Kokzidien, Milben und Hefen.....

Moderatoren: Bigfoot63, Da4nG3L

Forumsregeln
Es gibt Kaninchenhalter, erfahrene Kaninchenhalter und sehr erfahrene Kaninchenhalter.
Nicht jeder kennt sich mit diversen Krankheiten aus.
Selbst als sehr erfahrener Kaninchenhalter kann man nicht alles kennen und wissen.

Alles, was hier im Forum speziell zu Krankheiten, Diagnosen, Medikamenten und deren Dosierungen zu finden ist, sind persönliche Erfahrungen, Tipps und Ratschläge.

Diese Tipps und Ratschläge ersetzen keinen Tierarztbesuch.

Es gibt sehr viele ernst zu nehmende Krankheiten, die man durch Eigenbehandlung/Eigentherapie noch verschlimmern kann.

Es ist daher wichtig, jede Medikamentenabgabe und Therapie unbedingt mit dem Arzt zu besprechen und gemeinsam nach der besten Lösung, für das jeweilige Tier zu suchen.

Also zieht bitte immer einen Tierarzt zu Rate. Selbstverständlich könnt Ihr die hier gegebenen Tipps und Ratschläge mit Eurem Tierarzt besprechen.
Benutzeravatar
ClaudiaL
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 6581
Registriert: Di 27. Okt 2009, 21:15
Land: Deutschland
Wohnort: Hessen
Hat sich bedankt: 408 Mal
Danksagung erhalten: 427 Mal
Geschlecht:

Re: Kokzidien, Milben und Hefen.....

Beitrag von ClaudiaL » Mo 20. Jun 2011, 20:24

Ich danke Euch und danke Claudia an den Kümmel-Fenche-Anis-Tee hab ich noch gar nicht gedacht, den mochte er aber nicht. Ich habe dann Fenchelsamen und Leinsamen (sind ja denke ich gut für die Darmschleimhaut) einzeln angeboten, da hat er tatsächlich ein paar gefuttert.

Blätter gehen derzeit leider gar nicht.

Ich habe mir heute eine Kräuterschere zugelegt. Damit bekomme ich Kräuter schnell in eine wunderbar kleingeschnittene Konsistenz, genial. Jedenfalls hat er auch Dill und wenig Petersilie gefuttert, ein wenig Oregano. Dill ist definitiv der Favorit.

Beifuss hab ich tatsächlich nicht hier, in keiner Mischung und auch nicht einzeln, leg ich mir aber zu und versuche es.

Herbi Colan hab ich leider auch nicht da, müsste ich erst bestellen.

Ich habe die große Auflaufform wieder ausgekramt und so ziemlich alles an getrockneten Kräutern reingemacht, was da ist und das ist einiges.

Derzeit ist es so, dass er auf der Ebene im Regal sitzt und nur frisst, wenn ich ihm die Teller direkt unter die Nase halte. Die Mengen, die er futtert, sind viel zu wenig. Ich kann nur hoffen, dass er bald wieder anspringt, er ist so dünn :heul:

Ich verstehe nicht, dass jetzt nochmal so ein Einbruch kommt, das Baycox müsste jetzt doch raus sein :hm:

Ich gehe dann mal den nächsten Teller reichen....


Wenn es mir schlecht geht, gehe ich nicht in die Apotheke, sondern zu meinem Buchhändler
(Philippe Djian)

Benutzeravatar
claudsi84
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 1688
Registriert: Sa 11. Sep 2010, 21:35
Land: Deutschland
Wohnort: Sachsen-Anhalt
Hat sich bedankt: 61 Mal
Danksagung erhalten: 22 Mal
Geschlecht:

Re: Kokzidien, Milben und Hefen.....

Beitrag von claudsi84 » Mo 20. Jun 2011, 22:10

Ach man...:heul: Ich hoffe, dass es Klausi schnell wieder besser geht.


Bild

Benutzeravatar
Miss Marple
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 10854
Registriert: Di 1. Dez 2009, 16:05
Land: Deutschland
Wohnort: Berlin Britz
Hat sich bedankt: 1576 Mal
Danksagung erhalten: 839 Mal
Geschlecht:

Re: Kokzidien, Milben und Hefen.....

Beitrag von Miss Marple » Di 21. Jun 2011, 11:42

Fenchel ist ja auch appetitanregend. :daum:
Klausi weiter vertrauen!


"Der Clown ist die wichtigste Mahlzeit des Tages."

geklaut


"Ich schimpfe nie über Regen. Ich mochte ihn ja auch, als er noch das Meer war."

Benutzeravatar
ClaudiaL
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 6581
Registriert: Di 27. Okt 2009, 21:15
Land: Deutschland
Wohnort: Hessen
Hat sich bedankt: 408 Mal
Danksagung erhalten: 427 Mal
Geschlecht:

Re: Kokzidien, Milben und Hefen.....

Beitrag von ClaudiaL » Di 21. Jun 2011, 12:41

Gestern Abend wiegen (ich muss ja eh mit ihm inhalieren, von daher kein zusätzlicher Stress) ergab, dass das Gewicht gleichbleibend von vorgestern auf gestern war, das ist schon mal gut.

Ich bin froh, dass ich ab morgen zu Hause bin, dann kann ich ihm öfter kleine Portionen unter die Nase halten. Wenn ich zur Arbeit fahre und Klausis Tellerchen ins Gehege stelle machen sich meist Lilly und Nicci drüber her, könnte ja was Besseres sein, wie was sie bekommen :lol:

Heute Morgen war es unverändert, er frisst kleine Mengen aber er frisst immerhin etwas.

Miss Marple, wo kaufst Du Beifuss?


Wenn es mir schlecht geht, gehe ich nicht in die Apotheke, sondern zu meinem Buchhändler
(Philippe Djian)

Benutzeravatar
Miss Marple
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 10854
Registriert: Di 1. Dez 2009, 16:05
Land: Deutschland
Wohnort: Berlin Britz
Hat sich bedankt: 1576 Mal
Danksagung erhalten: 839 Mal
Geschlecht:

Re: Kokzidien, Milben und Hefen.....

Beitrag von Miss Marple » Di 21. Jun 2011, 13:15

Lilly hat geschrieben:Miss Marple, wo kaufst Du Beifuss?
Bei Edeka getrocknet, den Biobeifuss als Strauss. Sie lieben ihn!
Ich habe zwar auch Beifuss aus der Kaninchenwerkstatt, aber den finden sie nicht so dolle.
Derzeit kann man ihn auch draussen frisch sammeln. Freigängers Kaninchen mögen ihn sehr.
https://www.tierpla.net/viewtopic.php?f=393&t=11210" onclick="window.open(this.href);return false;


"Der Clown ist die wichtigste Mahlzeit des Tages."

geklaut


"Ich schimpfe nie über Regen. Ich mochte ihn ja auch, als er noch das Meer war."

Benutzeravatar
Isa
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 8972
Registriert: So 11. Apr 2010, 11:41
Land: Deutschland
Wohnort: Bietigheim-Bissingen
Hat sich bedankt: 285 Mal
Danksagung erhalten: 348 Mal
Geschlecht:

Re: Kokzidien, Milben und Hefen.....

Beitrag von Isa » Di 21. Jun 2011, 13:18

Ich hol ab und zu auch getrockneten Beifuß auf dem Markt bei Kräuterweiblein. ;)


Bild

Benutzeravatar
ClaudiaL
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 6581
Registriert: Di 27. Okt 2009, 21:15
Land: Deutschland
Wohnort: Hessen
Hat sich bedankt: 408 Mal
Danksagung erhalten: 427 Mal
Geschlecht:

Re: Kokzidien, Milben und Hefen.....

Beitrag von ClaudiaL » Di 21. Jun 2011, 13:23

Bei Edeka gibts getr. Beifuss? Sehr interessant, hab ich noch nie gesehen, halte ich gleich heute Abend mal an. Wo finde ich den denn ungefähr? In der Gemüseabteilung? Ich dachte immer die kenne ich auswendig :grübel:


Wenn es mir schlecht geht, gehe ich nicht in die Apotheke, sondern zu meinem Buchhändler
(Philippe Djian)

Benutzeravatar
Dajanira
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 3174
Registriert: So 9. Jan 2011, 01:47
Land: Deutschland
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 158 Mal
Geschlecht:

Re: Kokzidien, Milben und Hefen.....

Beitrag von Dajanira » Di 21. Jun 2011, 13:29

Beifuss gibts eigentlich immer getrocknet :grübel: bei uns im Kaufland liegt der in Bünden rum.


Schläft ein Lied in allen Dingen,
Die da träumen fort und fort,
Und die Welt hebt an zu singen,
Triffst du nur das Zauberwort.



31.08.2008 † 11.10.2013 Telefonmann
01.02.2011 † 03.02.2014 Fefe
31.08.2008 † 23.06.2015 Sinus
03.10.2010 † 07.03.2017 Gandalf

Benutzeravatar
Miss Marple
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 10854
Registriert: Di 1. Dez 2009, 16:05
Land: Deutschland
Wohnort: Berlin Britz
Hat sich bedankt: 1576 Mal
Danksagung erhalten: 839 Mal
Geschlecht:

Re: Kokzidien, Milben und Hefen.....

Beitrag von Miss Marple » Di 21. Jun 2011, 13:30

Lilly hat geschrieben:Bei Edeka gibts getr. Beifuss? Sehr interessant, hab ich noch nie gesehen, halte ich gleich heute Abend mal an. Wo finde ich den denn ungefähr? In der Gemüseabteilung? Ich dachte immer die kenne ich auswendig :grübel:
Hier in den Edekas liegt der immer neben den Gemüsen bei den frischen Kräutern, unter den Kürbissen, rechts daneben die teuren Gewürzmühlen. Für 1,99€, im Angebot für 99 Cent. Meine Tiere lieben den mehr als alle anderen Beifüße! :jaja:
Wirkt wohl auch sehr gut bei Appetitlosigkeit. https://www.heilkraeuter.de/lexikon/beifuss.htm" onclick="window.open(this.href);return false;

Ich werde den mal auch vermehrt wegen Schlafstörungen nutzen.


"Der Clown ist die wichtigste Mahlzeit des Tages."

geklaut


"Ich schimpfe nie über Regen. Ich mochte ihn ja auch, als er noch das Meer war."

Benutzeravatar
ClaudiaL
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 6581
Registriert: Di 27. Okt 2009, 21:15
Land: Deutschland
Wohnort: Hessen
Hat sich bedankt: 408 Mal
Danksagung erhalten: 427 Mal
Geschlecht:

Re: Kokzidien, Milben und Hefen.....

Beitrag von ClaudiaL » Di 21. Jun 2011, 23:25

Gute Nachrichten von uns. Klausi hat heute den ersten Tag wieder einen schönen klaren Blick und ist heute auch viel aktiver im Auslauf. Auch das Futtern klappt heute wesentlich besser. Seine Hauptspeise ist noch immer Dill. Ich hoffe, ich kann morgen Unmengen an Dill auftreiben :X

Ich hoffe, jetzt geht es nur noch bergauf.


Wenn es mir schlecht geht, gehe ich nicht in die Apotheke, sondern zu meinem Buchhändler
(Philippe Djian)

Benutzeravatar
lapin
Administrator
Administrator
Beiträge: 30761
Registriert: Do 13. Nov 2008, 17:52
Land: Deutschland
Wohnort: stadtroda
Hat sich bedankt: 1782 Mal
Danksagung erhalten: 1080 Mal
Geschlecht:

Re: Kokzidien, Milben und Hefen.....

Beitrag von lapin » Mi 22. Jun 2011, 01:22

Die Daumen sind gedrückt...
mensch Klausi muss mal wieder auf den richtigen Dampfer hüpfen...is gut nun! Der Kleine :(!

:daum:!


Lg lapin"Das Leben ist 10% was dir passiert und 90%, wie du darauf reagierst."

Benutzeravatar
ClaudiaL
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 6581
Registriert: Di 27. Okt 2009, 21:15
Land: Deutschland
Wohnort: Hessen
Hat sich bedankt: 408 Mal
Danksagung erhalten: 427 Mal
Geschlecht:

Re: Kokzidien, Milben und Hefen.....

Beitrag von ClaudiaL » Do 23. Jun 2011, 20:58

Leider hat Klausi den richtigen Dampfer noch nicht gefunden..... er hat das Fressen nun erneut komplett eingestellt. Was mir richtig Sorgen macht ist, dass er NUR noch glibbrigen Schleim absetzt. Ich befürchte er hat eine Darmentzündung.

Morgen früh gehts ab zum TA


Wenn es mir schlecht geht, gehe ich nicht in die Apotheke, sondern zu meinem Buchhändler
(Philippe Djian)

Benutzeravatar
lapin
Administrator
Administrator
Beiträge: 30761
Registriert: Do 13. Nov 2008, 17:52
Land: Deutschland
Wohnort: stadtroda
Hat sich bedankt: 1782 Mal
Danksagung erhalten: 1080 Mal
Geschlecht:

Re: Kokzidien, Milben und Hefen.....

Beitrag von lapin » Do 23. Jun 2011, 21:05

Ach maaaaan :(!

Ich werde wieder die Daumen halten, groß Tipps hab ich keine, aber brauchst du sicherlich nicht, du meisterst das souverän!


Lg lapin"Das Leben ist 10% was dir passiert und 90%, wie du darauf reagierst."

Benutzeravatar
ClaudiaL
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 6581
Registriert: Di 27. Okt 2009, 21:15
Land: Deutschland
Wohnort: Hessen
Hat sich bedankt: 408 Mal
Danksagung erhalten: 427 Mal
Geschlecht:

Re: Kokzidien, Milben und Hefen.....

Beitrag von ClaudiaL » Do 23. Jun 2011, 21:23

Danke, Daumendrücker können wir jetzt wirklich brauchen.

Jemand hat mir mal gesagt "Schleim ist der Anfang vom Ende", bei Sammy hats gestimmt. Ich habe gerade viel zu Darmentzündungen nachgelesen, nichts Schönes jedenfalls.


Wenn es mir schlecht geht, gehe ich nicht in die Apotheke, sondern zu meinem Buchhändler
(Philippe Djian)

Benutzeravatar
lapin
Administrator
Administrator
Beiträge: 30761
Registriert: Do 13. Nov 2008, 17:52
Land: Deutschland
Wohnort: stadtroda
Hat sich bedankt: 1782 Mal
Danksagung erhalten: 1080 Mal
Geschlecht:

Re: Kokzidien, Milben und Hefen.....

Beitrag von lapin » Do 23. Jun 2011, 21:24

Ist bestimmt keine Darmentzündung :daum:...er hatte ja einen hochgradigen Befall, er frisst wenig...
ich bin da wieder gedanklich beim fasten! Seine Abwehrkräfte haben ne Menge Baustellen, sie werden etwas länger brauchen, als bei einem komplett fitten Tier!

Er baut den Müll ab!

Trinkt er viel?


Lg lapin"Das Leben ist 10% was dir passiert und 90%, wie du darauf reagierst."

Benutzeravatar
ClaudiaL
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 6581
Registriert: Di 27. Okt 2009, 21:15
Land: Deutschland
Wohnort: Hessen
Hat sich bedankt: 408 Mal
Danksagung erhalten: 427 Mal
Geschlecht:

Re: Kokzidien, Milben und Hefen.....

Beitrag von ClaudiaL » Do 23. Jun 2011, 21:40

Er trinkt nicht, er frisst nicht, das sieht auch leider nicht mehr nach fasten aus. Er baut ab. Die ganzen Symptome sind denen mit Sammy sehr ähnlich.

Ich wünschte es aber ich glaube es nicht mehr.


Wenn es mir schlecht geht, gehe ich nicht in die Apotheke, sondern zu meinem Buchhändler
(Philippe Djian)

Benutzeravatar
lapin
Administrator
Administrator
Beiträge: 30761
Registriert: Do 13. Nov 2008, 17:52
Land: Deutschland
Wohnort: stadtroda
Hat sich bedankt: 1782 Mal
Danksagung erhalten: 1080 Mal
Geschlecht:

Re: Kokzidien, Milben und Hefen.....

Beitrag von lapin » Do 23. Jun 2011, 21:45

Ich glaub das einfach nicht.....

kann man eine Entzündung denn diagnostizieren?


Lg lapin"Das Leben ist 10% was dir passiert und 90%, wie du darauf reagierst."

Benutzeravatar
ClaudiaL
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 6581
Registriert: Di 27. Okt 2009, 21:15
Land: Deutschland
Wohnort: Hessen
Hat sich bedankt: 408 Mal
Danksagung erhalten: 427 Mal
Geschlecht:

Re: Kokzidien, Milben und Hefen.....

Beitrag von ClaudiaL » Do 23. Jun 2011, 21:50

Das ist sehr interessant:
https://www.medirabbit.com/GE/GI_diseases/Bacterial/enteritis_ge.pdf" onclick="window.open(this.href);return false;

Darin ist noch ein Link zu Kokzidiose, auch sehr interessant.

Irgendwo habe ich gelesen, dass es auf den Röntgen Anzeichen gibt, wahrscheinlich auch über ein Blutbild aber ich denke so viel Zeit werden wir nicht mehr haben. Muss meine TÄin fragen.


Wenn es mir schlecht geht, gehe ich nicht in die Apotheke, sondern zu meinem Buchhändler
(Philippe Djian)

Benutzeravatar
Sabine
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 461
Registriert: Fr 29. Okt 2010, 13:39
Land: Deutschland
Wohnort: Frankfurt / Main
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal
Geschlecht:

Re: Kokzidien, Milben und Hefen.....

Beitrag von Sabine » Do 23. Jun 2011, 23:12

Oh Mann, was für´n Mist...
Ich drück mal mit die Däumchen für morgen!!!



Benutzeravatar
Isa
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 8972
Registriert: So 11. Apr 2010, 11:41
Land: Deutschland
Wohnort: Bietigheim-Bissingen
Hat sich bedankt: 285 Mal
Danksagung erhalten: 348 Mal
Geschlecht:

Re: Kokzidien, Milben und Hefen.....

Beitrag von Isa » Fr 24. Jun 2011, 04:09

Ach Mann. :(
Claudi, hier sind auch alle Daumen gedrückt für nachher! :daum:

Was für ein Gefühlschaos. Klausi frisst und man macht sich Hoffnungen. Dann hört er wieder auf mit Fressen und setzt schleimigen Kot ab.
Man ist ständig zwischen Hoffen und Bangen. Das zehrt so an den Nerven. :(


Bild

Benutzeravatar
Sabine
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 461
Registriert: Fr 29. Okt 2010, 13:39
Land: Deutschland
Wohnort: Frankfurt / Main
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal
Geschlecht:

Re: Kokzidien, Milben und Hefen.....

Beitrag von Sabine » Fr 24. Jun 2011, 14:25

Und? Was sagt Frau Doktor?



Benutzeravatar
ClaudiaL
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 6581
Registriert: Di 27. Okt 2009, 21:15
Land: Deutschland
Wohnort: Hessen
Hat sich bedankt: 408 Mal
Danksagung erhalten: 427 Mal
Geschlecht:

Re: Kokzidien, Milben und Hefen.....

Beitrag von ClaudiaL » Fr 24. Jun 2011, 19:50

Also Klausi hat heute Morgen noch immer nichts selbständig gefressen. Er setzt weiterhin nur Schleim ohne jeglichen Kot ab.

Er wurde geröntgt. Herz etwas vergrößert, Lunge den Umständen entsprechend zufriedenstellend, Magen gefüllt, das kommt daher, dass ich bereits gestern angefangen habe Klausi zwangszuernähren, Blinddarm total aufgegast. Temperatur 37,8

Ich hatte weiterhin gestern schon Novalgin und Sab gegeben sowie noch ein bissel Unterstützung, was sich als richtig herausstellte.

Er hat eine Darmentzündung wie vermutet.

Er bekam Kortison, Marbo, Catosal, MCP, Nux Vomica, Novalgin, VitB-Komplex sowie eine Infusion aus Ringer und Glukose.

So in etwa soll nun auch die Behandlung zu Hause weitergehen. Weiterhin bekommt er zur Unterstützung frische Ananas. Das Veracin soll nun abgesetzt werden, was mit dem Abszess wird werden wir sehen. Die 2. Spritze Ivomec hatte ich aus dem Gefühl raus auch nicht gegeben, was auch richtig war, da das auch durch den Darm geht.

Heute Mittag hatte ich gerade meinen Päppelbrei fertig und ging Richtung Kaninchenzimmer, da saß er am Brokkoli und anschließend an den Möhren und hat ein bissel gefuttert. Kräuter hat er mir nun auch wieder abgenommen, so dass ich das zwangsernähren nun erstmal lasse.

Die Prognose kann keiner sagen.....Ich sagte meiner TÄin das mit dem Satz "Schleim ist der Anfang vom Ende", da sagte sie, "dann beweisen wir das Gegenteil" Ich bin so froh bei ihr geladet zu sein. Wenn einer Klausi wieder hinbekommt, dann sie.

So wird er derzeit betüttelt :love:
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.


Wenn es mir schlecht geht, gehe ich nicht in die Apotheke, sondern zu meinem Buchhändler
(Philippe Djian)

Benutzeravatar
lapin
Administrator
Administrator
Beiträge: 30761
Registriert: Do 13. Nov 2008, 17:52
Land: Deutschland
Wohnort: stadtroda
Hat sich bedankt: 1782 Mal
Danksagung erhalten: 1080 Mal
Geschlecht:

Re: Kokzidien, Milben und Hefen.....

Beitrag von lapin » Fr 24. Jun 2011, 19:54

Er sieht aber, finde ich, gut aus!

Das ist ja ne ordentliche Ladung die er da bekommt...
auf das alles klappt :daum:!


Lg lapin"Das Leben ist 10% was dir passiert und 90%, wie du darauf reagierst."

Benutzeravatar
Sabine
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 461
Registriert: Fr 29. Okt 2010, 13:39
Land: Deutschland
Wohnort: Frankfurt / Main
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal
Geschlecht:

Re: Kokzidien, Milben und Hefen.....

Beitrag von Sabine » Fr 24. Jun 2011, 20:02

Er bekam Kortison, Marbo, Catosal, MCP, Nux Vomica, Novalgin, VitB-Komplex sowie eine Infusion aus Ringer und Glukose.
Oh gott...so viel Zeug in so´n kleines Häschen rein...
Boah...

Aber wenn er schon wieder Appetit entwickelt, scheint das ja nicht verkehrt zu sein.

Mann, da habt ihr was vor euch...
Und dann steh´n meine zwei - äh...vier! - Pupsnasen auch noch demnächst auf der Matte.
Ich krieg´ echt schon ´n schlechtes Gewissen... :?



Benutzeravatar
ClaudiaL
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 6581
Registriert: Di 27. Okt 2009, 21:15
Land: Deutschland
Wohnort: Hessen
Hat sich bedankt: 408 Mal
Danksagung erhalten: 427 Mal
Geschlecht:

Re: Kokzidien, Milben und Hefen.....

Beitrag von ClaudiaL » Fr 24. Jun 2011, 20:14

@lapin, er ist halt sehr dünn und hat total strubbeliges Fell aber vom Gesichtsausdruck sieht er heute wirklich schon um Welten besser aus als gestern.

Sabine, mach Dir mal keinen Kopf, das sind noch über zwei Wochen ;)


Wenn es mir schlecht geht, gehe ich nicht in die Apotheke, sondern zu meinem Buchhändler
(Philippe Djian)

Benutzeravatar
Col
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 2092
Registriert: Mo 5. Apr 2010, 11:55
Land: Deutschland
Wohnort: Niedersachsen
Hat sich bedankt: 217 Mal
Danksagung erhalten: 153 Mal
Geschlecht:

Re: Kokzidien, Milben und Hefen.....

Beitrag von Col » Sa 25. Jun 2011, 00:00

Ach man...was macht Klausi denn wieder für Sachen :(.

Eure Tierärztin ist klasse ! Schön, wenn man sich so gut aufgehoben fühlt.

Das Bild ist so schön. Wie lieb sich die zwei Mädels um ihren Klausi kümmern...da muß es ihm einfach bald wieder besser gehen :daum: !


Bild[/align][/align] "Jede Begegnung, die unsere Seele berührt, hinterlässt in uns eine Spur die nie ganz verweht."
Luise und Pedro, ihr seid für immer in meinem Herzen
Bild!

Benutzeravatar
ClaudiaL
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 6581
Registriert: Di 27. Okt 2009, 21:15
Land: Deutschland
Wohnort: Hessen
Hat sich bedankt: 408 Mal
Danksagung erhalten: 427 Mal
Geschlecht:

Re: Kokzidien, Milben und Hefen.....

Beitrag von ClaudiaL » Sa 25. Jun 2011, 19:20

Wir waren heute Morgen nochmal notfallmäßig beim TA. Klausi hatte Untertemperatur 35,8. Beim TA waren es dann schon 38,3.

Was mir nicht bewusst war, niemals Fieber messen nach der Novalgin-Gabe :schäm:

Jedenfalls bekam er nochmal volles Programm, da er auch nicht futtern wollte heute früh. Momentan kuschelt er mit seinen "Zicken". Die Gruppe ist einfach ein Traum.


Wenn es mir schlecht geht, gehe ich nicht in die Apotheke, sondern zu meinem Buchhändler
(Philippe Djian)

Benutzeravatar
Miss Marple
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 10854
Registriert: Di 1. Dez 2009, 16:05
Land: Deutschland
Wohnort: Berlin Britz
Hat sich bedankt: 1576 Mal
Danksagung erhalten: 839 Mal
Geschlecht:

Re: Kokzidien, Milben und Hefen.....

Beitrag von Miss Marple » Sa 25. Jun 2011, 19:33

Lilly hat geschrieben:Was mir nicht bewusst war, niemals Fieber messen nach der Novalgin-Gabe :schäm:
Wieso? Was macht Novalgin mit der Temperatur? :grübel:


"Der Clown ist die wichtigste Mahlzeit des Tages."

geklaut


"Ich schimpfe nie über Regen. Ich mochte ihn ja auch, als er noch das Meer war."

Benutzeravatar
ClaudiaL
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 6581
Registriert: Di 27. Okt 2009, 21:15
Land: Deutschland
Wohnort: Hessen
Hat sich bedankt: 408 Mal
Danksagung erhalten: 427 Mal
Geschlecht:

Re: Kokzidien, Milben und Hefen.....

Beitrag von ClaudiaL » Sa 25. Jun 2011, 19:38

Novalgin wird ja auch eingesetzt bei Fieber, es senkt die Temperatur. Da ich etwas nach der Novalgin-Gabe gemessen habe, hatte ich somit Untertemperatur. Hätte ich etwas später gemessen (siehe Ankunft TA), hätte ich schon wieder die Normaltemperatur gehabt.

Das war mir aber nicht bewusst.


Wenn es mir schlecht geht, gehe ich nicht in die Apotheke, sondern zu meinem Buchhändler
(Philippe Djian)

Benutzeravatar
Sabine
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 461
Registriert: Fr 29. Okt 2010, 13:39
Land: Deutschland
Wohnort: Frankfurt / Main
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal
Geschlecht:

Re: Kokzidien, Milben und Hefen.....

Beitrag von Sabine » Sa 25. Jun 2011, 23:20

Ach Du liebe Zeit...das ist echt gut zu wissen!

mhm...ich überlege gerade...
Ich hab´ nach meinem Bandscheibenvorfall auch Novalgin bekommen, es aber gar nicht gut vertragen...
Mir war kotzübel (das ist ja auch gallenbitter) und ich hab´ mich immer fiebrig gefühlt, also fröstelnd, die Haut empfindlich...
Klar - wenn das die Temperatur runterzieht...kein Wunder.
Das hat kein Mensch erwähnt.

(Klar - Novalgin ist ja auch billig...die Ersatzschmerzmittel waren um ein zigfaches höher! Die gibt man nicht so ohne weiteres... :pfeif: )

Wie geht´s dem Schlumpf denn jetzt?



Zurück zu „Kaninchen Gesundheit“