Whity ist abgemagert! Hefen?!

Moderatoren: Bigfoot63, Da4nG3L

Forumsregeln
Es gibt Kaninchenhalter, erfahrene Kaninchenhalter und sehr erfahrene Kaninchenhalter.
Nicht jeder kennt sich mit diversen Krankheiten aus.
Selbst als sehr erfahrener Kaninchenhalter kann man nicht alles kennen und wissen.

Alles, was hier im Forum speziell zu Krankheiten, Diagnosen, Medikamenten und deren Dosierungen zu finden ist, sind persönliche Erfahrungen, Tipps und Ratschläge.

Diese Tipps und Ratschläge ersetzen keinen Tierarztbesuch.

Es gibt sehr viele ernst zu nehmende Krankheiten, die man durch Eigenbehandlung/Eigentherapie noch verschlimmern kann.

Es ist daher wichtig, jede Medikamentenabgabe und Therapie unbedingt mit dem Arzt zu besprechen und gemeinsam nach der besten Lösung, für das jeweilige Tier zu suchen.

Also zieht bitte immer einen Tierarzt zu Rate. Selbstverständlich könnt Ihr die hier gegebenen Tipps und Ratschläge mit Eurem Tierarzt besprechen.
Wolle
Gast
Gast
Beiträge: 1016
Registriert: So 15. Mai 2011, 10:18
Land: Deutschland

Re: Whity ist abgemagert! Hefen?!

Beitrag von Wolle » Mo 8. Aug 2011, 14:15

Wolle kommt für sie als Gesellschaft mit zum Tierarzt. Meine Mutter fährt sie morgen dahin ;) Ich gebe ihr die Rechung mit, wo drauf steht, dass sie schonmal am Bauch einen Tumor entfernt bekommen hat.
Damit die Bescheid wissen! Das war nämlich bei einem anderen Tierarzt.



Benutzeravatar
lapin
Administrator
Administrator
Beiträge: 30761
Registriert: Do 13. Nov 2008, 17:52
Land: Deutschland
Wohnort: stadtroda
Hat sich bedankt: 1782 Mal
Danksagung erhalten: 1080 Mal
Geschlecht:

Re: Whity ist abgemagert! Hefen?!

Beitrag von lapin » Mo 8. Aug 2011, 14:16

Das find ich sehr gut...Wolle du machst das toll :top:!


Lg lapin"Das Leben ist 10% was dir passiert und 90%, wie du darauf reagierst."

Wolle
Gast
Gast
Beiträge: 1016
Registriert: So 15. Mai 2011, 10:18
Land: Deutschland

Re: Whity ist abgemagert! Hefen?!

Beitrag von Wolle » Di 9. Aug 2011, 07:08

Nicht wundern, dass ich jetzt schreibe -> ich hab die ersten beiden Stunden frei.

Sie sind nun beide in der Transportbox, meine Mutter fährt sich gleich dahin.
Ich habe noch ein frisches Handtuch zum zudecken nach der OP mitgenommen (vorher haben die immer eins aus der Box geholt und das war dann schon verdreckt) und Grünfutter zum Fressen (v.a. für Wolle, weil ich nicht glaube, dass Whity was will).
Heu hab ich jetzt schon in die Box gemacht, ist ja auch gut zum Stressabbau.
Die Rechung von der Tumor OP habe ich meiner Mama mitgegeben.
Wir können sie leider erst heute Abend um halb sechs abholen kommen :(

Ich hoffe so sehr, dass alles klappt.



Benutzeravatar
lapin
Administrator
Administrator
Beiträge: 30761
Registriert: Do 13. Nov 2008, 17:52
Land: Deutschland
Wohnort: stadtroda
Hat sich bedankt: 1782 Mal
Danksagung erhalten: 1080 Mal
Geschlecht:

Re: Whity ist abgemagert! Hefen?!

Beitrag von lapin » Di 9. Aug 2011, 09:36

Sie wird bestimmt schon dösend bei Wolle liegen :lieb:!!!


Lg lapin"Das Leben ist 10% was dir passiert und 90%, wie du darauf reagierst."

Benutzeravatar
Gianna
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 156
Registriert: Mi 25. Aug 2010, 09:52
Land: Deutschland
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Whity ist abgemagert! Hefen?!

Beitrag von Gianna » Di 9. Aug 2011, 12:26

Ganz bestimmt tut sie das! Die Warterei ist immer blöd, das kenne ich.



Wolle
Gast
Gast
Beiträge: 1016
Registriert: So 15. Mai 2011, 10:18
Land: Deutschland

Re: Whity ist abgemagert! Hefen?!

Beitrag von Wolle » Di 9. Aug 2011, 14:52

Es dauert noch immer bis es endlich soweit ist. Ich rufe lieber nicht an :/
Ich gedulde mich noch.



Benutzeravatar
lapin
Administrator
Administrator
Beiträge: 30761
Registriert: Do 13. Nov 2008, 17:52
Land: Deutschland
Wohnort: stadtroda
Hat sich bedankt: 1782 Mal
Danksagung erhalten: 1080 Mal
Geschlecht:

Re: Whity ist abgemagert! Hefen?!

Beitrag von lapin » Di 9. Aug 2011, 14:53

Solange wie sie nicht anrufen, ist alles Bestens ;)!

Wenn du sie nachher abholst musst du unbedingt fragen, wie verändert die Gebärmutter war bzw ob was auffälliges zu finden war und ob das die Ursache für ihren Gewichtsverlust sein könnte :lieb:?!


Lg lapin"Das Leben ist 10% was dir passiert und 90%, wie du darauf reagierst."

Wolle
Gast
Gast
Beiträge: 1016
Registriert: So 15. Mai 2011, 10:18
Land: Deutschland

Re: Whity ist abgemagert! Hefen?!

Beitrag von Wolle » Di 9. Aug 2011, 14:55

Ne, ich hab auf dem Telefon nachgeschaut, sie haben nicht angerufen (das sehe ich nämlich, weil die Nummer abgespeichert ist).

-- Dienstag 9. August 2011, 19:25 --

Sie LEBT! :freu: :freu: :freu:

Also wir waren sie abholen und sie trug so ein Netz übergezogen, damit die Wundauflage hielt :/
Die Tierärztin meinte, es wären Veränderungen an der Gebärmutter erkennbar gewesen, die in nächster Zeit aber gar nicht schlimm gewesen wären :X
Ich habe AB (Baytril) und Schmerzmittel mitbekommen. Silberspray wurde noch später auf die Wunde gemacht.
Eigentlich soll ich in 3 Tagen zur Kontrolle kommen, aber muss nicht, denn sie traut mir das inzwischen selber zu :D In 10 Tagen muss ich dann aber zum Fäden ziehen.

So, dann kommen wir Zuhause an (Streu ist draußen, ist jetzt nur noch Bettlaken drin) und Whity schaut sich eine Runde ihr neu gestaltetes Gehege an :D Dann geht sie ans Futter und frisst genüsslich und viel. Dann geht sie an den Wassernapf, trinkt ne Runde und dann hat sie geschlafen :D :freu:
Sie hat sich VIEL VIEL besser erholt als die anderen beiden Weibchen. Die wollten sogar einen Tag später nicht richtig fressen.

Und sie, sie geht hin und frisst und läuft :freu:

Hach, jetzt bin ich erleichtert :yeah:

Achja, das Netzteil hab ich weggemacht :D Es ist total verrutscht, sie blieb damit an den Gegenständen vom Gehege hängen und es hat sie gestört, sie konnte damit kaum laufen ;)



Benutzeravatar
lapin
Administrator
Administrator
Beiträge: 30761
Registriert: Do 13. Nov 2008, 17:52
Land: Deutschland
Wohnort: stadtroda
Hat sich bedankt: 1782 Mal
Danksagung erhalten: 1080 Mal
Geschlecht:

Re: Whity ist abgemagert! Hefen?!

Beitrag von lapin » Di 9. Aug 2011, 19:06

Supi klingt das, ich freu mich.
Dann hab mal schön die Narbe im Blick, bevor sie das zuppeln beginnt wa :jaja:!


Lg lapin"Das Leben ist 10% was dir passiert und 90%, wie du darauf reagierst."

Benutzeravatar
Gianna
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 156
Registriert: Mi 25. Aug 2010, 09:52
Land: Deutschland
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Whity ist abgemagert! Hefen?!

Beitrag von Gianna » Mi 10. Aug 2011, 09:08

Das hört sich super an :freu: Dann pfleg die Kleine mal schnell wieder gesund!



Benutzeravatar
lapin
Administrator
Administrator
Beiträge: 30761
Registriert: Do 13. Nov 2008, 17:52
Land: Deutschland
Wohnort: stadtroda
Hat sich bedankt: 1782 Mal
Danksagung erhalten: 1080 Mal
Geschlecht:

Re: Whity ist abgemagert! Hefen?!

Beitrag von lapin » Mi 10. Aug 2011, 13:35

Naaa wie schauts :lieb:


Lg lapin"Das Leben ist 10% was dir passiert und 90%, wie du darauf reagierst."

Wolle
Gast
Gast
Beiträge: 1016
Registriert: So 15. Mai 2011, 10:18
Land: Deutschland

Re: Whity ist abgemagert! Hefen?!

Beitrag von Wolle » Mi 10. Aug 2011, 17:36

Wunde sieht super aus, ist auch gar nicht so groß, wie oftmals behauptet :o
Sie frisst und springt darum :freu:
Also alles bestens.



Benutzeravatar
lapin
Administrator
Administrator
Beiträge: 30761
Registriert: Do 13. Nov 2008, 17:52
Land: Deutschland
Wohnort: stadtroda
Hat sich bedankt: 1782 Mal
Danksagung erhalten: 1080 Mal
Geschlecht:

Re: Whity ist abgemagert! Hefen?!

Beitrag von lapin » Mi 10. Aug 2011, 17:58

Und das in dem "Alter"...wieder ein paar Skeptiker glücklich...und für mich eine kleine Unterstützung bei meiner Entscheidungsfindung, vielen Dank dafür! :kiss:

Ich freu mich für euch!


Lg lapin"Das Leben ist 10% was dir passiert und 90%, wie du darauf reagierst."

Wolle
Gast
Gast
Beiträge: 1016
Registriert: So 15. Mai 2011, 10:18
Land: Deutschland

Re: Whity ist abgemagert! Hefen?!

Beitrag von Wolle » Mi 10. Aug 2011, 18:14

Danke :)

Ja, stimmt. Du überlegst ja auch bei einem Kaninchen, ne?
Also bei meinen 3 hat alles reibungslos geklappt. Der TA ist aber auch super!

Wie war das bei dir? Ist das Kaninchen auch schon älter?



Benutzeravatar
lapin
Administrator
Administrator
Beiträge: 30761
Registriert: Do 13. Nov 2008, 17:52
Land: Deutschland
Wohnort: stadtroda
Hat sich bedankt: 1782 Mal
Danksagung erhalten: 1080 Mal
Geschlecht:

Re: Whity ist abgemagert! Hefen?!

Beitrag von lapin » Mi 10. Aug 2011, 18:18

Bei mir gehts um 4 Weibchen...alle so um die 2-5 Jahre alt...
2 darunter mit auffälligem Verhalten (in MEINEN Augen), aber noch nichts wirklich überzeugendes.

Hier gibts keinen Befund nur ein Bauchgefühl, daher wäre das ganze prophylaktisch.

Solche Entscheidungen mach ich immer mit mir aus...deswegen dauerts auch immer seine Zeit :D!
So etwas wie hier zu lesen, machen manche Gedankengänge einfacher :top:!


Lg lapin"Das Leben ist 10% was dir passiert und 90%, wie du darauf reagierst."

Wolle
Gast
Gast
Beiträge: 1016
Registriert: So 15. Mai 2011, 10:18
Land: Deutschland

Re: Whity ist abgemagert! Hefen?!

Beitrag von Wolle » Mi 10. Aug 2011, 18:22

Das Alter ist doch gut ;)

Bei meinen war auch kein Befund, also auch prophylaktisch. Aber seitdem ist es ruhiger geworden. Keine Nestchen mehr, nicht mehr agressiv :D



Wolle
Gast
Gast
Beiträge: 1016
Registriert: So 15. Mai 2011, 10:18
Land: Deutschland

Re: Whity ist abgemagert! Hefen?!

Beitrag von Wolle » Do 11. Aug 2011, 19:54

War eben nochmal bei Whity.
Sie ist putzmunter und hat sich das Medizin geben nicht gern gefallen lassen.

Die Wunde sieht 1a aus. ABER :shock: alle Fäden (bis auf einen) WEG!!!!!
Der Tierarzt meinte aber, dass da nichts passieren dürfte, weil sie auch unter der Haut vernäht hat. Die Wunde ist nicht auf, sie sieht super aus, aber Fäden sind halt weg. Typisch Whity! :roll:
Naja, dann kann ich mir das Fäden ziehen in 10 Tagen auch sparen ;)

Wenn Interesse besteht, kann ich auch mal Bilder von der Wunde machen.



Benutzeravatar
lapin
Administrator
Administrator
Beiträge: 30761
Registriert: Do 13. Nov 2008, 17:52
Land: Deutschland
Wohnort: stadtroda
Hat sich bedankt: 1782 Mal
Danksagung erhalten: 1080 Mal
Geschlecht:

Re: Whity ist abgemagert! Hefen?!

Beitrag von lapin » Do 11. Aug 2011, 19:59

Habs im Auge nü...
und Kontrolle würde ich schon machen, vllt hängt ja noch iwo nen Fädchen :jaja:!

Bei meinen Männer Kastration gabs übrigens immer Selbstauflösende Fäden :grübel:!

Ja klar, kannst überhaupt mal nen kleinen Infobeitrag fertig machen, zur Weibchenkastration mit Bildas :top:!


Lg lapin"Das Leben ist 10% was dir passiert und 90%, wie du darauf reagierst."

Wolle
Gast
Gast
Beiträge: 1016
Registriert: So 15. Mai 2011, 10:18
Land: Deutschland

Re: Whity ist abgemagert! Hefen?!

Beitrag von Wolle » Do 11. Aug 2011, 20:05

Ja, bei meinen Männern wurden auch die selbstauflösenden verwendet.
Aber da ist die Wunde ja auch viel kleiner.

Bilder mach ich mal morgen, ich muss noch schnell raus die Nins füttern.



Wolle
Gast
Gast
Beiträge: 1016
Registriert: So 15. Mai 2011, 10:18
Land: Deutschland

Re: Whity ist abgemagert! Hefen?!

Beitrag von Wolle » Fr 12. Aug 2011, 20:31

Hallo,

heute ist folgendes passiert:
Ich bin zu Whity und Wolle gekommen und ich dacht mich trifft der Schlag! :o
Wolle hatte einen richtig fetten Bauch, das konnte man gut sehen. Ich hab ihn rausgenommen und gefühlt - der war richtig dick gewesen aber dennoch nicht hart.
Und Whity hab ich auch rausgenommen. Ihr Bauch war nicht ganz so fett aber sie war ja vorher ziemlich dünn. Ihr Bauch war aber hart :( So von einem auf den anderen Tag.
Naja, was auch es immer ist - Magenüberladung? Aufgasung?

Ich hab auf jeden Fall alles Frischfutter rausgenommen, einen riesen Berg frisches Heu reingelegt, Fenchel-Kümmel-Anis-Tee gekocht und unters Trinkwasser gemischt und getrocknete Kräuter wie Kamille, Salbei usw. abgeboten.

Ich befürchte, das kommt daher, dass meine Oma ihnen ohne Ende Gemüse und v.a. zu viel Kohl wie Wirsing und Kohlrabiblätter gegeben hat. Deshalb haben sie so gut wie kein Heu mehr gefressen -.-

Kann ich sonst noch was für die beiden tun?



Benutzeravatar
lapin
Administrator
Administrator
Beiträge: 30761
Registriert: Do 13. Nov 2008, 17:52
Land: Deutschland
Wohnort: stadtroda
Hat sich bedankt: 1782 Mal
Danksagung erhalten: 1080 Mal
Geschlecht:

Re: Whity ist abgemagert! Hefen?!

Beitrag von lapin » Sa 13. Aug 2011, 09:35

Ich dachte deine Tiere wären Kohl gewöhnt?

Kohl kann nämlich nix anrichten, wenn es die Tiere kennen :grübel:

Ich dachte Whity und Wolle sind wieder bei dir?


Lg lapin"Das Leben ist 10% was dir passiert und 90%, wie du darauf reagierst."

Wolle
Gast
Gast
Beiträge: 1016
Registriert: So 15. Mai 2011, 10:18
Land: Deutschland

Re: Whity ist abgemagert! Hefen?!

Beitrag von Wolle » Sa 13. Aug 2011, 14:48

Statt Antworten Gegenfragen :D

Ja, meine Tiere sind Kohl gewöhnt. Bekommen sie in jeder Mahlzeit. ABER in Maßen und nicht in Massen. Meine Oma meint es immer zu gut -.-
Nein, die beiden sind noch nicht bei mir, ich wollte sie noch wegen Whitys Kastra bei Oma lassen, damit sie zu der Kastra nicht noch nen Ortswechsel durchmachen muss.
Die beiden kommen aber wieder hierher, sobald es Whity wieder gut geht.


Habe aber gleich noch eine Frage (wichtig)!
Whity wurde Dienstag früh kastriert. Jetzt sind 5 Tage seit ihrer Kastra vergangen. Kann die gute wieder auf Streu laufen?
Meine Oma will nicht weiter die Handtücher drin lassen, weil sie die so oft waschen muss und es stinkt, meint sie. Entweder mache ich dann heute wieder Einstreu rein, oder die beiden kommen zu mir und können dann noch ein paar Tage auf Tüchern sitzen.
Das Problem dabei ist nur, dass Emma in dem Gehege von Whity und Wolle ist und die müsste dann weg, wenn die beiden zu mir kommen. Sie müsste dann in einen Käfig -.- (nicht auf Dauer, aber ich weiß noch nicht wie lange sie darin bleiben müsste. Ein paar Wochen wohl)

Also geht Streu oder müssen sie auf Tüchern bleiben?



Benutzeravatar
lapin
Administrator
Administrator
Beiträge: 30761
Registriert: Do 13. Nov 2008, 17:52
Land: Deutschland
Wohnort: stadtroda
Hat sich bedankt: 1782 Mal
Danksagung erhalten: 1080 Mal
Geschlecht:

Re: Whity ist abgemagert! Hefen?!

Beitrag von lapin » Sa 13. Aug 2011, 14:52

Wie sieht denn die Wunde aus?
Hast du das Gefühl das Streu die Wunde noch verunreinigen kann? Oder ist es mittlerweile eine dichte Naht?


Lg lapin"Das Leben ist 10% was dir passiert und 90%, wie du darauf reagierst."

Wolle
Gast
Gast
Beiträge: 1016
Registriert: So 15. Mai 2011, 10:18
Land: Deutschland

Re: Whity ist abgemagert! Hefen?!

Beitrag von Wolle » Sa 13. Aug 2011, 15:01

Das sah nie wirklich aus wie eine richtig Wunde ;)
Also da ist alles zu.
Ich weiß nicht, ob da was verunreinigt werden kann. Durch die Streuschnipsel auf jeden Fall nicht, aber der Staub?



Benutzeravatar
Nightmoon
Supermoderator
Supermoderator
Beiträge: 12845
Registriert: Di 18. Nov 2008, 22:16
Land: Deutschland
Wohnort: R-P
Hat sich bedankt: 91 Mal
Danksagung erhalten: 36 Mal
Geschlecht:

Re: Whity ist abgemagert! Hefen?!

Beitrag von Nightmoon » Sa 13. Aug 2011, 15:57

:lieb: Wenn die Wundränder komplett zugeheilt sind, kein Schorf mehr zu sehen ist, dann kannst Du sie problemlos auf Einstreu wieder laufen lassen. Ich würde das/die Narbe aber so ein bis zweimal am Tag kontrollieren, nicht dass sich doch noch etwas reinpieckst. So kannst Du sofort reagieren, wenn.... :lieb:

Was ich nicht ganz verstehe, dass deine Ninis vom Kohl so aufgebläht sein sollen...
Wenn sie es gewöhnt sind, dass sie Kohlarten sozusagen ad libitum fressen können, dann sollte es normal keine Probleme dadurch geben.
Fütterst Du ihnen aber sowas immer rationiert, dann kann das schon eher passieren, dass sie übers Ziel hinausgeschossen sind und gefuttert haben, was das Zeugs hält - so nach dem Moto, wer weiß, wann es wieder sowas Saftiges gibt.
Damit will ich dir gar nichts unterstellen, nur eventuell deine Denkweise eventuell etwas anders orientieren...
Außerdem kann ich nur Vermutungen anstellen, aus dem, was Du bisher so geschrieben hast. :lieb:


Bild
Meine süße kleine Tessamaus, ich hab dir immer versprochen, dich nicht leiden zu lassen, ich hoffe Du verzeihst mir.[/align]

Wolle
Gast
Gast
Beiträge: 1016
Registriert: So 15. Mai 2011, 10:18
Land: Deutschland

Re: Whity ist abgemagert! Hefen?!

Beitrag von Wolle » Sa 13. Aug 2011, 16:15

Das Problem ist halt: Durch die rationierte Fütterung hatte ich noch nie Probleme gehabt.
Meine Oma hat es gut gemeint und ihnen ganz viel Futter gegeben, so viel wie sie wollten (also ad libitum). Und dann kam die Aufgasung eben.

Ok, dann streue ich die Pipiecken heute wieder ein.



Benutzeravatar
Nightmoon
Supermoderator
Supermoderator
Beiträge: 12845
Registriert: Di 18. Nov 2008, 22:16
Land: Deutschland
Wohnort: R-P
Hat sich bedankt: 91 Mal
Danksagung erhalten: 36 Mal
Geschlecht:

Re: Whity ist abgemagert! Hefen?!

Beitrag von Nightmoon » Sa 13. Aug 2011, 17:14

Wolle hat geschrieben:Meine Oma hat es gut gemeint und ihnen ganz viel Futter gegeben, so viel wie sie wollten (also ad libitum).
Ähm, nein, da ist noch ein kleiner, aber wichtiger Punkt... Ad libitum kannste nicht von heute auf Morgen einfach Mal eben so geben, das muss man langsam angewöhnen. Vermutlich bekamen sie deshalb Probleme. Ansonsten ist ad lib. unschlagbar, wenn es um eine gesunde und vollwertige Ernährung geht. In der Natur können sich die Tiere ja auch alles "reinziehen", was sie wollen und da stirbt kein Tier "einfach so" , weils aufgegast ist oder wird auf Grund dessen krank, wegen zu viel Kohl oder so. Wenn die Ninis in freier Natur Probs haben, dann wissen sie instinktiv, was sie sofort dagegen zu unternehmen/zu fressen haben und tun das dann auch. Von daher ist ad libitum die beste und eigentlich auch die bequemste Art zu füttern, eben weil man nicht alles abmessen und einteilen muss. Sie tun es so, wie in der Natur, sie beginnen (von alleine!) mit dem Selektieren und probieren. :lieb: ....Genügend Infos zum Thema ad libitum füttern findest Du hier im Tierpla.net ja genügend.

Wenn Du magst, dann kannst Du ja [url=http://www.tierpla.net/viewtopic.php?f=62&t=11296&hilit=%20libitum]hier schonmal anfangen[/url], dich zu informieren. Ist zwar hauptsächlich gerade ein Thread für Meeris, aber da gibt es meiner Meinung nach kaum Unterschiede, zumindest, was die Grundprinzipien des "ad libitum-füttern" angeht... :)


Bild
Meine süße kleine Tessamaus, ich hab dir immer versprochen, dich nicht leiden zu lassen, ich hoffe Du verzeihst mir.[/align]

Wolle
Gast
Gast
Beiträge: 1016
Registriert: So 15. Mai 2011, 10:18
Land: Deutschland

Re: Whity ist abgemagert! Hefen?!

Beitrag von Wolle » Sa 13. Aug 2011, 17:48

Naja, wie auch immer.
Wiese können sie ad libitum bekommen aber Gemüse nicht. Ich bleib dabei :D
Ist sonst echt zu teuer, weil Gemüse schmeckt denen ja viel besser als Wiese.



Benutzeravatar
Isa
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 8972
Registriert: So 11. Apr 2010, 11:41
Land: Deutschland
Wohnort: Bietigheim-Bissingen
Hat sich bedankt: 285 Mal
Danksagung erhalten: 348 Mal
Geschlecht:

Re: Whity ist abgemagert! Hefen?!

Beitrag von Isa » Sa 13. Aug 2011, 18:17

Was fütterst du ihnen denn von der Wiese, dass sie Gemüse viel lieber mögen? Nur Gräser oder auch viele verschiedene Wildkräuter?

Und was machst du im Winter? Nur rationiert? Ad lib können sie sich eben besser selber gesund futtern und man spart sich dadurch dann oftmals TA Kosten. :hot:


Bild

Wolle
Gast
Gast
Beiträge: 1016
Registriert: So 15. Mai 2011, 10:18
Land: Deutschland

Re: Whity ist abgemagert! Hefen?!

Beitrag von Wolle » Sa 13. Aug 2011, 18:55

Naja, das was so auf der Wiese wächst. Gras, Labkraut, Spitzwegerich, Schafgarbe, Sauerampfer usw.
Ja, im Winter auch rationiert. Schon seit 3 Jahren und es klappt prima.
Whity und Wolle geht es besser. Wolles Bauch ist immernoch dick, aber nicht mehr so wie gestern. Whitys Bauch ist immernoch nicht ganz weich, aber auch nicht mehr so hart wie gestern.
Heute haben sie wieder Kräuter und Heu bekommen und dazu noch einen Ast Haselnuss und ein wenig Fenchel.
Ich gehe das Grünfutter wieder langsam und mit gut verträglichen Sorten an.



Zurück zu „Kaninchen Gesundheit“