Kastration Muffin

Moderator: Venga

Forumsregeln
Es gibt Katzenhalter, erfahrene Katzenhalter und sehr erfahrene Katzenhalter.
Nicht jeder kennt sich mit diversen Krankheiten aus.
Selbst als sehr erfahrener Katzenhalter kann man nicht alles kennen und wissen.

Alles, was hier im Forum speziell zu Krankheiten, Diagnosen, Medikamenten und deren Dosierungen zu finden ist, sind persönliche Erfahrungen, Tipps und Ratschläge.

Diese Tipps und Ratschläge ersetzen keinen Tierarztbesuch.

Es gibt sehr viele ernst zu nehmende Krankheiten, die man durch Eigenbehandlung/Eigentherapie noch verschlimmern kann.

Es ist daher wichtig, jede Medikamentenabgabe und Therapie unbedingt mit dem Arzt zu besprechen und gemeinsam nach der besten Lösung, für das jeweilige Tier zu suchen.

Also zieht bitte immer einen Tierarzt zu Rate. Selbstverständlich könnt Ihr die hier gegebenen Tipps und Ratschläge mit Eurem Tierarzt besprechen.
Benutzeravatar
Sabine Werner
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 124
Registriert: So 4. Jan 2009, 22:35
Wohnort: Saarbrücken

Kastration Muffin

Beitrag von Sabine Werner » Sa 24. Jan 2009, 21:30

entnommen aus: [url=http://tierpla.net/viewtopic.php?f=29&t=1152]Kastrationswochen in Koblenz 19. bis 31. Januar 2009[/url]

Hallo Muffin,

du hast bereits richtig geschrieben Kastration, bei Kater und Katze, nicht Sterilisation. Die meisten Menschen gehen immer noch davon aus, daß ein Kater kastriert und eine Katze sterilisiert wird. DAs ist aber falsch.
Beide Tiere, Kater und Katze werden kastriert. Bei einem Kater verläuft dieser Eingriff aber wesentlich schneller, als bei einer Katze. In max. 10 Minuten ist bei Kater alles vorbei.
Bei einer Kastration werden beim Kater die Hodensäcke aufgeschnitten und die Hoden entfernt. Dann werden die Hodensäcke wieder zugenäht.
Bei einer Katze gibt es verschiedene Schnittarten zur Kastration, der seitliche kleinere Schnitt, der Katze kaum behindert, oder früher, der etwas größere Bauchschnitt. Hier werden die Eierstöcke zuerst freigelegt, dann abgebunden und hiernach abgetrennt. Der Eingriff dauert etwa 30 Minuten.

Edit: was noch sehr wichtig ist: Bringe Muffin bitte nüchtern zur OP und sei nach dem Aufwachen bei ihm. Es könnte sein, daß ihm etwas schlecht von der Narkose ist und er erbricht. Torkeln wird er auf jeden Fall noch ein paar Stunden danach.
Fressen wird er wohl erst wieder am folgenden Tag..


liebe GRüße
Sabine

in dubio pro reo

Benutzeravatar
Muffin
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 69
Registriert: Fr 19. Dez 2008, 17:12
Wohnort: Berlin

Re: Kastrationswochen in Koblenz 19. bis 31. Januar 2009

Beitrag von Muffin » Sa 24. Jan 2009, 22:43

das mit dem nüchtern sein sagte sie auch am tel er darf nach 20 uhr nix mehr fressen bringe ihn mittags hin und sie rufen an wenn er wach wird. sie meinten es wird 60-65€ kosten



Benutzeravatar
Sabine Werner
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 124
Registriert: So 4. Jan 2009, 22:35
Wohnort: Saarbrücken

Re: Kastration Muffin

Beitrag von Sabine Werner » So 25. Jan 2009, 18:53

Hallo,

da ist es hier im Saarland wesentlich billiger. Hier kostet eine Katerkastration um die 45 bis 50 Euro und eine Kastration einer Katze um die 90 Euro :grübel: ..


liebe GRüße
Sabine

in dubio pro reo

Benutzeravatar
Tierliebhaberin
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 4770
Registriert: Fr 23. Jan 2009, 18:38
Land: Deutschland
Wohnort: im Norden
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: Kastration Muffin

Beitrag von Tierliebhaberin » So 25. Jan 2009, 19:20

Bei meinem Leo damals hab ich 40 € bezahlt.Das fand ich auch günstig!



Benutzeravatar
Muffin
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 69
Registriert: Fr 19. Dez 2008, 17:12
Wohnort: Berlin

Re: Kastration Muffin

Beitrag von Muffin » So 25. Jan 2009, 21:08

Normalerweise bin ich bei einem Landtierarzt bei dem würd ich nur 25 oder so zahlen, aber leider bin ich da auf Auto angewiesen was ich nicht habe, und ich hab zur Zeit auch niemanden der mich fahren würde, also bin ich auf das Tierheim Berlin angewiesen weil der einzige TA der in meiner Nähe ist nicht kastriert. Also gehe ich da hin, das ist nur 15 min Fussweg von mir wech.
Aber da es so dringend ist nehme ich die Kosten in kauf dann hab ich es hinter mir und hoffe das das gepusche aufhört.



Benutzeravatar
Die Wilde7
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 4072
Registriert: Mo 17. Nov 2008, 12:01
Land: Italien

Re: Kastration Muffin

Beitrag von Die Wilde7 » Mo 26. Jan 2009, 09:49

Normalerweise aber ist es doch in Tierheimen noch günstiger?

Frag da nochmal nach, vielleicht erstatten sie dir die Hälfte, die meisten Tierheime machen das so.
Wir zahlen hier für einen Kater 45 Euro.



Benutzeravatar
Muffin
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 69
Registriert: Fr 19. Dez 2008, 17:12
Wohnort: Berlin

Re: Kastration Muffin

Beitrag von Muffin » Mo 26. Jan 2009, 12:45

nee die sind noch sehr viel teurer eigentlich mag ich den TA dort nicht aber mir bleibt nichts anderes übrig. Die haben dem Kater von mein ex nen herzproblem angehängt und tabletten verschrieben wo sich paar monate später rausstellte bei einem anderen ta das er nichts mit dem herzen hat sondern mit den nieren undso. naja ohne tabletten gings ihm dann wieder besser aber leider hat er es net überlebt =( er ist im alter von 15 jahren gestorben aufn weg zum ta.
Habe schon von ganz vielen gehört das die da nur auf geld aus sind und die net so toll sind aber ich will da ja net viel ich lass mein dicken da kastrieren und denn geh ich da auch nimmer hin. hoffe das da alles gut geht und denn bin ich eben nen überteuerten preis los aber die kastra ist so mega wichtig



Benutzeravatar
Sabine Werner
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 124
Registriert: So 4. Jan 2009, 22:35
Wohnort: Saarbrücken

Re: Kastration Muffin

Beitrag von Sabine Werner » Mo 26. Jan 2009, 21:26

Hallo,

Berlin hat eben überall einen Sonderstatus.. Halte uns bitte weiter auf dem Laufenden...


liebe GRüße
Sabine

in dubio pro reo

Benutzeravatar
Muffin
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 69
Registriert: Fr 19. Dez 2008, 17:12
Wohnort: Berlin

Re: Kastration Muffin

Beitrag von Muffin » Mo 26. Jan 2009, 22:39

Jup, leider in vielem ist Berlin verdammt teuer, allein auch die Hundesteuer und alles.
Drück die Daumen morgen früh um 11.30 hab ich Termin beim Ta.Hoffe das alles glatt läuft. Muffin hat vielleicht doof geguckt als ich seine Fressnäpfe vorhin wech genommen habe .Der muss gedacht haben ich hab nen ding anner Waffel :crazy: ist mir ne ganze zeit schimpfend hinterher gerannt :sauer: Aber jetzt schläft er.



Benutzeravatar
Muffin
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 69
Registriert: Fr 19. Dez 2008, 17:12
Wohnort: Berlin

Re: Kastration Muffin

Beitrag von Muffin » Di 27. Jan 2009, 12:18

Habe ihn wech gebracht und jetzt ist warten angesagt.Vor 15 Uhr brauch ich wohl nicht mit nem Anruf rechnen ;sie rufen mich an wenn er auf den Beinen steht. Drückt die Daumen dass alles gut läuft :bet:



Benutzeravatar
Die Wilde7
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 4072
Registriert: Mo 17. Nov 2008, 12:01
Land: Italien

Re: Kastration Muffin

Beitrag von Die Wilde7 » Di 27. Jan 2009, 12:21

Die Daumen sind gedrückt, ne Kastra is eigentlich schon ne Routine OP, es wird alles gut gehen...

Wir drücken hier alles...
sag gleich bescheid wenn Du ihn wieder hast!



Benutzeravatar
Muffin
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 69
Registriert: Fr 19. Dez 2008, 17:12
Wohnort: Berlin

Re: Kastration Muffin

Beitrag von Muffin » Di 27. Jan 2009, 12:55

danke mach ich auf jeden fall



Benutzeravatar
Muffin
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 69
Registriert: Fr 19. Dez 2008, 17:12
Wohnort: Berlin

Re: Kastration Muffin

Beitrag von Muffin » Di 27. Jan 2009, 19:06

So, Muffin ist seid ca 17 Uhr wieder zuhause. Ihm geht es super, nur er ist noch sehr geschwächt und taumelt ab und an mal. Eben durfte er ein bisschen fressen.Der TA meinte ,gegen 1 Uhr 2 Esslöffel Futter geben und denn noch mal einem vorm schlafen gehen und morgen darf er wieder ganz normal fressen.
Er ist total kuschlig und liegt eigentlich fast nur aufn Schoss.
Das Futter hat er eingeatmet und guckt den Napf grad doof an weil er so leer ist. Ich bin froh das er es alles überstanden.
Kosten waren 62,50€
Mal schauen ob das gepusche endlich aufhört.



Benutzeravatar
Die Wilde7
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 4072
Registriert: Mo 17. Nov 2008, 12:01
Land: Italien

Re: Kastration Muffin

Beitrag von Die Wilde7 » Di 27. Jan 2009, 19:08

Das freut mich für Muffin, nu hat er alles geschafft!

Na dann lass ihn mal richtig fit werden und erwarte jetzt aber nicht all zu viel von ihm, also du musst ihm schon noch ein bisschen Zeit geben, der Körper braucht jetzt auch seine Zeit um sich umzustellen. Ich drück aber auch die Daumen das er aufhört mit dem Daneben-Pipi.



Benutzeravatar
Sabine Werner
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 124
Registriert: So 4. Jan 2009, 22:35
Wohnort: Saarbrücken

Re: Kastration Muffin

Beitrag von Sabine Werner » Di 27. Jan 2009, 20:17

Hallo Muffin,

bis alle Hormone nach der gelungenen Kastration abgebaut sind, wird es noch ein paar Wochen dauern. Aber dann wird sich Muffin verändern.

An dieser Stelle noch ein ganz dickes Dankeschön an Wilde 7 für das Abtrennen des Beitrages und das "unter die Arme greifen bei mir" schlechthin... :kiss:


liebe GRüße
Sabine

in dubio pro reo

Benutzeravatar
Muffin
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 69
Registriert: Fr 19. Dez 2008, 17:12
Wohnort: Berlin

Re: Kastration Muffin

Beitrag von Muffin » Di 27. Jan 2009, 21:42

Joa dank euch,
im mom liegt er im Kratzbaum und schläft.
Danke für die Info das es mit dem Hormonabbau noch einige Wochen dauert. Ich lass mich da überraschen. Er kann nur net den Anblick vom leeren Napf ertragen aber ich will ihn net zu viel geben der Arzt wird schon wissen was er sagt nachher bekommt er nochmal nen großen Esslöffel voll Futter und das muss dann bis morgen reichen.



Benutzeravatar
Sabine Werner
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 124
Registriert: So 4. Jan 2009, 22:35
Wohnort: Saarbrücken

Re: Kastration Muffin

Beitrag von Sabine Werner » Mi 28. Jan 2009, 07:19

Hallo,

würde Muffin zu viel auf einmal futtern, könnte ihm wegen der vorangegangenen Narkose schlecht werden und er könnte sich übergeben und würde sich dann noch schlechter fühlen...
Daher der rat des Tierarztes....


liebe GRüße
Sabine

in dubio pro reo

Benutzeravatar
Die Wilde7
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 4072
Registriert: Mo 17. Nov 2008, 12:01
Land: Italien

Re: Kastration Muffin

Beitrag von Die Wilde7 » Mi 28. Jan 2009, 08:31

Was Sabine da anspricht ist sehr wichtig, bei einer Narkose schläft nämlich auch der Schluckmuskel und die Luftröhre mit ein und wenn zuviel Futter gegeben wird dann kann das gefährlich werden, egal wie traurig er guggt da muss er durch... vor allem heut darf er ja wieder voll zuschlagen....

wie gehts ihm denn heute?

@Sabine :kiss:



Benutzeravatar
Muffin
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 69
Registriert: Fr 19. Dez 2008, 17:12
Wohnort: Berlin

Re: Kastration Muffin

Beitrag von Muffin » Mi 28. Jan 2009, 12:18

Hey
Heute gehts es ihm schon super. Als ich heute aufgestanden bin, sprang er mir gleich auf den Arm, obwohl er gesten vor dem schlafen gehen noch sauer auf mich war, weil er über Nacht einen Kragen umbekommen hat. Aber jetzt ist wieder alles ok.
Übers Futter ist er hergefallen wie ein wilder Tiger :mrgreen:
Er scheint schon wieder ganz der Alte zu sein. Hat auch schon brav auf die Klamotten gepuscht als er den Wäschkorb mit der sauberen Wäsche heute Nacht runtergeworfen hat :autsch:. Aber die Pusche auf den Sachen hat komischer weiße nicht gestunken. geht das so schnell das es nicht stinkt? Oder hab ich im Halbschlaf heute falsch gefühlt und es war nur kalt?



Benutzeravatar
Sabine Werner
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 124
Registriert: So 4. Jan 2009, 22:35
Wohnort: Saarbrücken

Re: Kastration Muffin

Beitrag von Sabine Werner » Mi 28. Jan 2009, 21:48

HAllo,

das kann noch eine Nachwirkung der Narkose sein..


liebe GRüße
Sabine

in dubio pro reo

Benutzeravatar
Die Wilde7
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 4072
Registriert: Mo 17. Nov 2008, 12:01
Land: Italien

Re: Kastration Muffin

Beitrag von Die Wilde7 » Do 29. Jan 2009, 06:33

Hallo Muffin,

nee also so schnell geht das nicht, vielleicht hast du dich auch nur getäuscht, oder es ist eben so wie Sabine schreibt, das kann noch die Nachwirkungen der Narkose sein, Du musst Muffin nun schon noch ein bisschen Zeit geben, Sabine hat Dir ja oben geschrieben wie lang so ne Hormonumstellung dauern kann. Also Geduld und Spucke ist angesagt :mrgreen:

Schön das es ihm aber wieder so gut geht!



Benutzeravatar
Sabine Werner
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 124
Registriert: So 4. Jan 2009, 22:35
Wohnort: Saarbrücken

Re: Kastration Muffin

Beitrag von Sabine Werner » Do 29. Jan 2009, 07:32

Hallo,

4 Wochen ungefähr sind ja immer noch die Resthormone im Körper...


liebe GRüße
Sabine

in dubio pro reo

Benutzeravatar
Muffin
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 69
Registriert: Fr 19. Dez 2008, 17:12
Wohnort: Berlin

Re: Kastration Muffin

Beitrag von Muffin » Do 29. Jan 2009, 07:38

ok danke mein Freund meinte er gibt Muffin noch 2-3 Monate wenn es dann net besser wird soll ich mir was einfallen lassen denn des kann net so weiter gehen womit er auch recht hat kann ja net ständig die wäsche öffter waschen.



Benutzeravatar
Die Wilde7
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 4072
Registriert: Mo 17. Nov 2008, 12:01
Land: Italien

Re: Kastration Muffin

Beitrag von Die Wilde7 » Do 29. Jan 2009, 09:30

Und was meint dein Freund damit?

Also dann würd ich auf keinen Fall vorher ne zweite Katze dazuholen, warte also erstmal ab wie Muffin sich entwickelt, hast Du ihn jetzt eigentlich mal untersuchen lassen bei dem TA, haste dem mal gesagt das der oft Pipi macht?



Benutzeravatar
Muffin
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 69
Registriert: Fr 19. Dez 2008, 17:12
Wohnort: Berlin

Re: Kastration Muffin

Beitrag von Muffin » Do 29. Jan 2009, 11:43

das mit dem pipi machen hab ich vergessen zu sagen aber er wurde vor der kastra komplett aufn kopf gestellt und er ist kerngesund



Benutzeravatar
Sabine Werner
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 124
Registriert: So 4. Jan 2009, 22:35
Wohnort: Saarbrücken

Re: Kastration Muffin

Beitrag von Sabine Werner » Do 29. Jan 2009, 23:25

Hallo Muffin,

es könnte auch eine andere Ursache haben, als Potenz. Als ich vor 2 Jahren meine Katze Anna aus dem Saarbrücker Tierheim zu uns nach Hause holte, urinierte Anna jede Nacht auf die Matraze. Nach 2 Wochen war die Matraze fast zum Wegwerfen und ich mit meinen Nerven fast am Ende (jede Nacht nass im Bett, der ganze Schlafanzug war voll) Das änderte sich schlagartig als Nokia, eine neue kleine Katze, die gerade eine Lungenentzündung auskurierte, da Nokia in einer Mülltonne "entsorgt" worden war, bei uns einzog. Für Anna gab es nur noch Nokia. Diese zu bemuttern und bespielen wurde nun Annas Aufgabe. Sie vergaß das Bettnäsen und kümmerte sich sehr liebevoll um "Klein-Nokia"..

Was nun, wenn Muffin sich auch unterfordert und unausgelastet fühlt, ähnlich wie Anna, und deswegen überall hin Pippi macht.. In dem Fall würde nur Gesellschaft helfen.... Könnte das dein Freund akzeptieren?


liebe GRüße
Sabine

in dubio pro reo

Benutzeravatar
Muffin
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 69
Registriert: Fr 19. Dez 2008, 17:12
Wohnort: Berlin

Re: Kastration Muffin

Beitrag von Muffin » Do 29. Jan 2009, 23:36

naja er macht ja net überall hin er macht nur auf klamotten heute erst wieder die jacke von mein großen sohn die auf der wickelkomode lag und die jacken von mein freund die aufn kinderwagen lagen ich hätt ihn erschießnen können. er puscht wirklich nur auf klamotten mag er den geruch nicht? also er macht es ja auch auf frischgewaschener wäsche.
Erstmal schauen ob es in paar wochen mit der kastra besser wird bis dahin hab ich mein freund bestimmt auch rum.



Benutzeravatar
Sabine Werner
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 124
Registriert: So 4. Jan 2009, 22:35
Wohnort: Saarbrücken

Re: Kastration Muffin

Beitrag von Sabine Werner » Do 29. Jan 2009, 23:41

Hallo,

dann drücke ich einmal weiter alle Daumen!


liebe GRüße
Sabine

in dubio pro reo

Benutzeravatar
saloiv
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 12304
Registriert: Di 25. Nov 2008, 23:42
Land: Deutschland
Wohnort: Landsberg
Hat sich bedankt: 217 Mal
Danksagung erhalten: 309 Mal
Geschlecht:

Re: Kastration Muffin

Beitrag von saloiv » Do 29. Jan 2009, 23:42

Wenn er Wäsche (fremder Geruch) markiert, ist das sicher keine Unsauberkeit, sondern ein Markierverhalten.
Das geht bestimmt demnächst weg ;). Wenn die Hormone auch entsprechend umgestellt sind ;).


Bild
Ich wünsche Dir...
dass Du arbeitest als würdest Du kein Geld brauchen.
dass Du liebst, als hätte Dich noch nie jemand verletzt.
dass Du tanzt, als würde keiner hinschauen.
dass Du singst, als würde keiner zuhören.
dass Du lebst, als wäre das Paradies auf Erden.

Benutzeravatar
Muffin
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 69
Registriert: Fr 19. Dez 2008, 17:12
Wohnort: Berlin

Re: Kastration Muffin

Beitrag von Muffin » Do 29. Jan 2009, 23:54

ich hoff es will ihn net weggeben müssen :roll:



Zurück zu „Katzen Gesundheit“