Momo das Sorgenschwein wird kahl

Moderatoren: Emmy, Heike, Miss Marple

Forumsregeln
Es gibt Meerschweinchenhalter, erfahrene Meerschweinchenhalter und sehr erfahrene Meerschweinchenhalter.
Nicht jeder kennt sich mit diversen Krankheiten aus.
Selbst als sehr erfahrener Meerschweinchenhalter kann man nicht alles kennen und wissen.

Alles, was hier im Forum speziell zu Krankheiten, Diagnosen, Medikamenten und deren Dosierungen zu finden ist, sind persönliche Erfahrungen, Tipps und Ratschläge.

Diese Tipps und Ratschläge ersetzen keinen Tierarztbesuch.

Es gibt sehr viele ernst zu nehmende Krankheiten, die man durch Eigenbehandlung/Eigentherapie noch verschlimmern kann.

Es ist daher wichtig, jede Medikamentenabgabe und Therapie unbedingt mit dem Arzt zu besprechen und gemeinsam nach der besten Lösung, für das jeweilige Tier zu suchen.

Also zieht bitte immer einen Tierarzt zu Rate. Selbstverständlich könnt Ihr die hier gegebenen Tipps und Ratschläge mit Eurem Tierarzt besprechen.
Benutzeravatar
meerli_ines
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 166
Registriert: Di 25. Jan 2011, 22:50
Land: Deutschland
Wohnort: Neuss
Hat sich bedankt: 11 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Momo das Sorgenschwein wird kahl

Beitrag von meerli_ines » So 3. Apr 2011, 21:19

Ich habe heute mal versucht ein paar Fotos zu schießen, vielleicht hilft es ja weiter wenn ihr die kahlen Stellen mal sehen könnt? :hm:
So sieht sie auf beiden Seiten aus, unten Richtung Bauch sieht sie allerdings von Rasieren so nackt aus.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.


Bild

Benutzeravatar
Miss Marple
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 10851
Registriert: Di 1. Dez 2009, 16:05
Land: Deutschland
Wohnort: Berlin Britz
Hat sich bedankt: 1556 Mal
Danksagung erhalten: 839 Mal
Geschlecht:

Re: Momo das Sorgenschwein wird kahl

Beitrag von Miss Marple » Mo 4. Apr 2011, 10:49

Auf dem US waren keine Ovarialzysten zu sehen? Sieht eben total nach Ovarialzysten aus. Aber die hormonell aktiven sind eh Mini. Andererseits passt ihr Verhalten nicht zu hormonell aktiven Zysten.
Vielleicht sollte mal ein guter THP ran?


"Der Clown ist die wichtigste Mahlzeit des Tages."

geklaut


"Ich schimpfe nie über Regen. Ich mochte ihn ja auch, als er noch das Meer war."

Benutzeravatar
meerli_ines
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 166
Registriert: Di 25. Jan 2011, 22:50
Land: Deutschland
Wohnort: Neuss
Hat sich bedankt: 11 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Momo das Sorgenschwein wird kahl

Beitrag von meerli_ines » Mo 4. Apr 2011, 16:23

THP=Tierheilpraktiker? Ich glaube ich habe sogar mal einen hier rum fahren sehen der Hausbesuche macht. Wenn die Blutergebnisse nichts geben versuche ich es mal damit. Wobei ich bei dem auch nicht weiß wie gut er ist...
Keine Ovarialzysten. Zumindest keine sichtbaren. War aber auch meine erste Vermutung, da ich im Internet auch gelesen hatte dass da verkrustete Zitzen nicht ganz unüblich wären...


Bild

Benutzeravatar
Miss Marple
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 10851
Registriert: Di 1. Dez 2009, 16:05
Land: Deutschland
Wohnort: Berlin Britz
Hat sich bedankt: 1556 Mal
Danksagung erhalten: 839 Mal
Geschlecht:

Re: Momo das Sorgenschwein wird kahl

Beitrag von Miss Marple » Mo 4. Apr 2011, 17:39

meerli_ines hat geschrieben:THP=Tierheilpraktiker? Ich glaube ich habe sogar mal einen hier rum fahren sehen der Hausbesuche macht. Wenn die Blutergebnisse nichts geben versuche ich es mal damit. Wobei ich bei dem auch nicht weiß wie gut er ist...
Genau, Tierheilpraktiker. So einiges kann man ja schon am Telefon erfragen, bevor man einen Termin vereinbart. Auch, ob er mehr homöopathisch oder phytotherapeutisch arbeitet. Und dann so die Basics zur Haltung und Fütterung. Da hört man schon ne Menge raus.


"Der Clown ist die wichtigste Mahlzeit des Tages."

geklaut


"Ich schimpfe nie über Regen. Ich mochte ihn ja auch, als er noch das Meer war."

Benutzeravatar
meerli_ines
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 166
Registriert: Di 25. Jan 2011, 22:50
Land: Deutschland
Wohnort: Neuss
Hat sich bedankt: 11 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Momo das Sorgenschwein wird kahl

Beitrag von meerli_ines » Mo 4. Apr 2011, 19:33

Öhem, ok, kannst du mir erklären was da sinnvoller wäre? Phytotherapie habe ich noch nie gehört, dank google weiß ich jetzt dass das quasi Pflanzentherapie eben nur auf pflanzlicher Basis ist? Wäre dann also besser bei Meeris? Lese mich da mal besser noch gründlich rein... :schäm:


Bild

Benutzeravatar
Isa
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 8972
Registriert: So 11. Apr 2010, 11:41
Land: Deutschland
Wohnort: Bietigheim-Bissingen
Hat sich bedankt: 285 Mal
Danksagung erhalten: 348 Mal
Geschlecht:

Re: Momo das Sorgenschwein wird kahl

Beitrag von Isa » Di 5. Apr 2011, 06:42

meerli_ines hat geschrieben:Öhem, ok, kannst du mir erklären was da sinnvoller wäre? Phytotherapie habe ich noch nie gehört, dank google weiß ich jetzt dass das quasi Pflanzentherapie eben nur auf pflanzlicher Basis ist? Wäre dann also besser bei Meeris? Lese mich da mal besser noch gründlich rein... :schäm:
Ja, Phytotherapie ist die Arbeit mit Heilpflanzen! Eine wunderbare Sache in meinen Augen.
Wenn ich mein THP-Studium beendet habe und mich selbständig machen möchte, wird die Phytotherapie auf jedenfall einer meiner, wenn nicht DER, Schwerpunkt werden.
Auch die Homöopathie ist eine feine Sache, auch wenn sie oft sehr kritisch betrachtet wird.
Ich hab selbst schon damit live an meinen Tieren große Erfolge verbuchen können.
Bei der Homöopathie muss man eben in jedem Einzelfall ganz genau das Für und Wider dieser Therapieform durchspielen.

Für Meerschweinchen ist die Phytotherapie aber geradezu "perfekt"!!
Einen Pflanzenfresser mit Heilpflanzen versuchen zu therapieren... was liegt näher? ;)
Bei der Phyto gibt es auch sehr viele fertige Präparate. Da muss man sich dann eben ganz genau die Zusammensetzung durchlesen, ob sie geeignet sind.

An deiner Stelle würde ich die THP auf jeden Fall anrufen und sie am Telefon allgemein etwas "löchern", so wie es Miss Marple schon erwähnt hat. Sag ihr ruhig, dass du unsicher bist und über ihre "Hintergründe" etwas erfahren möchtest.
Reagiert sie genervt... Finger weg.
Weicht sie deinen Fragen aus oder es kommt dir seltsam vor... Finger weg.
Beantwortet sie dir bereitwillig ein paar Fragen zu ihrer Person und Denkweise... auf jeden Fall einen Versuch wert, dass sie Momo ;) live kennen lernt und sich ein Bild macht.
Dieses "Spiel" hab ich auch schon bei manchen TÄs gemacht, bei denen ich noch nie war und von denen ich noch nichts gehört habe.
Zuletzt geändert von Isa am So 1. Jan 2012, 10:57, insgesamt 4-mal geändert.
Grund: Tiernamen geändert. ;)



Benutzeravatar
Miss Marple
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 10851
Registriert: Di 1. Dez 2009, 16:05
Land: Deutschland
Wohnort: Berlin Britz
Hat sich bedankt: 1556 Mal
Danksagung erhalten: 839 Mal
Geschlecht:

Re: Momo das Sorgenschwein wird kahl

Beitrag von Miss Marple » Di 5. Apr 2011, 17:54

Ich werde langsam ungeduldig. Wann kommen die Blutergebnisse nochmal? :hot:


"Der Clown ist die wichtigste Mahlzeit des Tages."

geklaut


"Ich schimpfe nie über Regen. Ich mochte ihn ja auch, als er noch das Meer war."

Benutzeravatar
Isa
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 8972
Registriert: So 11. Apr 2010, 11:41
Land: Deutschland
Wohnort: Bietigheim-Bissingen
Hat sich bedankt: 285 Mal
Danksagung erhalten: 348 Mal
Geschlecht:

Re: Momo das Sorgenschwein wird kahl

Beitrag von Isa » Di 5. Apr 2011, 18:04

Miss Marple hat geschrieben:Ich werde langsam ungeduldig. Wann kommen die Blutergebnisse nochmal? :hot:
Heute hab ich in Erinnerung.
Bin auch schon ganz gespannt!!


Bild

Benutzeravatar
meerli_ines
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 166
Registriert: Di 25. Jan 2011, 22:50
Land: Deutschland
Wohnort: Neuss
Hat sich bedankt: 11 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Momo das Sorgenschwein wird kahl

Beitrag von meerli_ines » Di 5. Apr 2011, 19:58

Muss schnell antworten, mein Internet spinnt schon den ganzen Abend und bevor ich gleich wieder weg bin... :sauer:
Also die Blutergebnisse liegen leider noch nicht vor, ich soll morgen wieder anrufen. :autsch:
Fressverhalten ist wieder wesentlich besser, Gräser und Wildkräuter sind super und regen den Apetitt an. Gewicht gestern: 925g
Dem Beinchen scheint es auch besser zu gehen, manchmal hält sie es noch etwas hoch aber meistens benutzt sie es wieder.
Vielen Dank für eure Ratschläge mit der THP! Wenn meine Verbindung lang genug mitmacht versuche ich ihre Tele zu googeln und rufe morgen an!

-- Dienstag 5. April 2011, 20:27 --

Habe gerade gegoogelt, auf die Schnelle habe ich sogar 6 THP in der Umgebung gefunden :yeah: Da wird ja wohl eine bei sein und sonst erweitere ich das Gebiet halt etwas. Ich wusste gar nicht dass das so verbreitet ist...


Bild

Benutzeravatar
Miss Marple
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 10851
Registriert: Di 1. Dez 2009, 16:05
Land: Deutschland
Wohnort: Berlin Britz
Hat sich bedankt: 1556 Mal
Danksagung erhalten: 839 Mal
Geschlecht:

Re: Momo das Sorgenschwein wird kahl

Beitrag von Miss Marple » Mi 6. Apr 2011, 11:28

Ist das spannend hier! Und dann hält uns Dein Inet auch noch von den Infos ab. :D


"Der Clown ist die wichtigste Mahlzeit des Tages."

geklaut


"Ich schimpfe nie über Regen. Ich mochte ihn ja auch, als er noch das Meer war."

Benutzeravatar
meerli_ines
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 166
Registriert: Di 25. Jan 2011, 22:50
Land: Deutschland
Wohnort: Neuss
Hat sich bedankt: 11 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Momo das Sorgenschwein wird kahl

Beitrag von meerli_ines » Mi 6. Apr 2011, 16:42

So, Internet läuft wieder :D
Also die Infos: Blutergebnisse sind da, wohl ohne Befund. Sie haben es leider erst nach Feierabend von meinem Schatz geschafft die zu faxen, sind angeblich aber jetzt raus. Wir fahren die gleich noch holen, dann gibt es die genauen Werte (kann aber etwas dauern, müssen auch noch einkaufen ;) ). Ich hab noch die Info bekommen dass ich mich über den Caliumwert nicht erschrecken soll, iwas ist wohl bei den Tests mit den roten Blutkörperchen passiert, steht wohl ein entsprechender Vermerk drunter :hm: Bin mal gespannt und wüsste dann auch mal gerne ob der Test überhaupt noch sicher ist?
THP habe ich noch nicht geschafft, auf der Arbeit war die Hölle los und jetzt warte ich auch noch eben bis ich die Ergebnisse in der Hand hab...
Vielleicht doch Ovarialzysten? Lassen die sich über das Blut nachweisen? Eher nicht, oder? Oder doch ein Pilz? Bin mal auf die Referenzwerte gespannt, da brauche ich dann wohl wiedermal eure Hilfe :schäm: Aber zumindest scheinen ja ihre Leberwerte wieder besser zu sein...
Und bevor ich jetzt immer weiter spekuliere mache ich mich auf die Werte holen... :crazy:


Bild

Benutzeravatar
Miss Marple
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 10851
Registriert: Di 1. Dez 2009, 16:05
Land: Deutschland
Wohnort: Berlin Britz
Hat sich bedankt: 1556 Mal
Danksagung erhalten: 839 Mal
Geschlecht:

Re: Momo das Sorgenschwein wird kahl

Beitrag von Miss Marple » Mi 6. Apr 2011, 16:48

meerli_ines hat geschrieben:Vielleicht doch Ovarialzysten? Lassen die sich über das Blut nachweisen?
Beim Menschen ja, bei Meerschweinchen wird es das in der Forschung, Stichwort Tiervesuche, auf jeden Fall geben, aber in der alltäglichen Praxis max. in Unikliniken.
Ich würde nen THP Momo angucken lassen und dann Ovaria geben. Dass es schadet habe ich noch nie gehört. Auch wenn generell Reinpfuschen ins Hormonsystem nicht so prickelnd ist. :?


"Der Clown ist die wichtigste Mahlzeit des Tages."

geklaut


"Ich schimpfe nie über Regen. Ich mochte ihn ja auch, als er noch das Meer war."

Benutzeravatar
meerli_ines
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 166
Registriert: Di 25. Jan 2011, 22:50
Land: Deutschland
Wohnort: Neuss
Hat sich bedankt: 11 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Momo das Sorgenschwein wird kahl

Beitrag von meerli_ines » Mi 6. Apr 2011, 19:38

Die Blutprobe ist eine Hämolytische Probe. Soweit ich das im Netz gefunden habe scheint sie ziemlich unbrauchbar oder zumindest sehr ungenau
https://www.polar-chat.de/topic_18546.html" onclick="window.open(this.href);return false;
https://www.kgu.de/index.php?id=2538" onclick="window.open(this.href);return false;

Ich tippe euch die Werte trotzdem mal ab, es steht aber auch unter dem Bericht dass der CK, LDH, HEDH, Bilirubin, K, Po, Urea, Krea, Fe und Fructosamine Wert durch freisetzung aus den Erythrozyten zu einer Erhöhungen einiger Analyte kommen kann. Die ermittelten Werte sind daher mit Vorsicht zu interpretieren. (Prima!)

Klinische Chemie (photometrisch, ISE)

Harnstoff 6,3 mmol 3,3-10,3
Kreatinin 48,1 umol -77
Gesamteiweiß 69,5g/l 44-66
AST (GOT) 29,6U/l -90
GLDH 4,8 U/l -17
g-GT 18,4U/l - 13
AP 21 U/l -418
CK 294,7U/l -2143
Kalium 18,0 mmol/l 4,5-8,8
Natrium 134 mmol/l 130-150
Calcium 3,2 mmol/l 2,4-3,1
Magnesium 2,0 mmol/l 1,0-2,6 (neu)
Phosphat-anorg 2,7 mmol/l 1,0-7,0


Blutbild (Laserstreulicht-Methode)

Erythrozyten 5,63 T/l 4,51-6,36
Hämatokrit 0,50 l/l 0,39-0,55
Hämoglobin 158 g/l 117-169
Leukozyten 11,1 G/l 2,9-14,4

Thyroxin-Bestimmung (T4) - CLA

T4 (Basalwert) 2,1 ug/dl 0,5-1,2
(1,1-5,2)

Bei dem T4 Wert raff ich gar nicht warum da zwei Werte als Referenz angegeben sind...
Und wenn ich das richtig verstehe sind auch die Leberwerte dank der hämolytischen Probe nicht zuverlässig?


Bild

Benutzeravatar
Miss Marple
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 10851
Registriert: Di 1. Dez 2009, 16:05
Land: Deutschland
Wohnort: Berlin Britz
Hat sich bedankt: 1556 Mal
Danksagung erhalten: 839 Mal
Geschlecht:

Re: Momo das Sorgenschwein wird kahl

Beitrag von Miss Marple » Mi 6. Apr 2011, 19:57

Seltsames Ca - Ph - Verhältnis. :grübel: Die zweite Referenz beim T4 sagt mir gerade auch nichts, es sei denn, das Labor geht mit den vor 2 Jahren angekündigten Referenzwerten rauf bis 5.
Der T4 ist höher als derzeit beim meinem verkorksten SDÜ - Schweinchen (1,81). Aber wenn Momo da keine Probleme mit hat, würde ich nichts behandeln. Aber der Blutzuckerwert fehlt diesmal und in diesem Zusammenhang wäre das schon wichtig. Blöd!
Die anderen Werte, so weit ich die kenne, kommen ziemlich hin.
Alex wird noch mal drauf schauen! :top:

Zum Vergleich stelle ich hier noch mal die Werte vom 28.1. hier rein:
Ergebnis (Normalwert ) Maßeinheit
Kaninchenprofil/Meerschweinchenprofil
Harnstoff-N (BUN) 32.1 (9.4-29.0) mg/dl
Kreatinin 0.3 ( < 0.9) mg/dl
Gesamteiweiß 6.1 (4.4-6.6) g/dl
y-GT 38 + (< 13) U/l
AST (GOT) 98.2 + ( < 90) U/l
GLDH 13.63 (< 17) U/l
Glucose 48 - (89-287) mg/dl
CK 513 (< 2143) U/l
LDH 929 + (< 515) U/l
Triglyceride gesamt 52 (29-206) mg/dl
Calcium 2.3 - (2.4-3.1) mmol/l
anorg. Phosphat 1.2 (1.0-7.0) mmol/l
Blutbild
Leukozyten 4.8 (2.7-12.2) G/l
Erythrocyten 5.82 (4.6-5.9) T/l
Hämoglobin 15.9 + (12.2-15.0) g/dl
Hämatrokit 49 (34,9-52.9) %
MCV 84 (70.4-97.0) fl
HbE 27 (25.0-28.0) pg
MCHC 33 (29.4-34.3) g/dl
Thrombocyten 509 (154-639) G/l
Differential Blutbild
Basophile Gr. 0 (0-1) %
Eosinophile Gr. 0 (0-9) %
Stabkernige 0 %
Segmentkernige 52 (13.7-55.8) %
Lymphocyten 48 (41.4-77.7) %
Monocyten 0 (0-5.6) %
Basophile Gr. absolut 0 (0-50) /ul
Eosinophile Gr. absolut 0 (0-400) /ul
Stabkernige absolut 0 /ul
Segmentkörnige absolut 2506 (700-3200) /ul
Lymphocyten absolut 2314 (1600-6200) /ul
Monocyten absolut 0 (0-300) /ul
atypische Zellen 0 (0)
Anisocytose 0 (negativ)
Polychromasie + ! (negativ)


"Der Clown ist die wichtigste Mahlzeit des Tages."

geklaut


"Ich schimpfe nie über Regen. Ich mochte ihn ja auch, als er noch das Meer war."

Benutzeravatar
halloich
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 7046
Registriert: Sa 10. Jan 2009, 17:47
Land: Deutschland
Wohnort: RheinSiegKreis //zwischen Bonn und Köln
Hat sich bedankt: 51 Mal
Danksagung erhalten: 229 Mal
Geschlecht:

Re: Momo das Sorgenschwein wird kahl

Beitrag von halloich » Do 7. Apr 2011, 07:44

Was mir spontan auffällt an den aktuellen Werten ist das Kalium.
Das ist so auf den ersten Blick der einzigste Wert der den Referenzwert deutlich übersteigt.

Was das zu bedeuten hat weiß ich allerdings nicht.


Bild

Benutzeravatar
meerli_ines
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 166
Registriert: Di 25. Jan 2011, 22:50
Land: Deutschland
Wohnort: Neuss
Hat sich bedankt: 11 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Momo das Sorgenschwein wird kahl

Beitrag von meerli_ines » Do 7. Apr 2011, 21:38

Bei dem Kaliumwert hatte mir die erste Tierärztin mit der ich gestern gesprochen habe gesagt dass ich mir über den Wert keine Sorgen machen soll, da er durch die hämolytische Probe nicht zuverlässig sei. Allerdings steht der nicht speziell bei dem Vermerk bei...
Habe heute mit der behandelnden TÄ telefoniert, die ist wenigstens auf meine Fragen eingegangen und machte den Anschein dass sie auch versucht eine richtige Diagnose für Momos Zustand zu finden.
Sie erklärte mir dass der g-GT Wert (Leber) noch erhöt ist, konnte mir aber nicht sagen ob dass daran liegt dass sie wenig gefressen hat oder mit der hämolytischen Probe zusammen hängt oder ob Momos Leber eben doch noch geschädigt ist. Mit dem Haarausfall kann das aber wohl nicht zusammen hängen (bzw umgekehrt). Sie meint aber dass die Erhöhung wohl nicht so dramatisch sei und hat mir geraten beim dm (ich denke wenn dann hole ich das lieber in der Apotheke) ein Vitamin B Komplex Präparat mit Vitamin E und Zink zu holen und ihr alle zwei Tage ein Kügelchen aus der Kapsel zu geben. Schaden kann das wohl nicht. Ausserdem weiter Mariendistelkraut und Silimarin, gleiche Dosis...
Nächste Woche Freitag habe ich einen Termin bei der Dermatologin, die schaut sich nochmal genau die Haut an. Wenn die nichts finden kann kommt meine TÄ zu dem Termin dazu und überlegt wie wir weiter vorgehen. Der T4 Wert gibt ihr zu denken, es könnte eine Schilddrüsenüberfunktion sein (nach dem alten Wert, nach dem neuen Wert allerdings nicht) was dann auch zu dem Haarausfall führen kann. Auch die Ovarialzysten kann sie nicht ausschliessen, es kann sein dass sie zyklusbedingt mal größer, mal kleiner sind oder auf dem Ultraschall durch den Darm verdeckt werden.
Einen Glucose-Schnelltest werden wir dann auch machen, sie meint dass es sein kann dass der Transport beim letzten Mal zu lange gedauert hat und der Test dadurch nicht mehr möglich war...
Bei den THP habe ich heute nur zwei erreicht, und die waren beide eher auf Hunde und Katzen spezialisiert. Ich werde morgen versuchen die anderen zu erreichen und mal sehen ob da eine für Momo bei ist.

-- Donnerstag 7. April 2011, 22:37 --

Habe grade noch ein wenig zum Kaliumwert gegoogelt. Fazit:

Der Kaliumwert ist sehr empfindlich, er kann durch zu langes Venen stauen oder zu langen Transport zum Labor schon extrem erhöt sein (also dann verfälscht), siehe
https://www.dvmb-forum.de/showthread.php?t=3446" onclick="window.open(this.href);return false;

Wenn der ermessene Wert richtig ist kann ein erhöhter Kaliumwert zu Nierenschäden und Nierenversagen führen. Siehe
https://www.netdoktor.de/Diagnostik+Behandlungen/Laborwerte/Kalium-1423.html" onclick="window.open(this.href);return false;

Da Momos Nieren beim US vollkommen normal aussah kann ich doch relativ beruhigt sein dass es sich wahrscheinlich doch um eine Falschmessung handelt, oder? Oder ist der Gries in der Blase ein Symptom dafür dass die Nieren doch nicht so super funktionieren?

Ich muss in die Heia, kann nicht mehr geradeaus denken... :arg: Vielleicht finde ich morgen nach ner Mütze voll Schlaf was hilfreiches...


Bild

Benutzeravatar
Miss Marple
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 10851
Registriert: Di 1. Dez 2009, 16:05
Land: Deutschland
Wohnort: Berlin Britz
Hat sich bedankt: 1556 Mal
Danksagung erhalten: 839 Mal
Geschlecht:

Re: Momo das Sorgenschwein wird kahl

Beitrag von Miss Marple » Fr 8. Apr 2011, 09:30

meerli_ines hat geschrieben:Der T4 Wert gibt ihr zu denken, es könnte eine Schilddrüsenüberfunktion sein (nach dem alten Wert, nach dem neuen Wert allerdings nicht) was dann auch zu dem Haarausfall führen kann.
Bei SDÜ beginnt der Haarausfall am Bauch. Flanken = Ovarialzysten.

Bin gespannt auf den Zuckerwert. :lieb:


"Der Clown ist die wichtigste Mahlzeit des Tages."

geklaut


"Ich schimpfe nie über Regen. Ich mochte ihn ja auch, als er noch das Meer war."

Benutzeravatar
Nightmoon
Supermoderator
Supermoderator
Beiträge: 12845
Registriert: Di 18. Nov 2008, 22:16
Land: Deutschland
Wohnort: R-P
Hat sich bedankt: 91 Mal
Danksagung erhalten: 36 Mal
Geschlecht:

Re: Momo das Sorgenschwein wird kahl

Beitrag von Nightmoon » Fr 8. Apr 2011, 09:46

:lieb: Jopp Miss Marple, da aber hier auch das Tehma Leberwerte kam, wollte ich das weniugstens mit hinzufügen, denn bei so vielen Medis kann das bestimmt nicht schaden, wenn man div. Fresschen mit hinzufügt, zumal meiner Meinung nach die Pinienkerne eigentlich unerheblich sein sollten, wenn es um Diabetis doch noch gehen sollte. ;)


Bild
Meine süße kleine Tessamaus, ich hab dir immer versprochen, dich nicht leiden zu lassen, ich hoffe Du verzeihst mir.[/align]

Benutzeravatar
Miss Marple
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 10851
Registriert: Di 1. Dez 2009, 16:05
Land: Deutschland
Wohnort: Berlin Britz
Hat sich bedankt: 1556 Mal
Danksagung erhalten: 839 Mal
Geschlecht:

Re: Momo das Sorgenschwein wird kahl

Beitrag von Miss Marple » Fr 8. Apr 2011, 10:21

Nightmoon hat geschrieben::lieb: Jopp Miss Marple, da aber hier auch das Tehma Leberwerte kam, wollte ich das weniugstens mit hinzufügen, denn bei so vielen Medis kann das bestimmt nicht schaden, wenn man div. Fresschen mit hinzufügt, zumal meiner Meinung nach die Pinienkerne eigentlich unerheblich sein sollten, wenn es um Diabetis doch noch gehen sollte. ;)
Ja, das ist ja das Grundproblem. Meins war nur Nebenschauplatz. :lieb:


"Der Clown ist die wichtigste Mahlzeit des Tages."

geklaut


"Ich schimpfe nie über Regen. Ich mochte ihn ja auch, als er noch das Meer war."

Benutzeravatar
meerli_ines
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 166
Registriert: Di 25. Jan 2011, 22:50
Land: Deutschland
Wohnort: Neuss
Hat sich bedankt: 11 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Momo das Sorgenschwein wird kahl

Beitrag von meerli_ines » Fr 8. Apr 2011, 15:39

Sorry, kann euch beiden grad nicht ganz folgen, wohl doch nicht genug geschlafen... :hehe:
Soll ich Pinienkerne verfüttern? Sind die gut für die Leber? Und wenn ich das richtig deute und der g-GT und der y-GT der gleiche Wert sind (beides Kürzel für den Gammawert?), dann hat sich der Leberwert ja zumindest deutlich verbessert, oder?

y-GT 38
g-GT 18,4

Kann ich dann doch noch hoffen dass ihre Leber keinen dauerhaften Schaden davon getragen hat? Wie lange braucht eine Meerileber sich zu regenerieren? Sind ja jetzt ca 2 Monate zwischen den einzelnen Messungen...


Bild

Benutzeravatar
Miss Marple
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 10851
Registriert: Di 1. Dez 2009, 16:05
Land: Deutschland
Wohnort: Berlin Britz
Hat sich bedankt: 1556 Mal
Danksagung erhalten: 839 Mal
Geschlecht:

Re: Momo das Sorgenschwein wird kahl

Beitrag von Miss Marple » Fr 8. Apr 2011, 15:53

Ui, Moony hat den Infopost zu nem Thread gebastelt: https://www.tierpla.net/viewtopic.php?f=169&t=10357" onclick="window.open(this.href);return false;

Ich habe es aber noch nicht gründlich gelesen. :hehe:

Ines, solche Regenerationsfragen sind sicher im Leberthread gut aufgehoben. Kann mir aber gut vorstellen, dass es bei Meerschweinchen schneller geht als beim Menschen, weil sie schneller stoffwechseln.


"Der Clown ist die wichtigste Mahlzeit des Tages."

geklaut


"Ich schimpfe nie über Regen. Ich mochte ihn ja auch, als er noch das Meer war."

Benutzeravatar
meerli_ines
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 166
Registriert: Di 25. Jan 2011, 22:50
Land: Deutschland
Wohnort: Neuss
Hat sich bedankt: 11 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Momo das Sorgenschwein wird kahl

Beitrag von meerli_ines » Fr 8. Apr 2011, 18:52

Na erst mal vielen Dank für die Mühe :klatsch:
Ich hab ihn mir grade mal durchgelesen, muss jetzt noch ein wenig überlegen wie ich das auf Momo ummünze. Löwenzahn ist natürlich schon mal super, den frisst sie sehr gerne und der sprießt hier ganz ordentlich. Habe übrigens auch Löwenzahnsamen auf der Fensterbank angesetzt, ist zwar kein wilder Löwenzahn, aber wenn ich mal nicht genug gesammelt habe hab ich wenigstens noch den (vorrausgesetzt er wird was, mir schimmelt leider noch oft die Erde an. Hab noch nicht den Dreh raus zwischen vertrockneten Samen und Schimmel... :arg: )
Leinsamenöl und Pinienkerne werde ich am Montag im Bioladen holen, muss morgen leider arbeiten und schaffe es dann nicht.
Bittere Salate wie Chicoree, Ruccola frisst sie ja meistens auch, schonmal gut. Hab vorhin Chicoree geholt um zu testen ob der mal wieder "in" ist.
Mariendistelkraut bekommen sie ja auch schon. Wie ist das mit frischen Mariendisteln? Wollte ich auch ansetzen, können die die ganz haben?
Mal schauen ob ich noch was zur Regenerationszeit finde...


Bild

Benutzeravatar
Miss Marple
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 10851
Registriert: Di 1. Dez 2009, 16:05
Land: Deutschland
Wohnort: Berlin Britz
Hat sich bedankt: 1556 Mal
Danksagung erhalten: 839 Mal
Geschlecht:

Re: Momo das Sorgenschwein wird kahl

Beitrag von Miss Marple » Fr 8. Apr 2011, 19:05

Kannst ja auch direkt dort fragen. Dajanira scheint hier nicht mitzulesen.
Die frischen Mariendisteln kannst Du auch normal anbieten. Nur halt genau wie alles Dornige etwas abseits der Hauptverkehrswege.
Ich bin sehr gespannt, ob Momo Pinienkerne frißt. Ich werde hier auch mal nen Pinienzapfen besorgen.

Und zu der Schimmelfrage - auch gerne nen Extrathread machen. Hier im Forum haben einige nen grünen Daumen. Löwenzahn ist bei mir im Topf aber noch nie geschimmelt. Der Topf hat bei mir diesen Winter auf dem Balkon überwintert und der Löwenzahn trieb im März wieder aus. Allerdings habe ich damit nun meine Meerschweinchenwiese bestückt. Und auch dort wächst er gut an. Das Zeug scheint extrem robust zu sein.


"Der Clown ist die wichtigste Mahlzeit des Tages."

geklaut


"Ich schimpfe nie über Regen. Ich mochte ihn ja auch, als er noch das Meer war."

Benutzeravatar
meerli_ines
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 166
Registriert: Di 25. Jan 2011, 22:50
Land: Deutschland
Wohnort: Neuss
Hat sich bedankt: 11 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Momo das Sorgenschwein wird kahl

Beitrag von meerli_ines » Sa 9. Apr 2011, 17:31

Ich habe alles Grünzeug was ich ansetze immer in der Wohnung. Wohne an einer Hauptverkehrsstr mit viiieeel Verkehr, da weiß ich nicht ob es so günstig ist auf dem Balkon anzupflanzen... Auch wenn ich in der zweiten Etage wohne, bin lieber vorsichtig (man nennt mich auch Monk... :crazy: ) Sind aber auf Häusersuche, und da wird auf jeden Fall ein Meeribeet angelegt! :D
Aber das mit dem extra Thread ist ne gute Idee, ich wollte nur erst mal schauen ob es den nicht sogar schon hier gibt, ich meine ich hätte den mal gesehen... Also ab geht`s auf die Suche :hot:


Bild

Benutzeravatar
Miss Marple
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 10851
Registriert: Di 1. Dez 2009, 16:05
Land: Deutschland
Wohnort: Berlin Britz
Hat sich bedankt: 1556 Mal
Danksagung erhalten: 839 Mal
Geschlecht:

Re: Momo das Sorgenschwein wird kahl

Beitrag von Miss Marple » Sa 9. Apr 2011, 17:43

Monk is juuut. Den habe ich auch gerne gesehen.
Wegen der Abgase - interessanter Link, was so alles in den leckeren Pellets landet. :pfeif:
https://www.degupedia.de/board/viewtopic.php?f=12&t=27" onclick="window.open(this.href);return false;


"Der Clown ist die wichtigste Mahlzeit des Tages."

geklaut


"Ich schimpfe nie über Regen. Ich mochte ihn ja auch, als er noch das Meer war."

Benutzeravatar
Nightmoon
Supermoderator
Supermoderator
Beiträge: 12845
Registriert: Di 18. Nov 2008, 22:16
Land: Deutschland
Wohnort: R-P
Hat sich bedankt: 91 Mal
Danksagung erhalten: 36 Mal
Geschlecht:

Re: Momo das Sorgenschwein wird kahl

Beitrag von Nightmoon » Sa 9. Apr 2011, 18:20

meerli_ines hat geschrieben:Aber das mit dem extra Thread ist ne gute Idee, ich wollte nur erst mal schauen ob es den nicht sogar schon hier gibt, ich meine ich hätte den mal gesehen... Also ab geht`s auf die Suche :hot:
Jepp. ich gestehe :hehe: ich war die Jenige welche...sorry, dass ich hier nicht Bescheid gegeben hab. :schäm:
Ich gelobe Besserung. :lieb:
meerli_ines hat geschrieben:Habe übrigens auch Löwenzahnsamen auf der Fensterbank angesetzt, ist zwar kein wilder Löwenzahn, aber wenn ich mal nicht genug gesammelt habe hab ich wenigstens noch den (vorrausgesetzt er wird was, mir schimmelt leider noch oft die Erde an.
Du hast den bestimmt in fette Erde gesetzt ja? Dann misch doch Mal die Erde mit ein bisschen normalen Sand und gieße nur wenig, so nass braucht Löwi das nämlich gar nicht.

Wegen der Leinsamensache, vielleicht wäre es auch gut, wenn man sich nur die Samen kauft und den selber aussäht. Frisch ist das bestimmt noch viel leckerer, als in Ölform fürs Schweinchen oder die Samen geben, aber die muss oder sollte man irgendwie kurz überbrühen. Zumindest macht man das bei Pferden, dass die Schleimstoffe besser wirken und aufgenommen werden können. Nur nicht heiß füttern, also erst schön abkühlen lassen.

Um dir son Biozeugs zu bestellen, brauchste nicht umherjachtern, da würd ich mich bei [url=http://www.alnatura.de/de/alnatura-produkte]Alnatura[/url] direkt umgucken, da kannste alles online bestellen und die liefern dir das bis nach Hause. Ist doch besser, als Zeit und Geld zu verplempern, weil Reformläden sind mit unter viel teurer, immerhin müssen die ihr Personal damit auch noch bezahlen. Ich hole mir die Alnaturasachen entweder online oder im DM-Drogeriemarkt, die haben da auch schon eine recht gute Auswahl.


Bild
Meine süße kleine Tessamaus, ich hab dir immer versprochen, dich nicht leiden zu lassen, ich hoffe Du verzeihst mir.[/align]

Benutzeravatar
meerli_ines
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 166
Registriert: Di 25. Jan 2011, 22:50
Land: Deutschland
Wohnort: Neuss
Hat sich bedankt: 11 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Momo das Sorgenschwein wird kahl

Beitrag von meerli_ines » Sa 9. Apr 2011, 21:24

Danke Mandy, wird gleich durchstöbert!
Könntest du mir bidde mal den link zu deinem Kräuterthread (also selber ansähen)geben? Ich find den iwie nicht mehr (Junge,Junge, schreibt du viele Beiträge an einem Tag :hot: )
Ich habe extra ungedüngte Aussaaterde genommen, hat der im Gartenladen mir zu geraten. Gras ging schon mal voll daneben (hab ich im Winter versucht :crazy: ), zudem auch diverse Kräutersamen. Bei manchen ging es gut solange ich die entsprechenden Pflanzen nicht versucht habe groß zu ziehen sondern schon relativ flott zu verfüttern. Auf Vorrat anwachsen zu lassen ging gar nicht... Muss aber dazu gestehen dass ich alles andere als einen grünen Daumen habe, meine Zimmerpflanzen haben bei mir nen Tapferkeitsorden verdient wenn sie überleben :schäm: Aber mit Balkonpflanzen kann ich es wenigstens, da bekomme ich dann Hilfe von Mutter Natur :D



Sach ma, isset denn? Ich glaub ich bin sogar zu dämlich um bei Allnatura zu bestellen... :autsch: Kann mir nur die ganzen Produkte anscheuen, nix bestellen... Meine Herren...


Bild

Benutzeravatar
Miss Marple
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 10851
Registriert: Di 1. Dez 2009, 16:05
Land: Deutschland
Wohnort: Berlin Britz
Hat sich bedankt: 1556 Mal
Danksagung erhalten: 839 Mal
Geschlecht:

Re: Momo das Sorgenschwein wird kahl

Beitrag von Miss Marple » Fr 15. Apr 2011, 20:34

Kuckuck Ines, ich sehe Dich gerade online. Was neues von Momo?

:winke:


"Der Clown ist die wichtigste Mahlzeit des Tages."

geklaut


"Ich schimpfe nie über Regen. Ich mochte ihn ja auch, als er noch das Meer war."

Benutzeravatar
meerli_ines
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 166
Registriert: Di 25. Jan 2011, 22:50
Land: Deutschland
Wohnort: Neuss
Hat sich bedankt: 11 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Momo das Sorgenschwein wird kahl

Beitrag von meerli_ines » Fr 15. Apr 2011, 20:53

Hi!
Wir waren heute beim TA, bei der Dermatologin. Sie hat eine Haarprobe und eine Hautprobe untersucht, von den Zitzen. Es liegen keine Hautentzündungen vor, Pilz und Schuppenflechte würde sie auch ausschließen, will aber trotzdem vorsichtshalber noch die restliche Zeit der Pilzkultur abwarten. Bei Momos Haut fiel ihr eigentlich nur auf dass sie extrem trocken ist und dadurch schuppt und wahrscheinlich dadurch auch juckt. ihre Haarstruktur ist eigentlich auch in Ordnung, nur eben auch sehr trocken und brüchig, die Haare ließen sich auch sehr leicht entfernen. Die neuen Haare an ihren kahlen Stellen sind auch schon "in der Warteschleife", was wohl ein gutes Zeichen ist, da z.B. bei Ovarialzysten die Haare ohne entsprechende Behandlung nicht nachwachsen würden. Auch passt ihr Verhalten und körperlicher Zustand nicht zu SDÜ, Zysten, Pilz und und und.
Ihre Vermutungen gehen in die Richtung dass sie entweder eine andere hormonelle Störung hat, genbedingt sind oder dass es eine Allergie sein kann. Wirklich wissen tut sie es so auch nicht. Sie hat mir dazu geraten eine Hautprobe ins Labor schicken zu lassen. Dafür muss Momo in eine leichte Narkose gelegt werden und es werden mit einer Art kleiner Stanzer an ca 5 unterschiedlichen Stellen kleine Hautproben entnommen und zu einem Pathologen geschickt. Die Hautproben haben ca eine Größe von jeweils 2x2mm und müssten mit einem Stich genäht werden. Der Pathologe kann dann an Hand der Hautprobe sagen ob es hormonell bedingt ist, an der Haarfollikel liegt, Allergie etc. Sie erzählte mir von einem Kaninchen dass in der Praxis war dass sehr ähnliche Symptome hatte. Bei dem ist dieser Test auch gemacht worden, und dabei kam raus dass es eine Krankheit hat die bei Nagern wohl noch nie vorgekommen ist (Sebadenitis). Vorher sind an dem Tier auch sämtliche Behandlungen wegen Milben, Pilz etc gemacht worden. Auf jeden Fall könnte dieser Test mir aufschluss geben.
Ich habe jetzt Zeit mir das Ganze bis Osterdienstag zu überlegen. Vorher kann man den Test noch nicht machen wegen dem Schampoo und ausserdem will ich erstmal noch den Pilztest abwarten. Ich weiß noch nicht ob ich den Test machen lassen soll, ist ja ne ziemliche Prozedur die ich Momo dann schon wieder zumuten würde... Andererseits hätte ich dann vielleicht endlich Gewissheit was los ist. Kann nur auch sein dass es dann nicht therapierbar ist.

Der Glucosewert liegt bei 85, also leicht unter dem referenzwert.

Achja, hier noch der Link zu Sebadenitis
https://www.sebadenitis.de/faq-sebadenitis.html" onclick="window.open(this.href);return false;
Interessant finde ich dass die Symptome wirklich passen (also zumindest zum Haarausfall und Jucken) und dass diese Erkrankung erstmals bei Pudeln aufgetreten ist. Die Dermatologin meinte auch dass sie vermehrt bei Hunden mit gelocktem Fell auftritt und auch dass Ninchen hatte auch einen direkten Rexvorkommen.


Bild

Benutzeravatar
halloich
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 7046
Registriert: Sa 10. Jan 2009, 17:47
Land: Deutschland
Wohnort: RheinSiegKreis //zwischen Bonn und Köln
Hat sich bedankt: 51 Mal
Danksagung erhalten: 229 Mal
Geschlecht:

Re: Momo das Sorgenschwein wird kahl

Beitrag von halloich » Sa 16. Apr 2011, 18:17

Auf der einen Seite höhrt sich das mit der Untersuchung gut an.
Auf der anderen Seite ist es natürlich Stress für Momo.

Ich denke aber das jucken ist auch Stress.

Selbst wenn eine nicht therapierbare Diagnose das Ergebniss wäre, ich würde die Untersuchung machen lasse , alleine um eine Diagnose und ein Ergebniss zu haben.
Ich glaube ich würde mir sonst immer Vorwüfe machen "Warum hast du nicht...", "Was wäre ween..."


Bild

Zurück zu „Meerschweinchen Gesundheit“