Wie langweilig sind eigentlich eure Katzen?

Moderator: Venga

Benutzeravatar
Venga
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 4399
Registriert: Mo 22. Feb 2010, 18:05
Land: Deutschland
Wohnort: Bei Bad Segeberg
Hat sich bedankt: 158 Mal
Danksagung erhalten: 295 Mal
Geschlecht:

Wie langweilig sind eigentlich eure Katzen?

Beitrag von Venga » Fr 18. Mär 2011, 01:22

Mir ist aufgefallen, dass hier kaum jemand was über seine Katzen schreibt oder Fotos postet.
Machen eure Katzen nichts lustiges, toben rum oder schlafen komisch?
Manchmal gibt es ein Bild beim Fotowettbewerb.
Es gibt doch viele User, die Katzen haben, aber ich kenne nur die Katzen von Ziesel, Entensusi und Mrs. Rabbit.
Kaninchen- und Meeribilder gibt es in Massen. Die gucke ich mir auch gerne an, aber ich würde auch gern mal eure Katzen sehen und lustige Geschichten lesen, nicht nur über Krankheiten oder Probleme.


LG
Venga

Ziesel
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 13989
Registriert: So 19. Apr 2009, 16:17
Land: Deutschland
Hat sich bedankt: 81 Mal
Danksagung erhalten: 526 Mal

Re: Wie langweilig sind eigendlich eure Katzen?

Beitrag von Ziesel » Fr 18. Mär 2011, 01:29

ey, unsere Kätzer sind nicht langweilig, die haaren ganze Threads voll inkl. verschiedener Kämmwerkzeuge, sind gemütlich, raffiniert und mal böhse, zeigen ihren Kratzbaum und ihr Happa inkl. schlechter Tischmanieren . . haben sogar ´ne Stramplerkollektion :roll:



Benutzeravatar
Venga
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 4399
Registriert: Mo 22. Feb 2010, 18:05
Land: Deutschland
Wohnort: Bei Bad Segeberg
Hat sich bedankt: 158 Mal
Danksagung erhalten: 295 Mal
Geschlecht:

Re: Wie langweilig sind eigendlich eure Katzen?

Beitrag von Venga » Fr 18. Mär 2011, 01:40

Ich weiß.
Hab ja auch geschrieben, dass ich deine Katzen kenne.
Aber von den anderen Katzen ist kaum mal was zu lesen oder zu sehen.
Höchsten, dass mal ein Bild in einem bestehen Thread gezeigt wird.
Ich finde das schade.

Vielleicht ist der Titel etwas provokativ, :grübel:
... aber das sollte er auch sein. :D


LG
Venga

Ziesel
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 13989
Registriert: So 19. Apr 2009, 16:17
Land: Deutschland
Hat sich bedankt: 81 Mal
Danksagung erhalten: 526 Mal

Re: Wie langweilig sind eigendlich eure Katzen?

Beitrag von Ziesel » Fr 18. Mär 2011, 01:44

provokativ..vielleicht provozierts ja zu´n paar netten Schnappschüssen und Geschichten, ähnlich wie Entensusis "abhängen". so hätte man was für die Threads und vielleicht auch für den nächsten Fotowettbewerb.. ein wenig mehr Leben hier und viele Katzenbilder würden mich jedenfalls freuen, kenne auch nicht die alle hier mal erwähnten Mietzen und da lassen sich bestimmt noch Spiel-bzw Futterideen weggucken usw (auf die Heizungshängedinger wäre ich nie gekommen wenn ich die hier nicht mal irgendwo entdeckt hätte)



Benutzeravatar
Entensusi
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 6005
Registriert: Sa 9. Okt 2010, 20:41
Land: Deutschland
Hat sich bedankt: 380 Mal
Danksagung erhalten: 282 Mal
Geschlecht:

Re: Wie langweilig sind eigendlich eure Katzen?

Beitrag von Entensusi » Fr 18. Mär 2011, 07:16

:grübel: vielleicht liegt es daran, dass manche Katzen wirklich recht langweilig sind?
Also, die Ronja, wenn ich von der nicht von "früher" Fotos hätte, wäre bei der gerade auch nicht viel geboten... Aber das sag ich jetzt nicht zu laut, Ihr wisst ja, wie Katzen sind... :X


Liebe Grüße, Entensusi und ihre Tiere

Benutzeravatar
Venga
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 4399
Registriert: Mo 22. Feb 2010, 18:05
Land: Deutschland
Wohnort: Bei Bad Segeberg
Hat sich bedankt: 158 Mal
Danksagung erhalten: 295 Mal
Geschlecht:

Re: Wie langweilig sind eigendlich eure Katzen?

Beitrag von Venga » Fr 18. Mär 2011, 07:35

Stimmt, um diese Jahreszeit ist bei vielen Katzen nicht viel los.
Die meisten liegen rum und pennen.
Meine auch, höchstens, dass sie mal für ´ne Inspektionsrunde und für´s Geschäft ´raus gehen.
Aber wir haben auf dem Planeten doch noch mehr Wohnungskatzen, außer den von Ziesel, oder Hund und Katz...
da ergibt sich doch immer mal´ne knipsenswerte Situation, kuscheln, rangeln, dumm gucken...


LG
Venga

Benutzeravatar
Entensusi
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 6005
Registriert: Sa 9. Okt 2010, 20:41
Land: Deutschland
Hat sich bedankt: 380 Mal
Danksagung erhalten: 282 Mal
Geschlecht:

Re: Wie langweilig sind eigendlich eure Katzen?

Beitrag von Entensusi » Fr 18. Mär 2011, 08:00

Oder Anekdoten aus lebhafteren Zeiten... so was, zum Beispiel, ist mir gerade eingefallen!

Also, eines Tages in der Früh komm ich aus dem Haus, durch die Kellertüre. Und da, mitten im Hof steht:

Eine Mausefalle MIT MAus! :X

So, nun hatten wir ja Katzen. Unter anderem, damit wir keine Mausefallen brauchen. Also, von uns war die Falle nicht. Rätselraten... :hm:

Stunden später kommt das Nachbarsmädel angesaust, jemand hat ihre Mausefalle gestohlen! Jawoll! Die stand im Wintergarten, weil da die Mäuse immer ans Hasenfutter sind! :sauer:

Nachdem unser Kater völlig unbeteiligt geschaut hat, Ronja aber HÖCHST interessiert an der ganzen Sache war, könnte wohl die Vermutung zutreffen, dass Ronja die Falle samt MAus angeschleppt hat. :schäm:

Beweisen konnten wir es nie.....


oder:

Also, wir wollten doch das Bubenzimmer umbauen, ja?

Jedenfalls kam ein netter Zimmermann, um sich das Ganze mal anzusehen und ein Angebot zu machen.

Er war sehr höflich und hat an der Haustüre seine Schuhe ausgezogen, sie draußen abgestellt und dann im Haus Schlapper getragen. :top:

Das ganze Gespräch lief trotz 6 herumwuselnder Kinder positiv.

Der Mann wollte wieder gehen.

Zieht seine Schlapper aus, holt seine Schuhe aus dem Eck.

Zögert kurz.

Neben, also KNAPP neben seinen Schuhen, quasi beinahe IN seinen Schuhen, hatte Ronja justamente eine mausetote Maus plaziert.... :schäm:

*räusper* ... Katzen fangen doch immer mehr, als sie fressen können! *räusper*

Ich den Corpus Delicti am Schwanz gepackt und ins Beet befördert.

In der Hoffnung auf gute Zusammenarbeit, auf Wiedersehen... *räusper*

Ich hab nie wieder was von diesem Mann gehört... :pfeif:


Liebe Grüße, Entensusi und ihre Tiere

Benutzeravatar
Venga
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 4399
Registriert: Mo 22. Feb 2010, 18:05
Land: Deutschland
Wohnort: Bei Bad Segeberg
Hat sich bedankt: 158 Mal
Danksagung erhalten: 295 Mal
Geschlecht:

Re: Wie langweilig sind eigendlich eure Katzen?

Beitrag von Venga » Fr 18. Mär 2011, 08:11

:lol: herrlich

Da fällt mir auch was ein:

Stanislaus, unser schwarzer Kater, liebte es, uns zu erschrecken.
Er versteckte sich manchmal hinter 3 Grashalmen (er war natürlich üüüüüberhaupt nicht zu sehen :D )
Wenn wir auf das Haus zugingen, rannte er auf uns zu, sprang vor einem bis zur Brust hoch und rannte weg.
Eines Tages sehe ich, durchs Fenster, wie meine Mutter, mit Einkaufstüten in den Händen, auf das Haus zugeht und Stani hinter einem Grasbüschel schon mit dem Hintern wackelt. :mrgreen:
Auf passender Höhe startet er durch und spingt vor meiner Mutter hoch....
...meine Mutter reißt vor Schreck die Arme hoch und schmeißt die Tüten weg :lol: :rolling:
Mein Mann und ich haben vor lachen fast auf dem Boden gelegen. :X :lol:


LG
Venga

Benutzeravatar
lapin
Administrator
Administrator
Beiträge: 30761
Registriert: Do 13. Nov 2008, 17:52
Land: Deutschland
Wohnort: stadtroda
Hat sich bedankt: 1785 Mal
Danksagung erhalten: 1080 Mal
Geschlecht:

Re: Wie langweilig sind eigentlich eure Katzen?

Beitrag von lapin » Fr 18. Mär 2011, 16:06

Unsere Mauzi, die heute nicht mehr unter uns weilt, war eine kleine wilde Raubtierkatze :D!

Sie lebte überall, doch wirklich hingezogen fühlte sie sich nur zu uns.
Mit 10 Jahren bekam ich meinen Hund Pünktchen und dies beobachtete Mauzi sehr genau von einem erhöhten Platz aus.
Sie wirkte sehr interessiert und keinesfalls ängstlich.

So ging ich zu ihr, streichelte sie und sagte ihr "das ist jetzt deine neue Freundin", in dem Moment holte sie aus und verpasste mir eine QUER durchs Gesicht und das völlig aus dem Nix :sauer:!

So war sie....reflexartig böse :crazy:!


Lg lapin"Das Leben ist 10% was dir passiert und 90%, wie du darauf reagierst."

Benutzeravatar
Venga
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 4399
Registriert: Mo 22. Feb 2010, 18:05
Land: Deutschland
Wohnort: Bei Bad Segeberg
Hat sich bedankt: 158 Mal
Danksagung erhalten: 295 Mal
Geschlecht:

Re: Wie langweilig sind eigentlich eure Katzen?

Beitrag von Venga » Fr 18. Mär 2011, 16:07

Entensusi hat geschrieben:.. was hat Deine Mutter nach der Überraschung zu sagen gehabt? :sauer: oder :lol: ?
Wir haben ganz neue Schimpfworte zu hören bekommen. ... und die Eier waren Schrott, ich musste dann meine rausrücken. Aber das war das Bild wert. :X
Sie ist übrigens fast jedes Mal auf den Kater reingefallen. :lol:


LG
Venga

Benutzeravatar
Entensusi
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 6005
Registriert: Sa 9. Okt 2010, 20:41
Land: Deutschland
Hat sich bedankt: 380 Mal
Danksagung erhalten: 282 Mal
Geschlecht:

Re: Wie langweilig sind eigentlich eure Katzen?

Beitrag von Entensusi » Sa 19. Mär 2011, 14:23

das war auch Ronja:

Alles hat damit angefangen, dass meine Kinder brav und fleißig waren. Sie haben nämlich den Keller geputzt, vor ein paar Tagen!
Der Putzkübel stand halt dann, immer noch voll mit Putzwasser und ein paar Lappen, im Keller.
Ich hab heute Wäsche gewaschen und erinnerte mich zum Glück an das Gebräu, lang rein, um die Lappen rauszufischen, und dann...

und dann.....

und dann.......

und dann.......

war da eine tote Maus eingeweicht! :würg:


Liebe Grüße, Entensusi und ihre Tiere

Benutzeravatar
Venga
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 4399
Registriert: Mo 22. Feb 2010, 18:05
Land: Deutschland
Wohnort: Bei Bad Segeberg
Hat sich bedankt: 158 Mal
Danksagung erhalten: 295 Mal
Geschlecht:

Re: Wie langweilig sind eigentlich eure Katzen?

Beitrag von Venga » Sa 19. Mär 2011, 20:55

na lecker ...auf was für Ideen die kommen... :roll:

Früher hatte unsere Hündin Trockenfutter bekommen. :X
Ich hatte einen großen Sack, aus einer Mühle, im Keller stehen und holte alle 2 Tage einen kleinen Eimer voll Futter nach oben.
Eines Tages will ich wieder Nachschub holen, da hängt ein wackelnder Katzenschwanz aus dem Sack. :lol:
Ich dachte der Kater frisst sich voll, aber er hat nur das Futter retten wollen. :lieb:
Über Nacht hatte sich eine Mäusefamilie (Mutter mit 5 Kleinen) in dem Futtersack einquartiert.


LG
Venga

Benutzeravatar
Entensusi
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 6005
Registriert: Sa 9. Okt 2010, 20:41
Land: Deutschland
Hat sich bedankt: 380 Mal
Danksagung erhalten: 282 Mal
Geschlecht:

Re: Wie langweilig sind eigentlich eure Katzen?

Beitrag von Entensusi » Sa 19. Mär 2011, 21:05

braver Kater! :klatsch: :lol:


Liebe Grüße, Entensusi und ihre Tiere

Benutzeravatar
Venga
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 4399
Registriert: Mo 22. Feb 2010, 18:05
Land: Deutschland
Wohnort: Bei Bad Segeberg
Hat sich bedankt: 158 Mal
Danksagung erhalten: 295 Mal
Geschlecht:

Re: Wie langweilig sind eigentlich eure Katzen?

Beitrag von Venga » Sa 19. Mär 2011, 21:50

Unser erster Kater hatte sich eine ganz eigene Weckmethode ausgedacht.
Mickey hatte sich angewöhnt Nachts zwischen 3 und 4 Uhr nach draußen zu wollen und weckte mich, damit ich ihm die Terrassentür öffne. Die befand sich am Fußende meines Bettes und ich ließ ihn im Volltran raus. Manchmal wusste ich morgens nicht mal, dass ich aufgemacht hab.
Mein Mann erzählte mir, dass der Kater ihn weckt, wenn ich nicht reagiere und ich mir das unbedingt angucken muss.
Wir haben dann in der nächsten Nacht so getan, als ob wir nicht wach werden und ihn beobachtet:
Mickey steht am Fußende vor meinem Bett und miaut
- keine Reaktion
Mickey springt aufs Bett und miaut lauter
- keine Reaktion
er läuft einmal quer über unsere Bäuche und stellt sich erwartunsvoll vor die Terrassentür
- keine Reaktion
er läuft nochmal über unsere Bäuche geht zu meinem Mann und guckt ihm ins Gesicht: na, plinzelt er? nö - also zieht er an seinem Arm
- keine Reaktion
Mickey kommt zu mir und fummelt in meinem Gesicht rum
- keine Reaktion, ich hab Probleme mir das Lachen zu verkneifen
Mickey stellt sich an mein Fußende, peilt und springt mit einem riesen Satz (kennt ihr diese Maussprünge, die ein Fuchs macht?) meinem Mann auf den Bauch :lach:
Ich hatte dann Mitleid und habe ihm die Tür geöffnet. Mein Lachen hatte mich sowieso verraten.


LG
Venga

Benutzeravatar
Sylvi
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 31
Registriert: Sa 12. Feb 2011, 11:29
Land: Deutschland
Wohnort: 72477 Schwenningen
Hat sich bedankt: 1 Mal

Re: Wie langweilig sind eigentlich eure Katzen?

Beitrag von Sylvi » So 20. Mär 2011, 14:16

Hallo,
nö langweilig sind sie nicht wirklich..
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.



Benutzeravatar
Venga
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 4399
Registriert: Mo 22. Feb 2010, 18:05
Land: Deutschland
Wohnort: Bei Bad Segeberg
Hat sich bedankt: 158 Mal
Danksagung erhalten: 295 Mal
Geschlecht:

Re: Wie langweilig sind eigentlich eure Katzen?

Beitrag von Venga » So 20. Mär 2011, 18:36

Das ist ein tolles Bild und schöne Tiere. Danke!

Ich habe gelesen, dass du Katzen und Meeris hast. Jetzt hab ich schon deinen Hund gesehen und eine Katze, zumindest von hinten. :lol:
Magst du deine Tiere auch mal bildlich vorstellen? :bet:
Weiß du, wir sind Bilder-Freaks. :lieb: :D


LG
Venga

Benutzeravatar
Entensusi
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 6005
Registriert: Sa 9. Okt 2010, 20:41
Land: Deutschland
Hat sich bedankt: 380 Mal
Danksagung erhalten: 282 Mal
Geschlecht:

Re: Wie langweilig sind eigentlich eure Katzen?

Beitrag von Entensusi » So 20. Mär 2011, 19:57

Ha, Venga, das ist meine Ronja pur mit dem Wecken.. nur, dass die, wenn ich nicht schnell genug aufstehe, in meinen Wäschekorb der in die Klamotten vor dem Bett :schäm: pisst! :sauer:

Sylvi, neee, Langeweile kommt da bestimmt auch nicht auf!


Liebe Grüße, Entensusi und ihre Tiere

Benutzeravatar
eigentlich max
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 900
Registriert: Do 28. Okt 2010, 19:05
Land: Deutschland
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 30 Mal
Geschlecht:

Re: Wie langweilig sind eigendlich eure Katzen?

Beitrag von eigentlich max » So 20. Mär 2011, 23:05

Venga hat geschrieben: Aber von den anderen Katzen ist kaum mal was zu lesen oder zu sehen.
Höchsten, dass mal ein Bild in einem bestehen Thread gezeigt wird.
Ich finde das schade.

Vielleicht ist der Titel etwas provokativ, :grübel:
... aber das sollte er auch sein. :D
Damit hast du mich grad echt zum Nachdenken gebracht.

Das wäre für mich eine völlig neue Erfahrung, dass sich jemand für MEINE Tiere interessiert.

Lange Zeit hatte ich nur Meerschweinchen. Aber wenn ich keine gehabt hätte, wäre das auch niemandem aufgefallen, weil einfach kaum jemand nach ihnen fragte. Ich hab mich eigentlich schon immer über Haltung, Ernährung, Krankheiten informiert....aber sehen wollte sie eigentlich selten jemand. Das sind nur 2....3 Leute, zu denen ich schon jahrelang persönlichen Kontakt habe.

Die Katzen habe ich noch nicht so lange. Sie kamen völlig ungeplant zu mir. Besonders der Dicke stand kurz vor dem Tod. (Blutvergiftung) Nur durch eine sofortige Not-OP konnten wir sein Leben retten.

Dementsprechend habe ich eine extrem enge Bindung an ihn. Und er zu uns!

Meist erzähle ich nur meinem Mann - was ich mit den Beiden erlebe. Und zeige ihm Fotos. Weil ich weiss, dass er sie genauso liebt. Ich wäre garnicht auf die Idee gekommen, dass jemand anders diese kleinen schmunzelhaften Episoden, die man täglich erlebt, auch interessiert....



Ziesel
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 13989
Registriert: So 19. Apr 2009, 16:17
Land: Deutschland
Hat sich bedankt: 81 Mal
Danksagung erhalten: 526 Mal

Re: Wie langweilig sind eigentlich eure Katzen?

Beitrag von Ziesel » So 20. Mär 2011, 23:13

mensch Max..wie kommste denn auf das schmale Brett ? Wir sind doch hier auf´m Planeten der Bildersüchtlinge und das betrifft nicht nur Meeris & Kanins !! Ich finde es immer super mal zu lesen, was andere Katzen machen, wie sie bespielt werden, was sie futtern, wo sie gern pennen, ob und wie man sie fellpflegt usw.
Auf Manches wäre ich nie gekommen aber dann les/seh ich hier was und denke: super, probier ich auch mal, könnte ich auch mal anbieten, kauf ich für Mietz



Benutzeravatar
Venga
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 4399
Registriert: Mo 22. Feb 2010, 18:05
Land: Deutschland
Wohnort: Bei Bad Segeberg
Hat sich bedankt: 158 Mal
Danksagung erhalten: 295 Mal
Geschlecht:

Wie langweilig sind eigentlich eure Katzen?

Beitrag von Venga » So 20. Mär 2011, 23:21

@Max
Klar wollen wir Bilder und Geschichten oder einfach Erfahrungberichte lesen.
Ich finde es immer spannend, wenn ich lese, wie sich andere Katzen verhalten, was sie mögen oder auch nicht.
Man kann sich so viele Anregungen und Ideen holen. ...oder auch andere auf Ideen bringen.


LG
Venga

Benutzeravatar
Entensusi
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 6005
Registriert: Sa 9. Okt 2010, 20:41
Land: Deutschland
Hat sich bedankt: 380 Mal
Danksagung erhalten: 282 Mal
Geschlecht:

Re: Wie langweilig sind eigentlich eure Katzen?

Beitrag von Entensusi » Mo 21. Mär 2011, 07:42

eigentlich max hat geschrieben: Da wär ich bei so einer "Menge" echt überfordert als Freilandhalter. Raus - rein - raus - rein - raus - rein......so geht das hier den ganzen Tage bei den Beiden - und das sind nur zwei und ich bin nur am Rennen. :lol:
das kenn ich, diesen Aufschrei habe ich letzt mal in einer mail abgesetzt:

"Kalle, die Knalle...
Nun ist das Wetter gerade ja nicht so, dass wir immer alle Türen offen haben wollen, ja?
Aber Kalle will... und wenn Kalle will..
Er geht zur Küchentüre raus. Kommt zum Kellerfenster rein, jammert an der oberen Kellertüre (obwohl er die gut selber aufbringt!), streicht uns dreimal um die Füße - und geht zur Küchentüre wieder raus... nun könnte man gemein sein und auch noch das Kellerfenster zu machen, aber dann kreischt er eben oben an der Küchentüre wieder rum. Und ihn nicht reinzulassen kommt gar nicht in Frage, weil, eben weil.
KAAAAAALLLLLEEEEEEE! Ich liebe ihn und er macht mich wahnsinnig..."
Inzwischen benutzt er auch die Fenster. Manchmal sitzt er auf dem Verandadach und will zum Küchen- Bad oder Arbeitszimmerfenster rein. Oder er springt mit Schwung auf den Fenstersims vom Wohnzimmer, und will DA rein gelassen werden. Die Haustüre macht er sowieso von innen auf, wenn wir vergessen, abzusperren...

@all, ich liebe Katzengeschichten!
Schon bei unserem alleresten Kater, da war ich 9 Jahre alt, habe ich alles aufgeschrieben. Weil ich es so spannend fand, was dieser Katze eingefallen ist. Natürlich kamen mir damals auch Verhaltensweisen seltsam vor, die ich später immer noch seltsam fand, aber zumindest gewusst habe, dass es "typisch Katze" ist.
Zum Beispiel, dass man mit den Vorderpfoten etwas fest hält, um es mit den Hinterfüßen wie wild von sich weg zu treten... :crazy:


Liebe Grüße, Entensusi und ihre Tiere

Benutzeravatar
Venga
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 4399
Registriert: Mo 22. Feb 2010, 18:05
Land: Deutschland
Wohnort: Bei Bad Segeberg
Hat sich bedankt: 158 Mal
Danksagung erhalten: 295 Mal
Geschlecht:

Wie langweilig sind eigentlich eure Katzen?

Beitrag von Venga » Mo 21. Mär 2011, 09:28

lapin hat geschrieben:Unsere Mauzi, die heute nicht mehr unter uns weilt, war eine kleine wilde Raubtierkatze :D!

Sie lebte überall, doch wirklich hingezogen fühlte sie sich nur zu uns.
Mit 10 Jahren bekam ich meinen Hund Pünktchen und dies beobachtete Mauzi sehr genau von einem erhöhten Platz aus.
Sie wirkte sehr interessiert und keinesfalls ängstlich.

So ging ich zu ihr, streichelte sie und sagte ihr "das ist jetzt deine neue Freundin", in dem Moment holte sie aus und verpasste mir eine QUER durchs Gesicht und das völlig aus dem Nix :sauer:!

So war sie....reflexartig böse :crazy:!
Das hab ich völlig übersehen, sorry :schäm:

Wie kannst du sowas auch zu einer Katze sagen *tztztz


LG
Venga

Benutzeravatar
Entensusi
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 6005
Registriert: Sa 9. Okt 2010, 20:41
Land: Deutschland
Hat sich bedankt: 380 Mal
Danksagung erhalten: 282 Mal
Geschlecht:

Re: Wie langweilig sind eigentlich eure Katzen?

Beitrag von Entensusi » Mo 21. Mär 2011, 10:09

Venga, Dei "Scheibenwischer" ist ja genial... meine Cousine hat auch so einen Kater, der rennt in der Früh, wenn er rein will, im Erdgeschoss von Fenster zu Fenster und "putzt" die Scheiben.
Bei meiner Mutter sabbern die Enten die Terrassentüre voll.. :crazy:

Sylvi, das werden ja immer mehr Katzen! :o


Liebe Grüße, Entensusi und ihre Tiere

Benutzeravatar
Entensusi
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 6005
Registriert: Sa 9. Okt 2010, 20:41
Land: Deutschland
Hat sich bedankt: 380 Mal
Danksagung erhalten: 282 Mal
Geschlecht:

Re: Wie langweilig sind eigentlich eure Katzen?

Beitrag von Entensusi » Mo 21. Mär 2011, 13:14

Ziesel hat geschrieben: @Entensusi: Was macht Kalle am Fenster wenn er reinwill? Hampeln? Kratzen? Miauen?
Am Abend knallt er derart dagegen, dass man erschrickt. Dann sind alle wach und lassen ihn rein. :sauer:
Tagsüber sitzt er einfach da und schaut mit großen Kulleraugen "arm" aus...


Liebe Grüße, Entensusi und ihre Tiere

Benutzeravatar
Venga
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 4399
Registriert: Mo 22. Feb 2010, 18:05
Land: Deutschland
Wohnort: Bei Bad Segeberg
Hat sich bedankt: 158 Mal
Danksagung erhalten: 295 Mal
Geschlecht:

Re: Wie langweilig sind eigentlich eure Katzen?

Beitrag von Venga » Do 24. Mär 2011, 05:52

Wir hatten schlechtes Wetter, die Kater lagen hier irgendwo rum und Murkel langweilte sich.
Ich habe sie einige Zeit bespasst, sie ihre Angel jagen lassen und eine Papiertüte gegeben, damit sie was zum Fummeln und knistern hatte.
Ich ging ins Schlafzimmer und kramte da rum.
Aufeinmal höre ich Katzentrippeln, was poltern und rumsen, dann Schritte und laut: Michel, wieder Katzentrippeln und Schritte und eine Tür schließen.
Nun musste ich doch mal gucken...
Ich frage meinen Mann: wieso nennst du sie Michel?
Weil sie wie Michel aus Lönneberga ist.
Wenn sie Blödsinn macht, sperre ich sie kurz ins Bad. Genau wie Michel, der in den Schuppen musste, wenn er Mist gebaut hat. Sie kennt das schon und rennt vor und setzt sich im Bad auf den Teppich.
:lol:


LG
Venga

Benutzeravatar
Entensusi
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 6005
Registriert: Sa 9. Okt 2010, 20:41
Land: Deutschland
Hat sich bedankt: 380 Mal
Danksagung erhalten: 282 Mal
Geschlecht:

Re: Wie langweilig sind eigentlich eure Katzen?

Beitrag von Entensusi » Do 24. Mär 2011, 07:33

Venga hat geschrieben: Wenn sie Blödsinn macht, sperre ich sie kurz ins Bad. Genau wie Michel, der in den Schuppen musste, wenn er Mist gebaut hat. Sie kennt das schon und rennt vor und setzt sich im Bad auf den Teppich.
ich fass es nicht.... :lol: :lol: :lol: :lol:

Ronja überrascht mich zur Zeit immer wieder im Keller. Sie schläft da in der Früh, obwohl ich sie nachts raus gelassen habe.
Nun weiß ich aber (noch) nicht, ob die Kinder sie, wenn sie gehen, in den Keller lassen ODER ob Madame tatsächlich nach 1 1/2 Jahren Ignorieren den Sinn und Zweck einer Katzenklappe erkannt hat... :grübel:


Liebe Grüße, Entensusi und ihre Tiere

Benutzeravatar
Venga
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 4399
Registriert: Mo 22. Feb 2010, 18:05
Land: Deutschland
Wohnort: Bei Bad Segeberg
Hat sich bedankt: 158 Mal
Danksagung erhalten: 295 Mal
Geschlecht:

Re: Wie langweilig sind eigentlich eure Katzen?

Beitrag von Venga » Fr 25. Mär 2011, 06:14

Sie benutzt die Klappe eben, wenn sie das für richtig hällt und nicht, weil ihr die eingebaut habt. :lol:

Als mein Mann mir das erzählt hat, hab ich so :shock: geguckt. Das macht Murkel bei mir nämlich nicht.
Dabei sperre ich sie meistens ins Bad. Sie gehört zu den Katzen, die sich beim Spielen richtig hochschaukeln und kein Ende finden. Sie hechelt manchmal schon und tobt trotzdem wie ´ne Irre durch die Gegend, überall rauf, runter, hinter und gegen. Damit sie wieder runterkommt, muss sie dann für ein paar Minuten ins Bad.


LG
Venga

Benutzeravatar
Entensusi
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 6005
Registriert: Sa 9. Okt 2010, 20:41
Land: Deutschland
Hat sich bedankt: 380 Mal
Danksagung erhalten: 282 Mal
Geschlecht:

Re: Wie langweilig sind eigentlich eure Katzen?

Beitrag von Entensusi » Fr 25. Mär 2011, 07:45

Venga hat geschrieben: Sie gehört zu den Katzen, die sich beim Spielen richtig hochschaukeln und kein Ende finden. Sie hechelt manchmal schon und tobt trotzdem wie ´ne Irre durch die Gegend, überall rauf, runter, hinter und gegen.
wie ist das mit ihr draußen? Ist sie da ruhiger?
Bilbo spinnt da nämlich so rum, schaut auch gar nicht mehr, wo er hinläuft, gestern ist er voll in den Zaun gerannt! :shock:
Ich schau auch, dass ich ihn dann rein hole, aber eigentlich fängt das Gespinne an, sobald er draußen ist.


Liebe Grüße, Entensusi und ihre Tiere

Benutzeravatar
Venga
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 4399
Registriert: Mo 22. Feb 2010, 18:05
Land: Deutschland
Wohnort: Bei Bad Segeberg
Hat sich bedankt: 158 Mal
Danksagung erhalten: 295 Mal
Geschlecht:

Re: Wie langweilig sind eigentlich eure Katzen?

Beitrag von Venga » Fr 25. Mär 2011, 09:23

Bilbo fühlt sich wohl zu sicher. Seid ihr dann auch draußen?

Jetzt wo es wieder wärmer wird, steht die Haustür einen Spalt offen und Murkel kann rein und raus. Sie flitzt zwar draußen rum, tobt mit Miez und jagt Blätter und Insekten aber sie spielt nur begrenzt wilde Sau. Es gibt doch noch zu viele unbekannte Sachen vor denen sie Respekt hat.

Als sie nur unter Aufsicht raus durfte - vor der Kastration - hat sie auch oft durchgedreht. Als ob sie die Zeit voll ausnutzen wollte. Sie ließ sich dann auch nicht einsammeln. Ich bin dann immer reingegangen und hab sie nach 5 Minuten gerufen. Dann kam sie angeflitzt, froh mich zu sehen. Allein war das doch unheimlich.


LG
Venga

Benutzeravatar
Entensusi
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 6005
Registriert: Sa 9. Okt 2010, 20:41
Land: Deutschland
Hat sich bedankt: 380 Mal
Danksagung erhalten: 282 Mal
Geschlecht:

Re: Wie langweilig sind eigentlich eure Katzen?

Beitrag von Entensusi » Fr 25. Mär 2011, 09:27

das habe ich mir auch schon gedacht, dass meine Aufsicht dazu führt, dass er so übermütig wird. Andererseits, ihn alleine zu lassen trau ich mich echt noch nicht.


Liebe Grüße, Entensusi und ihre Tiere

Zurück zu „Katzen Allgemeines“