Impfung?

Moderatoren: Bigfoot63, Da4nG3L

Forumsregeln
Es gibt Kaninchenhalter, erfahrene Kaninchenhalter und sehr erfahrene Kaninchenhalter.
Nicht jeder kennt sich mit diversen Krankheiten aus.
Selbst als sehr erfahrener Kaninchenhalter kann man nicht alles kennen und wissen.

Alles, was hier im Forum speziell zu Krankheiten, Diagnosen, Medikamenten und deren Dosierungen zu finden ist, sind persönliche Erfahrungen, Tipps und Ratschläge.

Diese Tipps und Ratschläge ersetzen keinen Tierarztbesuch.

Es gibt sehr viele ernst zu nehmende Krankheiten, die man durch Eigenbehandlung/Eigentherapie noch verschlimmern kann.

Es ist daher wichtig, jede Medikamentenabgabe und Therapie unbedingt mit dem Arzt zu besprechen und gemeinsam nach der besten Lösung, für das jeweilige Tier zu suchen.

Also zieht bitte immer einen Tierarzt zu Rate. Selbstverständlich könnt Ihr die hier gegebenen Tipps und Ratschläge mit Eurem Tierarzt besprechen.
Benutzeravatar
saloiv
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 12304
Registriert: Di 25. Nov 2008, 23:42
Land: Deutschland
Wohnort: Landsberg
Hat sich bedankt: 217 Mal
Danksagung erhalten: 309 Mal
Geschlecht:

Re: Impfung?

Beitrag von saloiv » Mo 21. Mär 2011, 00:45

freigänger hat geschrieben:sehr empfehlenswertes buch. fast eine pflichtlektüre für hunde- und katzenbesitzer. :kaffee:
mich haben die offenen und kritischen darlegungen der tierärtzin gegenüber der futtermittelindustrie und Tierarzt's sehr verwundert. sehr mutig von frau dr. ziegler, der sicher viel ärger ins haus steht.
Habe ich eben noch dazu gefunden: https://www.tierklinik-hh-rahlstedt.de/2010/Schwarzbuch_Tierarzt.html" onclick="window.open(this.href);return false;

Und die Webseite zur Praxis der Autorin: https://www.dr-vet-ziegler.com/" onclick="window.open(this.href);return false;


Bild
Ich wünsche Dir...
dass Du arbeitest als würdest Du kein Geld brauchen.
dass Du liebst, als hätte Dich noch nie jemand verletzt.
dass Du tanzt, als würde keiner hinschauen.
dass Du singst, als würde keiner zuhören.
dass Du lebst, als wäre das Paradies auf Erden.

Benutzeravatar
alexandra36
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 789
Registriert: Sa 26. Feb 2011, 21:06
Land: Oesterreich
Hat sich bedankt: 75 Mal
Danksagung erhalten: 118 Mal
Geschlecht:

Re: Impfung?

Beitrag von alexandra36 » Mo 21. Mär 2011, 15:44

Ich bin hin- und hergerissen, was die Impfung betrifft! Meine Kaninchen sind erst seid Juni letzten Jahres bei mir, die 5 Kleinen sind Dezember geboren und alle sind (noch) nicht geimpft. Und wenn ich impfen lasse müsste es ja bald geschehen. Aber ich hab schon viel Negatives über die Myxomathoseimpfung gehört und ich hab ganz ehrlich etwas Angst davor! Mich quälen so Fragen wie: was ist wenn eins meiner Kaninchen nicht 100% gesund ist und dann durch die Impfung die Krankheit ausbricht! Ich hab mich viel darüber erkundigt und so manche Horrorgeschichten gehört oder gelesen. Oder ist das Alles übertrieben und ich les einfach zuviel und mach mich nur selbst verrückt?

Was soll ich machen? Soll ich oder soll ich nicht?? :hm:

Lg. Alex


Bild

Benutzeravatar
saloiv
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 12304
Registriert: Di 25. Nov 2008, 23:42
Land: Deutschland
Wohnort: Landsberg
Hat sich bedankt: 217 Mal
Danksagung erhalten: 309 Mal
Geschlecht:

Re: Impfung?

Beitrag von saloiv » Mo 21. Mär 2011, 15:48

Ist bei euch Myxomatosegebiet?
Wäre es für dch sinnvoll nur RHD zu impfen?


Bild
Ich wünsche Dir...
dass Du arbeitest als würdest Du kein Geld brauchen.
dass Du liebst, als hätte Dich noch nie jemand verletzt.
dass Du tanzt, als würde keiner hinschauen.
dass Du singst, als würde keiner zuhören.
dass Du lebst, als wäre das Paradies auf Erden.

Benutzeravatar
alexandra36
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 789
Registriert: Sa 26. Feb 2011, 21:06
Land: Oesterreich
Hat sich bedankt: 75 Mal
Danksagung erhalten: 118 Mal
Geschlecht:

Re: Impfung?

Beitrag von alexandra36 » Mo 21. Mär 2011, 15:56

Letztes Jahr im Herbst gabs ca. 70 km von mir entfernt Fälle von Myxomathoseerkrankungen, war sogar im Fernsehen und innerhalb einer Woche keine Impfstoffe mehr! Also ich würd sagen: Ja, wir sind Myxomathosegebiet!
RHD hingegen impft hier fast niemand, meine TA sagt, Österreich gelte als RHD-Frei und man muss nicht impfen. Da gehen die Meinungen aber auch auseinander :hm:


Bild

schweinsnase77
Meerschweinchen Supporter
Meerschweinchen Supporter
Beiträge: 4426
Registriert: Fr 5. Feb 2010, 21:32
Land: Deutschland
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 59 Mal

Re: Impfung?

Beitrag von schweinsnase77 » Mo 21. Mär 2011, 16:28

alexandra36 hat geschrieben:Ich bin hin- und hergerissen, was die Impfung betrifft! Meine Kaninchen sind erst seid Juni letzten Jahres bei mir, die 5 Kleinen sind Dezember geboren und alle sind (noch) nicht geimpft. Und wenn ich impfen lasse müsste es ja bald geschehen. Aber ich hab schon viel Negatives über die Myxomathoseimpfung gehört und ich hab ganz ehrlich etwas Angst davor! Mich quälen so Fragen wie: was ist wenn eins meiner Kaninchen nicht 100% gesund ist und dann durch die Impfung die Krankheit ausbricht! Ich hab mich viel darüber erkundigt und so manche Horrorgeschichten gehört oder gelesen. Oder ist das Alles übertrieben und ich les einfach zuviel und mach mich nur selbst verrückt?

Was soll ich machen? Soll ich oder soll ich nicht?? :hm:

Lg. Alex

Na ja, die Frage ist: Was würdest du mit einem Myxokaninchen welches geeimpft ist machen? Hast du Zeit Geld und auch Energie ne meist aussichtslose Behandlung zu probieren? Ich pers. Kann das ehrlich gesagt nicht leisten und die meisten anderen hier die Jobs haben vermutlich auch nicht. Und solange ich das nicht kann brauch ich auch nicht zu impfen.


Mit freundlichen Grunzern

Annette

Mit 2 samtpfotigen Killern

Benutzeravatar
alexandra36
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 789
Registriert: Sa 26. Feb 2011, 21:06
Land: Oesterreich
Hat sich bedankt: 75 Mal
Danksagung erhalten: 118 Mal
Geschlecht:

Re: Impfung?

Beitrag von alexandra36 » Mo 21. Mär 2011, 17:30

Weiss jetzt nicht so ganz was du meinst? Besser nicht impfen? Welches Risiko ist höher: das die Kaninchen ohne Impfung sozusagen Schutzlos sind, oder das die Krankheit nach der Impfung durch den Impfstoff ausbricht?

Lg. Alex


Bild

schweinsnase77
Meerschweinchen Supporter
Meerschweinchen Supporter
Beiträge: 4426
Registriert: Fr 5. Feb 2010, 21:32
Land: Deutschland
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 59 Mal

Re: Impfung?

Beitrag von schweinsnase77 » Mo 21. Mär 2011, 17:35

geiimpfte Kaninchen sind ja eben nich gechützt. ;) Der Verlauf ist nur "milder", was aber nicht bedeutet das sie überleben.


Mit freundlichen Grunzern

Annette

Mit 2 samtpfotigen Killern

Benutzeravatar
alexandra36
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 789
Registriert: Sa 26. Feb 2011, 21:06
Land: Oesterreich
Hat sich bedankt: 75 Mal
Danksagung erhalten: 118 Mal
Geschlecht:

Re: Impfung?

Beitrag von alexandra36 » Mo 21. Mär 2011, 17:44

Aha...aber wozu soll man dann impfen wenns eh nicht hilft? :grübel: Und warum hilft die Impfung nicht?


Bild

Benutzeravatar
saloiv
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 12304
Registriert: Di 25. Nov 2008, 23:42
Land: Deutschland
Wohnort: Landsberg
Hat sich bedankt: 217 Mal
Danksagung erhalten: 309 Mal
Geschlecht:

Re: Impfung?

Beitrag von saloiv » Mo 21. Mär 2011, 20:12

Das bezieht sich nur auf Myxo, die RHD-Impfung schützt wirklich, die Schnupfen-Impfung hingegen senkt nur den Infektionsdruck im Bestand und die Myxo-Impfung führt angeblich zu einen milderen Verlauf. Wobei dieser "milde Verlauf" trotzdem sehr extrem ist. Ich finde ihn eine Qual für das Tier und würde ihn erlösen.


Bild
Ich wünsche Dir...
dass Du arbeitest als würdest Du kein Geld brauchen.
dass Du liebst, als hätte Dich noch nie jemand verletzt.
dass Du tanzt, als würde keiner hinschauen.
dass Du singst, als würde keiner zuhören.
dass Du lebst, als wäre das Paradies auf Erden.

Benutzeravatar
alexandra36
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 789
Registriert: Sa 26. Feb 2011, 21:06
Land: Oesterreich
Hat sich bedankt: 75 Mal
Danksagung erhalten: 118 Mal
Geschlecht:

Re: Impfung?

Beitrag von alexandra36 » Mo 21. Mär 2011, 20:21

Ok, verstehe. Dann ist meine Entscheidung gefallen, ich werde nicht impfen!

Danke


Bild

Benutzeravatar
animal
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 8
Registriert: Sa 24. Jul 2010, 10:46
Land: Deutschland

Re: Impfung?

Beitrag von animal » Fr 25. Mär 2011, 09:31

Macht es Sinn immunschwache Tiere zu impfen ?
Z.B. Akute Schnupfer, EC-Tiere, Abszess-Tiere während der AB-Pausen

Und wo liegt das Risiko bzw. kann der Impfschutz da überhaupt so wirken,
wie bei gesunden Tieren ? Die Myxo-Impfung ist ja generell nicht sicher.



Benutzeravatar
ClaudiaL
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 6582
Registriert: Di 27. Okt 2009, 21:15
Land: Deutschland
Wohnort: Hessen
Hat sich bedankt: 408 Mal
Danksagung erhalten: 427 Mal
Geschlecht:

Re: Impfung?

Beitrag von ClaudiaL » Fr 25. Mär 2011, 10:59

Also entweder holst Du Dir Myxo oder RHD oder eben nicht. Das macht denke ich keinen Unterschied ob es gesunde oder immunschwache Tiere sind, da es eine "Seuche" ist. Gerade bei immunschwachen Tieren wird eher drei Mal überlegt, ob man sie impft, da man einfach nicht sagen kann, wie sie die Impfung vertragen.

Also akute Schnupfer, da gehen die Meinungen sehr weit auseinander. Manche impfen sie, manche nicht, hab mich da gerade selbst zu belesen. So die überwiegende Meinung war nicht wenn eitriger Ausfluss ist und nicht wenn Medikamenten gegeben werden, da dann nicht sicher ist, ob die Impfung überhaupt hilft.

Bei E.C. Tieren würde ich generell nicht in akuten Schüben impfen. Nur wenn die Tiere stabil sind und der Schub schon eine Weile rum ist, dann spricht aber nichts dagegen.

Wie die Tiere die Impfung vertragen kann Dir vorher allerdings keiner sagen.


Wenn es mir schlecht geht, gehe ich nicht in die Apotheke, sondern zu meinem Buchhändler
(Philippe Djian)

Zurück zu „Kaninchen Gesundheit“