Meerschweinchen für Außenhaltung ungeeignet?

Moderatoren: Emmy, Heike, Miss Marple

Benutzeravatar
Mrs Rabbit
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 2798
Registriert: Fr 19. Feb 2010, 12:20
Land: Deutschland
Wohnort: Schleswig - Holstein
Hat sich bedankt: 186 Mal
Danksagung erhalten: 305 Mal
Geschlecht:

Meerschweinchen für Außenhaltung ungeeignet?

Beitrag von Mrs Rabbit » Sa 17. Jun 2017, 12:13

Was mich interessieren würde, gibt es Meerschweinchenrassen die für die Außenhaltung komplett ungeeignet sind? Das nasskalte Wetter im Herbst, Frühjahr, die Minustemperaturen oder im Sommer die Hitze?

Ich habe schon öfter gelesen das langhaar Schweinchen ungeeignet wären für die Außenhaltung. Oder das man Meerschweinchen allgemein nicht ganzjährig in Außenhaltung halten soll. :hm:
Das man Meerschweinchen nicht in Außenhaltung halten soll, halte ich jedoch für überholt. :grübel:

Das alte Opis und Omis oder kranke Tiere in den kalten und nassen Monaten rein sollten steht für mich außer Frage.


Bild

Benutzeravatar
Murx Pickwick
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 11611
Registriert: Sa 10. Jan 2009, 17:45
Land: Deutschland
Hat sich bedankt: 288 Mal
Danksagung erhalten: 1663 Mal

Re: Meerschweinchen für Außenhaltung ungeeignet?

Beitrag von Murx Pickwick » Sa 17. Jun 2017, 13:04

Bei alten und kranken Meerschweinchen können Probleme bei naßkalter Witterung und im Winter auftreten, da diese ihre Körpertemperatur nicht mehr so gut regeln können.
Heißt also, bei alten und kranken Meerschweinchen genau beobachten und rechtzeitig reinholen ... und wenn es nicht geht mit der Außenhaltung, dann gehts halt nicht.

Ich selbst hab jahreland Meerschweinchen ganzjährig auf der Weide gehalten, nur mit ungeheiztem Hochsicherheitstrakt für die Weiber in der Nacht und bei den Männern halt kleine heu- und strohgefüllte Häuschen auf der Weide. Die Meerschweinchen waren allesamt gesünder im Schnitt, wie Meerschweinchen in Wohnungshaltung und hatten keineswegs in den strohgefüllten Häuschen geschlafen, auch nicht im Winter - sie schliefen darunter oder bei naßkaltem Wetter bei den Kaninchen im Haufen! Darunter waren Teddies, Langhaarmeerschweinchen etc ...

Bei den Nacktmeerschweinchen muß bei Außenhaltung halt mehr Augenmerk auf die Gestaltung des Auslaufs etc gesetzt werden - es muß für alle Meerschweinchen ein leichter Zugang zu sonnengeschützten Bereichen sichergestellt sein, die Ernährung für Herbst und Winter sollte energiereich sein (viel Kohl und Wurzelgemüse, soweit es vertragen wird, eventuell Ölsaaten), es müssen unbedingt heu- und strohgefüllte Häuschen, auch im Schutzhaus, da sein, die absolut trocken gehalten werden müssen - und das für jedes Schweinchen.
Eventuell ist eine Wärmelampe in einer Ecke des Schutzhauses sinnvoll ... auch an eine Heizung im Schutzhaus sollte gedacht werden, um gegebenenfalls die Temperatur im Schutzhaus auf 10°C Mindesttemperatur halten zu können ... ansonsten wie bei alten und kranken Tieren, die Beobachtung ist das A und O - wenn es nicht geht mit der Außenhaltung, rechtzeitig reinholen, dann gehts halt nicht.



Zurück zu „Meerschweinchen Haltung“