Stitch hat einen Hauttumor an der linken Wange

Moderatoren: Emmy, Heike, Miss Marple

Forumsregeln
Es gibt Meerschweinchenhalter, erfahrene Meerschweinchenhalter und sehr erfahrene Meerschweinchenhalter.
Nicht jeder kennt sich mit diversen Krankheiten aus.
Selbst als sehr erfahrener Meerschweinchenhalter kann man nicht alles kennen und wissen.

Alles, was hier im Forum speziell zu Krankheiten, Diagnosen, Medikamenten und deren Dosierungen zu finden ist, sind persönliche Erfahrungen, Tipps und Ratschläge.

Diese Tipps und Ratschläge ersetzen keinen Tierarztbesuch.

Es gibt sehr viele ernst zu nehmende Krankheiten, die man durch Eigenbehandlung/Eigentherapie noch verschlimmern kann.

Es ist daher wichtig, jede Medikamentenabgabe und Therapie unbedingt mit dem Arzt zu besprechen und gemeinsam nach der besten Lösung, für das jeweilige Tier zu suchen.

Also zieht bitte immer einen Tierarzt zu Rate. Selbstverständlich könnt Ihr die hier gegebenen Tipps und Ratschläge mit Eurem Tierarzt besprechen.
Benutzeravatar
Miss Marple
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 10845
Registriert: Di 1. Dez 2009, 16:05
Land: Deutschland
Wohnort: Berlin Britz
Hat sich bedankt: 1529 Mal
Danksagung erhalten: 837 Mal
Geschlecht:

Re: Stitch hat einen Hauttumor an der linken Wange

Beitrag von Miss Marple » Fr 27. Mai 2011, 19:04

schweinsnase77 hat geschrieben:Was hat er denn heute schon bekommen, und wann?
Also morgens eine Traumeel. Dann beim TA die Infusion, Schmerzmittel, Baytril. Hinterher 1 Globuli Arnica C200 und ein Globuli Hypericum C200.


"Der Clown ist die wichtigste Mahlzeit des Tages."

geklaut


"Ich schimpfe nie über Regen. Ich mochte ihn ja auch, als er noch das Meer war."

schweinsnase77
Meerschweinchen Supporter
Meerschweinchen Supporter
Beiträge: 4426
Registriert: Fr 5. Feb 2010, 21:32
Land: Deutschland
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 59 Mal

Re: Stitch hat einen Hauttumor an der linken Wange

Beitrag von schweinsnase77 » Fr 27. Mai 2011, 19:08

Schmerzmittel würde ich ihm auf jeden Fall noch mal geben.

Globulis mußt du die Fachfrauen hier fragen, ich weiß von Zahnglobulis für Babies nur dass man sie bis zur Besserung auch alle 30 Minuten geben kann. Ich schätze also es würde da auch nicht schaden vor dem schlafengehen noch mal nach zu dosieren.

Eventuell würde ich morgen noch was gegen Juckreiz besorgen. Dann hast du was da, wenn erwrklich anfängt seine Narbe zu bearbeiten.


Mit freundlichen Grunzern

Annette

Mit 2 samtpfotigen Killern

Benutzeravatar
sachenbauer
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 210
Registriert: Sa 22. Jan 2011, 00:25
Land: Deutschland
Wohnort: Kreis Esslingen

Re: Stitch hat einen Hauttumor an der linken Wange

Beitrag von sachenbauer » Fr 27. Mai 2011, 19:27

Schmerzmittel auf jeden Fall nochmal am späten Abend, zusätzlich zum Traumeel (hast Du das ad us vet?). Maxi hatte oft nach den Injektionsnarkosen die Situation, dass er am OP-Tag abends noch gefressen hat, am nächsten Tag aber nicht. Liegt sicher an den Nachwirkungen der Narkosemittel und am injizierten Analgetikum. Also nicht wundern, wenn er morgen vielleicht nicht frisst.

Die Zähne werden nicht gleich zum Problem, wenn er mal nicht sofort frisst. Schön, dass er momentan Heu futtert.

Ich grübel immer noch über einen Leck-Schutz nach. Silber ist übrigens prima als Wund-Antiseptikum. Verwenden wir im Human-Bereich häufig. Bekommt er weiter AB?

Liebe Grüße. Micha


Wenn Tiere die Wahl hätten, müssten wir Menschen uns ganz schön anstrengen, um von unseren Tieren gewählt zu werden.

Benutzeravatar
Emmy
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 10968
Registriert: Mi 1. Sep 2010, 14:43
Land: Deutschland
Hat sich bedankt: 2284 Mal
Danksagung erhalten: 1522 Mal
Geschlecht:

Re: Stitch hat einen Hauttumor an der linken Wange

Beitrag von Emmy » Fr 27. Mai 2011, 19:58

Schön, dass er die OP gut überstanden hat.

Meine Emma wollte sich damals die Fäden selber ziehen, als ihr ein Grützbeute am Po wegoperiert wurde.
Wir haben ein pflanzliches Wundspray bekommen. Das hat so fürchterlich gerochen, dass selbst das dicke Merlekind vor ihr weggelaufen ist. Und selber ist sie auch nicht mehr ran gegangen.
Aber ob das so nah am Auge gut ist... ich denke eher nicht :grübel:

Weiter gute Besserung!


Liebe Grüße von Kerstin

Benutzeravatar
Miss Marple
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 10845
Registriert: Di 1. Dez 2009, 16:05
Land: Deutschland
Wohnort: Berlin Britz
Hat sich bedankt: 1529 Mal
Danksagung erhalten: 837 Mal
Geschlecht:

Re: Stitch hat einen Hauttumor an der linken Wange

Beitrag von Miss Marple » Fr 27. Mai 2011, 20:04

sachenbauer hat geschrieben:... zusätzlich zum Traumeel (hast Du das ad us vet?).
Nein, das für Menschen.
sachenbauer hat geschrieben:Bekommt er weiter AB?
Ich habe Baytril da. Die TÄ meinte aber, es sei nicht nötig, da die Entzündung raus geschnitten ist. Wenn er erhöhte Temperatur bekommt, gebe ich es.

Müsste das Hypericum nicht auch gegen die Schmerzen wirken?
Emmy hat geschrieben:Aber ob das so nah am Auge gut ist... ich denke eher nicht :grübel:
Mit den Pfötchen kann er ja erst mal nicht. Und Lea wird ihn jetzt auch erst mal in Ruhe lassen. Momentan sitzt er alleine im hinteren Stallteil.


"Der Clown ist die wichtigste Mahlzeit des Tages."

geklaut


"Ich schimpfe nie über Regen. Ich mochte ihn ja auch, als er noch das Meer war."

Benutzeravatar
sachenbauer
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 210
Registriert: Sa 22. Jan 2011, 00:25
Land: Deutschland
Wohnort: Kreis Esslingen

Re: Stitch hat einen Hauttumor an der linken Wange

Beitrag von sachenbauer » Fr 27. Mai 2011, 20:24

Ob das Hypericum reicht? Ich glaube nicht. Aber ich bin ja bekannt als Homöo-Skeptiker. Nach einer solchen OP würde ich persönlich zu den "Hämmern" greifen, Novalgin z.B. (relativ gut verträglich, nur bei Langzeit-Einnahme Nierenprobleme möglich), wir hatten schmerzmäßig gute Erfahrungen mit Metacam (leider eher Darm-belastend), evtl. Rimadyl (ist wohl besser verträglich). Er soll einfach fressen können, wenn es die post-OP Übelkeit zulässt.

Grundsätzlich ist mir gerade noch eingefallen: Salbei! Wenn das so ein großer Oschi war, so dicht am Mund, dann kann es nicht schaden, Salbeitee zu geben. Gaaaaanz lange gezogen. Wir haben den Tee immer den ganzen Tag im Wasser gelassen. Maxi hat ihn geliebt, je länger gezogen, um so mehr. Gerbt super (Mundschleimhaut stärken) und wirkt antiphlogistisch, wohl auch in begrenztem Maße analgetisch. Nimm den einfach als Basis für alles, was Du anrührst. Egal ob Medis, Brei oder einfach mal ein wenig Tee aus der Spritze. Wurde von Maxi immer gerne genommen.

Micha


Wenn Tiere die Wahl hätten, müssten wir Menschen uns ganz schön anstrengen, um von unseren Tieren gewählt zu werden.

Benutzeravatar
Miss Marple
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 10845
Registriert: Di 1. Dez 2009, 16:05
Land: Deutschland
Wohnort: Berlin Britz
Hat sich bedankt: 1529 Mal
Danksagung erhalten: 837 Mal
Geschlecht:

Re: Stitch hat einen Hauttumor an der linken Wange

Beitrag von Miss Marple » Fr 27. Mai 2011, 20:41

Könnte das nicht zu stark werden so viel Salbei? :grübel: Eine kleine Salbeipflanze steht ja immer im Stall, also auch Thymian, Oregano, Bohnenkraut usw.
Ich hatte ihn gerade mal draussen weil es nach Schmerzen aussah. Er ist angenehm wehrhaft. :top: 0,1ml Novalgin hat er jetzt noch bekommen. Ich vermute ja, dass er in der TA - Praxis das Schmerzmittel zusammen mit der Infusion gleich nach dem Aufwachen bekam und das ist schon ne Weile her. Meine TÄ nimmt auch Novalgin und das wirkt nur 8 Stunden. Also wenn er um 14, 15 Uhr wach wurde, dann sind schon fast 8 Stunden vergangen und jetzt o,1 um 21:30 Uhr fängt ja auch nicht gleich an zu wirken, oder?

EDIT:
Sachenbauer hat geschrieben:Maxi hat ihn geliebt, je länger gezogen, um so mehr. Gerbt super (Mundschleimhaut stärken)
Da steht ihm Heusud zur Verfügung, aber klar, Tee´s stelle ich noch rein!
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.


"Der Clown ist die wichtigste Mahlzeit des Tages."

geklaut


"Ich schimpfe nie über Regen. Ich mochte ihn ja auch, als er noch das Meer war."

Benutzeravatar
sachenbauer
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 210
Registriert: Sa 22. Jan 2011, 00:25
Land: Deutschland
Wohnort: Kreis Esslingen

Re: Stitch hat einen Hauttumor an der linken Wange

Beitrag von sachenbauer » Fr 27. Mai 2011, 23:47

Oral gegeben braucht es seine Zeit zu wirken. War schon richtig, jetzt was zu geben. Morgen dann wieder recht früh die nächste Dosis. Also nicht um fünf, sollst ja auch schlafen, aber vielleicht um acht.

Auf dem Foto sieht das ganz gut aus. Die Wunde sitzt ja aber schon direkt am Oberkiefer und nicht weit vom Auge entfernt. Wenn der TU so groß war, dann kann natürlich eine Beteiligung der Nebenhöhlen, oder auch des Augen-Nasen-Kanals (haben Meerlis doch auch, oder?) nicht ausgeschlossen werden.

Deshalb nochmal mein Tipp mit dem starken Salbei-Tee (kommt ursprünglich von Alex bei Maxi). Geht er denn an den Heusud? Ich hab übrigens noch nie was von Salbei-Intoxikation gehört. Glaub nicht, dass das zuviel werden kann. Und Maxi hat ihn mit Begeisterung auch aus der Spritze genommen.
Ist vielleicht für Stitch auch einfacher, als aus der Schüssel zu schlürfen.

Jetzt versuch auch mal zu schlafen.
Micha


Wenn Tiere die Wahl hätten, müssten wir Menschen uns ganz schön anstrengen, um von unseren Tieren gewählt zu werden.

schweinsnase77
Meerschweinchen Supporter
Meerschweinchen Supporter
Beiträge: 4426
Registriert: Fr 5. Feb 2010, 21:32
Land: Deutschland
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 59 Mal

Re: Stitch hat einen Hauttumor an der linken Wange

Beitrag von schweinsnase77 » Sa 28. Mai 2011, 05:55

Wie war eure Nacht? Und wie geht es euch alle heute Morgen?


Mit freundlichen Grunzern

Annette

Mit 2 samtpfotigen Killern

Benutzeravatar
Isa
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 8972
Registriert: So 11. Apr 2010, 11:41
Land: Deutschland
Wohnort: Bietigheim-Bissingen
Hat sich bedankt: 285 Mal
Danksagung erhalten: 348 Mal
Geschlecht:

Re: Stitch hat einen Hauttumor an der linken Wange

Beitrag von Isa » Sa 28. Mai 2011, 06:36

Sorry, bin gestern eingeschlafen und der PC lief weiter. :?
Also, ich persönlich würde bei so einer großen OP danach immer Schmerzmittel geben und nicht nur Hypericum. Zumindest nach meinem bisherigen Wissensstand nach!
Ich hatte zwar "schon" zwei Homöopathiekurse und versuche mich nahezu täglich weiterzubilden in diesem Bereich und verlässliche Quellen zu finden, aber ich bin noch ein ganz kleiner Anfänger!
Ist so! ;) Man kann nicht nach 2x 7 Std. Theorie und einigen gelesenen Büchern sagen man sei Fachmann! Sowas dauert Jahre. Gerade bei einem so komplexen Thema wie die Homöopathie.

Also das Hypericum kannst du ruhig auf 3x am Tag verteilt weiter geben, aber eben zusätzlich zum Novalgin.
Die täglich mögliche Gesamtdosis Novalgin würde ich auch mehrmals am Tag verteilen, damit ein konstanter Pegel besteht.
Das Arnica kannst du auch weiterhin 3x am Tag verabreichen das WoEnde über.

Die Wunde ist schon riesig. Ist ja eine ganze Gesichtshälfte.
Aber dennoch finde ich, Stitch sieht auf dem Foto recht fit aus.
Und wenn er sich wehrt beim Rausholen, ist das auch ein gutes Zeichen!

Wie geht es ihm jetzt?


Bild

schweinsnase77
Meerschweinchen Supporter
Meerschweinchen Supporter
Beiträge: 4426
Registriert: Fr 5. Feb 2010, 21:32
Land: Deutschland
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 59 Mal

Re: Stitch hat einen Hauttumor an der linken Wange

Beitrag von schweinsnase77 » Sa 28. Mai 2011, 07:14

Wenn ich überlege, was im Humansektor nach Ops an Shcmerzmittel in die Patienten reingeknallt wird, denke ich auch das konventionell in dem Fall besser ist.

Und Isa hat natürlich recht: Schön über den Tag verteilen. Ich würde am Anfang so alle 7 Stunden geben und dann pro Tag um nehalbeStunde nach hinten schieben und schauen wie er reagiert.

Weißt du ob nur dieHaut oder auch anderes Gewebe betroffen war?


Mit freundlichen Grunzern

Annette

Mit 2 samtpfotigen Killern

Benutzeravatar
Miss Marple
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 10845
Registriert: Di 1. Dez 2009, 16:05
Land: Deutschland
Wohnort: Berlin Britz
Hat sich bedankt: 1529 Mal
Danksagung erhalten: 837 Mal
Geschlecht:

Re: Stitch hat einen Hauttumor an der linken Wange

Beitrag von Miss Marple » Sa 28. Mai 2011, 10:14

Die Nacht hat er überwiegend im Rascheltunnel geratzt, also nicht mit dem Gesicht auf der Einstreu gelegen. Gegen 5:15 Uhr gabs die nächste Ladung Novalgin.
Er frißt, er umbrommselt die Mädels, quasselt und markiert. Ich kenne ihn ja erst knappe 3 Wochen, aber bis jetzt ist sein Verhalten wie gewohnt. Wenn die Naht nicht wäre und die umklebten Krallen, würd ich denken, ich hatte nur mal wieder einen meiner Träume gehabt...
Er futtert auch dicke Möhrenkraut- und Kohlrabistängel. Ungewöhnlich war, dass er ein halbes Eichenblatt gefressen hat. Dabei konnte ich ihn bisher noch nie beobachten. Also Gerbstoffe. Heu frißt er auch mehr als Gras und Wiesenkräuter.
An Küchenkräuter, Heusud und Tees geht er nicht. Ebensowenig an den Hipp - Karottenbrei. Päppelspritze mit dem Brei verweigert er auch. Gibts also für mich heute zum Blumenkohl noch Möhrenbrei. Fürchterlich süß das Zeug. :würg: Die Spritze mit dem Novalgin und die Homöos nimmt er aber freiwillig im Stall.
Bis jetzt habe ich noch keine Köttel gesehen, von denen ich sagen könnte, die sind von ihm. Im Rascheltunnel waren zwei schöne Exemplare, aber eigentlich waren die sehr typisch für Rahel. :arg:
schweinsnase77 hat geschrieben:Weißt du ob nur dieHaut oder auch anderes Gewebe betroffen war?
Die TÄ sagte, ausschließlich die Haut und nur an dieser Stelle. Fast wie ein aufgrissenes Lipom, aber sie meinte, es sei nach ihrer Erfahrung eher unwahrscheinlich, dass es nur ein Lipom war.

Jetzt besorge ich noch was gegen Juckreiz und düse auf die Wiese.


"Der Clown ist die wichtigste Mahlzeit des Tages."

geklaut


"Ich schimpfe nie über Regen. Ich mochte ihn ja auch, als er noch das Meer war."

schweinsnase77
Meerschweinchen Supporter
Meerschweinchen Supporter
Beiträge: 4426
Registriert: Fr 5. Feb 2010, 21:32
Land: Deutschland
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 59 Mal

Re: Stitch hat einen Hauttumor an der linken Wange

Beitrag von schweinsnase77 » Sa 28. Mai 2011, 10:27

Wenn es nur dieHautschichten waren, hat er möglicherweise auch gar nicht so große Schmerzen, als wenn noch an den Muskeln rumgeschnippelt worden wäre.


Mit freundlichen Grunzern

Annette

Mit 2 samtpfotigen Killern

Benutzeravatar
Nightmoon
Supermoderator
Supermoderator
Beiträge: 12845
Registriert: Di 18. Nov 2008, 22:16
Land: Deutschland
Wohnort: R-P
Hat sich bedankt: 91 Mal
Danksagung erhalten: 36 Mal
Geschlecht:

Re: Stitch hat einen Hauttumor an der linken Wange

Beitrag von Nightmoon » Sa 28. Mai 2011, 11:03

Biete ihm Mal Kanadische Goldrute (und Arnika, wenn de da hast) mit an, die K.G. dürfte jetzt schon gewachsen sein und es geht ja dabei nur um die Blätter.
Die Wunde/Narbe sieht super aus, trocken und gut mit Silberspray abgedeckt.
:daum: ....dass er eine turboschnelle Heilung hat und sein Tumor gutartig war!


Bild
Meine süße kleine Tessamaus, ich hab dir immer versprochen, dich nicht leiden zu lassen, ich hoffe Du verzeihst mir.[/align]

Benutzeravatar
Miss Marple
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 10845
Registriert: Di 1. Dez 2009, 16:05
Land: Deutschland
Wohnort: Berlin Britz
Hat sich bedankt: 1529 Mal
Danksagung erhalten: 837 Mal
Geschlecht:

Re: Stitch hat einen Hauttumor an der linken Wange

Beitrag von Miss Marple » Sa 28. Mai 2011, 12:57

schweinsnase77 hat geschrieben:Wenn es nur dieHautschichten waren, hat er möglicherweise auch gar nicht so große Schmerzen, als wenn noch an den Muskeln rumgeschnippelt worden wäre.
Das hoffe ich sehr! Meine TÄ hat sehr kleine, feingliedrige Hände. Ich kann mir gut vorstellen, dass sie an so einem kleinen Nagergesicht besonders behutsam operieren kann.
Nightmoon hat geschrieben:Biete ihm Mal Kanadische Goldrute (und Arnika, wenn de da hast) mit an, die K.G. dürfte jetzt schon gewachsen sein und es geht ja dabei nur um die Blätter.
Arnika habe ich leider nicht. Aber Goldrute haben sie das ganze Jahr, wenn nicht frisch, dann getrocknet, wegen Diabetes - Rahels Nieren.
Aber auch Schafgarbe, Kamille und noch über 60 andere Kräuter, da wird er hoffentlich was finden.

Vorhin bekam er wieder seine Medis- meine Güte, wie einfach das geht. Spritze hinhalten, Schnabel auf und rein. Was ich dagegen zwei Mal täglich bei Lea für einen Affentanz habe wegen dem Thiamazol. Da kaut sie hier noch und da noch und da ist sie noch nicht ganz fertig und eigentlich findet sie das sowieso alles ganz doof mit dem Medi... Ich warte da bis zu einer halben Stunde, bis Madame mal die Gusche für die Spritze aufmacht. Stitch ist dagegen voll der Pragmatiker. :D


"Der Clown ist die wichtigste Mahlzeit des Tages."

geklaut


"Ich schimpfe nie über Regen. Ich mochte ihn ja auch, als er noch das Meer war."

Benutzeravatar
Emmy
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 10968
Registriert: Mi 1. Sep 2010, 14:43
Land: Deutschland
Hat sich bedankt: 2284 Mal
Danksagung erhalten: 1522 Mal
Geschlecht:

Re: Stitch hat einen Hauttumor an der linken Wange

Beitrag von Emmy » Sa 28. Mai 2011, 16:45

Schön, dass es so gut klappt :top:


Liebe Grüße von Kerstin

Benutzeravatar
Isa
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 8972
Registriert: So 11. Apr 2010, 11:41
Land: Deutschland
Wohnort: Bietigheim-Bissingen
Hat sich bedankt: 285 Mal
Danksagung erhalten: 348 Mal
Geschlecht:

Re: Stitch hat einen Hauttumor an der linken Wange

Beitrag von Isa » Sa 28. Mai 2011, 18:45

Also was soll ich sagen?
Für mich hört sich das alles einfach super an!!
Stitch brommselt, nimmt am Sozialleben der Gruppe teil, frisst, verhält sich normal,...
Was will man mehr? :hm:

Für mich steht nach wie vor ein gutes Allgemeinbefinden an erster Stelle!! :)

Einfach nur: Weiter so!! :D


Bild

Benutzeravatar
Emmy
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 10968
Registriert: Mi 1. Sep 2010, 14:43
Land: Deutschland
Hat sich bedankt: 2284 Mal
Danksagung erhalten: 1522 Mal
Geschlecht:

Re: Stitch hat einen Hauttumor an der linken Wange

Beitrag von Emmy » So 29. Mai 2011, 12:49

Wie geht es dem kleinen Mann denn heute?


Liebe Grüße von Kerstin

Benutzeravatar
Miss Marple
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 10845
Registriert: Di 1. Dez 2009, 16:05
Land: Deutschland
Wohnort: Berlin Britz
Hat sich bedankt: 1529 Mal
Danksagung erhalten: 837 Mal
Geschlecht:

Re: Stitch hat einen Hauttumor an der linken Wange

Beitrag von Miss Marple » So 29. Mai 2011, 13:37

Ganz gut. Er frißt etwas weniger, aber heute fressen alle Vier weniger. Also schwer, daraus Schlussfolgerungen zu ziehen. Auf jeden Fall nimmt er oft Kot vom Hintern auf. Zum ersten Mal erlebe ich es noch bei einem anderen Tier ausser Lea, dass das Ganze von einem Schluckauf begleitet wird. Seltsam! :hm:
Mittags hatte ich ihn fürs Schmerzmittel und Check kurz raus genommen. Hat ihm gar nicht gepasst. So gefällt mir das! :D
Sein Bauch war zwar weich und roch nach Schweinchenbauch, aber er war etwas berührungsempflindlich. Gut, bekam er 0,3 ml Colosan. Jetzt mal abwarten. Gerade gab es frische Wiese. Normalerweise kommt er da immer erst so 10 Minuten nach den Mädels.
Heute will er sich vermehrt die linke Gesichtshälfte kratzen. Wie gewohnt danach die Kralle ablecken. Aber das Pflaster schmeckt wohl nicht und nun hält er mittlerweile inne, wenn die Kralle Richtung Schnauze wandert. :hehe:
Die Naht sieht nach wie vor gut aus, nichts geschwollen, nichts heiß.
Die TÄ meinte, ich solle die Pflaster 2 bis 3 Tage an den Krallen lassen. Ich denke, morgen Abend mache ich sie ab. Putzen muss er sich ja schließlich auch noch woanders.


"Der Clown ist die wichtigste Mahlzeit des Tages."

geklaut


"Ich schimpfe nie über Regen. Ich mochte ihn ja auch, als er noch das Meer war."

Benutzeravatar
Emmy
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 10968
Registriert: Mi 1. Sep 2010, 14:43
Land: Deutschland
Hat sich bedankt: 2284 Mal
Danksagung erhalten: 1522 Mal
Geschlecht:

Re: Stitch hat einen Hauttumor an der linken Wange

Beitrag von Emmy » So 29. Mai 2011, 14:43

Das hört sich doch schon ganz gut an.
Und wenn es juckt, dann heilt es :top:


Liebe Grüße von Kerstin

Benutzeravatar
Miss Marple
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 10845
Registriert: Di 1. Dez 2009, 16:05
Land: Deutschland
Wohnort: Berlin Britz
Hat sich bedankt: 1529 Mal
Danksagung erhalten: 837 Mal
Geschlecht:

Re: Stitch hat einen Hauttumor an der linken Wange

Beitrag von Miss Marple » Mo 30. Mai 2011, 15:28

Seit gestern Abend hat er nicht mehr gekratzt. Heute morgen habe ich dann Stitch´s Pflaster von den Krallen gemacht. Zum Teil war das Fell so rein geklebt, dass es mit ab musste. Armer Kerl der. Pflaster war an den Fußsohlen auch dreckig. Schmutzige Füße. :hehe:
100 Gramm hat er abgenommen, also 50 weniger als bei Ankunft. Er frißt tatsächlich weniger aber recht regelmäßig. Sein Bauch war heute weniger empfindlich. Robustes Scheißerchen. Die Wange ist weiterhin weder geschwollen noch heiß. Ich wollte ein bisschen verdünntes Calendula - Öl auf die Haut auftragen, damit es nun nicht so spannt, aber das lässt er mich nicht machen.
Ich würde sagen, es wird. Leas Haus ist ja die "Krankenstation". Da dürfen nur wirklich kranke Tiere rein und werden dann von ihr gepflegt. Am OP - Tag durfte Stitch rein. Seitdem schmeißt sie ihn aber achtkantig raus, wenn er es nur versucht. Und er würde ja so gerne. :lieb:
Ich bin hier auf Arbeit ganz hibbelig weil ich hoffe, dass es heute mit der Naht gut geht!


"Der Clown ist die wichtigste Mahlzeit des Tages."

geklaut


"Ich schimpfe nie über Regen. Ich mochte ihn ja auch, als er noch das Meer war."

Benutzeravatar
Isa
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 8972
Registriert: So 11. Apr 2010, 11:41
Land: Deutschland
Wohnort: Bietigheim-Bissingen
Hat sich bedankt: 285 Mal
Danksagung erhalten: 348 Mal
Geschlecht:

Re: Stitch hat einen Hauttumor an der linken Wange

Beitrag von Isa » Mo 30. Mai 2011, 15:33

Miss Marple hat geschrieben:Ich würde sagen, es wird. Leas Haus ist ja die "Krankenstation". Da dürfen nur wirklich kranke Tiere rein und werden dann von ihr gepflegt. Am OP - Tag durfte Stitch rein. Seitdem schmeißt sie ihn aber achtkantig raus, wenn er es nur versucht. Und er würde ja so gerne. :lieb:
Moaaah die Maus schon wieder! :liebe:
Also ich könnt mir sehr sehr sehr gut vorstellen, dass sie bei mir wohnen will!!
Wir wärs? :hot:
Miss Marple hat geschrieben: Ich bin hier auf Arbeit ganz hibbelig weil ich hoffe, dass es heute mit der Naht gut geht!
Das wird schon gut gehen!! Jetzt sind ja auch schon n paar Tage rum und die Wunde ist nach wie vor nicht heiß oder entzündet.
Und "mal" kratzen ist auch nicht verboten, solange ers nicht übertreibt!!


Bild

Benutzeravatar
lapin
Administrator
Administrator
Beiträge: 30761
Registriert: Do 13. Nov 2008, 17:52
Land: Deutschland
Wohnort: stadtroda
Hat sich bedankt: 1785 Mal
Danksagung erhalten: 1080 Mal
Geschlecht:

Re: Stitch hat einen Hauttumor an der linken Wange

Beitrag von lapin » Mo 30. Mai 2011, 15:34

Na das ist doch aber ein gutes Zeichen, Stitch ist eben kein krankes Schweinchen mehr :D!
:daum:!

Mal schön die Krallen einziehen und wieder ordentlich mampfen kleiner Mann!


Lg lapin"Das Leben ist 10% was dir passiert und 90%, wie du darauf reagierst."

Benutzeravatar
Emmy
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 10968
Registriert: Mi 1. Sep 2010, 14:43
Land: Deutschland
Hat sich bedankt: 2284 Mal
Danksagung erhalten: 1522 Mal
Geschlecht:

Re: Stitch hat einen Hauttumor an der linken Wange

Beitrag von Emmy » Mo 30. Mai 2011, 16:05

Das hört sich doch wirklich sehr gut an. Weiter so :yeah:
Oberschwester Lea macht das doch super :hot:


Liebe Grüße von Kerstin

Benutzeravatar
Miss Marple
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 10845
Registriert: Di 1. Dez 2009, 16:05
Land: Deutschland
Wohnort: Berlin Britz
Hat sich bedankt: 1529 Mal
Danksagung erhalten: 837 Mal
Geschlecht:

Re: Stitch hat einen Hauttumor an der linken Wange

Beitrag von Miss Marple » Mo 30. Mai 2011, 16:14

Danke! :D Ich kann es eigentlich kaum glauben und rechne noch mit einem Rückschlag. Wäre ja auch ungewöhnlich, wenn was gut läuft...
Aber Schamanin Lea ist immer der beste Indikator.


"Der Clown ist die wichtigste Mahlzeit des Tages."

geklaut


"Ich schimpfe nie über Regen. Ich mochte ihn ja auch, als er noch das Meer war."

Benutzeravatar
Emmy
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 10968
Registriert: Mi 1. Sep 2010, 14:43
Land: Deutschland
Hat sich bedankt: 2284 Mal
Danksagung erhalten: 1522 Mal
Geschlecht:

Re: Stitch hat einen Hauttumor an der linken Wange

Beitrag von Emmy » Mo 30. Mai 2011, 16:23

Positiv denken, Antje. Auch wenn es schwer fällt. Weiß ich ja selber. Das wird schon :daum:

Wenn ich mich recht erinnere, hattest du mir das mal geschrieben, oder :pfeif: ;)


Liebe Grüße von Kerstin

Benutzeravatar
Miss Marple
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 10845
Registriert: Di 1. Dez 2009, 16:05
Land: Deutschland
Wohnort: Berlin Britz
Hat sich bedankt: 1529 Mal
Danksagung erhalten: 837 Mal
Geschlecht:

Re: Stitch hat einen Hauttumor an der linken Wange

Beitrag von Miss Marple » Mo 30. Mai 2011, 19:34

Emmy hat geschrieben:Positiv denken, Antje. Auch wenn es schwer fällt. Weiß ich ja selber. Das wird schon :daum:

Wenn ich mich recht erinnere, hattest du mir das mal geschrieben, oder :pfeif: ;)
Was man alles so schreibt, nech. :jaja:
Aber ich finde es schon toll, dass wir höchstwahrscheinlich ums AB drum rum kommen. Ist ja nicht selbstverständlich.
Feierabend. Die Naht ist dicht, nichts gekratzt, er hängt ab. Ohne Schmerzmittel! Nachher gegen 21 Uhr sollte noch eine ausgibige Fressrunde der Vier kommen.


"Der Clown ist die wichtigste Mahlzeit des Tages."

geklaut


"Ich schimpfe nie über Regen. Ich mochte ihn ja auch, als er noch das Meer war."

Benutzeravatar
Emmy
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 10968
Registriert: Mi 1. Sep 2010, 14:43
Land: Deutschland
Hat sich bedankt: 2284 Mal
Danksagung erhalten: 1522 Mal
Geschlecht:

Re: Stitch hat einen Hauttumor an der linken Wange

Beitrag von Emmy » Mo 30. Mai 2011, 19:56

Siehste, das liest sich schon besser :D
Weiter so :yeah:


Liebe Grüße von Kerstin

Benutzeravatar
sachenbauer
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 210
Registriert: Sa 22. Jan 2011, 00:25
Land: Deutschland
Wohnort: Kreis Esslingen

Re: Stitch hat einen Hauttumor an der linken Wange

Beitrag von sachenbauer » Mo 30. Mai 2011, 20:14

Hab jetzt gerade mal die letzten Beiträge gelesen. War ein wenig weg.
Hey, Antje, das hört sich richtig gut. Ich freu mich riesig, dass der kleine Scheißer das so gut packt.

Siehste, es muss nicht alles blöd laufen. Manchmal darf es auch einfach mal richtig gut gehen.
Ich drück euch die Daumen, dass es genau so weiter geht.

Beste Grüße. Micha


Wenn Tiere die Wahl hätten, müssten wir Menschen uns ganz schön anstrengen, um von unseren Tieren gewählt zu werden.

Benutzeravatar
halloich
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 7046
Registriert: Sa 10. Jan 2009, 17:47
Land: Deutschland
Wohnort: RheinSiegKreis //zwischen Bonn und Köln
Hat sich bedankt: 51 Mal
Danksagung erhalten: 229 Mal
Geschlecht:

Re: Stitch hat einen Hauttumor an der linken Wange

Beitrag von halloich » Di 31. Mai 2011, 05:13

Ich hab mich ja kaum getraut hier rein zu schauen, hab aber dennoch mit gelesen und mit gezittert.

Schön das es ihm scheinbar gut :top:

Wann kommt eigentlich das Ergebniss der Gewebeprobe?
Die würde mich ja mächtig interesieren


Bild

Zurück zu „Meerschweinchen Gesundheit“