Trauma? Schlaganfall?

Moderatoren: Emmy, Heike, Miss Marple

Forumsregeln
Es gibt Meerschweinchenhalter, erfahrene Meerschweinchenhalter und sehr erfahrene Meerschweinchenhalter.
Nicht jeder kennt sich mit diversen Krankheiten aus.
Selbst als sehr erfahrener Meerschweinchenhalter kann man nicht alles kennen und wissen.

Alles, was hier im Forum speziell zu Krankheiten, Diagnosen, Medikamenten und deren Dosierungen zu finden ist, sind persönliche Erfahrungen, Tipps und Ratschläge.

Diese Tipps und Ratschläge ersetzen keinen Tierarztbesuch.

Es gibt sehr viele ernst zu nehmende Krankheiten, die man durch Eigenbehandlung/Eigentherapie noch verschlimmern kann.

Es ist daher wichtig, jede Medikamentenabgabe und Therapie unbedingt mit dem Arzt zu besprechen und gemeinsam nach der besten Lösung, für das jeweilige Tier zu suchen.

Also zieht bitte immer einen Tierarzt zu Rate. Selbstverständlich könnt Ihr die hier gegebenen Tipps und Ratschläge mit Eurem Tierarzt besprechen.
Benutzeravatar
franzi87
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 656
Registriert: Fr 22. Jan 2010, 12:53
Land: Deutschland
Wohnort: wendelstein
Hat sich bedankt: 1 Mal

Trauma? Schlaganfall?

Beitrag von franzi87 » Mi 1. Dez 2010, 18:19

Bin grad aus der Tierklinik mit Asterix wieder da. Seit gestern Abend läuft er nicht mehr wirklich, wenn dann hoppelt er nur, und tritt vorn auf dem rechten Bein auch nicht mehr wirklich auf. Fressen tut er und ist auch so anwesend und fit soweit. Läuft zwar nicht viel rum aber bewegt sich imma noch etwas.
Geröngt wurde er, keine Brüche oder sonst was auffälliges. Arthrose schließt sie aus, weil das zu plötzlich kommt, sie meint vielleicht nen Trauma. Zoff gab es nicht und runtergefallen is er auch nirgends.
Jetzt bekam er heut Cortison zum Abschwellen und Vitamin Komplex... Reflexe hat er noch, aber Kraft ist auch noch in den Beinen aber vermindert...

Die TÄ meinte ich soll ihn erstmal einzeln setzten, nich das Obelix ständig auf ihm hängt und die Wirbelsäule ruhe hat.

Kann es ein schlaganfall sein? Soll ich ihn einzeln setzen? Bin grad noch etwas fertig... Hat noch wer nen Rat was helfen könnte?



Benutzeravatar
Murx Pickwick
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 11647
Registriert: Sa 10. Jan 2009, 17:45
Land: Deutschland
Hat sich bedankt: 289 Mal
Danksagung erhalten: 1689 Mal

Re: Trauma? Schlaganfall?

Beitrag von Murx Pickwick » Mi 1. Dez 2010, 18:25

Wie verstehen sich die Beiden?
Gibt es zeitweise Jagereien oder Aufreiten oder ähnliches? - Dann lieber einzeln setzen.
Sind die Beiden absolut harmonisch, belecken sich gegenseitig und liegen nebeneinander, eventuell sogar mit den Köpfen in eine Richtung? - Dann laß sie zusammen.



schweinsnase77
Meerschweinchen Supporter
Meerschweinchen Supporter
Beiträge: 4426
Registriert: Fr 5. Feb 2010, 21:32
Land: Deutschland
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 59 Mal

Re: Trauma? Schlaganfall?

Beitrag von schweinsnase77 » Mi 1. Dez 2010, 18:26

Wie ist denn die Stimmung in der Gruppe? Wenn er viel "gehetzt" wird würde ich ihn rausnehmen, wenn die Gruppe harmonisch ist würde ich ihn drinlassen.


Hört sich für mich nach nem Wirbelsäulenproblem an.

Edit: Murx war schneller.


Mit freundlichen Grunzern

Annette

Mit 2 samtpfotigen Killern

Benutzeravatar
franzi87
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 656
Registriert: Fr 22. Jan 2010, 12:53
Land: Deutschland
Wohnort: wendelstein
Hat sich bedankt: 1 Mal

Re: Trauma? Schlaganfall?

Beitrag von franzi87 » Mi 1. Dez 2010, 18:31

Sie verstehen sich gut, gejagt wird Asterix nicht, sie liegen auch zusammen schon seit Tagen. Aber Aufreiten tut er auch ab und zu... Grade liegen sie zusammen alle, aber Obelix versucht es manchmal. Also lieber trennen?

Kann es wirklich ein Trauma sein? Aber woher? Und geht es auch ganz wieder weg? Kann die Bilder leider nicht hoch laden...



Benutzeravatar
2meeris
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 671
Registriert: Mi 2. Dez 2009, 17:46
Land: Deutschland

Re: Trauma? Schlaganfall?

Beitrag von 2meeris » Mi 1. Dez 2010, 18:36

hallo

meine babsi hatte ja 3 schlaganfälle innerhalb von 8 monaten gehabt .leider ist sie vor knapp 2 wochen gestorben (aber nicht wegen schlaganfälle )

sie hat mehrere symptome gehabt , beim ersten schlaganfall ist sie im kreis gelaufen ihr kopf hat sie dabei auf den boden schleifen lassen ,

beim 2ten hat sie nur den kopf auf den boden schleifen lassen ,

beim dritten auch nur den kopf auf den boden schleifen lassen

aber bei allen 3 war immer das selbe sympthom zu sehen und meine tä sagt das dies typisch für ein schlaganfall ist


entweder beide oder auch nur 1 auge fangen an zu zu zucken , auch können sie trüb werden
bei ein schlag anfall gibt man cortison und vitamin b12

auch das kopf schiefhalten ist ein typisches sympthom , der kopf vom basi war um 45 grad geneigt nach einer gewissen zeit hat er sich aber wieder etwas aufgerichtet ,nach dem nächsten schlaganfall war er wieder um 45 grad geneigt


das einzel setzten würde ich nicht machen (ich habe es nicht gemacht ) das einzelsetzten bedeutet weiteren stress für beide meeris .ausser sie bekämpfen sich

wie lange hat er das mit den beinchen denn schon ?? kann es nicht einfach nur sein das er sich das beinchen gezerrt hat ?? auch das hatte ich schon gehabt , nach ein paar tagen war alles ok , du schreibst ja das er normal fressen tut ,also kann man davon ausgehen das er auch sein gewicht hällt oder ??

gruss wolfgang



Benutzeravatar
franzi87
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 656
Registriert: Fr 22. Jan 2010, 12:53
Land: Deutschland
Wohnort: wendelstein
Hat sich bedankt: 1 Mal

Re: Trauma? Schlaganfall?

Beitrag von franzi87 » Mi 1. Dez 2010, 18:40

Der Kopf ist gerade, da ist nichts dran zu merken... Nur das er hoppelt und viel liegt, Augen sind auch ok. Werde ihn einzeln setzten bis morgen, nicht das Obelix doch aufreiten will und es noch schlimmer wird. Morgen soll ich noch mal kommen und schaun ob es besser ist. Sie meinte vielleicht nen stauchung an der Wirbelsäule oder schwellung. ABer woher nur? Und das wo doch grad alles mal besser lief...



schweinsnase77
Meerschweinchen Supporter
Meerschweinchen Supporter
Beiträge: 4426
Registriert: Fr 5. Feb 2010, 21:32
Land: Deutschland
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 59 Mal

Re: Trauma? Schlaganfall?

Beitrag von schweinsnase77 » Mi 1. Dez 2010, 18:45

Möglicherweise ist er einfach "blöd" von nem Häuschen gesprungen. Hat er Schmerzmittel bekommen?


Mit freundlichen Grunzern

Annette

Mit 2 samtpfotigen Killern

Benutzeravatar
2meeris
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 671
Registriert: Mi 2. Dez 2009, 17:46
Land: Deutschland

Re: Trauma? Schlaganfall?

Beitrag von 2meeris » Mi 1. Dez 2010, 18:46

hallo
ich habe oben noch was zugefügt . kannst du das beinchen von ihn bewegen ?? oder motzt er dann rum ??

wie gesasgt ich habe so eine zerrung auch schon hier gehabt , die können falsch aufgetreten sein oder beim renn oder er ist gesprungen ,warum moritz damals sich die hachse gezerrt hat weis ich nicht ,auf jedenfall war es nach 4 oder 5 tagen wieder besser .
das aufreiten könnte hormonell bedingt sein , hatte ich in der vergangenheit und aktuell auch schon

was mich aber dann noch intersieren tut was ist den die diagnosse von deinen ta , schliesslich hast du cortison mitbekommen , wofür ???



Benutzeravatar
Murx Pickwick
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 11647
Registriert: Sa 10. Jan 2009, 17:45
Land: Deutschland
Hat sich bedankt: 289 Mal
Danksagung erhalten: 1689 Mal

Re: Trauma? Schlaganfall?

Beitrag von Murx Pickwick » Mi 1. Dez 2010, 18:48

ups ... ich sehe gerade - Meerschweinchen, nicht Kaninchen ... sry
Ich nehm alles zurück und schließe mich 2meeris an ... Meerschweinchen besser zusammenlassen, nicht trennen.



Benutzeravatar
franzi87
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 656
Registriert: Fr 22. Jan 2010, 12:53
Land: Deutschland
Wohnort: wendelstein
Hat sich bedankt: 1 Mal

Re: Trauma? Schlaganfall?

Beitrag von franzi87 » Mi 1. Dez 2010, 19:00

Nee, wo runter springen kann ich ausschließen, er ist eher der faule, geht nicht hoch auf die Etage und auch auf kein Haus... Ja das Bein kann ich bewegen ohne das er meckert oder so... Vorne entlastet er es halt, wenn er hoppelt läuft er ja damit auch. Hinten die Beine (beide) haben Reflexe aber verminderte Kraft.

Die TÄ meint nen Trauma, sie hat gemeint auf dem RB sieht es so auus als wäre nen Abstand minimal kleiner zwischen den hinteren Wirbeln, aber nur minimal. Und zum abschwellen hat er deswegen Cortison bekommen.
Ja Schmerzmittel hat er auch bekommen...

Ok dann lass ich sie zusammen...



Benutzeravatar
Löwenzahn
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 1476
Registriert: Di 13. Apr 2010, 12:22
Land: Schweiz
Wohnort: Au am Zürichsee
Hat sich bedankt: 31 Mal
Danksagung erhalten: 31 Mal
Geschlecht:

Re: Trauma? Schlaganfall?

Beitrag von Löwenzahn » Do 2. Dez 2010, 08:44

Meerschweinchen können sogar Lumbago (Hexenschuss) bekommen! Sowas hatte ich hier auch schon. Eine blöde Bewegung reicht da manchmal schon.

Oder eben... Zerrung/Verstauchung/Prellung, ist auch mal schnell passiert.

Bevorzugtes Mittel für beides wäre für mich immer das Arnica Comp (Traumeel).

Leider hatte ich 2006 bei meinem damaligen Kastraten einen Schlaganfall, das hat sich dann viel, viel dramatischer geäussert, er hatte nachher richtig "Schlagseite".

Wie läuft Asterix denn heute?


Liebe Grüsse, Arletta

Benutzeravatar
franzi87
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 656
Registriert: Fr 22. Jan 2010, 12:53
Land: Deutschland
Wohnort: wendelstein
Hat sich bedankt: 1 Mal

Re: Trauma? Schlaganfall?

Beitrag von franzi87 » Do 2. Dez 2010, 18:43

Asterix geht es heut schon viel besser. Er läuft auch wieder richtig rum und tritt auch vorne wieder auf und hoppelt nicht mehr. Ganz so rund läuft er zwar noch nicht, aber ich hoffe das wird noch. Die TÄ meinte vorhin sie hätte ja nicht mit gerechnet das er wieder besser läuft... Gott sein dank, vielleicht war es ja wirklich nur sowas wie nen Hexenschuss oder so...
Cortison und vitamin b12 hat er heut nochmal bekommen und für die nächsten Tage hab ich noch Cortison mitbekommen...

Wie oft und wieviel hast du denn das Traumeel gegeben?



Benutzeravatar
Löwenzahn
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 1476
Registriert: Di 13. Apr 2010, 12:22
Land: Schweiz
Wohnort: Au am Zürichsee
Hat sich bedankt: 31 Mal
Danksagung erhalten: 31 Mal
Geschlecht:

Re: Trauma? Schlaganfall?

Beitrag von Löwenzahn » Fr 3. Dez 2010, 08:40

Na, das sind ja mal super Nachrichten, weiter so, Asterix! :freu:

Vitamin B12 ist nützlich, sobald die Nerven vom Trauma betroffen sind.
Cortison in einem solchen Fall... naja.

Dr. Jörg Zinke empfiehlt bei allen Arten von Traumata das Arnica Compositum
in einer Dosierung von 0.5ml pro Tag im Akutfall, danach zum Ausklingen nur noch alle zwei Tage 0.5ml und ich habe mich immer an diese Anweisung gehalten.

Ich hoffe natürlich, dass weitere Medikation gar nicht mehr nötig sein wird bei Asterix und dass er heute schon wieder richtig rund herumwuselt!


Liebe Grüsse, Arletta

Benutzeravatar
Miss Marple
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 10844
Registriert: Di 1. Dez 2009, 16:05
Land: Deutschland
Wohnort: Berlin Britz
Hat sich bedankt: 1526 Mal
Danksagung erhalten: 837 Mal
Geschlecht:

Re: Trauma? Schlaganfall?

Beitrag von Miss Marple » Fr 3. Dez 2010, 10:14

Da Cortison auch das Immunsystem schwächt, und ich gerade bei Meerschweinchen jede Menge negatove Erfahrungen berichten kann - ich würde es absetzen und auf die Wirkstoffe und den Trägerstoff im Traumeel vertrauen.


"Der Clown ist die wichtigste Mahlzeit des Tages."

geklaut


"Ich schimpfe nie über Regen. Ich mochte ihn ja auch, als er noch das Meer war."

Benutzeravatar
Isa
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 8972
Registriert: So 11. Apr 2010, 11:41
Land: Deutschland
Wohnort: Bietigheim-Bissingen
Hat sich bedankt: 285 Mal
Danksagung erhalten: 348 Mal
Geschlecht:

Re: Trauma? Schlaganfall?

Beitrag von Isa » Fr 3. Dez 2010, 10:33

Schön dass es Asterix wieder besser geht! :freu:


Bild

Benutzeravatar
Löwenzahn
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 1476
Registriert: Di 13. Apr 2010, 12:22
Land: Schweiz
Wohnort: Au am Zürichsee
Hat sich bedankt: 31 Mal
Danksagung erhalten: 31 Mal
Geschlecht:

Re: Trauma? Schlaganfall?

Beitrag von Löwenzahn » Fr 3. Dez 2010, 11:06

Miss Marple hat geschrieben:Da Cortison auch das Immunsystem schwächt, und ich gerade bei Meerschweinchen jede Menge negatove Erfahrungen berichten kann - ich würde es absetzen und auf die Wirkstoffe und den Trägerstoff im Traumeel vertrauen.
*unterschreib*

Mit Cortison geht es in die gleiche Richtung wie mit AB: es wird zu leichtfertig verabreicht, oft ohne klare Diagnose. Unsinn also. Und oft ein Unsinn, der nicht ohne gesundheitliche Konsequenzen bleibt. Ich könnte darüber Romane schreiben.


Liebe Grüsse, Arletta

schweinsnase77
Meerschweinchen Supporter
Meerschweinchen Supporter
Beiträge: 4426
Registriert: Fr 5. Feb 2010, 21:32
Land: Deutschland
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 59 Mal

Re: Trauma? Schlaganfall?

Beitrag von schweinsnase77 » Fr 3. Dez 2010, 13:35

franzi87 hat geschrieben:
Die TÄ meint nen Trauma, sie hat gemeint auf dem RB sieht es so auus als wäre nen Abstand minimal kleiner zwischen den hinteren Wirbeln, aber nur minimal.

Möglicherweise nen Bandscheibenvorfall?

Dann würde das Cortison aber durchaus Sinn machen. 8-)


Mit freundlichen Grunzern

Annette

Mit 2 samtpfotigen Killern

Benutzeravatar
Miss Marple
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 10844
Registriert: Di 1. Dez 2009, 16:05
Land: Deutschland
Wohnort: Berlin Britz
Hat sich bedankt: 1526 Mal
Danksagung erhalten: 837 Mal
Geschlecht:

Re: Trauma? Schlaganfall?

Beitrag von Miss Marple » Sa 4. Dez 2010, 05:48

schweinsnase77 hat geschrieben:
franzi87 hat geschrieben:
Die TÄ meint nen Trauma, sie hat gemeint auf dem RB sieht es so auus als wäre nen Abstand minimal kleiner zwischen den hinteren Wirbeln, aber nur minimal.

Möglicherweise nen Bandscheibenvorfall?

Dann würde das Cortison aber durchaus Sinn machen. 8-)
Warum? Es ist ein Verdacht. Die Symptome deuten nicht klar auf Bandscheibenvorfall.
Asterix ist seit über einem Jahr ein hinlänglich bekannter Darmpatient. Wenn ich an den Zusammenhang Darm - Immunsystem denke, habe ich ehrlich gesagt ziemlich Panik, angesichts seines Risikos, sich jetzt was einzufangen. Auch ohne Cortison. :hm:


"Der Clown ist die wichtigste Mahlzeit des Tages."

geklaut


"Ich schimpfe nie über Regen. Ich mochte ihn ja auch, als er noch das Meer war."

schweinsnase77
Meerschweinchen Supporter
Meerschweinchen Supporter
Beiträge: 4426
Registriert: Fr 5. Feb 2010, 21:32
Land: Deutschland
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 59 Mal

Re: Trauma? Schlaganfall?

Beitrag von schweinsnase77 » Sa 4. Dez 2010, 07:41

Was wären denn deiner meinung nach eindeutige Symptome für nen Bandscheibenvorfall?

Ich find ne eingeschränkte Beweglichkeit und nen verringerten Wirbelabstand da schon ziemlich aussagekräftig.


Mit freundlichen Grunzern

Annette

Mit 2 samtpfotigen Killern

Benutzeravatar
Miss Marple
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 10844
Registriert: Di 1. Dez 2009, 16:05
Land: Deutschland
Wohnort: Berlin Britz
Hat sich bedankt: 1526 Mal
Danksagung erhalten: 837 Mal
Geschlecht:

Re: Trauma? Schlaganfall?

Beitrag von Miss Marple » Sa 4. Dez 2010, 14:43

Na nü, ich hatte ja letztes Jahr eine Peronäus - Lähmung. Eh die das raus hatten, wurde auf BS untersucht, hin und her. Ich konnte meinen rechten Fuß gar nicht mehr koordinieren, nicht heben usw. "Eingeschränkte Bewegungsfähigkeit" ist da was anderes. Asterix läuft ja noch. Mich haben se mit nem Rollstuhl rumgekarrt.
Und Asterix´Röntgenbild war nicht klar.
Die TÄ meint nen Trauma, sie hat gemeint auf dem RB sieht es so auus als wäre nen Abstand minimal kleiner zwischen den hinteren Wirbeln, aber nur minimal.
Klingt nicht nach einer sicheren Diagnose.
Zur Erstversorgung gabs Cortison.
Die TÄ meinte vorhin sie hätte ja nicht mit gerechnet das er wieder besser läuft... Gott sein dank, vielleicht war es ja wirklich nur sowas wie nen Hexenschuss oder so...
Ich würde jedenfalls nicht pokern, wenn mein Tier seit 12 Monaten Darmprobleme und damit aller Wahrscheinlichkeit nach nicht das beste Immunsystem hat.


"Der Clown ist die wichtigste Mahlzeit des Tages."

geklaut


"Ich schimpfe nie über Regen. Ich mochte ihn ja auch, als er noch das Meer war."

Benutzeravatar
franzi87
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 656
Registriert: Fr 22. Jan 2010, 12:53
Land: Deutschland
Wohnort: wendelstein
Hat sich bedankt: 1 Mal

Re: Trauma? Schlaganfall?

Beitrag von franzi87 » So 5. Dez 2010, 22:09

Das gleiche hab ich mir auch schon gedacht. Er soll jetzt eig noch 8 Tage lang ne viertel Tablette bekommen, aber er bewegt sich jetzt wieder normal. Hoppelt gar nicht mehr und belastet alle Pfoten normal...

Würde sich nen Bandscheibenvorfall auch nicht vorher schon bemerkbar machen? Es kam ja von jetzt auf gleich...

Also kann ich es absetzten und mit dem Traumeel weiter machen.



Benutzeravatar
Miss Marple
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 10844
Registriert: Di 1. Dez 2009, 16:05
Land: Deutschland
Wohnort: Berlin Britz
Hat sich bedankt: 1526 Mal
Danksagung erhalten: 837 Mal
Geschlecht:

Re: Trauma? Schlaganfall?

Beitrag von Miss Marple » Mo 6. Dez 2010, 11:37

franzi87 hat geschrieben:Würde sich nen Bandscheibenvorfall auch nicht vorher schon bemerkbar machen? Es kam ja von jetzt auf gleich...
Gibt Beides. Der Eine hat vorher Rückenschmerzen, beim Anderen kommts Knall auf Fall. :hm:
Welches Traumeel gibst Du, Tablette oder Ampulle? Der Milchzucker in der Tablette ist nicht so geeignet für den Darm.


"Der Clown ist die wichtigste Mahlzeit des Tages."

geklaut


"Ich schimpfe nie über Regen. Ich mochte ihn ja auch, als er noch das Meer war."

Benutzeravatar
franzi87
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 656
Registriert: Fr 22. Jan 2010, 12:53
Land: Deutschland
Wohnort: wendelstein
Hat sich bedankt: 1 Mal

Re: Trauma? Schlaganfall?

Beitrag von franzi87 » Mo 6. Dez 2010, 11:48

Kann ich dann einfach jetz absetzen? Das cortison? Er hat es jetzt 4 Tage bekommen, und man merkt jetzt nichts mehr das er was hatte.
Nee keine Tabletten, hab das in der Ampulle... Hatten wir ja damals schon mal...



Benutzeravatar
Miss Marple
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 10844
Registriert: Di 1. Dez 2009, 16:05
Land: Deutschland
Wohnort: Berlin Britz
Hat sich bedankt: 1526 Mal
Danksagung erhalten: 837 Mal
Geschlecht:

Re: Trauma? Schlaganfall?

Beitrag von Miss Marple » Mo 6. Dez 2010, 11:58

Cortison muss man ausschleichen. Nur, wie schleicht man eine Vierteltablette aus? Keine Ahnung. :crazy:


"Der Clown ist die wichtigste Mahlzeit des Tages."

geklaut


"Ich schimpfe nie über Regen. Ich mochte ihn ja auch, als er noch das Meer war."

Benutzeravatar
franzi87
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 656
Registriert: Fr 22. Jan 2010, 12:53
Land: Deutschland
Wohnort: wendelstein
Hat sich bedankt: 1 Mal

Re: Trauma? Schlaganfall?

Beitrag von franzi87 » Mo 6. Dez 2010, 12:14

Also er hat vorher 2 Tage ne halbe bekommen, dann is ne Viertel ja quasi ausschleichen oder? Für 8 Tage wäre es auch ne Viertel Tablette gewesen... Mir is das lieber mit absetzen, etwas matsche hat er seit dem cortison scho...



Benutzeravatar
Miss Marple
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 10844
Registriert: Di 1. Dez 2009, 16:05
Land: Deutschland
Wohnort: Berlin Britz
Hat sich bedankt: 1526 Mal
Danksagung erhalten: 837 Mal
Geschlecht:

Re: Trauma? Schlaganfall?

Beitrag von Miss Marple » Mo 6. Dez 2010, 12:23

Okay, Vierteln ist dann Ausschleichen. Kann man die Dinger auch Achteln? :arg:
Kannst Du mal Nightmoon fragen? Die sollte sich am besten mit Cortison auskennen.


"Der Clown ist die wichtigste Mahlzeit des Tages."

geklaut


"Ich schimpfe nie über Regen. Ich mochte ihn ja auch, als er noch das Meer war."

Benutzeravatar
franzi87
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 656
Registriert: Fr 22. Jan 2010, 12:53
Land: Deutschland
Wohnort: wendelstein
Hat sich bedankt: 1 Mal

Re: Trauma? Schlaganfall?

Beitrag von franzi87 » Mo 6. Dez 2010, 12:32

Achteln wird nix da wird die Tablette gleich zerfallen. So gross is die nich... Ok schreib ihr dann mal.



Benutzeravatar
Nightmoon
Supermoderator
Supermoderator
Beiträge: 12845
Registriert: Di 18. Nov 2008, 22:16
Land: Deutschland
Wohnort: R-P
Hat sich bedankt: 91 Mal
Danksagung erhalten: 36 Mal
Geschlecht:

Re: Trauma? Schlaganfall?

Beitrag von Nightmoon » Mo 6. Dez 2010, 18:53

Miss Marple hat geschrieben:Okay, Vierteln ist dann Ausschleichen. Kann man die Dinger auch Achteln? :arg:
Kannst Du mal Nightmoon fragen? Die sollte sich am besten mit Cortison auskennen.
Richtig Marplechen.
Cortison muss man in kleinen Schritten absetzen. Zu schnell absetzen könnte Probleme mit den Nieren geben, da Cortisol ja selber von der Nebennierenrinde gebildet wird.

Welche Stärke haben deine Cortisontabletten?
Ich würde nochmal mit dem Tierarzt Rücksprache halten, ob sie niedriger dosierte Tabletten hat, weil man die besser ein- und aufteilen kann.
Cortisontabletten gibt es in verschiedenen Stärken.
Ich hab z.B. für mich Welche mit 5 mg, früher hatte ich mit 20 mg, aber die waren auch zu groß, um die Therapie langsam ausklingen zu lassen. Das war wirklich eine riesige Schweinerei und ungenau mit der Dosierung
Je Kleiner die Dosierung der Tabletten, desto besser klappt das mit dem Ausschleichen.


Bild
Meine süße kleine Tessamaus, ich hab dir immer versprochen, dich nicht leiden zu lassen, ich hoffe Du verzeihst mir.[/align]

Benutzeravatar
franzi87
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 656
Registriert: Fr 22. Jan 2010, 12:53
Land: Deutschland
Wohnort: wendelstein
Hat sich bedankt: 1 Mal

Re: Trauma? Schlaganfall?

Beitrag von franzi87 » Mo 6. Dez 2010, 21:58

Ok gut, die Tabletten haben 1mg. Dann frag ich morgen nochmal nach.
Mit ner viertel Tablette wären sie dann auch ausgelaufen....



Benutzeravatar
Miss Marple
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 10844
Registriert: Di 1. Dez 2009, 16:05
Land: Deutschland
Wohnort: Berlin Britz
Hat sich bedankt: 1526 Mal
Danksagung erhalten: 837 Mal
Geschlecht:

Re: Trauma? Schlaganfall?

Beitrag von Miss Marple » Mo 6. Dez 2010, 22:28

Denk ich auch, dann ist´s ausgeschlichen. Vor allem wegen dem schnelleren Stoffwechsel bei Meerschweinchen. Aber sicher ist sicher: frag mal nach.


"Der Clown ist die wichtigste Mahlzeit des Tages."

geklaut


"Ich schimpfe nie über Regen. Ich mochte ihn ja auch, als er noch das Meer war."

Zurück zu „Meerschweinchen Gesundheit“