Es ist wieder soweit - junge Rehkitze geboren!!!!!!!

Benutzeravatar
Nightmoon
Supermoderator
Supermoderator
Beiträge: 12845
Registriert: Di 18. Nov 2008, 22:16
Land: Deutschland
Wohnort: R-P
Hat sich bedankt: 91 Mal
Danksagung erhalten: 36 Mal
Geschlecht:

Es ist wieder soweit - junge Rehkitze geboren!!!!!!!

Beitrag von Nightmoon » Mi 11. Mai 2011, 20:49

Heute, ich war ja eigentlich auf der Suche nach ein paar schönen Insektenmotiven, da hörte ich ein seltsames Fiepsen. Ich Mal wieder ohne Brille unterwegs, man is ja doch ein bisschen eitel :hehe: höre zwar sehr guut, konnte aber nur die grobe Richtung peilen, denn ich sah ziemlich verschwommen. Naja, ich sah einen ungewöhnlich gefärbten Vogel in diese Richtung auf einem Pfahl sitzen und guckte den ungläubig an. Er sah irgendwie komisch von der Farbgebung her aus und ich hörte aber genau aus dieser Richtung diese komischen Fiepslaute. :grübel: :hm:
Ergo, was ich nicht kenne muss ich wissen, also stiefelte ich in des Vogels Richtung und hörte das Fiepsen deutlicher. Ich war ungefähr noch so 10m weg von der Stelle, da flog "Piepsi" auf und davon, aber das Fiepsen blieb. Da ahnte ich schon, dass es sich vielleicht doch um ein Rehkitz handeln könnte, denn diese Laute klangen genauso... hab aber in der letzten Zeit die Rehe hier echt vermisst. Es ist eine ziemlich lichte Wieseenebene, die aber rel. nah zu einer Hauptstraße hin anschließt, also nicht unbedingt der optimale Ort, um ein Kleines dort abzuparken. Rehmütter bekommen ja ihre Kitze an rel. geschützten Plätzen und belassen es dort ein paar Tage, bis sie eine "geeignete Unterkunft", Stelle gefunden haben, die für sie als sicher einzugrenzen sind.
Neben dieser Wiese grenzt zur einer Seite hin eine Schafweide, wo in einem umzäunten Stück Schafe rund um die Uhr weiden. Vielleicht dachte Mutter Reh, dass es deshalb ein sicherer Ort sein, denn die Schafe melden selbst Nachts kleinste Veränderungen, mit lautem Blöken an. :hm:
Naja, ich hab dann die Stelle rel. schnell gefunden und hab ganz schnell 2 Bildchen gemacht, danach hab ich den Platz schon beinahe fluchtartig verlassen, denn ich wollte auf keinen Fall, dass mein Geruch das Muttertier vertreibt. Zum besseren Größenabgleich, das Rehkitz lag in einer etwas höher bewachsenen Stelle, wo es von Gräsern und Luzerne umgeben war. Eigentlich die perfekte Tarnung würd ich meinen, wennd as Kleine nicht nach seiner Mutter gerufen hätte.
Für die, die neugierig auf so ein kleines Kitz sind, hab ich die Bilder geknipst (ich hatte die Kamera eh gerade bereit, da ich ja ursprünglich den merkwürdig aussehenden Vogel knipsen wollte) somit könnt Ihr euch so ein kleines Rehkitz ganz in Ruhe angucken.
Bild
Solltet Ihr aber selber ein kleines Kitz in Natura sehen, so bitte ich Euch, dass Ihr euch da so schnell, wie möglich verbröselt, dass sich das Muttertier nicht durch euch gestört fühlt und am Ende das Kleine gar nicht mehr annimmt. ....und noch eine Bitte an die Hundehalter, egal ob Euer Wauz jagdt oder nicht, sowas ist für jeden Hund wahnsinnig interessant, nehmt Eure Wauzis bitte an die Leine, auch wenn es eine waldarme Gegend ist, das ist das hier auch und trotzdem, wie man sieht, kommen auch hier Rehe vor und dem entsprechend haben sie irgendwo ihre Nachkommen!!! :bet:
Bild
Meine Bilder sind zwar nicht besonders scharf gelungen, aber darum gings mir auch gar nicht. Ich wollte Euch vielmehr damit sagen, dass man halt jetzt wieder sehr aufpassen muss, dass man nicht versehentlich auf so ein kleines Kitz trampelt oder Euer Hund so ein kleines Kitz aufscheucht und was weiß ich alles damit vielleicht noch macht... :( und alles nur, weil man es nicht gesehen oder gehört hat. Auch sollte man unbedingt die Finger von so einem Kitz lassen!!! Also bitte bitte nicht anfassen!!!!!!!
Das Kitz wurde ganz sicher nicht imStich gelassen, bei Rehen ist das ganz normal, dass sie tagsüber von der Mutter alleine leigen gelassen werden, sie kommen lediglich so 1- bis 2-mal vorbei, um das Kleine zu säugen. Öfter wäre für Mutter und Kitz zu gefährlich. Fressfeinde könnten die leichte Beute so viel zu schnell ausmachen. So süß die Kleinen auch aussehen, aber jeder fremde Geruch kann das Muttertier verscheuchen und dann nimmt sie ihr Kitz vielleicht nicht mehr an, deswegen auch das Kitz auf gar keinen Fall anfassen, auch wenn es noch so süß aussieht.
Das Kitz, welches ich geknipst hab, das war in der Rückenlänge höchstens 30 cm, wenn überhaupt. Es verhielt sich ganz still und guckte mich aber ziemlich ängstlich, aber neugierig zugleich an. Schwer zu beschreiben irgendwie, Niedlichkeitsfaktor ist enorm hoch, aber ich hab mir trotzdem nur die 2 Bildchen "gegönnt" und hab mich so schnell, wie möglich danach, aus dem Staub gemacht, denn kurz zuvor hatte ich schon etwas in einer nahen Böschung "knacksen" gehört. Wer weiß, vielleicht war das schon die Mama...

So sah der Fundort übrigens aus, als ich schon ein gutes Stück wieder weg war. Ich ha mir nur das eine Bild och getraut zu machen, weil ich da bereits weit genug weg war und der Wind so günstig stand, dass "Mama" mich auch nicht mehr riechen oder hören konnte.

Bild
Auf dem Bild weiter links, kann man die kleine Böschung schon sehen, ich nehme stark an, dass sich da das Muttertier aufhielt...


Bild
Meine süße kleine Tessamaus, ich hab dir immer versprochen, dich nicht leiden zu lassen, ich hoffe Du verzeihst mir.[/align]

Benutzeravatar
Tierliebhaberin
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 4770
Registriert: Fr 23. Jan 2009, 18:38
Land: Deutschland
Wohnort: im Norden
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: Es ist wieder soweit - junge Rehkitze geboren!!!!!!!

Beitrag von Tierliebhaberin » Mi 11. Mai 2011, 21:03

Ist das ein süßer Fratz.Danke für diese tollen Bilder Moony.
Ich hab so ein Rehkitz noch nie so nah gesehen :love:



Benutzeravatar
Nightmoon
Supermoderator
Supermoderator
Beiträge: 12845
Registriert: Di 18. Nov 2008, 22:16
Land: Deutschland
Wohnort: R-P
Hat sich bedankt: 91 Mal
Danksagung erhalten: 36 Mal
Geschlecht:

Re: Es ist wieder soweit - junge Rehkitze geboren!!!!!!!

Beitrag von Nightmoon » Mi 11. Mai 2011, 21:20

Ja, ich kann mir das Kitz jetzt wenigstens auch noch einmal ganz in Ruhe angucken, denn als ich davor stand, da blieb, mir keine Zeit, um noch großartig "herumzuwundern" oder die beste Kameraeinstellung zu suchen. Ich bin überrascht, dass man es doch so gut erkennen kann.
Ich hab in meiner Kindheit schon 2 Mal ein Kitz gesehen und einmal vor glaube 2 Jahren, da hatte ein Mann ein Rehkitz "beim Wickel", aber er trug es, als wolle er es gleich schlachten, :hm: das war bei Sera im Ort und das Kitz dagegen war schon sehr viel größer als das, was ich heute sah.

Keine Ahnung, was aus dem Kitz geworden ist, vielleicht weiß es Serafina? :grübel:


Bild
Meine süße kleine Tessamaus, ich hab dir immer versprochen, dich nicht leiden zu lassen, ich hoffe Du verzeihst mir.[/align]

Benutzeravatar
claudsi84
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 1688
Registriert: Sa 11. Sep 2010, 21:35
Land: Deutschland
Wohnort: Sachsen-Anhalt
Hat sich bedankt: 61 Mal
Danksagung erhalten: 22 Mal
Geschlecht:

Re: Es ist wieder soweit - junge Rehkitze geboren!!!!!!!

Beitrag von claudsi84 » Mi 11. Mai 2011, 21:24

Ist das niedlich...
Danke für den Beitrag :D


Bild

Benutzeravatar
Curly
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 4876
Registriert: Fr 20. Feb 2009, 19:08
Land: Deutschland
Wohnort: Hoher Norden
Hat sich bedankt: 74 Mal
Danksagung erhalten: 120 Mal
Geschlecht:

Re: Es ist wieder soweit - junge Rehkitze geboren!!!!!!!

Beitrag von Curly » Do 12. Mai 2011, 09:03

Danke für die tollen Bilder!
Von der Mama nix zu sehen?
Wie weit standest du entfernt, als du das Foto gemacht hast?



Benutzeravatar
Rennmaus
Hamster Supporter
Hamster Supporter
Beiträge: 1265
Registriert: Di 5. Mai 2009, 15:48
Land: Deutschland
Wohnort: Leipzig
Danksagung erhalten: 30 Mal
Geschlecht:

Re: Es ist wieder soweit - junge Rehkitze geboren!!!!!!!

Beitrag von Rennmaus » Do 12. Mai 2011, 16:47

Boah cool, ich hab noch nie eins in Natura gesehen!
Unser Hund hat vor Jahren nur mal nen Hasen aufgestöbert, bzw. ich bin fast drauf getreten, einen Schritt weiter und das wärs gewesen, aber da is er weg gerannt. Das war auch ne interessante Erfahrung. Aber so kleine Rehkitze kenn ich aus der Natur nicht.



Benutzeravatar
Guillaume
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 6
Registriert: Do 5. Mai 2011, 11:54
Land: Deutschland

Re: Es ist wieder soweit - junge Rehkitze geboren!!!!!!!

Beitrag von Guillaume » Mo 16. Mai 2011, 09:50

Ich schon, aber nicht aus meinen Gefilden, sondern aus dem Urlaub. Ich war vor einigen Jahren mal im Schwarzwald mit ein paar Freunden, um mal wieder ein bisschen Natur zu erleben. Das war ein cooles Motto, was wir auch erfüllt haben. Wir hatten uns eine kleine Holzhütte zu dritt mitten im nichts [url=http://www.belvilla.de/ferienwohnung-schwarzwald-deutschland]bei diesem Veranstalter[/url] gefunden und zugeschlagen. Von da aus mussten wir bestimmt eine Viertelstunde zum nächsten Ort mit Supermarkt fahren, aber das hat den Reiz ausgemacht. Wir haben den einen Mittag ein kleines Rehkitz genauso zusammengekauert im Rasen unseres "Gartens" gesehen. Naja, war halt mehr ein Feld, aber wir waren die einzigen in der Gegend, also wars unser Garten :D Zum Glück haben wir es nicht angefasst, wenn ich hier so lese, was das mit sich bringen kann.

Bei der einen [url=http://www.wandertouren-schwarzwald.de/]geführten Wanderung[/url], die wir unternommen haben wir sogar noch ein Kitz gesehen. Mussten anhalten und warten bis er weiterläuft. Man will es ja nicht verschrecken. Ich finde es schön, dass Wildtiere in Deutschland wieder häufiger werden ([url=http://www.planet-wissen.de/natur_technik/wildtiere/wildtiere_deutschland/index.jsp]Vgl.[/url]). Jetzt grade ist doch die große Diskussion um die neuen Wölfe im Osten, die wohl Schafe reißen oder so. Ich kann schon verstehen, dass man ein Problem damit hat, vor allem als Schäfer, aber ej! Finde es schon traurig, dass wir den Braunbären Bruno vor ein paar Jahren abgeschossen haben. Kann man nicht irgendwo der Natur ihren Lauf lassen?



Benutzeravatar
RuJo
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 1888
Registriert: So 9. Mai 2010, 17:33
Land: Deutschland
Hat sich bedankt: 91 Mal
Danksagung erhalten: 65 Mal
Geschlecht:

Re: Es ist wieder soweit - junge Rehkitze geboren!!!!!!!

Beitrag von RuJo » Mo 16. Mai 2011, 10:49

Ich bin dieses Jahr auch schon fast über eins gestolpert...das hat man davon, wenn man immer nur in den Bäumen nach Spinnen Ausschau hält.
Vorhin habe ich eine Mutter mit nicht mehr ganz kleinem Kitz gesehen (und zwei Kranichfamilien mit Jungen)

Bild


"Ein gutes Buch, das von majestätischer Unerschlossenheit an seiner Stelle im Regal steht, stellt die aufmunternste Form intellektueller Wandverkleidung dar!" (David Quammen "Die Hörner des Rhinozeros")

Zurück zu „Säugetiere“