was ist es für ein Baum und Kraut?

Forumsregeln
Giftige Pflanzen die hier aufgeführt oder vorgestellt werden, stellen für Tiere die Ad Libitum ernährt werden selten eine Gefahr dar, da sie in der Lage sind zu selektieren und daher immer wissen, was fressbar und genießbar ist und was nicht. Solltest du Interesse daran haben bei deiner Tierart genau in Erfahrung zu bringen, ob entsprechende Pflanzen nun gut oder schlecht für sie sind, bitten wir dich im entsprechenden Forum eine direkte Frage zu stellen.
Benutzeravatar
Venga
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 4399
Registriert: Mo 22. Feb 2010, 18:05
Land: Deutschland
Wohnort: Bei Bad Segeberg
Hat sich bedankt: 158 Mal
Danksagung erhalten: 296 Mal
Geschlecht:

Re: was ist es für ein Baum und Kraut?

Beitrag von Venga » Do 6. Feb 2014, 21:16

Auf den ersten Blick, dachte ich, Garten-Melde - Atriplex hortensis (Chenopodiaceae)
Es könnte auch mittlerer Rainkohl - Lapsana communis subsp. intermedia (Asteraceae) oder Alpen-Hexenkraut - Circaea alpina (Onagraceae) sein.
Das ist ohne Blüte schlecht zu sagen. Die Blätter sehen sich recht ähnlich.


LG
Venga

Benutzeravatar
ClaudiaL
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 6581
Registriert: Di 27. Okt 2009, 21:15
Land: Deutschland
Wohnort: Hessen
Hat sich bedankt: 408 Mal
Danksagung erhalten: 427 Mal
Geschlecht:

Re: was ist es für ein Baum und Kraut?

Beitrag von ClaudiaL » So 4. Mai 2014, 19:32

Heute beim Sammeln bin ich über diese zwei Pflanzen gestolpert. Kann mir jemand helfen und sagen was es ist und ob es verfütterbar ist? :lieb:

[url=http://www.pic-upload.de/view-23093406/20140504_164905.jpg.html]Bild[/url]

[url=http://www.pic-upload.de/view-23093411/20140504_164953.jpg.html]Bild[/url]

[url=http://www.pic-upload.de/view-23093410/20140504_165012.jpg.html]Bild[/url]

[url=http://www.pic-upload.de/view-23093442/20140504_165145.jpg.html]Bild[/url]

[url=http://www.pic-upload.de/view-23093437/20140504_165226.jpg.html]Bild[/url]


Wenn es mir schlecht geht, gehe ich nicht in die Apotheke, sondern zu meinem Buchhändler
(Philippe Djian)

Benutzeravatar
suntrek
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 1433
Registriert: Sa 25. Aug 2012, 21:09
Land: Deutschland
Wohnort: Bielefeld
Hat sich bedankt: 246 Mal
Danksagung erhalten: 259 Mal
Geschlecht:

Re: was ist es für ein Baum und Kraut?

Beitrag von suntrek » So 4. Mai 2014, 21:05

1. Ehrenpreis,fressbar
2. sieht aus wie Barabrakraut wäre auch fressbar


Mit freundlichen Grüßen Jasmin und ihr tierischer Anhang.

Benutzeravatar
Sana
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 7105
Registriert: Mo 30. Aug 2010, 17:41
Land: Deutschland
Hat sich bedankt: 1235 Mal
Danksagung erhalten: 408 Mal
Geschlecht:

Re: was ist es für ein Baum und Kraut?

Beitrag von Sana » Mo 12. Mai 2014, 09:54

Ich muss auch mal fragen, was das hier ist.

Es ist riesig und ist bei mir meist am feldrand.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.


Bild

Benutzeravatar
Murx Pickwick
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 11688
Registriert: Sa 10. Jan 2009, 17:45
Land: Deutschland
Hat sich bedankt: 289 Mal
Danksagung erhalten: 1720 Mal

Re: was ist es für ein Baum und Kraut?

Beitrag von Murx Pickwick » Mo 12. Mai 2014, 10:14

Große Klette ... die Blätter sind normalerweise nicht sonderlich beliebt.
Wenn du dir allerdings die Standorte merkst, kannst du die Wurzeln im Spätherbst und Winter, wenn der Boden nicht zu krass gefroren ist, ernten - es ist immer noch ein gesünderes Wurzelgemüse, wie Möhren.
Natürlich kann man die Wurzeln auch in den Kochtopf schmeißen und selbst futtern :D
Die Wurzel der großen Klette soll angeblich den Haarwuchs fördern - also wer langhaarige Ausstellungskaninchen sein eigen nennt ... *g*

Ansonsten gilt die Wurzel als harntreibend, schweißtreibend, antirheumatisch und entzündungshemmend, allerdings gibt es bislang noch keine wissenschaftliche Belege hierfür.



Benutzeravatar
Dajanira
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 3174
Registriert: So 9. Jan 2011, 01:47
Land: Deutschland
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 158 Mal
Geschlecht:

Re: was ist es für ein Baum und Kraut?

Beitrag von Dajanira » Mo 12. Mai 2014, 10:32

suntrek hat geschrieben:1. Ehrenpreis,fressbar
Oh :schäm: ich hab das bisher immer für Vergissmeinnicht gehalten. Wächst bei uns auch.


Schläft ein Lied in allen Dingen,
Die da träumen fort und fort,
Und die Welt hebt an zu singen,
Triffst du nur das Zauberwort.



31.08.2008 † 11.10.2013 Telefonmann
01.02.2011 † 03.02.2014 Fefe
31.08.2008 † 23.06.2015 Sinus
03.10.2010 † 07.03.2017 Gandalf

Benutzeravatar
Murx Pickwick
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 11688
Registriert: Sa 10. Jan 2009, 17:45
Land: Deutschland
Hat sich bedankt: 289 Mal
Danksagung erhalten: 1720 Mal

Re: was ist es für ein Baum und Kraut?

Beitrag von Murx Pickwick » Mo 12. Mai 2014, 12:24

Vergißmeinicht ist auch freßbar ... :D
Also ... Verwechslung ist nicht schlimm :P



Benutzeravatar
Dajanira
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 3174
Registriert: So 9. Jan 2011, 01:47
Land: Deutschland
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 158 Mal
Geschlecht:

Re: was ist es für ein Baum und Kraut?

Beitrag von Dajanira » Mo 12. Mai 2014, 14:11

Murx Pickwick hat geschrieben:Vergißmeinicht ist auch freßbar ... :D
Also ... Verwechslung ist nicht schlimm :P
Echt? :grübel: hab an mehreren Stellen gelesen, dass Vergissmeinnicht giftig ist.


Schläft ein Lied in allen Dingen,
Die da träumen fort und fort,
Und die Welt hebt an zu singen,
Triffst du nur das Zauberwort.



31.08.2008 † 11.10.2013 Telefonmann
01.02.2011 † 03.02.2014 Fefe
31.08.2008 † 23.06.2015 Sinus
03.10.2010 † 07.03.2017 Gandalf

Benutzeravatar
Murx Pickwick
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 11688
Registriert: Sa 10. Jan 2009, 17:45
Land: Deutschland
Hat sich bedankt: 289 Mal
Danksagung erhalten: 1720 Mal

Re: was ist es für ein Baum und Kraut?

Beitrag von Murx Pickwick » Mo 12. Mai 2014, 15:24

hab an mehreren Stellen gelesen, dass Vergissmeinnicht giftig ist.
Und?
Geht das Geschriebene an mehreren Stellen auf eigene Erfahrung zurück, oder ist das mal wieder sowas wie das nie Hinterfragte, aber dafür umso häufiger Abgeschriebene wie Efeu und Kirschbaumblätter, wo ja auch an verschiedensten Stellen steht, daß das giftig sei?

Und steht auch bei, was da Fürchterliches passieren soll, wenn Vergißmeinnicht gefuttert wird? :lol:

Ich selbst esse nun schon seit ein paar Jahren selbst Vergißmeinnicht - und hab da ehrlich gesagt noch nie auf die Art geschaut. Bei den Tieren kommt das nun schon seitdem ich sie habe, mit in die Futtersträuße.
Ich verfütter sehr gern Vergißmeinnicht, da das Kraut ab und an gern gefressen wird und die Tiere sichtbar vitaler werden, wenn sie viel von futtern. Quetschungen, Hornhautverletzungen und Wunden heilen schneller, wenn man Vergißmeinnicht futtert. Außerdem beugt Vergißmeinnicht alle Arten von Atemwegserkrankungen vor ...

Daß ich mir das alles nicht nur einbilde und tatsächlich nicht unbemerkt zum Zombie wurde und Zombietiere verpflegt hatte, bestätigt übrigens auch das Buch eßbare Wildpflanzen, da werden die Blüten als Zierde zu Salaten und für Dips empfohlen :D

Literatur:
Fleischhauer et al (2013): Essbare Wildpflanzen. AT Verlag Baden und München, 14. Aufl., S. 80



Benutzeravatar
ClaudiaL
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 6581
Registriert: Di 27. Okt 2009, 21:15
Land: Deutschland
Wohnort: Hessen
Hat sich bedankt: 408 Mal
Danksagung erhalten: 427 Mal
Geschlecht:

Re: was ist es für ein Baum und Kraut?

Beitrag von ClaudiaL » Sa 17. Mai 2014, 21:44

Ich hab heute so ein bisschen was mitgebracht, vielleicht könnt Ihr mir helfen :lieb:

1.

[url=http://www.pic-upload.de/view-23233925/20140517_155953.jpg.html]Bild[/url]

[url=http://www.pic-upload.de/view-23233937/20140517_160019.jpg.html]Bild[/url]

die Wurzel

[url=http://www.pic-upload.de/view-23233941/20140517_160037.jpg.html]Bild[/url]

2.

[url=http://www.pic-upload.de/view-23233967/20140517_160147.jpg.html]Bild[/url]

der Stengel

[url=http://www.pic-upload.de/view-23233974/20140517_160211.jpg.html]Bild[/url]

3.

[url=http://www.pic-upload.de/view-23233979/20140517_160311.jpg.html]Bild[/url]

[url=http://www.pic-upload.de/view-23233997/20140517_160320.jpg.html]Bild[/url]

[url=http://www.pic-upload.de/view-23234010/20140517_160329.jpg.html]Bild[/url]

4.

[url=http://www.pic-upload.de/view-23234007/20140517_161320.jpg.html]Bild[/url]

[url=http://www.pic-upload.de/view-23234041/20140517_161335.jpg.html]Bild[/url]

[url=http://www.pic-upload.de/view-23234071/20140517_161419.jpg.html]Bild[/url]

5.

[url=http://www.pic-upload.de/view-23234062/20140517_162235.jpg.html]Bild[/url]

[url=http://www.pic-upload.de/view-23234095/20140517_162243.jpg.html]Bild[/url]

6.

[url=http://www.pic-upload.de/view-23234103/20140517_163044.jpg.html]Bild[/url]

Wurzel

[url=http://www.pic-upload.de/view-23234115/20140517_163114.jpg.html]Bild[/url]

[url=http://www.pic-upload.de/view-23234152/20140517_163120.jpg.html]Bild[/url]

diese Pflanze stinkt ganz fürchterlich, wenn man sie zwischen den Fingern reibt

7.

[url=http://www.pic-upload.de/view-23234160/20140517_163345.jpg.html]Bild[/url]

[url=http://www.pic-upload.de/view-23234161/20140517_163357.jpg.html]Bild[/url]

Ich hoffe es ist alles erkennbar. Manche Bilder sind gedreht, keine Ahnung, was ich da wieder gemacht habe :schäm:


Wenn es mir schlecht geht, gehe ich nicht in die Apotheke, sondern zu meinem Buchhändler
(Philippe Djian)

Benutzeravatar
suntrek
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 1433
Registriert: Sa 25. Aug 2012, 21:09
Land: Deutschland
Wohnort: Bielefeld
Hat sich bedankt: 246 Mal
Danksagung erhalten: 259 Mal
Geschlecht:

Re: was ist es für ein Baum und Kraut?

Beitrag von suntrek » Sa 17. Mai 2014, 22:20

3. Wiesen-Knöterich und fressbar. Will den auch so unbedingt
4. ein Doldenblütlter Murx weißt du mehr?
5. Wiesenknopf, füttern
6. denke ein Ziest, wäre dann fressbar
7. feldsalat,fressbar


Mit freundlichen Grüßen Jasmin und ihr tierischer Anhang.

Benutzeravatar
Murx Pickwick
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 11688
Registriert: Sa 10. Jan 2009, 17:45
Land: Deutschland
Hat sich bedankt: 289 Mal
Danksagung erhalten: 1720 Mal

Re: was ist es für ein Baum und Kraut?

Beitrag von Murx Pickwick » So 18. Mai 2014, 07:54

1. Reiben und dran riechen ...
wenn aromatischer Badewannenduft, dann Melisse
wenn Minzegeruch, dann Minze
wenn neutral oder stinkend, dann Taubnessel
:D
Für die Art brauch ich die Blüte

2. brauch ich die Blüte

3. jap ... Wiesenknöterich ... wobei ich erstmal nachschauen mußte, weil den Namen Wiesenknöterich kenne ich nicht für den Schlangenknöterich :D
Typisch sind die weit am Stiel schmal herablaufenden Blätter und der Hauptnerv, welcher bis zur Blattspitze deutlich durchstößt.

4. für den Doldenblütler brauch ich die Früchte, gibt einfach zuviele gefiedertbeblätterte Doldenblütler. Außerdem ist hilfreich, wo dieses Viech in der Gegend rumstand, eher Acker, eher Sumpf, eher Wiese? Österreich Burgenland, Schweizer Jura oder Berliner Innenstadt?

5. jap, großer Wiesenknopf
Gut fürn Kochtopf, aber nicht so gurkig, wie der kleine Vetter :D

6. Taubnessel

7. Feldsalat



Benutzeravatar
ClaudiaL
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 6581
Registriert: Di 27. Okt 2009, 21:15
Land: Deutschland
Wohnort: Hessen
Hat sich bedankt: 408 Mal
Danksagung erhalten: 427 Mal
Geschlecht:

Re: was ist es für ein Baum und Kraut?

Beitrag von ClaudiaL » So 18. Mai 2014, 20:47

Dann ist die 1 ne Taubnesse. Hab dran gerochen, roch eher unangenehm.

Zur 4, steht im Siegerland an einem Wiesenrand unter Bäumen, Bild kann ich keins mehr nachliefern, die Fahrt wäre zu weit :lieb:

Ich werd Euch wohl den ganzen Sommer nerven, ich hab schon wieder was mitgebracht :lol:

Sternmiere?

[url=http://www.pic-upload.de/view-23246730/20140518_172341.jpg.html]Bild[/url]

[url=http://www.pic-upload.de/view-23246740/20140518_172447.jpg.html]Bild[/url]

Und das hier?

[url=http://www.pic-upload.de/view-23246736/20140518_180849.jpg.html]Bild[/url]

[url=http://www.pic-upload.de/view-23246754/20140518_180859.jpg.html]Bild[/url]


Wenn es mir schlecht geht, gehe ich nicht in die Apotheke, sondern zu meinem Buchhändler
(Philippe Djian)

Benutzeravatar
ClaudiaL
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 6581
Registriert: Di 27. Okt 2009, 21:15
Land: Deutschland
Wohnort: Hessen
Hat sich bedankt: 408 Mal
Danksagung erhalten: 427 Mal
Geschlecht:

Re: was ist es für ein Baum und Kraut?

Beitrag von ClaudiaL » Fr 23. Mai 2014, 21:19

schubs :pfeif:


Wenn es mir schlecht geht, gehe ich nicht in die Apotheke, sondern zu meinem Buchhändler
(Philippe Djian)

Benutzeravatar
Murx Pickwick
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 11688
Registriert: Sa 10. Jan 2009, 17:45
Land: Deutschland
Hat sich bedankt: 289 Mal
Danksagung erhalten: 1720 Mal

Re: was ist es für ein Baum und Kraut?

Beitrag von Murx Pickwick » Fr 23. Mai 2014, 22:15

1. Eine Sternmiere ists auf jeden Fall ... nur welche, weiß ich nicht.

2. Das ist irgendein Dickblattgewächs, ka, wie sich das benamst ... ich habs jedenfalls schon oft verfüttert, es wird teilweise liegengelassen, teilweise viel gefressen. Ich hab bislang nicht erkennen können, mit was es zusammenhängen könnte, daß es gefressen wird - oder liegengelassen wird.



Benutzeravatar
freigänger
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 6500
Registriert: So 17. Jan 2010, 15:03
Land: Oesterreich
Wohnort: österreich
Hat sich bedankt: 209 Mal
Danksagung erhalten: 184 Mal
Geschlecht:

Re: was ist es für ein Baum und Kraut?

Beitrag von freigänger » Sa 24. Mai 2014, 05:39

hohe/große fetthenne?


liebe grüße freigänger

vom 18.6.00 bis 14.4.12 begleitete mich cano treu und in liebe, wie nur ein hund kann. danke cano. Wer wagt, kann verlieren. Wer nicht wagt, hat schon verloren. (b.brecht)

Benutzeravatar
Murx Pickwick
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 11688
Registriert: Sa 10. Jan 2009, 17:45
Land: Deutschland
Hat sich bedankt: 289 Mal
Danksagung erhalten: 1720 Mal

Re: was ist es für ein Baum und Kraut?

Beitrag von Murx Pickwick » Sa 24. Mai 2014, 08:29

Möglich ... von den im Häupner/Muer aufgelisteten Pflanzen jedenfalls ist es noch die mit der ähnlichsten Blattform und auch die Größe käme hin. Nur die Blattfarbe ist zu hell und zu bläulich.



Benutzeravatar
ClaudiaL
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 6581
Registriert: Di 27. Okt 2009, 21:15
Land: Deutschland
Wohnort: Hessen
Hat sich bedankt: 408 Mal
Danksagung erhalten: 427 Mal
Geschlecht:

Re: was ist es für ein Baum und Kraut?

Beitrag von ClaudiaL » So 25. Mai 2014, 17:35

und wieder was Neues :schäm: Heute auf einer Wiese standen überall diese Puscheldinger. Hat jemand ne Ahnung was das ist?

[url=http://www.pic-upload.de/view-23319743/DSCN0348.jpg.html]Bild[/url]

[url=http://www.pic-upload.de/view-23319751/DSCN0349.jpg.html]Bild[/url]


Wenn es mir schlecht geht, gehe ich nicht in die Apotheke, sondern zu meinem Buchhändler
(Philippe Djian)

Benutzeravatar
Murx Pickwick
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 11688
Registriert: Sa 10. Jan 2009, 17:45
Land: Deutschland
Hat sich bedankt: 289 Mal
Danksagung erhalten: 1720 Mal

Re: was ist es für ein Baum und Kraut?

Beitrag von Murx Pickwick » So 25. Mai 2014, 18:11

Ha!
Endlich wieder, was ich weiß! :D

Strandkamille, auch unechte Kamille genannt



Benutzeravatar
ClaudiaL
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 6581
Registriert: Di 27. Okt 2009, 21:15
Land: Deutschland
Wohnort: Hessen
Hat sich bedankt: 408 Mal
Danksagung erhalten: 427 Mal
Geschlecht:

Re: was ist es für ein Baum und Kraut?

Beitrag von ClaudiaL » So 25. Mai 2014, 19:01

Ich wäre nie drauf gekommen, dass das ne Kamille wird. Die kann man verfüttern oder?

Ich hab da nochwas, ich bin mir immer so unsicher, ob es Storchschnabel ist. An der Stelle ist ganz viel davon aber es blüht noch nicht, wächst am Waldrand und ist mindestens schon kniehoch.

[url=http://www.pic-upload.de/view-23321144/20140525_170516.jpg.html]Bild[/url]

[url=http://www.pic-upload.de/view-23321143/20140525_170626.jpg.html]Bild[/url]

Letztens bin ich an den stinkenden Storchschnabel geraten, den kann man gut erkennen :würg: :lol:


Wenn es mir schlecht geht, gehe ich nicht in die Apotheke, sondern zu meinem Buchhändler
(Philippe Djian)

Benutzeravatar
Murx Pickwick
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 11688
Registriert: Sa 10. Jan 2009, 17:45
Land: Deutschland
Hat sich bedankt: 289 Mal
Danksagung erhalten: 1720 Mal

Re: was ist es für ein Baum und Kraut?

Beitrag von Murx Pickwick » So 25. Mai 2014, 19:14

Ich wäre nie drauf gekommen, dass das ne Kamille wird. Die kann man verfüttern oder?
Jo ... allerdings wird dein Mann sicherlich nicht begeistert sein, etwas als Gemüse vorgesetzt zu bekommen, was gelinde gesagt nach jahrelang abgelagertem Heu schmeckt ... ^^

Die Strandkamille ist auch keine echte Kamille, sondern ist eher mit den Studentenblumen verwandt. Allerdings kennt niemand ihre Heilwirkung - selbst Kaninchen scheinen keine Heilwirkung zu erkennen. Zudem ist der Nährwert recht niedrig ... weshalb Kaninchen die Strandkamillen gar nicht so mögen.
(Ich sehe schon, jetzt kommen die ganzen Ausnahmekaninchen, welche Strandkamillen lieben :lol:)
Selbst für Meerschweinchen ist die Strandkamille meist nicht sonderlich attraktiv ... wobei es da doch das ein oder andere Meerschweinchen gibt, was die ganz gerne mal zur Abwechslung futtert.

Die nächste Pflanze ist kein Storchschnabel - wenn du dran reibst und aus Berlin kommst, wirst du sicherlich ein weihnachtliches Gefühl bekommen, denn es handelt sich um den Beifuß, der für viele Berliner zur Weihnachtsgans untrennbar dazugehört.
Du erkennst den Beifuß neben der Blattform mit seinen deutlich bis fast zum Hauptnerv geteilten Blättern, um welchen nur noch ein sehr schmaler Blattgrad verläuft, an der silbrigen Unterseite und seiner mehr oder weniger matten dunkelgrünen Oberseite.



Benutzeravatar
ClaudiaL
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 6581
Registriert: Di 27. Okt 2009, 21:15
Land: Deutschland
Wohnort: Hessen
Hat sich bedankt: 408 Mal
Danksagung erhalten: 427 Mal
Geschlecht:

Re: was ist es für ein Baum und Kraut?

Beitrag von ClaudiaL » So 25. Mai 2014, 19:31

Murx Pickwick hat geschrieben:an der silbrigen Unterseite
Du hast recht, ich hab grad nochmal in der Mülltonne geschaut, die Unterseite ist silber, das kann ich mir gut merken. Laut meinem Buch ist das schwach giftig. Ist es für die Kaninchen verfütterbar bzw. hat es einen Nutzen?


Wenn es mir schlecht geht, gehe ich nicht in die Apotheke, sondern zu meinem Buchhändler
(Philippe Djian)

Benutzeravatar
Murx Pickwick
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 11688
Registriert: Sa 10. Jan 2009, 17:45
Land: Deutschland
Hat sich bedankt: 289 Mal
Danksagung erhalten: 1720 Mal

Re: was ist es für ein Baum und Kraut?

Beitrag von Murx Pickwick » So 25. Mai 2014, 19:56

Also wenn Beifuß, der als Gewürz zur Weihnachtsgans dazugehört, damit die Weihnachtsgans keine Bauchschmerzen macht, schwach giftig sein soll, was ist dann bitteschön die Weihnachtsgans selbst?
Tödlich giftig?
Immerhin macht die Gans Bauchweh, der Beifuß verhindert dieses Bauchweh ... :hm:

Beifuß ist ein Gewürz, welches die Magensäfte anregt und die Fettverdauung des Menschen unterstützt. Außerdem wirkt es gut gegen Viren, ist also ein gutes Heilkraut gegen jede Art von Virenerkrankungen. Es wirkt leicht gegen Entzündungen im Mundraum.
Damit Beifuß gut wirken kann, muß es reichlich gegeben werden ... da kommt nen ordentlicher Busch in die Gans, nicht nur zwei Blättchen ...

... und dementsprechend ungefährlich ist es fürs Kaninchen, auch wenn die Kaninchen die verdauungsfördernden Eigenschaften des Beifußes gar nicht so brauchen. Sie nutzen den Beifuß als ganz normales Futterkraut und als Vorbeugung gegen Virenerkrankungen. Chronische Schnupfer, wo mit hoher Wahrscheinlichkeit Viren die Auslöser sind, fressen oftmals sehr viel Beifuß, genau wie sie auch viel Salbei und Thuja futtern ... und das gibt uns dann schon die Erklärung, was im Beifuß so gegen Viren wirkt: Thujon!

Es gibt nur eine Sache, da achten die Kaninchen allerdings ganz von alleine drauf, Thujon ist abstillend - also nicht gut für Kaninchen mit Jungen. Dementsprechend meiden Kaninchen mit Jungen den Beifuß ebenso, wie sie den Salbei meiden, schließlich wissen sie, daß sie viel Milch produzieren müssen, um möglichst viel Nachkommenschaft hochzubekommen.



Benutzeravatar
ClaudiaL
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 6581
Registriert: Di 27. Okt 2009, 21:15
Land: Deutschland
Wohnort: Hessen
Hat sich bedankt: 408 Mal
Danksagung erhalten: 427 Mal
Geschlecht:

Re: was ist es für ein Baum und Kraut?

Beitrag von ClaudiaL » So 25. Mai 2014, 20:12

Murx Pickwick hat geschrieben:Also wenn Beifuß, der als Gewürz zur Weihnachtsgans dazugehört, damit die Weihnachtsgans keine Bauchschmerzen macht, schwach giftig sein soll, was ist dann bitteschön die Weihnachtsgans selbst?
Tödlich giftig?
Immerhin macht die Gans Bauchweh, der Beifuß verhindert dieses Bauchweh ... :hm:
Sorry, ich ess keine Gans und komm auch nicht aus Berlin :lol: Aber ich meine mich schwach zu erinnern, dass ich bei irgendeinem Nin verzweifelt versucht hatte Beifuß zu bekommen getrocknet.

Dann hol ich das morgen gleich nochmal, wäre ja dann optimal für Lias.

Hab wohl kein gutes Buch, da steht: Der gemeine Beifuß enthält einen Bitterstoff sowie ätherisches Öl mit nur geringer Beimischung von giftigem Thujon.

Gekennzeichnet als schwach giftig.

Wollten wir nicht schon letztes Jahr eine Wiesenwanderung mit Dir machen Murx? :pfeif:


Wenn es mir schlecht geht, gehe ich nicht in die Apotheke, sondern zu meinem Buchhändler
(Philippe Djian)

Benutzeravatar
suntrek
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 1433
Registriert: Sa 25. Aug 2012, 21:09
Land: Deutschland
Wohnort: Bielefeld
Hat sich bedankt: 246 Mal
Danksagung erhalten: 259 Mal
Geschlecht:

Re: was ist es für ein Baum und Kraut?

Beitrag von suntrek » So 25. Mai 2014, 20:16

Welches Buch hast du denn?
Bei Beifuß ist meine Empfehlung: füttern.
@Murx:
Hier sind die Ausnahmekaninchen diese Strandkamille ist besser als die echte Kamille.


Mit freundlichen Grüßen Jasmin und ihr tierischer Anhang.

Benutzeravatar
ClaudiaL
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 6581
Registriert: Di 27. Okt 2009, 21:15
Land: Deutschland
Wohnort: Hessen
Hat sich bedankt: 408 Mal
Danksagung erhalten: 427 Mal
Geschlecht:

Re: was ist es für ein Baum und Kraut?

Beitrag von ClaudiaL » So 25. Mai 2014, 20:21

Ich hab viele Bücher :pfeif:

Nein, gelesen hab ichs in "Was blüht denn da? Der Fotoband". Find ich eigentlich ganz cool. Hab jetzt aber auch nochmal in in "Essbare Wildpflanzen" geschaut, da steht der Beifuß drinne :lieb:


Wenn es mir schlecht geht, gehe ich nicht in die Apotheke, sondern zu meinem Buchhändler
(Philippe Djian)

Benutzeravatar
Murx Pickwick
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 11688
Registriert: Sa 10. Jan 2009, 17:45
Land: Deutschland
Hat sich bedankt: 289 Mal
Danksagung erhalten: 1720 Mal

Re: was ist es für ein Baum und Kraut?

Beitrag von Murx Pickwick » So 25. Mai 2014, 20:43

@suntrek: Ich wußte es, daß jetzt, wo ich schreibe, kein Kaninchen mag Strandkamille, genau diese Kaninchen aus der Versenkung auftauchen! *seufz*

Alles, was in eßbare Wildpflanzen drin steht und noch viel, viel mehr ist für Kaninchen normales Gemüse ... da brauchst du dir keine Gedanken machen :D
Und ansonsten ... Wiesenwanderung, gerne ...
Entweder, ihr ladet mich ein, dann wandern wir bei euch, und ich bekomm nen leckeren Kaffee und die Möglichkeit, eure vierbeinigen Schätze abzulichten (und die Erlaubnis, diese Bilder frei für mich verwenden zu können :P), oder ihr kommt zu mir und bestaunt die westerwälder Flora :D



Benutzeravatar
ClaudiaL
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 6581
Registriert: Di 27. Okt 2009, 21:15
Land: Deutschland
Wohnort: Hessen
Hat sich bedankt: 408 Mal
Danksagung erhalten: 427 Mal
Geschlecht:

Re: was ist es für ein Baum und Kraut?

Beitrag von ClaudiaL » So 25. Mai 2014, 21:01

Wir können ja schauen, wer Interesse hat und was dann am zentralsten ist :lieb:


Wenn es mir schlecht geht, gehe ich nicht in die Apotheke, sondern zu meinem Buchhändler
(Philippe Djian)

Benutzeravatar
freigänger
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 6500
Registriert: So 17. Jan 2010, 15:03
Land: Oesterreich
Wohnort: österreich
Hat sich bedankt: 209 Mal
Danksagung erhalten: 184 Mal
Geschlecht:

Re: was ist es für ein Baum und Kraut?

Beitrag von freigänger » So 25. Mai 2014, 21:18

hier haben sowohl die kanin zum futtern als auch die vögel fürs nest und ich fürn tee ihre freude am beifuß.
keine bekannten vergiftungen.

murx, du bist herzlichst eingeladen! zu den schätzen gehören u.a. auch rehe, enten, vielerlei vögel, insekten, igel, je nach zeitpunkt auch schafe :)


liebe grüße freigänger

vom 18.6.00 bis 14.4.12 begleitete mich cano treu und in liebe, wie nur ein hund kann. danke cano. Wer wagt, kann verlieren. Wer nicht wagt, hat schon verloren. (b.brecht)

Benutzeravatar
Murx Pickwick
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 11688
Registriert: Sa 10. Jan 2009, 17:45
Land: Deutschland
Hat sich bedankt: 289 Mal
Danksagung erhalten: 1720 Mal

Re: was ist es für ein Baum und Kraut?

Beitrag von Murx Pickwick » So 25. Mai 2014, 21:24

oooohhhhhhh ...

Und Kärnten ist zudem auch noch ne wundervolle Landschaft zum Photografieren!



Zurück zu „Pflanzen“