hochbetrieb - vogelfutterhäuschen

Bild
Benutzeravatar
Odinchen
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 514
Registriert: Di 13. Jul 2010, 12:08
Land: Deutschland
Wohnort: Remshalden
Hat sich bedankt: 13 Mal
Danksagung erhalten: 98 Mal
Geschlecht:

Re: hochbetrieb - vogelfutterhäuschen

Beitrag von Odinchen » So 2. Mär 2014, 20:29

Auch bei uns ist es sehr sehr ruhig geworden, liegt wahrscheinlich auch am super Wetter. Ab und an verirren sich dann noch mal 2-3 Blaumeisen hier her, auch die Amseln kommen noch ab und an. Mein Futter hängt schon seit gut einer Woche, fast unberührt.
Nun überlege ich den Rest morgen zu entsorgen und aufzuhören mit der Fütterung.

Wie macht ihr das ? Ab wann ist bei Euch Schluss mit Füttern ?


LG Nicki und die Schweinchen
Aidan, Barclay, Finola, Mairi, Tara, Elih, Brinola

nicht zu vergessen mein Hund Mylord

Benutzeravatar
eigentlich max
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 900
Registriert: Do 28. Okt 2010, 19:05
Land: Deutschland
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 30 Mal
Geschlecht:

Re: hochbetrieb - vogelfutterhäuschen

Beitrag von eigentlich max » So 2. Mär 2014, 20:42

also bei uns war im wahrsten Sinne des Wortes Hochbetrieb heute. Wir haben ja hier sogar noch Nachtfrost.

ich hatte heute 3 Kernbeisser da, soviele wie noch nie. Und 3 Elstern haben Meisenknödel im ganzen weggeschleppt. Auch der Buntspecht kommt noch regelmässig.

Und dann die üblichen Meisen, Amseln, Stare usw.....



Benutzeravatar
freigänger
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 6496
Registriert: So 17. Jan 2010, 15:03
Land: Oesterreich
Wohnort: österreich
Hat sich bedankt: 209 Mal
Danksagung erhalten: 184 Mal
Geschlecht:

Re: hochbetrieb - vogelfutterhäuschen

Beitrag von freigänger » Mo 3. Mär 2014, 18:47

hier herrscht hochbetrieb. seit einigen tagen ist ein schwarm zeisig immer wieder da. die sind um einiges kleiner als die spatzen, doch die menge machts aus. da weiß die spatzenmafia nicht wo sie überall 'ihr' futter verteidigen sollen.
auch die amseln sind tgl. gäste und die sonst immer wieder kommenden vögel.


liebe grüße freigänger mit Bild vom 18.6.00 bis 14.4.12 begleitete mich cano treu und in liebe, wie nur ein hund kann. danke cano. Wer wagt, kann verlieren. Wer nicht wagt, hat schon verloren. (b.brecht)

Benutzeravatar
Felli
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 1882
Registriert: Fr 5. Okt 2012, 08:30
Land: Deutschland
Wohnort: 4020 Linz
Hat sich bedankt: 260 Mal
Danksagung erhalten: 182 Mal
Geschlecht:

Re: hochbetrieb - vogelfutterhäuschen

Beitrag von Felli » Mo 3. Mär 2014, 18:51

Odinchen hat geschrieben:Wie macht ihr das ? Ab wann ist bei Euch Schluss mit Füttern ?
ich füttere das ganze Jahr durch
wenn das energiereiche Winterfutter aufgebraucht ist, dann stelle ich um auf leichtere Kost bzw. verfüttere mehr Wildsamen
die Früchte der Ribiselstauden welche meinen Garten zieren sind dann auch ein willkommener Leckerbissen für die Zwitscherfreunde
da bleibt dann keine einzige Beere auf den Stauden
ist auch gut so, denn mir munden die nicht so besonders :hehe:


Liebe Grüße
Bild
Wer Tiere quält, ist unbeseelt.
Und Gottes guter Geist ihm fehlt;
mag noch so vornehm drein er schauen,
man sollte niemals ihm vertrauen.
Johann Wolfgang von Goethe

Benutzeravatar
halloich
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 7046
Registriert: Sa 10. Jan 2009, 17:47
Land: Deutschland
Wohnort: RheinSiegKreis //zwischen Bonn und Köln
Hat sich bedankt: 51 Mal
Danksagung erhalten: 229 Mal
Geschlecht:

Re: hochbetrieb - vogelfutterhäuschen

Beitrag von halloich » Di 4. Mär 2014, 06:23

Odinchen hat geschrieben: Wie macht ihr das ? Ab wann ist bei Euch Schluss mit Füttern ?
Ich entscheide das recht spantan.
Also wenn keine/kaum noch Vögel kommen und der Frühling da ist gibt es nichts mehr.

Das was jetzt noch im Vogelhaus ist dürfen sie noch auffuttern, aber nach legen tu ich nichts mehr.

Gestern kam einmal eine Amsel und einmal das Rotkehlchen (das war bestimmt 15 Minuten im Futterhaus, wurde sonst immer von anderen verjagt, hatte gestern echt viel Zeit und Ruhe)

Und ja, 3 Meisen waren da, aber die wollten nicht futtern, die haben gemeinsam die Badesaisson eröffnet


Bild

Benutzeravatar
freigänger
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 6496
Registriert: So 17. Jan 2010, 15:03
Land: Oesterreich
Wohnort: österreich
Hat sich bedankt: 209 Mal
Danksagung erhalten: 184 Mal
Geschlecht:

Re: hochbetrieb - vogelfutterhäuschen

Beitrag von freigänger » Mi 5. Mär 2014, 14:02

vermutlich ist der schwarm zeisig, welcher sich seit einiger zeit hier einfindet, wie auf fellis bild, erlenzeisige.
der hatte es leider sehr eilig und übersah die tür :?
BILD4357.JPG
IMAG0239.JPG
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.


liebe grüße freigänger mit Bild vom 18.6.00 bis 14.4.12 begleitete mich cano treu und in liebe, wie nur ein hund kann. danke cano. Wer wagt, kann verlieren. Wer nicht wagt, hat schon verloren. (b.brecht)

Benutzeravatar
Felli
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 1882
Registriert: Fr 5. Okt 2012, 08:30
Land: Deutschland
Wohnort: 4020 Linz
Hat sich bedankt: 260 Mal
Danksagung erhalten: 182 Mal
Geschlecht:

Re: hochbetrieb - vogelfutterhäuschen

Beitrag von Felli » Mi 5. Mär 2014, 15:24

:shock:
ich hoff der Erlenzeisigmann hat sich nach dem Türcrash wieder erholt?


Liebe Grüße
Bild
Wer Tiere quält, ist unbeseelt.
Und Gottes guter Geist ihm fehlt;
mag noch so vornehm drein er schauen,
man sollte niemals ihm vertrauen.
Johann Wolfgang von Goethe

Benutzeravatar
freigänger
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 6496
Registriert: So 17. Jan 2010, 15:03
Land: Oesterreich
Wohnort: österreich
Hat sich bedankt: 209 Mal
Danksagung erhalten: 184 Mal
Geschlecht:

Re: hochbetrieb - vogelfutterhäuschen

Beitrag von freigänger » Mi 5. Mär 2014, 16:03

nachdem ich ihn ein wenig am arm gewärmt hab, setzte ich ihn geschützt auf die zwiebelschalen, in eine 'höhle aus vlies'. nach einiger zeit war die höhle leer :)
leider hats vor 10 min. wieder gekracht. an einem anderen fenster. und wieder ein zeisig. dem dürfts aber schlechter gehn. ich hoff ich muß nicht... :(
jetzt hab ich schon die balken zu. die fenster sind eh nicht geputzt und würden eigentlich nicht zum durchfliegen einladen. und die bistrostores hängen auch. keine ahnung, weshalb die da immer wieder dagegenfliegen.


liebe grüße freigänger mit Bild vom 18.6.00 bis 14.4.12 begleitete mich cano treu und in liebe, wie nur ein hund kann. danke cano. Wer wagt, kann verlieren. Wer nicht wagt, hat schon verloren. (b.brecht)

Benutzeravatar
Felli
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 1882
Registriert: Fr 5. Okt 2012, 08:30
Land: Deutschland
Wohnort: 4020 Linz
Hat sich bedankt: 260 Mal
Danksagung erhalten: 182 Mal
Geschlecht:

Re: hochbetrieb - vogelfutterhäuschen

Beitrag von Felli » Do 6. Mär 2014, 10:05

oh nein, deine Zeisige dürften ja echte Crashpiloten sein :(

wie geht´s dem 2. Verunglückten?


Liebe Grüße
Bild
Wer Tiere quält, ist unbeseelt.
Und Gottes guter Geist ihm fehlt;
mag noch so vornehm drein er schauen,
man sollte niemals ihm vertrauen.
Johann Wolfgang von Goethe

Benutzeravatar
eigentlich max
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 900
Registriert: Do 28. Okt 2010, 19:05
Land: Deutschland
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 30 Mal
Geschlecht:

Re: hochbetrieb - vogelfutterhäuschen

Beitrag von eigentlich max » Do 6. Mär 2014, 10:17

Das ist bei uns leider auch gelegentlich passiert. Wir hatten eine 3/4-lange Gardine, die haben wir jetzt bis unten hin verlängert, seit dem hat es nachgelassen. Der Spalt unten muss für die Vögel so ausgesehen haben, als könne man da durchfliegen.

@freigänger Wie gehts dem Patienten?



Benutzeravatar
freigänger
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 6496
Registriert: So 17. Jan 2010, 15:03
Land: Oesterreich
Wohnort: österreich
Hat sich bedankt: 209 Mal
Danksagung erhalten: 184 Mal
Geschlecht:

Re: hochbetrieb - vogelfutterhäuschen

Beitrag von freigänger » Do 6. Mär 2014, 17:06

der 2. kampfpilot, welchen es schlimmer erwischt haben dürfte, den hatte ich ja nicht gewärmt, sondern sofot unter das gartenvlies auf der terrasse geparkt und immer wieder nach ihm gesehn. kopf hing runter und der greifreflex hatte bei dem nicht funktioniert, er hatte die zehen so eingekrümmt. eine stunde schaute ich immer wieder nach ihm und dann wurde es zu kühl und ich wollte ihn reinholen. als ich nach ihm griff flog er weg. also war er flugfähig.

leider hab ich heut mittag einen zeisig nur so vor sich hinhüpfen gesehn. ich vermute, daß war der 2. unglücksvogel von gestern. dumm, wie der mensch nun mal ist, wenn er in die natur eingreifen will, bin ich ihm nach und er ist dann ein stück, nicht hoch übern boden, weitergeflogen. da blieb ich auf abstand und hab nur mehr beobachtet (und den schnee nicht 'gekehrt'). er hat sich auf den zaunsockel gehockt und da blieb er sehr lange. vorhin konnte ich ihn nicht mehr sehn.
ohne futter und schutz...?


liebe grüße freigänger mit Bild vom 18.6.00 bis 14.4.12 begleitete mich cano treu und in liebe, wie nur ein hund kann. danke cano. Wer wagt, kann verlieren. Wer nicht wagt, hat schon verloren. (b.brecht)

Benutzeravatar
Emmy
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 10944
Registriert: Mi 1. Sep 2010, 14:43
Land: Deutschland
Hat sich bedankt: 2268 Mal
Danksagung erhalten: 1513 Mal
Geschlecht:

Re: hochbetrieb - vogelfutterhäuschen

Beitrag von Emmy » So 1. Feb 2015, 14:50

Ich habe in unserem neuen Garten natürlich auch gleich ein Vogelhäuschen aufgehängt.
Gestern war schon das zweite Mal ein Dompfaff/Gimpel Männchen da. Juchuhh :freu:

Und zum Glück hat meine Mutter in gestern live gesehen. Sie wollte mir nämlich einreden, ich hätte mich verguckt, das wäre bestimmt ein Rotkehlchen. Ts ts, den Unterschied hätte ich wohl gemerkt :taetchel: Jetzt ist sie ein wenig neidsich :jaja:


Liebe Grüße von Kerstin

Zurück zu „Tiere, Pflanzen und Insekten in freier Natur“