Heusud mit Gemüse und Haferflocken?

Moderatoren: Bigfoot63, Da4nG3L

Forumsregeln
Giftige Pflanzen die hier aufgeführt oder vorgestellt werden, stellen für Tiere die Ad Libitum ernährt werden selten eine Gefahr dar, da sie in der Lage sind zu selektieren und daher immer wissen, was fressbar und genießbar ist und was nicht.

Wie in allen Fällen auch, ist jedes Tier individuell zu betrachten und man sollte neue Pflanzen IMMER langsam anfüttern.
Jedes Tier kann unterschiedliche Dinge auch unterschiedlich vertragen.

Die User sprechen von eigenen Erfahrungen, es liegt an Euch, Eure zu sammeln.
Benutzeravatar
Grashüpfer
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 1297
Registriert: Do 27. Nov 2008, 18:48
Land: Deutschland

Heusud mit Gemüse und Haferflocken?

Beitrag von Grashüpfer » Do 17. Sep 2009, 10:07

Ich habe auf einer Meeriseite gelesen, dass dort den schlechten Fressern ein Heusud mit Gemüse und Haferflocken angeboten wird. Gemüse schnippeln und mit ins Heu geben ebenso die Haferflocken. Wasser aufkochen und kurz abkühlen lassen, damit die Vitamine des Gemüses erhalten bleiben und dann das Wasser über das Heu, Gemüse, Haferflocken giesen und ziehen lassen.
Nun gehen die ganzen Vitamine in das Wasser über und somit kann man schlechte Esser gut versorgen. Selbst gesunde Tiere würden hin und wieder ganz gerne so ein "Gebräu" trinken.

Meine Frage nun, kann man die Variante mit den Haferflocken auch den Kaninchen anbieten? Beinhalten Haferflocken nicht Vitamin B und wird das nicht ausreichend über Möhren aufgenommen?


"Dass einmal das Wort Tierschutz geschaffen werden musste,
ist eine der blamabelsten Angelegenheiten der menschlichen Entwicklung."

(Theodor Heuss)

chien
Gast
Gast
Beiträge: 6088
Registriert: Do 13. Nov 2008, 18:19
Land: Deutschland
Hat sich bedankt: 80 Mal
Danksagung erhalten: 41 Mal
Geschlecht:

Re: Heusud mit Gemüse und Haferflocken?

Beitrag von chien » Do 17. Sep 2009, 10:14

Nun gehen die ganzen Vitamine in das Wasser über und somit kann man schlechte Esser gut versorgen
Ich weiss nicht so recht, das bedeutet doch das die Tiere eher trinken sollten oder ?
Kaninchen sind aber nicht so die Trinker, zumindest nicht wenn sie genug frische Sachen bekommen?



Benutzeravatar
saloiv
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 12304
Registriert: Di 25. Nov 2008, 23:42
Land: Deutschland
Wohnort: Landsberg
Hat sich bedankt: 217 Mal
Danksagung erhalten: 309 Mal
Geschlecht:

Re: Heusud mit Gemüse und Haferflocken?

Beitrag von saloiv » Do 17. Sep 2009, 11:10

Hört sich ziemlich nach Gepansche an. Durch das heiße Wasser wird ja auch einiges zerstört... Ich würde soetwas (in der Richtung) nur machen, wenn ich wirklich Päppel-Kaninchen hätte, denn ansonsten ist frisches Gemüse einfach viel gesünder ;).


Bild
Ich wünsche Dir...
dass Du arbeitest als würdest Du kein Geld brauchen.
dass Du liebst, als hätte Dich noch nie jemand verletzt.
dass Du tanzt, als würde keiner hinschauen.
dass Du singst, als würde keiner zuhören.
dass Du lebst, als wäre das Paradies auf Erden.

Benutzeravatar
Kuri
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 155
Registriert: Di 15. Sep 2009, 16:24
Land: Deutschland

Re: Heusud mit Gemüse und Haferflocken?

Beitrag von Kuri » Do 17. Sep 2009, 16:24

Hallo,
wenn ich Heusud mache, mache ich ihn eigentlich nur rein aus Heu und schnippele bisschen Möhre rein und dann nur, wenn mein Kaninchen erkältet ist, oder Darmprobleme hat. Da Darmprobleme aber bei ihm eigentlich recht selten vorkommen, mach ich Heusud eher weniger. Ihn zwingen dass zu trinken, lass ich aber. Frischfutter hat er sowieso immer zur Verfügung und zusätzlich kann er dann halt bei Problemen auf Heusud zurückgreifen. (natürlich stell ich auch immer Wasser dazu)


Liebe Grüße
Lea& Fische


Mit Kuri im Herzen

Benutzeravatar
Murx Pickwick
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 11652
Registriert: Sa 10. Jan 2009, 17:45
Land: Deutschland
Hat sich bedankt: 289 Mal
Danksagung erhalten: 1691 Mal

Re: Heusud mit Gemüse und Haferflocken?

Beitrag von Murx Pickwick » Mo 16. Nov 2009, 22:34

Die Beobachtung auf der Meeriseite war richtig, die Erklärung jedoch falsch ...

Wenn ein Heusud gemacht wird, weckt man mit dem Wasser jede Menge kleiner Organismen auf, so beispielsweise Kartoffeltierchen, Bärtierchen, Amöben usw usf ... diese reizen, wenn sie gefressen werden, das Immunsystem, was jetzt anfängt auf Hochtouren zu laufen und zuverlässig alles plättet, was eben Krankheit auslöst und noch lebt.

Wenn ich einen schlechten Fresser habe, ist der krank und deshalb ein schlechter Fresser - zumindest wenn es sich um Meerschweinchen handelt. Liegt das an überhand nehmenden Schadbakterien im Darm oder an einem Infekt, wirkt der Heusud, ob nun mit oder ohne Gemüse und Haferflocken darin, als wahres Wundermittel, das Immunsystem wird auf Hochtouren gebracht, der Infekt eliminiert und die Darmgemeinschaft in Ordnung gebracht. Das Gemüse und die Haferflocken darinnen haben nur die Aufgabe, das Meerschweinchen an diesen Heusud zu bringen, beim Menschen würde man das Heu nach ein paar Stunden abfiltern und diesen geklärten Sud mit Honig versüßen (hilft übrigens gut gegen Erkältung und Grippe, einschließlich Vogelgrippe, Schweinegrippe, Zwergkaninchengrippe und Forengrippe *g*)

Vitamine haben mit dieser Geschichte nix zu tun ...



Benutzeravatar
Miss Marple
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 10846
Registriert: Di 1. Dez 2009, 16:05
Land: Deutschland
Wohnort: Berlin Britz
Hat sich bedankt: 1531 Mal
Danksagung erhalten: 837 Mal
Geschlecht:

Re: Heusud mit Gemüse und Haferflocken?

Beitrag von Miss Marple » So 27. Dez 2020, 11:45

Murx Pickwick hat geschrieben:
Mo 16. Nov 2009, 22:34
... wirkt der Heusud, ob nun mit oder ohne Gemüse und Haferflocken darin, als wahres Wundermittel, das Immunsystem wird auf Hochtouren gebracht, der Infekt eliminiert und die Darmgemeinschaft in Ordnung gebracht. Das Gemüse und die Haferflocken darinnen haben nur die Aufgabe, das Meerschweinchen an diesen Heusud zu bringen, beim Menschen würde man das Heu nach ein paar Stunden abfiltern und diesen geklärten Sud mit Honig versüßen (hilft übrigens gut gegen Erkältung und Grippe, einschließlich Vogelgrippe, Schweinegrippe, Zwergkaninchengrippe und Forengrippe *g*
Ich staune manchmal, wie weit die meisten Posts in diesem Forum ihrer Zeit voraus waren. 💖
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.


"Der Clown ist die wichtigste Mahlzeit des Tages."

geklaut


"Ich schimpfe nie über Regen. Ich mochte ihn ja auch, als er noch das Meer war."

Benutzeravatar
Murx Pickwick
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 11652
Registriert: Sa 10. Jan 2009, 17:45
Land: Deutschland
Hat sich bedankt: 289 Mal
Danksagung erhalten: 1691 Mal

Re: Heusud mit Gemüse und Haferflocken?

Beitrag von Murx Pickwick » Sa 2. Jan 2021, 01:28

Der Heusud wurde schon im Mittelalter empfohlen ... ich hab, was den Heusud angeht, nur nachgemacht, was ich von meinen Altvorderen gesagt bekam *dummdidumm*



Zurück zu „Kaninchen Ernährung“