Schmerzmittel für Zahnschweinchen

Moderatoren: Emmy, Heike, Miss Marple

Forumsregeln
Es gibt Meerschweinchenhalter, erfahrene Meerschweinchenhalter und sehr erfahrene Meerschweinchenhalter.
Nicht jeder kennt sich mit diversen Krankheiten aus.
Selbst als sehr erfahrener Meerschweinchenhalter kann man nicht alles kennen und wissen.

Alles, was hier im Forum speziell zu Krankheiten, Diagnosen, Medikamenten und deren Dosierungen zu finden ist, sind persönliche Erfahrungen, Tipps und Ratschläge.

Diese Tipps und Ratschläge ersetzen keinen Tierarztbesuch.

Es gibt sehr viele ernst zu nehmende Krankheiten, die man durch Eigenbehandlung/Eigentherapie noch verschlimmern kann.

Es ist daher wichtig, jede Medikamentenabgabe und Therapie unbedingt mit dem Arzt zu besprechen und gemeinsam nach der besten Lösung, für das jeweilige Tier zu suchen.

Also zieht bitte immer einen Tierarzt zu Rate. Selbstverständlich könnt Ihr die hier gegebenen Tipps und Ratschläge mit Eurem Tierarzt besprechen.
Benutzeravatar
sachenbauer
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 210
Registriert: Sa 22. Jan 2011, 00:25
Land: Deutschland
Wohnort: Kreis Esslingen

Re: Schmerzmittel für Zahnschweinchen

Beitrag von sachenbauer » Do 12. Mai 2011, 19:47

Maxi hat echt einen richtig guten ersten Tag nach der Korrektur und Narkose. Der Kerle futtert einfach, was ihm vor die Nase kommt. Sorry, natürlich selektiert er dabei. Aber von dem, was ihm vor die Nase kommt, selektiert er sich das raus, was ihm schmeckt und gut tut. Nicht dass noch jemand behauptet, die Wutzen könnten nicht selektieren... ;)

Im Ernst, wir sind total glücklich und freuen uns sehr, Maxi so zu sehen. Immerhin war das gestern seine 11. Korrektur in Narkose und nach der letzten war er schon fast tot... :heul:

Jetzt tut er fast so, als wäre nix gewesen und genießt das Leben. :freu:

Alex hat ja die Narkose so kurz wie möglich gehalten, danach gab es noch die drei Aku-Nadeln, wer weiß, was die dazu beigetragen haben. Und wir haben in den letzten Wochen seine Leber, die ja durch die vielen (Injektions-) Narkosen geschädigt war, mit vielem Guten aus der Natur stabilisiert. Auch das hat sicher geholfen.

Und eben Alex, die uns so viel Unterstützung bietet, uns berät, uns neue Wege zeigt, wie wir helfen können, ohne dabei zu schaden. Das ist so wertvoll. :top:

Habe gerade nochmal nach Prinz Maxi von und zu Zahnschwein geschaut. Was tut er? Futtern und mich anschauen mit dem Blick: stör mich jetzt bloß nicht bei meiner Lieblingsbeschäftigung.

Liebe Grüße. Micha


Wenn Tiere die Wahl hätten, müssten wir Menschen uns ganz schön anstrengen, um von unseren Tieren gewählt zu werden.

Alex
Gast
Gast
Beiträge: 479
Registriert: Mi 16. Feb 2011, 20:48
Land: Deutschland

Re: Schmerzmittel für Zahnschweinchen

Beitrag von Alex » Do 12. Mai 2011, 20:10

Schööööööööön :tanz:



Benutzeravatar
Kirja
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 373
Registriert: Sa 22. Jan 2011, 16:31
Land: Deutschland
Wohnort: Kreis Esslingen

Re: Schmerzmittel für Zahnschweinchen

Beitrag von Kirja » So 15. Mai 2011, 14:46

Ich liebe es :autsch:

Gestern Morgen war noch alles in Ordnung, er war etwas ruhiger als sonst, ansonsten aber unauffällig. Gestern Mittag fiel uns auf, dass er stark Matsche hatte. Gestern Abend mal wieder gewogen (Dienstag 840 Gramm): 741 g :o
Er saß von da an nur noch geplustert rum, wollte nicht fressen. Bekam dann von uns Tee 1, Stullmisan, Traumeel, Silymarin, Metacam und Heilerde. Nichts besserte sich. Gegen Mitternacht habe ich ihm Critical Care gegeben :schäm: Nahm er gut, und ich hatte das Gefühl, dass seine Lebensgeister zurückkehrten.

Heute Morgen war die Situation unverändert, aber starker, übelriechender Durchfall :arg: Nochmal CC und die ganze Medikamentenreihe. Vor einer Stunde waren wir bei Alex. Sie hat ihm eine Infusion, Rimadyl (s.c.), MCP, Hepar und Coffea gegeben. Mitbekommen haben wir nochmal Hepar, Dysticum, und Enterotechnosal.

Da er bei mir auf dem Schoß entspannter ist als im Gehege, soll ich ihn viel bei mir haben :hehe: Vorhin ist er dann bei mir richtig entspannt eingeschlafen :liebe:
Jetzt gerade schläft er auch - mal sehen, wie es weitergeht.


Bild
“The way to belief is short and easy, the way to knowledge is long and hard.” Ernst Stuhlinger (1913–2008), deutscher Raketenforscher

Benutzeravatar
Heublume
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 745
Registriert: Di 16. Feb 2010, 14:05
Land: Deutschland
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 44 Mal
Geschlecht:

Re: Schmerzmittel für Zahnschweinchen

Beitrag von Heublume » So 15. Mai 2011, 14:58

Oh nein :shock: Maxi was machst du denn für Sachen?

Ich drück die Daumen, das es ihm bald wieder besser geht, er dann auch wieder anfängt zu fressen.


LG von Heublume und den Kaninchen
Ole und Lia
Kajsa † 29.07.2013, Finn † 17.11.2013, Maja † 05.07.2014, Fenja † 29.08.2015 und Pimpfi † 18.12.2015 für immer im ♥
http://www.langohrnasen.jimdo.com" onclick="window.open(this.href);return false;

Benutzeravatar
Kirja
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 373
Registriert: Sa 22. Jan 2011, 16:31
Land: Deutschland
Wohnort: Kreis Esslingen

Re: Schmerzmittel für Zahnschweinchen

Beitrag von Kirja » So 15. Mai 2011, 16:38

Ich hoffe es auch....

Maxi und ich waren jetzt noch eine Stunde auf dem Balkon in der Sonne, erst ein bisschen kuscheln (er hat es genossen, in der Beziehung ist er einfach ganz anders) und dann ist er über den ganzen Balkon gedackelt :lieb: Hat auch noch halbwegs entspannt geschlafen. :top:

Ähm...ich hatte ja noch nie ein Tier mit Flankenatmung. Aber so wie er atmet - genauso hab ich mir Flankenatmung immer vorgestellt. Und auch das Video von Miss Marple, bei dem sie Leas Flankenatmung gefilmt hat - das sieht Maxis Ahnung schon sehr ähnlich :arg:


Bild
“The way to belief is short and easy, the way to knowledge is long and hard.” Ernst Stuhlinger (1913–2008), deutscher Raketenforscher

Benutzeravatar
Heublume
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 745
Registriert: Di 16. Feb 2010, 14:05
Land: Deutschland
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 44 Mal
Geschlecht:

Re: Schmerzmittel für Zahnschweinchen

Beitrag von Heublume » So 15. Mai 2011, 16:52

Kannst du das vielleicht mal filmen?


LG von Heublume und den Kaninchen
Ole und Lia
Kajsa † 29.07.2013, Finn † 17.11.2013, Maja † 05.07.2014, Fenja † 29.08.2015 und Pimpfi † 18.12.2015 für immer im ♥
http://www.langohrnasen.jimdo.com" onclick="window.open(this.href);return false;

Benutzeravatar
Kirja
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 373
Registriert: Sa 22. Jan 2011, 16:31
Land: Deutschland
Wohnort: Kreis Esslingen

Re: Schmerzmittel für Zahnschweinchen

Beitrag von Kirja » So 15. Mai 2011, 20:07

[youtube][/youtube]
seh ich gespenster oder atmet er wirklich etwas komisch?
von oben hab ich auch noch eins, muss ich aber erst hochladen.

-- Sonntag 15. Mai 2011, 21:30 --

[youtube][/youtube]


Bild
“The way to belief is short and easy, the way to knowledge is long and hard.” Ernst Stuhlinger (1913–2008), deutscher Raketenforscher

Benutzeravatar
Heublume
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 745
Registriert: Di 16. Feb 2010, 14:05
Land: Deutschland
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 44 Mal
Geschlecht:

Re: Schmerzmittel für Zahnschweinchen

Beitrag von Heublume » So 15. Mai 2011, 20:31

Ich habs mir jetzt bestimmt 5 mal angeguckt und finds schwer zusagen.
Bei meinem Schnupfi, konnte ich das heute auch so sehen. War mir aber sicher, er hat keine Flankenatmung.
Ich denke Alex kanns dir sicher sagen.


LG von Heublume und den Kaninchen
Ole und Lia
Kajsa † 29.07.2013, Finn † 17.11.2013, Maja † 05.07.2014, Fenja † 29.08.2015 und Pimpfi † 18.12.2015 für immer im ♥
http://www.langohrnasen.jimdo.com" onclick="window.open(this.href);return false;

Benutzeravatar
sachenbauer
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 210
Registriert: Sa 22. Jan 2011, 00:25
Land: Deutschland
Wohnort: Kreis Esslingen

Re: Schmerzmittel für Zahnschweinchen

Beitrag von sachenbauer » Mo 16. Mai 2011, 10:45

Hallo ihr Lieben,

Maxi geht es ziemlich schlecht. Er will nichts fressen, obwohl er von den Zähnen her könnte. Er schnuppert am Salat und am Gürckchen, beißt aber nichts ab. Wenn er Futter ins Maul bekommt, will er nicht kauen und nicht schlucken.

Er lässt viel den Kopf hängen und dreht sich zur Wand. Seit gestern Abend köttelt er nicht mehr. Die Darmgeräusche sind nur noch sehr schwach zu hören. Die Flankenatmung wird deutlicher.

Wir waren heute früh bei Alex. Maxi hat nochmal Infusion und das ganze Register Medis bekommen. Danach waren wir noch bei der anderen TÄ, die akupunktiert. Dort hat er einige Nadeln und ein paar Punkte mit dem Laser akupunktiert bekommen. Dazu gab es noch Bachblüten (Olive und Gorse).

Ich denke und hoffe, wir haben alles getan, was geht. Jetzt liegt die Entscheidung bei Maxi. Wenn er bis heute Abend nicht frisst und munterer wird, werden wir ihn erlösen.

Traurige Grüße. Micha


Wenn Tiere die Wahl hätten, müssten wir Menschen uns ganz schön anstrengen, um von unseren Tieren gewählt zu werden.

Benutzeravatar
Miss Marple
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 10845
Registriert: Di 1. Dez 2009, 16:05
Land: Deutschland
Wohnort: Berlin Britz
Hat sich bedankt: 1529 Mal
Danksagung erhalten: 837 Mal
Geschlecht:

Re: Schmerzmittel für Zahnschweinchen

Beitrag von Miss Marple » Mo 16. Mai 2011, 10:49

Was heißt denn "munterer" wird? Wie verhält er sich unbhängig von der Futterverweigerung? Wie reagierte er auf die Akupunktur? War es angenehm? Wie guckt er in die Welt, wenn er den Kopf nicht zur Wand hängen läßt?
Sachenbauer hat geschrieben:Ich denke und hoffe, wir haben alles getan, was geht.
Zweifellos!


"Der Clown ist die wichtigste Mahlzeit des Tages."

geklaut


"Ich schimpfe nie über Regen. Ich mochte ihn ja auch, als er noch das Meer war."

Benutzeravatar
Selene
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 1329
Registriert: Mi 8. Dez 2010, 19:59
Land: Italien
Wohnort: Belgien
Hat sich bedankt: 95 Mal
Danksagung erhalten: 140 Mal
Geschlecht:

Re: Schmerzmittel für Zahnschweinchen

Beitrag von Selene » Mo 16. Mai 2011, 11:37

Oh man! :( Die Daumen sind dauergedrückt! Nich aufgeben, Maxi!


Liebe Grüße von Selene und tierischem Anhang
Corey C. Barker - Corgi
Gordon, Tinkerbell, Faye - Köttelmaschinchen
Unvergessen: Nono, Boo, Lilly, Cara, Aoife, Auli, Karou, Minsc

Benutzeravatar
Kirja
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 373
Registriert: Sa 22. Jan 2011, 16:31
Land: Deutschland
Wohnort: Kreis Esslingen

Re: Schmerzmittel für Zahnschweinchen

Beitrag von Kirja » Mo 16. Mai 2011, 12:08

Erstens kommt es anders und zweitens als man denkt.

Vorhin wollte er gar nichts. Absolut nicht. Wenn ich ihm mit der Spritze was eingeflößt habe, hat er es zwar genommen, aber weder gekaut noch geschluckt.
Ich dann also einen Lofty zersplittert, in Gurkensaft eingeweicht und ihm das gegeben. Das hat er gefuttert.

Vor einer halben Stunde bin ich mit ihm in den Garten gegangen. Ins große Freilaufgehege. Erstmal hat er, seit gestern Abend wieder, geköttelt :yeah: .Schleimig und matschig zwar, aber er hat geköttelt.
Und dann ist der Kleine durch den Freilauf gedackelt, hat sich durch den Busch geschlagen und am Giersch geknabbert :top: .
Den Giersch mit dem Kopf auf die Seite geboxt (was fällt der doofen Pflanze auch ein, da zu wachsen, wo King Maxi laufen will :taetchel: ), am Johannisbeerbusch geknabbert, zu mir gewuselt, sich an mich gekuschelt,....

Es geht ihm definitiv nicht gut. Aber es geht ihm besser :schwitz: .

@Marple:
Die Akupunktur/Laserung hat er anfangs willenlos über sich ergehen lassen. Das Lasern am Mundwinkel fand er dann nicht so dolle, hat sich gewehrt. Bei den Nadeln war er lieb, hat aber etwas interessierter geschaut.
Als die Nadeln saßen, war er recht entspannt.

Ansonsten.... Er sitzt sehr gerne bei mir auf der Schulter, schon immer, und schaut sich die Welt von oben an. Gerade war er da etwas zu übereifrig, woltte mir halt wieder auf die Schulter klettern, war aber zu schnell und ist beinahe auf der anderen Seite wieder runtergesprungen :crazy: .

-- Montag 16. Mai 2011, 14:32 --

Er hat Bauchschmerzen. Läuft hinten ziemlich breitbeinig und hoppelnd, hat einen dicken, inzwischen auch geblähten Bauch. Problem ist nur - er schluckt das Colosan nicht. Ich werde versuchen, ob er wenigstens Fenchel frisst.
Blöde Frage - kann man Colosan auch spritzen? Sterile Kanülen hätten wir da, mein Vater war früher Krankenpfleger, der könnte das.

Gerade waren wir nochmal im Garten. Er wollte nicht wirklich rumlaufen. Ob es daran lag, dass es draußen kalt und windig ist, oder daran, dass es ihm nicht gut geht - keine Ahnung.

Jetzt chillt er bei mir auf dem Sofa. Es ist so schwer, die richtige Entscheidung zu treffen. Zwischendurch hat er wieder klare Momente, schnuppert, ist an der Umgebung interessiert,....


Bild
“The way to belief is short and easy, the way to knowledge is long and hard.” Ernst Stuhlinger (1913–2008), deutscher Raketenforscher

Alex
Gast
Gast
Beiträge: 479
Registriert: Mi 16. Feb 2011, 20:48
Land: Deutschland

Re: Schmerzmittel für Zahnschweinchen

Beitrag von Alex » Mo 16. Mai 2011, 13:54

Colosan kann man nicht spritzen.

Du könntest SAB Simplex versuchen, das schmeckt nicht so grauenhaft wie Colosan.

Du kannst nachher bei mir Spasmovetsan holen, das wirkt sehr gut.



Benutzeravatar
Kirja
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 373
Registriert: Sa 22. Jan 2011, 16:31
Land: Deutschland
Wohnort: Kreis Esslingen

Re: Schmerzmittel für Zahnschweinchen

Beitrag von Kirja » Mo 16. Mai 2011, 14:02

Ich hab es grad nochmal mit Brei probiert, er kaut und schluckt allgemein einfach nicht :heul:

Da, als er Giersch angeknabbert hat, sah es wieder ganz gut aus - aber im Moment... :heul:

-- Montag 16. Mai 2011, 15:36 --

Er frisst nichts. Gerade hat er extrem gezittert, er kuschelt sich an mich. Maxi wird heute sterben.


Bild
“The way to belief is short and easy, the way to knowledge is long and hard.” Ernst Stuhlinger (1913–2008), deutscher Raketenforscher

Benutzeravatar
Selene
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 1329
Registriert: Mi 8. Dez 2010, 19:59
Land: Italien
Wohnort: Belgien
Hat sich bedankt: 95 Mal
Danksagung erhalten: 140 Mal
Geschlecht:

Re: Schmerzmittel für Zahnschweinchen

Beitrag von Selene » Mo 16. Mai 2011, 14:46

Oh man, es tut mir so Leid :( Ihr werdet den richtigen Moment schon finden!

Drück dich ganz feste!


Liebe Grüße von Selene und tierischem Anhang
Corey C. Barker - Corgi
Gordon, Tinkerbell, Faye - Köttelmaschinchen
Unvergessen: Nono, Boo, Lilly, Cara, Aoife, Auli, Karou, Minsc

Benutzeravatar
Nightmoon
Supermoderator
Supermoderator
Beiträge: 12845
Registriert: Di 18. Nov 2008, 22:16
Land: Deutschland
Wohnort: R-P
Hat sich bedankt: 91 Mal
Danksagung erhalten: 36 Mal
Geschlecht:

Re: Schmerzmittel für Zahnschweinchen

Beitrag von Nightmoon » Mo 16. Mai 2011, 15:28

:( Ja, das ist wirklich echt schwer, wenn man so ziemlich hilflos daneben hocken muss...
Fühl dich gedrückt! :knuddel:
Gehst Du mit ihm nochmal zum Tierarzt heute?


Bild
Meine süße kleine Tessamaus, ich hab dir immer versprochen, dich nicht leiden zu lassen, ich hoffe Du verzeihst mir.[/align]

Benutzeravatar
Kirja
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 373
Registriert: Sa 22. Jan 2011, 16:31
Land: Deutschland
Wohnort: Kreis Esslingen

Re: Schmerzmittel für Zahnschweinchen

Beitrag von Kirja » Mo 16. Mai 2011, 15:33

Er hat jetzt Atemgeräusche.

@Nightmoon:
Ja, ich denke schon....


Bild
“The way to belief is short and easy, the way to knowledge is long and hard.” Ernst Stuhlinger (1913–2008), deutscher Raketenforscher

Benutzeravatar
Nightmoon
Supermoderator
Supermoderator
Beiträge: 12845
Registriert: Di 18. Nov 2008, 22:16
Land: Deutschland
Wohnort: R-P
Hat sich bedankt: 91 Mal
Danksagung erhalten: 36 Mal
Geschlecht:

Re: Schmerzmittel für Zahnschweinchen

Beitrag von Nightmoon » Mo 16. Mai 2011, 15:55

Oh man, das hört sich alles nicht so berauschend an...
Ganz viel Kraft für dich....


Bild
Meine süße kleine Tessamaus, ich hab dir immer versprochen, dich nicht leiden zu lassen, ich hoffe Du verzeihst mir.[/align]

Benutzeravatar
Miss Marple
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 10845
Registriert: Di 1. Dez 2009, 16:05
Land: Deutschland
Wohnort: Berlin Britz
Hat sich bedankt: 1529 Mal
Danksagung erhalten: 837 Mal
Geschlecht:

Re: Schmerzmittel für Zahnschweinchen

Beitrag von Miss Marple » Mo 16. Mai 2011, 15:58

Oh weh. :( Bitte ein kleines Wunder für Maxi... :heul:


"Der Clown ist die wichtigste Mahlzeit des Tages."

geklaut


"Ich schimpfe nie über Regen. Ich mochte ihn ja auch, als er noch das Meer war."

Benutzeravatar
Kirja
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 373
Registriert: Sa 22. Jan 2011, 16:31
Land: Deutschland
Wohnort: Kreis Esslingen

Re: Schmerzmittel für Zahnschweinchen

Beitrag von Kirja » Mo 16. Mai 2011, 16:10

Luna ist gerade nochmal zu ihm gegangen und hat sich verabschiedet. Die beiden lieben sich heiß und innig.... :heul: Sie waren schon immer zusammen, und eben ganz lang zu zweit - das verbindet...

Wir fahren jetzt los zu Alex. :heul:


Bild
“The way to belief is short and easy, the way to knowledge is long and hard.” Ernst Stuhlinger (1913–2008), deutscher Raketenforscher

Benutzeravatar
Dajanira
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 3174
Registriert: So 9. Jan 2011, 01:47
Land: Deutschland
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 158 Mal
Geschlecht:

Re: Schmerzmittel für Zahnschweinchen

Beitrag von Dajanira » Mo 16. Mai 2011, 16:16

:heul: och nö
Machs gut kleiner Maxi, komm gut rüber
Kirja :knuddel:


Schläft ein Lied in allen Dingen,
Die da träumen fort und fort,
Und die Welt hebt an zu singen,
Triffst du nur das Zauberwort.



31.08.2008 † 11.10.2013 Telefonmann
01.02.2011 † 03.02.2014 Fefe
31.08.2008 † 23.06.2015 Sinus
03.10.2010 † 07.03.2017 Gandalf

Benutzeravatar
Kirja
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 373
Registriert: Sa 22. Jan 2011, 16:31
Land: Deutschland
Wohnort: Kreis Esslingen

Re: Schmerzmittel für Zahnschweinchen

Beitrag von Kirja » Mo 16. Mai 2011, 17:19

Er hat es jetzt hinter sich. Mein kleiner großer Kämpfer ist friedlich in meinen Armen eingeschlafen :heul:

Alex hat ihn gar nicht mehr groß untersucht, nur noch einmal auf den Arm genommen und dann gleich gesagt, dass wir ihn jetzt einschlafen lassen. Er war am Ende....
Es ging sehr schnell, mit der Dosis Narkosemittel hätte man auch noch eine 5 Kilo-Katze töten können....

Er ist in der Position gestorben, die seine liebste war. Auf meiner linken Hand sitzend, mit dem Kopf in Richtung meiner Ellbeuge. Wenn er keine Lust auf Medis hatte, hat er sich immer genau so hingesetzt und mich in den Arm gezwickt.

Mein Kämpfer.....ich liebe Dich :heul:


Bild
“The way to belief is short and easy, the way to knowledge is long and hard.” Ernst Stuhlinger (1913–2008), deutscher Raketenforscher

Benutzeravatar
Isa
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 8972
Registriert: So 11. Apr 2010, 11:41
Land: Deutschland
Wohnort: Bietigheim-Bissingen
Hat sich bedankt: 285 Mal
Danksagung erhalten: 348 Mal
Geschlecht:

Re: Schmerzmittel für Zahnschweinchen

Beitrag von Isa » Mo 16. Mai 2011, 17:24

Liebe Familie Sachenbauer, ganz ganz viel Kraft euch! :knuddel:

Maxi, kleiner großer Kämpfer.... lass es dir gut gehen im Regenbogenland. :cry:


Bild

Benutzeravatar
Piccola
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 197
Registriert: Fr 15. Okt 2010, 22:22
Land: Deutschland
Wohnort: NRW
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Schmerzmittel für Zahnschweinchen

Beitrag von Piccola » Mo 16. Mai 2011, 17:44

Liebe Familie Sachenbauer,

lasst Euch einfach mal ganz fest aus der Ferne drücken.
Vielleicht sagt das mehr als all die Worte, die ich jetzt schreiben möchte, die mir aber nicht einfallen, weil ich mit Euch um den kleinen großen Maxi weine :heul:
Ihr habt so gekämpft, wart 15 Monate Tag und Nacht für Maxi da, habt alles getan, was in Eurer Macht stand und seid oft über Eure Grenzen hinaus gegangen. Ihr wart so stark und habt auch jetzt Größe bewiesen und all die Liebe, die Ihr Maxi in seinem Leben geschenkt habt, hat Euch auch den letzten Schritt gehen lassen.
Ich wünsche Euch viel Kraft, Maxi´s Gang über die Regenbogenbrücke zu realisieren und zu verarbeiten. Jetzt kann Maxi wieder ohne Zahnkorrekturen fressen und ich hoffe, dass er Gonzo bereits getroffen hat und die Beiden nie vergessen, was Ihre Menschen für sie getan haben und dass sie immer geliebt werden.
Maxi, komm gut an! Du bleibst unvergessen.

Lena, Micha und Bärbel,
ich bin immer für Euch da. Meldet Euch, wenn Euch danach ist!

Traurige Grüße,
Yvonne

"Darf ich nun gehen?
Meinst Du, es ist der richtige Zeitpunkt?

Darf ich den schmerzerfüllten Tagen und
unendlichen Nächten Lebewohl sagen?

Ich habe gelebt, so gut ich konnte, habe
versucht, ein Beispiel zu geben.

Kann ich nun diesen letzten Schritt wagen
und meine Seele freilassen?

Ich wollte zunächst nicht gehen, habe mich
mit aller Macht dagegen gewehrt.

Irgendwas zieht mich jedoch hin zu einem
warmen, lebendigen Licht.

Ich will gehen, glaube es mir. Es ist so schwierig,
hier zu bleiben.

Ich versuche jedoch, so gut ich kann, noch einen
Tag zu leben,
damit Du Dich um mich kümmern kannst und ich
Deine Liebe und Deine Angst teilen kann.

Ich weiss, dass Du traurig bist und Dich fürchtest,
denn ich sehe Deine Tränen.
Ich verspreche Dir, ich werde nicht weit weg sein,
und ich hoffe, Du denkst immer daran, dass meine
Seele immer bei Dir ist, ganz gleich, wohin Du gehst.

Danke, Dass Du mich liebst. Du weisst, ich liebe Dich auch;
deshalb ist es so schwer, Lebewohl zu sagen und dieses
Leben mit Dir zu beenden.

Nimm mich einfach noch mal in Deine Hände:
ich möchte hören, wie Du sagst, dass Du mich heute gehen
lässt, weil Du mich so lieb hast...... "

(unbekannter Autor)


Weh dem Menschen, wenn nur ein einziges Tier im Weltgericht sitzt.
(Christian Morgenstern)

Benutzeravatar
sachenbauer
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 210
Registriert: Sa 22. Jan 2011, 00:25
Land: Deutschland
Wohnort: Kreis Esslingen

Re: Schmerzmittel für Zahnschweinchen

Beitrag von sachenbauer » Mo 16. Mai 2011, 20:53

Ihr Lieben,

wir haben Maxi jetzt in den Garten gebracht, zum letzten mal, für immer.

Er hat einen schönen Platz gefunden. Ganz nah am Freilauf, in "Hörweite" zu seinen Mädels, neben einem Johannisbeerstrauch und unter einem Apfelbaum. Trotzdem bekommt er dort seine geliebte Sonne.

Wir haben ihn in seinem geliebten bunt-gestreiften Kuschelsack, um den wir noch eines seiner Päppel-Tücher gelegt haben, auf einer weichen Schicht Stroh aus dem Gehege, auf dem auch schon er und seine Mädels saßen, beerdigt.

Auf seinem Grab steht jetzt die Schale mit frisch angesätem Dill, die Lena extra für ihn eingesät hat.

Er lag mit einem ganz friedlichen Gesichtsausdruck in seinem Kuschelsack.


Lieber Maxi, ich danke Dir!

Ich danke Dir, dass Du so ein liebes, liebenswertes, starkes, tolles, tapferes, charmantes, kämpferisches und mutmachendes Schweinchen warst.

Ich danke Dir, dass wir für Dich da sein durften, denn Du hast uns so oft Mut gemacht, hast uns gezeigt, dass es sich lohnt, zu kämpfen und hast uns so Vieles zurück gegeben.

Ich danke Dir für die unzähligen schönen Momente mit Dir. Wenn Du mal wieder den Clown gespielt hast oder einfach lustig drauf warst.

Ich danke Dir auch dafür, dass wir Dich in Deiner Krankheit begleiten durften. Denn dadurch haben wir für Dich, aber auch für die anderen Wutzen so vieles dazu gelernt.

Lieber Maxi, verzeih uns die Fehler, die wir gemacht haben. Wir wussten es damals nicht besser.

Maxi, ich werde Dich niemals vergessen. Danke, dass Du bei uns warst.


Liebe Freunde,

auch euch möchte ich von Herzen danken für alle Unterstützung, die wir durch euch erfahren haben. Nicht zuletzt dadurch war es uns möglich, unserem Maxi über eine recht lange Zeit als Zahnschwein ein - für ein Zahnschweinchen - wirklich schönes Leben zu bieten.

Auch für eure vielen lieben Beiträge hier und heute ganz lieben Dank.

Im Moment bin ich einfach noch sehr, sehr traurig und spüre eine Leere. Maxi fehlt. Und wir werden sicher eine ganze Weile brauchen, bis wir seinen Tod und die letzten 15 Monate verarbeitet haben. Maxi hat in dieser Zeit unser Leben und unseren Alltag bestimmt. Es beginnt eine andere Zeit.

Herzliche, traurige Grüße. Micha


Wenn Tiere die Wahl hätten, müssten wir Menschen uns ganz schön anstrengen, um von unseren Tieren gewählt zu werden.

Benutzeravatar
halloich
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 7046
Registriert: Sa 10. Jan 2009, 17:47
Land: Deutschland
Wohnort: RheinSiegKreis //zwischen Bonn und Köln
Hat sich bedankt: 51 Mal
Danksagung erhalten: 229 Mal
Geschlecht:

Re: Schmerzmittel für Zahnschweinchen

Beitrag von halloich » Di 17. Mai 2011, 06:31

Oh je :heul:

Wir haben hier Wochen, Monate lang mit Maxi und Euch gelitten, gezittert, gehofft und gelernt was heisst "mit viel Liebe ein Tier zu pflegen".

Mach es gut Maxi


Bild

Zurück zu „Meerschweinchen Gesundheit“