Whity ist abgemagert! Hefen?!

Moderatoren: Bigfoot63, Da4nG3L

Forumsregeln
Es gibt Kaninchenhalter, erfahrene Kaninchenhalter und sehr erfahrene Kaninchenhalter.
Nicht jeder kennt sich mit diversen Krankheiten aus.
Selbst als sehr erfahrener Kaninchenhalter kann man nicht alles kennen und wissen.

Alles, was hier im Forum speziell zu Krankheiten, Diagnosen, Medikamenten und deren Dosierungen zu finden ist, sind persönliche Erfahrungen, Tipps und Ratschläge.

Diese Tipps und Ratschläge ersetzen keinen Tierarztbesuch.

Es gibt sehr viele ernst zu nehmende Krankheiten, die man durch Eigenbehandlung/Eigentherapie noch verschlimmern kann.

Es ist daher wichtig, jede Medikamentenabgabe und Therapie unbedingt mit dem Arzt zu besprechen und gemeinsam nach der besten Lösung, für das jeweilige Tier zu suchen.

Also zieht bitte immer einen Tierarzt zu Rate. Selbstverständlich könnt Ihr die hier gegebenen Tipps und Ratschläge mit Eurem Tierarzt besprechen.
Wolle
Gast
Gast
Beiträge: 1016
Registriert: So 15. Mai 2011, 10:18
Land: Deutschland

Re: Whity ist abgemagert! Hefen?!

Beitrag von Wolle » Do 14. Jul 2011, 13:52

Naja, so ganz zähle ich da nicht mit, aber dieses Jahr hat sie bestimmt schon 2 Nester gebaut und mit diesem sind es dann schon 3.
An ihrem Verhalten ändert sich nie was, ich erkenne die Hitzigkeit nur am Nestbau.
Sie hat es gestern gebaut, ich warte, bis sie es selbst kaputt macht.



Benutzeravatar
lapin
Administrator
Administrator
Beiträge: 30761
Registriert: Do 13. Nov 2008, 17:52
Land: Deutschland
Wohnort: stadtroda
Hat sich bedankt: 1782 Mal
Danksagung erhalten: 1080 Mal
Geschlecht:

Re: Whity ist abgemagert! Hefen?!

Beitrag von lapin » Do 14. Jul 2011, 13:56

Häufiger Nestbau deutet ja auch auf Gebärmutterveränderung hin...hab hier zur Zeit ein Weibchen was jeden Monat ein Nest baut....ich denke mittlerweile auch schon über eine Kastra nach :roll:!

Musste gucke...2x im Jahr ist noch ok, aber alles was mehr ist, sollte im Auge behalten werden.


Lg lapin"Das Leben ist 10% was dir passiert und 90%, wie du darauf reagierst."

Wolle
Gast
Gast
Beiträge: 1016
Registriert: So 15. Mai 2011, 10:18
Land: Deutschland

Re: Whity ist abgemagert! Hefen?!

Beitrag von Wolle » Do 14. Jul 2011, 14:05

Wie schon gesagt: ich würde es ja auch sofort machen lassen, aber ich könnte mir das nie verzeihen, wenn sie bei der OP sterben würde :(



Benutzeravatar
lapin
Administrator
Administrator
Beiträge: 30761
Registriert: Do 13. Nov 2008, 17:52
Land: Deutschland
Wohnort: stadtroda
Hat sich bedankt: 1782 Mal
Danksagung erhalten: 1080 Mal
Geschlecht:

Re: Whity ist abgemagert! Hefen?!

Beitrag von lapin » Do 14. Jul 2011, 14:12

Kann ich absolut nachvollziehen...mit den Gedanken beschäftige ich mich momentan auch...
aber iwie riskiert man mit keiner OP ebenfalls (evtl) ihren Tod...

ich bin aktuell am abwiegen.
Pro und Kontra Liste...
sehr großes PRO bei mir, meine TÄ hat schon einige Kaninchenweibchen Kastrationen vollzogen und sie waren alle erfolgreich!


Lg lapin"Das Leben ist 10% was dir passiert und 90%, wie du darauf reagierst."

Wolle
Gast
Gast
Beiträge: 1016
Registriert: So 15. Mai 2011, 10:18
Land: Deutschland

Re: Whity ist abgemagert! Hefen?!

Beitrag von Wolle » Do 14. Jul 2011, 14:15

Ich hab ja schon 2 meiner Weibchen da kastrieren lassen und denen gehts auch beiden gut.
Die machen das auch mit Inhalationsnarkose.

Nur ich denke mir halt: Lasse ich die OP machen und sie stirbt, dann wars das.
Anders stirbt sie viell. an den Folgen der häufigen Scheinschwangerschaften, aber nicht sofort, sondern sie hat womöglich noch ein Jahr oder so zu leben ;)



Benutzeravatar
lapin
Administrator
Administrator
Beiträge: 30761
Registriert: Do 13. Nov 2008, 17:52
Land: Deutschland
Wohnort: stadtroda
Hat sich bedankt: 1782 Mal
Danksagung erhalten: 1080 Mal
Geschlecht:

Re: Whity ist abgemagert! Hefen?!

Beitrag von lapin » Do 14. Jul 2011, 14:28

Joah so kann man denken...
du bist mir aber schon eins voraus...du hast schon 2 Weibchenkastrationen (ERFOLGREICHE) hinter dir...
würde mir gewisse Entscheidungen mit Sicherheit einfacher machen :D!

Es ist immer deine Entscheidung...alles was du tust, liegt in deiner Verantwortung, das einzige was aus einem Forum kommen KANN sind Denkanstöße mehr nicht.
Bei egal welcher Entscheidung die du triffst sind natürlich alle Däumchen gedrückt ;)!

Übrigens ist die Narkose-Variante gar nicht so entscheidend, wichtig ist, dass der praktizierende Arzt egal welche beherrscht ;)!


Lg lapin"Das Leben ist 10% was dir passiert und 90%, wie du darauf reagierst."

Wolle
Gast
Gast
Beiträge: 1016
Registriert: So 15. Mai 2011, 10:18
Land: Deutschland

Re: Whity ist abgemagert! Hefen?!

Beitrag von Wolle » Do 14. Jul 2011, 14:32

Ich glaube, ich lass es nicht machen :/

Wenn sie auch nur noch ein Jahr lang lebt, dann ist sie 8 Jahre alt und das finde ich ein gutes Alter.



Benutzeravatar
lapin
Administrator
Administrator
Beiträge: 30761
Registriert: Do 13. Nov 2008, 17:52
Land: Deutschland
Wohnort: stadtroda
Hat sich bedankt: 1782 Mal
Danksagung erhalten: 1080 Mal
Geschlecht:

Re: Whity ist abgemagert! Hefen?!

Beitrag von lapin » Do 14. Jul 2011, 14:35

Meine Weibchen sind zwischen 3 und 6 Jahre...ich überlege alle 4 kastrieren zu lassen....:hehe: mal gucken...


Lg lapin"Das Leben ist 10% was dir passiert und 90%, wie du darauf reagierst."

Wolle
Gast
Gast
Beiträge: 1016
Registriert: So 15. Mai 2011, 10:18
Land: Deutschland

Re: Whity ist abgemagert! Hefen?!

Beitrag von Wolle » Do 14. Jul 2011, 14:37

Die zwei, die ich vorher hab kastrieren lassen, die waren zw. 1 und 2 Jahre alt ;)

Das ist sooo blöde, weil Whity ist eig. selten krank und auch total munter und ich wüsste einfach gerne, wie die Gebärmutter aussieht, bevor ich das entscheide, aber das kann ich ja nie zu 100% wissen :(



Benutzeravatar
lapin
Administrator
Administrator
Beiträge: 30761
Registriert: Do 13. Nov 2008, 17:52
Land: Deutschland
Wohnort: stadtroda
Hat sich bedankt: 1782 Mal
Danksagung erhalten: 1080 Mal
Geschlecht:

Re: Whity ist abgemagert! Hefen?!

Beitrag von lapin » Do 14. Jul 2011, 15:59

Das weißte tatsächlich erst nach der OP 100%...


Lg lapin"Das Leben ist 10% was dir passiert und 90%, wie du darauf reagierst."

Benutzeravatar
mausefusses
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 2170
Registriert: Do 15. Okt 2009, 16:00
Land: Deutschland
Wohnort: auf dem Land
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 79 Mal
Geschlecht:

Re: Whity ist abgemagert! Hefen?!

Beitrag von mausefusses » Do 14. Jul 2011, 16:38

Wenn sie auch nur noch ein Jahr lang lebt, dann ist sie 8 Jahre alt und das finde ich ein gutes Alter.
Vielleicht wird sie aber mit OP 12 Jahre alt weil die Gebärmutter doch nicht ok ist....


Bild
http://www.facebook.com/profile.php?id=100002540263338" onclick="window.open(this.href);return false;

Benutzeravatar
Gianna
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 156
Registriert: Mi 25. Aug 2010, 09:52
Land: Deutschland
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Whity ist abgemagert! Hefen?!

Beitrag von Gianna » Do 14. Jul 2011, 17:42

Unsere Tierheimhäsin mit unbekanntem Alter haben wir letzten Sommer auch kastrieren lassen, obwohl ich vermute, dass sie nicht mehr so jung ist. Der TA fand vorher auch keine Auffälligkeiten, obwohl sie ständig hitzig war. Als sie plötzlich Ausfluss bekam war klar, dass sie zeitnah kastriert werden muss und der Gebärmutterbefund bestätigte das. Sie war deutlich verändert. Mein Tierarzt hat schon sehr viele Häsinnen kastriert und laut ihm ist noch keines der Tiere während oder in Folge der Therapie verstorben.

So hoch finde ich das Alter jetzt auch wieder nicht.
mausefusses hat geschrieben: Vielleicht wird sie aber mit OP 12 Jahre alt weil die Gebärmutter doch nicht ok ist....
Kann mich nur anschließen.



Wolle
Gast
Gast
Beiträge: 1016
Registriert: So 15. Mai 2011, 10:18
Land: Deutschland

Re: Whity ist abgemagert! Hefen?!

Beitrag von Wolle » Do 14. Jul 2011, 23:14

:grübel:

:grübel:

Und jetzt überlegt euch mal, ich lasse sie kastrieren und es war gar nichts an der Gebärmutter! So war es nämlich bei den anderen beiden Häsinnen auch.
Außerdem haben sich meine anderen negativ im Wesen verändert :/

-- Freitag 15. Juli 2011, 00:17 --

Ich werde sie jetzt aber trotzdem zuerst mit Wolle vergesellschaften und dann sehe ich mal weiter ;)



Benutzeravatar
mausefusses
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 2170
Registriert: Do 15. Okt 2009, 16:00
Land: Deutschland
Wohnort: auf dem Land
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 79 Mal
Geschlecht:

Re: Whity ist abgemagert! Hefen?!

Beitrag von mausefusses » Fr 15. Jul 2011, 09:25

Und jetzt überlegt euch mal, ich lasse sie kastrieren und es war gar nichts an der Gebärmutter! So war es nämlich bei den anderen beiden Häsinnen auch.
Waren die denn auch laufend scheinschwanger ??


Bild
http://www.facebook.com/profile.php?id=100002540263338" onclick="window.open(this.href);return false;

Wolle
Gast
Gast
Beiträge: 1016
Registriert: So 15. Mai 2011, 10:18
Land: Deutschland

Re: Whity ist abgemagert! Hefen?!

Beitrag von Wolle » Fr 15. Jul 2011, 11:58

Ja, deshalb hab ich sie auch kastrieren lassen.



Benutzeravatar
mausefusses
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 2170
Registriert: Do 15. Okt 2009, 16:00
Land: Deutschland
Wohnort: auf dem Land
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 79 Mal
Geschlecht:

Re: Whity ist abgemagert! Hefen?!

Beitrag von mausefusses » Fr 15. Jul 2011, 13:28

Ich verstehe Deine Bedenken.

Ich glaube allerdings nicht das die OP ein Problem für das Tier ist, ich sehe es als Chance.


Bild
http://www.facebook.com/profile.php?id=100002540263338" onclick="window.open(this.href);return false;

Wolle
Gast
Gast
Beiträge: 1016
Registriert: So 15. Mai 2011, 10:18
Land: Deutschland

Re: Whity ist abgemagert! Hefen?!

Beitrag von Wolle » Mo 18. Jul 2011, 23:40

Also hab mir wieder den Kopf zerbrochen und folgendes kam bei raus:
Wenn ich sie kastrieren lassen würde, dann müsste ich damit rechnen, dass sie dabei auch sterben kann.
Jetzt sitzt sie aber mit Wolle zusammen und die beiden haben sich ziemlich schnell gern gehabt. Es wäre also nicht nur für mich sehr traurig, sondern auch für ihn, weil er so lange alleine sein musste und mit Whity endlich sein Glück gefunden hat.
Abgesehen davon hatte Whity schon 2 Würfe und ich sprach mit einem Züchter, der meinte, dass man für jeden Wurf ein paar Monate auf das Alter der Häsin dazu rechnen müsste, weil sowas die Häsin schon ermüdet.
Naja, also eigentlich lehne ich es ab, ich hab einfach große Angst, dass ich sie dabei verliere :(

Ich frage morgen mal noch den TA nach seiner Meinung.



Wolle
Gast
Gast
Beiträge: 1016
Registriert: So 15. Mai 2011, 10:18
Land: Deutschland

Re: Whity ist abgemagert! Hefen?!

Beitrag von Wolle » Di 19. Jul 2011, 12:25

Hilfeee!
Wolle hat ja Hefen und ist zusammen mit Whity bei meiner Oma für die VG.
Ich gehe jeden Abend hin und gebe denen Futter, aber meine Oma hat heute morgen den Beiden eine Banane gegeben!!!
Da ist ja Zucker drin und dadurch vermehren sich die Hefen. Was soll ich denn jetzt machen? Ist das sehr schlimm? Soll ich ihnen z.B. heute abend nichts mehr geben außer Heu?



Benutzeravatar
lapin
Administrator
Administrator
Beiträge: 30761
Registriert: Do 13. Nov 2008, 17:52
Land: Deutschland
Wohnort: stadtroda
Hat sich bedankt: 1782 Mal
Danksagung erhalten: 1080 Mal
Geschlecht:

Re: Whity ist abgemagert! Hefen?!

Beitrag von lapin » Di 19. Jul 2011, 13:46

Erstmal gut und wichtig, dass du eine Entscheidung getroffen hast...
daher alles Gute den 2en :daum: ;)!

Was die Banane und die Hefe betrifft...
ist eben die Frage der Ernährung...Kaninchen würden bei freiwilliges STARK zuckerhaltiges meiden...wenn sie denn die Auswahl haben.
Wenn es jetzt nur Banane gab und nix anderes, ist es schon doof, aber sicherlich kein Weltuntergang und das wird auch nicht das GANZE Mileu durcheinander hauen..
also schön entspannt bleiben...
wann ist die nächste Kotuntersuchung?


Lg lapin"Das Leben ist 10% was dir passiert und 90%, wie du darauf reagierst."

Wolle
Gast
Gast
Beiträge: 1016
Registriert: So 15. Mai 2011, 10:18
Land: Deutschland

Re: Whity ist abgemagert! Hefen?!

Beitrag von Wolle » Di 19. Jul 2011, 15:30

Naja, sie hatten wohl nichts mehr anderes da bzw. sie haben am Tag davor eben ihr Abendessen bekommen, aber das haben sie wahrscheinlich in der Nacht schon aufgefuttert.
Meine Oma meinte auch, sie haben es beide gerne gegessen :arg:

Dann kann ich wohl nichts machen, ....
Nächste Kotuntersuchung weiß ich noch nicht. Ich warte mal noch ab, weil ja jetzt erst Stress war wegen der VG.

-- Dienstag 19. Juli 2011, 18:28 --

FRAGE:
Kann mir bitte jemand sagen, was Wolle denn NICHT bekommen darf wegen der Hefen?
Meine Oma will ihm ständig was geben und ich muss ihr dann sagen können, was er nicht bekommen darf, weil sie kommt immer wieder auf neue Ideen -.-

Also Obst darf er ja nicht, aber Apfel schon, richtig?
Karotten und Knollensellerie soll er ja auch nicht haben!? Wie sieht es mit dem Grün aus?
Darf er sonst noch was nicht bekommen? Was ist mit Paprika?



Benutzeravatar
lapin
Administrator
Administrator
Beiträge: 30761
Registriert: Do 13. Nov 2008, 17:52
Land: Deutschland
Wohnort: stadtroda
Hat sich bedankt: 1782 Mal
Danksagung erhalten: 1080 Mal
Geschlecht:

Re: Whity ist abgemagert! Hefen?!

Beitrag von lapin » Di 19. Jul 2011, 17:47

Sie dürfen eigentlich alles, wenn man es ihnen vielfältig und dauerhaft anbietet...so haben sie doch eine Wahl...
iwie fehlt mir da etwas der Überblick in deiner Ernährung....können sie denn nur per Zuteilung fressen?


Lg lapin"Das Leben ist 10% was dir passiert und 90%, wie du darauf reagierst."

Wolle
Gast
Gast
Beiträge: 1016
Registriert: So 15. Mai 2011, 10:18
Land: Deutschland

Re: Whity ist abgemagert! Hefen?!

Beitrag von Wolle » Di 19. Jul 2011, 17:49

Ja, ich füttere rationiert ;)



Benutzeravatar
lapin
Administrator
Administrator
Beiträge: 30761
Registriert: Do 13. Nov 2008, 17:52
Land: Deutschland
Wohnort: stadtroda
Hat sich bedankt: 1782 Mal
Danksagung erhalten: 1080 Mal
Geschlecht:

Re: Whity ist abgemagert! Hefen?!

Beitrag von lapin » Di 19. Jul 2011, 17:58

hmm schwierig...

ehrlich gesagt, ist das aushungern der Hefen gesteuert durch das Tier dann nicht gerade einfach...
denn wer außer dem Tier wüsste am besten, was es braucht und was nicht?

Die im Apfel enthaltenen Pektine haben durchaus was gesundheitsförderndes auch bei Hefen,...nur wenn ich Hunger habe, dann fress ich natürlich das was mir vor die Nase kommt....und guck nicht drauf ob mein Körper das jetzt eher weniger gut verträgt :grübel:!

Es ist tatsächlich schwer, die hier jetzt die richtigen Tipps zu geben,...
jedes Futter hat eben auch was Gutes und muss bei Hefen nicht komplett verteufelt werden...außer dieses industrielle Futter, aber das ist eh immer nen Krankmacher, statt nen Gesundmacher ;)!


Lg lapin"Das Leben ist 10% was dir passiert und 90%, wie du darauf reagierst."

Wolle
Gast
Gast
Beiträge: 1016
Registriert: So 15. Mai 2011, 10:18
Land: Deutschland

Re: Whity ist abgemagert! Hefen?!

Beitrag von Wolle » Di 19. Jul 2011, 18:01

Also ganz normal weiter füttern?

Bisher hab ich Karotte und Knollensellerie weggelassen.
Vielleicht sollte ich ihm doch mal die Medizin geben. Weil ich füttere ihn ja schon immer so mit Gemüse und dann müssten die Hefen ja schon laaange weg sein.



Benutzeravatar
lapin
Administrator
Administrator
Beiträge: 30761
Registriert: Do 13. Nov 2008, 17:52
Land: Deutschland
Wohnort: stadtroda
Hat sich bedankt: 1782 Mal
Danksagung erhalten: 1080 Mal
Geschlecht:

Re: Whity ist abgemagert! Hefen?!

Beitrag von lapin » Di 19. Jul 2011, 18:07

:D...

dadurch das du rationiert fütterst, muss ich mich da jetzt erstmal gedanklich wieder zurück erinnern...da läuft das nämlich tatsächlich ganz anders ab, als bei der Fütterung die hier Gang und Gebe ist :lieb:!

Wenn man mal googelt, wird bei rationierten Fütterern die Heu-Wasser Diät empfohlen...ich halte persönlich GAR NICHTS davon...
Warum hast du denn Karotte und Knollenselerie weggelassen?

Die Medizin ist zuckerhaltig...aber wenn du dann nen besseres Gefühl hast, dann musst du das Medi geben...

ehrlich gesagt komm ich gerade extrem ins straucheln...rationierten Fütterern kann ich nur noch schwer Ratschläge geben :hehe:!
Ich hab davon keinen Plan mehr :lol:!


Lg lapin"Das Leben ist 10% was dir passiert und 90%, wie du darauf reagierst."

Wolle
Gast
Gast
Beiträge: 1016
Registriert: So 15. Mai 2011, 10:18
Land: Deutschland

Re: Whity ist abgemagert! Hefen?!

Beitrag von Wolle » Di 19. Jul 2011, 18:11

Ok :)
Dann mach ich es einfach so, wie der Tierarzt sagt.



Benutzeravatar
lapin
Administrator
Administrator
Beiträge: 30761
Registriert: Do 13. Nov 2008, 17:52
Land: Deutschland
Wohnort: stadtroda
Hat sich bedankt: 1782 Mal
Danksagung erhalten: 1080 Mal
Geschlecht:

Re: Whity ist abgemagert! Hefen?!

Beitrag von lapin » Di 19. Jul 2011, 18:13

Warum willst du denn nix ändern...das versteh ich ja jetzt gar nicht :grübel:..
du weißt, dass das Medikament Zucker enthält, was gerade Hefen suuuuper nährt.
Du weißt jetzt auch, dass man über die Ernährung viel steuern kann, bedeutet in deinem Fall ne kleine Umstellung um später auch so handeln zu können...
aber du entscheidest dich für den Weg des Tierarztes...
warum?

Warum hast du Karotte und Knollensellerie weggelassen?


Lg lapin"Das Leben ist 10% was dir passiert und 90%, wie du darauf reagierst."

Wolle
Gast
Gast
Beiträge: 1016
Registriert: So 15. Mai 2011, 10:18
Land: Deutschland

Re: Whity ist abgemagert! Hefen?!

Beitrag von Wolle » Di 19. Jul 2011, 18:21

Naja, was soll ich denn ändern?
Ad Libitum füttere ich sie ganz bestimmt nicht und für die rationierte Ernährung finde ich meine Auswahl und Menge an Gemüse in Ordnung.

Karotte und Knollensellerie hab ich weggelassen, weil ich dachte, dass Knollengemüse Stärke enthält und das wäre ja wieder gut für die Hefen, nicht?
Ich kann Wolle und Whity auch Wiese füttern, aber sie sind es nicht gewohnt. Muss ich sie daran gewöhnen oder einfach reinschmeißen?



Benutzeravatar
lapin
Administrator
Administrator
Beiträge: 30761
Registriert: Do 13. Nov 2008, 17:52
Land: Deutschland
Wohnort: stadtroda
Hat sich bedankt: 1782 Mal
Danksagung erhalten: 1080 Mal
Geschlecht:

Re: Whity ist abgemagert! Hefen?!

Beitrag von lapin » Di 19. Jul 2011, 18:28

Wolle hat geschrieben:Ad Libitum füttere ich sie ganz bestimmt nicht...
nur um diese Äußerung zu verstehen, warum nicht?

Was haben sie denn jetzt bisher bekommen, wenn sie keine Wiese kennen und du Knollengemüse und Obst weggelassen hast? Gibts da noch was? :D


Lg lapin"Das Leben ist 10% was dir passiert und 90%, wie du darauf reagierst."

Wolle
Gast
Gast
Beiträge: 1016
Registriert: So 15. Mai 2011, 10:18
Land: Deutschland

Re: Whity ist abgemagert! Hefen?!

Beitrag von Wolle » Di 19. Jul 2011, 18:37

Jaaaa: Chicoree, Brokkolie, das Grün vom Knollensellerie, Staudensellerie, Kohlrabi und Kohlrabiblätter, Paprika, Salate, ...

Ad Libitum ist zu teuer für 7 Kaninchen!



Zurück zu „Kaninchen Gesundheit“