hochbetrieb - vogelfutterhäuschen

Bild
Benutzeravatar
freigänger
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 6496
Registriert: So 17. Jan 2010, 15:03
Land: Oesterreich
Wohnort: österreich
Hat sich bedankt: 209 Mal
Danksagung erhalten: 184 Mal
Geschlecht:

Re: hochbetrieb - vogelfutterhäuschen

Beitrag von freigänger » So 12. Jan 2014, 11:59

die teekanne als wohnung gefällt mir, super wiederverwertungslängeramlebenlassennutzung ;) das brothaus ist vlt. nur optisches brot?

grad gestern ging ich mit zahnbürste bewaffnet eine runde durch die vogelfutterhäuschenlandschaft :lol: alles rausgekippt (verschwand in jörgl :sauer: ) und nur ein wenig sonnenblumenkerne reingefüllt. durch das naßkaltfeuchte wetter klebte recht viel am häuslboden.

ziesl, bietest du ihnen auch ein spa-wohlfühlprogramm? sprich badewanne? am futter dürfts bei dir ja nicht liegen.

die spatzenmafia und einige meisen sind dauergäste, sowohl im vogelbad als auch in den futterhäuschen (die meisenknödel werden jetzt nicht mehr verschlungen), die buchsbaumbüsche 'wackeln' und frühlingshafter gesang klingt durch den garten (wenn man in der nebelsuppe schon nichts sieht, so hört man's).


liebe grüße freigänger mit Bild vom 18.6.00 bis 14.4.12 begleitete mich cano treu und in liebe, wie nur ein hund kann. danke cano. Wer wagt, kann verlieren. Wer nicht wagt, hat schon verloren. (b.brecht)

Ziesel
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 13989
Registriert: So 19. Apr 2009, 16:17
Land: Deutschland
Hat sich bedankt: 81 Mal
Danksagung erhalten: 526 Mal

Re: hochbetrieb - vogelfutterhäuschen

Beitrag von Ziesel » So 12. Jan 2014, 12:17

Nee, das ist nicht nur optisch´n Brot >> unter dem Bild steht "Die perfekte Kombination aus Futter und Haus". Naja, perfekt ist´s wohl für beide Zwecke nicht . .

Die Teekannenidee gefällt mir und das nicht nur weil "wiederverwertet" werden kann. So´ne Kanne gibts ja in vielen hübschen Designs (Hingucker), die ist wetter-bzw wasserbeständig, lässt sich besser reinigen als´n Holzvogelhaus und schimmelt nicht wie´n Brothäuschen



Benutzeravatar
halloich
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 7046
Registriert: Sa 10. Jan 2009, 17:47
Land: Deutschland
Wohnort: RheinSiegKreis //zwischen Bonn und Köln
Hat sich bedankt: 51 Mal
Danksagung erhalten: 229 Mal
Geschlecht:

Re: hochbetrieb - vogelfutterhäuschen

Beitrag von halloich » So 12. Jan 2014, 17:58

Die Teekanne gefällt mir auch. :top:

Hier kommt seit 2-3 Wochen auch kaum noch wer zum Futtern.
1-2 mal am Tag eine Amsel, dann 3-4 Meisen am Tag, das Rotkehlchen lässt sich auch nur alle 2-3 tage blicken.

Die Amseln habe ich gegenüber in einer großen Hecke sitzen sehen, da sitzen die zu 5-6 Amseln und sind Beeren am futtern.
Also scheinen die noch genügend zu finden was besser schmeckt.

Hier war es mal 1-2 tage kalt, da kommen alle und viel mehr, jetzt bei 11-14 Grad und Sonne kommt kaum einer. Und ja, Badewanne steht noch und Wasserschüsselchen auch im Vogelhaus.


Ich denke wenn es die Woche kühler wird kommen die wieder :hm:


Bild

Ziesel
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 13989
Registriert: So 19. Apr 2009, 16:17
Land: Deutschland
Hat sich bedankt: 81 Mal
Danksagung erhalten: 526 Mal

Re: hochbetrieb - vogelfutterhäuschen

Beitrag von Ziesel » So 12. Jan 2014, 18:05

freigänger hat geschrieben:ziesl, bietest du ihnen auch ein spa-wohlfühlprogramm? sprich badewanne? am futter dürfts bei dir ja nicht liegen.
Die Badegelegenheit ist zwischen Weihnachten und Silvester entfernt worden. Gesehen hab ich allerdings bis dahin kein einziges drin badendes oder draus trinkendes Zwitschtertier obwohl ichs schon zwischendurch immermal reinigte und frisch befüllte
halloich hat geschrieben:Und ja, Badewanne steht noch und Wasserschüsselchen auch im Vogelhaus.
wird´s genutzt ?



Benutzeravatar
freigänger
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 6496
Registriert: So 17. Jan 2010, 15:03
Land: Oesterreich
Wohnort: österreich
Hat sich bedankt: 209 Mal
Danksagung erhalten: 184 Mal
Geschlecht:

Re: hochbetrieb - vogelfutterhäuschen

Beitrag von freigänger » So 12. Jan 2014, 19:04

Ziesel hat geschrieben:unter dem Bild steht "Die perfekte Kombination aus Futter und Haus".
dies hab ich als bewertung/post eines users interpretiert und nicht als beschreibung/gebrauchsinfo. :grübel: wirkliches brot als behausung find ich ungeeignet!
halloich hat geschrieben:jetzt bei 11-14 Grad und Sonne
sprichst du vom wohnzimmer?
hast du heuer auch wieder das mäuschen zu besuch? ich mein den knödeldieb :lol:

hier wird so viel gebadet und jetzt weiß ich weshalb es 'dreckspatz' heißt :pfeif: das wasser wechsel ich trotzdem nicht. dafür hab ich noch einige schalen aufgestellt (die streiten sich um die bäder und tun so, als obs hochsommer wär).


liebe grüße freigänger mit Bild vom 18.6.00 bis 14.4.12 begleitete mich cano treu und in liebe, wie nur ein hund kann. danke cano. Wer wagt, kann verlieren. Wer nicht wagt, hat schon verloren. (b.brecht)

Benutzeravatar
Felli
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 1882
Registriert: Fr 5. Okt 2012, 08:30
Land: Deutschland
Wohnort: 4020 Linz
Hat sich bedankt: 260 Mal
Danksagung erhalten: 182 Mal
Geschlecht:

Re: hochbetrieb - vogelfutterhäuschen

Beitrag von Felli » So 12. Jan 2014, 19:27

die Teekanne find ich auch neckisch

den hiesigen Zwitscherfreunden schmeckt anscheinend das aufgetischte Gourmetfutter besser, als jenes welches sie noch ohne menschliche Hilfe finden :jaja:
Fazit: hier herrscht reger Andrang trotz der Plusgrade


Liebe Grüße
Bild
Wer Tiere quält, ist unbeseelt.
Und Gottes guter Geist ihm fehlt;
mag noch so vornehm drein er schauen,
man sollte niemals ihm vertrauen.
Johann Wolfgang von Goethe

Ziesel
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 13989
Registriert: So 19. Apr 2009, 16:17
Land: Deutschland
Hat sich bedankt: 81 Mal
Danksagung erhalten: 526 Mal

Re: hochbetrieb - vogelfutterhäuschen

Beitrag von Ziesel » So 12. Jan 2014, 20:02

freigänger hat geschrieben:hier wird so viel gebadet und jetzt weiß ich weshalb es 'dreckspatz' heißt :pfeif: das wasser wechsel ich trotzdem nicht. dafür hab ich noch einige schalen aufgestellt (die streiten sich um die bäder und tun so, als obs hochsommer wär).
daher kommt also das "Dreckspatz" :lol: wusste auch nicht wie da mal wer drauf kam aber jetzt ist´s klar... mennoh, wieso baden die bei euch und bei mir nicht ?! (Und schreib jetzt bitte nicht, wenn kein Vogel auf´n Hof kommt, kannste auch keinen baden sehen >> das merkte man(n ) schon an)
Felli hat geschrieben: hier herrscht reger Andrang trotz der Plusgrade
Da haben bestimmt die Spatzen vom Dach gepfiffen was für´ne Rechnung das Futter verursachte, weswegen sich jetzt trotz Plusgraden auch seltenere Gäste am Gourmetfutterplatz einfinden



Benutzeravatar
halloich
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 7046
Registriert: Sa 10. Jan 2009, 17:47
Land: Deutschland
Wohnort: RheinSiegKreis //zwischen Bonn und Köln
Hat sich bedankt: 51 Mal
Danksagung erhalten: 229 Mal
Geschlecht:

Re: hochbetrieb - vogelfutterhäuschen

Beitrag von halloich » Mo 13. Jan 2014, 12:40

Nee, nee :nein: , die Temperaturen waren draussen.
Die komplette letzte Woche nachts ab und zu Regen, tagsüber blauer Himmel, Sonne pur und Frühlingshaft.
Mann ist teilweise nur mit T-Shirt raus.

Heute auch Sonne, leicht diesig und bisher nur 9 Grad.

Die badewanne wird die letzten Wochen selten benutzt, das Wasserschälchen im Vogelhaus benutzen die Amseln öffter, die gönnen sich ein Schlückchen.

Knödeldieb haben wir bisher keinen (ich will aber auch keine ratte mehr im Garten), Mäuschen haben wir schon über die terasse flitzen sehen, Mann meinte "OH, meine Maus ist wieder da"


Bild

Benutzeravatar
freigänger
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 6496
Registriert: So 17. Jan 2010, 15:03
Land: Oesterreich
Wohnort: österreich
Hat sich bedankt: 209 Mal
Danksagung erhalten: 184 Mal
Geschlecht:

Re: hochbetrieb - vogelfutterhäuschen

Beitrag von freigänger » Mo 13. Jan 2014, 13:44

jetzt weiß ich auch woher 'spatzenhirn' kommt! :sauer: :sauer:
sie haben sehr viele nistmöglichkeiten und trotzdem wohnen einige direkt unter den ziegeln. seit einigen tagen hör ich sie einen weiteren ziegel heben :jordi: und wie befürchtet - genau über dem loch des fallrohres, wo heut (?) 2 spatzen runterplumpsten, welche ich durch die klappe dann wieder in die freiheit entließ.
leider hab ich keine leiter welche so hoch ist, daß ich da oben ein gitter anbringen könnt.
ich hoff ihr 'spatzenhirn' läßt sie aus der erfahrung lernen!

ihr glücklichen, sonnenstrahlen haben hier seltenheitswert. die spatzen nehmen trotzdem ein vollbad.


liebe grüße freigänger mit Bild vom 18.6.00 bis 14.4.12 begleitete mich cano treu und in liebe, wie nur ein hund kann. danke cano. Wer wagt, kann verlieren. Wer nicht wagt, hat schon verloren. (b.brecht)

Benutzeravatar
Odinchen
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 514
Registriert: Di 13. Jul 2010, 12:08
Land: Deutschland
Wohnort: Remshalden
Hat sich bedankt: 13 Mal
Danksagung erhalten: 98 Mal
Geschlecht:

Re: hochbetrieb - vogelfutterhäuschen

Beitrag von Odinchen » Di 14. Jan 2014, 13:47

:D ich durfte meine Gäste heute mal ablichten, wenn auch nur ganz kurz.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.


LG Nicki und die Schweinchen
Aidan, Barclay, Finola, Mairi, Tara, Elih, Brinola

nicht zu vergessen mein Hund Mylord

Benutzeravatar
Felli
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 1882
Registriert: Fr 5. Okt 2012, 08:30
Land: Deutschland
Wohnort: 4020 Linz
Hat sich bedankt: 260 Mal
Danksagung erhalten: 182 Mal
Geschlecht:

Re: hochbetrieb - vogelfutterhäuschen

Beitrag von Felli » Di 14. Jan 2014, 14:02

oohhhhh deine "Schwanzis" sind ja auch herzallerliebst...:wolke7:
hier kommt der "Rudel" jeden Tag...ich komme gar nicht nach mit der Knödelauffüllerei :jaja:
überleg mir schon einen größeren Ring anzuschaffen, damit mehr als 3 Knödel drin Platz finden


Liebe Grüße
Bild
Wer Tiere quält, ist unbeseelt.
Und Gottes guter Geist ihm fehlt;
mag noch so vornehm drein er schauen,
man sollte niemals ihm vertrauen.
Johann Wolfgang von Goethe

Benutzeravatar
freigänger
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 6496
Registriert: So 17. Jan 2010, 15:03
Land: Oesterreich
Wohnort: österreich
Hat sich bedankt: 209 Mal
Danksagung erhalten: 184 Mal
Geschlecht:

Re: hochbetrieb - vogelfutterhäuschen

Beitrag von freigänger » Di 14. Jan 2014, 14:09

schön, dein meisenbusch ;) da versteh ich, wenn du vom beobachtungsplatz nicht weg möchtest. (was ists für ein busch, pflanzenmäßig?)

felli, bei dir sind die knödel aktuell begehrt? hier hats, im vergleich zum anfang, stark nachgelassen.


liebe grüße freigänger mit Bild vom 18.6.00 bis 14.4.12 begleitete mich cano treu und in liebe, wie nur ein hund kann. danke cano. Wer wagt, kann verlieren. Wer nicht wagt, hat schon verloren. (b.brecht)

Benutzeravatar
Odinchen
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 514
Registriert: Di 13. Jul 2010, 12:08
Land: Deutschland
Wohnort: Remshalden
Hat sich bedankt: 13 Mal
Danksagung erhalten: 98 Mal
Geschlecht:

Re: hochbetrieb - vogelfutterhäuschen

Beitrag von Odinchen » Di 14. Jan 2014, 14:22

Nachdem ich heute die Futterbar wieder neu bestückt hatte, war hier auch wieder die Hölle los.
Ich habe locker 7-8 Blaumeisen gezählt und an die 10 Schwanzmeisen, allerdings kamen die alle erst als ich mit der Cam dann abgezogen bin.

Ich stöbere grad auch etwas im I-net, denn irgendwie hätte ich total gerne ein Vögelhäußchen das man stellen kann. Damit nicht immer alles so nass wird.
Und am Boden würde ich auch gerne was "bauen" damit die Amseln auch zum Zug kommen.

Inzwischen dauert das putzen immer länger wenn ich zuhause bin, weil ich oft mich dann auf´s Sofa setzte und Vögel beobachte.... :lieb:

Bei mir waren die Knödel jetzt die letzten Tage auch nicht so in Mode, normalerweise haben meine Futterer die Dinger in 2 Tagen aufgefressen. Jetzt hingen die fast schon ne Woche. Hab die heute alle weggeschmissen und neue aufgehängt und sofort wurde sich da drauf gestürzt. Kann man wohl sagen die kleinen Racker sind wählerisch (Oder waren nicht hungrig genug).

Oh der Busch ist glaub ich ein Jasminstrauch, dazwischen kam ein Haelnussstrauch den ich aber großzügig abgeschnitten hatte :D
Leider hatte der Vermieter den Jasminstrauch sehr radikal gekürzt, ich hoffe der treibt wieder schön aus dieses Jahr. Der war als ich hier einzog wirklich schön groß und hat im Sommer schön Schatten gespendet.


LG Nicki und die Schweinchen
Aidan, Barclay, Finola, Mairi, Tara, Elih, Brinola

nicht zu vergessen mein Hund Mylord

Ziesel
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 13989
Registriert: So 19. Apr 2009, 16:17
Land: Deutschland
Hat sich bedankt: 81 Mal
Danksagung erhalten: 526 Mal

Re: hochbetrieb - vogelfutterhäuschen

Beitrag von Ziesel » Di 14. Jan 2014, 15:50

schöne Bilder Odinchen :) und der "Vogeldonut" gefällt mir

Heut kurz vor´m Mittag befummelte ich die Orchis auf´m Wohnzimmerbrett und sah draussen was flattern
ich: "Ich hab´ne Meise"
er: "das weiss ich schon"
ich: "´ne Blaumeise!"
er: "ach so eine auch mal wieder..."
ich: "oh es sind sogar 2"
er grinste nur noch und sparte sich jeglichen weiteren Kommentar..tztz

Nu werd ich mal noch ´n paar frische Knödel erhängen...vielleicht erscheinen Amsels und ´s Rotkehlchen auch mal wieder
(die Freigängernachbarsmietz wohnt ja nu definitiv nicht mehr nebenan, also kein "Feind" mehr in der Nähe)



Benutzeravatar
Felli
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 1882
Registriert: Fr 5. Okt 2012, 08:30
Land: Deutschland
Wohnort: 4020 Linz
Hat sich bedankt: 260 Mal
Danksagung erhalten: 182 Mal
Geschlecht:

Re: hochbetrieb - vogelfutterhäuschen

Beitrag von Felli » Di 14. Jan 2014, 16:25

hier gibt's regelrechtes gezanke um die Knödeln
Meisen vs. Spatzen :lol:
als klarer Sieger gehen die Meisen hervor
die Spatzen sind ein wenig tollpatschig, können sich nicht so "einhaken" wie Meisen
aber vom sicheren Ast aus, geht's dann ganz gut, was in´s Schnäbelchen zu bekommen
Freigängerlein, haßt du deiner Spatzenmafia zufällig geflüstert, dass es hier auch was zu futtern gibt?
soviele Spatzen im Winter waren noch nie am Start :o

Tannenmeisen sind irgendwie scheuer und nicht so frech wie andere Meisenarten
da hab ich doch glatt einen eigenen (provisorischen) Futterplatz direkt neben der Tanne in der die Meise gerne rumflattert eingerichtet
im "Séparée" nimmt sie ihre Mahlzeit gerne ein
ein Brett zwischen Zwei Ästen eingezwickt, aber i-wie muß ich mir da noch zwecks Überdachung was einfallen lassen

P.S.: Zieselchen dein "ER" sprüht ja wieder mal vor Charme :lol:


Liebe Grüße
Bild
Wer Tiere quält, ist unbeseelt.
Und Gottes guter Geist ihm fehlt;
mag noch so vornehm drein er schauen,
man sollte niemals ihm vertrauen.
Johann Wolfgang von Goethe

Benutzeravatar
freigänger
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 6496
Registriert: So 17. Jan 2010, 15:03
Land: Oesterreich
Wohnort: österreich
Hat sich bedankt: 209 Mal
Danksagung erhalten: 184 Mal
Geschlecht:

Re: hochbetrieb - vogelfutterhäuschen

Beitrag von freigänger » Di 14. Jan 2014, 16:45

felli, tannen- und nicht sumpfmeisen kommen zu dir?
nein nein, meine spatzenmafia wohnt noch hier. die haben höchsten ihrer verwandschaft geflüstert zu dir zu siedeln.

die spatzen brauchen einen sitzplatz und am liebsten einen knödl, der nicht wegschwenkt, d.h. ein runtergefallener knödl ist besonders beliebt, quasi eine erlegte beute.

odi, kamera solltest bei solch seltenen besuchern immer parat haben :pfeif: sogar wiki sagt, daß die schwanzis nur kurz an einem ort verweilen.

wenn ziesl nachbarskatz nicht der grund ist, vlt. der nachbarshund? den hattest du doch mal als knödeldieb entlarvt. schön, daß du nun auch n'e meise hast :P

max, was ist mit deiner schwarzen fraktion? schon lange nichts mehr vermeldet :lieb:


liebe grüße freigänger mit Bild vom 18.6.00 bis 14.4.12 begleitete mich cano treu und in liebe, wie nur ein hund kann. danke cano. Wer wagt, kann verlieren. Wer nicht wagt, hat schon verloren. (b.brecht)

Ziesel
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 13989
Registriert: So 19. Apr 2009, 16:17
Land: Deutschland
Hat sich bedankt: 81 Mal
Danksagung erhalten: 526 Mal

Re: hochbetrieb - vogelfutterhäuschen

Beitrag von Ziesel » Di 14. Jan 2014, 16:46

das sag ich dir Felli >>> der soll mal nicht frech werden, sonst stopf ich ihn in seinen Taucheranzug (schön abwischbar weil mit Zwitscherlingsstoffwechselkleckschen ist ja zu rechnen), fessel ihn an den Zaun ins Efeugeranke und dekorier ihn mit Meisenknödeln *grrr* Mhh.. er könnt dann auch artig Bescheid sagt wenn Futtergäste auftauchen und ich mit Knipsi aus´m Fenster...

edit: ja Freigänger, hinter dem beefeuten Zaun latscht manchmal ´n Hund rum aber der ist keine Gefahr weil er ja hinter dem Zaun bleibt und ich dazulerne, also die Knödel nicht mehr alle sooo dicht an den Zaun häng, dass er dadurch schnappen kann (und bis zum Futterhaus kommt der ja eh nicht)



Benutzeravatar
Felli
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 1882
Registriert: Fr 5. Okt 2012, 08:30
Land: Deutschland
Wohnort: 4020 Linz
Hat sich bedankt: 260 Mal
Danksagung erhalten: 182 Mal
Geschlecht:

Re: hochbetrieb - vogelfutterhäuschen

Beitrag von Felli » Di 14. Jan 2014, 18:51

:lol: bitte dann auch das Foto vom geknebelten, gefesselten, behangenem "ER" nicht vergessen

Freigängerlein, Sumpfmeisen hätte ich auch gerne zu Besuch
aber ich begnüge mich auch mit einer Tannenmeise
das müßte doch eine sein oder?
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.


Liebe Grüße
Bild
Wer Tiere quält, ist unbeseelt.
Und Gottes guter Geist ihm fehlt;
mag noch so vornehm drein er schauen,
man sollte niemals ihm vertrauen.
Johann Wolfgang von Goethe

Benutzeravatar
Felli
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 1882
Registriert: Fr 5. Okt 2012, 08:30
Land: Deutschland
Wohnort: 4020 Linz
Hat sich bedankt: 260 Mal
Danksagung erhalten: 182 Mal
Geschlecht:

Re: hochbetrieb - vogelfutterhäuschen

Beitrag von Felli » Di 14. Jan 2014, 18:54

da sieht man sie noch besser :D
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.


Liebe Grüße
Bild
Wer Tiere quält, ist unbeseelt.
Und Gottes guter Geist ihm fehlt;
mag noch so vornehm drein er schauen,
man sollte niemals ihm vertrauen.
Johann Wolfgang von Goethe

Benutzeravatar
Odinchen
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 514
Registriert: Di 13. Jul 2010, 12:08
Land: Deutschland
Wohnort: Remshalden
Hat sich bedankt: 13 Mal
Danksagung erhalten: 98 Mal
Geschlecht:

Re: hochbetrieb - vogelfutterhäuschen

Beitrag von Odinchen » Di 14. Jan 2014, 19:19

Komischerweise kommen meine Schwanzmeisen wirklich tägl. seitdem die Futterbar eröffnet ist. Naja bisher gelte ich unter den Vögeln noch als "Feind" und sobald ich ein Fenster oder die Balkontüre öffne verschwindet das liebe Flattervieh eben.
Heute hatte ich nur Glück weil ich noch etwas gelüftet hatte und mich ran pirschen konnte. Aber bei den Temperaturen kann ich leider die Balkontür nicht ewig offen lassen. Zumal die Schweins ja auch noch hier im Raum sind.

Spatzen sehe ich hier gar keine ....ich bin ja mal gespannt ob sich das beim ersten Schnee mehr tut.


LG Nicki und die Schweinchen
Aidan, Barclay, Finola, Mairi, Tara, Elih, Brinola

nicht zu vergessen mein Hund Mylord

Benutzeravatar
Murx Pickwick
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 11611
Registriert: Sa 10. Jan 2009, 17:45
Land: Deutschland
Hat sich bedankt: 288 Mal
Danksagung erhalten: 1663 Mal

Re: hochbetrieb - vogelfutterhäuschen

Beitrag von Murx Pickwick » Di 14. Jan 2014, 19:34

Spatzen lernen manchmal zu fliegen, wie die Kolibris ... wir hatten mehrere Spatzen, die in Ermangelung von nahegelegenen Sitzstangen im Schwebeflug sich an den Meisenknödeln labten - teilweise konnten die sogar rückwärts fliegen.
Dieser kräftezehrende Schwebeflug auf der Stelle scheint für die Spatzen weniger anstrengend gewesen zu sein, als wie sich wie die Meisen am Knödel einzuhaken - außerdem hatten sie so bessere Ausgangsbedingungen, wenn es wiedermal darum ging, die Kohlmeisen in ihre Schranken zu verweisen ...



Ziesel
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 13989
Registriert: So 19. Apr 2009, 16:17
Land: Deutschland
Hat sich bedankt: 81 Mal
Danksagung erhalten: 526 Mal

Re: hochbetrieb - vogelfutterhäuschen

Beitrag von Ziesel » Di 14. Jan 2014, 20:00

Odinchen hat geschrieben:Spatzen sehe ich hier gar keine ....ich bin ja mal gespannt ob sich das beim ersten Schnee mehr tut.
Hier kam diesen und letzten Winter kein einziger Spatz, auch nicht als tagelang Schnee lag



Benutzeravatar
freigänger
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 6496
Registriert: So 17. Jan 2010, 15:03
Land: Oesterreich
Wohnort: österreich
Hat sich bedankt: 209 Mal
Danksagung erhalten: 184 Mal
Geschlecht:

Re: hochbetrieb - vogelfutterhäuschen

Beitrag von freigänger » Mi 15. Jan 2014, 10:26

ist schon interessant, wie unterschiedlich die besucher sind, schwanzmeisen, die tgl. bei odi vorbeischaun oder spatzenlose futterplätze.
ja felli, tannenmeise (für die ich ursprünglich meine sumpfmeisen hielt, denn hier ists nicht sumpfig, was ich als voraussetzung hielt).
den schwebeflug konnte ich hier auch beobachten, weshalb die knödl jetzt so hängen, daß sie einen landeplatz davor haben.


liebe grüße freigänger mit Bild vom 18.6.00 bis 14.4.12 begleitete mich cano treu und in liebe, wie nur ein hund kann. danke cano. Wer wagt, kann verlieren. Wer nicht wagt, hat schon verloren. (b.brecht)

Benutzeravatar
halloich
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 7046
Registriert: Sa 10. Jan 2009, 17:47
Land: Deutschland
Wohnort: RheinSiegKreis //zwischen Bonn und Köln
Hat sich bedankt: 51 Mal
Danksagung erhalten: 229 Mal
Geschlecht:

Re: hochbetrieb - vogelfutterhäuschen

Beitrag von halloich » Mi 15. Jan 2014, 13:08

freigänger hat geschrieben:weshalb die knödl jetzt so hängen, daß sie einen landeplatz davor haben.
Und damit kommen die Knödeldiebe besser drab :pfeif:

Hier kommen auch nur die Meisen an die "schwebenden" Knödel. Deswegen hänge ich auch immer 1-2 Knödel in einen Strauch/Ast... so das andere Vögel sitzen können um am Knödel naschen.ö
Und wegen Busch/Ast... habens dann die Mäuschen und Ratten recht einfach.
Dieses jahr wurde aber im Garten noch kein Knödel geklaut :schwitz:

Im Vorgarten, im Fliederbaum, hängen auch ab und zu mal Knödel, die werden sehr gerne von den Elstern geplündert. Säckchen kaputtpuhlen und dann mit dem ganzen Knödel weg fliegen.

Bei uns ist immer noch nicht viel los, das Futter was sonst (bei Schnee und Frost) in 2 Tagen weggefuttert wurde hält aktuell 2 Wochen.


Bild

Benutzeravatar
freigänger
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 6496
Registriert: So 17. Jan 2010, 15:03
Land: Oesterreich
Wohnort: österreich
Hat sich bedankt: 209 Mal
Danksagung erhalten: 184 Mal
Geschlecht:

Re: hochbetrieb - vogelfutterhäuschen

Beitrag von freigänger » Mi 15. Jan 2014, 14:34

halloich hat geschrieben: Säckchen kaputtpuhlen und dann mit dem ganzen Knödel weg fliegen.
das machen sie nicht nur bei dir :pfeif:
es ist auffallend, daß das futter, vorallem die knödl, jetzt länger halten.


BILD4259.JPG
links neben den knödln hockt ein spatz und futtert runtergebröseltes.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.


liebe grüße freigänger mit Bild vom 18.6.00 bis 14.4.12 begleitete mich cano treu und in liebe, wie nur ein hund kann. danke cano. Wer wagt, kann verlieren. Wer nicht wagt, hat schon verloren. (b.brecht)

Benutzeravatar
Odinchen
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 514
Registriert: Di 13. Jul 2010, 12:08
Land: Deutschland
Wohnort: Remshalden
Hat sich bedankt: 13 Mal
Danksagung erhalten: 98 Mal
Geschlecht:

Re: hochbetrieb - vogelfutterhäuschen

Beitrag von Odinchen » Mi 15. Jan 2014, 22:42

Heute waren neue Gäste da :D 2 kleine Kohlmeisen. Auch meine Schwanzmeisen haben mich heute wieder beehrt und die Blaumeisen natürlich auch.

Meine neuen Knödel waren heute schon weg :shock: ich muss morgen erst einmal Nachschub holen.
Die Amsel die gerade immer kommt, die pickt eben die Reste auf die so runterfallen, ihr möchte ich jetzt auch eine kleine Stelle herrichten, damit sie sich nach Lust und Laune bedienen kann. Muss mal morgen in den Baumarkt und mir ein bisschen was besorgen.

Meine Vermieterin hat mich heute angesprochen, die wohnen ja über mir, wie schön sie es findet das ich die Vögel fütterte. Ihr Mann würde sich total freuen wenn er aus dem Fenster schaut, da er wegen einen Oberschenkelhalsbruch noch sehr ans Haus gefesselt ist und drückt mir 10€ in die Hand, ich soll doch noch ein bisschen was hinhängen.
Nette Vermieter muss ich sagen :D


LG Nicki und die Schweinchen
Aidan, Barclay, Finola, Mairi, Tara, Elih, Brinola

nicht zu vergessen mein Hund Mylord

Benutzeravatar
freigänger
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 6496
Registriert: So 17. Jan 2010, 15:03
Land: Oesterreich
Wohnort: österreich
Hat sich bedankt: 209 Mal
Danksagung erhalten: 184 Mal
Geschlecht:

Re: hochbetrieb - vogelfutterhäuschen

Beitrag von freigänger » Do 16. Jan 2014, 08:50

oh odi, was für schöne zeilen! 1. daß du so 'treue' schwanzmeisen hast und 2. daß du so nette nachbarn hast (es gibt auch solche, die sich über federvieh ärgern und füttern untersagen) und 3. daß sie sogar zu den futterkosten beitragen (hab auch eine nachbarin, die bei einer abrechnung meinte 'laß, ist fürs rehfutter'). das ergibt mindestens 60 knödl und da werden die bäuchlein einige tage voll :)


liebe grüße freigänger mit Bild vom 18.6.00 bis 14.4.12 begleitete mich cano treu und in liebe, wie nur ein hund kann. danke cano. Wer wagt, kann verlieren. Wer nicht wagt, hat schon verloren. (b.brecht)

Benutzeravatar
Felli
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 1882
Registriert: Fr 5. Okt 2012, 08:30
Land: Deutschland
Wohnort: 4020 Linz
Hat sich bedankt: 260 Mal
Danksagung erhalten: 182 Mal
Geschlecht:

Re: hochbetrieb - vogelfutterhäuschen

Beitrag von Felli » Do 16. Jan 2014, 09:34

Odinchen, bei dir ist die Welt noch in Ordnung :top:
was für nette Vermieter

meine Nachbarin hat ja auch ein Häuschen aufgehängt und sie fragte sich immer wieder warum bei mir so viele Gäste kommen und bei ihr tut sich kaum was :lol:
hab ihr was von meinem "Gourmetfutter" rübergeschoben, danach war sie erstaunt welch Andrang bei ihr herrschte :jaja:


Liebe Grüße
Bild
Wer Tiere quält, ist unbeseelt.
Und Gottes guter Geist ihm fehlt;
mag noch so vornehm drein er schauen,
man sollte niemals ihm vertrauen.
Johann Wolfgang von Goethe

Benutzeravatar
freigänger
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 6496
Registriert: So 17. Jan 2010, 15:03
Land: Oesterreich
Wohnort: österreich
Hat sich bedankt: 209 Mal
Danksagung erhalten: 184 Mal
Geschlecht:

Re: hochbetrieb - vogelfutterhäuschen

Beitrag von freigänger » Sa 18. Jan 2014, 16:40

gestern war eine nachbarin hier und meinte: 'oh, bei dir sind viele spatzen, bei mir ist's nur bunt'. scheinbar haben sich die vögel das futterterritorium aufgeteilt :lol:
könnten die nicht manchmal wechseln?! würd ja auch gern anderes fiedergetier sehn als nur meine spatzenmafia.


liebe grüße freigänger mit Bild vom 18.6.00 bis 14.4.12 begleitete mich cano treu und in liebe, wie nur ein hund kann. danke cano. Wer wagt, kann verlieren. Wer nicht wagt, hat schon verloren. (b.brecht)

Benutzeravatar
darie
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 2254
Registriert: Do 28. Jul 2011, 12:15
Land: Deutschland
Hat sich bedankt: 205 Mal
Danksagung erhalten: 319 Mal
Geschlecht:

Re: hochbetrieb - vogelfutterhäuschen

Beitrag von darie » Do 23. Jan 2014, 10:01

Bin aktuell krankgeschrieben und zuhause und konnte grad beobachten, wie 2 Spechte an dem Meisenknödelhalter zugange waren.

den einen kannte ich - das ist der Buntspecht, der hier wohnt und sich sehr gerne kopfüber unten an den Halter hängt, den anderen musste ich googeln und es war ein Grünspecht :)

Der traute sich aber nicht, ist auch um einiges größer als der Buntspecht und er flog dann wieder weg.

Ich hatte natürlich meinen Knipser nicht zur Hand :roll:

Ansonsten tummeln sich hier auch Spatzen, alle möglichen Meisenarten, Rotkelchen, Finken.... :)



Zurück zu „Tiere, Pflanzen und Insekten in freier Natur“