Impfung?

Moderatoren: Bigfoot63, Da4nG3L

Forumsregeln
Es gibt Kaninchenhalter, erfahrene Kaninchenhalter und sehr erfahrene Kaninchenhalter.
Nicht jeder kennt sich mit diversen Krankheiten aus.
Selbst als sehr erfahrener Kaninchenhalter kann man nicht alles kennen und wissen.

Alles, was hier im Forum speziell zu Krankheiten, Diagnosen, Medikamenten und deren Dosierungen zu finden ist, sind persönliche Erfahrungen, Tipps und Ratschläge.

Diese Tipps und Ratschläge ersetzen keinen Tierarztbesuch.

Es gibt sehr viele ernst zu nehmende Krankheiten, die man durch Eigenbehandlung/Eigentherapie noch verschlimmern kann.

Es ist daher wichtig, jede Medikamentenabgabe und Therapie unbedingt mit dem Arzt zu besprechen und gemeinsam nach der besten Lösung, für das jeweilige Tier zu suchen.

Also zieht bitte immer einen Tierarzt zu Rate. Selbstverständlich könnt Ihr die hier gegebenen Tipps und Ratschläge mit Eurem Tierarzt besprechen.
Benutzeravatar
Lara
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 49
Registriert: Sa 19. Dez 2009, 08:50
Land: Deutschland
Wohnort: Hamburg

Impfung?

Beitrag von Lara » Sa 5. Mär 2011, 10:33

Hallo Leute,

meine Schnucki (8 Jahre und chronischer Schnupfer) lasse ich nicht (mehr) impfen. Also, um genau zu sein, sie wurde noch nie geimpft, da wir bis zum Zeitpunkt des Schnupfens (vor ca. 3 Jahren) noch nichts Genaues vom Impfen wussten und TÄ uns auch nicht daraufhingewiesen haben.
Wie dem auch sei, Bongo, ihr seit einem halben Jahr neuer Partner (8 Jahre und latenter Schnupfer) wurde von den Vorbesitzern jedes Jahr zweimal gegen Myxo und RHD geimpft. Jetzt zu dieser Zeit wäre laut Impfpass die nächste Impfung wieder fällig.
Soll ich auffrischen gehen? Oder kann man das Impfen einfach so abbrechen, ohne das Nebenwirkungen entstehen? Beide Kaninchen sind Innenhaltungstiere, aber ich weiß, dass sowohl Außen- als auch Innenkaninchen geimpft werden sollen. Ich will mich keinesfalls vorm Impfen drücken, sofern dies jetzt in meinem Fall wirklich noch ratsam wäre.

Danke für eure Hilfe.

Lara


http://www.meerkaninchen.de/" onclick="window.open(this.href);return false;

Benutzeravatar
Vollblutkaninchen
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 1495
Registriert: Fr 30. Apr 2010, 22:56
Land: Deutschland
Hat sich bedankt: 60 Mal
Danksagung erhalten: 44 Mal
Geschlecht:

Re: Impfung?

Beitrag von Vollblutkaninchen » Sa 5. Mär 2011, 11:32

Huhu Lara,

also ich gestehe, dass ich in Sachen Impfungen kein Experte bin, sonder jediglich über ein gewisses Grundwissen verfüge.
Wissenswertes über Impfungen findest du hier:
https://kaninchenwiese.de/" onclick="window.open(this.href);return false;
(an der Seite auf "Hintergründe" klicken, etwas runterscrollen und dann auf "Wann Impfungen sinnvoll sind" gehen)


Lg


Bild


Mit Finn, Fabi, Lotti, Luna und Fjodor für immer im Herzen...

Benutzeravatar
mausefusses
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 2170
Registriert: Do 15. Okt 2009, 16:00
Land: Deutschland
Wohnort: auf dem Land
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 79 Mal
Geschlecht:

Re: Impfung?

Beitrag von mausefusses » Sa 5. Mär 2011, 11:44

Der Link:

https://kaninchendorf.dreipage2.de/link_97625349.html" onclick="window.open(this.href);return false;


Bild
http://www.facebook.com/profile.php?id=100002540263338" onclick="window.open(this.href);return false;

Benutzeravatar
saloiv
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 12304
Registriert: Di 25. Nov 2008, 23:42
Land: Deutschland
Wohnort: Landsberg
Hat sich bedankt: 217 Mal
Danksagung erhalten: 309 Mal
Geschlecht:

Re: Impfung?

Beitrag von saloiv » Sa 5. Mär 2011, 12:02

Soll ich auffrischen gehen? Oder kann man das Impfen einfach so abbrechen, ohne das Nebenwirkungen entstehen?
Du kannst jeder Zeit mit dem Impfen aufhören ohne dass Folgen beim Tier entstehen (wie z.B. bei einer angefangenen AB-Behandlung).

Ob man impft und wenn ja was und wie oft sollte jeder Halter selber abwägen. Wichtig ist auf alle Fälle, dass dein Kaninchen absolut gesund ist (der Tierarzt sollte zusätzlich Fieber messen, abtasten, Augen, Ohren und Zähne ansehen usw.). Es kann sinnvoll sein eine Kotprobe im Vorraus abzugeben.
Der oben verlinkte Text hilft dir vielleicht bei deiner Entscheidung für oder gegen eine Impfung.


Bild
Ich wünsche Dir...
dass Du arbeitest als würdest Du kein Geld brauchen.
dass Du liebst, als hätte Dich noch nie jemand verletzt.
dass Du tanzt, als würde keiner hinschauen.
dass Du singst, als würde keiner zuhören.
dass Du lebst, als wäre das Paradies auf Erden.

schweinsnase77
Meerschweinchen Supporter
Meerschweinchen Supporter
Beiträge: 4427
Registriert: Fr 5. Feb 2010, 21:32
Land: Deutschland
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 59 Mal

Re: Impfung?

Beitrag von schweinsnase77 » Sa 5. Mär 2011, 12:34

Läßt hier jemand gar nicht impfen?


Mit freundlichen Grunzern

Annette

Mit 2 samtpfotigen Killern

Benutzeravatar
Kampfteddy
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 708
Registriert: Fr 31. Dez 2010, 14:16
Land: Oesterreich
Hat sich bedankt: 12 Mal
Danksagung erhalten: 25 Mal
Geschlecht:

Re: Impfung?

Beitrag von Kampfteddy » Sa 5. Mär 2011, 12:35

Hallo
Ich würde persönlich nur bei Außenhaltung impfen bzw in stark verseuchten Gebieten.
Ich selbst impfe nur noch Myxo da diese Krankheit bei uns oft grassiert. RHD hatten wir seit Ewigkeiten nicht mehr , daher habe ich das zuletzt 2009 geimpft und werde in Zukunft darauf verzichten.
lg nadine



Benutzeravatar
Heublume
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 745
Registriert: Di 16. Feb 2010, 14:05
Land: Deutschland
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 44 Mal
Geschlecht:

Re: Impfung?

Beitrag von Heublume » Sa 5. Mär 2011, 15:21

schweinsnase77 hat geschrieben:Läßt hier jemand gar nicht impfen?
Ich muss zugeben, ich lasse meine drei nicht impfen.
Myxo kam hier noch nie vor und auch RHD ist selten.


LG von Heublume und den Kaninchen
Ole und Lia
Kajsa † 29.07.2013, Finn † 17.11.2013, Maja † 05.07.2014, Fenja † 29.08.2015 und Pimpfi † 18.12.2015 für immer im ♥
http://www.langohrnasen.jimdo.com" onclick="window.open(this.href);return false;

schweinsnase77
Meerschweinchen Supporter
Meerschweinchen Supporter
Beiträge: 4427
Registriert: Fr 5. Feb 2010, 21:32
Land: Deutschland
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 59 Mal

Re: Impfung?

Beitrag von schweinsnase77 » Sa 5. Mär 2011, 15:34

Hast du sie draußen oder drinnen?


Mit freundlichen Grunzern

Annette

Mit 2 samtpfotigen Killern

Benutzeravatar
Heublume
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 745
Registriert: Di 16. Feb 2010, 14:05
Land: Deutschland
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 44 Mal
Geschlecht:

Re: Impfung?

Beitrag von Heublume » Sa 5. Mär 2011, 16:03

Sie leben draussen


LG von Heublume und den Kaninchen
Ole und Lia
Kajsa † 29.07.2013, Finn † 17.11.2013, Maja † 05.07.2014, Fenja † 29.08.2015 und Pimpfi † 18.12.2015 für immer im ♥
http://www.langohrnasen.jimdo.com" onclick="window.open(this.href);return false;

Benutzeravatar
Kampfteddy
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 708
Registriert: Fr 31. Dez 2010, 14:16
Land: Oesterreich
Hat sich bedankt: 12 Mal
Danksagung erhalten: 25 Mal
Geschlecht:

Re: Impfung?

Beitrag von Kampfteddy » Sa 5. Mär 2011, 16:07

Also gerade Süddeutschland war letztes Jahr extrem stark von Myxomatose betroffen was ich weiß, da würde ich auf jeden Fall impfen!
lg



schweinsnase77
Meerschweinchen Supporter
Meerschweinchen Supporter
Beiträge: 4427
Registriert: Fr 5. Feb 2010, 21:32
Land: Deutschland
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 59 Mal

Re: Impfung?

Beitrag von schweinsnase77 » Sa 5. Mär 2011, 16:10

Das ist die Seuchenkarte von 2010

https://www.bunny-in.de/media/Seuchenkarte%2003_12_2010.jpg" onclick="window.open(this.href);return false;


Mit freundlichen Grunzern

Annette

Mit 2 samtpfotigen Killern

Benutzeravatar
Kim
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 873
Registriert: So 3. Jan 2010, 18:07
Land: Deutschland
Wohnort: Goslar
Hat sich bedankt: 26 Mal
Danksagung erhalten: 72 Mal
Geschlecht:

Re: Impfung?

Beitrag von Kim » Sa 5. Mär 2011, 16:10

Ich bin mir immernoch unschlüssig, ob ich überhaupt noch impfen lasse. Hier ist zwar auch ein Myxomathosegefährdetes Gebiet, aber die Impfung schützt vor der Myxo ja eh nicht und ob ich ein an Myxomathose erkranktes Tier überhaupt behandeln wollen würde mag ich noch anzweifeln.
Und RHD tritt hier relativ selten auf.



schweinsnase77
Meerschweinchen Supporter
Meerschweinchen Supporter
Beiträge: 4427
Registriert: Fr 5. Feb 2010, 21:32
Land: Deutschland
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 59 Mal

Re: Impfung?

Beitrag von schweinsnase77 » Sa 5. Mär 2011, 16:15

2011 gibts auch schon

https://www.bunny-in.de/media/Seuchenkarte%2001_02_11.jpg" onclick="window.open(this.href);return false;

@Kim mir geht es was die Myxomaktosebehalndlung angeht genauso....ich würde eher nicht beahndeln.

Was die RHD Impfung angeht, bin ich noch ziemlich unschlüssig, aber da waren wir letztes Jahr kein Risikogebiet.

Zuma ich mich auch Frage macht es Sinn sich dem Risiko Freilandhaltung "zu stellen" und dann zu impfen? Ich find das Risiko Freilandhaltung nämlich irgendwie höher als das einer Erkrankung.


Mit freundlichen Grunzern

Annette

Mit 2 samtpfotigen Killern

Benutzeravatar
Kim
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 873
Registriert: So 3. Jan 2010, 18:07
Land: Deutschland
Wohnort: Goslar
Hat sich bedankt: 26 Mal
Danksagung erhalten: 72 Mal
Geschlecht:

Re: Impfung?

Beitrag von Kim » Sa 5. Mär 2011, 16:20

Ich glaube, dass sich Freilandhaltung und Erkrankung an Myxomathose/RhD nichts nimmt.



Benutzeravatar
RuJo
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 1888
Registriert: So 9. Mai 2010, 17:33
Land: Deutschland
Hat sich bedankt: 91 Mal
Danksagung erhalten: 65 Mal
Geschlecht:

Re: Impfung?

Beitrag von RuJo » Sa 5. Mär 2011, 16:47

schweinsnase77 hat geschrieben:Hast du sie draußen oder drinnen?

Was soll das denn für einen Unterschied machen?
Ich denke entweder man entscheidet sich für die Impfung oder dagegen, die Haltungsform halte ich bei der Entscheidung aber für nebensächlich. Viele hier sammeln viel von draußen und Mücken oder Fliegen hat man auch schnell mal in der Wohnung.
Ich versteh nicht, warum man für Innenhaltungstiere anders entscheiden sollte als für Außentiere.
Ich impfe übrigens, auch wenn ich nicht so ganz überzeugt bin. Aber zumindest konnte ich auch keine schädlichen Wirkungen feststellen, daher behalte ich das vorerst so bei. Aber ich bin auch noch in einem Entscheidungsprozess.


"Ein gutes Buch, das von majestätischer Unerschlossenheit an seiner Stelle im Regal steht, stellt die aufmunternste Form intellektueller Wandverkleidung dar!" (David Quammen "Die Hörner des Rhinozeros")

Benutzeravatar
justche
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 242
Registriert: So 7. Feb 2010, 17:29
Land: Deutschland
Wohnort: Zu Hause
Geschlecht:

Re: Impfung?

Beitrag von justche » Sa 5. Mär 2011, 17:58

Ich Impfe nicht und das habe ich auch noch nie gemacht.
Ich habe Ausenhaltung und seit gut 5 Jahren nicht einen solchen Fall gehabt.
Es kommt hier bei uns in der Region auch sehr, sehr selten vor.


LG Justche

Träume nicht Dein Leben,sondern Lebe Deinen Traum!

schweinsnase77
Meerschweinchen Supporter
Meerschweinchen Supporter
Beiträge: 4427
Registriert: Fr 5. Feb 2010, 21:32
Land: Deutschland
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 59 Mal

Re: Impfung?

Beitrag von schweinsnase77 » Sa 5. Mär 2011, 18:01

RuJo hat geschrieben:
schweinsnase77 hat geschrieben:Hast du sie draußen oder drinnen?

Was soll das denn für einen Unterschied machen?
Ich denke entweder man entscheidet sich für die Impfung oder dagegen, die Haltungsform halte ich bei der Entscheidung aber für nebensächlich. Viele hier sammeln viel von draußen und Mücken oder Fliegen hat man auch schnell mal in der Wohnung.
Ich versteh nicht, warum man für Innenhaltungstiere anders entscheiden sollte als für Außentiere.
Ich impfe übrigens, auch wenn ich nicht so ganz überzeugt bin. Aber zumindest konnte ich auch keine schädlichen Wirkungen feststellen, daher behalte ich das vorerst so bei. Aber ich bin auch noch in einem Entscheidungsprozess.
meiner Meinung nach ist die Ansteckungsgefahr im Hause wesentlich geriner als draussen, wenn man drinnen z.B. Fliegengitter hat. Man hat drinnen dann doch erheblich weniger Ungeziefer als draussen. Die andere option ist das drinnen die Ansteckung über Wildkaninchen so ziemlich ausgeschlossen sein dürfte.


Mit freundlichen Grunzern

Annette

Mit 2 samtpfotigen Killern

Benutzeravatar
Heublume
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 745
Registriert: Di 16. Feb 2010, 14:05
Land: Deutschland
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 44 Mal
Geschlecht:

Re: Impfung?

Beitrag von Heublume » Sa 5. Mär 2011, 18:06

Du könntest es dir aber rein theoretisch, übers verseuchtes Futter in die Wohnung schleppen.


LG von Heublume und den Kaninchen
Ole und Lia
Kajsa † 29.07.2013, Finn † 17.11.2013, Maja † 05.07.2014, Fenja † 29.08.2015 und Pimpfi † 18.12.2015 für immer im ♥
http://www.langohrnasen.jimdo.com" onclick="window.open(this.href);return false;

Benutzeravatar
RuJo
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 1888
Registriert: So 9. Mai 2010, 17:33
Land: Deutschland
Hat sich bedankt: 91 Mal
Danksagung erhalten: 65 Mal
Geschlecht:

Re: Impfung?

Beitrag von RuJo » Sa 5. Mär 2011, 18:16

Genau. Wenn ich befürchten würde, meine könnten direkten Kontakt zu Wildkaninchen bekommen, würde ich da eh irgendwas dagegen tun (Vermehrungsporblematik)... aber ind er Regel haben die Kaninchen im Garten auch keinen direkten Wildkaninchenkontakt.
Und wenn ich draußen sammle, ist die indirekte Übertragung durch Wildkaninchen genauso gegeben. Ich halte die vermeindlich sicherere Situation in der Wohnung für einen Trugschluss, vor allem wenn man nicht nur aus der Gemüsetheke und dem Tierladen ernährt.


"Ein gutes Buch, das von majestätischer Unerschlossenheit an seiner Stelle im Regal steht, stellt die aufmunternste Form intellektueller Wandverkleidung dar!" (David Quammen "Die Hörner des Rhinozeros")

schweinsnase77
Meerschweinchen Supporter
Meerschweinchen Supporter
Beiträge: 4427
Registriert: Fr 5. Feb 2010, 21:32
Land: Deutschland
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 59 Mal

Re: Impfung?

Beitrag von schweinsnase77 » Sa 5. Mär 2011, 18:22

@Heublume: Ja, weiß ich. Ich denke halt bloß das, dass gesamtrisiko drinnen kleiner ist als draußen, zumal einige Halter ja auch nicht sammeln gehen.

@Rujo:Ich dachte an harmloses abschnuffeln durch nen 2 Meter Zaun. Zumal ja einige wegen der Problematikja für ne Weibchenkastra plädieren.


Mit freundlichen Grunzern

Annette

Mit 2 samtpfotigen Killern

Benutzeravatar
claudsi84
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 1688
Registriert: Sa 11. Sep 2010, 21:35
Land: Deutschland
Wohnort: Sachsen-Anhalt
Hat sich bedankt: 61 Mal
Danksagung erhalten: 22 Mal
Geschlecht:

Re: Impfung?

Beitrag von claudsi84 » Sa 5. Mär 2011, 22:50

Da meine Kaninchen im Sonmmer wieder raus gehen...lassen ich sie gegen Myxomathose und RHD impfen...
Pro Tier 3,50 € pro Impfung ist echt ok, oder?


Bild

Benutzeravatar
Feli
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 1339
Registriert: Sa 15. Jan 2011, 16:05
Land: Deutschland
Hat sich bedankt: 70 Mal
Danksagung erhalten: 96 Mal
Geschlecht:

Re: Impfung?

Beitrag von Feli » So 6. Mär 2011, 20:14

Ich hab noch nie ein Kaninchen von mir impfen lassen. Ich ganz persönlich empfinde das bei meinen Wohnungs- bzw. Balkonkaninchen als überflüssig. Ist aber auch nur meine Meinung/Ansicht. Bislang war noch keines meiner Kaninchen krank, wahrscheinlich ist das eine Sache bei der erst etwas passieren muss bevor ich umdenke.
Wie ich das bei Außenhaltung handhaben würde hab ich mir bislang noch nicht überlegt, da das eh in absehbarer Zeit nicht eintreten wird :/



Benutzeravatar
freigänger
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 6497
Registriert: So 17. Jan 2010, 15:03
Land: Oesterreich
Wohnort: österreich
Hat sich bedankt: 209 Mal
Danksagung erhalten: 184 Mal
Geschlecht:

Re: Impfung?

Beitrag von freigänger » Mo 7. Mär 2011, 10:00

als ich die zwei kaninchen fand und beim ta vorstellig wurde, fragte ich nach impfung etc. - nicht notwendig.
monate später bekam ich i-net und begann bezgl. kaninchen zu lesen und fand die beiträge zu impfungen. also fragte ich wieder bei ta - wieder: nicht notwendig.
daß die 'große tante', freilebende wildhasen/-kaninchen in der umgebung, ev. nachts in den garten kommen, ist möglich, doch deshalb impfen :hm:
ich laß sie lieber chemiefrei leben.


liebe grüße freigänger mit Bild vom 18.6.00 bis 14.4.12 begleitete mich cano treu und in liebe, wie nur ein hund kann. danke cano. Wer wagt, kann verlieren. Wer nicht wagt, hat schon verloren. (b.brecht)

Benutzeravatar
mausefusses
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 2170
Registriert: Do 15. Okt 2009, 16:00
Land: Deutschland
Wohnort: auf dem Land
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 79 Mal
Geschlecht:

Re: Impfung?

Beitrag von mausefusses » Mo 7. Mär 2011, 11:19

Ich lasse impfen, Myxomathosegebiet ist in der Nähe....

Ich impfe allerdings nicht mehr aus 100% Überzeugung, ich weiß nicht was richtiger wäre....


Bild
http://www.facebook.com/profile.php?id=100002540263338" onclick="window.open(this.href);return false;

Benutzeravatar
freigänger
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 6497
Registriert: So 17. Jan 2010, 15:03
Land: Oesterreich
Wohnort: österreich
Hat sich bedankt: 209 Mal
Danksagung erhalten: 184 Mal
Geschlecht:

Re: Impfung?

Beitrag von freigänger » Mo 7. Mär 2011, 12:56

ta sagte ja wiederholt nicht notwendig und nachdem ich das schwarzbuch ta 'hunde würden länger leben, wenn...' von dr. j. ziegler gelesen hab, bleib ich beim nicht-impfen; außer es würden krankheitsfälle in der umgebung bekannt.


liebe grüße freigänger mit Bild vom 18.6.00 bis 14.4.12 begleitete mich cano treu und in liebe, wie nur ein hund kann. danke cano. Wer wagt, kann verlieren. Wer nicht wagt, hat schon verloren. (b.brecht)

Benutzeravatar
saloiv
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 12304
Registriert: Di 25. Nov 2008, 23:42
Land: Deutschland
Wohnort: Landsberg
Hat sich bedankt: 217 Mal
Danksagung erhalten: 309 Mal
Geschlecht:

Re: Impfung?

Beitrag von saloiv » Mo 7. Mär 2011, 14:17

Das Buch klingt spannend, danke für den Tipp!


Bild
Ich wünsche Dir...
dass Du arbeitest als würdest Du kein Geld brauchen.
dass Du liebst, als hätte Dich noch nie jemand verletzt.
dass Du tanzt, als würde keiner hinschauen.
dass Du singst, als würde keiner zuhören.
dass Du lebst, als wäre das Paradies auf Erden.

Benutzeravatar
freigänger
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 6497
Registriert: So 17. Jan 2010, 15:03
Land: Oesterreich
Wohnort: österreich
Hat sich bedankt: 209 Mal
Danksagung erhalten: 184 Mal
Geschlecht:

Re: Impfung?

Beitrag von freigänger » Mo 7. Mär 2011, 18:46

sehr empfehlenswertes buch. fast eine pflichtlektüre für hunde- und katzenbesitzer. :kaffee:
mich haben die offenen und kritischen darlegungen der tierärtzin gegenüber der futtermittelindustrie und ta's sehr verwundert. sehr mutig von frau dr. ziegler, der sicher viel ärger ins haus steht.


liebe grüße freigänger mit Bild vom 18.6.00 bis 14.4.12 begleitete mich cano treu und in liebe, wie nur ein hund kann. danke cano. Wer wagt, kann verlieren. Wer nicht wagt, hat schon verloren. (b.brecht)

schweinsnase77
Meerschweinchen Supporter
Meerschweinchen Supporter
Beiträge: 4427
Registriert: Fr 5. Feb 2010, 21:32
Land: Deutschland
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 59 Mal

Re: Impfung?

Beitrag von schweinsnase77 » Mo 7. Mär 2011, 19:03

freigänger hat geschrieben:als ich die zwei kaninchen fand und beim Tierarzt vorstellig wurde, fragte ich nach impfung etc. - nicht notwendig.
monate später bekam ich i-net und begann bezgl. kaninchen zu lesen und fand die beiträge zu impfungen. also fragte ich wieder bei Tierarzt - wieder: nicht notwendig.
daß die 'große tante', freilebende wildhasen/-kaninchen in der umgebung, ev. nachts in den garten kommen, ist möglich, doch deshalb impfen :hm:
ich laß sie lieber chemiefrei leben.
Gerade bei Myxomatose bin ich sehr, sehr kritisch. Zumal ich wenn ich mir die Berichte dazu im Internet durchlese ehrlich gesagt zugeben muss, dass ich gar nicht die Zeit (und möglicherweise auh nicht das Geld) für eine wochenlange teilweise stündliche Behandlung habe.


Mit freundlichen Grunzern

Annette

Mit 2 samtpfotigen Killern

Benutzeravatar
saloiv
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 12304
Registriert: Di 25. Nov 2008, 23:42
Land: Deutschland
Wohnort: Landsberg
Hat sich bedankt: 217 Mal
Danksagung erhalten: 309 Mal
Geschlecht:

Re: Impfung?

Beitrag von saloiv » Mo 7. Mär 2011, 19:49

Myxomatose lasse ich nicht (mehr) impfen. Die Impfung schützt ja nicht vor der Myxomatose sondern "schwächt" sie nur ab. Es gibt kaum Berichte von Myxo-Überlebenden, das sind echte Einzelfälle, weil die meisten ihre Kaninchen erlösen, weil es eine Qual ist. Die schwächere Form bei den geimpften Kaninchen ist immernoch "hart genug". Hier ein Erfahrungsbericht eines geimpften Kaninchens das dann Myxo bekam: https://strolchskampf-gegen-myxomathose.de.tl/Home.htm" onclick="window.open(this.href);return false; Wenn ich mir das anschaue... Meinen Kaninchen würde ich das nicht antun, mal ganz abgesehen davon ob ich die Kraft und Zeit hätte so ein krankes Tier zu pflegen. Wenn ein Kaninchen überlebt muss es lebenslang in Quarantäne, weil es die Myxo weiter überträgt, also Träger ist. Man kann höchstens versuchen ein anderes "Überlebendes" zu finden.

RHD impfe ich bisher noch. Die Impfung ist gut ausgereift, hat kaum Nebenwirkungen, wird gut vertragen. Sie ist außerdem wirksam. Allerdings stört es mich, dass für die Herstellung des Impfstoffes andere Kaninchen getötet werden. Daher zweifel ich an dieser Impfung bzw. bin am Überlegen ob ich sie moralisch weiter vertreiten kann.

Schnupfen habe ich noch nie geimpft,die Impfung halte ich für sehr unausgereift und gefährlich.


Bild
Ich wünsche Dir...
dass Du arbeitest als würdest Du kein Geld brauchen.
dass Du liebst, als hätte Dich noch nie jemand verletzt.
dass Du tanzt, als würde keiner hinschauen.
dass Du singst, als würde keiner zuhören.
dass Du lebst, als wäre das Paradies auf Erden.

Benutzeravatar
freigänger
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 6497
Registriert: So 17. Jan 2010, 15:03
Land: Oesterreich
Wohnort: österreich
Hat sich bedankt: 209 Mal
Danksagung erhalten: 184 Mal
Geschlecht:

Re: Impfung?

Beitrag von freigänger » Mo 7. Mär 2011, 20:05

Allerdings stört es mich, dass für die Herstellung des Impfstoffes andere Kaninchen getötet werden.

ich bin entsetzt!!


liebe grüße freigänger mit Bild vom 18.6.00 bis 14.4.12 begleitete mich cano treu und in liebe, wie nur ein hund kann. danke cano. Wer wagt, kann verlieren. Wer nicht wagt, hat schon verloren. (b.brecht)

Zurück zu „Kaninchen Gesundheit“