Wiese füttern ist doch gefährlich!

Moderatoren: Emmy, Heike, Miss Marple

Forumsregeln
Giftige Pflanzen die hier aufgeführt oder vorgestellt werden, stellen für Tiere die Ad Libitum ernährt werden selten eine Gefahr dar, da sie in der Lage sind zu selektieren und daher immer wissen, was fressbar und genießbar ist und was nicht.

Wie in allen Fällen auch, ist jedes Tier individuell zu betrachten und man sollte neue Pflanzen IMMER langsam anfüttern.
Jedes Tier kann unterschiedliche Dinge auch unterschiedlich vertragen.

Die User sprechen von eigenen Erfahrungen, es liegt an Euch, Eure zu sammeln.
Benutzeravatar
lapin
Administrator
Administrator
Beiträge: 30761
Registriert: Do 13. Nov 2008, 17:52
Land: Deutschland
Wohnort: stadtroda
Hat sich bedankt: 1782 Mal
Danksagung erhalten: 1080 Mal
Geschlecht:

Re: Wiese füttern ist doch gefährlich!

Beitrag von lapin » Mi 17. Aug 2011, 20:23

Also was macht ihr oder besser, wo wohnt iiiiihr Oo...
bis auf eine Zecke, ist alles safe hier :D!


Lg lapin"Das Leben ist 10% was dir passiert und 90%, wie du darauf reagierst."

Benutzeravatar
Entensusi
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 6005
Registriert: Sa 9. Okt 2010, 20:41
Land: Deutschland
Hat sich bedankt: 380 Mal
Danksagung erhalten: 282 Mal
Geschlecht:

Re: Wiese füttern ist doch gefährlich!

Beitrag von Entensusi » Mi 17. Aug 2011, 20:27

also, hier ist es auch gruselig mit den Stechtieren.
In den Obstwiesen die Wespen, dann die Bienen am Klee, dazu die Bremsen und Schnaken oder Griebelmücken und.... :X :X

manchmal drück ich den Kindern dann direkt Antihistamine rein, bevor sie sich überall blutig kratzen. Nicht optimal, ich weiß, aber jeden Stich einzeln einzuschmieren bringt's irgendwann nicht mehr!


Liebe Grüße, Entensusi und ihre Tiere

Benutzeravatar
Emmy
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 10968
Registriert: Mi 1. Sep 2010, 14:43
Land: Deutschland
Hat sich bedankt: 2284 Mal
Danksagung erhalten: 1522 Mal
Geschlecht:

Re: Wiese füttern ist doch gefährlich!

Beitrag von Emmy » Mi 17. Aug 2011, 20:50

Wir haben vor kurzem auf dem Balkon ein Sektfrühstück gemacht.
So viele Wespen habe ich noch nie am Tisch gesehen. Und dann noch so aggresiv :X

Sobald ich hochkonzentriert am Pflücken bin, stürzen die kleinen Vampire sich auf mich.
Habe im Radio gehört, dass die Mückenpopulation dieses Jahr extrem groß sein soll.
Die Wohnung ist mit Fliegengittern abgeschirmt :P

Vor Zecken hab ich auch extrem Respekt. Der Dicke hatte ja schon zwei diesen Sommer :arg:


Liebe Grüße von Kerstin

Benutzeravatar
Rosalie
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 2295
Registriert: Sa 19. Jun 2010, 21:22
Land: Deutschland
Hat sich bedankt: 510 Mal
Danksagung erhalten: 285 Mal
Geschlecht:

Re: Wiese füttern ist doch gefährlich!

Beitrag von Rosalie » Mi 17. Aug 2011, 21:06

Ich kann mit dem Geviech relativ gut leben, aber wenn ich verfolgt werde :autsch: Seit min. 3 Monaten verfolgt mich jeses Mal wenn ich Pflücke (fast täglich) eine Bremse. Sie schwirrt mir um den Kopf rum und verfängt sich dauern in meinen Haaren. Stechen wollte sie erst ein Mal, aber die nervt so. Wechsel ich die Wiese kommt sie hinterher. :sauer: Jeden Tag. Wie lange leben Bremsen so im Durchschnitt? Ich hoffe so, die geht bald zu Grunde :schäm:


Willi, Marie, Maja, Lucy, Rosalie, Lotte und Otto, geliebt und unvergessen.

Benutzeravatar
Emmy
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 10968
Registriert: Mi 1. Sep 2010, 14:43
Land: Deutschland
Hat sich bedankt: 2284 Mal
Danksagung erhalten: 1522 Mal
Geschlecht:

Re: Wiese füttern ist doch gefährlich!

Beitrag von Emmy » Mi 17. Aug 2011, 21:07

Irgendwie muss ich da an den Bären mit dem Honigtopf denken :pfeif:


Liebe Grüße von Kerstin

Benutzeravatar
Entensusi
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 6005
Registriert: Sa 9. Okt 2010, 20:41
Land: Deutschland
Hat sich bedankt: 380 Mal
Danksagung erhalten: 282 Mal
Geschlecht:

Re: Wiese füttern ist doch gefährlich!

Beitrag von Entensusi » Do 18. Aug 2011, 02:04

Rosalie hat geschrieben:Wechsel ich die Wiese kommt sie hinterher. :sauer:
das ist bestimmt ein Spion.
Hast Du schon mal geschaut, ob sie ein kleines Zettelchen mit einer Geheimbotschaft am Hals hängen hat? :lol:


Liebe Grüße, Entensusi und ihre Tiere

Benutzeravatar
Rosalie
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 2295
Registriert: Sa 19. Jun 2010, 21:22
Land: Deutschland
Hat sich bedankt: 510 Mal
Danksagung erhalten: 285 Mal
Geschlecht:

Re: Wiese füttern ist doch gefährlich!

Beitrag von Rosalie » Do 18. Aug 2011, 09:33

Entensusi hat geschrieben:
Rosalie hat geschrieben:Wechsel ich die Wiese kommt sie hinterher. :sauer:
das ist bestimmt ein Spion.
Hast Du schon mal geschaut, ob sie ein kleines Zettelchen mit einer Geheimbotschaft am Hals hängen hat? :lol:
:lol:
Ein Zettelchen konnte ich noch nie entdecken :grübel:


Willi, Marie, Maja, Lucy, Rosalie, Lotte und Otto, geliebt und unvergessen.

Benutzeravatar
WELLEN
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 5666
Registriert: Mi 2. Mär 2011, 20:01
Land: Deutschland
Hat sich bedankt: 1818 Mal
Danksagung erhalten: 681 Mal
Geschlecht:

Re: Wiese füttern ist doch gefährlich!

Beitrag von WELLEN » Mo 17. Okt 2011, 19:26

Ich war heute beim Arzt wegen einem Borrelientest.
Ich bin so doof :autsch:
Ich habe schon vor ca. 1 1/2 Monaten gesehen, dass ich einen typischen Borrelien-Ring habe auf der Haut. :? Hab die Zecke aber nie an der Stelle gesehen, aber ich hatte andere Zecken. Ich denke der Stich ist jetzt so 2 Monate her.
Erst dachte ich ja auch es ist Borreliose, dann aber dachte ich es ist eine Allergie da es so gejuckt hat und der Ring überall rot ist und nicht nur in der Mitte und am Rand. Dann dachte ich es ist ein Grasmückenstich auf den ich so reagiere.
Naja, dieses WE ist mir jetzt aber aufgefallen, dass der Ring gewandert ist und jetzt wesentlich größer ist und somit also die Wanderröte sein muss. :(
Heute war ich beim Arzt und sie meinte sie vermutet sehr stark, dass es Borreliose ist. Es könnten aber auch noch andere Bakterien sein. Das genaue Ergebnis weiß ich erst nächste Woche, aber ich nehme ab heute schon Doxycyclin. Denn wenn sich die Borrelien nicht bestätigen, dann es ist auf jeden Fall ja ein anderes Bakterium das dadurch auch getötet wird. Dann muss ich nur solange nehmen, bis der Ring verschwindet. Wenn es Borreliose ist muss ich ca. 3 Wochen Antibiose nehmen. :(
Echt blöd, oder?
Somit mein Beitrag zu Wiese pflücken ist gefährlich.... :? :jordi: :(
Aber ich bin ja ein Verdrängungskünstler und denke ich werde, da ich noch in Stadium 1 bin keine schlimmen Symptome bekommen. Das hoffe ich zumindest. ;)



Benutzeravatar
Emmy
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 10968
Registriert: Mi 1. Sep 2010, 14:43
Land: Deutschland
Hat sich bedankt: 2284 Mal
Danksagung erhalten: 1522 Mal
Geschlecht:

Re: Wiese füttern ist doch gefährlich!

Beitrag von Emmy » Mo 17. Okt 2011, 19:31

Ach herje, wie lächerlich waren dagegen meine Stiche.

Zecken sind schon widerliche Viecher :sauer:
Ich drücke dir die Daumen, dass es glimpflich ab geht :daum:
Gute Besserung!


Liebe Grüße von Kerstin

Benutzeravatar
Miss Marple
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 10855
Registriert: Di 1. Dez 2009, 16:05
Land: Deutschland
Wohnort: Berlin Britz
Hat sich bedankt: 1577 Mal
Danksagung erhalten: 839 Mal
Geschlecht:

Re: Wiese füttern ist doch gefährlich!

Beitrag von Miss Marple » Mo 17. Okt 2011, 20:30

Das überstehste auch noch, Du Unkraut, Du! :knuddel:


"Der Clown ist die wichtigste Mahlzeit des Tages."

geklaut


"Ich schimpfe nie über Regen. Ich mochte ihn ja auch, als er noch das Meer war."

Benutzeravatar
freigänger
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 6500
Registriert: So 17. Jan 2010, 15:03
Land: Oesterreich
Wohnort: österreich
Hat sich bedankt: 209 Mal
Danksagung erhalten: 184 Mal
Geschlecht:

Re: Wiese füttern ist doch gefährlich!

Beitrag von freigänger » Mo 17. Okt 2011, 20:35

hoffentlich ist's was harmloseres und du bekommst bald bescheid.
alles gute!


liebe grüße freigänger

vom 18.6.00 bis 14.4.12 begleitete mich cano treu und in liebe, wie nur ein hund kann. danke cano. Wer wagt, kann verlieren. Wer nicht wagt, hat schon verloren. (b.brecht)

Benutzeravatar
Rosalie
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 2295
Registriert: Sa 19. Jun 2010, 21:22
Land: Deutschland
Hat sich bedankt: 510 Mal
Danksagung erhalten: 285 Mal
Geschlecht:

Re: Wiese füttern ist doch gefährlich!

Beitrag von Rosalie » Di 18. Okt 2011, 19:30

Oh nein :o So eine Sch... :autsch:

Ich wäre schon längst am Durchdrehen, glaub ich :X


Ich wünsche dir schnelle Genesung und weiterhin gute Nerven :daum:


Willi, Marie, Maja, Lucy, Rosalie, Lotte und Otto, geliebt und unvergessen.

Benutzeravatar
Lepidus
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 1513
Registriert: Di 26. Jul 2011, 22:02
Land: Deutschland
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 28 Mal

Re: Wiese füttern ist doch gefährlich!

Beitrag von Lepidus » Di 18. Okt 2011, 19:36

Oje Wellen das les ich jetzt erst hier. Ich drück dir ganz doll die Daumen!!! Für alles... :kiss:



Benutzeravatar
Sana
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 7105
Registriert: Mo 30. Aug 2010, 17:41
Land: Deutschland
Hat sich bedankt: 1235 Mal
Danksagung erhalten: 408 Mal
Geschlecht:

Re: Wiese füttern ist doch gefährlich!

Beitrag von Sana » Di 18. Okt 2011, 19:42

Also ich frage mich, wo ihr Pflücken geht ;) Bei mir ist nie was ausser ein kleine grünes Gesicht eines Grashüpfers ;)

Dennoch gute Besserung Wellen ;)


Bild

Benutzeravatar
WELLEN
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 5666
Registriert: Mi 2. Mär 2011, 20:01
Land: Deutschland
Hat sich bedankt: 1818 Mal
Danksagung erhalten: 681 Mal
Geschlecht:

Re: Wiese füttern ist doch gefährlich!

Beitrag von WELLEN » Di 18. Okt 2011, 19:53

Danke euch! :kiss:
Sana hat geschrieben:Also ich frage mich, wo ihr Pflücken geht ;)
Ja, das frag ich mich auch :lol:

Also ich weiß jetzt eine Stelle an die ich so schnell nicht mehr geh. Wenn ich da war hatte ich eigenlich immer ne Zecke. :roll: War echt naiv da immer wieder mal hinzugehen.
Wenn jemand aus Postdam kommt, und ab und an mal im Park Sanssoucis sammeln geht, dem kann ich gern beschreiben wo die Stelle ist! :hot:



Benutzeravatar
Lepidus
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 1513
Registriert: Di 26. Jul 2011, 22:02
Land: Deutschland
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 28 Mal

Re: Wiese füttern ist doch gefährlich!

Beitrag von Lepidus » Di 18. Okt 2011, 20:55

WELLEN hat geschrieben: Wenn jemand aus Postdam kommt, und ab und an mal im Park Sanssoucis sammeln geht, dem kann ich gern beschreiben wo die Stelle ist! :hot:
Da sammel ich zum Glück nie. :mrgreen:

Aber ich kenn auch ne Stelle, da sind viele Zecken. Da hol ich kein Futter mehr. Ernie hatte auch ne Zecke als ich da Futter geholt hab. Das ist halt mehr so im Unterholz.

Auf der Wiese wo ich jetzt Futter hole hatte ich diesen Sommer 2 Zecken die aber noch nicht gebissen haben zum Glück.



Zurück zu „Meerschweinchen Ernährung“