(Teich-)Molch, bitte um Rat

Benutzeravatar
Curran
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 651
Registriert: Mo 18. Okt 2010, 20:53
Land: Deutschland
Wohnort: bei Bremen
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal
Geschlecht:

(Teich-)Molch, bitte um Rat

Beitrag von Curran » So 22. Apr 2012, 12:03

Hallo Foris!

Gibt es Molche, die man draußen im Teich halten kann und die sehr "reviertreu" sind (sprich: keine weitläufigen Wanderungen durch die Umgebung) oder tapern die spätestens zur Paarung quer durch die Nachbarschaft?
Wie sieht es mit dem molch´schen Bewegungsdrang aus? Krabbeln die quer durch den Garten oder sind die wirklich am liebsten am/im Teich? (Dass er schön bewachsen und kein schnöseliger Zierteich sein muss, ist klar.)

Liebe Grüße,
Curran.


Bild

Benutzeravatar
Venga
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 4393
Registriert: Mo 22. Feb 2010, 18:05
Land: Deutschland
Wohnort: Bei Bad Segeberg
Hat sich bedankt: 158 Mal
Danksagung erhalten: 289 Mal
Geschlecht:

Re: (Teich-)Molch, bitte um Rat

Beitrag von Venga » So 22. Apr 2012, 18:08

Hier sind einige Infos zu Teichmolchen.
Wenn du einen Naturteich hast und es in der Nähe Teiche oder Bäche gibt, siedeln die sich auch von selber an.


LG
Venga

Benutzeravatar
RuJo
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 1888
Registriert: So 9. Mai 2010, 17:33
Land: Deutschland
Hat sich bedankt: 90 Mal
Danksagung erhalten: 64 Mal
Geschlecht:

Re: (Teich-)Molch, bitte um Rat

Beitrag von RuJo » Mo 23. Apr 2012, 13:48

Molche leben i.d.R. nur zur Fortpflanzung im Gewässer. Die Landlebensräume sind zwar in relativer Umgebung zum Laichgewässer, hier verbergen sie sich aber tagsüber und kommen nur Nachts hervor. Man wird sie also eh nicht zu Gesicht bekommen.
Wie schon gesagt wurde, wenn ihr euren Teich naturnah (und ohne Fische) anlegt, und geeignete Molchhabitate in der Nähe sind (also nicht nur der teich selbst, sondern auch die umgebung muss stimmen), werden sie sich von ganz allein ansiedeln. Bei uns in einem der Gartengewässer haben die Molche auch von ganz allein hingefunden und laichen jedes Jahr.

liebe Grüße
Aj


"Ein gutes Buch, das von majestätischer Unerschlossenheit an seiner Stelle im Regal steht, stellt die aufmunternste Form intellektueller Wandverkleidung dar!" (David Quammen "Die Hörner des Rhinozeros")

Benutzeravatar
Curran
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 651
Registriert: Mo 18. Okt 2010, 20:53
Land: Deutschland
Wohnort: bei Bremen
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal
Geschlecht:

Re: (Teich-)Molch, bitte um Rat

Beitrag von Curran » Mi 25. Apr 2012, 17:07

Danke ihr beiden!

Ach, schade, dann fällt das wohl leider weg... Die Umgebung ist alles andere als molchgerecht, nur der Teich wäre ideal.
Ich hatte gelesen, dass Molche im Teich Schutz suchen, da dachte ich, dass sie relativ "teich-treu" sind und eher wenige Ausflüge machen.
Sehr schade, aber ich will ja weder, dass sie unterm Rasenmäher landen, noch auf der Straße plattgefahren werden... =(


Bild

Zurück zu „Amphibien“