Was für Samen gibt es bei euch?

Moderatoren: Bigfoot63, Da4nG3L

Forumsregeln
Giftige Pflanzen die hier aufgeführt oder vorgestellt werden, stellen für Tiere die Ad Libitum ernährt werden selten eine Gefahr dar, da sie in der Lage sind zu selektieren und daher immer wissen, was fressbar und genießbar ist und was nicht.

Wie in allen Fällen auch, ist jedes Tier individuell zu betrachten und man sollte neue Pflanzen IMMER langsam anfüttern.
Jedes Tier kann unterschiedliche Dinge auch unterschiedlich vertragen.

Die User sprechen von eigenen Erfahrungen, es liegt an Euch, Eure zu sammeln.
Benutzeravatar
mausefusses
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 2170
Registriert: Do 15. Okt 2009, 16:00
Land: Deutschland
Wohnort: auf dem Land
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 79 Mal
Geschlecht:

Re: Was für Samen gibt es bei euch?

Beitrag von mausefusses » Fr 15. Jan 2010, 08:33

Ich bin durch saloiv erst zu den Samen gekommen und absoluter Samenanfänger. Ich hab momentan eine Box mit Sonnenblumenkernen, Leinsamen, Fenchelsamen, Hirse und ein paar wenigen Haferflocken.


Bild
http://www.facebook.com/profile.php?id=100002540263338" onclick="window.open(this.href);return false;

Benutzeravatar
saloiv
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 12304
Registriert: Di 25. Nov 2008, 23:42
Land: Deutschland
Wohnort: Landsberg
Hat sich bedankt: 217 Mal
Danksagung erhalten: 309 Mal
Geschlecht:

Re: Was für Samen gibt es bei euch?

Beitrag von saloiv » Do 18. Feb 2010, 22:46

Wer für den Anfang eine feste Samenmischung als Grundlage möchte (man kann ja zusätzlich noch Saaten zumischen...), dem kann ich die hier empfehlen: [url=http://scheunenlaedchen.com/shop/article_2001040%252F001/Finken--_-Waldvogelmischung.html?shop_param=cid%3D186%26aid%3D2001040%252F001%26]Finken- & Waldvogelmischung[/url]

Bild

Zusammensetzung:
Kanariensaat 39,00%
Negersaat 10,0%
nachgereinigte Saaten 9,0%
weiße Hirse 8,0%
Grassamen 6,0%
Hirse jap. 5,0%
rote Hirse 4,5%
Hanfsaat 3,0%
Leinsamen 3,0%
Haferkerne 3,0%
Kardisaat 2,0%
Spinatsaat 2,0%
Kleesamen 2,0%
Radiesaat 2,0%
Perillasaat braun 1,0%
Salatsamen 0,5%

Sie ist schön vielfältig und gut zusammengesetzt. Ich würde noch Sonnenblumenkerne und andere Saaten zumischen.

Der einzige Kritikpunkt sind die Grassamen, die nicht weiter definiert sind. Evtl. sind da Weidelgräser-Samen dabei... Aber gut, trotzdem finde ich diese Mischung klasse! :D


Bild
Ich wünsche Dir...
dass Du arbeitest als würdest Du kein Geld brauchen.
dass Du liebst, als hätte Dich noch nie jemand verletzt.
dass Du tanzt, als würde keiner hinschauen.
dass Du singst, als würde keiner zuhören.
dass Du lebst, als wäre das Paradies auf Erden.

Benutzeravatar
mausefusses
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 2170
Registriert: Do 15. Okt 2009, 16:00
Land: Deutschland
Wohnort: auf dem Land
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 79 Mal
Geschlecht:

Re: Was für Samen gibt es bei euch?

Beitrag von mausefusses » Fr 19. Feb 2010, 10:39

Danke saloiv, ist notiert. Mittlerweile hat sich meine eigene Mischung auch etwas vermehrt...ich hab jetzt Leinsamen, Glodhirse, Fenchelsamen, Schwarzkümmel, Sonnenblumenkerne.
Die Tiere fahren da total drauf ab, eigentlich sollten nur meine Rexe diese bekommen, aber wenn die Zwerge so lieb gucken fallen auch mal ein paar runter....


Bild
http://www.facebook.com/profile.php?id=100002540263338" onclick="window.open(this.href);return false;

Benutzeravatar
Col
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 2092
Registriert: Mo 5. Apr 2010, 11:55
Land: Deutschland
Wohnort: Niedersachsen
Hat sich bedankt: 217 Mal
Danksagung erhalten: 153 Mal
Geschlecht:

Re: Was für Samen gibt es bei euch?

Beitrag von Col » So 14. Nov 2010, 21:11

Hallo, ihr Lieben !

Ich würde gern dieses Thema hier nochmal aufgreifen, denn ich hätte zu den Saaten noch einige Fragen :lieb: .
Ich möchte Luise und Pedro gern noch mehr Sämereien bieten, bin mir aber diesbezüglich noch etwas unsicher. Bisher bekommen sie täglich von mir Sesam, Leinsaat, Mariendistel und Chiasamen. Hin und wieder gibt es noch Sonnenblumenkerne. Von jeder Saat gebe ich ca. 1TL. Beobachten konnte ich, dass Sesam und Chiasamen am beliebtesten sind, die anderen Samen bleiben erstmal noch eine Weile liegen.
Ich habe jetzt mal wieder bei "birds and more" gestöbert und hätte gern den Buchweizen bestellt. Ist dann der geschälte oder der ungeschälte Buchweizen besser ? Zum Hafer: Müßte ich dann den keimfähigen Hafer bestellen ?
Auf der Seite werden auch einige verschiedener Kolbehirsesorten angeboten. Welche könntet ihr mir empfehlen ?
Füttert ihr auch z.B. Löwenzahn-oder Brennnesselsamen ?

Und meine letzte Frage: Füttert ihr die Saaten ad libitum und wie viele verschiedene ?

Sorry, wenn ich euch mit den vielen Fragen bombadiere :schäm: , aber ich möchte nichts falsch machen, bzw. nichts falsches bestellen :grübel: .


Bild[/align][/align] "Jede Begegnung, die unsere Seele berührt, hinterlässt in uns eine Spur die nie ganz verweht."
Luise und Pedro, ihr seid für immer in meinem Herzen
Bild!

Benutzeravatar
lapin
Administrator
Administrator
Beiträge: 30761
Registriert: Do 13. Nov 2008, 17:52
Land: Deutschland
Wohnort: stadtroda
Hat sich bedankt: 1785 Mal
Danksagung erhalten: 1080 Mal
Geschlecht:

Re: Was für Samen gibt es bei euch?

Beitrag von lapin » So 14. Nov 2010, 21:29

Hier gibts auch nen Thread zu dem Thema: https://www.tierpla.net/ernahrung-kaninchen/welche-saaten-fur-den-winter-t8451.html" onclick="window.open(this.href);return false; ;)!

Um aber explizit auf deine Fragen einzugehen...
Ich habe aktuell die Haferkerne bei birds and more bestellt und die werden super gefuttert.
Die Hirsekolben fand ich persönlich sehr teuer...aber hier würde ich mich durch experimentieren, was eben gern gefressen wird (in so einem Fall sind die angebotenen Mengen einfach zu viel für nen Probebiss :roll:).

Über Weizen kann ich persönlich nur sagen....es wird von meinen nicht angerührt...außer ich war mal wieder zu langsam beim nachfüllen (gibts hier ja ad libitum (6-8 verschiedene Sorten), siehe anderen Thread).
Murx bezeichnet Weizen als "hochgezüchtetes Brotgetreide" genau so wirds auch angeschielt :D!


Lg lapin"Das Leben ist 10% was dir passiert und 90%, wie du darauf reagierst."

Benutzeravatar
Col
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 2092
Registriert: Mo 5. Apr 2010, 11:55
Land: Deutschland
Wohnort: Niedersachsen
Hat sich bedankt: 217 Mal
Danksagung erhalten: 153 Mal
Geschlecht:

Re: Was für Samen gibt es bei euch?

Beitrag von Col » So 14. Nov 2010, 22:08

Dank dir, lapin :lieb: .
Ups, den Thread habe ich irgendwie glatt übersehen :arg: ...aber werde ihn gleich durchlesen :tanz: .


Bild[/align][/align] "Jede Begegnung, die unsere Seele berührt, hinterlässt in uns eine Spur die nie ganz verweht."
Luise und Pedro, ihr seid für immer in meinem Herzen
Bild!

Benutzeravatar
Murx Pickwick
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 11647
Registriert: Sa 10. Jan 2009, 17:45
Land: Deutschland
Hat sich bedankt: 289 Mal
Danksagung erhalten: 1689 Mal

Re: Was für Samen gibt es bei euch?

Beitrag von Murx Pickwick » So 14. Nov 2010, 22:52

Schädliche Samen: Saatweizen, Hartweizen, Triticale, Roggen (die typischen Brotgetreide halt), Weidelgrassamen
Samen, die eventuell schädigend sein könnten, wo ich selbst jedoch zuwenig drüber weiß: Rübsen, Mais

Alles andere ist nicht schädigend ... es wird von den Kaninchen schon liegengelassen, wenn es nicht paßt :D
(meist ist das auch mit Weizen und Roggen der Fall, die wenigsten Kaninchen mögen diese Saaten)

Sämereien können im Winter ad lib angeboten werden, müssen aber nicht. Grundsätzlich gilt, wer im Winter zuwenig Frischfutter hat, sollte frischgeschnittenes Gehölz (insbesondere Nadelgehölz, Brombeeren, Efeu und Wacholder) verfüttern und Mehlsaaten (alle Hirsesorten, keimfähiger Hafer, Futtergerste, Amaranth, Quinoa, Reis, Wasserreis, Buchweizen, Eicheln etc). Bevorzugt sollten Mehlsaaten mit Schale bzw Spelz verfüttert werden.

Wieviel und welche Sorten bleibt euch und eurer Beobachtung überlassen ... wenn ihr merkt, die Samen bekommen euren Kaninchen gut, dann ists in Ordnung, wenn ihr merkt, da treten für euch unerklärliche Unregelmäßigkeiten oder gar Unwohlsein auf, dann laßt ihr die Saaten, die das verursachen, weg - einfaches Prinzip.

Saatenmischungen funktionieren, sortenreine Verfütterung von Saaten funktioniert besser - auch hier könnt ihr experimentieren, wie es euch und euren Kaninchen am besten paßt. Nicht immer paßt etwas, was sich bei den meisten anderen bewährt hat, es kommt einfach auch auf die Empfindlichkeiten eurer Kaninchen an ...

Bei der erblichen Darmschwäche bei Punktschecken scheinen Mehlsaaten schädigend zu sein ... sicher ist das noch nicht, aber zumindest wahrscheinlich. Hier muß einfach von den erlaubten Frischfuttersorten genügend den Winter über verfüttert werden ... das ist jedoch ne absolute Ausnahme.

Bei den Ölsaaten könnten Rübsen und Rapssamen problematisch bis giftig sein, Sicheres ist bisher nix bekannt. Rübsen könnten eventuell zu einer Störung im Fettstoffwechsel sorgen und bei einigen wenigen Kaninchen zu Fettsucht (Adipositas) führen - muß man halt beobachten. Rapssamen ist kaum ausgetestet, wirkt jedoch auf Ratten teilweise giftig ... nun werden weder Rübsen, noch Rapssamen gern gefressen ...
Ansonsten sind alle Ölsaaten verträglich und viele, wie Leinsaat, Sesam, Mariendistelsaat, Chia, Nachtkerzensamen und Malvensamen sind sehr empfehlenswert.

Nüsse werden von den meisten Kaninchen nicht gefressen, einige Wildkaninchen und Hauskaninchen mögen jedoch Erdnüsse (insbesondere geröstete Erdnüsse). Schäden durch Nüsse oder Erdnüsse sind mir bisher noch nicht zu Ohren gekommen und ich hab bisher noch nix drüber gefunden - wird vermutlich also ohne Probleme vertragen, wenn es gefressen wird.

Hülsensaaten werden normalerweise vergleichsweise wenig bis gar nicht gefressen, scheinen jedoch keine Schäden zu verursachen. Sie werden seit 50 Jahren teilweise als Ersatz für eiweißreiche Frischkost angeboten. Zumindest scheinen selbst beim Frischkostersatz weniger Schäden aufzutreten, wie bei einer Pelletfütterung.



Benutzeravatar
Lupus
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 45
Registriert: Do 4. Nov 2010, 13:28
Land: Deutschland
Wohnort: Berlin

Re: Was für Samen gibt es bei euch?

Beitrag von Lupus » Mo 15. Nov 2010, 00:53

Geröstete Erdnüsse werden hier gern gefressen, können die komplett mit Schale gegeben werden?

Leider fressen meine nur Sonnenblumenkerne und einen Kräutermix ad.lib, dafür wenig frisch!
Sesam, Leinsam und Anis-Fenchel-Samen (aus einem Teebeutel entnommen) werden nicht angerührt. Jede Sorte hat ihren eigenen Napf - noch irgendwelche Tips auf Lager, um ihnen die Saaten schmackhafter zu machen?



Benutzeravatar
Noraja
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 21
Registriert: So 14. Nov 2010, 23:28
Land: Schweiz
Wohnort: Schweiz
Danksagung erhalten: 11 Mal

Re: Was für Samen gibt es bei euch?

Beitrag von Noraja » Mo 15. Nov 2010, 03:57

Hallo


halbreife Grassamen, Löwenzahnsamen, Pippausamen, Margeritesamen, Kleesamen, ... (halt je nach Schnittzeitpunkt des Heus, wir schneiden den ersten schnitt relativ spät, damit einige Blumen versamen können und mischen das Heu dann mit eiweissreicherem Heu des 2. Schnitts).

Und gekauft gab es bisser jeweils auch ein bischen was, nämlich Sonnenblumenkerne, "Kernen-Mix" (für menschliche Salate, mit Buchweizen, Kürbiskernen, Sesam, Leinsamen, ....), Fenchel, Kümmel, Anissamen, Leinsamen und auch immer wieder was von den Vögeln (Kolbenhirse, Knaugrassamen, Futtermischung).

Für diesen Winter überlege ich mir, die Praxis etwas auszubauen und eine Wildvogelmischung anzuschaffen.
Ich weiss noch nicht, was ich genau nehem, Gimpel II gefählt mir aber schonmal ganz gut:
"Knaulgras, Zichorien, Glanz, Salatsamen, Lärche, Fichte, Kiefer, Birke, Brennnessel, Kardendistel u.a."
oder seht ihr etwas, das sich besser eigenen würde? (Knaulgras wird es natürlich auch geben, sofern ich eine kleinere Menge bekomme und dann wohl noch Keimfutter)

meine Möglichkeiten: https://heimtierfutter.ch/joomla/images/stories/Preislisten/Preisliste_total.pdf" onclick="window.open(this.href);return false;

Liebe Grüsse
Lina



Benutzeravatar
Murx Pickwick
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 11647
Registriert: Sa 10. Jan 2009, 17:45
Land: Deutschland
Hat sich bedankt: 289 Mal
Danksagung erhalten: 1689 Mal

Re: Was für Samen gibt es bei euch?

Beitrag von Murx Pickwick » Mo 15. Nov 2010, 06:55

Kaninchen sind keine Samenfresser, es ist also nicht nötig, Samen schmackhaft zu machen ... sie fressen sie, wenn sie sie brauchen und lassen sie liegen, wenn sie sie nicht brauchen. Dazu kommt, das Sämereien eine saisonale Kost für die Kaninchen sind. Ideal ist es, sie nur übern Herbst und Winter anzubieten. Im Frühjahr und Sommer kann man ja wieder viele Wildpflanzen sammeln.

Geröstete Erdnüsse kannst du selbstverständlich in Schale anbieten.

Das Wichtigste Futter für Kaninchen ist die Frischkost - die meisten Heilkräuter wirken bei Kaninchen fast nur frisch, Kaninchen nehmen das meiste Wasser, was sie brauchen, nur über das Futter auf. Die beste Verwertung der Nährstoffe ist nur mit Frischkost sichergestellt ... wenn Kaninchen nur wenig Frischkost fressen, muß man einfach ausprobieren, wie sie an Frischfutter herangeführt werden können: Frisch geschnittene Äste und Zweige, Wildkräuter, Küchenkräuter, Blattgemüse, Kohl, Salate, Obst.



schweinsnase77
Meerschweinchen Supporter
Meerschweinchen Supporter
Beiträge: 4426
Registriert: Fr 5. Feb 2010, 21:32
Land: Deutschland
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 59 Mal

Re: Was für Samen gibt es bei euch?

Beitrag von schweinsnase77 » Mo 15. Nov 2010, 07:18

Erdnüsse werden von vielen Kaninchen in jeder Form geliebt. Ich hab mein erstes Kaninchen mal aus ner Flipstüte "befreit". Fand er aber gar nicht notwendig. :lol:

Ansonsten halte ich es so, dass es Samen jetzt noch relativ unregelmäßig gibt, bei starken Frost werde ich mehr anbieten.


Mit freundlichen Grunzern

Annette

Mit 2 samtpfotigen Killern

Benutzeravatar
Col
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 2092
Registriert: Mo 5. Apr 2010, 11:55
Land: Deutschland
Wohnort: Niedersachsen
Hat sich bedankt: 217 Mal
Danksagung erhalten: 153 Mal
Geschlecht:

Re: Was für Samen gibt es bei euch?

Beitrag von Col » Mo 15. Nov 2010, 19:38

Ich danke euch für die ganzen Tipps :top: !

Und wie sieht es dann mit Buchweizen aus :pfeif: ? Sorry, ich kenn mich da nicht so gut aus :lieb: .


Bild[/align][/align] "Jede Begegnung, die unsere Seele berührt, hinterlässt in uns eine Spur die nie ganz verweht."
Luise und Pedro, ihr seid für immer in meinem Herzen
Bild!

Benutzeravatar
Murx Pickwick
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 11647
Registriert: Sa 10. Jan 2009, 17:45
Land: Deutschland
Hat sich bedankt: 289 Mal
Danksagung erhalten: 1689 Mal

Re: Was für Samen gibt es bei euch?

Beitrag von Murx Pickwick » Mo 15. Nov 2010, 19:40

Buchweizen sind Mehlsaaten ... wie immer, besser in Schale, aber auch geschält sind sie nicht schädlich.
Die Kaninchen entscheiden, ob sie den mögen (bei mir wird er relativ gern gefuttert)



Benutzeravatar
Col
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 2092
Registriert: Mo 5. Apr 2010, 11:55
Land: Deutschland
Wohnort: Niedersachsen
Hat sich bedankt: 217 Mal
Danksagung erhalten: 153 Mal
Geschlecht:

Re: Was für Samen gibt es bei euch?

Beitrag von Col » Di 16. Nov 2010, 21:37

Dankeschön, Murx :lieb: .


Bild[/align][/align] "Jede Begegnung, die unsere Seele berührt, hinterlässt in uns eine Spur die nie ganz verweht."
Luise und Pedro, ihr seid für immer in meinem Herzen
Bild!

Benutzeravatar
saloiv
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 12304
Registriert: Di 25. Nov 2008, 23:42
Land: Deutschland
Wohnort: Landsberg
Hat sich bedankt: 217 Mal
Danksagung erhalten: 309 Mal
Geschlecht:

Re: Was für Samen gibt es bei euch?

Beitrag von saloiv » Fr 19. Nov 2010, 11:14

Buchweizen ist bei meinen kaum zu toppen... Der wird als erstes aus der Mischung herausgeholt. Meine selektieren eigentlich auch bei Saatenmischungen ausgezeichnet.


Bild
Ich wünsche Dir...
dass Du arbeitest als würdest Du kein Geld brauchen.
dass Du liebst, als hätte Dich noch nie jemand verletzt.
dass Du tanzt, als würde keiner hinschauen.
dass Du singst, als würde keiner zuhören.
dass Du lebst, als wäre das Paradies auf Erden.

Benutzeravatar
Col
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 2092
Registriert: Mo 5. Apr 2010, 11:55
Land: Deutschland
Wohnort: Niedersachsen
Hat sich bedankt: 217 Mal
Danksagung erhalten: 153 Mal
Geschlecht:

Re: Was für Samen gibt es bei euch?

Beitrag von Col » Fr 19. Nov 2010, 11:24

Ich bin mal gespannt...ich habe gestern eine Salatsamenmischung gekauft. In der ist, unter anderem, auch Buchweizen enthalten. Mal sehen, ob sie den auch als erstes heraussuchen.


Bild[/align][/align] "Jede Begegnung, die unsere Seele berührt, hinterlässt in uns eine Spur die nie ganz verweht."
Luise und Pedro, ihr seid für immer in meinem Herzen
Bild!

Zurück zu „Kaninchen Ernährung“