Murmele hat Diabetes ... nö doch nicht!

Moderatoren: Emmy, Heike, Miss Marple

Forumsregeln
Es gibt Meerschweinchenhalter, erfahrene Meerschweinchenhalter und sehr erfahrene Meerschweinchenhalter.
Nicht jeder kennt sich mit diversen Krankheiten aus.
Selbst als sehr erfahrener Meerschweinchenhalter kann man nicht alles kennen und wissen.

Alles, was hier im Forum speziell zu Krankheiten, Diagnosen, Medikamenten und deren Dosierungen zu finden ist, sind persönliche Erfahrungen, Tipps und Ratschläge.

Diese Tipps und Ratschläge ersetzen keinen Tierarztbesuch.

Es gibt sehr viele ernst zu nehmende Krankheiten, die man durch Eigenbehandlung/Eigentherapie noch verschlimmern kann.

Es ist daher wichtig, jede Medikamentenabgabe und Therapie unbedingt mit dem Arzt zu besprechen und gemeinsam nach der besten Lösung, für das jeweilige Tier zu suchen.

Also zieht bitte immer einen Tierarzt zu Rate. Selbstverständlich könnt Ihr die hier gegebenen Tipps und Ratschläge mit Eurem Tierarzt besprechen.
Benutzeravatar
Miss Marple
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 10855
Registriert: Di 1. Dez 2009, 16:05
Land: Deutschland
Wohnort: Berlin Britz
Hat sich bedankt: 1577 Mal
Danksagung erhalten: 839 Mal
Geschlecht:

Re: Murmele hat Diabetes ... nö doch nicht!

Beitrag von Miss Marple » Mi 22. Jun 2011, 19:51

Kirja hat geschrieben:Ohr? Hm... Brauchen die Messgeräte nicht kapilläres Blut? Das wäre dann ja venöses. :grübel:
Das dann beim grossen Blutbild. Zum "Schnell - mal - messen" hat mir immer der Wert gereicht, wenngleich der dann auch etwas niedriger ist.


"Der Clown ist die wichtigste Mahlzeit des Tages."

geklaut


"Ich schimpfe nie über Regen. Ich mochte ihn ja auch, als er noch das Meer war."

Benutzeravatar
Kirja
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 373
Registriert: Sa 22. Jan 2011, 16:31
Land: Deutschland
Wohnort: Kreis Esslingen

Re: Murmele hat Diabetes ... nö doch nicht!

Beitrag von Kirja » Mi 22. Jun 2011, 20:15

Ich habs getan, ich hab sie ins Ohr gepiekst. :D Links hab ich die Vene nicht getroffen, rechts ging es wunderbar, ein schöner Blutstropfen. Und was macht dieses blöde Gerät? Zeigt Fehlermeldung an - gebrauchter Sensor. Obwohl der Sensor definitiv ein Neuer aus der Packung war... :crazy: Jedenfalls weiß ich jetzt, wie ich an Blut komme, und es ist kein großer Stress für sie, dann lass ich sie jetzt heute Abend und messe morgen nochmal.

Sie musste ein bisschen meckern, weil ich ihr Ohr festgehalten hab, aber sie war trotzdem entspannter als bei den Versuchen am Fuß.


Bild
“The way to belief is short and easy, the way to knowledge is long and hard.” Ernst Stuhlinger (1913–2008), deutscher Raketenforscher

Benutzeravatar
Kirja
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 373
Registriert: Sa 22. Jan 2011, 16:31
Land: Deutschland
Wohnort: Kreis Esslingen

Re: Murmele hat Diabetes ... nö doch nicht!

Beitrag von Kirja » Do 23. Jun 2011, 09:15

In der Ohrvene 76 mg/dl, was 4,218 mmol/l entspricht. Laboklin gibt als Normalwert 5-16 mmol/l an. Also eher etwas wenig.... :grübel:


Bild
“The way to belief is short and easy, the way to knowledge is long and hard.” Ernst Stuhlinger (1913–2008), deutscher Raketenforscher

Benutzeravatar
Miss Marple
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 10855
Registriert: Di 1. Dez 2009, 16:05
Land: Deutschland
Wohnort: Berlin Britz
Hat sich bedankt: 1577 Mal
Danksagung erhalten: 839 Mal
Geschlecht:

Re: Murmele hat Diabetes ... nö doch nicht!

Beitrag von Miss Marple » Do 23. Jun 2011, 09:48

Wenn Du jetzt bei der Vene 20mg/dl rauf rechnest, bist Du immer noch im gesunden Bereich. Also keine Diabetes. :grübel:


"Der Clown ist die wichtigste Mahlzeit des Tages."

geklaut


"Ich schimpfe nie über Regen. Ich mochte ihn ja auch, als er noch das Meer war."

Benutzeravatar
Kirja
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 373
Registriert: Sa 22. Jan 2011, 16:31
Land: Deutschland
Wohnort: Kreis Esslingen

Re: Murmele hat Diabetes ... nö doch nicht!

Beitrag von Kirja » Do 23. Jun 2011, 10:14

Ich würd sagen, trotzdem großes Blutbild bei Alex. Viel Trinken, plötzlich rote Paprika futtern, das würd ich gern einfach mal abgeklärt haben. :hm:


Bild
“The way to belief is short and easy, the way to knowledge is long and hard.” Ernst Stuhlinger (1913–2008), deutscher Raketenforscher

Benutzeravatar
Miss Marple
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 10855
Registriert: Di 1. Dez 2009, 16:05
Land: Deutschland
Wohnort: Berlin Britz
Hat sich bedankt: 1577 Mal
Danksagung erhalten: 839 Mal
Geschlecht:

Re: Murmele hat Diabetes ... nö doch nicht!

Beitrag von Miss Marple » Do 23. Jun 2011, 10:20

Auf jeden Fall! Fructosamin und T4. Wenigstens, um auszuschliessen.


"Der Clown ist die wichtigste Mahlzeit des Tages."

geklaut


"Ich schimpfe nie über Regen. Ich mochte ihn ja auch, als er noch das Meer war."

Benutzeravatar
Isa
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 8972
Registriert: So 11. Apr 2010, 11:41
Land: Deutschland
Wohnort: Bietigheim-Bissingen
Hat sich bedankt: 285 Mal
Danksagung erhalten: 348 Mal
Geschlecht:

Re: Murmele hat Diabetes ... nö doch nicht!

Beitrag von Isa » Do 23. Jun 2011, 10:41

Nü, vor allem denke ich dass ein einziger genommener Wert überhaupt nix ein- oder ausschließt. ;) Die Gesamtheit machts.
Mimm hatte ja dauerhaft über Monate des Messens immer Blutzuckerwerte von über 400 mg/dl und seltener mal unter 400 mg/dl.
Dies und die großen Blutbilder bei Alex ließen erkennen, die Bauchspeicheldrüse schaffts nicht allein runter.
Das Diabgymna hat das geändert... :top:
Und nun hat Mimm auch noch ab und zu hohe Werte.
Aber eben auch niedrige, ohne dass ich was dazu tun muss (Diabgymna).
Also ist erkennbar, dass ihre Bauchspeicheldrüse wieder alleine arbeiten KANN und nur ab und zu ggf. nen kleinen "Anstoß" braucht!


Bild

Benutzeravatar
Miss Marple
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 10855
Registriert: Di 1. Dez 2009, 16:05
Land: Deutschland
Wohnort: Berlin Britz
Hat sich bedankt: 1577 Mal
Danksagung erhalten: 839 Mal
Geschlecht:

Re: Murmele hat Diabetes ... nö doch nicht!

Beitrag von Miss Marple » Di 28. Jun 2011, 18:56

Und? Habt Ihr heute Abend gleich einen Diabetes - Schnelltest machen können?


"Der Clown ist die wichtigste Mahlzeit des Tages."

geklaut


"Ich schimpfe nie über Regen. Ich mochte ihn ja auch, als er noch das Meer war."

Benutzeravatar
Kirja
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 373
Registriert: Sa 22. Jan 2011, 16:31
Land: Deutschland
Wohnort: Kreis Esslingen

Re: Murmele hat Diabetes ... nö doch nicht!

Beitrag von Kirja » Di 28. Jun 2011, 20:00

Jap, haben wir. Der Wert war, soweit ich weiß, bei 157 mg/dl Plasma, was 140 mg/dl Vollblut entspricht, was widerum 7,77 mmol/dl entspricht.

Blut genommen hat Alex, wird morgen weggeschickt. Nagerprofil (da ist Fructosamin dabei) und T4. Jetzt läuft die Murmel mit einem schmucken Pflaster am Hinterbein durch die Gegend. :hot:


Bild
“The way to belief is short and easy, the way to knowledge is long and hard.” Ernst Stuhlinger (1913–2008), deutscher Raketenforscher

Benutzeravatar
Miss Marple
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 10855
Registriert: Di 1. Dez 2009, 16:05
Land: Deutschland
Wohnort: Berlin Britz
Hat sich bedankt: 1577 Mal
Danksagung erhalten: 839 Mal
Geschlecht:

Re: Murmele hat Diabetes ... nö doch nicht!

Beitrag von Miss Marple » Di 28. Jun 2011, 20:24

Bis jetzt klingt alles nach gesunder, älterer Dame! :yo:


"Der Clown ist die wichtigste Mahlzeit des Tages."

geklaut


"Ich schimpfe nie über Regen. Ich mochte ihn ja auch, als er noch das Meer war."

Benutzeravatar
Kirja
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 373
Registriert: Sa 22. Jan 2011, 16:31
Land: Deutschland
Wohnort: Kreis Esslingen

Re: Murmele hat Diabetes ... nö doch nicht!

Beitrag von Kirja » Do 30. Jun 2011, 18:05

Gerade PN von Alex erhalten, Fructosamin ist noch nicht da. Der Rest ist wunderbar, alles normal. T4 ist ein kleines bisschen erhöht, aber mit 1,7 wohl nicht tragisch. :freu:


Bild
“The way to belief is short and easy, the way to knowledge is long and hard.” Ernst Stuhlinger (1913–2008), deutscher Raketenforscher

Benutzeravatar
Miss Marple
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 10855
Registriert: Di 1. Dez 2009, 16:05
Land: Deutschland
Wohnort: Berlin Britz
Hat sich bedankt: 1577 Mal
Danksagung erhalten: 839 Mal
Geschlecht:

Re: Murmele hat Diabetes ... nö doch nicht!

Beitrag von Miss Marple » Fr 1. Jul 2011, 07:59

Klingt wirklich alles nach ganz normalen Alterszipperlein. Werden also aller Voraussicht nach noch ein paar gute Jahre, :lieb:


"Der Clown ist die wichtigste Mahlzeit des Tages."

geklaut


"Ich schimpfe nie über Regen. Ich mochte ihn ja auch, als er noch das Meer war."

Benutzeravatar
Isa
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 8972
Registriert: So 11. Apr 2010, 11:41
Land: Deutschland
Wohnort: Bietigheim-Bissingen
Hat sich bedankt: 285 Mal
Danksagung erhalten: 348 Mal
Geschlecht:

Re: Murmele hat Diabetes ... nö doch nicht!

Beitrag von Isa » Fr 1. Jul 2011, 08:00

Klingt super!! :lieb:
Ich freu mich für euch, dass sich wenigstens eine Baustelle als KEINE erwiesen hat!!! :kiss:


Bild

Benutzeravatar
Kirja
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 373
Registriert: Sa 22. Jan 2011, 16:31
Land: Deutschland
Wohnort: Kreis Esslingen

Re: Murmele hat Diabetes ... nö doch nicht!

Beitrag von Kirja » Fr 1. Jul 2011, 10:37

Wenn jetzt noch Fructosamin in Ordnung ist, bin ich happy. :lieb:

Momentan hat sie die letzten Wochen etwas abgenommen, aber das schieb ich auf mehr Bewegung, da sie ja jetzt Tag und Nacht draußen sind und Murmele den großen Freilauf auch nutzt.
Isa hat geschrieben:Ich freu mich für euch, dass sich wenigstens eine Baustelle als KEINE erwiesen hat!!! :kiss:
Danke. :lieb: Dafür haben wir gleich die nächste. Mowgli hat am Hinterfuß ne haarlose Stelle mit veränderter Haut. Ich tippe auf Pilz (hatte hier aber noch nie Hautprobleme bei den Schweinzels, daher kann ich nur vermuten). :taetchel: Wir sind nachher mal wieder bei Alex... :hot:


Bild
“The way to belief is short and easy, the way to knowledge is long and hard.” Ernst Stuhlinger (1913–2008), deutscher Raketenforscher

Benutzeravatar
Miss Marple
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 10855
Registriert: Di 1. Dez 2009, 16:05
Land: Deutschland
Wohnort: Berlin Britz
Hat sich bedankt: 1577 Mal
Danksagung erhalten: 839 Mal
Geschlecht:

Re: Murmele hat Diabetes ... nö doch nicht!

Beitrag von Miss Marple » Fr 1. Jul 2011, 18:26

Kirja hat geschrieben:Mowgli hat am Hinterfuß ne haarlose Stelle mit veränderter Haut. Ich tippe auf Pilz (hatte hier aber noch nie Hautprobleme bei den Schweinzels, daher kann ich nur vermuten). :taetchel:
Vielleicht auf ein verirrtes Stück Dünger getreten? Die Pfoten der Freigängerkatze bei mir auf Arbeit sehen manchmal aus. :roll:
Falls es Pilz ist - neue Lebenssituation, gestresstes Immunsystem. Ich schätze, Alex gibt Euch was mit Propolis. :pfeif:


"Der Clown ist die wichtigste Mahlzeit des Tages."

geklaut


"Ich schimpfe nie über Regen. Ich mochte ihn ja auch, als er noch das Meer war."

Benutzeravatar
Isa
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 8972
Registriert: So 11. Apr 2010, 11:41
Land: Deutschland
Wohnort: Bietigheim-Bissingen
Hat sich bedankt: 285 Mal
Danksagung erhalten: 348 Mal
Geschlecht:

Re: Murmele hat Diabetes ... nö doch nicht!

Beitrag von Isa » Fr 1. Jul 2011, 19:18

Miss Marple hat geschrieben: Falls es Pilz ist - neue Lebenssituation, gestresstes Immunsystem. Ich schätze, Alex gibt Euch was mit Propolis. :pfeif:
Oder Echinacea. ;)
Oder Cutis compositum.


Bild

Benutzeravatar
Kirja
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 373
Registriert: Sa 22. Jan 2011, 16:31
Land: Deutschland
Wohnort: Kreis Esslingen

Re: Murmele hat Diabetes ... nö doch nicht!

Beitrag von Kirja » Fr 1. Jul 2011, 21:13

Alles falsch. :D

Sieht sehr, sehr deutlich nach Pilz aus - 99,99% meinte Alex. Um ganz sicher zu sein, müsste man natürlich ne Probe ins Labor schicken, aber es ist so eindeutig...
Da der Pilz sehr aggressiv ist (letzte Woche war noch gar nichts, gestern ca. 5 Cent groß, heute sichtbar größer), wird die Stelle alle 2-4 Tage mit Imaverol (verdünnt mit Wasser - 1:50) eingetupft.
Desweiteren werden die Damen regelmäßig auf Pilzstellen kontrolliert, besonders Luna, deren Immunsystem ist ja gerade auch nicht das beste.


Zurück zu Murmel: Fructosamin ist wohl noch nicht da, sie ist wieder gut drauf, trinkt im normalen Rahmen, frisst gut. :D Übrigens haben wir hier gemeinschaftlich beschlossen, dass die Lady mindestens 8 Jahre alt wird, eher 9. :hot:


Bild
“The way to belief is short and easy, the way to knowledge is long and hard.” Ernst Stuhlinger (1913–2008), deutscher Raketenforscher

Benutzeravatar
Kirja
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 373
Registriert: Sa 22. Jan 2011, 16:31
Land: Deutschland
Wohnort: Kreis Esslingen

Re: Murmele hat Diabetes ... nö doch nicht!

Beitrag von Kirja » So 3. Jul 2011, 20:06

Da ich sowieso schon angefangen habe, Murmeles Thread zu missbrauchen... :pfeif:

[url=http://img231.imageshack.us/i/dsc02447r.jpg/]Bild[/url]

Die Pilzstelle ist gleich groß geblieben und Mowgli hat innerhalb einer Woche 60 g zugenommen. :X Ihm geht es gut und ich habe das Gefühl, er genießt die Extra-Zuwendung in Form von Pfötchen eintupfen. :crazy:


Bild
“The way to belief is short and easy, the way to knowledge is long and hard.” Ernst Stuhlinger (1913–2008), deutscher Raketenforscher

Alex
Gast
Gast
Beiträge: 479
Registriert: Mi 16. Feb 2011, 20:48
Land: Deutschland

Re: Murmele hat Diabetes ... nö doch nicht!

Beitrag von Alex » So 3. Jul 2011, 20:42

Fruktosamin im Normbereich :top:



Benutzeravatar
Kirja
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 373
Registriert: Sa 22. Jan 2011, 16:31
Land: Deutschland
Wohnort: Kreis Esslingen

Re: Murmele hat Diabetes ... nö doch nicht!

Beitrag von Kirja » So 3. Jul 2011, 20:53

:freu: Gesunde alte Lady, würd ich mal sagen. :D


Bild
“The way to belief is short and easy, the way to knowledge is long and hard.” Ernst Stuhlinger (1913–2008), deutscher Raketenforscher

Benutzeravatar
sachenbauer
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 210
Registriert: Sa 22. Jan 2011, 00:25
Land: Deutschland
Wohnort: Kreis Esslingen

Re: Murmele hat Diabetes ... nö doch nicht!

Beitrag von sachenbauer » So 3. Jul 2011, 20:53

Super. Danke, Alex. Jetzt sollte Kirja den Thread wohl umbennen. :lol: :freu:

Kaum zuhause und schon wieder voll in der Arbeit, tztztz ;)


Wenn Tiere die Wahl hätten, müssten wir Menschen uns ganz schön anstrengen, um von unseren Tieren gewählt zu werden.

Benutzeravatar
Kirja
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 373
Registriert: Sa 22. Jan 2011, 16:31
Land: Deutschland
Wohnort: Kreis Esslingen

Re: Murmele hat Diabetes ... nö doch nicht!

Beitrag von Kirja » So 3. Jul 2011, 20:56

Jetzt sollte Kirja den Thread wohl umbennen.
Kann ich doch gar nicht mehr. :püh: Und außerdem kommt "Murmele hat...NICHTS!" auch ein bisschen komisch... :grübel: :lach:


Bild
“The way to belief is short and easy, the way to knowledge is long and hard.” Ernst Stuhlinger (1913–2008), deutscher Raketenforscher

Benutzeravatar
Isa
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 8972
Registriert: So 11. Apr 2010, 11:41
Land: Deutschland
Wohnort: Bietigheim-Bissingen
Hat sich bedankt: 285 Mal
Danksagung erhalten: 348 Mal
Geschlecht:

Re: Murmele hat Diabetes ... nö doch nicht!

Beitrag von Isa » Mo 4. Jul 2011, 04:22

Alex hat geschrieben:Fruktosamin im Normbereich :top:
:freu: :freu: Da freu ich mich gleich mal mit!! :yo:
Kirja hat geschrieben:
Jetzt sollte Kirja den Thread wohl umbennen.
Kann ich doch gar nicht mehr. :püh: Und außerdem kommt "Murmele hat...NICHTS!" auch ein bisschen komisch... :grübel: :lach:
Soll ich?? :lol:

:jaja:

Die Pilzstelle sieht ja mal krass aus. :grübel:
Sieht aus wie total verätzt oder "ausgedörrt".
Komisch. :hm: Aber wenigstens recht klein.


Bild

Benutzeravatar
Lysanthe
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 61
Registriert: Mi 2. Jun 2010, 12:35
Land: Deutschland

Re: Murmele hat Diabetes ... nö doch nicht!

Beitrag von Lysanthe » Mo 4. Jul 2011, 09:09

Huhu,

na das ist doch super :-)
Die Murmelmaus ist eben ein kleines gemütliches Omaschwein :freu:
Vielleicht sollten sie und Nehle sich ab und zu zu nem Omatreff zusammenfinden :lol:

Und Mowgli kriegt sein Pilzchen bestimmt auch schnell in den Griff. "Fußpilz" .... vor lauter den Weibern hinterher laufen hat er wohl vergessen, seine Füßchen zu waschen... :D

Fröhliche Grüße
Lys



Benutzeravatar
Kirja
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 373
Registriert: Sa 22. Jan 2011, 16:31
Land: Deutschland
Wohnort: Kreis Esslingen

Re: Murmele hat Diabetes ... nö doch nicht!

Beitrag von Kirja » Mo 4. Jul 2011, 17:25

Isa hat geschrieben:Soll ich?? :lol:
:taetchel: Klaaar... :pfeif:
Isa hat geschrieben:Die Pilzstelle sieht ja mal krass aus. :grübel:
Sieht aus wie total verätzt oder "ausgedörrt".
Komisch. :hm: Aber wenigstens recht klein.
Ehrlich? :hm: Ich dachte bisher, so sieht Pilz eben aus, ich hatte sowas ja noch nie bei meinen Schweinen (obwohl ich Maxis und Lunas Zahnprobleme liebend gern gegen ein paar Mal Milben und Pilz eingetauscht hätte... :pfeif: ).
Den Dicken stört es nicht, er ist heute den ganzen Tag den Auslauf abgrasen, zusammen mit Lotta (die zwei Speckis unter sich :hehe: ).


Bild
“The way to belief is short and easy, the way to knowledge is long and hard.” Ernst Stuhlinger (1913–2008), deutscher Raketenforscher

Benutzeravatar
Isa
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 8972
Registriert: So 11. Apr 2010, 11:41
Land: Deutschland
Wohnort: Bietigheim-Bissingen
Hat sich bedankt: 285 Mal
Danksagung erhalten: 348 Mal
Geschlecht:

Re: Murmele hat Diabetes ... nö doch nicht!

Beitrag von Isa » Mo 4. Jul 2011, 17:32

Kirja hat geschrieben:
Isa hat geschrieben:Soll ich?? :lol:
:taetchel: Klaaar... :pfeif:
Okeeee. :D
Kirja hat geschrieben: Ehrlich? :hm: Ich dachte bisher, so sieht Pilz eben aus, ich hatte sowas ja noch nie bei meinen Schweinen
Ich hatte hier einmal Pilz. Am Mundwinkel meiner Pauline damals.
Das sah viel "weicher" aus und etwas nässend. Aber es gibt ja verschiedene Pilzarten, deren Konsistenz auch anders ist.
Kirja hat geschrieben: (obwohl ich Maxis und Lunas Zahnprobleme liebend gern gegen ein paar Mal Milben und Pilz eingetauscht hätte... :pfeif: ).
Na das glaub ich gerne!! :?


Bild

Benutzeravatar
Isa
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 8972
Registriert: So 11. Apr 2010, 11:41
Land: Deutschland
Wohnort: Bietigheim-Bissingen
Hat sich bedankt: 285 Mal
Danksagung erhalten: 348 Mal
Geschlecht:

Re: Murmele hat Diabetes ... nö doch nicht!

Beitrag von Isa » Mo 4. Jul 2011, 17:35

Isa hat geschrieben:
Kirja hat geschrieben:
Isa hat geschrieben:Soll ich?? :lol:
:taetchel: Klaaar... :pfeif:
Okeeee. :D
Boah, bis ichs endlich hatte! :narf:
So gut? Oder andere Wünsche? :hehe:


Bild

Benutzeravatar
Kirja
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 373
Registriert: Sa 22. Jan 2011, 16:31
Land: Deutschland
Wohnort: Kreis Esslingen

Re: Murmele hat Diabetes ... nö doch nicht!

Beitrag von Kirja » Mo 4. Jul 2011, 17:38

Sag mal, Isa, biste heute ein bisschen zu lange in der Sonne gewesen? :crazy:

:lach: Danke, so toll einen Thread zu haben, in dem gleich im Titel bestätigt wird, dass man sich keine Sorgen machen muss... :hot:

Ist doch auch mal schön, ein gesundes Wutz! :freu: (Mal abgesehen von Zysten und Katarakt, aber das merkt man im Alltag nicht.)
Ich hatte hier einmal Pilz. Am Mundwinkel meiner Pauline damals.
Das sah viel "weicher" aus und etwas nässend. Aber es gibt ja verschiedene Pilzarten, deren Konsistenz auch anders ist.
Pilz am Mundwinkel ist ja auch fies - wie hast Du da dann behandelt? Weil, wenn man was drauftupft, lecken die Schweine das ja sofort wieder ab, oder?


Bild
“The way to belief is short and easy, the way to knowledge is long and hard.” Ernst Stuhlinger (1913–2008), deutscher Raketenforscher

Benutzeravatar
sachenbauer
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 210
Registriert: Sa 22. Jan 2011, 00:25
Land: Deutschland
Wohnort: Kreis Esslingen

Re: Murmele hat Diabetes ... nö doch nicht!

Beitrag von sachenbauer » Mo 4. Jul 2011, 17:51

Isa, Du bist ja mal ne Flitzpiepe :lol: (den Ausdruck hab ich von Marple geklaut, find ich genial :tanz: )
Bist Du versehentlich in die Kiste mit den Schüssler-Salzen gefallen? :saphira:

So einen Thread-Titel wünscht sich doch jeder, oder?

Ich finds klasse.


Wenn Tiere die Wahl hätten, müssten wir Menschen uns ganz schön anstrengen, um von unseren Tieren gewählt zu werden.

Benutzeravatar
Isa
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 8972
Registriert: So 11. Apr 2010, 11:41
Land: Deutschland
Wohnort: Bietigheim-Bissingen
Hat sich bedankt: 285 Mal
Danksagung erhalten: 348 Mal
Geschlecht:

Re: Murmele hat Diabetes ... nö doch nicht!

Beitrag von Isa » Mo 4. Jul 2011, 17:55

Ich hab nur getan was ihr wolltet! :hm:
Dass ich halt 5x so lang gebraucht hab wie n normaler Mod, braucht man ja nicht zu erwähnen. :püh:

:jaja:
Kirja hat geschrieben: Pilz am Mundwinkel ist ja auch fies - wie hast Du da dann behandelt? Weil, wenn man was drauftupft, lecken die Schweine das ja sofort wieder ab, oder?
Ich hab damals von der TÄ eine Salbe bekommen, die hieß Panolog!
Innerhalb weniger Tage war alles weg!! Der Hammer.
Ich muss aber selber nochmal nachlesen was da eigentlich drin war.
Damals hab ich halt drauf und gut.
Heute würd ich wohl vorher die Inhaltsstoffe lesen.

[url]http://www.vetpharm.uzh.ch/reloader.htm?tak/03000000/00037128.01?inhalt_c.htm[/url]


Bild

Zurück zu „Meerschweinchen Gesundheit“