Skinnymädel Wilma...merkwürdig....

Moderatoren: Emmy, Heike, Miss Marple

Benutzeravatar
Kimi
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 69
Registriert: Di 13. Jul 2010, 12:01
Land: Deutschland

Skinnymädel Wilma...merkwürdig....

Beitrag von Kimi » So 3. Apr 2011, 11:36

Hallo...
Ich habe ja schon an anderer Stelle von meinem Skinnymädel Wilma berichtet...

https://www.tierpla.net/meerschweinchenhaltung/skinnymadchen-t10106.html" onclick="window.open(this.href);return false;

https://www.tierpla.net/allgemeines-meerschweinchen/die-ersten-skinnys-sind-der-vermittlung-t8804-30.html" onclick="window.open(this.href);return false;

Wie in den obigen Beiträgen schon erwähnt,wird Wilma nicht wie bei Skinnys üblich bei großer und gleichbleibender Wärme gehalten,sondern sie ist (behutsam !) auch an kühlere Temperaturen und auch Temperaturunterschiede gewöhnt worden.
Gut-wenn es so wie Heute arg "frisch" ist,dann bleibt sie gemeinsam mit 2 Omis drinnen.Auch diesen beiden Damen möchte ich so ganz kühles oder feuchtes Wetter nicht mehr zumuten.Aber sie war auch schon etliche Male mit draußen und hat es echt genossen.

Nun haben wir Folgendes entdeckt...

Bild


Bild


Bild


Bild


Bild


Ich hoffe,man kann es auch erkennen...da wächst überall an ihrem Körperchen dünner Flaum !!
Als sie vor ein paar Monaten zu uns kam,war davon nur gaaaanz wenig und nur an bestimmten Stellen etwas zu sehen...nun wächst er echt überall und auch an manchen Stellen schon viel länger.
Da meine Tochter und ich das sogar unabhängig voneinander bemerkten,bilden wir uns das auch ganz und gar nicht ein...
Sehr,sehr komisch,oder ?
Nicht,daß ich euch in einem halben Jahr ein Schweinchen mit richtigem,kurzen Fell präsentieren kann... :lol:



Benutzeravatar
Miss Marple
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 10836
Registriert: Di 1. Dez 2009, 16:05
Land: Deutschland
Wohnort: Berlin Britz
Hat sich bedankt: 1466 Mal
Danksagung erhalten: 834 Mal
Geschlecht:

Re: Skinnymädel Wilma...merkwürdig....

Beitrag von Miss Marple » So 3. Apr 2011, 11:48

Sieht aus wie die Plauze von meiner Lea. Da wächst was! Am Ende ist Wilma gar kein Skinny? :hehe:
Letzte Woche hattest Du ja geschrieben, dass sie wächst und praller wird. Entweder ist sie gar nicht 2 Jahre alt sondern deutlich jünger und hatte deutliche Mängel? :grübel:


"Der Clown ist die wichtigste Mahlzeit des Tages."

geklaut


"Ich schimpfe nie über Regen. Ich mochte ihn ja auch, als er noch das Meer war."

Benutzeravatar
lapin
Administrator
Administrator
Beiträge: 30751
Registriert: Do 13. Nov 2008, 17:52
Land: Deutschland
Wohnort: stadtroda
Hat sich bedankt: 1774 Mal
Danksagung erhalten: 1078 Mal
Geschlecht:

Re: Skinnymädel Wilma...merkwürdig....

Beitrag von lapin » So 3. Apr 2011, 11:51

Das wäre aber schon nen ganz heftiger Mangel....von so etwas hätte man dann doch schon öfter gehört oder? :grübel:

Ich kann mir aber durchaus vorstellen, dass sich der Körper gewissen Temperaturen anpasst und nicht nur ne extra Schicht Körperfett bildet sondern auch "Unterwolle".

Zumindest scheint das der Grund zu sein, warum Züchter gegen Außenhaltung sind...die wissen das und haben Angst vor Reklamationen :D! :X


Lg lapin"Das Leben ist 10% was dir passiert und 90%, wie du darauf reagierst."

Benutzeravatar
Miss Marple
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 10836
Registriert: Di 1. Dez 2009, 16:05
Land: Deutschland
Wohnort: Berlin Britz
Hat sich bedankt: 1466 Mal
Danksagung erhalten: 834 Mal
Geschlecht:

Re: Skinnymädel Wilma...merkwürdig....

Beitrag von Miss Marple » So 3. Apr 2011, 11:57

lapin hat geschrieben:Das wäre aber schon nen ganz heftiger Mangel....von so etwas hätte man dann doch schon öfter gehört oder? :grübel:
Beim Menschen schon. Ich habe schon Magersüchtige kennengelernt, da war Schritt Eins der hormonellen Veränderungen Ausbleiben der Regel. Dann kam Haarausfall, Zähne raus, organische Schäden, ... Der Sohn einer Bekannten ist mit 8 Jahren an Magersucht erkrankt. Der wuchs nicht mehr. Heute mit 13 ist er zwar geheilt, wird aber immer mickriger sein als seine Altersgenossen. Mit 8 sah der aus wie höchstens 6 und jetzt mit 13 wie 10. Hormonell hinkt er auch weit hinterher.

Wer weiß... schon ulkig mit Wilma. :grübel:


"Der Clown ist die wichtigste Mahlzeit des Tages."

geklaut


"Ich schimpfe nie über Regen. Ich mochte ihn ja auch, als er noch das Meer war."

Benutzeravatar
Kimi
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 69
Registriert: Di 13. Jul 2010, 12:01
Land: Deutschland

Re: Skinnymädel Wilma...merkwürdig....

Beitrag von Kimi » So 3. Apr 2011, 12:27

Finde das schon sehr seltsam...
Das mit Mangel an irgendetwas glaube ich eigentlich nicht...Zwar ist es ganz sicher so,daß sie vorher unzureichend ernährt wurde,denn sie war klapperdürr,als sie ankam.Kannte wohl auch nur billigstes Trockenfutter.Aber gleichzeitig mit ihr wurde ja auch ihre Mutter (oder evtl. ältere Schwester?) da weggeholt und auch die war ja "nackisch"!
Zudem gab es in dem Haushalt noch 2 andere behaarte Schweine,denen es zwar auch extrem dreckig ging (eins ist wg. Zahnproblemen elendig verhungert),die aber wie gesagt normal behaart waren.
Ich bin gespannt,wie sich das evtl. bei Wilma noch witer entwickelt.
Habe auch Kontakt mit der Halterin ihrere Mutter und bin gespannt,ob die evtl. auch sowas entdeckt hat...?



Benutzeravatar
Isa
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 8972
Registriert: So 11. Apr 2010, 11:41
Land: Deutschland
Wohnort: Bietigheim-Bissingen
Hat sich bedankt: 285 Mal
Danksagung erhalten: 348 Mal
Geschlecht:

Re: Skinnymädel Wilma...merkwürdig....

Beitrag von Isa » So 3. Apr 2011, 13:09

Oh tatsächlich, ein Fläumchen. :)
Wilma wäre wohl braun-weiß, wenn sie Fell hätte?!

Ich find beide Ideen von lapin und Miss Marple interessant und wichtig.
Wilma kommt ja aus schlechten Verhältnissen, von dem her könnte das passen.
Und nicht bei jedem Schwein aus der gleichen schlechten Haltung wirkt sich der Mangel gleich aus.
Hast du Wilma denn schon einmal "generaluntersuchen" lassen in der Vergangenheit?
Blutbild, Urin, Kot, etc...
Wenn da alles in Ordnung ist, könnte ich mir schon sehr gut vorstellen, dass sich Wilmas Körperchen einfach den Gegebenheiten anpasst und einfach aufgrund der Temperaturen etwas Unterwolle entwickelt.
Wahrscheinlich wird es hierzu noch nicht sehr viele Erfahrungsberichte geben, weil ja die meisten Züchter und Halter von Skinnys sehr vorsichtig sind und möglichst punktgenaue Temperaturen einhalten!


Bild

Benutzeravatar
Miss Marple
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 10836
Registriert: Di 1. Dez 2009, 16:05
Land: Deutschland
Wohnort: Berlin Britz
Hat sich bedankt: 1466 Mal
Danksagung erhalten: 834 Mal
Geschlecht:

Re: Skinnymädel Wilma...merkwürdig....

Beitrag von Miss Marple » So 3. Apr 2011, 13:10

Kimi hat geschrieben:Habe auch Kontakt mit der Halterin ihrere Mutter und bin gespannt,ob die evtl. auch sowas entdeckt hat...?
Sehr interessant. Halte uns bitte auf dem Laufenden! :top:


"Der Clown ist die wichtigste Mahlzeit des Tages."

geklaut


"Ich schimpfe nie über Regen. Ich mochte ihn ja auch, als er noch das Meer war."

Benutzeravatar
halloich
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 7046
Registriert: Sa 10. Jan 2009, 17:47
Land: Deutschland
Wohnort: RheinSiegKreis //zwischen Bonn und Köln
Hat sich bedankt: 51 Mal
Danksagung erhalten: 229 Mal
Geschlecht:

Re: Skinnymädel Wilma...merkwürdig....

Beitrag von halloich » So 3. Apr 2011, 15:36

Also Flaum und einzelne Häärchen sind deutlich sichtbar.
Mir klingt Lapis Erklärung am wahrscheinlichsten.

Ich könnte mir das auch mit den Temperaturunterschieden erklären.

Bin auch gespannt ob das fell weiter wächst und auch was mit der Mutter ist.
Ist die Mutter nur drinnen oder auch draussen?


Bild

Benutzeravatar
Kimi
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 69
Registriert: Di 13. Jul 2010, 12:01
Land: Deutschland

Re: Skinnymädel Wilma...merkwürdig....

Beitrag von Kimi » So 3. Apr 2011, 17:49

So ihr Lieben...ist schon geklärt das Ganze !

Habe Antwort bekommen von der Besitzerin von Wilmas Mutter.Diese "Forumsbekannte" hat nicht nur seit längerer Zeit eine Gruppe mit mehreren Skinnies,sondern auch eins,daß mit einer "Normalo-Gruppe" zusammen lebt.Sie hat also weitaus mehr Erfahrungen mit den Tieren als ich.
(Um Spekulationen vorzubeugen: Das sind alles Nottiere aus Auffangstationen !)

Sämtliche Skinnies bei ihr entwickeln zeitweise solch kleine Häärchen bzw. auch manchmal Flaum am ganzen Körper ! Bisher hat sie jedoch auch selbst die Ursache noch nicht feststellen können.Dieses Phänomen kommt und geht.Ist weder abhängig von der Jahreszeit noch von der Temperatur.Denn auch das Skinny,daß in der Gruppe mit den befellten Schweinchen bei niedrigeren Temperaturen als die reine Skinnygruppe lebt,zeigt diese Merwürdigkeit.

Eigentlich ein wenig schade,hatte ich doch schon insgeheim darauf gehofft,ein "Heilmittel" für die armen Nackischen gefunden zu haben....hahaha...



Benutzeravatar
Kimi
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 69
Registriert: Di 13. Jul 2010, 12:01
Land: Deutschland

Re: Skinnymädel Wilma...merkwürdig....

Beitrag von Kimi » Sa 16. Apr 2011, 16:59

Hm...trotz meines letzten Berichtes oben bin ich immer noch fasziniert,denn der Flaum wächst weiter.Ja,es sind mittlerweile sogar etliche längere Häärchen zu erkennen und an manchen Stellen fühlen sie sich richtig borstig an,wenn man darüber streicht.Wilma ist zur Zeit schon jeden tag von morgens bis abends mit draußen...über Nacht bleiben zur Zeit nur die Kaninchen-Meerschweinchen bringe ich noch nach drinnen.
Aber seht selbst :

Bild


Bild


Bild


Bild


Bild


Bild


Bild



Benutzeravatar
Nightmoon
Supermoderator
Supermoderator
Beiträge: 12845
Registriert: Di 18. Nov 2008, 22:16
Land: Deutschland
Wohnort: R-P
Hat sich bedankt: 91 Mal
Danksagung erhalten: 35 Mal
Geschlecht:

Re: Skinnymädel Wilma...merkwürdig....

Beitrag von Nightmoon » Sa 16. Apr 2011, 17:47

Skinnymädel mit Babyflaum :love: Liegt meiner Meinung nach mit an der optimalen Ernährung, denn irgendwann waren Skinnyvorfahren ja auch Befellt und denen wurde, durch was auch immer nach und nach das Fell weggezüchtet. Wenn nun so ein Skinny super gesund leben kann, auch noch div. Temperaturschwankungen asugesetzt ist, vielleicht bilden sich deshalb ein paar Fusseln,Jedes Lebenwesen bildet ja ein gewisses wärmehaltendes Luftpolster um den Körper, sei es nun behaart oder nackig, durch Welche Körper bei Windstille seine Wohlfühltemperatur halten kann. Wäre es nun stark windig, dann wird diese schützende Schicht ständig gestört und kann somit nicht mehr den Körper vor dem Auskühlen schützen.
Ich bin da auch so ein lebendes Beispiel, die es fertig bringt und bei 32°C noch friert, nur weil es dabei noch stark windig ist. :hehe:
Vielleicht hilft ihr der Babyflaum dabei diese schützende Luftschicht um den Körper besser zu halten? :lieb:

Oder aber, man hat die Kleine vorher rasiert, dass sie echt aussieht?! :strange: Ehrlich gesagt weiß ich über Skinny viel zu wenig, weshalb ich auch nicht sagen kann, an was es für Genen abhängig gemacht werden kann, dass Skinny eben total nackich sind. Vielleicht behilft sich die Natur da selber, indem sie irgendwann selbständig Gendefekte repariert? :hm:


Bild
Meine süße kleine Tessamaus, ich hab dir immer versprochen, dich nicht leiden zu lassen, ich hoffe Du verzeihst mir.[/align]

Benutzeravatar
Miss Marple
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 10836
Registriert: Di 1. Dez 2009, 16:05
Land: Deutschland
Wohnort: Berlin Britz
Hat sich bedankt: 1466 Mal
Danksagung erhalten: 834 Mal
Geschlecht:

Re: Skinnymädel Wilma...merkwürdig....

Beitrag von Miss Marple » Sa 16. Apr 2011, 18:16

Nightmoon hat geschrieben:Vielleicht hilft ihr der Babyflaum dabei diese schützende Luftschicht um den Körper besser zu halten? :lieb:
Eigentlich sind Meerschweinchen ja über Fettgewebe in der Unterhaut isoliert. Von daher brauchen sie Fell eher als Schutz vor kratzenden Pflanzen, Steinen usw. :grübel:

Sag mal Kimi, wächst Wilmas Körper denn weiter oder war das kürzlich nur ein Schub?
Das nachwachsende Fell sieht sehr rexig aus. :grübel:


"Der Clown ist die wichtigste Mahlzeit des Tages."

geklaut


"Ich schimpfe nie über Regen. Ich mochte ihn ja auch, als er noch das Meer war."

Benutzeravatar
Kimi
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 69
Registriert: Di 13. Jul 2010, 12:01
Land: Deutschland

Re: Skinnymädel Wilma...merkwürdig....

Beitrag von Kimi » Sa 16. Apr 2011, 18:44

Nein...in letzter Zeit ist sie wohl nicht mehr gewachsen.Ihr Gewicht liegt auch ziemlich konstant zw. 720 und 750 g.Zur Zeit sind wir schon fast komplett auf Wiese/Gras/ Kräuter umgestiegen...



Benutzeravatar
Ivy-Maire
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 165
Registriert: Di 21. Jun 2011, 20:14
Land: Oesterreich
Wohnort: Wien

Re: Skinnymädel Wilma...merkwürdig....

Beitrag von Ivy-Maire » Mi 22. Jun 2011, 14:06

Hey,

bist du dir denn sicher dass du einen Skinny und kein Patchwork-Meeri hast? bzw ein Fuzz?

Der unterschied:
skinnys bekommen NIE fell. never
patchwork bekommen fell welches wieder verschwindet- ich habe es gerade an Ratten sehr gut beobachten können. wobei mir ein einheitlicher Flaum auf dem ganzen Körper noch nie untergekommen ist
Fuzz haben auf dem ganzen Körper ein Fläumchen

Bei ihr habe ich ja den Verdacht dass sie eigentlich ein Fuzz ist, und das nur durch die schlechten zustände vorher nicht sichtbar war.

Und zum gekräuselten: da kann ich nur von ratten sprechen, aber ich denke bei den Meeris wird das nicht so viel anders sein...

Bei ratten ist es so das Skinnys, Fuzz und Patchwork aus verpaarungen mit Rex-Ratten entstehen. Es gibt eig nur noch wenige Rexe die nicht das "nackig-gen" in sich tragen. Und ist die nacktheit zwar rezessiv, aber bei 2 Trägern kommen ja trotzdem 25% der Nachkommen dann nackig zur welt (reinerbig nackig).

Deshalb haben Fuzz und Patchwork auch "schafsfell" wenn welches wächst.


Mit lieben Grüßen

Ivy und ihr Zoo

Zurück zu „Meerschweinchen Rassen“