Ein Kryptorchid

Moderatoren: Bigfoot63, Da4nG3L

Forumsregeln
Es gibt Kaninchenhalter, erfahrene Kaninchenhalter und sehr erfahrene Kaninchenhalter.
Nicht jeder kennt sich mit diversen Krankheiten aus.
Selbst als sehr erfahrener Kaninchenhalter kann man nicht alles kennen und wissen.

Alles, was hier im Forum speziell zu Krankheiten, Diagnosen, Medikamenten und deren Dosierungen zu finden ist, sind persönliche Erfahrungen, Tipps und Ratschläge.

Diese Tipps und Ratschläge ersetzen keinen Tierarztbesuch.

Es gibt sehr viele ernst zu nehmende Krankheiten, die man durch Eigenbehandlung/Eigentherapie noch verschlimmern kann.

Es ist daher wichtig, jede Medikamentenabgabe und Therapie unbedingt mit dem Arzt zu besprechen und gemeinsam nach der besten Lösung, für das jeweilige Tier zu suchen.

Also zieht bitte immer einen Tierarzt zu Rate. Selbstverständlich könnt Ihr die hier gegebenen Tipps und Ratschläge mit Eurem Tierarzt besprechen.
Benutzeravatar
Kampfteddy
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 708
Registriert: Fr 31. Dez 2010, 14:16
Land: Oesterreich
Hat sich bedankt: 12 Mal
Danksagung erhalten: 25 Mal
Geschlecht:

Ein Kryptorchid

Beitrag von Kampfteddy » Di 29. Jan 2013, 20:41

Hallo
Ich hoffe ihr könnt mir helfen! Mir wurden heute 2 Kaninchen wieder gebracht (die mussten einem Hund weichen). Ich frag am Telefon noch so der Rammler ist kastriert oder? Sie so nein er ist nicht zeugungsfähig sie haben es mit Ultraschall geprüft, ich denk mir so hää wie und nahm mir vor nochmal nachzufragen wenn sie kommen. Nun sind die beiden da und der Rammler 7 Monate alt hat keine Hoden, es wurde ein röngten gemacht sie sind im Bauchraum (ganz toll!). Er ist auch sehr dünn - seine Partnerin hingegen ist Normalgewichtig. Ich hab gelesen es tritt damit oft eine Hormonstörung auf - könnte die für das Gewicht verwantwortlich sein? Wie passiert sowas? Jetzt muss ich nen Tierarzt finden der den armen Kerl kastriert...

Bitte gebt mir tipps :-(



Benutzeravatar
alexandra36
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 789
Registriert: Sa 26. Feb 2011, 21:06
Land: Oesterreich
Hat sich bedankt: 75 Mal
Danksagung erhalten: 118 Mal
Geschlecht:

Re: Ein Kryptorchid

Beitrag von alexandra36 » Di 29. Jan 2013, 20:51

Du kommst ja aus Wien, richtig?

Dann kann ich dir die Tierklinik Stadlau sehr empfehlen, Dr. Harra ist eine Koryphäe in Sachen Kaninchen, der hat schon Sachen operiert wo viele TA abgelehnt haben. :top:

https://www.tierklinik-stadlau.at/main/main.htm" onclick="window.open(this.href);return false;


Bild

Benutzeravatar
Kampfteddy
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 708
Registriert: Fr 31. Dez 2010, 14:16
Land: Oesterreich
Hat sich bedankt: 12 Mal
Danksagung erhalten: 25 Mal
Geschlecht:

Re: Ein Kryptorchid

Beitrag von Kampfteddy » Di 29. Jan 2013, 20:54

Danke ich werd mal nächste Woche anrufen wenn sich die beiden erholt haben. Achja ich hab mich verschrieben ein Ultraschall kein röngten!!



Benutzeravatar
Anita
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 460
Registriert: Fr 8. Jan 2010, 15:49
Land: Deutschland
Wohnort: Wehrheim
Hat sich bedankt: 51 Mal
Danksagung erhalten: 55 Mal

Re: Ein Kryptorchid

Beitrag von Anita » Di 29. Jan 2013, 20:56

Huhu Kampfteddy,

hatten wir in der Station schon öfter. Ja, es kann sein dass er so dünn ist wegen der innen liegenden Hoden. Zum einen kann durch die Missbildung der Hormonhaushalt gestört sein, zum anderen kann sowas auch wuchern und Schmerzen verursachen.

Dass Kryptorchismus immer zur Unfruchtbarkeit führt stimmt leider nicht. Er kann durchaus noch zeugungsfähig sein. Meist sind die Spermien nicht mehr schnell und agil genug, aber wenn eins durch kommt ist die Gefahr von weiteren Missbildungen umso größer.

Beim fitten Tier ist die Kastra mit Bauchschnitt eigentlich nichts soooo schlimmes.

Viel Erfolg!

Anita



Benutzeravatar
Murx Pickwick
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 11611
Registriert: Sa 10. Jan 2009, 17:45
Land: Deutschland
Hat sich bedankt: 288 Mal
Danksagung erhalten: 1659 Mal

Re: Ein Kryptorchid

Beitrag von Murx Pickwick » Di 29. Jan 2013, 21:51

Es ist noch viel schlimmer ... einige Kryptorchisten sind zwar bei der üblichen Kuntibunti- oder Heuernährung nicht zeugungsfähig, werden es jedoch, wenn sie viel Wiese und Co bekommen ...

Kryptorchismus kann einmal durch eine Entwicklungsstörung im Embryonalstadium erzeugt werden (beispielsweise, weil sich die Häsin geprügelt hat und nen ordentlichen Tritt in die Bauchgegend bekam), aber auch durch Mutation entstehen. Dabei wird dann der erbliche Kryptorchismus auch noch etwas merkwürdig vererbt, da können nämlich sowohl bei den Kindern Rammler bei sein mit nur einem Hoden, oder es fehlen beide Hoden oder beide Hoden werden voll ausgeprägt. Ganz wie der Zufall das will ...



Benutzeravatar
saloiv
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 12304
Registriert: Di 25. Nov 2008, 23:42
Land: Deutschland
Wohnort: Landsberg
Hat sich bedankt: 217 Mal
Danksagung erhalten: 308 Mal
Geschlecht:

Re: Ein Kryptorchid

Beitrag von saloiv » Di 29. Jan 2013, 22:02

Es gab letztens einen Fall bei der Kanincheninsel Egelsbach. Sie bekamen zwei neue Kaninchen, ließen den Rammler kastrieren, 6 Wochen Quarantäne und setzten ihn in die Großgruppe. 1 Monat später kam ein Wurf nach dem anderen (da waren viele Weibchen im Gehege :X). Nachdem genau vor 1 Monat der Bock neu kam, wurde er noch mal gecheckt und 1 versteckter Hoden im Bauchraum gefunden. Mit diesem hat er das gesamte Gehege gedeckt, so dass die Notstation überfüllt mit zick Würfen war.


Bild
Ich wünsche Dir...
dass Du arbeitest als würdest Du kein Geld brauchen.
dass Du liebst, als hätte Dich noch nie jemand verletzt.
dass Du tanzt, als würde keiner hinschauen.
dass Du singst, als würde keiner zuhören.
dass Du lebst, als wäre das Paradies auf Erden.

Benutzeravatar
Kampfteddy
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 708
Registriert: Fr 31. Dez 2010, 14:16
Land: Oesterreich
Hat sich bedankt: 12 Mal
Danksagung erhalten: 25 Mal
Geschlecht:

Re: Ein Kryptorchid

Beitrag von Kampfteddy » Di 29. Jan 2013, 22:06

Na bum! Die Eltern sind gott sei dank nicht mehr in der Zucht und beide in Liebhaberhände gegangen! Katastrophe sag ich euch!! Hatte der Rammler 3 Hoden??



Benutzeravatar
saloiv
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 12304
Registriert: Di 25. Nov 2008, 23:42
Land: Deutschland
Wohnort: Landsberg
Hat sich bedankt: 217 Mal
Danksagung erhalten: 308 Mal
Geschlecht:

Re: Ein Kryptorchid

Beitrag von saloiv » Di 29. Jan 2013, 22:11

Ja genau, er hatte drei Hoden und 1 davon lag im Bauchraum (ist nicht abgestiegen). Die 2, die abgestiegen waren, wurden bei der Kastration entfernt, niemand rechnet ja mit einem 3. im Bauchraum.


Bild
Ich wünsche Dir...
dass Du arbeitest als würdest Du kein Geld brauchen.
dass Du liebst, als hätte Dich noch nie jemand verletzt.
dass Du tanzt, als würde keiner hinschauen.
dass Du singst, als würde keiner zuhören.
dass Du lebst, als wäre das Paradies auf Erden.

Benutzeravatar
Murx Pickwick
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 11611
Registriert: Sa 10. Jan 2009, 17:45
Land: Deutschland
Hat sich bedankt: 288 Mal
Danksagung erhalten: 1659 Mal

Re: Ein Kryptorchid

Beitrag von Murx Pickwick » Di 29. Jan 2013, 22:24

Das war dann allerdings endgültig Griff ins Clo ... Kryptorchismus ist schon recht selten, wenn ich mich recht entsinne, kamen auf 1000 Rammler ein Kryptorchist - so rein statistisch betrachtet ...

Nen Dreihoder ist mit 1 : 1.000.000.000 dabei ... wobei es nur äußerst selten passiert, daß die dann auch noch fruchtbar sind!
Also rein statistisch wird das die nächsten Jahre in Gesamteuropa nicht nochmal vorkommen ... :D



Benutzeravatar
saloiv
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 12304
Registriert: Di 25. Nov 2008, 23:42
Land: Deutschland
Wohnort: Landsberg
Hat sich bedankt: 217 Mal
Danksagung erhalten: 308 Mal
Geschlecht:

Re: Ein Kryptorchid

Beitrag von saloiv » Di 29. Jan 2013, 22:39

Ja und noch dazu kam er dann auch noch in eine Großgruppe. Da ist das Pech perfekt. :lol:


Bild
Ich wünsche Dir...
dass Du arbeitest als würdest Du kein Geld brauchen.
dass Du liebst, als hätte Dich noch nie jemand verletzt.
dass Du tanzt, als würde keiner hinschauen.
dass Du singst, als würde keiner zuhören.
dass Du lebst, als wäre das Paradies auf Erden.

Benutzeravatar
ClaudiaL
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 6582
Registriert: Di 27. Okt 2009, 21:15
Land: Deutschland
Wohnort: Hessen
Hat sich bedankt: 408 Mal
Danksagung erhalten: 427 Mal
Geschlecht:

Re: Ein Kryptorchid

Beitrag von ClaudiaL » Di 29. Jan 2013, 22:51

Mein Mo war ja auch so ein Kerl, kam erst raus, als es mit Albi heftig Zoff gab und ich ihn zur Weiberkastra abgab :lol:

Ich weiß nicht, ob es stimmt aber ich hab mal gehört, wenn man die Tierchen nicht kastriert, dass sie dann unweigerlich irgendwann Krebs bekommen.


Wenn es mir schlecht geht, gehe ich nicht in die Apotheke, sondern zu meinem Buchhändler
(Philippe Djian)

Benutzeravatar
Murx Pickwick
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 11611
Registriert: Sa 10. Jan 2009, 17:45
Land: Deutschland
Hat sich bedankt: 288 Mal
Danksagung erhalten: 1659 Mal

Re: Ein Kryptorchid

Beitrag von Murx Pickwick » Di 29. Jan 2013, 22:57

Selbst das stimmt nicht ... so einfach macht es uns die Natur nicht ...
Es ist nur so, daß Verwachsungen bei Kryptorchiden besonders häufig sind, gibt aber auch welche, die zeitlebens, bis sie mit sieben Jahren aufwärts endlich sterben, gar nix passiert - außer, daß sie halt keine sichtbaren Hoden haben bzw, wenn sie fruchtbar sind, Häsinnen decken, sobald sie die Gelegenheit erhalten.

Es gibt sogar immer wieder wildlebende Kaninchenpopulationen, wo Kryptorchismus über mehrere Generationen weitervererbt wird, bevor diese Besonderheit wieder aus der Population verschwindet - das heißt, die Kerle ohne Hoden können sogar mit den Normalhodern bis zu einem gewissen Grade konkurrieren ... wenn sie Glück haben.



Zurück zu „Kaninchen Gesundheit“