Wintergemüse oder: das futtern meine Schweine

Moderatoren: Emmy, Heike, Miss Marple

Forumsregeln
Giftige Pflanzen die hier aufgeführt oder vorgestellt werden, stellen für Tiere die Ad Libitum ernährt werden selten eine Gefahr dar, da sie in der Lage sind zu selektieren und daher immer wissen, was fressbar und genießbar ist und was nicht.

Wie in allen Fällen auch, ist jedes Tier individuell zu betrachten und man sollte neue Pflanzen IMMER langsam anfüttern.
Jedes Tier kann unterschiedliche Dinge auch unterschiedlich vertragen.

Die User sprechen von eigenen Erfahrungen, es liegt an Euch, Eure zu sammeln.
Benutzeravatar
reni
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 161
Registriert: Fr 29. Okt 2010, 20:35
Land: Deutschland
Geschlecht:

Re: Wintergemüse oder: das futtern meine Schweine

Beitrag von reni » Fr 5. Nov 2010, 15:25

Nein, Böller gibt es hier schon lange nicht mehr u. a. wegen der Luzerne und der Melasse.

Wir haben irgendwann mal calciumarme Pellets gekauft, davon bekommen sie aber nur alle paar Tage mal was.

Als Leckerchen (und weil Coco an Gewicht verloren hatte), gibt es ein Stückchen Zwieback abends und Haferflocken morgens, ca. 1 EL für beide.



Benutzeravatar
Murx Pickwick
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 11647
Registriert: Sa 10. Jan 2009, 17:45
Land: Deutschland
Hat sich bedankt: 289 Mal
Danksagung erhalten: 1689 Mal

Re: Wintergemüse oder: das futtern meine Schweine

Beitrag von Murx Pickwick » Fr 5. Nov 2010, 15:59

Kannst du mir aus den Pellets noch die Mengen an Calcium, Cholecalciferol und Ascorbinsäure hier posten?
Cholecalciferol wirst du unter Vitamin D oder Vitamin D3 finden, Ascorbinsäure steht bei Vitamin C ...



Benutzeravatar
reni
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 161
Registriert: Fr 29. Okt 2010, 20:35
Land: Deutschland
Geschlecht:

Re: Wintergemüse oder: das futtern meine Schweine

Beitrag von reni » Fr 5. Nov 2010, 17:27

https://www.bunny-nature.de/produkte/alleinfuttermittel/meerschweinchentraum/basis.html" onclick="window.open(this.href);return false;

Ich glaube, die sind das.
Hab die Verpackung leider nicht mehr.

-- Freitag 5. November 2010, 22:38 --

Wir waren einkaufen.
Gut, da ist auch was für uns dabei, aber der Großteil ist für Schweins.

Und einen Teller hab ich auch fertig gemacht, bis auf den Salbei ist alles weggefuttert. Und Coco hat scheinbar immer noch Hunger.... :schäm:
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.



Benutzeravatar
Giselchen
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 8
Registriert: Fr 10. Sep 2010, 17:50
Land: Deutschland

Re: Wintergemüse oder: das futtern meine Schweine

Beitrag von Giselchen » Sa 6. Nov 2010, 21:27

Mir erscheint es wenig für zwei Schweine...



Benutzeravatar
reni
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 161
Registriert: Fr 29. Okt 2010, 20:35
Land: Deutschland
Geschlecht:

Re: Wintergemüse oder: das futtern meine Schweine

Beitrag von reni » Sa 6. Nov 2010, 21:31

Ich will die Menge ja auch langsam steigern.

Aber auf dem Foto erscheint es wirklich etwas wenig, aber da war reichlich Salat auf dem Teller, Sellerie, Möhren, Weintrauben, Salbei, Petersilie, Liebstöckel, Chicoree usw.



Benutzeravatar
Murx Pickwick
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 11647
Registriert: Sa 10. Jan 2009, 17:45
Land: Deutschland
Hat sich bedankt: 289 Mal
Danksagung erhalten: 1689 Mal

Re: Wintergemüse oder: das futtern meine Schweine

Beitrag von Murx Pickwick » Sa 6. Nov 2010, 22:28

Kommst du an Brennesselheu oder getrocknete Brennesseln ran?
Die haben den Vorteil, daß sie viel Calcium bieten und harntreibend sind, also für eine gute Durchspülung sorgen.

Du hast mit der langsamen Frischfuttersteigerung ein Problem ... gibt nämlich einen recht ungünstigen Bereich zwischen 10% und 20% Frischfutter vom Körpergewicht des Meerschweinchens, wo letztendlich deutlich weniger getrunken wird und gleichzeitig das Frischfutter nicht genügend Wasser liefert ... die Folge ist, das Meerschweinchen nimmt noch weniger Wasser auf, wie eh schon, trotzdem mehr Frischfutter gefüttert ist.
Besser ist da, gleich die Frischfuttermenge auf mind. 30% des Körpergewichtes vom Meerschweinchen aufzustocken ... möglich ist das mit den Frischkostsorten, die eh wenig Probleme machen:
- alles, was du an Nadelgehölz draußen findest und ernten kannst
- Apfel
- Liebstöckel, Petersilie und andere frische Küchenkräuter
- Fenchel
- bedingt auch Chicoree (gab zwei Patienten, wo der Chicoree nicht auf Anhieb vertragen wurde, war allerdings in beiden Fällen ne Umstellung von Kuntibunti pur auf Frischfutter)
- Sellerie
- alle Zwiebelgewächse (insbesondere Lauch, anderes wird kaum gefressen)
- Wurzelpetersilie
- braunfleckige Bananen mit Schale aus dem Bioladen (bitte keine konventionelle Bananenschale verfüttern, scheint bei einigen Meerschweinchen echte Vergiftungserscheinungen und deftigen Durchfall auszulösen)
- Möhrenkraut (Möhren selbst dagegen wird nicht immer ohne Probleme in großen Mengen vertragen, also besser langsam steigern)
- bedingt Kürbis (ist bei richtig empfindlichen Meerschweinchen noch nicht voll ausgetestet)
- Meerrettich und Rettich (Blätter langsam anfüttern, da nicht voll ausgetestet)
- falls du irgendwo siehst, Salatchrysantheme
- Mungobohnenkeimlinge

Ich denke, daß Coco dir da auch den Weg weisen wird - oft wissen die Meerschweinchen deutlich besser wie wir, was ihnen guttut, wenn also Coco als erstes etwas sehr viel futtert, einfach nachlegen und schauen, wie es weiter vertragen wird ...



Benutzeravatar
Isa
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 8972
Registriert: So 11. Apr 2010, 11:41
Land: Deutschland
Wohnort: Bietigheim-Bissingen
Hat sich bedankt: 285 Mal
Danksagung erhalten: 348 Mal
Geschlecht:

Re: Wintergemüse oder: das futtern meine Schweine

Beitrag von Isa » So 7. Nov 2010, 11:38

Ui, da habt ihr aber schöne Sachen für die Schweinchen gekauft. :top:

Murx hat dir ja schon super Tipps gegeben.
Ich vermute mal bei dem ein oder anderen Futtermittel wirst du so :shock: gucken.
Wahrscheinlich vor allem beim Lauch. ;)
Ging mir am Anfang nicht anders, zumal ja auch gerade Zwiebelgewächse fast überall im Internet als giftig deklariert sind. :X
Ich verfüttere nun schon seit mehreren Monaten regelmäßig Lauch. Ohne Probleme.
Auch wenn ich ne ganze dicke Lauchstange rein werfe... die Schweinchen fressen das nur in Maßen, nicht in Massen und fressen nur bei Bedarf.
Giselchen hat geschrieben:Mir erscheint es wenig für zwei Schweine...
Hallo Giselchen, magst du denn nicht mal aufzählen wieviel und was du denn so alles verfütterst. :lieb:
Deine Feststellung dass der Teller von Reni dir zu wenig erscheint, hilft leider nur dann wirklich weiter, wenn du auch schreibst warum du das so siehst und wie du es machen würdest! :lieb:

-- Sonntag 7. November 2010, 12:34 --

Ich zeig jetzt mal meine tägliche Menge, einfach zum Vergleich.
Das ist für 5 Meerschweinchen; nur das Gemüse / Obst.
Gräser, Wild- und Küchenkräuter sind hier nicht zu sehen, die sind extra.
Es sind 3 Bilder von 3 verschiedenen Futterstellen im Eigenbau.
2x auf der oberen Etage jeweils im Eck und eine große Schale unten.
Die Bilder hier sind ca. 1/4 dessen, was ich mengenmäßig pro Tag verfüttere.
Heißt:
Die Hälfte auf den Bildern ist schon weg gefressen / Ich fülle heute nochal das doppelte dessen, was auf den Bildern ist, nach.
CIMG4039.JPG
CIMG4040.JPG
CIMG4041.JPG
Ich hab mit der Zeit diese Menge als ideal herausgefunden.
Bis auf ab und zu ein angekacktes Kohlblatt, ein welkes Spinatblatt oder in der Einstreu "verloren gegangener" Tomatenschlabber, werf ich fast nix weg. ;)
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.


Bild

Benutzeravatar
Giselchen
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 8
Registriert: Fr 10. Sep 2010, 17:50
Land: Deutschland

Re: Wintergemüse oder: das futtern meine Schweine

Beitrag von Giselchen » So 7. Nov 2010, 14:58

Isa, ich habe geschrieben, dass es mir zu wenig erscheint, weil ich daran denke, wieviel ich meinen Schweinen füttere und in diesem Vergleich erschien es mir sehr wenig.
Meine drei Schweine bekommen sicher die dreifache Menge.



Benutzeravatar
reni
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 161
Registriert: Fr 29. Okt 2010, 20:35
Land: Deutschland
Geschlecht:

Re: Wintergemüse oder: das futtern meine Schweine

Beitrag von reni » So 7. Nov 2010, 15:07

Wie oft am Tag fütterst du denn, Giselchen?

Im Moment ist es so, dass ich 3-4mal am Tag (abends werf ich öfter mal noch eine Kleinigkeit rein) füttere.



Benutzeravatar
Giselchen
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 8
Registriert: Fr 10. Sep 2010, 17:50
Land: Deutschland

Re: Wintergemüse oder: das futtern meine Schweine

Beitrag von Giselchen » So 7. Nov 2010, 15:15

Hier wird dreimal am Tag gefüttert.



Benutzeravatar
Isa
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 8972
Registriert: So 11. Apr 2010, 11:41
Land: Deutschland
Wohnort: Bietigheim-Bissingen
Hat sich bedankt: 285 Mal
Danksagung erhalten: 348 Mal
Geschlecht:

Re: Wintergemüse oder: das futtern meine Schweine

Beitrag von Isa » So 7. Nov 2010, 15:55

Giselchen hat geschrieben:Isa, ich habe geschrieben, dass es mir zu wenig erscheint, weil ich daran denke, wieviel ich meinen Schweinen füttere und in diesem Vergleich erschien es mir sehr wenig.
Meine drei Schweine bekommen sicher die dreifache Menge.
Siehst du, geht doch! ;) Und hat gar nicht weh getan.
Denn wenn du nur "daran denkst" wieviel du deinen Schweinen verfütterst, kann das hier keiner lesen! :lieb:

Reni, 3-4 Mal am Tag ist doch klasse. Ich füttere ca. 2x am Tag (morgens und abends wird Gras nachgefüllt; morgens und mittags (mittags macht das mein Freund) Gemüse und Obst).


Bild

Benutzeravatar
Giselchen
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 8
Registriert: Fr 10. Sep 2010, 17:50
Land: Deutschland

Re: Wintergemüse oder: das futtern meine Schweine

Beitrag von Giselchen » So 7. Nov 2010, 16:56

Ich weiß zwar nicht, was das jetzt gebracht hat, aber wenn nochmnal Unklarheiten sind...immer nachfragen.



Benutzeravatar
Isa
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 8972
Registriert: So 11. Apr 2010, 11:41
Land: Deutschland
Wohnort: Bietigheim-Bissingen
Hat sich bedankt: 285 Mal
Danksagung erhalten: 348 Mal
Geschlecht:

Re: Wintergemüse oder: das futtern meine Schweine

Beitrag von Isa » So 7. Nov 2010, 17:08

Giselchen hat geschrieben:Ich weiß zwar nicht, was das jetzt gebracht hat,
:roll: Warum jetzt in Renis Thread rumdiskutieren was hier was bringt?
Reni möchte gerne Ratschläge, sie möchte dazu lernen, sich weiter entwickeln.
Mit einer bloßen Feststellung a la "das ist wenig", "das ist grün", "das ist viel", etc. kommen wir hier nicht weiter.

Wenn du das Gefühl hast, es bringt dir oder anderen Usern nichts, dann weiß ich nicht warum du ÜBERHAUPT antwortest.

In diesem Forum wird nachgeforscht, ausgeleuchtet, hinterfragt. Auch die Dichte der Möhre ist für uns nicht uninteressant!!
Giselchen hat geschrieben: aber wenn nochmnal Unklarheiten sind...immer nachfragen.
Tat ich ja bereits.
Ansonsten hätt ich diesbzgl. nichts mehr nachzufragen, da du ja alles mit einem Satz abzuwickeln weißt und dich ansonsten reichlich wenig beteiligst und von dir preisgibst, bzw. preisgeben magst.


:lieb:


Bild

Benutzeravatar
Löwenzahn
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 1476
Registriert: Di 13. Apr 2010, 12:22
Land: Schweiz
Wohnort: Au am Zürichsee
Hat sich bedankt: 31 Mal
Danksagung erhalten: 31 Mal
Geschlecht:

Re: Wintergemüse oder: das futtern meine Schweine

Beitrag von Löwenzahn » Mo 8. Nov 2010, 09:17

Eine Ernährungsumstellung zieht sich über Wochen, wenn nicht gar Monate hin.
Finde es gut, dass Reni die Menge kontinuierlich steigert,
und beobachtet, wie ihre Mädels reagieren :top:


Liebe Grüsse, Arletta

Benutzeravatar
Doro
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 1764
Registriert: So 11. Apr 2010, 11:37
Land: Deutschland

Re: Wintergemüse oder: das futtern meine Schweine

Beitrag von Doro » Mo 8. Nov 2010, 09:23

Und irgendwann werden sie dir auch Tomaten und Co fressen.

Du kannst es ja mal ausprobieren, kauf einfach ein paar Cocktailtomaten, pack das Innenleben raus und füll sie mit frischen Kräutern. So lernen sie den Geschmack von Tomaten kennen und vielleicht sogar lieben.



Benutzeravatar
Isa
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 8972
Registriert: So 11. Apr 2010, 11:41
Land: Deutschland
Wohnort: Bietigheim-Bissingen
Hat sich bedankt: 285 Mal
Danksagung erhalten: 348 Mal
Geschlecht:

Re: Wintergemüse oder: das futtern meine Schweine

Beitrag von Isa » Mo 8. Nov 2010, 09:35

Doro hat doch immer wieder Tricks auf Lager, wie man den Schweinen ein kaltes Buffet schmackhaft macht. :lol: :top:


Bild

Benutzeravatar
reni
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 161
Registriert: Fr 29. Okt 2010, 20:35
Land: Deutschland
Geschlecht:

Re: Wintergemüse oder: das futtern meine Schweine

Beitrag von reni » Mo 8. Nov 2010, 12:41

Die Futtermenge wird sich ja automatisch dadurch steigern, dass ich mehr Auswahl anbiete. Und wenn ich alle 2-3 Tage was neues auf den Teller mach und die anderen Sachen gleich bleiben haben wir irgendwann mehr von der Menge her.

Heute müssen wir schon wieder Gurke kaufen, ist so gut wie weg von Freitag Abend an. Und Endiviensalat und Radicchio auch.

Hab mich schon gewundert, dass sie Samstag früh sogar die Honigmelone probiert haben....



Benutzeravatar
Murx Pickwick
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 11647
Registriert: Sa 10. Jan 2009, 17:45
Land: Deutschland
Hat sich bedankt: 289 Mal
Danksagung erhalten: 1689 Mal

Re: Wintergemüse oder: das futtern meine Schweine

Beitrag von Murx Pickwick » Mo 8. Nov 2010, 12:48

hehehe ... sie werden mutig :D



Benutzeravatar
reni
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 161
Registriert: Fr 29. Okt 2010, 20:35
Land: Deutschland
Geschlecht:

Re: Wintergemüse oder: das futtern meine Schweine

Beitrag von reni » Mo 8. Nov 2010, 12:58

;)

Wassermelone geht im Sommer ja immer, aber Honigmelone fanden sie nie so prall.

Und der Salbei bleibt liegen. :crazy: Dabei ist der doch so gesund!



Benutzeravatar
Murx Pickwick
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 11647
Registriert: Sa 10. Jan 2009, 17:45
Land: Deutschland
Hat sich bedankt: 289 Mal
Danksagung erhalten: 1689 Mal

Re: Wintergemüse oder: das futtern meine Schweine

Beitrag von Murx Pickwick » Mo 8. Nov 2010, 13:03

Ja ... allerdings auch ein typisches Medizinalkraut.
Sie haben offenbar keinen Infekt, der mit Salbei zu behandeln geht, also bleibt Salbei liegen.



Benutzeravatar
Isa
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 8972
Registriert: So 11. Apr 2010, 11:41
Land: Deutschland
Wohnort: Bietigheim-Bissingen
Hat sich bedankt: 285 Mal
Danksagung erhalten: 348 Mal
Geschlecht:

Re: Wintergemüse oder: das futtern meine Schweine

Beitrag von Isa » Mo 8. Nov 2010, 13:06

Salbei ist hier auch nicht das aller beliebteste. Egal ob frisch oder getrocknet.
Ich biets halt meistens trotzdem mit an, könnt ja sein dass doch grade einer Bock drauf hat. :hehe:
Bei den Kräutern sind immer noch Basilikum, Petersilie, Dill, Kerbel und Koriander die beliebtesten.
Alles andere wird "so nebenher" gemampft. ;)


Bild

Benutzeravatar
Verena
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 176
Registriert: Do 28. Okt 2010, 13:38
Land: Deutschland
Geschlecht:

Re: Wintergemüse oder: das futtern meine Schweine

Beitrag von Verena » Mo 8. Nov 2010, 13:45

Am Freitag war ich auch Gemüse kaufen (muss ich heute aber schon wieder, ist fast alle).
Der halbe Einkaufswagen war voll.
An der Kasse meinte eine ältere Frau hinter mir: "So viel frische Zutaten, das ist richtig schön, wenn noch jemand richtig kocht".
Hatte allerdings nicht gesagt, dass das Schweinchenfutter ist.
Aber kochen tue ich ja sonst auch nur mit frischen Zutaten :D



Benutzeravatar
Löwenzahn
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 1476
Registriert: Di 13. Apr 2010, 12:22
Land: Schweiz
Wohnort: Au am Zürichsee
Hat sich bedankt: 31 Mal
Danksagung erhalten: 31 Mal
Geschlecht:

Re: Wintergemüse oder: das futtern meine Schweine

Beitrag von Löwenzahn » Mo 8. Nov 2010, 14:40

Am Freitag auf dem Gemüsemarkt wurde ich auch angesprochen von einer jungen Familienmutti, welche mich beneidet hat um eine Familie (!) welche soooo gesund essen mag (!). Ich hab nur *hähähä* gemacht und bin weiter, denn teilweise hab ich nicht so Bock auf Diskussionen :D


Liebe Grüsse, Arletta

Benutzeravatar
reni
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 161
Registriert: Fr 29. Okt 2010, 20:35
Land: Deutschland
Geschlecht:

Re: Wintergemüse oder: das futtern meine Schweine

Beitrag von reni » Mo 8. Nov 2010, 19:18

:o :o :o :o

Radieschen.

Der Renner!!!

:crazy:



Benutzeravatar
Isa
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 8972
Registriert: So 11. Apr 2010, 11:41
Land: Deutschland
Wohnort: Bietigheim-Bissingen
Hat sich bedankt: 285 Mal
Danksagung erhalten: 348 Mal
Geschlecht:

Re: Wintergemüse oder: das futtern meine Schweine

Beitrag von Isa » Mo 8. Nov 2010, 19:25

:lol:
Der Hammer, wenn man so nach und nach feststellt, auf was Schwein so steht, nicht wahr?
Ich stand am Anfang immer mit Gluppschaugen vorm Eigenbau und kam aus dem Staunen nicht mehr raus. :shock:


Bild

Benutzeravatar
Löwenzahn
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 1476
Registriert: Di 13. Apr 2010, 12:22
Land: Schweiz
Wohnort: Au am Zürichsee
Hat sich bedankt: 31 Mal
Danksagung erhalten: 31 Mal
Geschlecht:

Re: Wintergemüse oder: das futtern meine Schweine

Beitrag von Löwenzahn » Mo 8. Nov 2010, 21:35

reni hat geschrieben::o :o :o :o

Radieschen.

Der Renner!!!

:crazy:
So. Morgen kauf ich auch endlich mal Radieschen :D
Hab ich meinen noch NIE gegeben.
Und hätte nie gedacht, dass das so ein Renner ist :schäm:


Liebe Grüsse, Arletta

Benutzeravatar
Murx Pickwick
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 11647
Registriert: Sa 10. Jan 2009, 17:45
Land: Deutschland
Hat sich bedankt: 289 Mal
Danksagung erhalten: 1689 Mal

Re: Wintergemüse oder: das futtern meine Schweine

Beitrag von Murx Pickwick » Mo 8. Nov 2010, 22:03

Ists auch nicht immer ... bei mir werden Radieschen sehr gemischt gefressen, mal sehr gerne, dann wieder bleiben sie liegen ... fragt mich bitte nicht, woran das liegt, hab noch keine Erklärung dafür ... :schäm:



Benutzeravatar
Verena
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 176
Registriert: Do 28. Okt 2010, 13:38
Land: Deutschland
Geschlecht:

Re: Wintergemüse oder: das futtern meine Schweine

Beitrag von Verena » Mo 8. Nov 2010, 22:18

Habe eben auch mal Radieschen probiert.
Schnatti, Probebiss, buäääh. Allerdings musste sie meinen Finger danach auch noch probebeißen :crazy:
Aber die Radieschenblätter sind der Knaller!
Das wird dann wieder etwas sein, was ich nächstes Jahr versuche im Garten zu pflanzen.
Eigentlich soll man Radieschen nicht füttern wegen der Schärfe/Atemwegsreizungen und so.
Im Garten hatten wir früher auch Radieschen. Die waren echt scharf, aber die Supermarktradieschen sind so lasch wie Kohlrabi... da kann ja gar nichts reizen.



Benutzeravatar
Murx Pickwick
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 11647
Registriert: Sa 10. Jan 2009, 17:45
Land: Deutschland
Hat sich bedankt: 289 Mal
Danksagung erhalten: 1689 Mal

Re: Wintergemüse oder: das futtern meine Schweine

Beitrag von Murx Pickwick » Mo 8. Nov 2010, 22:21

Eigentlich soll man Radieschen nicht füttern wegen der Schärfe/Atemwegsreizungen und so.
Also, wenn ich nix mehr verfüttern würde, was man sagt, daß man nicht zu füttern hat wegen denkdirauswegenwas, dann hätt ich nicht so gesunde Tiere ;)
Ich kann es mir einfach nicht leisten, nur das zu verfüttern, was man für gut für Kanin und Meersau empfindet ... :D

Bei mir werden selbst die total scharfen Harbanero-Pepperoni mit Stumpf und Stiel gefuttert - würde garantiert kein Schwein machen, wenn ihnen das zu scharf wär ... sie wissen sogar die richtige Anwendung von Pepperoni, die wird nämlich hauptsächlich an heißen Tagen gefuttert, um den Kreislauf anzuregen.



schweinsnase77
Meerschweinchen Supporter
Meerschweinchen Supporter
Beiträge: 4426
Registriert: Fr 5. Feb 2010, 21:32
Land: Deutschland
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 59 Mal

Re: Wintergemüse oder: das futtern meine Schweine

Beitrag von schweinsnase77 » Mo 8. Nov 2010, 22:35

Zumindets die Radieschen bei uns aus dem Lidl sind nicht schraf. ich mach bei Obst und Gemüse nämlich zwecks besserer Vitaminversorgung des 2 Beins nen Probebiss :D

Ich hab hier erstaunlich viele Lauchfetischisten :pfeif:

Das ist ja das schöne an "Überflussfütterung", man kann sich voll und ganz auf die 4 Pfoten verlassen. WeWarum sollte man was unbekömmliches fressen, wenn noch andere Sachen da sind? :yo:


Mit freundlichen Grunzern

Annette

Mit 2 samtpfotigen Killern

Zurück zu „Meerschweinchen Ernährung“