Kokzidien, Milben und Hefen.....

Moderatoren: Bigfoot63, Da4nG3L

Forumsregeln
Es gibt Kaninchenhalter, erfahrene Kaninchenhalter und sehr erfahrene Kaninchenhalter.
Nicht jeder kennt sich mit diversen Krankheiten aus.
Selbst als sehr erfahrener Kaninchenhalter kann man nicht alles kennen und wissen.

Alles, was hier im Forum speziell zu Krankheiten, Diagnosen, Medikamenten und deren Dosierungen zu finden ist, sind persönliche Erfahrungen, Tipps und Ratschläge.

Diese Tipps und Ratschläge ersetzen keinen Tierarztbesuch.

Es gibt sehr viele ernst zu nehmende Krankheiten, die man durch Eigenbehandlung/Eigentherapie noch verschlimmern kann.

Es ist daher wichtig, jede Medikamentenabgabe und Therapie unbedingt mit dem Arzt zu besprechen und gemeinsam nach der besten Lösung, für das jeweilige Tier zu suchen.

Also zieht bitte immer einen Tierarzt zu Rate. Selbstverständlich könnt Ihr die hier gegebenen Tipps und Ratschläge mit Eurem Tierarzt besprechen.
Benutzeravatar
lapin
Administrator
Administrator
Beiträge: 30761
Registriert: Do 13. Nov 2008, 17:52
Land: Deutschland
Wohnort: stadtroda
Hat sich bedankt: 1783 Mal
Danksagung erhalten: 1080 Mal
Geschlecht:

Re: Kokzidien, Milben und Hefen.....

Beitrag von lapin » Mo 10. Okt 2011, 18:28

Ich freue mich das ich "Party" in diesem Thread lesen darf und du dich nicht vergisst :kiss:!

Klausi wird wahrscheinlich immer dein Sonder Auge benötigen, aber solange wie ihr + TÄ so ein eingespieltes Team sein, seh ich noch viele viele Jahre!

Ich drück die Daumen für die Kotprobe!


Lg lapin"Das Leben ist 10% was dir passiert und 90%, wie du darauf reagierst."

Benutzeravatar
ClaudiaL
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 6581
Registriert: Di 27. Okt 2009, 21:15
Land: Deutschland
Wohnort: Hessen
Hat sich bedankt: 408 Mal
Danksagung erhalten: 427 Mal
Geschlecht:

Re: Kokzidien, Milben und Hefen.....

Beitrag von ClaudiaL » Mo 10. Okt 2011, 18:39

lapin hat geschrieben:Ich freue mich das ich "Party" in diesem Thread lesen darf und du dich nicht vergisst :kiss:!
Danke :lieb: Nein, ich muss zugeben, dass ich gerade anfange mein Leben richtig zu genießen. Es war sehr schön am Samstag und ich hab mein neues Getränk gefunden "Bacardi" :lol: Es ist schon alles gut so wie es gekommen ist. Es war ne harte Zeit aber nu fängt das Leben an ;)


Wenn es mir schlecht geht, gehe ich nicht in die Apotheke, sondern zu meinem Buchhändler
(Philippe Djian)

Benutzeravatar
lapin
Administrator
Administrator
Beiträge: 30761
Registriert: Do 13. Nov 2008, 17:52
Land: Deutschland
Wohnort: stadtroda
Hat sich bedankt: 1783 Mal
Danksagung erhalten: 1080 Mal
Geschlecht:

Re: Kokzidien, Milben und Hefen.....

Beitrag von lapin » Mo 10. Okt 2011, 18:42

:lieb: So muss das :top:


Lg lapin"Das Leben ist 10% was dir passiert und 90%, wie du darauf reagierst."

Benutzeravatar
Miss Marple
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 10855
Registriert: Di 1. Dez 2009, 16:05
Land: Deutschland
Wohnort: Berlin Britz
Hat sich bedankt: 1578 Mal
Danksagung erhalten: 839 Mal
Geschlecht:

Re: Kokzidien, Milben und Hefen.....

Beitrag von Miss Marple » Mo 10. Okt 2011, 19:11

Klausi ist für mich einfach ein grosses Wunder. So ein kleiner Kerl, und wie der mit allem umgeht. Was für ein Stehaufmännchen! :yo:


"Der Clown ist die wichtigste Mahlzeit des Tages."

geklaut


"Ich schimpfe nie über Regen. Ich mochte ihn ja auch, als er noch das Meer war."

Benutzeravatar
Lepidus
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 1513
Registriert: Di 26. Jul 2011, 22:02
Land: Deutschland
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 28 Mal

Re: Kokzidien, Milben und Hefen.....

Beitrag von Lepidus » Mo 10. Okt 2011, 22:33

Schön Lilly!!!! :kiss:

Freu mich für dich und Kläuschen!!!

Jetzt musste aber auch mal neue Fotos machen! :lol:



Benutzeravatar
Sabine
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 461
Registriert: Fr 29. Okt 2010, 13:39
Land: Deutschland
Wohnort: Frankfurt / Main
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal
Geschlecht:

Re: Kokzidien, Milben und Hefen.....

Beitrag von Sabine » Mo 10. Okt 2011, 22:52

Miss Marple hat geschrieben:Klausi ist für mich einfach ein grosses Wunder. So ein kleiner Kerl, und wie der mit allem umgeht. Was für ein Stehaufmännchen! :yo:
Jaaaaa...und der sieht nicht nur auf Fotos so klein aus, der ist totaaaaaal winzig! :liebe:
Und soooo ein riesen Kämpferherz...dass das da überhaupt reinpasst, in den kleinen Pupsi... :lieb:



Benutzeravatar
Lepidus
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 1513
Registriert: Di 26. Jul 2011, 22:02
Land: Deutschland
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 28 Mal

Re: Kokzidien, Milben und Hefen.....

Beitrag von Lepidus » Mo 10. Okt 2011, 22:57

Er hat ja auch was, für das es sich immer wieder lohnt zu kämpfen! :)



Benutzeravatar
ClaudiaL
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 6581
Registriert: Di 27. Okt 2009, 21:15
Land: Deutschland
Wohnort: Hessen
Hat sich bedankt: 408 Mal
Danksagung erhalten: 427 Mal
Geschlecht:

Re: Kokzidien, Milben und Hefen.....

Beitrag von ClaudiaL » Di 11. Okt 2011, 08:06

Ja das stimmt wohl, wer hat schon das Glück gleich mit 2 Frauen zusammen leben zu dürfen? :lach:

Nein Klausi ist wirklich ein Kämpfer, ich hab noch nie so ein Kaninchen erlebt. Er hat einen Lebenswillen, das ist echt Wahnsinn. Bei meiner TÄin ist er total beliebt und macht der TA-Helferin immer schöne Augen :lol: Er ist einfach was Besonderes :liebe:

Fotos kommen :lieb: Nächstes Wochenende hab ich mal nichts vor ;)


Wenn es mir schlecht geht, gehe ich nicht in die Apotheke, sondern zu meinem Buchhändler
(Philippe Djian)

Benutzeravatar
ClaudiaL
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 6581
Registriert: Di 27. Okt 2009, 21:15
Land: Deutschland
Wohnort: Hessen
Hat sich bedankt: 408 Mal
Danksagung erhalten: 427 Mal
Geschlecht:

Re: Kokzidien, Milben und Hefen.....

Beitrag von ClaudiaL » Fr 14. Okt 2011, 14:47

So die Kotprobe ist negativ.

Klausi frisst total schlecht, er hat grad nochmal 832 g. Wir wissen nicht mehr was wir noch tun können....


Wenn es mir schlecht geht, gehe ich nicht in die Apotheke, sondern zu meinem Buchhändler
(Philippe Djian)

Wolle
Gast
Gast
Beiträge: 1016
Registriert: So 15. Mai 2011, 10:18
Land: Deutschland

Re: Kokzidien, Milben und Hefen.....

Beitrag von Wolle » Fr 14. Okt 2011, 14:49

Päppeln?



Benutzeravatar
ClaudiaL
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 6581
Registriert: Di 27. Okt 2009, 21:15
Land: Deutschland
Wohnort: Hessen
Hat sich bedankt: 408 Mal
Danksagung erhalten: 427 Mal
Geschlecht:

Re: Kokzidien, Milben und Hefen.....

Beitrag von ClaudiaL » Fr 14. Okt 2011, 14:51

Löst aber das eigentliche Problem nicht. Ich müsste ihn wenn zwangsernähren und das werde ich nicht tun. Wenn er nicht mehr will, dann will er nicht mehr


Wenn es mir schlecht geht, gehe ich nicht in die Apotheke, sondern zu meinem Buchhändler
(Philippe Djian)

Benutzeravatar
lapin
Administrator
Administrator
Beiträge: 30761
Registriert: Do 13. Nov 2008, 17:52
Land: Deutschland
Wohnort: stadtroda
Hat sich bedankt: 1783 Mal
Danksagung erhalten: 1080 Mal
Geschlecht:

Re: Kokzidien, Milben und Hefen.....

Beitrag von lapin » Fr 14. Okt 2011, 14:52

Findest du päppeln als Wortbrocken hilfreich Wolle?
Wärst du damit zufrieden gewesen, wenn ich dir diesen Wortfetzen in deinen Threads hingeschmissen hätte? :dudu:

Nochmal geröntgt Lilly? Wieder Luftansammlung im Blinddarm?


Lg lapin"Das Leben ist 10% was dir passiert und 90%, wie du darauf reagierst."

Benutzeravatar
ClaudiaL
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 6581
Registriert: Di 27. Okt 2009, 21:15
Land: Deutschland
Wohnort: Hessen
Hat sich bedankt: 408 Mal
Danksagung erhalten: 427 Mal
Geschlecht:

Re: Kokzidien, Milben und Hefen.....

Beitrag von ClaudiaL » Fr 14. Okt 2011, 14:54

Ich hab jetzt nur telefoniert, ich will nachher mit ihm hinfahren.


Wenn es mir schlecht geht, gehe ich nicht in die Apotheke, sondern zu meinem Buchhändler
(Philippe Djian)

Benutzeravatar
lapin
Administrator
Administrator
Beiträge: 30761
Registriert: Do 13. Nov 2008, 17:52
Land: Deutschland
Wohnort: stadtroda
Hat sich bedankt: 1783 Mal
Danksagung erhalten: 1080 Mal
Geschlecht:

Re: Kokzidien, Milben und Hefen.....

Beitrag von lapin » Fr 14. Okt 2011, 14:59

Wenn die Kotprobe negativ ist und es dennoch wieder Blähungen gibt...dann ist sein Darm definitiv hinüber...

jetzt ist die Frage, ob man dauerhaft Simeticon verabreichen kann, um Darmblähungen zu verhindern, zudem benötigt es iwas um die Trägheit in den Griff zu bekommen :grübel:!

Wie geht er an normales Kümmel?


Lg lapin"Das Leben ist 10% was dir passiert und 90%, wie du darauf reagierst."

Benutzeravatar
ClaudiaL
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 6581
Registriert: Di 27. Okt 2009, 21:15
Land: Deutschland
Wohnort: Hessen
Hat sich bedankt: 408 Mal
Danksagung erhalten: 427 Mal
Geschlecht:

Re: Kokzidien, Milben und Hefen.....

Beitrag von ClaudiaL » Fr 14. Okt 2011, 15:05

Hmmm es könnte auch ein Zahnproblem vorliegen. Wir konnten ja letztes Mal die Zähne nicht mehr checken. Das will ich heute nachholen lassen.

Ich hab grad vorsorglich den Urin nochmal gestickt, der ist ok.

Kümmel mag er nicht. Überhaupt Sämereien mag er nicht so, was mich wieder zu den Zähnen bringt, weil die hart sind :hm:

Kot setzt er übrigens ab. Gerade Blinddarmkot


Wenn es mir schlecht geht, gehe ich nicht in die Apotheke, sondern zu meinem Buchhändler
(Philippe Djian)

Benutzeravatar
claudsi84
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 1688
Registriert: Sa 11. Sep 2010, 21:35
Land: Deutschland
Wohnort: Sachsen-Anhalt
Hat sich bedankt: 61 Mal
Danksagung erhalten: 22 Mal
Geschlecht:

Re: Kokzidien, Milben und Hefen.....

Beitrag von claudsi84 » Fr 14. Okt 2011, 15:18

"Zähne" wäre jetzt auch mein Gedanke gewesen...

Der kleine süße Mann macht aber auch was mit. Ich hoffe, das ihr das "Zahnproblem" finden könnt.

Für den TA Besuch sind alle Pfötchen gedrückt :daum:


Bild

Benutzeravatar
ClaudiaL
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 6581
Registriert: Di 27. Okt 2009, 21:15
Land: Deutschland
Wohnort: Hessen
Hat sich bedankt: 408 Mal
Danksagung erhalten: 427 Mal
Geschlecht:

Re: Kokzidien, Milben und Hefen.....

Beitrag von ClaudiaL » Fr 14. Okt 2011, 17:20

So wir sind wieder da. Beim 2. Draufschauen auf die Kotprobe kamen ein paar Hefen bei raus. Die Lampe ging wohl gestern kaputt. Die sind aber nicht behandlungsbedürftig.

Schneidezähne wurden wieder korrigiert, er hat sich heute gar nicht gewehrt :heul: Backenzähne war eine Spitze oben. Theoretisch gesehen könnte sie der Auslöser sein. Wir werden sehen. Sonst keine weiteren Auffälligkeiten, Bauch ist ok.


Wenn es mir schlecht geht, gehe ich nicht in die Apotheke, sondern zu meinem Buchhändler
(Philippe Djian)

Benutzeravatar
lapin
Administrator
Administrator
Beiträge: 30761
Registriert: Do 13. Nov 2008, 17:52
Land: Deutschland
Wohnort: stadtroda
Hat sich bedankt: 1783 Mal
Danksagung erhalten: 1080 Mal
Geschlecht:

Re: Kokzidien, Milben und Hefen.....

Beitrag von lapin » Fr 14. Okt 2011, 17:37

Unbefriedigend... :(.....
Ist er ein freiwilliger Rodicare Akut Nehmer?

Ja ich schwöre auf das Zeug :hehe:!


Lg lapin"Das Leben ist 10% was dir passiert und 90%, wie du darauf reagierst."

Benutzeravatar
ClaudiaL
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 6581
Registriert: Di 27. Okt 2009, 21:15
Land: Deutschland
Wohnort: Hessen
Hat sich bedankt: 408 Mal
Danksagung erhalten: 427 Mal
Geschlecht:

Re: Kokzidien, Milben und Hefen.....

Beitrag von ClaudiaL » Fr 14. Okt 2011, 17:42

Ja sehr unbefriedigend, ich hoffe einfach, dass es die Spitze war, mehr kann ich nicht tun. Jetzt unter Schmerzmittel, welches er heute bekommen hat, mampft er gerade Petersilie, was mich wieder zu den Zähnen bringt.

Klausi ist Rodicare Akut Junkie :lach: Das muss ich mal filmen, ich hab aber derzeit Rodikolan zum Testen besorgt gehabt.


Wenn es mir schlecht geht, gehe ich nicht in die Apotheke, sondern zu meinem Buchhändler
(Philippe Djian)

Benutzeravatar
lapin
Administrator
Administrator
Beiträge: 30761
Registriert: Do 13. Nov 2008, 17:52
Land: Deutschland
Wohnort: stadtroda
Hat sich bedankt: 1783 Mal
Danksagung erhalten: 1080 Mal
Geschlecht:

Re: Kokzidien, Milben und Hefen.....

Beitrag von lapin » Fr 14. Okt 2011, 17:43

Gibst du regelmäßig? Und dennoch solche Momente?!


Lg lapin"Das Leben ist 10% was dir passiert und 90%, wie du darauf reagierst."

Benutzeravatar
ClaudiaL
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 6581
Registriert: Di 27. Okt 2009, 21:15
Land: Deutschland
Wohnort: Hessen
Hat sich bedankt: 408 Mal
Danksagung erhalten: 427 Mal
Geschlecht:

Re: Kokzidien, Milben und Hefen.....

Beitrag von ClaudiaL » Fr 14. Okt 2011, 18:21

Das Rodikolan geb ich jetzt seit der Aufgasung, 1-2 Tage vorher, da wo ich merkte, dass es ihm nicht so gut geht. Nein, ich gebe das nicht dauerhaft.


Wenn es mir schlecht geht, gehe ich nicht in die Apotheke, sondern zu meinem Buchhändler
(Philippe Djian)

Benutzeravatar
lapin
Administrator
Administrator
Beiträge: 30761
Registriert: Do 13. Nov 2008, 17:52
Land: Deutschland
Wohnort: stadtroda
Hat sich bedankt: 1783 Mal
Danksagung erhalten: 1080 Mal
Geschlecht:

Re: Kokzidien, Milben und Hefen.....

Beitrag von lapin » Fr 14. Okt 2011, 18:31

Hmmmm, ich glaube ich würde probieren es dauerhaft zu geben, aber auch nur, weil alle meine Kaninchen bisher zeigten, wenn genug war...und das passte dann auch! :grübel:

Übrigens bin ich gerade hier unterwegs:
https://homoeopathie-liste.de/" onclick="window.open(this.href);return false;

hier kann man anhand der eigenen Anamnese auch als Laie nach einem homöopathischen Mittel suchen und in einer niedrigen Potenz behandeln.

Ich hab nach Schnupfen gesucht, da Jivana aus dem TH wieder den typischen Schnupfen mitgebracht hat und ich kann und will Karli nicht mehrmals im Jahr mit AB behandeln...
Meine Wahl fiel auf Cinnabaris D12, da es am besten zu den Symptomen passt!

Vllt findest du ja auch etwas sehr passendes?! :daum:


Lg lapin"Das Leben ist 10% was dir passiert und 90%, wie du darauf reagierst."

Benutzeravatar
ClaudiaL
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 6581
Registriert: Di 27. Okt 2009, 21:15
Land: Deutschland
Wohnort: Hessen
Hat sich bedankt: 408 Mal
Danksagung erhalten: 427 Mal
Geschlecht:

Re: Kokzidien, Milben und Hefen.....

Beitrag von ClaudiaL » Fr 14. Okt 2011, 18:41

Danke :lieb: Ich schau mir das an.

Ich hatte versucht, das Rodicare Akut auf Dauer zu geben, da er es wie gesagt auch freiwillig genommen hat. Irgendwann bekam er dann Durchfall und ich bezog es darauf, deshalb setzte ich es ab. Das Rodikolan geht bis jetzt gut, mal sehen.


Wenn es mir schlecht geht, gehe ich nicht in die Apotheke, sondern zu meinem Buchhändler
(Philippe Djian)

Benutzeravatar
ClaudiaL
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 6581
Registriert: Di 27. Okt 2009, 21:15
Land: Deutschland
Wohnort: Hessen
Hat sich bedankt: 408 Mal
Danksagung erhalten: 427 Mal
Geschlecht:

Re: Kokzidien, Milben und Hefen.....

Beitrag von ClaudiaL » So 16. Okt 2011, 18:57

mal zwei neue Bilder, am Schwarzkümmel schnuppert er nur, fressen tut er die Haferflocken :hm:
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.


Wenn es mir schlecht geht, gehe ich nicht in die Apotheke, sondern zu meinem Buchhändler
(Philippe Djian)

Benutzeravatar
lapin
Administrator
Administrator
Beiträge: 30761
Registriert: Do 13. Nov 2008, 17:52
Land: Deutschland
Wohnort: stadtroda
Hat sich bedankt: 1783 Mal
Danksagung erhalten: 1080 Mal
Geschlecht:

Re: Kokzidien, Milben und Hefen.....

Beitrag von lapin » So 16. Okt 2011, 19:02

Ach mensch...dabei ist Schwarzkümmel so Hammer toll...manno Klausi...nun mampf das doch maaaal!


Lg lapin"Das Leben ist 10% was dir passiert und 90%, wie du darauf reagierst."

Benutzeravatar
Lepidus
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 1513
Registriert: Di 26. Jul 2011, 22:02
Land: Deutschland
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 28 Mal

Re: Kokzidien, Milben und Hefen.....

Beitrag von Lepidus » So 16. Okt 2011, 19:06

Ernie wollte es ja leider auch nicht... Sie hat nen bissl gefressen und das wars.

Knuddel den Kleinen ganz fest von mir. ;)



Benutzeravatar
lapin
Administrator
Administrator
Beiträge: 30761
Registriert: Do 13. Nov 2008, 17:52
Land: Deutschland
Wohnort: stadtroda
Hat sich bedankt: 1783 Mal
Danksagung erhalten: 1080 Mal
Geschlecht:

Re: Kokzidien, Milben und Hefen.....

Beitrag von lapin » So 16. Okt 2011, 19:07

Bei mir mümmeln es nun mittlerweile fast alle, gibts ja nun immer zur Saatenmischung dazu!


Lg lapin"Das Leben ist 10% was dir passiert und 90%, wie du darauf reagierst."

Benutzeravatar
ElHappy
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 1699
Registriert: Mo 29. Aug 2011, 00:28
Land: Deutschland
Wohnort: NRW
Hat sich bedankt: 91 Mal
Danksagung erhalten: 89 Mal

Re: Kokzidien, Milben und Hefen.....

Beitrag von ElHappy » Di 18. Okt 2011, 19:11

Soweit ich weiss bekommt klausi das Penizilin gespritzt ! Aber gesprituzt oder Oral es gibt in beiden Fälle Pilze bzw Darmprobleme . Bei vielen so ,aber vorallem bei Penizillin. Weil es ja auf einer " Pilzkultur" beruht mal grob ausgedrückt und und ungenau ausdrückt :schäm:

sooo das gleiche hab ich bei der Allgemeinen Fragestellung von Lapin geschrieben :-)


Bild

Benutzeravatar
ClaudiaL
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 6581
Registriert: Di 27. Okt 2009, 21:15
Land: Deutschland
Wohnort: Hessen
Hat sich bedankt: 408 Mal
Danksagung erhalten: 427 Mal
Geschlecht:

Re: Kokzidien, Milben und Hefen.....

Beitrag von ClaudiaL » Di 18. Okt 2011, 19:21

Ja Klausi bekommt das Penicillin gespritzt. Oral würde er sterben ;) Niemals Penicillin oral in Kaninchen!

Ich wollte Euch mal auf den aktuellen Stand bringen. Ich war Freitag mit meiner TÄin so verblieben, dass wenn er essenstechnisch nicht wieder besser wird, wir ihn "päppeln", um zu schauen, ob er dann wieder anspringt. Das hatten wir ja schon mal, dass er einen Schubser brauchte.

Ich hab also erstmal abgewartet. Sonntag früh war ich walken und als ich zurückkam war Klausi auf der rechten Seite klatschnass und voller Böbbels und hat nach Urin gestunken. Er muss in eine Pfütze gefallen sein, die im Gehege war. Ich gehe davon aus, dass er einen Schwächeanfall hatte.

Da hats mir dann gereicht. Da ich und Klausi nicht so für Futter per Spritze sind hab ich dann Vitakraft Kuller genommen, diese in Wasser aufgeweicht und angeboten. Gemüsebreie und sowas kann ich bei ihm echt vergessen. Die hat er sofort gierig genommen. Ich biete nun morgens und abends davon ein paar an, zusätzlich zu Schwarzkümmel, Haferflocken etc. Er frisst seither wieder gut würde ich behaupten. Ich sehe ihn viel am Gemüse. Das Gemüse im Gehege ist wieder fast leer wenn ich von der Arbeit komme. Die Böbbels sehen auch wieder gut aus für seine Verhältnisse. Gewogen hab ich ihn noch nicht, ich hab Angst :schäm:


Wenn es mir schlecht geht, gehe ich nicht in die Apotheke, sondern zu meinem Buchhändler
(Philippe Djian)

Benutzeravatar
claudsi84
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 1688
Registriert: Sa 11. Sep 2010, 21:35
Land: Deutschland
Wohnort: Sachsen-Anhalt
Hat sich bedankt: 61 Mal
Danksagung erhalten: 22 Mal
Geschlecht:

Re: Kokzidien, Milben und Hefen.....

Beitrag von claudsi84 » Di 18. Okt 2011, 21:16

Na das ist doch mal ein Lichtblick. Immer schön futtern kleiner Klausi!!!
Lilly, wie schauts mit Weide, Linde und anderen Ästen mit Blättern aus, geht er da ran?
Murx hatte mir das bei Rambo damals empfohlen.


Bild

Zurück zu „Kaninchen Gesundheit“