Außenhaltung - Freilauf Bepflanzung - Büsche

Moderatoren: Emmy, Heike, Miss Marple

Benutzeravatar
Mrs Rabbit
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 2803
Registriert: Fr 19. Feb 2010, 12:20
Land: Deutschland
Wohnort: Schleswig - Holstein
Hat sich bedankt: 195 Mal
Danksagung erhalten: 309 Mal
Geschlecht:

Außenhaltung - Freilauf Bepflanzung - Büsche

Beitrag von Mrs Rabbit » Mi 17. Mai 2017, 17:54

Lange habe ich überlegt was mit dem Freilauf und dem Stall passieren soll, wenn Plüsch und Luna nicht mehr da sind. Unbewohnt stehen lassen oder gar abreißen? Zum abreißen war der Aufwand und die Kosten zu groß und um es unbewohnt zu lassen ist es zu schade.

Nun möchte ich in ein paar Monaten einer vierköpfigen Schweinebande (Kastrat und 3 Mädels) ein Zuhause bieten. Wo sie ein 4m² Schlafstall und ein 36m² Freilauf hätten. Alles ist in Vorbereitung und Planung.
Wir wollen 3 Heuraufen bauen. Eine große Heuraufe mit Dach für den Freilauf, 2 für den Stall. Weidebrücken, Unterstände mit und ohne Hängematten, Häuser und co wollen wir auch selbst bauen.

Noch ist die Freilauf-Gartenbepflanzung recht kurz gehalten, dies soll sich jedoch in den nächsten Wochen ändern, es soll auch was für's Auge sein. :lieb:
Ein Johannisbeerbusch und eine kleine Trauerweide sollen als natürlicher Schattenspender und Schutz dienen.
Massenhaft Gundermann (Wild) und ein Frauenmantel hat die Kaninchenzähne überlebt. :lol:

Geplant sind:
Petunien
Primeln
Wicken
Ringelblumen
Minze
Basilikum
Thymian
Salbei
Liebstöckel
Nelken
Magerite
Sonnenhut
Topinambur
Stockrose
Kapuzinerkresse
Tagetes
Hopfen
Filziges Hornkraut
Bachnelkenwurz
Vergissmeinnicht
Mutterkraut
Frauenmantel
Hornveilchen
Stiefmütterchen

Mehrfach habe ich im Internet gelesen das Meerschweinchen das selbe fressen dürfen wie Kaninchen, stimmt das?
Ist in der Liste irgendetwas dabei was ich nicht Pflanzen sollte oder was beim anknabbern evtl unverträglich ist? :grübel:

Ich bin für Tipps, Ideen und Ratschläge dankbar. :lieb:


Bild

Benutzeravatar
lapin
Administrator
Administrator
Beiträge: 30761
Registriert: Do 13. Nov 2008, 17:52
Land: Deutschland
Wohnort: stadtroda
Hat sich bedankt: 1785 Mal
Danksagung erhalten: 1080 Mal
Geschlecht:

Re: Außenhaltung - Freilauf/Garten Bepflanzung

Beitrag von lapin » Mi 17. Mai 2017, 18:19

Schönes Projekt und verdammt toller Gedanke 4 Meeris ein neues wunderschönes zu Hause zu schenken. Sie werden sich da saaauwohl fühlen :liebe:.

Soweit ich mitbekommen habe, haben Meerschweinchen das selektieren genauso intus, wie auch Kaninchen, vorallem wenn die Auswahl so ist, wie sie bei dir wird.

Deine Geflügelnachbarn werden sich bestimmt freuen und die Kühe bekommen auch wieder was zu gucken :hehe:

OT: liebe Grüße an venga :winke:


Lg lapin"Das Leben ist 10% was dir passiert und 90%, wie du darauf reagierst."

Benutzeravatar
Murx Pickwick
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 11650
Registriert: Sa 10. Jan 2009, 17:45
Land: Deutschland
Hat sich bedankt: 289 Mal
Danksagung erhalten: 1690 Mal

Re: Außenhaltung - Freilauf/Garten Bepflanzung

Beitrag von Murx Pickwick » So 11. Jun 2017, 23:03

Meerschweinchen und Kaninchen nehmen sich nicht viel, was die Pflanzengiftresistenz angeht ... was Kaninchen fressen, vertragen Meerschweinchen auch. Ich seh da nix bei, was für Meerschweinchen gefährlich werden könnte.

Wenn ich allerdings je wieder zu Meerschweinchen komme, werd ich auch Ziergräser anpflanzen, beispielsweise Pampasgras, einige dekorative Bambusarten, Eragrostis spectabilis und ähnliches ... viele dieser Gräser werden von Meerschweinchen gern gefressen und sie sehen einfach hübsch aus. Andere werden sehr hoch und sind prima Versteckmöglichkeiten für die Schweinerei.

sry, ich fang schon wieder an zu träumen ... :D



Benutzeravatar
Mrs Rabbit
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 2803
Registriert: Fr 19. Feb 2010, 12:20
Land: Deutschland
Wohnort: Schleswig - Holstein
Hat sich bedankt: 195 Mal
Danksagung erhalten: 309 Mal
Geschlecht:

Re: Außenhaltung - Freilauf/Garten Bepflanzung

Beitrag von Mrs Rabbit » Mi 14. Jun 2017, 19:34

Danke für eure Antworten. :lieb:

Es hat sich einiges getan im Schweinischen Garten.

Angepflanzt sind bisher:
Mohn
Rote Schafgarbe
Magerite
Petunien
Heidenelke
Bartnelke
2 weitere Nelken, ich hab den Namen vergessen :roll:
Topinambur
Flockenblume
Sonnenhut
Fingerkraut
Staudenwicke
Frauenmantel
Mutterkraut
Oregano
Thymian
Minze
Lavendel
Salbei
2 Bambus
Johannisbeerbusch
Trauerweide

Im Herbst ziehen noch weitere Pflanzen ein
Heuchera, Hosta, Phlox, Primeln :grübel:

In der Wiese selbst wächst

Vergissmeinnicht
Storchenschnabel
Hahnenfuß
Gundermann
Mieren
Ampfer
Echte Kamille, Strahlenlose Kamille
Spitzwegerich
Schafgarbe
Klee
Giersch
Diverse Gräser und vermutlich noch andere Wildkräuter :lol:

Zur Zeit sieht es ungefähr so aus. (Wiese ist deutlich länger geworden - Knie hoch :lol: )

Bild

Trauerweide
Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Wenn alles klappt und die Frau nicht abspringt ziehen in den nächsten Tagen 3 Schweinchen ein. :lieb: :hot:


Bild

Benutzeravatar
lapin
Administrator
Administrator
Beiträge: 30761
Registriert: Do 13. Nov 2008, 17:52
Land: Deutschland
Wohnort: stadtroda
Hat sich bedankt: 1785 Mal
Danksagung erhalten: 1080 Mal
Geschlecht:

Re: Außenhaltung - Freilauf/Garten Bepflanzung

Beitrag von lapin » Mi 14. Jun 2017, 19:41

Wow es geht vorwärts...
Die Bilder wirst du wohl später ans Gehege hängen müssen, weil es nach dem Einzug wohl nicht mehr so herrlich aussehen wird :jaja:.

Zumindest weißte ja, wie es bei Kaninchen ist *hehe.


Lg lapin"Das Leben ist 10% was dir passiert und 90%, wie du darauf reagierst."

Benutzeravatar
Mrs Rabbit
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 2803
Registriert: Fr 19. Feb 2010, 12:20
Land: Deutschland
Wohnort: Schleswig - Holstein
Hat sich bedankt: 195 Mal
Danksagung erhalten: 309 Mal
Geschlecht:

Re: Außenhaltung - Freilauf/Garten Bepflanzung

Beitrag von Mrs Rabbit » Mi 14. Jun 2017, 19:55

lapin hat geschrieben:Die Bilder wirst du wohl später ans Gehege hängen müssen
:lol: :lol:

Das Beet wird erstmal Eingezäunt damit alles richtig wachsen kann und bis die Schweinchen an die Wiese und co gewöhnt sind.
Ich rechne schon damit das die Schafgarbe und die eine oder andere Pflanze leiden wird. :hehe: :lol:

Den Stamm von der Trauerweide, Johannisbeerbusch und der Bambus wird mit Draht umzäunt. So können die Schweinchen alles was raus wächst abknabbern aber nicht die Hauptpflanze kaputt machen. :grübel:

Ich hoffe es klappt alles mit den Schweinchen und sie können Freitag oder nächsten Montag einziehen. :bet:


Bild

Benutzeravatar
lapin
Administrator
Administrator
Beiträge: 30761
Registriert: Do 13. Nov 2008, 17:52
Land: Deutschland
Wohnort: stadtroda
Hat sich bedankt: 1785 Mal
Danksagung erhalten: 1080 Mal
Geschlecht:

Re: Außenhaltung - Freilauf/Garten Bepflanzung

Beitrag von lapin » Mi 14. Jun 2017, 20:21

Klingt nach nem Plan :lach: :top:.

Freu mich schon, wenn die Kleinen da sind.


Lg lapin"Das Leben ist 10% was dir passiert und 90%, wie du darauf reagierst."

Benutzeravatar
Murx Pickwick
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 11650
Registriert: Sa 10. Jan 2009, 17:45
Land: Deutschland
Hat sich bedankt: 289 Mal
Danksagung erhalten: 1690 Mal

Re: Außenhaltung - Freilauf/Garten Bepflanzung

Beitrag von Murx Pickwick » Mi 14. Jun 2017, 22:53

Anders wie Kanickel buddeln dir die Meersäue wenigstens nicht den Garten um :D

Da es sich ja nur um nen Auslauf handelt, kannst du sogar steuern, wie tief die Meerschweinchen die Wiese verbeißen dürfen ... heißt also, Ausgangsverbot, wenn die Wiese bis auf die Erde runtergefressen ist. Das wirst du hauptsächlich im Frühjahr und Herbst haben ...
Ansonsten - düngen brauchst du nicht, daß tut die Schweinerei - und das sogar ähnlich wie Schafe mit Langzeitdünger und sehr, sehr gleichmäßig :D
Selbst, wenn die Schweinerei nie in die Blumenrabatten darf, profitieren die davon - deutlich mehr, wie wenn du da mit Kunstdünger, Mist oder ähnliches düngst. Selbst Kompost ist nicht so gesund, wie Meerschweinköttel.



Benutzeravatar
Mrs Rabbit
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 2803
Registriert: Fr 19. Feb 2010, 12:20
Land: Deutschland
Wohnort: Schleswig - Holstein
Hat sich bedankt: 195 Mal
Danksagung erhalten: 309 Mal
Geschlecht:

Re: Außenhaltung - Freilauf/Garten Bepflanzung

Beitrag von Mrs Rabbit » Do 15. Jun 2017, 07:00

Gedüngt hatte ich bisher nur 1x im Jahr mit Naturdünger - Biodünger (100% aus kompostierten Hühnerkot hergestellt) und das war im Frühling, wenn das Gras und co. anfing zu wachsen. Mit Chemie o.ä. Arbeite ich nicht. Kompost kommt im Frühjahr ins Beet um die Erde aufzupeppen, die Erde ist hier sehr sandig. :? Düngen werde ich jedoch nicht mehr wenn die Schweinchen da sind. Das Schweinchen gut Düngen weiss ich noch von damals. :lol:

Heute versuchen wir noch den Rest für die Schweinchen fertig zu machen, wenn wir das geschafft haben könnten sie morgen einziehen. :hot:


Bild

Benutzeravatar
claudia
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 1040
Registriert: Mi 27. Jul 2011, 11:27
Land: Deutschland
Wohnort: Hessen
Hat sich bedankt: 293 Mal
Danksagung erhalten: 382 Mal
Geschlecht:

Re: Außenhaltung - Freilauf/Garten Bepflanzung

Beitrag von claudia » Fr 16. Jun 2017, 07:20

Sieht sehr schön aus, da werden die Schweinchen bestimmt viel Spaß haben [emoji4]! Ich freu mich schon auf Bilder von den Dreien


Sent from my iPhone using Tapatalk


Liebe Grüße
Claudia

Benutzeravatar
Traber
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 1180
Registriert: Di 4. Dez 2012, 09:04
Hat sich bedankt: 189 Mal
Danksagung erhalten: 366 Mal
Geschlecht:

Re: Außenhaltung - Freilauf/Garten Bepflanzung

Beitrag von Traber » Fr 16. Jun 2017, 08:28

ich bin total gespannt! :)



Benutzeravatar
Amelie
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 7
Registriert: Di 13. Jun 2017, 05:35
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Außenhaltung - Freilauf/Garten Bepflanzung

Beitrag von Amelie » Fr 16. Jun 2017, 08:48

Hallo,

sieht wirklich sehr schön aus, da werden die Kleinen sich aber mächtig wohlfühlen.



Benutzeravatar
Mrs Rabbit
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 2803
Registriert: Fr 19. Feb 2010, 12:20
Land: Deutschland
Wohnort: Schleswig - Holstein
Hat sich bedankt: 195 Mal
Danksagung erhalten: 309 Mal
Geschlecht:

Re: Außenhaltung - Freilauf/Garten Bepflanzung

Beitrag von Mrs Rabbit » Fr 16. Jun 2017, 21:31

Das Fingerkraut, Salbei und Mohn blühen/fangen an zu blühen. :lieb:

Ich hoffe die Nacktschnecken machen mir nicht noch die ganzen Petunien kaputt. :narf:
Hier mal aktuelle Bilder vom Schweinegarten und ein genaues Bild von der Wiese wo die Gräser kürzer sind. :lieb:
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.


Bild

Benutzeravatar
lapin
Administrator
Administrator
Beiträge: 30761
Registriert: Do 13. Nov 2008, 17:52
Land: Deutschland
Wohnort: stadtroda
Hat sich bedankt: 1785 Mal
Danksagung erhalten: 1080 Mal
Geschlecht:

Re: Außenhaltung - Freilauf/Garten Bepflanzung

Beitrag von lapin » Mo 19. Jun 2017, 18:56

Hattet ihr nicht auch Enten in der Nachbarschaft? :grübel: Die könnten doch bei den Nacktschnecken helfen?!


Lg lapin"Das Leben ist 10% was dir passiert und 90%, wie du darauf reagierst."

Benutzeravatar
Mrs Rabbit
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 2803
Registriert: Fr 19. Feb 2010, 12:20
Land: Deutschland
Wohnort: Schleswig - Holstein
Hat sich bedankt: 195 Mal
Danksagung erhalten: 309 Mal
Geschlecht:

Re: Außenhaltung - Freilauf/Garten Bepflanzung

Beitrag von Mrs Rabbit » Mo 19. Jun 2017, 21:27

Hier sind schon länger keine Enten mehr. Selbst wenn die Enten noch da wären, würden sie mir die Pflanzen kaputt machen - sie hätten auch keine Möglichkeit in den Freilauf zu dackeln. :?


Bild

Benutzeravatar
lapin
Administrator
Administrator
Beiträge: 30761
Registriert: Do 13. Nov 2008, 17:52
Land: Deutschland
Wohnort: stadtroda
Hat sich bedankt: 1785 Mal
Danksagung erhalten: 1080 Mal
Geschlecht:

Re: Außenhaltung - Freilauf/Garten Bepflanzung

Beitrag von lapin » Di 20. Jun 2017, 09:45

Ach schade, am besten du pflanzt leckeren Kopfsalat um das Gehege an, dann bleiben sie vllt da kleben und lassen im Gehege alles in Ruhe...
Doof wäre natürlich, wenn das am Ende unendlich viele anlockt, weil sie ihr persönliches Schlaraffenland gefunden haben :jaja: ?!


Lg lapin"Das Leben ist 10% was dir passiert und 90%, wie du darauf reagierst."

Benutzeravatar
Mrs Rabbit
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 2803
Registriert: Fr 19. Feb 2010, 12:20
Land: Deutschland
Wohnort: Schleswig - Holstein
Hat sich bedankt: 195 Mal
Danksagung erhalten: 309 Mal
Geschlecht:

Re: Außenhaltung - Freilauf/Garten Bepflanzung

Beitrag von Mrs Rabbit » Di 20. Jun 2017, 15:27

Ich glaube der Salat würde nicht lange wachsen, die Gänse hätten ihn garantiert ganz fix aufgefuttert. :lol:


Bild

Benutzeravatar
Mrs Rabbit
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 2803
Registriert: Fr 19. Feb 2010, 12:20
Land: Deutschland
Wohnort: Schleswig - Holstein
Hat sich bedankt: 195 Mal
Danksagung erhalten: 309 Mal
Geschlecht:

Re: Außenhaltung - Freilauf Bepflanzung - Büsche

Beitrag von Mrs Rabbit » Sa 12. Mai 2018, 08:40

Aufgrund der Tatsache das die Nacktschnecken mir komplette Pflanzen weggefressen hatten. (Sämtliche Petunien, Mageriten, Nelken...) :narf: Die Schweinchen jedoch kaum Fressschäden verursacht hatten, (nur hier und da mal ein Blatt gefressen) möchte ich nun umsteigen auf Zierbüsche.

Ich dachte an:
Forsythie
Hibiskus
Sommerflieder
Ahornbusch
Weigelie

Ist dort etwas bei was sie nicht dürfen? Oder was nicht gepflanzt werden sollte?

Weiterhin gibt es massenhaft Topinambur, viel Minze und rote Schafgarbe, Ehrenpreis, Salbei, Phlox, Liebstöckel, Flockenblumen, Staudenwicke, Frauenmantel. Johannisbeerbusch und Trauerweide.
In der Wiese wieder Giersch, Löwenzahn, Gundermann, Mieren, Ampfer, Hahnenfuß und was da noch so wächst.


Bild

Benutzeravatar
Murx Pickwick
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 11650
Registriert: Sa 10. Jan 2009, 17:45
Land: Deutschland
Hat sich bedankt: 289 Mal
Danksagung erhalten: 1690 Mal

Re: Außenhaltung - Freilauf Bepflanzung - Büsche

Beitrag von Murx Pickwick » Sa 12. Mai 2018, 12:02

Hibiskus ist für Meerschweinchen meist sehr lecker, die anderen Büsche lassen sie dir schön brav stehen. Wirklich Giftiges ist nicht bei ...

Den Ahorn wirst du regelmäßig jedes Jahr schneiden müssen, Ahörner wachsen sehr schnell und werden ohne Beschnitt viel zu groß für nen kleines Grundstück. Den Verschnitt kannst du dann prima zu Laubheu trocknen, auch mit den Ästchen drin - eignet sich als Einstreu und Rauhfutter.



Benutzeravatar
Mrs Rabbit
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 2803
Registriert: Fr 19. Feb 2010, 12:20
Land: Deutschland
Wohnort: Schleswig - Holstein
Hat sich bedankt: 195 Mal
Danksagung erhalten: 309 Mal
Geschlecht:

Re: Außenhaltung - Freilauf Bepflanzung - Büsche

Beitrag von Mrs Rabbit » Sa 12. Mai 2018, 13:56

Ich danke dir für deine Antwort. Dann dürfen die Büsche dieses Jahr einziehen. :lieb:

Ich meinte den kleinen Ahorn, Japanischer Zierahorn.

Bild

Warum das Bild gedreht wurde weiss ich nicht.
Bild

Der richtige Ahorn wird mir zu riesig. :jaja:


Bild

Benutzeravatar
Murx Pickwick
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 11650
Registriert: Sa 10. Jan 2009, 17:45
Land: Deutschland
Hat sich bedankt: 289 Mal
Danksagung erhalten: 1690 Mal

Re: Außenhaltung - Freilauf Bepflanzung - Büsche

Beitrag von Murx Pickwick » Sa 12. Mai 2018, 14:05

Ich kenn mich mit Ausländern nicht so aus ... zwar ist er genau wie alle Ahörner freßbar für Meerschweinchen (kann man bestimmt auch gut Laubheu draus machen ... muahahahahaha), aber wie groß das Vieh wird oder wie haltbar der in unseren Breitengraden ist, weiß ich nicht ...



Benutzeravatar
Mrs Rabbit
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 2803
Registriert: Fr 19. Feb 2010, 12:20
Land: Deutschland
Wohnort: Schleswig - Holstein
Hat sich bedankt: 195 Mal
Danksagung erhalten: 309 Mal
Geschlecht:

Re: Außenhaltung - Freilauf Bepflanzung - Büsche

Beitrag von Mrs Rabbit » Sa 12. Mai 2018, 14:20

Venga hat zwei Zierahorn, die werden nicht sehr groß und sind robust. Der "große" Zierahorn den ich gepostet habe ist ca 1.50m hoch und dürfte nicht höher werden, lediglich buschiger. :lieb:


Bild

Zurück zu „Meerschweinchen Haltung“