Epileptisches Meerschweinchen - Krampfungen=Ursache Diabetes

Moderatoren: Emmy, Heike, Miss Marple

Forumsregeln
Es gibt Meerschweinchenhalter, erfahrene Meerschweinchenhalter und sehr erfahrene Meerschweinchenhalter.
Nicht jeder kennt sich mit diversen Krankheiten aus.
Selbst als sehr erfahrener Meerschweinchenhalter kann man nicht alles kennen und wissen.

Alles, was hier im Forum speziell zu Krankheiten, Diagnosen, Medikamenten und deren Dosierungen zu finden ist, sind persönliche Erfahrungen, Tipps und Ratschläge.

Diese Tipps und Ratschläge ersetzen keinen Tierarztbesuch.

Es gibt sehr viele ernst zu nehmende Krankheiten, die man durch Eigenbehandlung/Eigentherapie noch verschlimmern kann.

Es ist daher wichtig, jede Medikamentenabgabe und Therapie unbedingt mit dem Arzt zu besprechen und gemeinsam nach der besten Lösung, für das jeweilige Tier zu suchen.

Also zieht bitte immer einen Tierarzt zu Rate. Selbstverständlich könnt Ihr die hier gegebenen Tipps und Ratschläge mit Eurem Tierarzt besprechen.
Benutzeravatar
Isa
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 8972
Registriert: So 11. Apr 2010, 11:41
Land: Deutschland
Wohnort: Bietigheim-Bissingen
Hat sich bedankt: 285 Mal
Danksagung erhalten: 348 Mal
Geschlecht:

Re: Epileptisches Meerschweinchen - Krampfungen=Ursache Diab

Beitrag von Isa » Fr 8. Jul 2011, 07:49

Alex hat geschrieben:.....den einen oder anderen Quieker haben wir ja uch nebenan im Kleintierhaus sitzen....
:pfeif:

:X

:hehe:
Oh nein ich seh schon..... die will ich dann alle haben!! *flenn
:?


Bild

Benutzeravatar
Faith
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 281
Registriert: Fr 20. Mai 2011, 14:21
Land: Deutschland

Re: Epileptisches Meerschweinchen - Krampfungen=Ursache Diab

Beitrag von Faith » Fr 8. Jul 2011, 08:02

Uiiii........ wenn da so ein netter, kleiner Kastratenquieker dabei ist, können wir uns gerne in den nächsten 2 Monaten mal unterhalten....... :pfeif:

-- Freitag 8. Juli 2011, 13:57 --

Nochmal ein kleiner Zwischenbericht von Hope:

Hopy geht es richtig, richtig gut.
Seit Montag sind die Anfälle wieder komplett verschwunden und sie frißt wie ein Scheunendrescher.......
Popcornt durch die Gegend und ist einfach gut drauf! :D

Ich sollte wohl öfter nach Esslingen fahren und Blutabzapfen lassen! :crazy: :mrgreen:

Nur mit dem Wermut habe ich meine Schwierigkeiten...... Sie wehrt sich unheimlich. Ich weiß nicht, ob da viel ins Schweinchen kommt! :hm:

Lg
Simone



Benutzeravatar
Miss Marple
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 10844
Registriert: Di 1. Dez 2009, 16:05
Land: Deutschland
Wohnort: Berlin Britz
Hat sich bedankt: 1526 Mal
Danksagung erhalten: 837 Mal
Geschlecht:

Re: Epileptisches Meerschweinchen - Krampfungen=Ursache Diab

Beitrag von Miss Marple » Sa 9. Jul 2011, 10:29

Hat sie beim Futter Favoriten?
Ich würd den Wermut einfach immer im Stall liegen lassen. Dann kann sie sich langsam rantasten. Und Tara wird er auch nicht schaden.


"Der Clown ist die wichtigste Mahlzeit des Tages."

geklaut


"Ich schimpfe nie über Regen. Ich mochte ihn ja auch, als er noch das Meer war."

Benutzeravatar
Faith
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 281
Registriert: Fr 20. Mai 2011, 14:21
Land: Deutschland

Re: Epileptisches Meerschweinchen - Krampfungen=Ursache Diab

Beitrag von Faith » Sa 9. Jul 2011, 19:55

Ja, die Favoriten ändern sich aber immer wieder. Einmal ist es Gurke, dann nur Sellerie ...., dann frisst sie tonnenweise Melisse....

Mal schauen wie es mit dem Wermut noch klappt! :arg: ....
Auf Weißdorn scheint sie zu stehen, den schlappert sie gaaaanz brav! ;)



Benutzeravatar
Isa
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 8972
Registriert: So 11. Apr 2010, 11:41
Land: Deutschland
Wohnort: Bietigheim-Bissingen
Hat sich bedankt: 285 Mal
Danksagung erhalten: 348 Mal
Geschlecht:

Re: Epileptisches Meerschweinchen - Krampfungen=Ursache Diab

Beitrag von Isa » So 10. Jul 2011, 09:28

Sag mal, wenn du das Diabgymna Anfang nächster Woche bekommst, fängst du dann gleich an mit der Verabreichung?
Oder erst wenn du ein Blutzuckermessgerät hast und selber messen kannst?
Weil ich würde am 26.07. dann meine kompletten Sachen mitbringen zum "Vorführen".
Also Akku-Chek, Teststreifen, Lanzetten zum Stechen, Diabgymna und Kruken zum Anmischen.
Da kann ich euch auch zeigen, wie ich das alles immer anmische und wie man es auch fast mengengenau hinbekommt z.B. zwei Kapseln auf 3 Gaben zu verteilen. :hehe:


Bild

Benutzeravatar
Faith
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 281
Registriert: Fr 20. Mai 2011, 14:21
Land: Deutschland

Re: Epileptisches Meerschweinchen - Krampfungen=Ursache Diab

Beitrag von Faith » So 10. Jul 2011, 09:42

Ich wollte eigentlich gleich starten. Ich soll täglich 1 Kapsel geben, verteilt auf 2x.....
Nach 2 Wochen hatte ich vor, nochmal einen Termin bei Alex zu machen und es kontrollieren zu lassen.
Meinst du, ich soll mit einem Blutzuckergerät noch warten?



Alex
Gast
Gast
Beiträge: 479
Registriert: Mi 16. Feb 2011, 20:48
Land: Deutschland

Re: Epileptisches Meerschweinchen - Krampfungen=Ursache Diab

Beitrag von Alex » So 10. Jul 2011, 09:52

Hi Faith,

ich würde warten bis zu unsrem Termin. Darauf kommt es jetzt auch nicht mehr an.
Das Zeug ist so potent, da ist es mir bei Hope lieber, Du machst es kontrolliert.

Ernährungsmäßig solltest Du aber schon starten.

Grüßle
Alex



Benutzeravatar
Isa
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 8972
Registriert: So 11. Apr 2010, 11:41
Land: Deutschland
Wohnort: Bietigheim-Bissingen
Hat sich bedankt: 285 Mal
Danksagung erhalten: 348 Mal
Geschlecht:

Re: Epileptisches Meerschweinchen - Krampfungen=Ursache Diab

Beitrag von Isa » So 10. Jul 2011, 09:57

Genau den Gedanken von Alex hatte ich nämlich auch. ;)
Ich würde lieber noch die 2 Wochen warten.
Das Zeug kann echt verdammt viel!!
Vor allem hat Hope andere Symptome wie Mimm.
Und das Diabgymna ist echt verdammt stark. Nicht dass du da ohne regelmäßige Blutmessung Hope unwissentlich in einen Unterzucker beförderst!


Bild

Benutzeravatar
Faith
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 281
Registriert: Fr 20. Mai 2011, 14:21
Land: Deutschland

Re: Epileptisches Meerschweinchen - Krampfungen=Ursache Diab

Beitrag von Faith » So 10. Jul 2011, 09:57

OK! ..... Dann machen wir es so!
Wie oft muss ich denn am Anfang den Blutzucker messen, dass es kontrolliert ist?

Ernährungtechnisch bin ich schon am Arbeiten. Ich erhöhe die Sortenvielfalt und auch die Menge.... Bisher läuft es super! 8-)



Benutzeravatar
Isa
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 8972
Registriert: So 11. Apr 2010, 11:41
Land: Deutschland
Wohnort: Bietigheim-Bissingen
Hat sich bedankt: 285 Mal
Danksagung erhalten: 348 Mal
Geschlecht:

Re: Epileptisches Meerschweinchen - Krampfungen=Ursache Diab

Beitrag von Isa » So 10. Jul 2011, 10:06

Blutzucker messen auf jeden Fall unmittelbar VOR jeder Diabgymna-Verabreichung.
So mach ich das und kann dann ganz gezielt die Menge dosieren.
Heute Morgen war Mimms Blutzucker ja z.B. so super bei 230 mg/dl.
Also hat sie nur ne halbe Kapsel bekommen.
Heute Abend messe ich wieder VOR der Gabe und wenn der Blutzucker da z.B. bei über 300 mg/dl ist, kriegt sie wieder ne ganze Kapsel.


Bild

Benutzeravatar
Faith
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 281
Registriert: Fr 20. Mai 2011, 14:21
Land: Deutschland

Re: Epileptisches Meerschweinchen - Krampfungen=Ursache Diab

Beitrag von Faith » So 10. Jul 2011, 10:11

Also pikst du sie eigentlich täglich? :X :shock: ..... Das wird was!
Und was, wenn du mal im Urlaub bist und nicht daheim?



Benutzeravatar
Isa
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 8972
Registriert: So 11. Apr 2010, 11:41
Land: Deutschland
Wohnort: Bietigheim-Bissingen
Hat sich bedankt: 285 Mal
Danksagung erhalten: 348 Mal
Geschlecht:

Re: Epileptisches Meerschweinchen - Krampfungen=Ursache Diab

Beitrag von Isa » So 10. Jul 2011, 10:19

Ganz schnell noch, muss nämlich dringend den EB komplett reinigen. ;)
Faith hat geschrieben:Also pikst du sie eigentlich täglich? :X :shock: ..... Das wird was!
Ja, jeden Tag zweimal.
Ist in meinen Augen einfach wichtig um zu wissen, wieviel Diabgymna ich dosieren kann und DARF ohne dass ich Mimm in nen Unterzucker treibe!!
Faith hat geschrieben: Und was, wenn du mal im Urlaub bist und nicht daheim?
Kann nie passieren. :schäm:
Bin da zu sehr Glucke und geh nicht in den Urlaub. :schäm:
Bin zwar täglich über 11 Std. beruflich außer Haus, aber das beeinflusst die Messung und Verabreichung morgens und abends nicht.


Bild

Benutzeravatar
Faith
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 281
Registriert: Fr 20. Mai 2011, 14:21
Land: Deutschland

Re: Epileptisches Meerschweinchen - Krampfungen=Ursache Diab

Beitrag von Faith » So 10. Jul 2011, 10:23

Ich bin aber immer mal wieder nicht daheim! :shock: ...... Was dann?!?
Hier springen auch noch 2 Kinder rum ...... Und die möchten ab und zu auch mal fort!



......ehrlich: Mir ist gerade ein bisschen schlecht! Wie mach ich das dann? :arg: :schwitz:



Benutzeravatar
Miss Marple
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 10844
Registriert: Di 1. Dez 2009, 16:05
Land: Deutschland
Wohnort: Berlin Britz
Hat sich bedankt: 1526 Mal
Danksagung erhalten: 837 Mal
Geschlecht:

Re: Epileptisches Meerschweinchen - Krampfungen=Ursache Diab

Beitrag von Miss Marple » So 10. Jul 2011, 11:03

Faith hat geschrieben:Ja, die Favoriten ändern sich aber immer wieder. Einmal ist es Gurke, dann nur Sellerie ...., dann frisst sie tonnenweise Melisse....
Oh, sie verdünnt also schön den Urin, damit das Zuckerwasser nicht so stark die Harnwege reizt. Und vermehrt pinkeln will sie demzufolge auch. Sehr schön.
Melisse ist hier ein Tausendsassa. Davon verfüttere ich auch grosse Mengen. Derzeit ist übrigens Sammelzeit, auch um dann selber zu trocknen. :yo:


"Der Clown ist die wichtigste Mahlzeit des Tages."

geklaut


"Ich schimpfe nie über Regen. Ich mochte ihn ja auch, als er noch das Meer war."

Benutzeravatar
Faith
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 281
Registriert: Fr 20. Mai 2011, 14:21
Land: Deutschland

Re: Epileptisches Meerschweinchen - Krampfungen=Ursache Diab

Beitrag von Faith » So 10. Jul 2011, 11:10

Gerade auf Melisse, steht sie ganz besonders!
Getrocknet habe ich sie auch schon gekauft und gegeben.....



Benutzeravatar
Miss Marple
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 10844
Registriert: Di 1. Dez 2009, 16:05
Land: Deutschland
Wohnort: Berlin Britz
Hat sich bedankt: 1526 Mal
Danksagung erhalten: 837 Mal
Geschlecht:

Re: Epileptisches Meerschweinchen - Krampfungen=Ursache Diab

Beitrag von Miss Marple » So 10. Jul 2011, 15:26

Faith hat geschrieben:Gerade auf Melisse, steht sie ganz besonders!
Getrocknet habe ich sie auch schon gekauft und gegeben.....
Hier im Forum habe ich ja schon mehreren Melisse empfohlen, weil die bei mir so heiss und innig geliebt wird. Das Feedback war meist meine Schweine finden Melisse eklig.
Gerade meine Diabetikerin und mein SDÜ - Schwein - da geht nichts ohne Melisse! Ich vermute stark, da beide Krankheiten ja mit innerer Unruhe gekoppelt sind, dass sie Melisse brauchen, um innerlich ruhiger zu werden.

Ich finde, Hope selektiert toll für ihre Bedürfnisse! :top:


"Der Clown ist die wichtigste Mahlzeit des Tages."

geklaut


"Ich schimpfe nie über Regen. Ich mochte ihn ja auch, als er noch das Meer war."

Benutzeravatar
Faith
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 281
Registriert: Fr 20. Mai 2011, 14:21
Land: Deutschland

Re: Epileptisches Meerschweinchen - Krampfungen=Ursache Diab

Beitrag von Faith » So 10. Jul 2011, 15:30

Oh, das freut mich zu hören! :freu: Melisse geht eigentlich IMMER bei ihr!

Irgendwie scheint sie schon zu wissen, was sie braucht.
Heute z.B. war sie ganz wild auf Melone und Apfel. Kann es sein, dass sie wieder in einen Unterzucker kam (hatte zwar keinen Anfall, sondern nur ein kuzes Zittern :? ) und instinktiv wusste, dass jetzt Zucker her muss?



Benutzeravatar
Miss Marple
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 10844
Registriert: Di 1. Dez 2009, 16:05
Land: Deutschland
Wohnort: Berlin Britz
Hat sich bedankt: 1526 Mal
Danksagung erhalten: 837 Mal
Geschlecht:

Re: Epileptisches Meerschweinchen - Krampfungen=Ursache Diab

Beitrag von Miss Marple » So 10. Jul 2011, 16:17

Ich denk, die Vielfachzucker im Kohlenhydratgehalt von Apfel und Melone sind minimal. Viel mehr enthalten sind Einfachzucker, Fructose und Glucose, mit denen hat die Bauchspeicheldrüse nichts am Hut. Die Mehrfachzucker wie Saccharose und Stärke regulieren den Blutzuckerspiegel.
Kommt halt darauf an, wieviel und wann Hope was davon verdrückt. Deswegen sollen die Sachen ja immer zur Verfügung stehen, damit sie regulieren kann. Das ist der ausschlaggebende Punkt.


"Der Clown ist die wichtigste Mahlzeit des Tages."

geklaut


"Ich schimpfe nie über Regen. Ich mochte ihn ja auch, als er noch das Meer war."

Benutzeravatar
Faith
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 281
Registriert: Fr 20. Mai 2011, 14:21
Land: Deutschland

Re: Epileptisches Meerschweinchen - Krampfungen=Ursache Diab

Beitrag von Faith » So 10. Jul 2011, 19:00

1000 g HOPE :freu: :freu: :freu: .... das hätte ich nie gedacht .....
Ein bisschen Futterumstellung und dann gleich der Sprung auf die 1000 Gramm - Marke (50 g in 5 Tagen zugenommen)!.... die hat sie noch nie erreicht... :lol:

Wer mich aus dem anderen Forum kennt, weiß dass ich mich saumäßig freue.
Ich hab immer gesagt, wenn sie eines Tages diese Marke knackt.... lass ich die Korken knallen!

Sorry, musste ich grad loswerden!



schweinsnase77
Meerschweinchen Supporter
Meerschweinchen Supporter
Beiträge: 4426
Registriert: Fr 5. Feb 2010, 21:32
Land: Deutschland
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 59 Mal

Re: Epileptisches Meerschweinchen - Krampfungen=Ursache Diab

Beitrag von schweinsnase77 » So 10. Jul 2011, 19:21

Faith hat geschrieben:Ich bin aber immer mal wieder nicht daheim! :shock: ...... Was dann?!?
Hier springen auch noch 2 Kinder rum ...... Und die möchten ab und zu auch mal fort!



......ehrlich: Mir ist gerade ein bisschen schlecht! Wie mach ich das dann? :arg: :schwitz:
Na, wenn du nicht da bist wirst du ja auch keine Medis geben, insofern brauchst du dann ja auch nicht regulativ einzugreifen. Und selbst wenn sie mal ne Woche "ohne" ist, wird das nach der ganzen Zeit jetzt auch kein Beinbruch sein.


Mit freundlichen Grunzern

Annette

Mit 2 samtpfotigen Killern

Benutzeravatar
Faith
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 281
Registriert: Fr 20. Mai 2011, 14:21
Land: Deutschland

Re: Epileptisches Meerschweinchen - Krampfungen=Ursache Diab

Beitrag von Faith » So 10. Jul 2011, 21:10

Wird schon klappen .....

Heute freu ich mich zunächst mal über ihre 1000g ! :yo:

Hab mir gerade einen Sprizz aufgemacht und mit meinem Männe angestoßen..... aber verstanden, warum man sich über 1000g so freuen kann, hat er glaub nicht! :roll: :D



Benutzeravatar
Froschkönigin
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 13
Registriert: Mi 1. Jun 2011, 23:24
Land: Deutschland
Wohnort: Kreis Esslingen (BW)

Re: Epileptisches Meerschweinchen - Krampfungen=Ursache Diab

Beitrag von Froschkönigin » So 10. Jul 2011, 21:47

Liebe Simone,

ich freu mich unheimlich mit Dir und Deiner kleinen Hope. Ich denke, Du bist auf dem richtigen Weg.
Auch wenn neue Hindernisse (Blutzucker messen) vor Dir liegen, Du schaffst das!

Liebe Grüße
Bärbel



Benutzeravatar
Miss Marple
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 10844
Registriert: Di 1. Dez 2009, 16:05
Land: Deutschland
Wohnort: Berlin Britz
Hat sich bedankt: 1526 Mal
Danksagung erhalten: 837 Mal
Geschlecht:

Re: Epileptisches Meerschweinchen - Krampfungen=Ursache Diab

Beitrag von Miss Marple » Mo 11. Jul 2011, 11:41

Glückwunsch!
:top:
Faith hat geschrieben:Ein bisschen Futterumstellung und dann gleich der Sprung auf die 1000 Gramm - Marke (50 g in 5 Tagen zugenommen)!.... die hat sie noch nie erreicht... :lol:
Was hast Du denn nun konkret umgestellt? So richtig nachvollziehen kann ich es noch nicht. :lieb:


"Der Clown ist die wichtigste Mahlzeit des Tages."

geklaut


"Ich schimpfe nie über Regen. Ich mochte ihn ja auch, als er noch das Meer war."

Benutzeravatar
Faith
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 281
Registriert: Fr 20. Mai 2011, 14:21
Land: Deutschland

Re: Epileptisches Meerschweinchen - Krampfungen=Ursache Diab

Beitrag von Faith » Mo 11. Jul 2011, 11:53

Als ich bei Alex war, haben wir auch über Futter gesprochen.
Ich habe seitdem noch mehr Sorten verfüttert, bin dabei wieder die wilde Wiese einzuführen und auch die Frifuttermenge habe ich nochmal erhöht.
Meine Schweinchen hatten eigentlich IMMER Frifutter im Stall, aber ich hatte trotzdem das Gefühl in der letzten Woche, dass sie durch mehr Sorten auch noch mehr fressen....... Gerade Hope! ;)



Benutzeravatar
Faith
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 281
Registriert: Fr 20. Mai 2011, 14:21
Land: Deutschland

Re: Epileptisches Meerschweinchen - Krampfungen=Ursache Diab

Beitrag von Faith » Di 12. Jul 2011, 16:29

Hallo ihr Lieben!

Hier das Beweisfoto: :top:

[url=http://www.fotos-hochladen.net]Bild[/url]

Wie ich schon erzählte, hab ich meine Frifutterangebot (Sorten) erweitert u.a. auch die Menge:
Es gibt jetzt immer wieder mal über den Tag verteilt Kräuter ...

[url=http://www.fotos-hochladen.net]Bild[/url]

LG
Simone



Benutzeravatar
Isa
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 8972
Registriert: So 11. Apr 2010, 11:41
Land: Deutschland
Wohnort: Bietigheim-Bissingen
Hat sich bedankt: 285 Mal
Danksagung erhalten: 348 Mal
Geschlecht:

Re: Epileptisches Meerschweinchen - Krampfungen=Ursache Diab

Beitrag von Isa » Di 12. Jul 2011, 17:24

Wow, das sieht aber lecker aus!! :yeah:
Was sind das für Kräuterlein auf dem Teller?

Du sag mal, wer ist das Schweinchen unten links?
Ich frage deshalb, weil sie die gleiche Pupillenverfärbung hat wie meine Mimm, wenn ich sie (mit Blitz) fotografiere. :grübel:



Könntest du sie denn am 26.07. auch mitbringen, damit wir sie mal auf Blutzucker untersuchen können?


Bild

Benutzeravatar
Faith
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 281
Registriert: Fr 20. Mai 2011, 14:21
Land: Deutschland

Re: Epileptisches Meerschweinchen - Krampfungen=Ursache Diab

Beitrag von Faith » Di 12. Jul 2011, 17:32

Hallo Isa!

Auf dem Kräuterteller sind Erdbeerblätter, Johannisbeerblätter, Melisse, Basilikum, Golliwoog und Vogelmiere

Auf diesen Kräuterteller sind sie immer ganz wild! :hot:


Das Schweinchen, das du meinst, ist Tara. Sie ist blind seit ein paar Wochen. Tara kommt als Begleitschwein mit, wenn das Wetter mitspielt. Ansonsten werde ich sie aber bestimmt noch Alex vorstellen.
Der Bluttest auf Glukose war laut meiner TK vor 6 Wochen negativ..... :hm:

Aber Alex darf das auf alle Fälle nochmal checken!
Zuletzt geändert von Faith am Di 12. Jul 2011, 18:15, insgesamt 1-mal geändert.



Alex
Gast
Gast
Beiträge: 479
Registriert: Mi 16. Feb 2011, 20:48
Land: Deutschland

Re: Epileptisches Meerschweinchen - Krampfungen=Ursache Diab

Beitrag von Alex » Di 12. Jul 2011, 17:43

Neuigkeiten vom Diabetestreff :

Meine Kundin bringt ihren Mann mit und der ein paar Geräte und Teststreifen :freu:

Den können wir auch mit Fachfragen löchern.


Grüßle



Benutzeravatar
Faith
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 281
Registriert: Fr 20. Mai 2011, 14:21
Land: Deutschland

Re: Epileptisches Meerschweinchen - Krampfungen=Ursache Diab

Beitrag von Faith » Di 12. Jul 2011, 17:46

Klasse! :freu:



Benutzeravatar
Miss Marple
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 10844
Registriert: Di 1. Dez 2009, 16:05
Land: Deutschland
Wohnort: Berlin Britz
Hat sich bedankt: 1526 Mal
Danksagung erhalten: 837 Mal
Geschlecht:

Re: Epileptisches Meerschweinchen - Krampfungen=Ursache Diab

Beitrag von Miss Marple » Di 12. Jul 2011, 17:57

Faith hat geschrieben:Der Bluttest auf Glukose war laut meiner TK vor 6 Wochen negativ..... :hm:
War er doch gar nicht. 274 mg/dl = Diabetes. Der Referenzbereich des Labors ist Kappes! Deswegen schrieb ich ja auch, ich würde das der TÄ mitteilen. Nicht, dass da noch mehr Diabetes - Meerschweinchen rumirren. Die organischen Schäden kann man mit entsprechender Fütterung deutlich mindern!
Solche Sachen sind einfach vermeidbar.


"Der Clown ist die wichtigste Mahlzeit des Tages."

geklaut


"Ich schimpfe nie über Regen. Ich mochte ihn ja auch, als er noch das Meer war."

Zurück zu „Meerschweinchen Gesundheit“