Wie genau füttert ihr?

Moderatoren: Venga, Mrs Rabbit

Benutzeravatar
saloiv
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 12304
Registriert: Di 25. Nov 2008, 23:42
Land: Deutschland
Wohnort: Landsberg
Hat sich bedankt: 217 Mal
Danksagung erhalten: 309 Mal
Geschlecht:

Wie genau füttert ihr?

Beitrag von saloiv » Sa 26. Mär 2011, 14:01

Mich würde interessieren, wie genau ihr eure Hunde ernährt. Je genauer ihr das beschreibt, desto besser.

Wie oft am Tag bekommt euer Hund zu fressen?
Was bekommt er genau (Futtersorte bzw. einzelne Bestandteile bei BARF), wie oft?
In welcher Menge?
Was gibt es "zwischendurch"/als Leckerlie?
Steht immer Futter zur Verfügung? Ist es sofort weg gefressen? Bleibt es eine Weile stehen?
usw.
Wichtig dazu noch: Welche Rasse haltet ihr?


Bild
Ich wünsche Dir...
dass Du arbeitest als würdest Du kein Geld brauchen.
dass Du liebst, als hätte Dich noch nie jemand verletzt.
dass Du tanzt, als würde keiner hinschauen.
dass Du singst, als würde keiner zuhören.
dass Du lebst, als wäre das Paradies auf Erden.

Benutzeravatar
freigänger
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 6496
Registriert: So 17. Jan 2010, 15:03
Land: Oesterreich
Wohnort: österreich
Hat sich bedankt: 209 Mal
Danksagung erhalten: 184 Mal
Geschlecht:

Re: Wie genau füttert ihr?

Beitrag von freigänger » Sa 26. Mär 2011, 14:20

parson jack russel mix mit verdauungsprobleme, ca. 11j.
seit einigen monaten:
breiiger reis
huhn 'totgekocht'
kutteln und pferd roh :freu:
1 fischstäbchen pro woche
stückchen banane fallweise
abwechselnd: prise salz, bierhefe, heilerde, tiermoor
mit heißem wasser übergossen = zimmertemperatur
menge: wieg ich nicht. ca. halbe schüssel (inkl. wasser)
ca. 8, 12, 17 uhr
die geputzte schüssel bleibt
keine nascherein/leckerlis


liebe grüße freigänger mit Bild vom 18.6.00 bis 14.4.12 begleitete mich cano treu und in liebe, wie nur ein hund kann. danke cano. Wer wagt, kann verlieren. Wer nicht wagt, hat schon verloren. (b.brecht)

BerlinPaws
Gast
Gast
Beiträge: 65
Registriert: Fr 10. Dez 2010, 14:28
Land: Deutschland
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Wie genau füttert ihr?

Beitrag von BerlinPaws » Sa 26. Mär 2011, 15:30

Wie oft am Tag bekommt euer Hund zu fressen?
Taxi bekommt 1x am Tag (abends), Pikachu aufgrund ihres Alters noch 2x täglich

Was bekommt er genau (Futtersorte bzw. einzelne Bestandteile bei BARF), wie oft?
Habe früher gebarft, da haben wir alles zusammen gemixt, was gerade da war.
Heute gibt es für Taxi Belcando Dosen und für Pikachu Belcando Junior

In welcher Menge?
Taxi eine Dose (800g).
Pikachu momentan 200 g.

Was gibt es "zwischendurch"/als Leckerlie?
Das, was gerade da ist. Meist Platinum, aber auch Welpenfutter oder Leberwurst (aus der Tube).

Steht immer Futter zur Verfügung? Ist es sofort weg gefressen? Bleibt es eine Weile stehen?
Nein, Futter steht nicht zur Verfügung, sondern gibt es dann, wenn auch gefressen wird. Es wird sofort gefressen und dann auch wieder weggeräumt.
Bei drei Hunden bleibt da nix mehr übrig ;)

Wichtig dazu noch: Welche Rasse haltet ihr?
Australian Shepherds.
Taxi: Schulterhöhe 52cm, rund 20 kg
Pikachu: momentan SH 42cm, rund 11 kg



Benutzeravatar
lapin
Administrator
Administrator
Beiträge: 30761
Registriert: Do 13. Nov 2008, 17:52
Land: Deutschland
Wohnort: stadtroda
Hat sich bedankt: 1785 Mal
Danksagung erhalten: 1080 Mal
Geschlecht:

Re: Wie genau füttert ihr?

Beitrag von lapin » So 27. Mär 2011, 10:27

Yorkshire Terrier.

Futternapf ist 24h mit Trockenfutter gefüllt.
Muss nur einmal täglich aufgefüllt werden.

Zwischendurch gibt es auf das Trockenfutter, entweder rohe Hühnchenherzen oder Rindergulasch, nur einmal am Tag (wenn überhaupt).
Leckerliestangen gibt es immer zwischendurch.

Nicht unerwähnt sollte bleiben, dass sich Lucy unentwegt bei den Kaninchen mit durchfrisst, das heißt Obst und Gemüse hat sie auch tgl ad libitum zur Verfügung!


Lg lapin"Das Leben ist 10% was dir passiert und 90%, wie du darauf reagierst."

Benutzeravatar
saloiv
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 12304
Registriert: Di 25. Nov 2008, 23:42
Land: Deutschland
Wohnort: Landsberg
Hat sich bedankt: 217 Mal
Danksagung erhalten: 309 Mal
Geschlecht:

Re: Wie genau füttert ihr?

Beitrag von saloiv » So 27. Mär 2011, 10:55

Welches Trockenfutter füttert ihr Lucy?


Bild
Ich wünsche Dir...
dass Du arbeitest als würdest Du kein Geld brauchen.
dass Du liebst, als hätte Dich noch nie jemand verletzt.
dass Du tanzt, als würde keiner hinschauen.
dass Du singst, als würde keiner zuhören.
dass Du lebst, als wäre das Paradies auf Erden.

Benutzeravatar
lapin
Administrator
Administrator
Beiträge: 30761
Registriert: Do 13. Nov 2008, 17:52
Land: Deutschland
Wohnort: stadtroda
Hat sich bedankt: 1785 Mal
Danksagung erhalten: 1080 Mal
Geschlecht:

Re: Wie genau füttert ihr?

Beitrag von lapin » So 27. Mär 2011, 10:58

Aktuell von ALDI, keine Ahnung wie das heißt (die bieten nur eine Sorte an)...sind aber eh am experimentieren.
Das von ALDI scheint sehr energiereich zu sein, sie dreht ziemlich ab, mal sehen was uns als nächstes in die Finger fällt!

Das passende für Lucy haben wir noch nicht gefunden ;)!

EDIT: Das hier...[url=http://www.testberichte.de/test/produkt_tests_aldi_nord__alnutra_high_premium_trockennahrung_p81864.html]Alnatura High Premium[/url]


Lg lapin"Das Leben ist 10% was dir passiert und 90%, wie du darauf reagierst."

Benutzeravatar
Milo
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 12
Registriert: Di 22. Mär 2011, 12:30
Land: Deutschland

Re: Wie genau füttert ihr?

Beitrag von Milo » Mo 28. Mär 2011, 10:49

Wie oft am Tag bekommt euer Hund zu fressen?
Milo bekommt zweimal am Tag, jeweils nach den Gassi-Runden, eine Mahlzeit und ein bis zweimal am Tag einen getrockneten Schafspansen.

Was bekommt er genau (Futtersorte bzw. einzelne Bestandteile bei BARF), wie oft?
So genau kann ich das nicht sagen, es kommt halt immer darauf an, was Frauchen noch im TK-Fach hat.
Straußenfleisch, Antilope, Hirsch, Pferd, Lamm, Huhn und Pute und das in allen Variationen: gewolft, gehackt, geschnitten, Herzen, Mägen, Hälse, Knochen, Allerlei... An Gemüse gibt es hauptsächlich: Karotten, Chinakohl, Kohlrabi, Salat, Gurke, Zucchini und manchmal Brokkoli. Obst frisst sie gerne: Apfel, Banane *schmatz*, Birne, Himbeeren, Erdbeeren, Mandarinen. Gaaanz selten gibts mal ne Kartoffel. Zusätzlich: Leinensamenöl. An Kräutern und Nahrungsergänzung arbeiten wir gerade :lieb:


In welcher Menge?
ca. 200g Fleisch + Gemüse/ Obst nach Gefühl. Alle zwei Tage einen Teelöffel Öl dazu.

Steht immer Futter zur Verfügung? Ist es sofort weg gefressen? Bleibt es eine Weile stehen?
Nein! Entweder wirds gefressen oder es kommt in den Kühlschrank. Erstmal finde ich es nicht so gut, dass frische Futter stehen zu lassen und dann finde ich es erziehungstechnisch nicht gut, wenn sie der Hund den ganzen Tag bedienen kann. Meistens wird es aber direkt eingesogen :lol: :lol: :lol:

Wichtig dazu noch: Welche Rasse haltet ihr?
Jack Russell Terrier Weibchen



Benutzeravatar
isthisit
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 458
Registriert: Mi 21. Apr 2010, 12:09
Land: Oesterreich
Danksagung erhalten: 11 Mal
Geschlecht:

Re: Wie genau füttert ihr?

Beitrag von isthisit » Mo 28. Mär 2011, 19:29

Hab zwar (noch, ich kämpfe! :D) keinen eigenen Hund, würde aber wohl so füttern, wie ichs nun vom Pflegewuffi kenn:

Eine "große" Mahlzeit am Nachmittag, bestehend aus ca 300 g Fleisch/Milchprodukten und Getreide/Gemüsegatsch und diverse Zusätze, zum Frühstück eine Scheibe Vollkorntoast mit Erdnussbutter. Vorm Schlafengehen ein Kaustangerl.
Zwischendurch gibts Leckerlies, Käse, Wurst, ab und zu ein Stück Banane oder was zum Kauen(Pansen, Ochsenziemer, Schweineohrli..).

Wichtig dazu noch: Welche Rasse haltet ihr? - keine, kenns aber so von nem Springer Spaniel ;)


tempora mutantur, et nos mutamur in illis

Benutzeravatar
Kati+Rusty
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 91
Registriert: Fr 10. Dez 2010, 10:48
Land: Deutschland
Wohnort: Berlin

Re: Wie genau füttert ihr?

Beitrag von Kati+Rusty » Do 28. Apr 2011, 22:51

Wie oft am Tag bekommt euer Hund zu fressen?
Rusty und Sun 1 mal am Tag und Syri zweimal am Tag.

Was bekommt er genau (Futtersorte bzw. einzelne Bestandteile bei BARF), wie oft?
Rusty und Syri bekommen alsa- Strauß Trockenfutter und Nassfutter, ebenfalls von alsa. Was genau da drin ist, kann man auf der seite direkt schauen. Sunshine bekommt , aufgrund ihrer Allergie, barf. Und da sind wir gerade an einer suchdiät, also bekommt sie nicht sooo viel Abwechslung.
In welcher Menge?
unterschiedlich

Was gibt es "zwischendurch"/als Leckerlie?
Auch Unterschiedlich. Meist Platinum oder einfach anderes Futter.

Steht immer Futter zur Verfügung? Ist es sofort weg gefressen? Bleibt es eine Weile stehen?
stehen bleiben tut hier aufgrund des Futterneides nichts. Alles wird weggefressen.

Wichtig dazu noch: Welche Rasse haltet ihr?
Zwei Shelties ( 6 und 7 kg) und ein Border Collie



Benutzeravatar
isthisit
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 458
Registriert: Mi 21. Apr 2010, 12:09
Land: Oesterreich
Danksagung erhalten: 11 Mal
Geschlecht:

Re: Wie genau füttert ihr?

Beitrag von isthisit » Di 10. Mai 2011, 08:17

Ich hoff ich darf mal eine Frage dazwischen werfen - mich überrascht es etwas, dass verhältnismäßig wenige hier barfen! Warum ist das so? Kann man Trocken-/Dosenfutter wirklich guten Gewissens vorziehen? Ich bin nämlich schwer am überlegen, trotz (oder eigentlich viel mehr wegen) unzähliger "Anleitungen" fühl ich mich extrem unsicher und würde gerne ausprobieren, ob eine andere Ernährungsform auch ok ist..


tempora mutantur, et nos mutamur in illis

Benutzeravatar
Isa
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 8972
Registriert: So 11. Apr 2010, 11:41
Land: Deutschland
Wohnort: Bietigheim-Bissingen
Hat sich bedankt: 285 Mal
Danksagung erhalten: 348 Mal
Geschlecht:

Re: Wie genau füttert ihr?

Beitrag von Isa » Di 10. Mai 2011, 08:47

isthisit hat geschrieben:Ich hoff ich darf mal eine Frage dazwischen werfen - mich überrascht es etwas, dass verhältnismäßig wenige hier barfen! Warum ist das so? Kann man Trocken-/Dosenfutter wirklich guten Gewissens vorziehen? Ich bin nämlich schwer am überlegen, trotz (oder eigentlich viel mehr wegen) unzähliger "Anleitungen" fühl ich mich extrem unsicher und würde gerne ausprobieren, ob eine andere Ernährungsform auch ok ist..
Du sprichst mir aus der Seele!! :)
Ich habe zwar noch keinen Hund, möchte aber in naher Zukunft einen haben und habe mich daher schon recht intensiv mit dem Thema Ernährung auseinander gesetzt.
Die reine Fertigfutterfütterung ist in meinen Augen für mich persönlich total inakzeptabel!!
"Einfach" ist es, ja. Aber dann wäre es ja auch noch einfacher, wie früher meine Meerschweinchen mit TroFu zu ernähren, als ich es noch nicht besser wusste.
Dass kein Tier "einfach" ist, muss man bedenken und da sollte man nicht bei so etwas elementarem wie der Ernährung beide Augen zudrücken.

Das BARFen hingegen ist eine Wissenschaft für sich. Überall ließt man über Richtig und Falsch. Das geht so weit, dass sich in Foren die Leute schon richtig bekriegen.
Einfach ist wohl anders. :?

Meinen zukünftigen Hund werde ich wohl Mischkosternähren.
Da ist dann ein Teil frisches Fleisch, Kräuter, Gemüse, Reis, ein Löffelchen Natur-Hüttenkäse, dann zwischendrin schon mal ein Döschen Fertignassfutter oder ein Leckerchen aus der Hand in Form von TroFu.
Für mich persönlich macht es die Mischung.


Bild

Benutzeravatar
saloiv
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 12304
Registriert: Di 25. Nov 2008, 23:42
Land: Deutschland
Wohnort: Landsberg
Hat sich bedankt: 217 Mal
Danksagung erhalten: 309 Mal
Geschlecht:

Re: Wie genau füttert ihr?

Beitrag von saloiv » Di 10. Mai 2011, 08:53

Ich liebe die Seite "kritische Tiermedizin", die verkomplizieren das ganze nicht immer so. https://www.tierklinik-hh-rahlstedt.de/2010/Ja_wie_denn_nun.html" onclick="window.open(this.href);return false; (ganz unkompliziert und ohne Fertigfutter)
Da bekommt man einfach einen Überblick wie man es einfach machen kann und kann es dann entsprechend ausbauen. Was im Fertigfutter so drinnen ist, da ist BARF sehr schnell sehr viel besser, auch wenn es nicht bis ins Detail ausgetüftelt ist (oder gerade deswegen). Ich werde wenn er Hund einzieht vermutlich teilbarfen, so wie ich es mit den Katzen auch gemacht habe.


Bild
Ich wünsche Dir...
dass Du arbeitest als würdest Du kein Geld brauchen.
dass Du liebst, als hätte Dich noch nie jemand verletzt.
dass Du tanzt, als würde keiner hinschauen.
dass Du singst, als würde keiner zuhören.
dass Du lebst, als wäre das Paradies auf Erden.

Benutzeravatar
Venga
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 4398
Registriert: Mo 22. Feb 2010, 18:05
Land: Deutschland
Wohnort: Bei Bad Segeberg
Hat sich bedankt: 158 Mal
Danksagung erhalten: 294 Mal
Geschlecht:

Re: Wie genau füttert ihr?

Beitrag von Venga » Di 10. Mai 2011, 10:48

Wie oft am Tag bekommt euer Hund zu fressen?
3 Mahlzeiten

Was bekommt er genau (Futtersorte bzw. einzelne Bestandteile bei BARF), wie oft?
Wegen ihrer Allergie wird sie gebarft -
rohes Rindfleisch, gemischt mit Innereien;
1 Fleisch-Mahlzeit mit gekochten Kartoffeln + Gemüse, etwas Distelöl oder Lachsöl, 1 Teelöffel Algenpulver, alle paar Tage 1 rohes Ei;
rohe Hähnchenschenkel /Hühnerflügel

In welcher Menge?
übern Daumen 1 Kg am Tag

Was gibt es "zwischendurch"/als Leckerlie?
Samstags und Sonntags 1 Scheibe Schwarzbrot mit Leberwurst nach dem Frühstück
zwischendurch ab und zu Joghurt, Quark, Frischkäse
Banane

Steht immer Futter zur Verfügung? Ist es sofort weg gefressen? Bleibt es eine Weile stehen?
nein, es wird immer aufgefressen

Welche Rasse haltet ihr?
Bobtail-Mix


LG
Venga

Alex
Gast
Gast
Beiträge: 479
Registriert: Mi 16. Feb 2011, 20:48
Land: Deutschland

Re: Wie genau füttert ihr?

Beitrag von Alex » Di 10. Mai 2011, 11:42

Hundeernährung - das ist so ein Thema .....

Barfen - wird zu 99% falsch gemacht.
Da gibt es ein paar Denkfehler - Nein der Hund ist kein Wolf!!

Selber kochen - ja unbedingt.
Mit Verstand!

Fleisch roh - dann wenn man es richtig macht.
- Kein TK Fleisch
- Fleisch aus artgerechter Haltung
- Fleisch bei dem man Parasiten ausschließen kann
- kein Billigfleisch
- Pflanzliches muss aufgeschlossen sein


Ab und zu Nassfutter und Trockenfutter. Die Mischung machts.

Ich möchte allen die sich dafür interessieren das Buch empfehlen:

" onclick="window.open(this.href);return false;

Was füttere ich meiner Leni?

Ich habe eine Priorität in meiner Ernährung und bei der meiner Tiere.

ICH LIEBE TIERE!

NIEMALS würde ich ein Tier essen oder verfüttern, dass von Menschen grauenhaft gequält wurde und ein beschissenes Leben vor seinem Tod hatte.
Somit esse ich wenig Fleisch und wenn dann nur aus wirklich artgerechter Haltung.
Somit füttere ich meinen Tieren keine gequälten Tiere.
Das hat, meiner Meinug nach, auch mit Ganzheitlichkeit zu tun.

Und da ich Hund und Katz nicht mit Biofleisch ernähren kann, weil ich das Geld dazu nicht habe. Bekommen beide Bio-Fertigfutter und ab und an koche ich für die beiden (Wild, Biofleisch, Tiere aus artgerechter Haltung)

Grüßle
Alex



Benutzeravatar
Venga
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 4398
Registriert: Mo 22. Feb 2010, 18:05
Land: Deutschland
Wohnort: Bei Bad Segeberg
Hat sich bedankt: 158 Mal
Danksagung erhalten: 294 Mal
Geschlecht:

Re: Wie genau füttert ihr?

Beitrag von Venga » Di 10. Mai 2011, 11:50

Alex hat geschrieben:Barfen - wird zu 99% falsch gemacht.
Du hast schon mal Fehler beim Barf angedeutet.
Schreib doch mal, was die gravierendsten Fehler sind.
Du kannst uns doch nicht immer Brocken hinwerfen und dann dumm stehen lassen. :ey: :D


LG
Venga

Alex
Gast
Gast
Beiträge: 479
Registriert: Mi 16. Feb 2011, 20:48
Land: Deutschland

Re: Wie genau füttert ihr?

Beitrag von Alex » Di 10. Mai 2011, 12:01

Barfer gehen davon aus dass Hunde Wölfe sind.
Das sind sie schon lange nicht mehr.
Der Hund hat sich an den Menschen schon zu lange angepasst, er hat sich als Müll und Aasfresser entwickelt und nicht als Beutefänger.
Sein Darm ist anders aufgebaut als der eines Wolfes.
Barfer sollten nicht den Wolf als Vorbild nehmen, sondern den Wildhund oder noch besser verwilderte Hunde.
Wie ernähren die sich? Hauptsächlich mit Müll und Aas. Weniger durch das Jagen von frischer Beute.
Pflanzliche Stoffe können nur im aufgeschlossenem Zustand vom Hundedarm verarbeitet werden.
Es gibt radikale Barfer die alles roh in ihre Hunde werfen......

Frischfleisch ist klasse, aber der Barfer macht es sich hier heute auch einfach. Er holt preisgünstiges TK Fleisch. Das war nie der Ursprung des barfens (lest das Buch von Juliette!!)

Ich merke in meiner Praxis immer häufiger, dass Hunde nach jahrelangem Barfen zusammenbrechen. Ihr Magen und Darm macht irgendwann schlapp. Schade, dass sind immer die Hunde deren Besitzer dachten sie tun was tolles, aber ohne sich wirklich mit dem Thema beschäftigt zu haben.

Ganz ehrlich - ich glaube dass der Bauernhofhund, der ne Menge Abfälle und Reste frisst gesünder lebt als ein steril gebarfter Hund.

Grüßle



Benutzeravatar
saloiv
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 12304
Registriert: Di 25. Nov 2008, 23:42
Land: Deutschland
Wohnort: Landsberg
Hat sich bedankt: 217 Mal
Danksagung erhalten: 309 Mal
Geschlecht:

Re: Wie genau füttert ihr?

Beitrag von saloiv » Di 10. Mai 2011, 15:48

Ganz ehrlich - ich glaube dass der Bauernhofhund, der ne Menge Abfälle und Reste frisst gesünder lebt als ein steril gebarfter Hund.
Ja, das glaube ich auch. Der lebt sowieso am gesündesten, weil sich die Leute nicht tausend Gedanken machen und jeden Brocken berechnen und nach Futterplan füttern...
Ich möchte allen die sich dafür interessieren das Buch empfehlen:
Ich habe das Buch und finde es als Einführung recht gut. Allerdings ist es mir ein wenig zu statisch. Wenn man sich die Rezepte als Anregung oder Vorschlag nimmt, ist es gut. Wer aber genau nach Buch füttert stresst sich selber unnötig und es geht wieder in eine einseitige Richtung. Ich finde, dass Ernährung viel lebendiger ist als die tausend Regeln im Buch es zeigen. Einmal die Woche Fastentag, einmal die Woche Flüssigtag, ... weil Wölfe ja nicht jeden Tag jagen würden. Sorry, aber ich halte Hunde und keine Wölfe und jeder Hund ist individuell und braucht seine eigene Fütterung. Zudem muss sie zum Besitzer passen. Ich mag keine Futterpläne, egal ob beim Hund oder beim Kaninchen. Vielleicht bin ich in diesem Punkt Ratgeber-geschädigt. :X


Bild
Ich wünsche Dir...
dass Du arbeitest als würdest Du kein Geld brauchen.
dass Du liebst, als hätte Dich noch nie jemand verletzt.
dass Du tanzt, als würde keiner hinschauen.
dass Du singst, als würde keiner zuhören.
dass Du lebst, als wäre das Paradies auf Erden.

Benutzeravatar
isthisit
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 458
Registriert: Mi 21. Apr 2010, 12:09
Land: Oesterreich
Danksagung erhalten: 11 Mal
Geschlecht:

Re: Wie genau füttert ihr?

Beitrag von isthisit » Di 10. Mai 2011, 20:19

Alex hat geschrieben:Und da ich Hund und Katz nicht mit Biofleisch ernähren kann, weil ich das Geld dazu nicht habe. Bekommen beide Bio-Fertigfutter und ab und an koche ich für die beiden (Wild, Biofleisch, Tiere aus artgerechter Haltung)
Was genau bekommen sie denn?


tempora mutantur, et nos mutamur in illis

Alex
Gast
Gast
Beiträge: 479
Registriert: Mi 16. Feb 2011, 20:48
Land: Deutschland

Re: Wie genau füttert ihr?

Beitrag von Alex » Di 10. Mai 2011, 20:31

@saloiv : da gebe ich Dir voll Recht. Das Buch ist auch kein Ratgeber für mich. Es erweitert nur die Perskeptiven und gibt Ideen zum Thema naturgerechte Ernährung überhaupt. Finde ich.
Z.B. das Thema Frischfleisch angegammelt, das Thema Getreide.
Ich finde es erfrischend und es hilft mal den ganzen Kruscht übers Barfen der heute so verbreitet wird, anders zu sehen.
Es ist aber kein Ratgeber und muss auch so nicht durchgeführtg werden. Vieles was sie schreibt ist heute auch sehr veraltet.
Aber die Ideen und Ansätze finde ich toll.

@isthisit : Defu, Petnatur, Yarrah ....und Demeterfleisch oder Wild vom Jäger.



Zurück zu „Hunde Ernährung“