Wann päppeln und mit was päppeln

Moderatoren: Bigfoot63, Da4nG3L

Forumsregeln
Es gibt Kaninchenhalter, erfahrene Kaninchenhalter und sehr erfahrene Kaninchenhalter.
Nicht jeder kennt sich mit diversen Krankheiten aus.
Selbst als sehr erfahrener Kaninchenhalter kann man nicht alles kennen und wissen.

Alles, was hier im Forum speziell zu Krankheiten, Diagnosen, Medikamenten und deren Dosierungen zu finden ist, sind persönliche Erfahrungen, Tipps und Ratschläge.

Diese Tipps und Ratschläge ersetzen keinen Tierarztbesuch.

Es gibt sehr viele ernst zu nehmende Krankheiten, die man durch Eigenbehandlung/Eigentherapie noch verschlimmern kann.

Es ist daher wichtig, jede Medikamentenabgabe und Therapie unbedingt mit dem Arzt zu besprechen und gemeinsam nach der besten Lösung, für das jeweilige Tier zu suchen.

Also zieht bitte immer einen Tierarzt zu Rate. Selbstverständlich könnt Ihr die hier gegebenen Tipps und Ratschläge mit Eurem Tierarzt besprechen.
Benutzeravatar
Mrs Rabbit
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 2798
Registriert: Fr 19. Feb 2010, 12:20
Land: Deutschland
Wohnort: Schleswig - Holstein
Hat sich bedankt: 186 Mal
Danksagung erhalten: 305 Mal
Geschlecht:

Wann päppeln und mit was päppeln

Beitrag von Mrs Rabbit » Mi 26. Jun 2013, 10:28

Vorerst kurze Info: Unter päppeln verstehe ich zwangsernähren.

Ich bin nun schon 14 Jahre bei meinem TA und ich bin der Meinung das er ein guter TA ist, der viel Ahnung von den verschiedensten Tieren hat. Ich war schon mit vielen Tierarten bei ihm, das wären: Hunde, Katzen, Meerschweinchen, Mäuse, Ratten, Kaninchen und Wellensittiche. Ihm geht's ums Wohl der Tiere und ihrer Lebensqualität. Er sagt klar seine Meinung wo es sinnvoll ist ein Tier weiter zu behandeln oder ob es Zeit ist Abschied zu nehmen, er erklärt auch immer ausführlich die Gründe.

Man wünscht sich immer das die Tiere gesund bleiben, aber es kann trotz guter Haltung, Ernährung und Führsorge zu Krankheiten kommen. Dann stellt man sich oft zwei Fragen: Mit welchen Brei sollte man päppeln? Wann ist der richtige Zeitpunkt ein Tier zu päppeln?

Der richtige Päppelbrei

Mein TA rät davon ab mit Critical Care, Bird Bene Bac oder ähnlichen zu päppeln und lieber mit selbstgemachten Brei zu päppeln. ich bin der selben Meinung. Meistens schlagen diese Breie zusätzlich noch auf die Verdauung und den Apettit was kontraproduktiv ist.

Es ist ganz leicht einen Brei herzustellen. Man kann einfach das Lieblingsessen (Obst, Gemüse) von den Tieren in einen Mixer tun, ein paar Kräuter dazu mischen wie z.b. Thymian, Oregano, etc und es zu Brei verarbeiten.
Man kann aber auch Kräuter zu einem Brei verarbeiten. Man muss nur ausreichend Kräuter sammeln und es mit bisschen Wasser in einen Mixer tun. Hier muss man etwas rumprobieren, wie viele Kräuter man brauch und wie viel Wasser.

Wann ist der richtige Zeitpunkt zum Päppeln?

Solange ein Tier noch selbstständig frisst und wenn es nur ein paar Krümel Heu ist, sollte man das Tier nicht päppeln. Dann stellt man dem Tier lieber eine Schüssel mit dem Brei zur freien verfügung hin, man kann es ihm auch mit einem Löffel anbieten um zu gucken ob er den Brei mag. Der Brei sollte regelmäßig ausgewechselt werden da er schnell schlecht wird. Am besten probiert man verschiedene Breie aus um zu sehen welchen Brei er am liebsten mag.

Päppeln sollte man ein Tier erst, wenn es komplett das Fressen eingestellt hat. Auch hier sollte man dem Tier erst den Brei mit einem Löffel und einer Schüssel anbieten um zu sehen ob er es freiwillig fressen mag. Das päppeln ist für die meisten Tiere großer Stress was unter Umständen auf die Gesundheit schlagen kann. Wenn das Tier überhaupt nicht's fressen mag, sollte man sich eine 5ml Spritze (ohne Nadel) vom TA oder einer Apotheke mitgeben lassen und anfangen zu päppeln. Auch hier guckt man erst, ob es freiwillig den Brei aus der Spitze annimmt. Wenn es den Brei nicht annimmt, nimmt man das Tier behutsam auf den Schoß und gibt eine kleine Menge Brei in den Mund, es müssen immer Pausen gemacht werden damit das Tier sich nicht verschluckt und den Brei aufessen kann. Weiterhin sollte eine Schüssel mit Brei im Gehege stehen, es sollten auch weiter Gemüse, Obst, Kräuter, Zweige und Saaten angeboten werden. Wenn das Tier wieder anfängt etwas selbstständig zu fressen, stellt man das päppeln wieder ein.


Bild

Benutzeravatar
Balino
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 1582
Registriert: So 8. Apr 2012, 23:06
Hat sich bedankt: 125 Mal
Danksagung erhalten: 96 Mal

Re: Wann päppeln und mit was päppeln

Beitrag von Balino » Mi 26. Jun 2013, 11:32

Kann man das mal als wichtig markieren? :)

Mrs Rabbit, hast du ein Bild vom selbstgemachten Brei?


Bild

Benutzeravatar
Mrs Rabbit
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 2798
Registriert: Fr 19. Feb 2010, 12:20
Land: Deutschland
Wohnort: Schleswig - Holstein
Hat sich bedankt: 186 Mal
Danksagung erhalten: 305 Mal
Geschlecht:

Re: Wann päppeln und mit was päppeln

Beitrag von Mrs Rabbit » Mi 26. Jun 2013, 11:35

Balino hat geschrieben:Mrs Rabbit, hast du ein Bild vom selbstgemachten Brei?
Leider nein. Im Moment habe ich zum glück keine kranken Tiere hier die Brei benötigen. Ich kann aber gerne Bilder nachreichen wenn ich welchen gemacht habe. :lieb:


Bild

Zurück zu „Kaninchen Gesundheit“