Schlingen in den Griff bekommen, aber wie?

Moderatoren: Venga, Mrs Rabbit

Benutzeravatar
Sana
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 7105
Registriert: Mo 30. Aug 2010, 17:41
Land: Deutschland
Hat sich bedankt: 1236 Mal
Danksagung erhalten: 407 Mal
Geschlecht:

Schlingen in den Griff bekommen, aber wie?

Beitrag von Sana » Mi 22. Aug 2012, 13:00

Huhu,

ich habe gerade die Suchfunktion betätigt, aber irgendwie nicht das gefunden, was ich suchte. Also ich habe hier drei Hündchen zuhause, wovon zwei Schlingen als gäbe es kein Morgen.
Timmy ist der einzige, der normal isst...
Lena, joa schlingt schon arg, aber man könnte es noch so weiterlaufen lassen, es ist noch gerade so im Rahmen, aber wenn das noch besser wird, würde ich mich freuen :)
Und dann Mia... Woah die schlingt das Futter nicht, sie inhaliert das!! Egal was es ist, egal wie sie es bekommt...
Ich habe schon soo viel versucht... Ich barfe ja nun, ich habe sie allein fressen lassen, ich habe das Futter auf dem Boden verteit.. ich habe sogar schon das Futter im Garten verteilt.... Alles nichts gebracht, und ehrlich gesagt hab ich dann auch keine Lust ständig zu putzen oder die ganzen Fliegen etc. auf der Wiese zu haben... Aber selbst in der Küche auf dem boden verteiltes essen wird geschlungen!!!
Letztens gab es Fischköpfe zu essen, jeder Hund hat genüsslich drauf gekaut, bis auf Mia.. Drei mal draufgebissen, etwas zerteilt, schwupps wars weg... Genau wie die Kauknochen die es manchmal hier gibt... da wird 2-4 mal geknabbert und dann zack aufgegessen... letztens hat sie das essen dann wieder ausgekotzt...

Habt ihr Tipps, wie ich das Schlingen in den Griff bekomme?
Ich wäre euch sehr dankbar :)


Bild

Benutzeravatar
lapin
Administrator
Administrator
Beiträge: 30761
Registriert: Do 13. Nov 2008, 17:52
Land: Deutschland
Wohnort: stadtroda
Hat sich bedankt: 1785 Mal
Danksagung erhalten: 1080 Mal
Geschlecht:

Re: Schlingen in den Griff bekommen, aber wie?

Beitrag von lapin » Mi 22. Aug 2012, 15:11

Ich würde keine Futterration mehr anbieten...sondern nur noch über Leckerlies arbeiten...
also nur noch füttern aus der Hand.
Ohne sich gierig drauf zu stürzen.

Das heißt, hältst du ihr das hin, darf sie nicht sofort danach schnappen, sondern nur wenn du das ok gibst nehmen...das wird sie natürlich auch verschlingen...aber ich denke, wenn man das dauerhaft durchzieht, wird sie iwann ruhiger werden...
und dann mit dem Napf üben...
geben..und zwischen durch immer stoppen.


Andere Methode...Futter bis zum umfallen anbieten...
24h...
so wird sie raffen, dass sie nicht schlingen braucht, denn es ist immer was da.


Lg lapin"Das Leben ist 10% was dir passiert und 90%, wie du darauf reagierst."

Benutzeravatar
Sana
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 7105
Registriert: Mo 30. Aug 2010, 17:41
Land: Deutschland
Hat sich bedankt: 1236 Mal
Danksagung erhalten: 407 Mal
Geschlecht:

Re: Schlingen in den Griff bekommen, aber wie?

Beitrag von Sana » Mi 22. Aug 2012, 16:22

Hmm also über den Tag verteilt, dass schaff ich nicht ich sitz bis halb drei in der Schule... Und mit Fleisch irgendwie blöd ^^ Futter stehen lassen geht nicht, hier laufen ja noch zwei andere verfressenen Hunde rum.. und in der Woche die betreuungshunde... hmmm...


Bild

Benutzeravatar
bulletfan
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 397
Registriert: Di 30. Jun 2009, 13:41
Land: Deutschland
Wohnort: 37281 wanfried
Hat sich bedankt: 14 Mal
Danksagung erhalten: 13 Mal
Geschlecht:

Re: Schlingen in den Griff bekommen, aber wie?

Beitrag von bulletfan » Mi 22. Aug 2012, 18:30

Seit dem ich barfe ist das schlingen bei meinen beiden besser geworden.
Aber schau mal hier,ich hab da was gefunden,vielleicht ist so ein Napf mal einen Versuch wert.

[url]http://www.tiierisch.de/produkt/schlinger-napf-slow-feed-fuer-hunde[/url]




Benutzeravatar
Sana
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 7105
Registriert: Mo 30. Aug 2010, 17:41
Land: Deutschland
Hat sich bedankt: 1236 Mal
Danksagung erhalten: 407 Mal
Geschlecht:

Re: Schlingen in den Griff bekommen, aber wie?

Beitrag von Sana » Mi 22. Aug 2012, 18:35

So einen ähnlichen Napf hatte ich auch schon für sie, schlingt sie immernoch mit, weil sie das, fragt mich nicht wie, mit der Zunge reinzieht und dann noch mehr Luft mit reingeht...


Bild

Benutzeravatar
Venga
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 4398
Registriert: Mo 22. Feb 2010, 18:05
Land: Deutschland
Wohnort: Bei Bad Segeberg
Hat sich bedankt: 158 Mal
Danksagung erhalten: 294 Mal
Geschlecht:

Re: Schlingen in den Griff bekommen, aber wie?

Beitrag von Venga » Mi 22. Aug 2012, 18:37

Ich würde Mia das Futter nur noch häppchenweise anbieten.
Wenn der eine Happen gefressen ist, sitz machen lassen und ihr den nächsten Happen ins Napf geben, solange bis sie ihre ganze Portion bekommen hat.


LG
Venga

Benutzeravatar
Sana
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 7105
Registriert: Mo 30. Aug 2010, 17:41
Land: Deutschland
Hat sich bedankt: 1236 Mal
Danksagung erhalten: 407 Mal
Geschlecht:

Re: Schlingen in den Griff bekommen, aber wie?

Beitrag von Sana » Mi 22. Aug 2012, 18:55

Und dann hört das schlingen auf?? Dann schlingt sie doch häppchen für häppchen oder nicht?!


Bild

Benutzeravatar
Mrs Rabbit
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 2803
Registriert: Fr 19. Feb 2010, 12:20
Land: Deutschland
Wohnort: Schleswig - Holstein
Hat sich bedankt: 195 Mal
Danksagung erhalten: 309 Mal
Geschlecht:

Re: Schlingen in den Griff bekommen, aber wie?

Beitrag von Mrs Rabbit » Mi 22. Aug 2012, 19:11

Joy hatte mir früher immer gerne Leckerlis etc. aus der Hand geschnappt und runter geschlungen.
Wenn sie es mir wegnehmen wollte und gierig war, habe ich meine Hand weggezogen mit Leckerli, sagte "nein!", habe es ihr dann nochmal hingehalten und dabei "vorsichtig" gesagt. Das habe ich mehrere male gemacht, weil sie gierig war. Auch was das Futter anging. Es gab in der Anfangszeit nur aus der Hand Fresschen. Irgendwann war sie nicht mehr gierig und hat in ruhe gefressen.


Bild

Benutzeravatar
Sana
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 7105
Registriert: Mo 30. Aug 2010, 17:41
Land: Deutschland
Hat sich bedankt: 1236 Mal
Danksagung erhalten: 407 Mal
Geschlecht:

Re: Schlingen in den Griff bekommen, aber wie?

Beitrag von Sana » Mi 22. Aug 2012, 19:14

Aus der Hand schnappt sie ja nicht mehr... Aber eben ist Fressen aus dem Napf... Man irgendwie ist das schwierig ^^


Bild

Benutzeravatar
Venga
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 4398
Registriert: Mo 22. Feb 2010, 18:05
Land: Deutschland
Wohnort: Bei Bad Segeberg
Hat sich bedankt: 158 Mal
Danksagung erhalten: 294 Mal
Geschlecht:

Re: Schlingen in den Griff bekommen, aber wie?

Beitrag von Venga » Mi 22. Aug 2012, 19:16

nun, Hunde gehören nun mal zu den Schlingfressern.
Viele kauen nicht lange sondern schlucken große Stücke runter.
Die wilden Hunde und Wölfe schlingen ihr Futter herunter und würgen es an einem sicheren Platz wieder aus um es dann "normal" zu fressen oder den Welpen zu überlassen.
Die einen sind dabei schneller, gieriger als andere.

Du würdest sie vielleicht dazu bringen, nicht mehr so schnell zu schlingen.

Du könntest ihr ihr Futter auch in einem [url=http://www.zooplus.de/shop/hunde/hundespielzeug_hundesport/kong/kong/135948]Kong[/url] geben.
Dabei wird das Fleisch in einen Gummikegel gestopf und muß mit Zähnen und Zunge herausgefummelt werden.


LG
Venga

Benutzeravatar
Sana
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 7105
Registriert: Mo 30. Aug 2010, 17:41
Land: Deutschland
Hat sich bedankt: 1236 Mal
Danksagung erhalten: 407 Mal
Geschlecht:

Re: Schlingen in den Griff bekommen, aber wie?

Beitrag von Sana » Mi 22. Aug 2012, 19:19

Eigentlich stört mich an dem Schlingen ja, dass sie soviel Luft mitzieht.... Sie hat nach dem essen ein Bauch, als würd ein Luftballon darin aufgepustet... Ich glaub das mit dem Kong versuche ich mal :)


Bild

Benutzeravatar
Sana
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 7105
Registriert: Mo 30. Aug 2010, 17:41
Land: Deutschland
Hat sich bedankt: 1236 Mal
Danksagung erhalten: 407 Mal
Geschlecht:

Re: Schlingen in den Griff bekommen, aber wie?

Beitrag von Sana » Sa 21. Sep 2013, 09:49

Ich mach hier mal ein Update. Wir haben das schlimme Schlingen mittlerweile gut im Griff. Mia schnappt nicht mehr nach dem Leckerlie, wenn es eins gibt sondern nimmt es mittlerweile echt vorsichtig. Wenn es die Hauptmahlzeit gibt, hab ich es am Anfang so gemacht, dass sie allein gefressen hat. Und bevor es essen gab, gab es das Kommando "Sitz" & "Warte" sie durfte erst hin, wenn ich es ihr erlaubt habe... Das ging sehr gut und irgendwann hat sie angefangen langsamer zu essen. Dann habe ich mit dem Timmy zusammengefüttert, der braucht ja eh immer länger als alle anderen und das klappte auch, dass sie es nicht mit einem Zug inhalierte. Mittlerweile fressen wieder alle drei zusammen :)


Bild

Benutzeravatar
lapin
Administrator
Administrator
Beiträge: 30761
Registriert: Do 13. Nov 2008, 17:52
Land: Deutschland
Wohnort: stadtroda
Hat sich bedankt: 1785 Mal
Danksagung erhalten: 1080 Mal
Geschlecht:

Re: Schlingen in den Griff bekommen, aber wie?

Beitrag von lapin » Sa 21. Sep 2013, 09:55

Sehr schön!

:top:
So macht so ein Rudelleben auch viel mehr Spaß, dass Futter schmeckt und Sodbrennen gibts danach auch nicht :D!


Lg lapin"Das Leben ist 10% was dir passiert und 90%, wie du darauf reagierst."

Benutzeravatar
Sana
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 7105
Registriert: Mo 30. Aug 2010, 17:41
Land: Deutschland
Hat sich bedankt: 1236 Mal
Danksagung erhalten: 407 Mal
Geschlecht:

Re: Schlingen in den Griff bekommen, aber wie?

Beitrag von Sana » Sa 21. Sep 2013, 10:08

Naja... mit Rülpser sparen meine Hunde nach dem Essen aber trotzdem nicht, vor allem nicht der kleinste von allen :lol:


Bild

Zurück zu „Hunde Verhalten“