hilfe bei blähung und pilz

Moderatoren: Emmy, Heike, Miss Marple

Forumsregeln
Es gibt Meerschweinchenhalter, erfahrene Meerschweinchenhalter und sehr erfahrene Meerschweinchenhalter.
Nicht jeder kennt sich mit diversen Krankheiten aus.
Selbst als sehr erfahrener Meerschweinchenhalter kann man nicht alles kennen und wissen.

Alles, was hier im Forum speziell zu Krankheiten, Diagnosen, Medikamenten und deren Dosierungen zu finden ist, sind persönliche Erfahrungen, Tipps und Ratschläge.

Diese Tipps und Ratschläge ersetzen keinen Tierarztbesuch.

Es gibt sehr viele ernst zu nehmende Krankheiten, die man durch Eigenbehandlung/Eigentherapie noch verschlimmern kann.

Es ist daher wichtig, jede Medikamentenabgabe und Therapie unbedingt mit dem Arzt zu besprechen und gemeinsam nach der besten Lösung, für das jeweilige Tier zu suchen.

Also zieht bitte immer einen Tierarzt zu Rate. Selbstverständlich könnt Ihr die hier gegebenen Tipps und Ratschläge mit Eurem Tierarzt besprechen.
Benutzeravatar
teddy
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 20
Registriert: Mi 3. Aug 2011, 17:02
Land: Deutschland

hilfe bei blähung und pilz

Beitrag von teddy » Di 2. Aug 2011, 21:13

Hallo zusammen,
unser meeri sandy hat seit ca. 1 woche pilz, den ich mit surolan behandelt habe, da es immer mehr stellen wurden, hat die tierärztin noch was gespritzt(intrafungol). dann ab sonntag hat sie wieder sehr schlecht gefressen und miniböhnchen produziert, war gestern wieder beim ta, sie hat was entkrampfendes gespritzt und mir mcp mitgegeben. aber sie liegt nur noch ganz flach auf dem boden, frisst nur wenn man ihr wirklich was vor die nase hält, und manchmal dreht sie sich dann einfach um wenn sie gar nicht will. dann hab ich grad wieder ihr bäuchlein massiert. als ich sie ins gehege setzen wollte ist sie ein wenig getaumelt, dachte sie kippt um. grad hat sie zwar von selber ihre höhle verlassen um etwas heu zu fressen und ihre böhnchen sehen nun auch schon wieder etwas besser aus, kleiner als normal und mit kleinem zipfel, aber heute morgen kam ja kaum noch was raus. habt ihr noch einen tip für mich.??
zur vorgeschichte vor ca. 9 wochen ist ihre partnerin gestorben seitdem ist sie so anfällig, erst fiel ihr ein zahn oben aus, der auch nicht nachwächst, dann den pilz und nun das, kann es sein das sie darunter so leidet???
wir haben ihr auch eine neue partnerin und ein kastrat dazu geholt, aber so wirklich glücklich ist sie damit wohl nicht. und ein viel größeren eb und großen auslauf haben wir nun auch.
wäre über tips sehr dankbar
gruß teddy



Benutzeravatar
lapin
Administrator
Administrator
Beiträge: 30761
Registriert: Do 13. Nov 2008, 17:52
Land: Deutschland
Wohnort: stadtroda
Hat sich bedankt: 1782 Mal
Danksagung erhalten: 1080 Mal
Geschlecht:

Re: hilfe bei blähung und pilz

Beitrag von lapin » Di 2. Aug 2011, 21:49

Hallo teddy

Pilz und Blähungen wurden 100% diagnostiziert?

Das heißt Pilz per Hautgeschabsel und Blähungen wurden auf einem Röntgenbild gesehen?
Liegt sie erst so flach, seit der Medi Gabe oder vorher schon? (vor der Pilzbehandlung oder danach)?


Lg lapin"Das Leben ist 10% was dir passiert und 90%, wie du darauf reagierst."

Benutzeravatar
WELLEN
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 5666
Registriert: Mi 2. Mär 2011, 20:01
Land: Deutschland
Hat sich bedankt: 1818 Mal
Danksagung erhalten: 681 Mal
Geschlecht:

Re: hilfe bei blähung und pilz

Beitrag von WELLEN » Di 2. Aug 2011, 21:57

Hallo!

Das kann schon sein,dass dein Meeri trauert. Dann ist der Gesamtzustand schlechter und Pilze und Verdauungsprobleme nehmen ueberhand. Auch die neuen bewohner koennen Stress ausloesen.

Biete mal Fenchel, Dill und Apfel an. Wenn du z.b. Gaensefingerkraut, Schafgarbe und Weidenzweige findest waer das auch hilfreich. Grapefruitkernextrakt soll auch gegen Pilze helfen und ist nicht so schaedlich. Kommt drauf an wie stark der befall schon ist.

Wenn sich ihr zustand verschlechtert wuerde ich sofort wieder zum TA fahren.

Was fuetterst du denn alles so?



Benutzeravatar
teddy
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 20
Registriert: Mi 3. Aug 2011, 17:02
Land: Deutschland

Re: hilfe bei blähung und pilz

Beitrag von teddy » Mi 3. Aug 2011, 05:59

sie liegt erst so flach nach den medis, geröntgt wurde sie nicht.
gestern abend nach der massage hat sie dann doch wieder einige böhnchen produziert.
nur hab ich wieder so eine große verkrustete stelle gefunden. heute morgen liegt sie nicht mehr ganz so flach.
gestern hab ich nur etwas salat, basilikum, dill und heu gefüttert an sie und sie hat eine kleine tomate gefressen, alles andere hat sie ja nicht angerührt. sie leigt auch heute nicht mehr so flach. gleich zum TA, mal sehen was sie sagt.



Benutzeravatar
WELLEN
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 5666
Registriert: Mi 2. Mär 2011, 20:01
Land: Deutschland
Hat sich bedankt: 1818 Mal
Danksagung erhalten: 681 Mal
Geschlecht:

Re: hilfe bei blähung und pilz

Beitrag von WELLEN » Mi 3. Aug 2011, 07:48

Ich vermute mal, dass ihr die Medis auf den Magen geschlagen haben. Sind ja meist ziemliche Hammer. Appetitanregend sind Basilikum, Dill und auch andere Kräuter. Gras oder Wiese wird meist auch sehr gern gefressen.
Alles Gute beim Tierarzt! :daum:



Benutzeravatar
lapin
Administrator
Administrator
Beiträge: 30761
Registriert: Do 13. Nov 2008, 17:52
Land: Deutschland
Wohnort: stadtroda
Hat sich bedankt: 1782 Mal
Danksagung erhalten: 1080 Mal
Geschlecht:

Re: hilfe bei blähung und pilz

Beitrag von lapin » Mi 3. Aug 2011, 09:00

Eine Blähung Diagnose konnte bei meinen Tieren bisher nur über Röntgenbild festgestellt wurden?
Wie hatte es dein TA gemacht?

Es liegt ja eindeutig eine Verstopfung vor...trinkt das kleine viel?
Das sie ihren Wasserhaushalt aufbessern will, erkennt man an der Tomate.

Hast du nochmal MCP gegeben?


Lg lapin"Das Leben ist 10% was dir passiert und 90%, wie du darauf reagierst."

Benutzeravatar
Miss Marple
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 10855
Registriert: Di 1. Dez 2009, 16:05
Land: Deutschland
Wohnort: Berlin Britz
Hat sich bedankt: 1577 Mal
Danksagung erhalten: 839 Mal
Geschlecht:

Re: hilfe bei blähung und pilz

Beitrag von Miss Marple » Mi 3. Aug 2011, 12:20

Surolan enthält ja nicht nur Wirkstoffe gegen Pilz sondern auch AB und Kortikosteroide, die das Immunsystem schwer schwächen.
Geschwächtes Immunsystem -> geschwächter Darm. Und auch wenn das AB über die Haut absorbiert wird, gelangt es tw. in den Darm und stört das angeschlagene Gleichgewicht noch mehr.
Du kannst nun wirklich nur über eine reichhaltige Frischfutter- und Kräuterfütterung versuchen, dass Dein Tier sich selber wieder aufbaut.


"Der Clown ist die wichtigste Mahlzeit des Tages."

geklaut


"Ich schimpfe nie über Regen. Ich mochte ihn ja auch, als er noch das Meer war."

Benutzeravatar
teddy
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 20
Registriert: Mi 3. Aug 2011, 17:02
Land: Deutschland

Re: hilfe bei blähung und pilz

Beitrag von teddy » Mi 3. Aug 2011, 12:25

so sind vom tierarzt wieder da, und wir sollen sandy auf jeden fall aus der gruppe nehmen, die süße steht so unter dauerstreß und mobbing das sie gar nicht gesund werden kann. seitdem sie nun erst mal in einem anderen käfig ist läuft sie schon umher und hat auch gefressen, sonst hat ihr ja immer jemand alles geklaut und sie wurde so doll gebissen am hals. am bauch meinte die ärztin fühlt sich schon besser an und sie kotet auch fast wieder normal. werd sie nun weiter beobachten und ihr leckereien anbieten, die sie ja auch frisst.
leider trinkt sandy eigentlich nie, aber gurke und tomate nascht sie gern. und wird sie hoffe ich erst mal in ruhe gesund und dann muss ich mal schauen wie wir das problem lösen damit sie nicht alleine bleiben muss.
mcp hatte ich heute morgen nochmal gegeben, soll es noch bis morgen geben. ich berichte weiter.
aber seitdem sie nun alleine sitzt, sind die augen nicht mehr so tränig. und sie sind entspannter aus



Benutzeravatar
lapin
Administrator
Administrator
Beiträge: 30761
Registriert: Do 13. Nov 2008, 17:52
Land: Deutschland
Wohnort: stadtroda
Hat sich bedankt: 1782 Mal
Danksagung erhalten: 1080 Mal
Geschlecht:

Re: hilfe bei blähung und pilz

Beitrag von lapin » Mi 3. Aug 2011, 16:38

Auf das sie nun gut genest :daum:!


Lg lapin"Das Leben ist 10% was dir passiert und 90%, wie du darauf reagierst."

Benutzeravatar
teddy
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 20
Registriert: Mi 3. Aug 2011, 17:02
Land: Deutschland

Re: hilfe bei blähung und pilz

Beitrag von teddy » Mi 3. Aug 2011, 17:15

ja ich hoffe es, ich werd sie jedenfalls gut pflegen.
lg stefie



Benutzeravatar
lapin
Administrator
Administrator
Beiträge: 30761
Registriert: Do 13. Nov 2008, 17:52
Land: Deutschland
Wohnort: stadtroda
Hat sich bedankt: 1782 Mal
Danksagung erhalten: 1080 Mal
Geschlecht:

Re: hilfe bei blähung und pilz

Beitrag von lapin » Mi 3. Aug 2011, 17:16

Würden uns natürlich über einen Bericht freuen.


Lg lapin"Das Leben ist 10% was dir passiert und 90%, wie du darauf reagierst."

Benutzeravatar
teddy
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 20
Registriert: Mi 3. Aug 2011, 17:02
Land: Deutschland

Re: hilfe bei blähung und pilz

Beitrag von teddy » Mi 3. Aug 2011, 17:35

ich werde natürlich weiter berichten,
was mir allerdings etwas kopfschmerzen bereitet,
kann ich sie jemals wieder dazu setzten???
denn da wo sie nun drin ist kann sie nicht immer bleiben(1,20 käfig),
da sohnemann in seinem zimmer nicht viel platz hat
und alleine soll sie ja auch nicht bleiben.
lg



Benutzeravatar
lapin
Administrator
Administrator
Beiträge: 30761
Registriert: Do 13. Nov 2008, 17:52
Land: Deutschland
Wohnort: stadtroda
Hat sich bedankt: 1782 Mal
Danksagung erhalten: 1080 Mal
Geschlecht:

Re: hilfe bei blähung und pilz

Beitrag von lapin » Mi 3. Aug 2011, 17:38

Wenn dieser Auszug aktuell ersichtlich für Besserung sorgt, dann sollte sich der Zustand bei ihr erstmal festigen...
und wenn sie wieder fitter ist, sollte schon ein Neu Versuch gestartet werden ... das wird schon klappen.

Der Kastrat und die Partnerin waren schon ein Paar, als sie zu euch kamen?


Lg lapin"Das Leben ist 10% was dir passiert und 90%, wie du darauf reagierst."

Benutzeravatar
teddy
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 20
Registriert: Mi 3. Aug 2011, 17:02
Land: Deutschland

Re: hilfe bei blähung und pilz

Beitrag von teddy » Mi 3. Aug 2011, 18:10

nein die sind erst auch kurz hier, da wir voriges jahr unsere paula verloren haben und vor knapp 11 wochen unsere phoebe, da haben wir dann toffee zu uns geholt, ein not tier, und vor 2 wochen kam dann der kastrat zu uns. also alles ehr frisch hier.


LG Stefie

Benutzeravatar
lapin
Administrator
Administrator
Beiträge: 30761
Registriert: Do 13. Nov 2008, 17:52
Land: Deutschland
Wohnort: stadtroda
Hat sich bedankt: 1782 Mal
Danksagung erhalten: 1080 Mal
Geschlecht:

Re: hilfe bei blähung und pilz

Beitrag von lapin » Mi 3. Aug 2011, 18:14

Ah ok...also alle 3 mussten sich neu kennen lernen und das direkt in dem neuen EB, gelle?

Wichtig ist, dass das Kleine wieder halbwegs übern Berg ist und dann wird das mit den anderen 2en sicherlich noch super werden.
Jetzt kannst du uns ja ein bißchen mehr über die Konstellation und die Vergangenheit sowie aktuelle Begebenheiten erzählen/berichten...so bekommen wir auch nen besseres Bild...so nen bissl. :)


Lg lapin"Das Leben ist 10% was dir passiert und 90%, wie du darauf reagierst."

Benutzeravatar
teddy
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 20
Registriert: Mi 3. Aug 2011, 17:02
Land: Deutschland

Re: hilfe bei blähung und pilz

Beitrag von teddy » Mi 3. Aug 2011, 19:12

oki, fdang ich mal an,
als phoebe von uns gegangen ist, wollten wir sandy eigentlich abgeben, da man ja ein meeri nicht allein halten soll. aber irgnedwie konnte ich das nicht. also hab ich mich entschloßen ein nottierchen zu uns zu holen. als wir toffe dann zu uns holten verlief die vergesellschaft schon ziemlich heftig, toffee, die neue, hat unsere sandy dauernd gejadt gestupst, aber nicht gebissen. sandy hat sich nie gewehrt aber nach ein paar tagen ging das alles recht gut. ich bat meinen mann mit mir ein tollen eb zu bauen mit viel auslauf dazu. also haben wir gebaut und die beiden konnten schnell umziehen. zwischenzeitlich hatte sandy einen oberen zahn verloren, der auch nicht mehr nachwächst, warum auch immer. sie kommt aber gut damit klar und die backenzähne sind auch in ordnung. irgendwann bekam sandy dann ein lippengrind an der nase und danach dann einen pilz, der sich ausbreitete.zwischendurch kam dann unser kastrat zu uns.die vergesellschaftung lief wieder komplett anders, toffee wurde ordentlich von unserem rusty gejagt, sandy wurde auch ein wenig gejagt von ihm aber da hat sie sich doch mal gewehrt. nach 2 tagen war aber alles still. aber sandy zog sich immer mehr zurück und bekam dann ordendlich darmbeschwerden, denke auch mal durch den pilz. ja vielleicht ein wenig viel auf einmal für ein schweinchen.


LG Stefie

Benutzeravatar
lapin
Administrator
Administrator
Beiträge: 30761
Registriert: Do 13. Nov 2008, 17:52
Land: Deutschland
Wohnort: stadtroda
Hat sich bedankt: 1782 Mal
Danksagung erhalten: 1080 Mal
Geschlecht:

Re: hilfe bei blähung und pilz

Beitrag von lapin » Mi 3. Aug 2011, 19:21

Ok, da gibts doch schon mal mehr Ansatzpunkte...
Stress schwächt das Immunsystem und lässt durchaus Lippengrind entstehen...bekannt hauptsächlich an den Mundwinkeln und in der Nähe der Nase...kann sich aber auch verbreiten..
Lippengrind kann unterschiedliche Erreger (Bakterien, Pilz oder Viren) als Ursache haben, daher meine Frage ob ein Hautgeschabsel gemacht wurde?

Vergesellschaftungs-stress und der Verlust anderer Gruppenmitglieder werden die Hauptursache sein...somit ist also Ruhe hier eine gesunde Maßnahme, da sie in der Gruppe noch keinen Ruhepunkt gefunden hat.

Abhängig von der Behandlung des "Pilzes" und dem Stress konnte es nun leicht zu Verdauungsproblemen kommen.
Wurde mal eine Kotprobe gemacht?

Auch Hefepilz konnte an Lippengrind gefunden werden, durch die Aufnahme des eigenen Kots...was auch die Darmproblematik erklären würde...somit wäre es ein Teufelskreis.


Lg lapin"Das Leben ist 10% was dir passiert und 90%, wie du darauf reagierst."

Benutzeravatar
teddy
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 20
Registriert: Mi 3. Aug 2011, 17:02
Land: Deutschland

Re: hilfe bei blähung und pilz

Beitrag von teddy » Mi 3. Aug 2011, 19:33

nein ein hautgeschabsel wurde nicht gemacht, da die TA meinte das sei auf jeden fall pilz und bis die ergebnisse dann da seien, wäre der pilz noch größer. hab dann surolan bekommen. da ein paar tage später noch eine stelle gefunden wurde, hab ich gefragt ob sie nicht was für innerlich hat, und dann intrafungol gespritzt.
das hier der ganze streß die ursache ist hab ich ja auch in verdacht, das meinte auch die TA.
nun hatte sie ja dann sonntag/ montag kaum noch böhnchen produziert und ich bin zur ta gegangen, daruafhin hat sie was entkrampfendes bekommen und mcp tropfen, ich hab sie viel massiert und versucht sie zum fressen zu kriegen und so langsam werden wieder normale böhnchen produziert. morgen bekomme ich auch noch aloe vera trinkgel, damit werde ich hoffe ich das immunsystem wieder hinbekommen. die bisswunde weiss ich leider nicht wer die gemacht hat, aber es war schon sehr heftig. auch das futter haben sie ihr immer geklaut, obwohl die anderen beiden das gleiche bekommen haben.
vor der neuen vergesellschaft hab ich nun wirklich etwas panik, aber erst mal muss sie wieder topfit sein.


LG Stefie

Benutzeravatar
lapin
Administrator
Administrator
Beiträge: 30761
Registriert: Do 13. Nov 2008, 17:52
Land: Deutschland
Wohnort: stadtroda
Hat sich bedankt: 1782 Mal
Danksagung erhalten: 1080 Mal
Geschlecht:

Re: hilfe bei blähung und pilz

Beitrag von lapin » Mi 3. Aug 2011, 19:39

Wichtig ist absolut das sie wieder fit ist, aber das wird sicherlich.

Was ich mich persönlich immer frage, warum man sich nicht für eine gründliche Untersuchung und Diagnose einsetzt?
Ist doch schon arg unbefriedigend so wie es jetzt läuft.

Ich kenne mittlerweile 2 Pilztiere, die bei meiner TÄ vorstellig wurden..
bei beiden wurde ein Hautgeschabsel gemacht und dennoch vorsorglich schon mal mit Pilzmittel therapiert.
Vorgehensweise ist hier ok, mit in ca. 12 Tagen einem Ergebnis...ein Tier hatte Pilz, eines wiederum nicht.


Ebenso die Behandlung bei einem Tier mir Verstopfung.
Hier muss geröntgt und am besten noch eine Kotprobe gemacht werden.

MCP muss vorsichtig verabreicht werden, das gehört zu den Medikamenten die den Darmtrakt schnell Träge machen...
2 Tage Gabe reicht, ich würde es Morgen nicht nochmal geben.
Was wurde Krampflösendes gespritzt? Buscopan?


Lg lapin"Das Leben ist 10% was dir passiert und 90%, wie du darauf reagierst."

Benutzeravatar
teddy
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 20
Registriert: Mi 3. Aug 2011, 17:02
Land: Deutschland

Re: hilfe bei blähung und pilz

Beitrag von teddy » Mi 3. Aug 2011, 19:48

krampflösendes mittel hab ich nun grad gar nicht gefragt, war so fertig, da hab ich das ganz vergessen. muss aber nächste woche noch mal hin, wenn sie besser drauf ist muss ja noch die 2. intrafungol gespritzt werden.
werde ich ihr mal sagen wegen der kotprobe, mcp werde ich morgen auch nicht mehr geben. wenn ich das aloe vera hab hoffe ich darauf, hab schon so viel gutes davon gehört. hier mal ein link: https://www.aloe-medical-group.com/tiere.html" onclick="window.open(this.href);return false;


LG Stefie

Benutzeravatar
ClaudiaL
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 6581
Registriert: Di 27. Okt 2009, 21:15
Land: Deutschland
Wohnort: Hessen
Hat sich bedankt: 408 Mal
Danksagung erhalten: 427 Mal
Geschlecht:

Re: hilfe bei blähung und pilz

Beitrag von ClaudiaL » Fr 5. Aug 2011, 17:10

Woher bekommst Du dieses Aloe-Gel? Apo? Könntest Du mal weiter berichten, was Du damit für Erfahrungen machst?

Hast Du Erfahrungsberichte gelesen, wo das bei Tieren eingesetzt wurde oder wie bist Du darauf aufmerksam geworden? :lieb:


Wenn es mir schlecht geht, gehe ich nicht in die Apotheke, sondern zu meinem Buchhändler
(Philippe Djian)

Benutzeravatar
teddy
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 20
Registriert: Mi 3. Aug 2011, 17:02
Land: Deutschland

Re: hilfe bei blähung und pilz

Beitrag von teddy » Fr 5. Aug 2011, 17:50

das hat mir auch ein meerschweinchen halter den tip gegeben, und sie hat mir etwas geschickt,
bekommt man aber auch übers netz gekauft,
also gestern hab ich damit angefangen und heute hat sie es schon so weggetrunken.
sie sieht schon besser aus und frisst schon sehr gut. auch die pilzstellen und die bisswunde sieht nach mehrmaligen cremen richtig gut aus.
den link den ich da gesetzt hab dort kann man es auch bestellen, man sollte nur drauf achten das es von guter qualität ist.
ich werde weiter berichten.
hab noch ein seite mit den produkten gefunden, weiss jetzt nicht ob ich den link setzen darf, wenn nicht bitte löschen.
https://www.aloevera-colonia.de/html/tierprodukte.html" onclick="window.open(this.href);return false;


LG Stefie

Benutzeravatar
ClaudiaL
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 6581
Registriert: Di 27. Okt 2009, 21:15
Land: Deutschland
Wohnort: Hessen
Hat sich bedankt: 408 Mal
Danksagung erhalten: 427 Mal
Geschlecht:

Re: hilfe bei blähung und pilz

Beitrag von ClaudiaL » Fr 5. Aug 2011, 19:36

Hmmm, ich hab da gar keinen Shop gesehen :hm: Schreibt man dann einfach eine Mail dorthin oder wie?


Wenn es mir schlecht geht, gehe ich nicht in die Apotheke, sondern zu meinem Buchhändler
(Philippe Djian)

Benutzeravatar
teddy
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 20
Registriert: Mi 3. Aug 2011, 17:02
Land: Deutschland

Re: hilfe bei blähung und pilz

Beitrag von teddy » Fr 5. Aug 2011, 20:03

ja einfach mal anschreiben und fragen


LG Stefie

Benutzeravatar
Nightmoon
Supermoderator
Supermoderator
Beiträge: 12845
Registriert: Di 18. Nov 2008, 22:16
Land: Deutschland
Wohnort: R-P
Hat sich bedankt: 91 Mal
Danksagung erhalten: 36 Mal
Geschlecht:

Re: hilfe bei blähung und pilz

Beitrag von Nightmoon » Fr 5. Aug 2011, 21:18

Falls ich euch da Mal einen Tipp geben darf, [url=http://www.langer-vital.de/catalog/product_info.php?products_id=173]Langer Vital[/url] bietet fast reinen Aloe Vera-Saft, in einer 1l-Flasche an. Wenn man also schon den Tierchen etwas Gutes bieten möchte, dann kann man sich ja gleich mit therapieren.
Die Seite (siehe Verlinkung oben) ist wirklich sehr gut, informativ und die Produkte sind von sehr hoher Qualität!

:daum:

...dass es dem Kleinen bald schon wieder richtig gut geht!
Ach ja, man bekommt bei dem obig genannten Anbieter auch Mariendistel-Öl-Kapseln und viele andere tolle Produkte, welche auch sehr gesund sind. Gerade, wenn man seinen/einen Körper gesunden lassen will. :lieb: :D


Bild
Meine süße kleine Tessamaus, ich hab dir immer versprochen, dich nicht leiden zu lassen, ich hoffe Du verzeihst mir.[/align]

Benutzeravatar
ClaudiaL
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 6581
Registriert: Di 27. Okt 2009, 21:15
Land: Deutschland
Wohnort: Hessen
Hat sich bedankt: 408 Mal
Danksagung erhalten: 427 Mal
Geschlecht:

Re: hilfe bei blähung und pilz

Beitrag von ClaudiaL » Fr 5. Aug 2011, 21:21

Danke Moony, meinst Du jetzt oben den ersten oder den zweiten Link der etwas später eingestellt wurde?


Wenn es mir schlecht geht, gehe ich nicht in die Apotheke, sondern zu meinem Buchhändler
(Philippe Djian)

Zurück zu „Meerschweinchen Gesundheit“