Die Saubergschweinchen

Moderatoren: Emmy, Heike, Miss Marple

Benutzeravatar
Saubergschweinchen
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 2050
Registriert: Di 4. Feb 2014, 13:50
Land: Deutschland
Wohnort: nahe Dresden
Hat sich bedankt: 299 Mal
Danksagung erhalten: 549 Mal
Geschlecht:

Re: Die Saubergschweinchen

Beitrag von Saubergschweinchen » Sa 9. Mai 2015, 18:07

Gestern habe ich Vivaldi endlich kastrieren lassen, ich hab ihn mir nun so lange noch "aufgehoben" aber er ist einfach nichts für die Zucht und soll nun stressfreier leben. Er hat es super überstanden und ist heute schon wieder durch den Wiesenauslauf getobt.

Nun müssen die anderen Langhaarzüchter strake Nerven beweisen.
Heute habe ich einige Schweine von der winterlichen Pelzlast befreit...wieviele genau? Ratet doch mal :D
20150509_172329.jpg
Besonders Petite Fleur ist mit ihren fast 5 Jahren sichtlich erleichtert über die Schur.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.


Bild

Benutzeravatar
Heike
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 6099
Registriert: Fr 18. Mai 2012, 18:49
Land: Deutschland
Wohnort: 41569 Rommerskirchen
Hat sich bedankt: 1551 Mal
Danksagung erhalten: 1231 Mal
Geschlecht:

Re: Die Saubergschweinchen

Beitrag von Heike » Sa 9. Mai 2015, 18:20

OK, ich traue mich :hot: Ich tippe auf 11Schweine :crazy:



Benutzeravatar
Saubergschweinchen
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 2050
Registriert: Di 4. Feb 2014, 13:50
Land: Deutschland
Wohnort: nahe Dresden
Hat sich bedankt: 299 Mal
Danksagung erhalten: 549 Mal
Geschlecht:

Re: Die Saubergschweinchen

Beitrag von Saubergschweinchen » So 10. Mai 2015, 07:35

Nee, nicht ganz... es waren "nur" 8 ;)

Das ist der Pelz von Wodan, Paula, Olivia, Seleeni, Petite Fleur, Bonjour Belàmie, Aurelié und Verta.


Bild

Benutzeravatar
Emmy
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 10965
Registriert: Mi 1. Sep 2010, 14:43
Land: Deutschland
Hat sich bedankt: 2284 Mal
Danksagung erhalten: 1521 Mal
Geschlecht:

Re: Die Saubergschweinchen

Beitrag von Emmy » So 10. Mai 2015, 08:39

Oha, das ist mal Menge :shock: ich hätte jetzt gern noch die nachher Bilder von den Schweinchen :jaja:

Was hast du mit Vivaldi dann vor? Weiter gute Heilung für ihn :daum:

Deine anderen Bilder fand ich auch super :hot: Besonders die Zwerge :liebe:
Da haben die Minis ja auch schon längere Haare.
Bei Ylvi sind nur an den Ohren jeweils eine lange Strähne und unterm Bauch.
Auch die am Po sind nicht zur Schleppe geworden ;)


Liebe Grüße von Kerstin

Benutzeravatar
Saubergschweinchen
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 2050
Registriert: Di 4. Feb 2014, 13:50
Land: Deutschland
Wohnort: nahe Dresden
Hat sich bedankt: 299 Mal
Danksagung erhalten: 549 Mal
Geschlecht:

Re: Die Saubergschweinchen

Beitrag von Saubergschweinchen » So 10. Mai 2015, 10:34

Bild hab ich nur gerstern abend schnell beim Füttern gemacht, ich find aber da fällts kaum auf.
20150509_175959.jpg
Was hast du mit Vivaldi dann vor? Weiter gute Heilung für ihn :daum:
Nix, der bleibt da, er ist zugekauft und zugekaufte Tiere bleiben lebenslang. Ich wünsche mir auch für meine Nachzuchten das sie nur einmal im Leben umziehen müssen und so bekommt jeder der hier einzieht einen Rentnerplatz ob er zur Zucht eingesetzt wurde oder nicht.
Vivaldi ist nicht sehr bockverträglich und funktioniert nicht gut in der Bockgruppe also hat er nun den neuen Kleinen bei sich und ich hoffe erfährt hormonell soweit runter das ich die beiden dauerhaft als Bockduo laufen lassen kann.

Die "Minis" wiegen schon 750g und mussten schon mehrfach gekürzt werden, ich denke da wird bei Ylvi nix mehr an Fell kommen ;)
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.


Bild

Benutzeravatar
Emmy
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 10965
Registriert: Mi 1. Sep 2010, 14:43
Land: Deutschland
Hat sich bedankt: 2284 Mal
Danksagung erhalten: 1521 Mal
Geschlecht:

Re: Die Saubergschweinchen

Beitrag von Emmy » So 10. Mai 2015, 12:55

Bei dem einen oder anderen fällts aber schon auf ;)

Freut mich, dass er bleibt. Und deine Einstellung zum Thema umziehen für die Tiere ist :top:
Saubergschweinchen hat geschrieben:Die "Minis" wiegen schon 750g
Ohhh, das hätte ich jetzt aber nicht gedacht :shock:


Liebe Grüße von Kerstin

Benutzeravatar
Femme fatale
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 278
Registriert: Di 25. Nov 2008, 22:02
Land: Deutschland
Wohnort: Berlin
Hat sich bedankt: 29 Mal
Danksagung erhalten: 50 Mal

Re: Die Saubergschweinchen

Beitrag von Femme fatale » So 10. Mai 2015, 13:00

Da ist aber ganz viel tolles Hamster-Nistmaterial raus gekommen. Praktisch so eine Langhaar-Herde :D .

Wie gehts den beiden Neuen?

LG
Felis



Benutzeravatar
Miss Marple
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 10830
Registriert: Di 1. Dez 2009, 16:05
Land: Deutschland
Wohnort: Berlin Britz
Hat sich bedankt: 1459 Mal
Danksagung erhalten: 833 Mal
Geschlecht:

Re: Die Saubergschweinchen

Beitrag von Miss Marple » So 10. Mai 2015, 16:58

Ich schätze, Daja würde aus dem Fell gleich ne Mütze stricken! :hot:

Kurzhaarpopos! :lol:

Ich finde das so schön bei dir, dass dein Ziel ist, das jedes Schweinchen nur einmal im Leben umziehen soll. :)


"Der Clown ist die wichtigste Mahlzeit des Tages."

geklaut


"Ich schimpfe nie über Regen. Ich mochte ihn ja auch, als er noch das Meer war."

Benutzeravatar
Saubergschweinchen
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 2050
Registriert: Di 4. Feb 2014, 13:50
Land: Deutschland
Wohnort: nahe Dresden
Hat sich bedankt: 299 Mal
Danksagung erhalten: 549 Mal
Geschlecht:

Re: Die Saubergschweinchen

Beitrag von Saubergschweinchen » So 10. Mai 2015, 18:15

femme fatale hat geschrieben:Wie gehts den beiden Neuen?
Super, ich kann überhaupt nicht klagen, beiden sind frech, fröhlich und haben auch schon gut zugenommen und auch die recht drastische Futterumstellung (von "Züchterfütterung" auf Wiese") problemlos überstanden.

Heute gab es den ersten Weidegang, zumindest für die ausgewachsenen Wutzen, bei den Lütten hab ich noch zu sehr Sorge das sie bei dem "windigen" Gehege doch mal einen Ausgang finden. Ich brauch da irgendwann eine andere Lösung damit ich die kleinen auch mit raussetzen kann solange es noch kein festes Außengehege gibt.

Bei Tageslicht schauen sie doch recht stufig aus :schäm:

Wodan legt erstmal Trampelpfade im unwegsamen Gelände an.
P1100626 - Kopie.JPG
Paula und Petite Fleur
P1100648 - Kopie.JPG
Aurelié - genervt von den Paparazzi
P1100632 - Kopie.JPG
Lilly-Fee zeigt sich super entspannt.
P1100658.JPG
Olivia
P1100651 - Kopie.JPG
Paula
P1100527 - Kopie.JPG
Das Ömchen - Petite Fleur
P1100481 - Kopie.JPG
Venia
Venia11 - Kopie.JPG
Verta - der Trampelpfad ist nicht barrierefrei
P1100564 - Kopie.JPG
___________________________________________________________________
femme fatale hat geschrieben:Da ist aber ganz viel tolles Hamster-Nistmaterial raus gekommen.
Miss Marple hat geschrieben:Ich schätze, Daja würde aus dem Fell gleich ne Mütze stricken! :hot:
:arg: Zwei so tolle Verwendungsvorschläge und ich habs auf den Kompost gehauen...Opa hat sich über den Stickstoffdünger gefreut.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.


Bild

Benutzeravatar
Femme fatale
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 278
Registriert: Di 25. Nov 2008, 22:02
Land: Deutschland
Wohnort: Berlin
Hat sich bedankt: 29 Mal
Danksagung erhalten: 50 Mal

Re: Die Saubergschweinchen

Beitrag von Femme fatale » So 10. Mai 2015, 19:34

Was für eine wunderschöne Wiese ihr habt! Toll wie Lilly sich gemacht hat, wie selbstbewusst sie ausschaut. Natürlich auch ein bisschen wie nach zu intensiven Kontakt mit einer Steckdose, aber das muss ja so ;D .
Super, ich kann überhaupt nicht klagen, beiden sind frech, fröhlich und haben auch schon gut zugenommen und auch die recht drastische Futterumstellung (von "Züchterfütterung" auf Wiese") problemlos überstanden.
Ist das bei dir/ deinen Schweinen auch so:
Wenn ich fremde "Zuchtschweine" anfasse fühlen die sich für mich oft viel "weicher" an als meine. Nicht unbedingt vom Fell her, sondern das Gefühl, wenn man sie fest-hält. Meine fühlen sich dagegen viel fester an bei vergleichbarem Gewicht. :hm: Mehr Muskeln? Weniger Fett als durch Zuchtfütterung (und Haltung)? Besseres Bindegewebe? Hab schon so oft Angst gehabt, dass meine zu wenig zwischen die Kiemen bekommen, aber noch mehr füttern kann ich unmöglich ;) .

LG
Felis



Benutzeravatar
PiWi
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 1697
Registriert: Mo 11. Okt 2010, 20:07
Land: Deutschland
Hat sich bedankt: 188 Mal
Danksagung erhalten: 465 Mal
Geschlecht:

Re: Die Saubergschweinchen

Beitrag von PiWi » So 10. Mai 2015, 19:44

Der Haarberg :shock: Schneidest du eigentlich mit der Schere oder mit einer Maschine?

Die Mini-Neuzgänge sind ja niedlich. :liebe: Wie lieb die beiden schauen.

Und die Schweine im Gras :liebe:, das ist sooo schön anzuschauen, wie zufrieden sie da schauen.



Benutzeravatar
Saubergschweinchen
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 2050
Registriert: Di 4. Feb 2014, 13:50
Land: Deutschland
Wohnort: nahe Dresden
Hat sich bedankt: 299 Mal
Danksagung erhalten: 549 Mal
Geschlecht:

Re: Die Saubergschweinchen

Beitrag von Saubergschweinchen » Mo 11. Mai 2015, 05:32

femme fatale hat geschrieben:Ist das bei dir/ deinen Schweinen auch so:
Wenn ich fremde "Zuchtschweine" anfasse fühlen die sich für mich oft viel "weicher" an als meine. Nicht unbedingt vom Fell her, sondern das Gefühl, wenn man sie fest-hält. Meine fühlen sich dagegen viel fester an bei vergleichbarem Gewicht. :hm: Mehr Muskeln? Weniger Fett als durch Zuchtfütterung (und Haltung)? Besseres Bindegewebe? Hab schon so oft Angst gehabt, dass meine zu wenig zwischen die Kiemen bekommen, aber noch mehr füttern kann ich unmöglich ;) .
Weicher könnte ich jetzt nicht direkt sagen, ich achte ja schon drauf das ich Tiere bei Züchtern zukaufe die zumindest keine Winzbuchtenhaltung haben. Daher war der Unterschied bisher nicht so drastisch, ausgewachsene Tiere waren bisher aber immer leichter und kantiger das schob ich tatsächlich auf mangelnde Muskulatur...das bauen sie aber hier recht schnell auf.
Ich kann mich auch unmöglich an die empfohlenen Verpaarungsgewichte halten, die kleinen Muskelpakete wiegen nunmal deutlich mehr. Ich entscheide rein nach Kondition, wie knackig sich die Tiere anfühlen.
PiWi hat geschrieben:Der Haarberg :shock: Schneidest du eigentlich mit der Schere oder mit einer Maschine?
Beides, ich kürze mit der Schere grob vor und geh dann mit der Maschine drüber. Da hab ich zwei Stück, eine fürs Grobe und eine fürs Feine. So geht es am schnellsten und bis auf Olivia (für die jede Manipulation wie der Gang zur Schlachtbank ist) finden das auch alle garnicht schlimm und können dabei Leckerei futtern.

Hier das Werkzeug:
Bild


Bild

Benutzeravatar
Saubergschweinchen
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 2050
Registriert: Di 4. Feb 2014, 13:50
Land: Deutschland
Wohnort: nahe Dresden
Hat sich bedankt: 299 Mal
Danksagung erhalten: 549 Mal
Geschlecht:

Re: Die Saubergschweinchen

Beitrag von Saubergschweinchen » So 31. Mai 2015, 11:09

Hallöchen,
ich hab mich die letzten Tage ein wenig rar gemacht, mich hatte die Frühjahrgrippe fest im Griff und Schweinesorgen hab ich noch dazu.

Petite Fleur braucht dringend Daumendrücker, ich kann es mir zwar nicht so recht vorstellen aber meine TA ist der festen Überzeugung ich hab sie angesteckt. Ich hatte noch nicht die Muse zu recherchieren inwieweit das möglich ist aber es sieht nicht gut aus :heul:

Sie ist mein "Omaschwein", sie würde im September zwar erst 5 Jahre alt aber sie macht einen viel älteren Eindruck, sie kommt aus einer offenbar nicht sehr langlebigen Linie. Ein anderes Rentnerweibchen aus ihrer Zucht starb hier leider auch unter typischen Alterserscheinungen kurz vor ihrem 5. Geburtstag...

Trotz ihrer kleinen Alterswehwehchen war sie aber bis vorgestern noch völlig fit und fröhlich, tyrranisierte brünstig die anderen Mädels und zeigte auch Phasen von jugendlichem Übermut. Sie wurde von Hand aufgezogen und das sie nicht ganz gesund ist stellte ich schnell fest, sie bekam eine schwere Mittelohrentzündung mit neurologischen Ausfällen und blieb danach ein chronisches Schnorchelschwein...teilweise klang sie wie eine olle Kaffeemaschine aber bei völlig ungestörtem Allgemeinbefinden. Wir machten zahlreiche Tests/Behandlungsversuche und ließen sie dann einfach laufen.
Nun ist sie platt, frisst kaum und bekommt sehr schlecht Luft, Atemgeräusche sind bizarrerweise nun keine mehr zu hören und sie hat leicht serösen Nasenausfluss. Davon ging noch am Freitag ein Tupfer zur Patho...Ergebnis steht aus.
Wir haben aus der Not aber schon AB gestartet, dazu Infusionen, Schleimlöser, Coffea, Schwarzkümmelöl, Engystol, Kolloidales Silber und Inhalation.
Sie ist recht wach und dreht auch Runden durchs Gehege, das lässt ein wenig hoffen aber hauptsächlich liegt sie platt auf Kuschelsack mit Wärmflasche oder unterm Rotlich das ich ihr stundenweise anbiete.
Ich hab kein gutes Gefühl weil es sich so viral darstellt :schnief:


Bild

Benutzeravatar
Fredpe
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 1269
Registriert: Mo 17. Dez 2012, 23:45
Land: Deutschland
Wohnort: NRW
Hat sich bedankt: 379 Mal
Danksagung erhalten: 309 Mal
Geschlecht:

Re: Die Saubergschweinchen

Beitrag von Fredpe » So 31. Mai 2015, 11:16

Oh weh, das ist schlimm. Ich hab keine Ratschläge parat, aber ich drücke Euch fest die Daumen, dass es nur ein Infekt ist und Petite Fleur sich wieder erholt.
Dir wünsche ich auch gute Besserung und starke Nerven.


Liebe Grüße,
Melanie

Benutzeravatar
Heike
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 6099
Registriert: Fr 18. Mai 2012, 18:49
Land: Deutschland
Wohnort: 41569 Rommerskirchen
Hat sich bedankt: 1551 Mal
Danksagung erhalten: 1231 Mal
Geschlecht:

Re: Die Saubergschweinchen

Beitrag von Heike » So 31. Mai 2015, 22:56

Ich hoffe so, dass sich deine Petite Fleur mittlerweile ein wenig erholen konnte und du schon eine Besserung dank deiner Maßnahmen feststellen kannst :bet:
Ich denke, mehr als du bisher schon getan hast, geht nicht. Gesund werden muss sie leider alleine. Vor Atemwegs Erkrankungen habe ich großen Respekt, die gängigen AB`s greifen oft nicht mehr und auf ein Antibiogramm zu warten, dauert leider kostbare Zeit.

Alles Gute deiner Omi und dir gute Besserung :lieb:



Benutzeravatar
Saubergschweinchen
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 2050
Registriert: Di 4. Feb 2014, 13:50
Land: Deutschland
Wohnort: nahe Dresden
Hat sich bedankt: 299 Mal
Danksagung erhalten: 549 Mal
Geschlecht:

Re: Die Saubergschweinchen

Beitrag von Saubergschweinchen » Mo 1. Jun 2015, 06:02

Sie lebt noch. Viel mehr Gutes kann ich leider nicht berichten.

Ich hätte sie mit dem unklaren Befund schon gern aus der Gruppe genommen, dann schreit sie aber fürchterlich und bekommt garkeine Luft mehr. Also habe ich gestern zumindest versucht ihr ein Abteil abzutrennen um ihr Wärme und Extrafutter anbieten zu können, da randliert sie bis sie vor Erschöpfung zusammenbricht. Da dachte ich nicht nur einmal das wars jetzt.

Rotlicht oder Wärmflasche in der Gruppe nimmt sie gern, kann sie aber nicht lang verteidigen...da brütet dann Wodan drauf/drunter :crazy:

Sie fühlt sich nur in der Gruppe wohl, so kann ich aber die wichtige Wärmequelle vergessen. Es ist nun schon der 4. Tag unter AB ohne sichtbare Besserung und weiterhin ist der Nasenausfluss nur serös.

Ich muss heute wieder arbeiten, schafft sie es bis heute abend werd ich mit ihr zu Praxis fahren und ein RöBi machen lassen. Je nachdem wie das aussieht und was der Tupfer sagt werden wir dann entscheiden. :heul:


Bild

Benutzeravatar
Emmy
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 10965
Registriert: Mi 1. Sep 2010, 14:43
Land: Deutschland
Hat sich bedankt: 2284 Mal
Danksagung erhalten: 1521 Mal
Geschlecht:

Re: Die Saubergschweinchen

Beitrag von Emmy » Mo 1. Jun 2015, 19:22

Ach Mensch, das hört sich nicht gut an :? Wie geht es ihr heute Abend?

Gute Besserung und alles Liebe für dein Oma Schweinchen :daum:
Zum Glück ist sie ja bei dir in den besten Händen.

Und für dich auch gute Besserung natürlich :lieb:


Liebe Grüße von Kerstin

Benutzeravatar
Miss Marple
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 10830
Registriert: Di 1. Dez 2009, 16:05
Land: Deutschland
Wohnort: Berlin Britz
Hat sich bedankt: 1459 Mal
Danksagung erhalten: 833 Mal
Geschlecht:

Re: Die Saubergschweinchen

Beitrag von Miss Marple » Mo 1. Jun 2015, 20:13

Das klingt schlimm. :( Ich hoffe mit dir!!!


"Der Clown ist die wichtigste Mahlzeit des Tages."

geklaut


"Ich schimpfe nie über Regen. Ich mochte ihn ja auch, als er noch das Meer war."

Benutzeravatar
Saubergschweinchen
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 2050
Registriert: Di 4. Feb 2014, 13:50
Land: Deutschland
Wohnort: nahe Dresden
Hat sich bedankt: 299 Mal
Danksagung erhalten: 549 Mal
Geschlecht:

Re: Die Saubergschweinchen

Beitrag von Saubergschweinchen » Di 2. Jun 2015, 05:47

Ich konnte gestern abend nicht mehr schreiben, es hat sich falsch angefühlt hier zu vermelden das es ihr besser geht und jetzt weis ich auch warum :heul:

Gestern mittag bekam ich den Anruf aus der Patho - unspezifischer, apathogener Keimgehalt - also nix!
Ich bin eher von Arbeit weg und mit ihr zur Praxis, ohne Befund musste mehr Diagnostik her.
Es ging ihr trotz Begleitschwein nicht gut, sie regte sich fürchterlich auf und bekam zwischendurch immer wieder Sauerstoff.
Herzultraschall - ohne Befund
RöBi - alles Hinweise für Lungenentzündung
Blutuntersuchung - Leber/Nierenwerte leicht erhöht (nach vier Tagen intensiv Medis nicht verwunderlich)

Entweder also eine virale Lungenentzündung oder der Tupfer falsch negativ, was ja nicht selten ist.

Sie frass und war recht munter so haben wir einen letzten Versuch gestartet, ein zweites AB und Cortison für die bessere Atmung.
Zu Hause war sie wie ausgewechselt, hatte es nicht mehr so schwer beim Atmen und quasselte auch wieder.
Wir haben noch eine Stunde Rotlicht und Inhaliert...dann gab es Abendessen und sie nahm auch teil.

Ich bin mit gemischten Gefühlen ins Bett gegangen....das kannte ich schon, so gut konnte es ihr mit dem Befund nicht gehen, außer sie mobilisiert ihre letzten Kräfte. Mein Freund erklärte mich zum Pessimist und wir gingen schafen.

Gerade war ich im Stall, ich wurde nicht begrüßt, alle waren still und da wusste ich es...sie lag unter ihrer Hängematte, entspannt in Bauchlage die Beinchen nach hinten raus...wie die Ferkel eben schlafen. Aber tot :bye:

EDIT: Wir werden noch eine Lungenbiopsie nehmen und einschicken, in der Hoffnung das ich dann was in der Hand habe.


Bild

Benutzeravatar
Traber
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 1177
Registriert: Di 4. Dez 2012, 09:04
Hat sich bedankt: 188 Mal
Danksagung erhalten: 365 Mal
Geschlecht:

Re: Die Saubergschweinchen

Beitrag von Traber » Di 2. Jun 2015, 07:52

och mann ;( es tut mir sehr sehr leid!



Benutzeravatar
Heike
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 6099
Registriert: Fr 18. Mai 2012, 18:49
Land: Deutschland
Wohnort: 41569 Rommerskirchen
Hat sich bedankt: 1551 Mal
Danksagung erhalten: 1231 Mal
Geschlecht:

Re: Die Saubergschweinchen

Beitrag von Heike » Di 2. Jun 2015, 09:00

Das habe ich auch schon öfters erlebt. Kurz vor dem Tod geht es dem Schweinchen besser und man fasst wieder Hoffnung und mag es aber trotzdem nicht recht glauben :?
Tut mir sehr leid. Hoffentlich erfährst du die Ursache nach der Biopsie :lieb:



Benutzeravatar
Fredpe
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 1269
Registriert: Mo 17. Dez 2012, 23:45
Land: Deutschland
Wohnort: NRW
Hat sich bedankt: 379 Mal
Danksagung erhalten: 309 Mal
Geschlecht:

Re: Die Saubergschweinchen

Beitrag von Fredpe » Di 2. Jun 2015, 09:12

Das tut mir sehr leid. :bye:
Es ist so schlimm, wenn sich die Befürchtungen bestätigen, obwohl man doch hofft, dass es anders ist.


Liebe Grüße,
Melanie

Benutzeravatar
Saubergschweinchen
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 2050
Registriert: Di 4. Feb 2014, 13:50
Land: Deutschland
Wohnort: nahe Dresden
Hat sich bedankt: 299 Mal
Danksagung erhalten: 549 Mal
Geschlecht:

Re: Die Saubergschweinchen

Beitrag von Saubergschweinchen » Di 2. Jun 2015, 09:39

Bin jetzt auf Arbeit, Petite ist begraben.

Wir haben sie noch vor der Sprechstunde gemeinsam aufgemacht. Die Organe sahen top aus, nur die Lunge nicht. Magen-Darm-Trakt war gefüllt, Maul und Speiseröhre voller frischem Gras. Sie hat gefressen, soweit ging es nach dem Cortison.
Von der Lunge wollten wir nur Proben nehmen aber entschieden uns dann doch für eine Sektion und das war richtig.
Sie hatte keine Chance, sie hatte eine Aspirationspneumonie im linken Lungenflügel. Ein ca. 2cm langer Grashalm gebettet in einen Lungenabszess. Der andere Lungenflügel war ödematös und auch entzündlich verändert.
Jetzt bin ich noch fertiger weil ich sie mit der Behandlung so lange gequält habe...das hätten wir nicht wieder hinbekommen. Aber das hatte auch meine TA nicht vermutet...wir sind beide sehr geschockt.
Mir bleibt nur der Trost das ich sie nicht angesteckt habe und die Angst um die anderen ist nun weniger...mir fehlen die Worte...Sch***tag! :schnief:


Bild

Benutzeravatar
Sasse
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 625
Registriert: Mo 4. Jun 2012, 16:08
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 39 Mal
Geschlecht:

Re: Die Saubergschweinchen

Beitrag von Sasse » Di 2. Jun 2015, 14:33

Oh nein! Das tut mir unglaublich leid für dich!
Die einzig "guten" Sachen sind wohl, dass sie wohl angenehme letzte Stunden hatte und einfach eingeschlafen ist und natürlich, dass niemand sie angesteckt hat.
Aber schlimm ist sowas trotzdem :(

Respekt an dich, dass du sie mit untersucht hast. Ich weiß nicht, ob ich das bei einem mir so vertrauten Tier schaffen würde. Bei einem fremden, ja. Aber ein Tier, das mir so nah stand? Deshalb: Respekt.

Viel Kraft und liebe Grüße!


Die mit den unnafrängischen Tieren ;)

Benutzeravatar
Wildkaninchen
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 500
Registriert: Mo 11. Aug 2014, 17:48
Hat sich bedankt: 22 Mal
Danksagung erhalten: 192 Mal
Geschlecht:

Re: Die Saubergschweinchen

Beitrag von Wildkaninchen » Di 2. Jun 2015, 15:03

Oh nein, wie schrecklich! :heul:


Liebe Grüße von Marlene und den wilden Schwarzfüßen
Bild

Benutzeravatar
Saubergschweinchen
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 2050
Registriert: Di 4. Feb 2014, 13:50
Land: Deutschland
Wohnort: nahe Dresden
Hat sich bedankt: 299 Mal
Danksagung erhalten: 549 Mal
Geschlecht:

Re: Die Saubergschweinchen

Beitrag von Saubergschweinchen » Di 2. Jun 2015, 16:07

Respekt an dich, dass du sie mit untersucht hast. Ich weiß nicht, ob ich das bei einem mir so vertrauten Tier schaffen würde. Bei einem fremden, ja. Aber ein Tier, das mir so nah stand? Deshalb: Respekt.
Vielen Dank. Aber geplant war es eigentlich nicht, sie war wirklich was besonderes und ich wollte sie nicht im "Ganzen" zur Patho geben, denn dann bekommt man sie nicht wieder, sie sollte bei den Rosen hier im Garten liegen.
Ich bin mit ihr zur Praxis um die Proben nehmen zu lassen, ich wollte nicht aktiv dabeisein, das fällt mir auch schwer aber meine Freundin rief mich dazu als sie die Lunge sah und erklärte das sie gern reinschauen würde. Der Abszess war von außen deutlich zu sehen und sie selbst war ja auch völlig fertig und der Meinung was übersehen zu haben.

Klar ist sowas schlimm und es verfolgt mich auch länger aber ich brauch da einfach Gewissheit und möchte am besten alles mit eigenen Augen sehen. Die Ungewissheit was man noch hätte tun können und ob man wirklich alles versucht hat zerfressen mich sonst Monate lang :|
Ich bin auch bei jeder OP dabei (außer Bockkastras, da ist das Vertrauen groß genug ;)) denn im Zweifel habe ich die Narkose lieber selbst gefahren oder zumindest dem Azubi auf die Finger geklopft.


Bild

Benutzeravatar
Miss Marple
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 10830
Registriert: Di 1. Dez 2009, 16:05
Land: Deutschland
Wohnort: Berlin Britz
Hat sich bedankt: 1459 Mal
Danksagung erhalten: 833 Mal
Geschlecht:

Re: Die Saubergschweinchen

Beitrag von Miss Marple » Mi 3. Jun 2015, 10:34

Oh weh... :( Schwer vorstellbar, wie sie das Stück Grashalm durch die Luftröhre verschluckt hat. Wie soll man auf so eine Ursache kommen?! :?

Es tut mir sehr leid für dich und dein Schweinchen!!


"Der Clown ist die wichtigste Mahlzeit des Tages."

geklaut


"Ich schimpfe nie über Regen. Ich mochte ihn ja auch, als er noch das Meer war."

Benutzeravatar
Saubergschweinchen
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 2050
Registriert: Di 4. Feb 2014, 13:50
Land: Deutschland
Wohnort: nahe Dresden
Hat sich bedankt: 299 Mal
Danksagung erhalten: 549 Mal
Geschlecht:

Re: Die Saubergschweinchen

Beitrag von Saubergschweinchen » Mi 3. Jun 2015, 12:26

Am lebenden Tier kann man darauf nicht kommen, jetzt im nachhinein könnte man auf dem RöBi einen Abszess vermuten aber es war alles so verdichtet und schlecht belüftet das man das unmölich hätte genau benennen können.
Sie hat sich durch ihr chronischens Schnorcheln öfter mal verschluckt aber das das so ausgeht hat wirklich keiner vermutet.
Hab gestern noch lange mit meine TÄ und meiner THP im Garten bei einem Glas Sekt gesessen und die Sache ausgewertet.

Seleeni leidet sehr, sie ist völlig lustlos, liegt viel am Lieblingsplatz der beiden und zickt die anderen an...sie bekommt nun Bachblüten. Auch sonst ist es eher ruhig im Stall, sie war über zwei Jahre das Leittier an Liviu´s Seite...nun sind beide nicht mehr da.


Bild

Benutzeravatar
Da4nG3L
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 3803
Registriert: Di 27. Sep 2011, 09:30
Land: Deutschland
Wohnort: Mülheim an der Ruhr
Hat sich bedankt: 549 Mal
Danksagung erhalten: 732 Mal
Geschlecht:

Re: Die Saubergschweinchen

Beitrag von Da4nG3L » Mi 3. Jun 2015, 15:51

Ach du je, wie schrecklich, tut mir sehr leid was du da durchleben musstest mit Petite Fleur.
Ich wünsche dir viel Kraft um das Geschehene zu verarbeiten.


Liebe Grüße,
Sabrina

Benutzeravatar
Sasse
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 625
Registriert: Mo 4. Jun 2012, 16:08
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 39 Mal
Geschlecht:

Re: Die Saubergschweinchen

Beitrag von Sasse » Fr 5. Jun 2015, 16:01

Das ist verständlich, dass man wissen möchte was war. Und auf sowas, dass ein Tier den Grashalm so blöd verschluckt, kommt man leider wirklich nicht :(

Und wenn man in der Branche arbeitet oder gearbeitet hat... da versteh ich, dass man eine OP dann gerne überwacht.

Hoffentlich normalisiert sich die Gruppe bald und es bilden sich wieder ein, zwei gute Leittiere heraus.

Dir viel Kraft noch, das zu verarbeiten!
Liebe Grüße


Die mit den unnafrängischen Tieren ;)

Zurück zu „Meerschweinchenvorstellung, Geschichten und Fotos“