Lieber draußen mit wenig Platz, als drinnen mit viel Platz?

Moderatoren: Bigfoot63, Da4nG3L

Draußen+wenig Platz oder Drinnen+viel Platz?

1. Draußen und wenig Platz
1
13%
2. Drinnen und viel Platz
7
88%
 
Insgesamt abgegebene Stimmen: 8

Benutzeravatar
lapin
Administrator
Administrator
Beiträge: 30742
Registriert: Do 13. Nov 2008, 17:52
Land: Deutschland
Wohnort: stadtroda
Hat sich bedankt: 1771 Mal
Danksagung erhalten: 1077 Mal
Geschlecht:

Lieber draußen mit wenig Platz, als drinnen mit viel Platz?

Beitrag von lapin » Di 20. Okt 2009, 12:09

Vor kurzem ging es in einem Thread über die verschiedenen Einstellungen zur Haltung von Tieren.
Und in dem Zusammenhang tauchte genau diese Aussage auf, die mich durchaus zum grübeln brachte.

In dem Thema gibt es ja immer unterschiedliche Meinungen und ich glaube kaum, dass sich das je ändern wird...
was ich persönlich auch nicht für weiter wild halte.

Dennoch mag ich die verschiedenen Einstellungen gern statistisch gezählt (per Umfrage) etwas festhalten und zusätzlich auch die jeweiligen Ansichten etwas genauer erklärt bekommen, wenn möglich.

Mal zu der Aussage...sie beinhaltete: "Draußen und eben mal etwas weniger Platz halte ich für artgerechter, als drinnen und viel Platz"... da ich eben drin und mit viel Platz halte, kenne ich die andere Variante nicht und kann sie daher schlecht beurteilen, noch überhaupt verurteilen.

Dennoch interessieren mich dazu eben auch noch andere Meinungen.
Deshalb bin ich jetzt schon ganz gespannt :D!

Übrigens hab ich mit Absicht nur diese 2 Auswahlmöglichkeiten angeboten ;)! Da ich auch von denen die keine Erfahrungen damit haben, wissen möchte, welche Variante sie wählen würden und warum ;)!


Lg lapin"Das Leben ist 10% was dir passiert und 90%, wie du darauf reagierst."

Ziesel
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 13989
Registriert: So 19. Apr 2009, 16:17
Land: Deutschland
Hat sich bedankt: 81 Mal
Danksagung erhalten: 526 Mal

Re: Lieber draußen mit wenig Platz, als drinnen mit viel Pla

Beitrag von Ziesel » Di 20. Okt 2009, 12:12

ach du willst auch noch wissen warum:

Draußen mit wenig Platz erinnert mich so an die typ. Stallkaninchen und darum ist mir drin mit viel Platz irgendwie lieber



Benutzeravatar
Valentina
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 118
Registriert: Mi 24. Dez 2008, 01:33
Land: Deutschland

Re: Lieber draußen mit wenig Platz, als drinnen mit viel Pla

Beitrag von Valentina » Di 20. Okt 2009, 12:17

Ist schwierig zu beurteilen.. Was heißt wenig und viel Platz?
Ist es wenig Platz, wenn man 4 Kaninchen auf 8qm draussen hält? Oder ist das für Innenhaltung schon wieder viel?

Mir persönlich geht es weniger um "mehr/weniger" Platz, sondern eher darum, was man daraus macht.
2 Kaninchen können sich draussen auf 2-3qm genauso wohl fühlen, wie drinnen auf 4- open End.
Man muss nur wissen, wie man den Platz effektiv nutzen kann, und wie man das Gehege gestalten kann, damit den Kaninchen sprichwörtlich nicht die Decke auf den Kopf fällt.

LG



Benutzeravatar
lapin
Administrator
Administrator
Beiträge: 30742
Registriert: Do 13. Nov 2008, 17:52
Land: Deutschland
Wohnort: stadtroda
Hat sich bedankt: 1771 Mal
Danksagung erhalten: 1077 Mal
Geschlecht:

Re: Lieber draußen mit wenig Platz, als drinnen mit viel Pla

Beitrag von lapin » Di 20. Okt 2009, 12:23

Ich denke am besten ist, wenn man in dem Punkt von den Mindestmaßen ableitet...sie gelten als ja nicht sooo verkehrte Richtlinie (ob ich es für persönlich zu wenig halte oder nicht, ist wie du ja sagtest, ne individuelle Einstellung).

Also gehen wir davon aus...
2 Kaninchen draußen auf unter 4m² und drinnen zu zweit auf über 4m² ;)!


Lg lapin"Das Leben ist 10% was dir passiert und 90%, wie du darauf reagierst."

Gast Luder
Gast
Gast
Beiträge: 743
Registriert: Di 7. Jul 2009, 20:28
Land: Deutschland

Re: Lieber draußen mit wenig Platz, als drinnen mit viel Pla

Beitrag von Gast Luder » Di 20. Okt 2009, 12:34

Ich glaube diese Aussage stammte von mir, oder? :D

Ich meinte natürlich nicht, wie Ziesel schrieb, ab inne Bucht und raus. Es sollte schon so sein, das die Tiere dort hoppeln können.

Ich bin halt der Überzeugung das gerade Kaninchen nach draußen gehören. Sie brauchen die Temperatur- und Wetterveränderungen. Gerade Häsinnen kommen, meiner Erfahrung nach damit besser klar und werden viel weniger Scheinträchtig und bauen viel weniger Nester.

Ich habe es selber an einer Häsin erlebt, die ich aus Käfig- und Trofuhaltung übernommen habe. Diese Häsin war dermassen aggressiv, das ich manchmal echt schiss vor ihr hatte. Ohne Gartenhandschuhe war ihr gar nicht näher zu kommen :?

Sie baute alle paar Wochen ein Nest und war dann nochmal aggressiver :shock:

In dem Moment wo sie rauskam, änderte sich ihr Verhalten. Ein Schmusekaninchen wurde sie natürlich nicht, aber sie baute keinerlei Nester mehr und auch ihre Aggressionen ließen deutlich nach. In ihren Stall durfte man mit blossen Händen immer noch nicht greifen, das schiebe ich allerdings dem Revierverhalten zu.

Aber ansonsten wurde sie total umgänglich, lies sich sogar gern kraulen und war rundum zufrieden.

Und das, obwohl sie auch draußen allein lebte ;)

Ausserdem erfahre ich im Bekannten- und Freundeskreis und auch von Forenbekanntschaften immer wieder das die Tiere draußen glücklicher erscheinen. Zufriedener irgendwie.

Und da reicht als Kompromiss oft schon ein Balkon, der natürlich auch nur begrenzt ist.

Deshalb mein Fazit für mich, lieber ein Tier auf einem beschränkten Balkon als Freiraum in der kompletten Wohnung. Wobei ich auch hier oft höre das die Tiere zufrieden und glücklich erscheinen.

Ich stelle diese These auch nicht als allgemeingültig hin, sondern habe sie für mich persönlich so. Werde ich gefragt ob drinnen oder draußen, empfehle ich immer die Tiere draußen zu halten. Auch wenn dort evtl. weniger Platz zur Verfügung steht.

Ich hoffe ich konnte das auch so erklären das ich richtig verstanden werde :hehe:


Das Problem vieler Hunde ist die konsequente Inkonsequenz ihrer Halter.
Oliver Jobes, (*1966)

Benutzeravatar
Grashüpfer
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 1297
Registriert: Do 27. Nov 2008, 18:48
Land: Deutschland

Re: Lieber draußen mit wenig Platz, als drinnen mit viel Pla

Beitrag von Grashüpfer » Di 20. Okt 2009, 13:20

Ich hatte noch keine Innenhaltungsnini. Ich hatte nur bisher die Haltungsformen auf dem Balkon mit wenig Platz und jetzt im Garten mit viel Platz.

Übergangsweise hatte ich mal eines im Gäste-WC und in dem davor gelegenen Flur untergebracht, das schien zwar auch glücklich, aber vermutlich deshalb, da es vorher nur einen Käfig hatte. :hm:

Schwierige Frage, du hast ja geschrieben, Lapin, dass du bewusst nur die zwei Varianten gewählt hast, ist aber verdammt schwer so zu beantworten.

Grundsätzlich stimme ich zu, wenn jemand sagt, der Temperaturwechsel usw. ist einfach natürlicher. Von daher gilt schon, lieber draußen und weniger Platz, aber draußen gibt es auch natürliche Feinde, die ein Kaninchen dann zur Flucht zwingen und dann hätte es keinen Platz um zu flüchten..... :hm: Ist glaube ich auch schlimm.

Ich höre meine nachts oft regelrecht durch das Gehege rennen und Zeugs umschmeisen, vermutlich ist dann in der Nähe ein Fuchs oder so, ich weiß es nicht, aber wenn sie dann wenig Platz hätten um davor zu flüchten bzw. ihren Instinkten folgen zu können, dann würde ich doch lieber wieder drinnen und Angstfrei bevorzugen. Echt, ich kann es nicht beantworten. Wenn ich nur die zwei Varianten habe, würde ich vielleicht nach Charakter gehen, die scheuen ängstlichen ins Haus, die vorwitzigen in den Garten. :hm:
Echt ich weiß es nicht....


"Dass einmal das Wort Tierschutz geschaffen werden musste,
ist eine der blamabelsten Angelegenheiten der menschlichen Entwicklung."

(Theodor Heuss)

Benutzeravatar
lapin
Administrator
Administrator
Beiträge: 30742
Registriert: Do 13. Nov 2008, 17:52
Land: Deutschland
Wohnort: stadtroda
Hat sich bedankt: 1771 Mal
Danksagung erhalten: 1077 Mal
Geschlecht:

Re: Lieber draußen mit wenig Platz, als drinnen mit viel Pla

Beitrag von lapin » Di 20. Okt 2009, 13:26

Man sollte evtl mal ausser Acht lassen, was man SELBER für Möglichkeiten hat..
drinnen und viel Platz, ist natürlich NICHT sooo toll, wie draußen und viel Platz...völlig logisch.
Wie drinnen und wenig Platz, bestimmt auch beschissener ist, als draußen wenig Platz.

Angenommen ihr habt aber nur diese 2 Möglichkeiten...
entweder drinnen und das ganze Zimmer...oder draußen und ein gewisses Gehegemaß!
Welches würdet ihr bevorzugen?

Also nicht von dem was ihr kennt und was für Möglichkeiten ihr habt ausgehen...sondern welche Wahl würdet ihr treffen, wenn es KEINE andere Wahl, ausser die 2 gebe ;)!

Ich halte meine 4 ja nun auf 80m² aber drinnen...ab und an können sie auch auf den Balkon...der ist ca 10m² groß.
Würde ich mir vorstellen ich hätte sie jetzt da draußen...fänd ICH es weniger artgerecht, als drinnen und viel "mehr" Platz...

@ Luder, klar war verständlich ;)!


Lg lapin"Das Leben ist 10% was dir passiert und 90%, wie du darauf reagierst."

Gast Luder
Gast
Gast
Beiträge: 743
Registriert: Di 7. Jul 2009, 20:28
Land: Deutschland

Re: Lieber draußen mit wenig Platz, als drinnen mit viel Pla

Beitrag von Gast Luder » Di 20. Okt 2009, 13:37

lapin hat geschrieben:Also nicht von dem was ihr kennt und was für Möglichkeiten ihr habt ausgehen...sondern welche Wahl würdet ihr treffen würdet, wenn es KEINE andere Wahl, ausser die 2 gebe ;)!
Davon bin ich ausgegangen.
lapin hat geschrieben:@ Luder, klar war verständlich ;)!
Puuuuuh! :D

Ich habe nämlich das große Talent mich teilweise sehr missverständlich auszudrücken :D


Das Problem vieler Hunde ist die konsequente Inkonsequenz ihrer Halter.
Oliver Jobes, (*1966)

Benutzeravatar
Nightmoon
Supermoderator
Supermoderator
Beiträge: 12845
Registriert: Di 18. Nov 2008, 22:16
Land: Deutschland
Wohnort: R-P
Hat sich bedankt: 91 Mal
Danksagung erhalten: 35 Mal
Geschlecht:

Re: Lieber draußen mit wenig Platz, als drinnen mit viel Pla

Beitrag von Nightmoon » Di 20. Okt 2009, 13:48

Ich hab für drinnen mit viel Platz gestimmt.
Auf Jahreszeiten kann ein Kaninchen bestimmt im klassischen Sinn verzichten, aber auf Auslauf wohl eher nicht oder nur notgedrungen, vorausgesetzt, das eine vielfältige Futterversorgung gegeben ist. So meine Erfahrungen zumindest.
Mich würde jetzt eigentlich nur noch interessieren woran man viel und wenig Platz in Quadratmetern festmachen will? :hm:
Die Wenigsten haben einen "Tanzsaal" als Wohnung, aber der Schnitt glaube liegt bei 60 bis 90 qm?!?
Nehmen wir mal die Mitte, also 75 qm Auslauf. Nur auf so viel kommt man da ja gar nicht, denn es stehen ja auch Möbel usw rum. Was bleibt dann also Netto? Vielleicht 30 bis 40 qm?
Wenn ich das auf einen kleinen Garten rechne, wo kommt dann das Kaninchen besser weg? :) Ehrlich, die Frage ist aber dennoch, wo fühlt sich das Nini am Wohlsten. Ich weiß es nicht. Ich glaube, dass immernoch wichtig ist, wie ein Kaninchen im Babyalter aufgewachsen ist, ähnlich wie die Freigängerkatzen und Wohnungskatzen. Oder nicht? :grübel:


Bild
Meine süße kleine Tessamaus, ich hab dir immer versprochen, dich nicht leiden zu lassen, ich hoffe Du verzeihst mir.[/align]

Benutzeravatar
lapin
Administrator
Administrator
Beiträge: 30742
Registriert: Do 13. Nov 2008, 17:52
Land: Deutschland
Wohnort: stadtroda
Hat sich bedankt: 1771 Mal
Danksagung erhalten: 1077 Mal
Geschlecht:

Re: Lieber draußen mit wenig Platz, als drinnen mit viel Pla

Beitrag von lapin » Di 20. Okt 2009, 14:05

Nightmoon hat geschrieben:Ich glaube, dass immernoch wichtig ist, wie ein Kaninchen im Babyalter aufgewachsen ist, ähnlich wie die Freigängerkatzen und Wohnungskatzen. Oder nicht?
interessanter Gedanke...das heißt Wohnungsninis, würdest du nicht unbedingt raussetzen...bzw Aussenninis reinholen?


Lg lapin"Das Leben ist 10% was dir passiert und 90%, wie du darauf reagierst."

Benutzeravatar
saloiv
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 12304
Registriert: Di 25. Nov 2008, 23:42
Land: Deutschland
Wohnort: Landsberg
Hat sich bedankt: 217 Mal
Danksagung erhalten: 308 Mal
Geschlecht:

Re: Lieber draußen mit wenig Platz, als drinnen mit viel Pla

Beitrag von saloiv » Di 20. Okt 2009, 14:06

Wenn man einen Garten hat, dann hat man grundsätzlich ja sehr viel Platz und kann entsprechend viel Platz bieten. Also geht es wohl eher darum "Balkon oder Wohnungshaltung?", ich würde es kombinieren: Katzenklappe einbauen und raus und rein lassen wie sie wollen, dann haben sie beides...


Bild
Ich wünsche Dir...
dass Du arbeitest als würdest Du kein Geld brauchen.
dass Du liebst, als hätte Dich noch nie jemand verletzt.
dass Du tanzt, als würde keiner hinschauen.
dass Du singst, als würde keiner zuhören.
dass Du lebst, als wäre das Paradies auf Erden.

Gast Luder
Gast
Gast
Beiträge: 743
Registriert: Di 7. Jul 2009, 20:28
Land: Deutschland

Re: Lieber draußen mit wenig Platz, als drinnen mit viel Pla

Beitrag von Gast Luder » Di 20. Okt 2009, 14:09

saloiv hat geschrieben:ich würde es kombinieren: Katzenklappe einbauen und raus und rein lassen wie sie wollen, dann haben sie beides...
Die Möglichkeit wäre hier gegeben, die Balkontür stand zumindest als es wärmer war, fast immer auf. Es wird niemals reingegangen. Höchstens mal auf die Fussmatte gehüpft.


Das Problem vieler Hunde ist die konsequente Inkonsequenz ihrer Halter.
Oliver Jobes, (*1966)

Benutzeravatar
saloiv
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 12304
Registriert: Di 25. Nov 2008, 23:42
Land: Deutschland
Wohnort: Landsberg
Hat sich bedankt: 217 Mal
Danksagung erhalten: 308 Mal
Geschlecht:

Re: Lieber draußen mit wenig Platz, als drinnen mit viel Pla

Beitrag von saloiv » Di 20. Okt 2009, 14:12

Na dann zeigt das doch, dass er sich draußen viel hemischer fühlt :D. Ich weiß allerdings nicht ob sich alle Kaninchen so entscheiden würden. :hm:


Bild
Ich wünsche Dir...
dass Du arbeitest als würdest Du kein Geld brauchen.
dass Du liebst, als hätte Dich noch nie jemand verletzt.
dass Du tanzt, als würde keiner hinschauen.
dass Du singst, als würde keiner zuhören.
dass Du lebst, als wäre das Paradies auf Erden.

Benutzeravatar
lapin
Administrator
Administrator
Beiträge: 30742
Registriert: Do 13. Nov 2008, 17:52
Land: Deutschland
Wohnort: stadtroda
Hat sich bedankt: 1771 Mal
Danksagung erhalten: 1077 Mal
Geschlecht:

Re: Lieber draußen mit wenig Platz, als drinnen mit viel Pla

Beitrag von lapin » Di 20. Okt 2009, 14:13

Meine nicht, da kann stundenlang die Balkontür offen stehen, sie würden dennoch mehr drinnen hocken Oo!
Also doch eine Sache, die Moony ansprach...
kommt drauf an, WO sie groß geworden sind :hm:!


Lg lapin"Das Leben ist 10% was dir passiert und 90%, wie du darauf reagierst."

Benutzeravatar
saloiv
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 12304
Registriert: Di 25. Nov 2008, 23:42
Land: Deutschland
Wohnort: Landsberg
Hat sich bedankt: 217 Mal
Danksagung erhalten: 308 Mal
Geschlecht:

Re: Lieber draußen mit wenig Platz, als drinnen mit viel Pla

Beitrag von saloiv » Di 20. Okt 2009, 14:15

...oder was sie gewöhnt sind.

Ich glaube wenn ich Sunny ins Haus setzen würde und die Türe offen stünde würde er über kurz oder Lang wieder nach draußen ziehen, obwohl er die ersten 5 Jahre seines Lebens innen lebte.


Bild
Ich wünsche Dir...
dass Du arbeitest als würdest Du kein Geld brauchen.
dass Du liebst, als hätte Dich noch nie jemand verletzt.
dass Du tanzt, als würde keiner hinschauen.
dass Du singst, als würde keiner zuhören.
dass Du lebst, als wäre das Paradies auf Erden.

Gast Luder
Gast
Gast
Beiträge: 743
Registriert: Di 7. Jul 2009, 20:28
Land: Deutschland

Re: Lieber draußen mit wenig Platz, als drinnen mit viel Pla

Beitrag von Gast Luder » Di 20. Okt 2009, 14:16

Ne, das glaub ich nicht, denn die Häsin von der ich sprach, ging auch nie rein . Und die wurde ja vorher nur im Haus (Kinderzimmer) gehalten :hm: Wohl doch ne Charaktersache?


Das Problem vieler Hunde ist die konsequente Inkonsequenz ihrer Halter.
Oliver Jobes, (*1966)

Benutzeravatar
lapin
Administrator
Administrator
Beiträge: 30742
Registriert: Do 13. Nov 2008, 17:52
Land: Deutschland
Wohnort: stadtroda
Hat sich bedankt: 1771 Mal
Danksagung erhalten: 1077 Mal
Geschlecht:

Re: Lieber draußen mit wenig Platz, als drinnen mit viel Pla

Beitrag von lapin » Di 20. Okt 2009, 14:18

Um mal auf den Ursprung zurück zu kommen...sollte man es abhängig davon machen...
in erster Linie, was das Tier gewohnt ist...
und dann, was ich selber für Möglichkeiten habe..
wonach dann aber lieber richten?

Nach den Temperaturbedingungen (Naturgerechter) oder am Platz?


Lg lapin"Das Leben ist 10% was dir passiert und 90%, wie du darauf reagierst."

Benutzeravatar
Grashüpfer
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 1297
Registriert: Do 27. Nov 2008, 18:48
Land: Deutschland

Re: Lieber draußen mit wenig Platz, als drinnen mit viel Pla

Beitrag von Grashüpfer » Di 20. Okt 2009, 15:07

Also dann versuche ich es mal auf den Punkt zu bringen.
Kaninchen haben Spaß am rennen, am flitzen, am Haken schlagen und sie brauchen das auch. Sie müssen das ausüben können, weil es zu ihrer Natur gehört.

Daher auf jeden Fall immer da unterbringen, wo mehr Platz ist. In den vorgegebenen Beispielen also drinnen.

Was auch logisch ist, da wir ja eigentlich hier im Forum auch immer "predigen", dass der Platz für ein Kaninchen nie zu groß sein kann.

Übrigens hat Hugo ja Ewigkeiten im Haus gelebt, wie er sich da verhalten hat weiß ich nicht. Aber er ist draußen absolut angstfrei und fühlt sich pudelwohl. Sogar so wohl, dass er alle anderen nach Lust und Laune ärgert. Dieser süße Frechdachs. Der ist mir so ans Herz gewachsen.... :love:
Nur noch mal zum Thema, da wo sie geboren wurden, sollten sie später leben, würde ich sagen, dass ein Innennini immer leichter nach außen umgesiedelt werden kann, wie umgekehrt.


"Dass einmal das Wort Tierschutz geschaffen werden musste,
ist eine der blamabelsten Angelegenheiten der menschlichen Entwicklung."

(Theodor Heuss)

Zurück zu „Kaninchen Haltung“