Ballenabszess bei Babuschka

Moderatoren: Emmy, Heike, Miss Marple

Forumsregeln
Es gibt Meerschweinchenhalter, erfahrene Meerschweinchenhalter und sehr erfahrene Meerschweinchenhalter.
Nicht jeder kennt sich mit diversen Krankheiten aus.
Selbst als sehr erfahrener Meerschweinchenhalter kann man nicht alles kennen und wissen.

Alles, was hier im Forum speziell zu Krankheiten, Diagnosen, Medikamenten und deren Dosierungen zu finden ist, sind persönliche Erfahrungen, Tipps und Ratschläge.

Diese Tipps und Ratschläge ersetzen keinen Tierarztbesuch.

Es gibt sehr viele ernst zu nehmende Krankheiten, die man durch Eigenbehandlung/Eigentherapie noch verschlimmern kann.

Es ist daher wichtig, jede Medikamentenabgabe und Therapie unbedingt mit dem Arzt zu besprechen und gemeinsam nach der besten Lösung, für das jeweilige Tier zu suchen.

Also zieht bitte immer einen Tierarzt zu Rate. Selbstverständlich könnt Ihr die hier gegebenen Tipps und Ratschläge mit Eurem Tierarzt besprechen.
Benutzeravatar
Miss Marple
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 10845
Registriert: Di 1. Dez 2009, 16:05
Land: Deutschland
Wohnort: Berlin Britz
Hat sich bedankt: 1529 Mal
Danksagung erhalten: 837 Mal
Geschlecht:

Re: Ballenabszess bei Babuschka

Beitrag von Miss Marple » So 13. Okt 2013, 12:09

WELLEN hat geschrieben:Wie geht es Babuschka? Hoffe alles gut verheilt? :daum:
Jap, mit dem Manuka - Honig ging das ratzefatze!
so sah´s am 3.10. aus:

[url=http://s785.photobucket.com/user/Heinemanns/media/October%202013/DSCF9344_zps27dc1624.jpg.html]Bild[/url]

Akuelles Foto hab ich noch nicht gemacht.
Inzwischen ist die Wunde komplett verheilt, nicht mal mehr eine Rötung ist zu sehen. Der Fuß ist halt noch leicht geschwollen, aber nicht so, dass es Babuschka irgendwie behindern würde. Zwischen dem rechten und linken Beinchen sieht man keinen Unterschied mehr.


"Der Clown ist die wichtigste Mahlzeit des Tages."

geklaut


"Ich schimpfe nie über Regen. Ich mochte ihn ja auch, als er noch das Meer war."

Benutzeravatar
Melli
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 3105
Registriert: Di 10. Jan 2012, 21:12
Land: Deutschland
Hat sich bedankt: 352 Mal
Danksagung erhalten: 658 Mal
Geschlecht:

Re: Ballenabszess bei Babuschka

Beitrag von Melli » Di 15. Okt 2013, 16:15

das ist super - toll, dass ihr das in relativ kurzer Zeit so gut in den Griff bekommen habt :yo:
das Schnütchen auf dem Foto :liebe:


Wer sagt, dass zuverlässiges Verhalten bei diesem oder jenem Hund nicht ohne Strafe erreichbar ist, sagt nichts über den Hund aus, sondern beschreibt erst einmal seine eigenen Fähigkeiten. (Dr. Ute Blaschke-Berthold)

Liebe Grüße von Melli mit Hund Simba, den RB-Pferden Ásta und Hvatur und den Meerschweinchen Eumel, Kalahari, Paula, Ebby, Lilli und Lotta.

Benutzeravatar
Miss Marple
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 10845
Registriert: Di 1. Dez 2009, 16:05
Land: Deutschland
Wohnort: Berlin Britz
Hat sich bedankt: 1529 Mal
Danksagung erhalten: 837 Mal
Geschlecht:

Re: Ballenabszess bei Babuschka

Beitrag von Miss Marple » Di 26. Nov 2013, 20:52

Nachdem Babuschka wieder vier heile Pfötchen hat, habe ich das ganze Verbandsmaterial in ne Schublade verbannt. Bis ich Sonntag abend dachte, ich hätt´ ein Deja-vu! :o
Diesmal war´s aber eine linke Vorderpfote und die war braun. Murmel. :(
Zwar fast die gleiche Stelle, aber noch nicht so geschwollen wie bei Babuschka, deswegen probiere ich es ohne AB und heute ist die Schwellung nicht schlimmer als Sonntag. :schwitz:

[url=http://s785.photobucket.com/user/Heinemanns/media/November%202013/DSCF9513_zps4f1c2d3e.jpg.html]Bild[/url]

Und mit Verband, den sie brav erträgt ohne rumzuzuppeln. :lieb:

[url=http://s785.photobucket.com/user/Heinemanns/media/November%202013/DSCF9515_zps2ca018ee.jpg.html]Bild[/url]

Verband anlegen geht bei Murmel auch sehr gut. Kein Problem für nur 2 Hände.
Ansonsten kann ich nur sagen: die machen mich fertig, die Schweinchen! :hehe:


"Der Clown ist die wichtigste Mahlzeit des Tages."

geklaut


"Ich schimpfe nie über Regen. Ich mochte ihn ja auch, als er noch das Meer war."

Benutzeravatar
Heike
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 6099
Registriert: Fr 18. Mai 2012, 18:49
Land: Deutschland
Wohnort: 41569 Rommerskirchen
Hat sich bedankt: 1551 Mal
Danksagung erhalten: 1231 Mal
Geschlecht:

Re: Ballenabszess bei Babuschka

Beitrag von Heike » Di 26. Nov 2013, 22:22

Sehe es positiv-Du bist in der Lage, den ulimativen, perfekten Verband anzulegen- weil du einfach schon Übung hast :weg:
Ich wünsche dir weiterhin eine geduldige und brave Murmel :lieb:



Benutzeravatar
Melli
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 3105
Registriert: Di 10. Jan 2012, 21:12
Land: Deutschland
Hat sich bedankt: 352 Mal
Danksagung erhalten: 658 Mal
Geschlecht:

Re: Ballenabszess bei Babuschka

Beitrag von Melli » Mi 27. Nov 2013, 16:48

diese Pappnasen :arg:
Aber da du ja nun schon ne Expertin auf diesem Gebiet bist :pfeif: hoffe ich doch, dass du es schnell in den Griff bekommst :)


Wer sagt, dass zuverlässiges Verhalten bei diesem oder jenem Hund nicht ohne Strafe erreichbar ist, sagt nichts über den Hund aus, sondern beschreibt erst einmal seine eigenen Fähigkeiten. (Dr. Ute Blaschke-Berthold)

Liebe Grüße von Melli mit Hund Simba, den RB-Pferden Ásta und Hvatur und den Meerschweinchen Eumel, Kalahari, Paula, Ebby, Lilli und Lotta.

Benutzeravatar
Miss Marple
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 10845
Registriert: Di 1. Dez 2009, 16:05
Land: Deutschland
Wohnort: Berlin Britz
Hat sich bedankt: 1529 Mal
Danksagung erhalten: 837 Mal
Geschlecht:

Re: Ballenabszess bei Babuschka

Beitrag von Miss Marple » Mi 19. Mär 2014, 22:20

Cool! Mein letzter Krankheitsthread ist inzwischen so weit unten, dass ich suchen muss. :)

Babuschka hat(te) nun wieder Abszesse an der rechten Vorderpfote. Alles super abgeheilt. Und jetzt zack, Abszess an der linken Vorderpfote. Montag Abend Verbandswechsel, Pfotencheck: jetzt rennt sie mit zwei verbundenen Vorderpfoten durch die Gegend. :(
Grundproblem ist weiterhin, wie bekommen wir die Matschekacke in den Griff?
Die Vorhalterin meint nach ihren Konsultationen sämtlicher Meerschweinchenspezialisten nach wie vor, manche Tiere müssen damit leben, wenn nichts geholfen hat.
Dazu kommt Babuschkas häufiger "Frosch im Hals".
Momentan, auch weil die mir meine Wiesen zubauen werden, habe ich das Gefühl, mir steht das Wasser bis Oberkante Unterlippe...
Okay, während ich Wiesenalternativen suche, habe ich Saubergschweinchen und eine angehende Heilpraktikerin mal befragt.
Gegen Dauermatsche probiere ich seit heute Activomin: https://www.activomin.de/" onclick="window.open(this.href);return false; Die Huminsäuren sollen auch das Immunsystem stärken. Der Beipackzettel sagt u. a.:
Der direkte Kontakt von Huminsäuren mit speziellen Zellen der Darmschleimhaut führt zu einer Aktivierung der körpereigenen Abwehrlage. Genesungsvorgänge können somit beschleunigt und das Immunsystemm stabilisiert werden.
Ich hoffe so sehr, dass Babuschka und Murmel davon profitieren! Zumal Babuschkas Genitalbereich inzwischen kahl ist und an der linken Pobacke, wo sich das Fell verkrustet hatte, die Haut centstück - groß entzündet ist. :cry: Ich hab´s einfach nicht mitgekriegt.
Ich denke, zu dieser verschärften Matschekacke - Situation trug auch der Zuckergehalt im ACC - Kindersaft gegen den Frosch im Hals bei. :grübel: Deswegen haben wir nun zu Holunderblütentee gewechselt und er scheint auch sehr gut anzuschlagen. Wenngleich Babuschka ihn nicht so gerne nimmt. Da der Holunderblütentee auch entzündungshemmend wirkt, hoffe ich sehr, dass nicht nur Atemwege sondern auch der Verdauungstrakt profitieren. Und dass auch Murmel von den Activomin - Huminsäuren in ihrem Verdauungstrakt profitiert.
Im Juni werden diese zwei mobilen "Oldtimer" 7 Jahre alt. :)


"Der Clown ist die wichtigste Mahlzeit des Tages."

geklaut


"Ich schimpfe nie über Regen. Ich mochte ihn ja auch, als er noch das Meer war."

Benutzeravatar
Hasilein
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 2415
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 10:57
Land: Deutschland
Wohnort: NRW
Hat sich bedankt: 453 Mal
Danksagung erhalten: 323 Mal
Geschlecht:

Re: Ballenabszess bei Babuschka

Beitrag von Hasilein » Mi 19. Mär 2014, 23:03

Activomin - das klingt gut! Das werde ich mir auch besorgen. Vielen Dank für den Link. :top:

Ich hoffe sehr für dich, daß der Wasserpegel wieger sinkt, Frösche verschwinden, und du neue Wiesen findest. Sodaß deine Schweinchen mit gutem Futter und Huminsäuren endlich die Matsche loswerden! Jawoll... :daum:



Benutzeravatar
Heike
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 6099
Registriert: Fr 18. Mai 2012, 18:49
Land: Deutschland
Wohnort: 41569 Rommerskirchen
Hat sich bedankt: 1551 Mal
Danksagung erhalten: 1231 Mal
Geschlecht:

Re: Ballenabszess bei Babuschka

Beitrag von Heike » Mi 19. Mär 2014, 23:23

Ich habe mir gerade nochmals den Beipackzettel vom ACC Kindersaft durchgelesen. Zucker ist darin keiner enthalten- vielleicht verträgt sie die Aromastoffe nicht?
Activomin klingt sehr vielversprechend- ich wünsche dir, dass du bald Verbesserungen feststellen kannst. Bei meiner Greta bekam ich die Matsche leider nicht in den Griff- ihr Pobereich sah dementsprechend entzündet aus. Ich habe mir mit Bepanthen geholfen und damit wurde es auch phasenweise besser.
Alles Gute für Babuschka und Murmel :daum:



Benutzeravatar
Hasilein
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 2415
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 10:57
Land: Deutschland
Wohnort: NRW
Hat sich bedankt: 453 Mal
Danksagung erhalten: 323 Mal
Geschlecht:

Re: Ballenabszess bei Babuschka

Beitrag von Hasilein » Mi 19. Mär 2014, 23:55

Süsstoff ist aber enthalten. Da könnte ich mir schon vorstellen, daß dadurch Matsche entstehen könnte.



Benutzeravatar
Heike
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 6099
Registriert: Fr 18. Mai 2012, 18:49
Land: Deutschland
Wohnort: 41569 Rommerskirchen
Hat sich bedankt: 1551 Mal
Danksagung erhalten: 1231 Mal
Geschlecht:

Re: Ballenabszess bei Babuschka

Beitrag von Heike » Do 20. Mär 2014, 00:01

Das kann gut sein- ist beim Menschen ja ähnlich :hm:



Benutzeravatar
Selene
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 1329
Registriert: Mi 8. Dez 2010, 19:59
Land: Italien
Wohnort: Belgien
Hat sich bedankt: 95 Mal
Danksagung erhalten: 140 Mal
Geschlecht:

Re: Ballenabszess bei Babuschka

Beitrag von Selene » Do 20. Mär 2014, 09:43

Hasilein hat geschrieben:Ich hoffe sehr für dich, daß der Wasserpegel wieger sinkt, Frösche verschwinden, und du neue Wiesen findest.
:lol: Aus diesem Satz hab ich jetzt irgendwie geschlossen, dass Marpelchens Wiesen unter Wasser stehen und dort jetzt Frösche wohnen :crazy: Da musste ich doch glatt ihren Beitrag nochmal lesen ...


Das Activomin klingt ja interessant. Daumen gedrückt, dass es hilft!

Wie kommt es eigentlich, dass nur die beiden Probleme mit den Ballen haben wegen der Matsche? Die anderen dürften doch auch des Öfteren in die Matsche treten?

Fast 7 Jahre, was für ein stattliches Alter :)


Liebe Grüße von Selene und tierischem Anhang
Corey C. Barker - Corgi
Gordon, Tinkerbell, Faye - Köttelmaschinchen
Unvergessen: Nono, Boo, Lilly, Cara, Aoife, Auli, Karou, Minsc

Benutzeravatar
Miss Marple
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 10845
Registriert: Di 1. Dez 2009, 16:05
Land: Deutschland
Wohnort: Berlin Britz
Hat sich bedankt: 1529 Mal
Danksagung erhalten: 837 Mal
Geschlecht:

Re: Ballenabszess bei Babuschka

Beitrag von Miss Marple » Do 20. Mär 2014, 12:23

Selene hat geschrieben: Wie kommt es eigentlich, dass nur die beiden Probleme mit den Ballen haben wegen der Matsche? Die anderen dürften doch auch des Öfteren in die Matsche treten?
Die einzige Erklärung die ich finde ist, dass die Zwei Kuschelrekordhalter sind. Die anderen rennen mehr rum und rubbeln sich so die Fußsohen sauber. :hm:


"Der Clown ist die wichtigste Mahlzeit des Tages."

geklaut


"Ich schimpfe nie über Regen. Ich mochte ihn ja auch, als er noch das Meer war."

Benutzeravatar
Dajanira
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 3174
Registriert: So 9. Jan 2011, 01:47
Land: Deutschland
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 158 Mal
Geschlecht:

Re: Ballenabszess bei Babuschka

Beitrag von Dajanira » Do 20. Mär 2014, 13:38

Ich konnte beobachten, dass feuchtes Einstreu (v. a. in Häuschen und Pieselecken) wunde Pfötchen bzw. Ballenabszesse begünstigt. Das Einstreu muss nicht mal nass sein, leichte Freuchtigkeit reicht schon, wenn sich die Tiere länger in dem betroffenen Bereichen aufhalten.
Du könntest mal versuchen ein Einstreu über normale Holzspäne zu streuen, das nach unten ableitet. Flachs wäre da sehr günstig, weil es schön weich ist. Stroh/Heu ist nicht optimal, da es saugt.

Mit Sinus habe ich auch das Problem, dass seine Hinterpfoten heiß und leicht wund sind. Weil er halt hauptsächlich im Haus auf feuchtem Einstreu sitzt. Da hilft nur jeden Tag sauber machen :roll:


Schläft ein Lied in allen Dingen,
Die da träumen fort und fort,
Und die Welt hebt an zu singen,
Triffst du nur das Zauberwort.



31.08.2008 † 11.10.2013 Telefonmann
01.02.2011 † 03.02.2014 Fefe
31.08.2008 † 23.06.2015 Sinus
03.10.2010 † 07.03.2017 Gandalf

Benutzeravatar
Miss Marple
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 10845
Registriert: Di 1. Dez 2009, 16:05
Land: Deutschland
Wohnort: Berlin Britz
Hat sich bedankt: 1529 Mal
Danksagung erhalten: 837 Mal
Geschlecht:

Re: Ballenabszess bei Babuschka

Beitrag von Miss Marple » Do 20. Mär 2014, 17:06

Matsche räume ich ständig weg, wenn ich Zuhause bin. Auf dem Gehegerand steht ne Klopapierrolle. Und Gepinkel und Pipiecken mache ich auch mind. 1 x täglich, das geht bei sieben Tieren gar nicht anders. Wo sie liegen ist es auch nicht eucht, auch im Heu nicht. Es ist eher so, dass die Matsche klebt wie Pattex. :roll:
Fiene dagegen liegt oft im klatschnassen Kuschelsack und sie hat nix. :hm:


"Der Clown ist die wichtigste Mahlzeit des Tages."

geklaut


"Ich schimpfe nie über Regen. Ich mochte ihn ja auch, als er noch das Meer war."

Benutzeravatar
Selene
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 1329
Registriert: Mi 8. Dez 2010, 19:59
Land: Italien
Wohnort: Belgien
Hat sich bedankt: 95 Mal
Danksagung erhalten: 140 Mal
Geschlecht:

Re: Ballenabszess bei Babuschka

Beitrag von Selene » Do 20. Mär 2014, 20:46

Bei uns waren Ballenabszess-Kandidaten immer auch anderweitig krank, und der/die Ballenabszess/e kam und ging mit dem restlichen Gesundheitszustand, da konnte ich mir noch so viel Mühe geben mit der Sauberkeit ... Mehr als sein bestes tun, kann man halt nicht. Ihr macht das schon!


Liebe Grüße von Selene und tierischem Anhang
Corey C. Barker - Corgi
Gordon, Tinkerbell, Faye - Köttelmaschinchen
Unvergessen: Nono, Boo, Lilly, Cara, Aoife, Auli, Karou, Minsc

Benutzeravatar
WELLEN
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 5666
Registriert: Mi 2. Mär 2011, 20:01
Land: Deutschland
Hat sich bedankt: 1818 Mal
Danksagung erhalten: 681 Mal
Geschlecht:

Re: Ballenabszess bei Babuschka

Beitrag von WELLEN » Di 25. Mär 2014, 12:46

Oje, diese Abszesse werdet ihr wohl auch nicht los :?
Ich hoffe das Aufbaupräparat wird seine Wirkung haben, danke für den link! :top:
Ich kann euch nur wünschen, dass diesmal der Abszess schneller abheilt :daum:



Benutzeravatar
Emmy
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 10968
Registriert: Mi 1. Sep 2010, 14:43
Land: Deutschland
Hat sich bedankt: 2284 Mal
Danksagung erhalten: 1522 Mal
Geschlecht:

Re: Ballenabszess bei Babuschka

Beitrag von Emmy » Do 27. Mär 2014, 20:36

Wie sieht es inzwischen bei euch aus? Hoffe, es verheilt schön :daum:


Liebe Grüße von Kerstin

Benutzeravatar
Miss Marple
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 10845
Registriert: Di 1. Dez 2009, 16:05
Land: Deutschland
Wohnort: Berlin Britz
Hat sich bedankt: 1529 Mal
Danksagung erhalten: 837 Mal
Geschlecht:

Re: Ballenabszess bei Babuschka

Beitrag von Miss Marple » Do 27. Mär 2014, 22:24

Also Wunde würde ich es nicht mehr nennen. Man sieht halt, da war mal ein "Löchlein", wie so ein Loch im Eis, das weitestgehend wieder zugefroren ist. Allerdings haben die Hinterfüßchen jetzt auch noch kleine Stellen, die zu Abszessen werden könnten. Bild Mittlerweile bekomme ich Angst um sie. :? Die Kackkrusten an der rechten Pobacke habe ich auch nicht gänzlich abbekommen. Dazu mal mehr, mal weniger, mal tagelang und gar wochenlang gar keine Atemgeräusche.
An sich ist sie richtig gut drauf und sooo lieb. :liebe: Nur, die Baustellen werden immer zahlreicher.
Aber ich bin ein Kämpfer und solange Babbele mitmacht, mache ich, was machbar ist!
Dieses Torfpräparat, Activomin, macht bei Babuschka und der "Kontrollgruppe" Murmel den Kot deutlich dunkler, ich sehe vermehrt Böhnchenformen fallen. Die allerdings auch sehr weich und klebrig sind. Bei Babuschka stinken sie nicht mehr ganz so fürchterlich, bei Murmel bin ich noch am Luftanhalten. :würg:
Heute dann die Entscheidung, Kackkruste an Füßchen und Po vs. Atemgeräusche: wir haben gebadet! Man, tat mir das leid. Ich kam mir vor wie so ein youtube - Meerschweinchenfolterer. :( Ich hab keine Ahnung, ob mein Festhalten sie beruhigt hat, oder ob sie deswegen noch mehr Angst hatte und sich nicht mal mehr zu zappeln traute... Paar mal werden wir das noch machen müssen, bis die Matsche weg ist. Wenn... :| Das Badewasser war ganz braun, nachdem die Krusten sich abgelöst hatten.
Nach dem Baden und Abtrocknen lief sie gleich ins Heu, und böse auf mich ist sie auch nicht.
Wegen der Atemgeräusche habe ich jetzt noch [url=http://www.ratiopharm.de/praeparate/pelargonium.html]Pellargonium ratiopharm[/url] ins Auge gefaßt. Oh man, wir haben schon so viel probiert. Irgendwas muss doch mal helfen.
Gerad eben:
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.


"Der Clown ist die wichtigste Mahlzeit des Tages."

geklaut


"Ich schimpfe nie über Regen. Ich mochte ihn ja auch, als er noch das Meer war."

Benutzeravatar
Melli
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 3105
Registriert: Di 10. Jan 2012, 21:12
Land: Deutschland
Hat sich bedankt: 352 Mal
Danksagung erhalten: 658 Mal
Geschlecht:

Re: Ballenabszess bei Babuschka

Beitrag von Melli » Fr 28. Mär 2014, 15:28

Doof mit den Baustellen :narf:
Aber gut, dass die Krusten nun mal ab sind - ich hoffe, dass da nun keine neuen Abszesse kommen :daum:
Zwecks Atemgeräusche - meinste, das könnte auch allergisch bedingt sein? Chep hat ja damals diese Sulfur-logoplex Globuli, 2x täglich eine bekommen (dauerhaft) und das war das einzige, was wirklich Erfolg brachte.
Ich hoffe, dass ihr die Baustellen weiterhin gut im Griff habt :daum:


Wer sagt, dass zuverlässiges Verhalten bei diesem oder jenem Hund nicht ohne Strafe erreichbar ist, sagt nichts über den Hund aus, sondern beschreibt erst einmal seine eigenen Fähigkeiten. (Dr. Ute Blaschke-Berthold)

Liebe Grüße von Melli mit Hund Simba, den RB-Pferden Ásta und Hvatur und den Meerschweinchen Eumel, Kalahari, Paula, Ebby, Lilli und Lotta.

Benutzeravatar
Snuggel
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 98
Registriert: Fr 9. Nov 2012, 21:24
Land: Deutschland
Wohnort: Wesel
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 8 Mal
Geschlecht:

Re: Ballenabszess bei Babuschka

Beitrag von Snuggel » Fr 28. Mär 2014, 18:29

Hallo =)
Hab da mal ne Frage an melli dieses Sulfur logoplex ist doch eher was gegen hauterkrankungen also eigentlich perfekt bei Ballenabzessen oder?

und @ Miss Marpel das pelargonium von ratiopharm ist das gleiche wie umckaloabo und das hat bei meinen meerschweinchen super geklappt als sie eine leichte bronchitis hatten und anfingen zu röcheln und das beste war sie habens gern und freiwillig genommen XD kann ich also nur empfehlen

und alles alles gute für deine Merries



Benutzeravatar
Melli
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 3105
Registriert: Di 10. Jan 2012, 21:12
Land: Deutschland
Hat sich bedankt: 352 Mal
Danksagung erhalten: 658 Mal
Geschlecht:

Re: Ballenabszess bei Babuschka

Beitrag von Melli » Fr 28. Mär 2014, 23:31

Oh, ich hatte extra den Beitrag rausgesucht und hatte aber dann vergessen, ihn zu verlinken.
Hier gerne zum Nachlesen: https://www.tierpla.net/meerschweinchen-gesundheit/cheps-rocheln-t13859-120.html?hilit=chep%20r%C3%B6chelt#p235999" onclick="window.open(this.href);return false;
Mehr weiß ich auch nicht außer das, dass ich die TÄ gerade bei Atemgeräuschen für sehr kompetent halte und dass wir mit diesen Globuli erstmals längerfristig die Atemgeräusche bekämpfen konnten. Wenn es auch was gegen Hauterkrankungen wäre, wärs ja noch besser ;) Aber ansonsten kenne ich mich damit leider auch nicht aus, ich hab da ganz auf die TÄ vertraut.


Wer sagt, dass zuverlässiges Verhalten bei diesem oder jenem Hund nicht ohne Strafe erreichbar ist, sagt nichts über den Hund aus, sondern beschreibt erst einmal seine eigenen Fähigkeiten. (Dr. Ute Blaschke-Berthold)

Liebe Grüße von Melli mit Hund Simba, den RB-Pferden Ásta und Hvatur und den Meerschweinchen Eumel, Kalahari, Paula, Ebby, Lilli und Lotta.

Benutzeravatar
Miss Marple
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 10845
Registriert: Di 1. Dez 2009, 16:05
Land: Deutschland
Wohnort: Berlin Britz
Hat sich bedankt: 1529 Mal
Danksagung erhalten: 837 Mal
Geschlecht:

Re: Ballenabszess bei Babuschka

Beitrag von Miss Marple » Sa 29. Mär 2014, 13:01

Gerade war ich mit Babuschka und Murmel beim TA. Bis auf eine dicke Eierstockzyste rechts bei Murmel ist der Allgemeinzustand ganz gut.
Ansonsten gabs bei Murmel vom Matsche - Direktabstrich 2 Kokzidien, in der Auflösung nichts. Babuschka hat recht wenig Darmflora, jedoch keine Parasiten. Wie immer. :hm:
Die TA - Empfehlung ist nun Appertex (statt Baycox) und BBB. Wäre dann sozusagen das Einzige, was wir noch nicht probiert haben.
*nachdenken geh...


"Der Clown ist die wichtigste Mahlzeit des Tages."

geklaut


"Ich schimpfe nie über Regen. Ich mochte ihn ja auch, als er noch das Meer war."

Benutzeravatar
Emmy
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 10968
Registriert: Mi 1. Sep 2010, 14:43
Land: Deutschland
Hat sich bedankt: 2284 Mal
Danksagung erhalten: 1522 Mal
Geschlecht:

Re: Ballenabszess bei Babuschka

Beitrag von Emmy » Sa 29. Mär 2014, 18:05

Hm, hab mit Kokzidien ja nun erstmalig Erfahrung gemacht. Von daher weiß ich leider nicht, ob das die bessere Alternative ist :hm:
Blöd, diese doofen Biester :arg:

Ich drücke dir die Daumen, dass du dich für die richtige Behandlung entscheidest, damit die Baustellen endlich abgefrühstückt sind :daum:


Liebe Grüße von Kerstin

Benutzeravatar
Heike
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 6099
Registriert: Fr 18. Mai 2012, 18:49
Land: Deutschland
Wohnort: 41569 Rommerskirchen
Hat sich bedankt: 1551 Mal
Danksagung erhalten: 1231 Mal
Geschlecht:

Re: Ballenabszess bei Babuschka

Beitrag von Heike » Sa 29. Mär 2014, 20:01

Meine Emma hatte vor Jahren einmal einen recht massiven Kokzidien Befall. Meine TÄin empfahl mir Baycox , weil die Erregeranzahl so hoch war.
Sie hat die Gabe sehr gut vertragen- die anschließende Köttelprobe danach Kokzidien frei.
Ich würde Baycox nur bei einem massiven Befall verabreichen. Appertex kenne ich leider nicht. :?
Wird denn Oregano gefressen?



Benutzeravatar
Miss Marple
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 10845
Registriert: Di 1. Dez 2009, 16:05
Land: Deutschland
Wohnort: Berlin Britz
Hat sich bedankt: 1529 Mal
Danksagung erhalten: 837 Mal
Geschlecht:

Re: Ballenabszess bei Babuschka

Beitrag von Miss Marple » Sa 29. Mär 2014, 20:19

Heike hat geschrieben:Wird denn Oregano gefressen?
Leider nein, und auch sonst nichts Thymolhaltiges. :hm:


"Der Clown ist die wichtigste Mahlzeit des Tages."

geklaut


"Ich schimpfe nie über Regen. Ich mochte ihn ja auch, als er noch das Meer war."

Benutzeravatar
Emmy
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 10968
Registriert: Mi 1. Sep 2010, 14:43
Land: Deutschland
Hat sich bedankt: 2284 Mal
Danksagung erhalten: 1522 Mal
Geschlecht:

Re: Ballenabszess bei Babuschka

Beitrag von Emmy » So 30. Mär 2014, 09:11

Miss Marple hat geschrieben:
Heike hat geschrieben:Wird denn Oregano gefressen?
Leider nein, und auch sonst nichts Thymolhaltiges. :hm:
Ist hier genauso. Grds. würde ich erst mal wie bei Snorre handeln.
Aber sie hat schon länger Matsche, oder? Ich glaube, dann würde ich noch mal über mehrere Tage Köttel sammeln und checken lassen, um rauszukriegen, ob´s immer wenige sind.
Aber bei Dauermatsche bleibt ja eigentlich nur eine Behandlung der Kokzidien. :?


Liebe Grüße von Kerstin

Benutzeravatar
Miss Marple
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 10845
Registriert: Di 1. Dez 2009, 16:05
Land: Deutschland
Wohnort: Berlin Britz
Hat sich bedankt: 1529 Mal
Danksagung erhalten: 837 Mal
Geschlecht:

Re: Ballenabszess bei Babuschka

Beitrag von Miss Marple » So 30. Mär 2014, 21:00

Heute Abend habe ich noch so einiges im Netz zu Appertex gelesen und paar Berichte gefunden, wo auch nicht gerad Parasiten in Hülle und Fülle nachgewiesen wurden, aber die Symptome auf Parasitenbefall hinwiesen. Appertex schaffte da Abhilfe und wurde auch gut vertragen. Scheint auch halbwegs organfreundlich zu sein, besser als Baycox (da gings um E. C. Kaninchen). Warum - da war dann bei mir die Rechercheluft raus.
Ich denke, wir haben nicht mehr viel zu verlieren, also bei Babuschka. Matsche heißt bei ihr kaputte Füße und gelegentlich Atemprobleme. Ihr Immunsystem schmiert ab. :(
Vielleicht hat Murmel einfach anatomische Vorteile, so dass sich die Matsche immer zu Bällen zwischen ihren O - Beinen sammelt, der Ball paniert sich mit der Streu und sie verliert den Ball, wenn er schwer genug ist, ohne zuviel Reste an ihrem Körper zu hinterlassen bzw. klebt panierte Matsche nicht mehr an Fußsohlen. :crazy: Babuschkas Beine sind recht gerade und jedes frische Matschböhnche fällt runter und es wird drauf gelatscht.
Sie fressen gut. Momentan kann ich gar nicht genug Wiese anschleppen und dankbarerweise finde ich auch reichlich. :)
Auffallend ist, weiterhin wird viel Rote Beete, Sauerampfer und auch einiges Schöllkraut gefressen. Sogar Scharbockskraut, letztes Jahr wurde es nicht angerührt. Aber kein Fenchel. :grübel:
Activomin, das Torfpräparat, mögen sie nach wie vor sehr.


"Der Clown ist die wichtigste Mahlzeit des Tages."

geklaut


"Ich schimpfe nie über Regen. Ich mochte ihn ja auch, als er noch das Meer war."

Benutzeravatar
Snuggel
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 98
Registriert: Fr 9. Nov 2012, 21:24
Land: Deutschland
Wohnort: Wesel
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 8 Mal
Geschlecht:

Re: Ballenabszess bei Babuschka

Beitrag von Snuggel » Mo 31. Mär 2014, 20:30

Hallo ich muss da mal blöd fragen =/

Sind Kokzidien nich ansteckend? oder befallen diese nur Tiere mit schwachen Immunsystem?

Das Pelargonium ist zwar dafür bekannt antibakteriell, antiviral und auch immunmodulierend zu wirken aber gegen Parasiten wirkt es leider nicht, aber vielleicht wäre es ratsam eventuell Echinaceae globulis als immununterstüzend/ aufbauend dazu zu geben =) schaden kanns dem kleinen glaub ich nicht, man muss halt nur die menge beachten um den zuckeranteil wegen dem durchfall so gering wie möglich zu lassen.



Benutzeravatar
Miss Marple
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 10845
Registriert: Di 1. Dez 2009, 16:05
Land: Deutschland
Wohnort: Berlin Britz
Hat sich bedankt: 1529 Mal
Danksagung erhalten: 837 Mal
Geschlecht:

Re: Ballenabszess bei Babuschka

Beitrag von Miss Marple » Mo 31. Mär 2014, 20:47

Wie du schreibst, wenn das Immunsystem Probleme hat, nehmen die Kokzidien, die in geringer Menge normal im Darm vorkommen, überhand.
2008 hatte ich sinnloserweise alle Tiere behandelt und mir einen Mordsstreß mit der Reinigung gemacht.
Mal ein Text zum Thema Giardiose, kann man grundsätzlich m. M. nach auch bei Kokzidiose anwenden: https://degupedia.de/board/viewtopic.php?f=31&t=2015" onclick="window.open(this.href);return false;

Echinacea wäre nicht schlecht. Aber da Echinacea Tumorwachstum bescheunigen kann, verzichte ich mal. Bei ner Schweinchenoma weiß man ja nie. Das Activomin, das Torfpräparat, ist auch ein Immunbooster, und das nimmt sie echt gerne.
Das Pelargonium mag sie nicht so, aber die Atemgeräusche sind seit gestern mal wieder weg. :bet:


"Der Clown ist die wichtigste Mahlzeit des Tages."

geklaut


"Ich schimpfe nie über Regen. Ich mochte ihn ja auch, als er noch das Meer war."

Benutzeravatar
Snuggel
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 98
Registriert: Fr 9. Nov 2012, 21:24
Land: Deutschland
Wohnort: Wesel
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 8 Mal
Geschlecht:

Re: Ballenabszess bei Babuschka

Beitrag von Snuggel » Mo 31. Mär 2014, 21:03

ahhh okay =D ja cool man lernt nie aus. Schön das es dieses Forum gibt ^^ Vielen dank



Zurück zu „Meerschweinchen Gesundheit“