Dringend, Haut auf bis aufs Fleisch

Moderatoren: Bigfoot63, Da4nG3L

Forumsregeln
Es gibt Kaninchenhalter, erfahrene Kaninchenhalter und sehr erfahrene Kaninchenhalter.
Nicht jeder kennt sich mit diversen Krankheiten aus.
Selbst als sehr erfahrener Kaninchenhalter kann man nicht alles kennen und wissen.

Alles, was hier im Forum speziell zu Krankheiten, Diagnosen, Medikamenten und deren Dosierungen zu finden ist, sind persönliche Erfahrungen, Tipps und Ratschläge.

Diese Tipps und Ratschläge ersetzen keinen Tierarztbesuch.

Es gibt sehr viele ernst zu nehmende Krankheiten, die man durch Eigenbehandlung/Eigentherapie noch verschlimmern kann.

Es ist daher wichtig, jede Medikamentenabgabe und Therapie unbedingt mit dem Arzt zu besprechen und gemeinsam nach der besten Lösung, für das jeweilige Tier zu suchen.

Also zieht bitte immer einen Tierarzt zu Rate. Selbstverständlich könnt Ihr die hier gegebenen Tipps und Ratschläge mit Eurem Tierarzt besprechen.
Benutzeravatar
ClaudiaL
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 6581
Registriert: Di 27. Okt 2009, 21:15
Land: Deutschland
Wohnort: Hessen
Hat sich bedankt: 408 Mal
Danksagung erhalten: 427 Mal
Geschlecht:

Dringend, Haut auf bis aufs Fleisch

Beitrag von ClaudiaL » So 29. Mai 2011, 17:24

Ich stelle mal eine Mail einer Freundin ein. Hat das schon mal jemand gesehen und weiß, was das sein könnte?

Hallo,

anbei ein Foto vom Hintern von Lisa.
Als sie im Juni 2010 zu uns kam, war die linke Seite - Inlingualtasche voller total stinkenden Eiter. Behandelt wurde damals mit PhlogASept und Äthakridinsalbe, Veracin bekam sie über 6 Wochen wegen des massiven Ulcus am rechten Auge. Die Tasche war nach ca. 8 Tagen deutlich abgeheilt.
Im November bekam Lisa eine Blasenentzündung, welche mit Marbocyl für 9 Tage behandlet wurde. Die linke Inlingualtsche war erneut entzündet und ab da habe ich das ständig beobachtet, gesäubert und mit Äthakridin (bei akuter Rötung) oder Pyolysinsalbe eingeschmiert.
Am 18.04. hatte Lisa plötzlich hohes Fieber und bekam für 9 Tage Marbocyl, nach Absetzen des AB zeigte sich erst die rechte Seite, dann die linke und dann wieder die rechte Seite stark entzündet. Im Laufe der vergangenen Woche eskalierte das derart, Lisa bekommt jetzt Veracin und Marbocyl täglich, behandelt wird seit Freitag so: vorsichtige Säuberung mit NaCl, anschließend wird die Fläche mit ProntoVetGel benetzt, das 3 mal täglich. Auch jetzt nach 2 Tagen unter dieser Behandlung gibt es null Besserung. Salben etc. will die TÄ nicht einsetzen, auch kein lokales Kortison. Zylexis wurde auch am Freitag verabreicht.
Zusätzlich bekommt sie noch tgl. 0,5 ml Cutis comp. von Heel sowie Schüssler Nr. 12, was ja zumindest nicht schaden wird.

Wer hat so etwas schon mal gesehen oder ähnliches? Wie wurde behandelt, gab es eine Diagnose, wenn ja, welche?
Wer kann mir noch irgendwelche Tipps geben?

Syphillis schließen wir aus, da das unter Veracin besser sein müßte, es gibt auch im übrigen keine weiteren Auffälligkeiten an Haut oder Fell.

Wäre dankbar für jeden Hinweis - vielleicht kann es auch noch jemand in seinem Forum posten, ob es da noch jemand gibt, der so etwas schon behandelt hat.


Lieben Gruß und danke im Voraus

So fing es auf der anderen Seite an

[url=http://imageshack.us/photo/my-images/831/mai2011ii057.jpg/]Bild[/url]

So sieht es aktuell aus

[url=http://imageshack.us/photo/my-images/405/mai2011iii003.jpg/]Bild[/url]


Wenn es mir schlecht geht, gehe ich nicht in die Apotheke, sondern zu meinem Buchhändler
(Philippe Djian)

schweinsnase77
Meerschweinchen Supporter
Meerschweinchen Supporter
Beiträge: 4427
Registriert: Fr 5. Feb 2010, 21:32
Land: Deutschland
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 59 Mal

Re: Dringend, Haut auf bis aufs Fleisch

Beitrag von schweinsnase77 » So 29. Mai 2011, 17:28

Habt ihr schon mal Multilind versucht?

ich find es hat so auf den unscharfen Fotos ähnlichkeit mit wundem Babypopo, bzw. wundem Babypopo mit Hefepilz


Mit freundlichen Grunzern

Annette

Mit 2 samtpfotigen Killern

Benutzeravatar
lapin
Administrator
Administrator
Beiträge: 30761
Registriert: Do 13. Nov 2008, 17:52
Land: Deutschland
Wohnort: stadtroda
Hat sich bedankt: 1783 Mal
Danksagung erhalten: 1080 Mal
Geschlecht:

Re: Dringend, Haut auf bis aufs Fleisch

Beitrag von lapin » So 29. Mai 2011, 17:33

So was ist mir persönlich noch nicht unter die Augen gekommen...
aber mir kam sofort ein Gedanke...
wurde mal ein Antibiogramm gemacht?

Marbocyl ist ja die ganze Zeit AB der Wahl...evtl doch ein anderes verwenden?
Wurde das Sekret/ der Eiter mal eingeschickt?


Lg lapin"Das Leben ist 10% was dir passiert und 90%, wie du darauf reagierst."

Benutzeravatar
ClaudiaL
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 6581
Registriert: Di 27. Okt 2009, 21:15
Land: Deutschland
Wohnort: Hessen
Hat sich bedankt: 408 Mal
Danksagung erhalten: 427 Mal
Geschlecht:

Re: Dringend, Haut auf bis aufs Fleisch

Beitrag von ClaudiaL » So 29. Mai 2011, 17:35

Das ist nicht wund, das hab ich derzeit bei Rosi, das ist auf bis aufs Fleisch. Du kannst da momentan nicht rumschmieren, das ist das Problem. Dann reißt Du alles weiter auf. Siehst Du das Weiße, das ist so Schmodder, wenn Du spülst geht das ab. Wenn Du da ne Salbe draufmachst bröckelt die nur rum, hat aber keine Chance zu wirken, zumal es halt gefährlich ist, weil man nicht weiß, ob man das Ganze mit einer Salbe verschlimmert.

Wenn Du nen wunden Po hast, ist die Haut glatt, hier bilden sich schon richtig Falten, weil die Haut komplett auf ist.


Wenn es mir schlecht geht, gehe ich nicht in die Apotheke, sondern zu meinem Buchhändler
(Philippe Djian)

Benutzeravatar
ClaudiaL
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 6581
Registriert: Di 27. Okt 2009, 21:15
Land: Deutschland
Wohnort: Hessen
Hat sich bedankt: 408 Mal
Danksagung erhalten: 427 Mal
Geschlecht:

Re: Dringend, Haut auf bis aufs Fleisch

Beitrag von ClaudiaL » So 29. Mai 2011, 17:39

lapin hat geschrieben:So was ist mir persönlich noch nicht unter die Augen gekommen...
aber mir kam sofort ein Gedanke...
wurde mal ein Antibiogramm gemacht?

Marbocyl ist ja die ganze Zeit AB der Wahl...evtl doch ein anderes verwenden?
Wurde das Sekret/ der Eiter mal eingeschickt?
Das Problem war oder ist, dass AB ja schon eingesetzt wurde/wird, so dass das Ergebnis eines Antibiotigramms verfälscht würde.

Ob schon eingeschickt wurde, weiß ich nicht, muss ich fragen, glaube aber nicht


Wenn es mir schlecht geht, gehe ich nicht in die Apotheke, sondern zu meinem Buchhändler
(Philippe Djian)

Benutzeravatar
lapin
Administrator
Administrator
Beiträge: 30761
Registriert: Do 13. Nov 2008, 17:52
Land: Deutschland
Wohnort: stadtroda
Hat sich bedankt: 1783 Mal
Danksagung erhalten: 1080 Mal
Geschlecht:

Re: Dringend, Haut auf bis aufs Fleisch

Beitrag von lapin » So 29. Mai 2011, 17:42

Ich hatte damals auch Marbocyl angewandt (subkutan)...
zeigte bei Schnupfen keinerlei Wirkung...
Antibiogramm zeigte seltsamerweise aber keine Resistenzen :grübel:, AB gewechselt seitdem Ruhe...

Von den Fällen her nicht zu vergleichen, aber zeigt auf, wie wichtig manchmal ein AB-Wechsel sein KÖNNTE.

Kann man zu dem Kaninchen an sich mal mehr erfahren?

Wie alt ist sie jetzt?
Als sie 2010 zu ihr kam, wo kam sie dann her?
Weiß man was zu ihrer Vergangenheit?
Ist sie kastriert?


Lg lapin"Das Leben ist 10% was dir passiert und 90%, wie du darauf reagierst."

Benutzeravatar
Entensusi
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 6005
Registriert: Sa 9. Okt 2010, 20:41
Land: Deutschland
Hat sich bedankt: 380 Mal
Danksagung erhalten: 282 Mal
Geschlecht:

Re: Dringend, Haut auf bis aufs Fleisch

Beitrag von Entensusi » So 29. Mai 2011, 17:49

Ich finde, das hat optisch sehr viel Ähnlichkeit mit Ramses' "Geschichte"...

[url]http://www.tierpla.net/gesundheit-kaninchen/ramses-seltsame-schwellung-t9717.html[/url]

Leider ist es bei uns so schlecht ausgegangen, dass ich bestimmt nichts raten kann. :heul:

edit: kann mir jemand das mit der "Inlingualtasche" näher erklären? :hm: bei Tante Googel hab ich gerade nichs Erhellendes gefunden.


Liebe Grüße, Entensusi und ihre Tiere

Benutzeravatar
ClaudiaL
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 6581
Registriert: Di 27. Okt 2009, 21:15
Land: Deutschland
Wohnort: Hessen
Hat sich bedankt: 408 Mal
Danksagung erhalten: 427 Mal
Geschlecht:

Re: Dringend, Haut auf bis aufs Fleisch

Beitrag von ClaudiaL » So 29. Mai 2011, 17:52

lapin hat geschrieben:Ich hatte damals auch Marbocyl angewandt (subkutan)...
zeigte bei Schnupfen keinerlei Wirkung...
Antibiogramm zeigte seltsamerweise aber keine Resistenzen :grübel:, AB gewechselt seitdem Ruhe...

Von den Fällen her nicht zu vergleichen, aber zeigt auf, wie wichtig manchmal ein AB-Wechsel sein KÖNNTE.

Kann man zu dem Kaninchen an sich mal mehr erfahren?

Wie alt ist sie jetzt?
Als sie 2010 zu ihr kam, wo kam sie dann her?
Weiß man was zu ihrer Vergangenheit?
Ist sie kastriert?
Also Marbo bekommt sie erst frisch und kann derzeit noch nicht gewechselt werden, muss erst geschaut werden, ob Besserung eintritt. Derzeit erste Wahl, da kombinierbar mit Veracin.

Sie hat ein Glaukom auf beiden Augen und ist blind, nicht behandlungsbedürftig.

Sie ist 6 Jahre, 5 kg, sie kam aus einer Bucht vom Züchter, Zuchthäsin und ist nicht kastriert.


Wenn es mir schlecht geht, gehe ich nicht in die Apotheke, sondern zu meinem Buchhändler
(Philippe Djian)

Benutzeravatar
ClaudiaL
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 6581
Registriert: Di 27. Okt 2009, 21:15
Land: Deutschland
Wohnort: Hessen
Hat sich bedankt: 408 Mal
Danksagung erhalten: 427 Mal
Geschlecht:

Re: Dringend, Haut auf bis aufs Fleisch

Beitrag von ClaudiaL » So 29. Mai 2011, 18:00

Entensusi hat geschrieben: edit: kann mir jemand das mit der "Inlingualtasche" näher erklären? :hm: bei Tante Googel hab ich gerade nichs Erhellendes gefunden.
Lingualtaschen sind die Taschen rechts und links neben dem Geschlechtsorgan, die man regelmäßig kontrollieren und säubern sollte.


Wenn es mir schlecht geht, gehe ich nicht in die Apotheke, sondern zu meinem Buchhändler
(Philippe Djian)

Benutzeravatar
lapin
Administrator
Administrator
Beiträge: 30761
Registriert: Do 13. Nov 2008, 17:52
Land: Deutschland
Wohnort: stadtroda
Hat sich bedankt: 1783 Mal
Danksagung erhalten: 1080 Mal
Geschlecht:

Re: Dringend, Haut auf bis aufs Fleisch

Beitrag von lapin » So 29. Mai 2011, 18:13

Sie kann sich aber selber reinigen in dem Bereich oder?
Denn die eigenständige Geschlechtstaschenreinigung ist ja wichtig, um Entzündungen eben vorzubeugen?

Blinddarmkot kann sie zB ohne Probleme aufnehmen?


Lg lapin"Das Leben ist 10% was dir passiert und 90%, wie du darauf reagierst."

Benutzeravatar
Isa
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 8972
Registriert: So 11. Apr 2010, 11:41
Land: Deutschland
Wohnort: Bietigheim-Bissingen
Hat sich bedankt: 285 Mal
Danksagung erhalten: 348 Mal
Geschlecht:

Re: Dringend, Haut auf bis aufs Fleisch

Beitrag von Isa » So 29. Mai 2011, 18:20

Claudi, weißt du denn ob mal eine Kotprobe und/oder Blutprobe entnommen und untersucht wurde?.
Ganz ganz oft ist es so, dass bei Hautproblemen jeglicher Art die Ursache im Darm zu finden ist.
Die Haut als das größte Organ gibt meist nur ein Zeichen "Hey hier innen stimmt was nicht".
Und so kann es dann sein, dass wenn man hier von außen (mit einer Salbe z.B.) ran geht, nur das Symptom verschindet, nicht aber die Ursache.


Bild

Benutzeravatar
Murx Pickwick
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 11688
Registriert: Sa 10. Jan 2009, 17:45
Land: Deutschland
Hat sich bedankt: 289 Mal
Danksagung erhalten: 1721 Mal

Re: Dringend, Haut auf bis aufs Fleisch

Beitrag von Murx Pickwick » So 29. Mai 2011, 18:23

kann mir jemand das mit der "Inlingualtasche" näher erklären?
Ich denke, daß du unter Inguinaltaschen (Sinus inguinales) fündig werden wirst. In Deutsch heißt das einfach nur Geschlechtsecken ... anschaulich, einfach und genau genug für uns Normalmenschen :D
Innerhalb dieser Geschlechtsecken sitzen die Leistendrüsen (Fachbegriff wäre Inguinaldrüsen oder Glandulae inguinales, für die, welche Latein mögen :P)
Inlingualtaschen dagegen gibts beim Kaninchen nicht ... das wäre dann höchstens eine spezielle Hirnbildung bei der Frau, ein besonderes Sprachzentrum für sinnlosen Smalltalk, welcher bei Blondinchen besonders ausgeprägt sein soll :X

Merke:
inlinguinal = die Sprache betreffend
Inguinal = die Leistengegend betreffend

Zum Fall:

Wurde schon auf Gebärmutterentzündung, Gebärmutterhalskrebs oder ähnliches untersucht?
Wäre das erste, was mir zu einfällt ...

Wie wurde und wird gefüttert?
Vielleicht gibt es hier weitere Anhaltspunkte.

Seit wann existiert das Glaukom?

Ist bekannt, welche "Rassen" da mitgemischt haben?
Fellfärbung?



schweinsnase77
Meerschweinchen Supporter
Meerschweinchen Supporter
Beiträge: 4427
Registriert: Fr 5. Feb 2010, 21:32
Land: Deutschland
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 59 Mal

Re: Dringend, Haut auf bis aufs Fleisch

Beitrag von schweinsnase77 » So 29. Mai 2011, 19:16

Versuchts trotzdem mal an ner kleinen Ecke mit Multilind....siehst da dann ob es besser wird. Mit Wund meinte ich richtig Wund also auch Richtugn Dekubitus und nässenden Wunden.

Ist mal Zucker getestet worden?


Mit freundlichen Grunzern

Annette

Mit 2 samtpfotigen Killern

Benutzeravatar
ClaudiaL
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 6581
Registriert: Di 27. Okt 2009, 21:15
Land: Deutschland
Wohnort: Hessen
Hat sich bedankt: 408 Mal
Danksagung erhalten: 427 Mal
Geschlecht:

Re: Dringend, Haut auf bis aufs Fleisch

Beitrag von ClaudiaL » So 29. Mai 2011, 20:43

Das sind jetzt Fragen, die ich alle so nicht beantworten kann, ich geb mal meiner Freundin den Link, Antworten folgen.....


Wenn es mir schlecht geht, gehe ich nicht in die Apotheke, sondern zu meinem Buchhändler
(Philippe Djian)

Benutzeravatar
ClaudiaL
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 6581
Registriert: Di 27. Okt 2009, 21:15
Land: Deutschland
Wohnort: Hessen
Hat sich bedankt: 408 Mal
Danksagung erhalten: 427 Mal
Geschlecht:

Re: Dringend, Haut auf bis aufs Fleisch

Beitrag von ClaudiaL » So 29. Mai 2011, 21:16

Also, Zucker schließe ich aus, Stick war in keiner Hinsicht auffällig.
Keine Blutprobe, keine Kotprobe. Sie macht sich selbst sauber und nimmt ihren Blinddarmkot auf - davon ab kontrolliere ich ihren Hintern seit November letzten Jahres mindestens jeden 2. Tag, da ist nie was eingesat vom Kot oder angepinkelt.
Noch vergessen, sie bekommt jetzt auch Panacur.
Die Gebärmutter ist verdickt, aber nicht gefüllt, es gibt auch keinen Ausfluß oder irgendeine Auffälligkeit am Geschlecht an sich. Gebärmuttrhalskrebs - keine Ahnung, wie man das feststellen will, wußte nicht, das es gynäkologische Untersuchungen beim Kaninchen gibt.
Glaukom hat sie seit mutmaßlich 4 Jahren, sehe da jetzt auch keinen direkten Zusammenhang.
Fütterung ist Frischfutter plus Sämereien - alles was dick macht, da sie deutlich untergewichtig ist, wiegt ca. 4,86 kg, Sollgewicht etwa 5,8-6 kg.
Ist nur eine Rasse, ein belgisches Bartkaninchen, eben braun.
Anzunehmenderweise hat sie Spondylose, Muskulatur ist minimal ausgeprägt, sie ist blind und bewegt sich halt nicht viel. Keine akuten Probleme beim Kot- und Urinabsatz.


Wenn es mir schlecht geht, gehe ich nicht in die Apotheke, sondern zu meinem Buchhändler
(Philippe Djian)

Benutzeravatar
Murx Pickwick
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 11688
Registriert: Sa 10. Jan 2009, 17:45
Land: Deutschland
Hat sich bedankt: 289 Mal
Danksagung erhalten: 1721 Mal

Re: Dringend, Haut auf bis aufs Fleisch

Beitrag von Murx Pickwick » So 29. Mai 2011, 22:09

Eventuell wäre ein Tumor auf nem Röntgenbild sichtbar ... sicher ist das jedoch nicht.
Was sagt der TA zu der Möglichkeit Gebärmutterkrebs?

War das Kaninchen schon immer so leicht?
Wenn sie erst in den letzten Monaten/dem letzten Jahr so abgenommen hat, wäre das ein weiteres Indiz Richtung Tumor.

Ich nehme an, daß nicht nur das Gewicht beachtet wurde?
Wenn sie die Kleinste im Wurf war, kann es nämlich durchaus sein, daß sie nur die Hälfte von ihren Wurfgeschwistern wiegt, ohne zu dünn zu sein ... dann dürfte man jedoch das Gewicht nicht als Symptom sehen.

Die Spondylose, hat man da Anhaltspunkte, wie die entstanden ist?
Unfallbedingt?
Ernährungsbedingt?
Über zwei Jahre lang Buchtenhaltung oder Käfighaltung?



Benutzeravatar
ClaudiaL
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 6581
Registriert: Di 27. Okt 2009, 21:15
Land: Deutschland
Wohnort: Hessen
Hat sich bedankt: 408 Mal
Danksagung erhalten: 427 Mal
Geschlecht:

Re: Dringend, Haut auf bis aufs Fleisch

Beitrag von ClaudiaL » So 29. Mai 2011, 22:20

und hier die Antworten ;)

zu den weiteren Fragen: Krebs wurde nicht ausgeschlossen, ist aber auch nicht wirklich wahrscheinlich, Gebärmutter ist verdickt, aber nicht gefüllt, es gibt keinen Ausfluß, also keinen Anhaltspunkt.
Als Lisa letztes Jahr kam, hatte sie 4,6 kg, hat also eigentlich etwas zugenommen. Sie frißt auch mit gutem Appetit (immer noch!), aber über die 5-kg-Marke bekomme ich sie nicht. Muss auch nicht sein, so ist es sicher besser fürs Skelett.
Spondylosen sind bei der Größenordnung nicht selten und sie bewegt sich halt sehr hakelig.
Sie kommt aus 5 Jahren Buchtenhaltung, davon ca. 3 Jahre blind, wo sie sich also außerhalb bei der Reinigung auch nicht vom Fleck bewegt hat.
Hier ist sie eigentlich im Gehege unterwegs, aber Muskulatur baut sie eben kaum auf, da sie sich immer sehr vorsichtig bewegt - weil sie eben alles ertasten muss.
Zudem hat sie eine Problematik der Vorderläufe, sie läuft quasi auf dem ganzen Fuß und dadurch muss alles speziell geplstert sein, damit sie sich die Füsse nicht wund läuft.
Unterernährt war sie sicher nicht zuletzt bei der Ankunft, da ihr rechtes Auge eine massiven Ulcus aufwies, der da so schmerzhaft war, daß sie wohl 2 Tage schon nicht gefressen hatte.


Wenn es mir schlecht geht, gehe ich nicht in die Apotheke, sondern zu meinem Buchhändler
(Philippe Djian)

Benutzeravatar
Nightmoon
Supermoderator
Supermoderator
Beiträge: 12845
Registriert: Di 18. Nov 2008, 22:16
Land: Deutschland
Wohnort: R-P
Hat sich bedankt: 91 Mal
Danksagung erhalten: 36 Mal
Geschlecht:

Re: Dringend, Haut auf bis aufs Fleisch

Beitrag von Nightmoon » So 29. Mai 2011, 22:56

Hast Du Mal Acridinsalbe ausprobiert? Diese soll ja speziell bei Meeris und Kaninchen gegen wunde Stellen und kleine Wunden sowas entzündungshemmend und heilend wirken.
Lilly hat geschrieben:Gebärmutter ist verdickt, aber nicht gefüllt, es gibt keinen Ausfluß, also keinen Anhaltspunkt.
Bei einer Gebärmutterentzündung hat man selten von Anfang an Ausfluss, wenn es zu Ausfluss kommt, dann ist die Entzündung zumeist schon sehr akut, bzw. geht das eitrige Sekret auf natürlichem Wege aus dem Körper.
Behandeln kann ma es auf pflanzlicher Ebende mit Kräutern (Sonnenhut, Kamille, Echinacea..), aber auf die Gabe von AB kann m. E., bin ja keinTA - nicht verzichtet werden. Bei Gebärmutterentündungen kommt es häufig zu deutlich erhöhter Wasseraufnahme, aber Fieber ist auch eines der ersten Anzeichen dafür. Die Normaltemperatur bei Kaninchen leigt wohl so zwischen 38,5°C bis 40°C auch möglich.
Vielleicht helfen dir die Infos?!? :lieb:


Bild
Meine süße kleine Tessamaus, ich hab dir immer versprochen, dich nicht leiden zu lassen, ich hoffe Du verzeihst mir.[/align]

Benutzeravatar
Murx Pickwick
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 11688
Registriert: Sa 10. Jan 2009, 17:45
Land: Deutschland
Hat sich bedankt: 289 Mal
Danksagung erhalten: 1721 Mal

Re: Dringend, Haut auf bis aufs Fleisch

Beitrag von Murx Pickwick » So 29. Mai 2011, 23:11

Sie kommt aus 5 Jahren Buchtenhaltung, davon ca. 3 Jahre blind, wo sie sich also außerhalb bei der Reinigung auch nicht vom Fleck bewegt hat.
Ist mehr wie genug Erklärung für die Spondylose ... schon nach zwei Jahren Buchtenhaltung zeigen die meisten Kaninchen Veränderungen an der Wirbelsäule, das muß nicht mal Fütterungs- oder sonstwie bedingt sein, das ist einfach, weil die Kaninchen sich in engen Käfigen und Buchten nicht richtig strecken und bewegen können.

Tumor ist nicht unwahrscheinlich, nur weil die Gebärmutter nicht gefüllt ist ... sitzt der Tumor an der Gebärmutterwand, wird es nur zu Verdickungen der Gebärmutter kommen, ebenso wenn die Eierstöcke entartet sind.
Wäre dann vermutlich nur noch feststellbar, wenn kastriert wird.
Verdickungen an der Gebärmutterwand jedenfalls deuten schon drauf hin, daß da was im Argen ist - sei es ein Hormonproblem, Zystenbildung (wobei, die müßten ja unterm Röntgen sichtbar sein) oder eben Tumor ... aber da ist nix eindeutiges, wo man sagen kann, DAS ist es ...

Gibt aber noch ne ganz andere Möglichkeit, was die OP fast schon ausschließt ... sie scheint ja ziemlich mitgenommen zu sein, wenn sie nicht nur Spondylose hat und blind ist - insgesamt deuten diese vielen Behinderungen (Glaucom, Vorderlaufproblematik, verdickte Gebärmutterwand) darauf hin, daß sie ein Murkel ist ... zu klein geboren, zuwenig Milch abbekommen, nicht richtig gewachsen ...
Sehr wahrscheinlich ist dann auch ein marodes Immunsystem, eventuell sogar eine der vielen möglichen Autoimmunerkrankungen und dadurch erst verursacht diese ständigen Entzündungen der Leistendrüsen/Geschlechtsecken.
ka, ob und wie man das abklären lassen kann ... jedenfalls bedeutet in so einem Fall eine OP ein stark erhöhtes Risiko.

E. c. hatte sie noch nie?
Oder ist sie zusätzlich noch Schnupfer?



Benutzeravatar
ClaudiaL
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 6581
Registriert: Di 27. Okt 2009, 21:15
Land: Deutschland
Wohnort: Hessen
Hat sich bedankt: 408 Mal
Danksagung erhalten: 427 Mal
Geschlecht:

Re: Dringend, Haut auf bis aufs Fleisch

Beitrag von ClaudiaL » Mo 30. Mai 2011, 12:05

und die Antwort:


Acridinsalbe = Äthakridinsalbe - hatte ich bisher immmer gute Erfolge, aber
da war auch noch Haut drauf. Kräuter werde ich sicher versuchen - danke.

Lisa war ein Mädel von einem 2-er-Wurf, das deutlich größere Tier, sicher
kein Kümmerling. Sie ist nicht untergewichtig in Bezug auf ihre Rasse,
sondern untergewichtig in Anbetracht ihrer Körpergröße - hoffe, so ist das
verständlicher. Ihr Immunsystem kann sooo schlecht nicht sein, sonst wäre
sie sicher gar nicht erst so alt geworden.
Kein Schnupfer, E.C. wurde noch nicht getestet, sie bekommt aber
vorsichtshalber Panacur.
Eine OP im jetzigen akuten Zustand ist eh nicht möglich. Wenn das alles
wieder abheilen sollte, dann könnte man einen Abstrich aus den Taschen
machen lassen und sehen, was bei rauskommt.
Ich suche aktuell vor allem nach Möglichkeiten zur Behandlung.
Heute, am 3. Tag unter Marbocyl und mit ProntoVet kann man sicher sagen, daß
die Rötung auf der linken Seite zurückgegangen ist und ich "meine", das auf
der rechten Seite dieses "Gematsche" nachläßt.
Meine Freundin sprach jetzt Medis aus der Dekubituspflege an, kennt jemand
eine Wundbehandlung mit Silber, möglichst als spray oder Gel?


Wenn es mir schlecht geht, gehe ich nicht in die Apotheke, sondern zu meinem Buchhändler
(Philippe Djian)

Benutzeravatar
Gianna
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 156
Registriert: Mi 25. Aug 2010, 09:52
Land: Deutschland
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Dringend, Haut auf bis aufs Fleisch

Beitrag von Gianna » Fr 3. Jun 2011, 18:34

Ich kenn mich eigentlich ganz gut aus in Bezug auf Wundheilung, allerdings sehe ich hier die Schwierigkeit, dass man es ja nicht verbinden kann. Solltet ihr das mit einem Verband irgendwie hinbekommen, hätte ich sicher den einen oder anderen Tip. Aber wie soll das gehen :hm: Über Silberspray habe ich schon öfter was gelesen und bei unserer Häsin wurde es nach der OP einmalig auf die Kastrationsnaht gesprüht. Bei so einer offenen Wunde/ einem offenen Geschwür würde ich es aber nicht unbedingt anwenden. Andererseits habt ihr auch nichts zu verlieren, schaden wird es wohl nicht und vielleicht hilft es ja doch. Google mal Silberwasser oder kolloidales Silber.



Benutzeravatar
lapin
Administrator
Administrator
Beiträge: 30761
Registriert: Do 13. Nov 2008, 17:52
Land: Deutschland
Wohnort: stadtroda
Hat sich bedankt: 1783 Mal
Danksagung erhalten: 1080 Mal
Geschlecht:

Re: Dringend, Haut auf bis aufs Fleisch

Beitrag von lapin » Fr 3. Jun 2011, 18:49

https://www.tierpla.net/allgemein/kolloidales-silber-t451.html" onclick="window.open(this.href);return false;? :D

Wie siehts denn aus @ Lilly unverändert?


Lg lapin"Das Leben ist 10% was dir passiert und 90%, wie du darauf reagierst."

Benutzeravatar
ClaudiaL
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 6581
Registriert: Di 27. Okt 2009, 21:15
Land: Deutschland
Wohnort: Hessen
Hat sich bedankt: 408 Mal
Danksagung erhalten: 427 Mal
Geschlecht:

Re: Dringend, Haut auf bis aufs Fleisch

Beitrag von ClaudiaL » Fr 3. Jun 2011, 20:25

Ich durfte Lisa heute persönlich kennen lernen :liebe: Die Seite, die auf dem Foto sehr schlimm aussieht, sieht jetzt eigentlich ganz gut aus, so wie Rosis kahler Po. Dafür ist aber die andere Seite nun schlechter geworden. Die jetzige Behandlung scheint aber anzuschlagen.

Die Bilder gingen auch an meine TÄin uns sie meinte es sieht schwer nach Syphilis aus.


Wenn es mir schlecht geht, gehe ich nicht in die Apotheke, sondern zu meinem Buchhändler
(Philippe Djian)

Benutzeravatar
lapin
Administrator
Administrator
Beiträge: 30761
Registriert: Do 13. Nov 2008, 17:52
Land: Deutschland
Wohnort: stadtroda
Hat sich bedankt: 1783 Mal
Danksagung erhalten: 1080 Mal
Geschlecht:

Re: Dringend, Haut auf bis aufs Fleisch

Beitrag von lapin » Fr 3. Jun 2011, 20:29

Wie kann es bei einem Kaninchen zu so etwas kommen Oo...hab ich noch nie gehört...
aber wenn es so ist, hat man ja einen besseren Ansatzpunkt. :daum:


Lg lapin"Das Leben ist 10% was dir passiert und 90%, wie du darauf reagierst."

Benutzeravatar
ClaudiaL
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 6581
Registriert: Di 27. Okt 2009, 21:15
Land: Deutschland
Wohnort: Hessen
Hat sich bedankt: 408 Mal
Danksagung erhalten: 427 Mal
Geschlecht:

Re: Dringend, Haut auf bis aufs Fleisch

Beitrag von ClaudiaL » Fr 3. Jun 2011, 20:31

Muss man jetzt mal schauen, ist ja nicht sicher, ob es das ist.


Wenn es mir schlecht geht, gehe ich nicht in die Apotheke, sondern zu meinem Buchhändler
(Philippe Djian)

Benutzeravatar
lapin
Administrator
Administrator
Beiträge: 30761
Registriert: Do 13. Nov 2008, 17:52
Land: Deutschland
Wohnort: stadtroda
Hat sich bedankt: 1783 Mal
Danksagung erhalten: 1080 Mal
Geschlecht:

Re: Dringend, Haut auf bis aufs Fleisch

Beitrag von lapin » Fr 3. Jun 2011, 20:34

Ich hab gegoogelt es gibt tatsächlich Kaninchensyphilis :strange:

Penicillin ist wohl die beste Behandlungsmethode (sind sie mit Veracin schon auf dem besten Weg), wenn man Fr. Dr. Drescher Glauben schenkt ;)!
https://www.birgit-drescher.de/kaninchen05.html" onclick="window.open(this.href);return false;


Lg lapin"Das Leben ist 10% was dir passiert und 90%, wie du darauf reagierst."

Benutzeravatar
Col
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 2092
Registriert: Mo 5. Apr 2010, 11:55
Land: Deutschland
Wohnort: Niedersachsen
Hat sich bedankt: 217 Mal
Danksagung erhalten: 153 Mal
Geschlecht:

Re: Dringend, Haut auf bis aufs Fleisch

Beitrag von Col » Fr 3. Jun 2011, 23:31

Ach man...die arme Maus hat aber auch ein ganz schönes Päckchen zu tragen :(.
Nochmal zur Wundbehandlung: ich habe damals, bei Luises aufgebissenen Hautwunden, Wecesin-Puder von Weleda benutzt. Eine Salbe konnte ich ihr auch nicht auf die nässenden Wunden schmieren, aber mit Hilfe des Puders sind die Wunden immer schön abgetrocknet.

Ich drücke für Lisa ganz fest die Daumen !


Bild[/align][/align] "Jede Begegnung, die unsere Seele berührt, hinterlässt in uns eine Spur die nie ganz verweht."
Luise und Pedro, ihr seid für immer in meinem Herzen
Bild!

Zurück zu „Kaninchen Gesundheit“