Stirnlappenbasilisk - Basiliscus plumifrons

Benutzeravatar
Nightmoon
Supermoderator
Supermoderator
Beiträge: 12845
Registriert: Di 18. Nov 2008, 22:16
Land: Deutschland
Wohnort: R-P
Hat sich bedankt: 91 Mal
Danksagung erhalten: 35 Mal
Geschlecht:

Stirnlappenbasilisk - Basiliscus plumifrons

Beitrag von Nightmoon » So 18. Jul 2010, 20:53

Stirnlappenbasilisk - Basiliscus plumifrons

© Nightmoon & tierpla.net 29010

Bild

Bild


Bild
Meine süße kleine Tessamaus, ich hab dir immer versprochen, dich nicht leiden zu lassen, ich hoffe Du verzeihst mir.[/align]

Ziesel
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 13989
Registriert: So 19. Apr 2009, 16:17
Land: Deutschland
Hat sich bedankt: 81 Mal
Danksagung erhalten: 526 Mal

Re: Stirnlappenbasilisk - Basiliscus plumifrons

Beitrag von Ziesel » Mi 21. Jul 2010, 13:19

Ihr natürlicher Lebensraum erstreckt sich von Honduras über Nicaragua und Panama bis Costa Rica. Dort bewohnen sie den trop. Regenwald wobei schattige Wälder in Gewässernähe bevorzugt werden. Man findet sie auf Bromelien, Lianen, Orchideen und Farnen was sicher toll aussieht wenn man versucht in der Terroristik ihre natürliche Heimat nachzuahmen. In so ein Regenwaldterrarium sollten daher solche Pflanzen aber auch einige Fiküsse sind geeignet.
Dazu noch schöne Äste, möglichst verzweigt und bekletterbar und wenn möglich eine begehbare Rückwand (Kokos, Kork uÄ)
Das Terra sollte für die aktiven Tiere (denke an ein Paar oder besser 1,2) eine entsprechende Größe bieten, wobei hier die Höhe wichtig ist. Ich würde sagen die Grundfläche sollte schon 150x80 sein und die Höhe ab 150.
Keinesfalls darf ein Wasserbecken fehlen, das in etwa so groß sein sollte wie das Tier (KRL).
Richtet man ein Regenwaldterra ein, braucht man ein nicht schimmelndes aber feuchtes Bodensubstrat wie Gemische aus Blumenerde und Torf oder Rindenmulch.

Die benötigte Tages-Temperatur von bis 30 Grad sollte nachts auf 20-23 Grad sinken aber die Luftfeuchte von 70-80% am Tage auf 100% nachts steigen. Einen UV-Strahler halte ich für empfehlenswert.

So´n Basilisk futtert zu Hause Insekten, Fische, kleine Echsen und Amphis (zb Frösche), Blüten, Früchte und das sollte man auch anbieten wenn er als Terrarienbewohner gehalten wird. Geeignet sind handelsübliche Grillen, Heuschrecken, Schaben, Babymäuse und auch Fisch, Spinnen sowie süssere Früchte



Benutzeravatar
RuJo
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 1888
Registriert: So 9. Mai 2010, 17:33
Land: Deutschland
Hat sich bedankt: 90 Mal
Danksagung erhalten: 64 Mal
Geschlecht:

Re: Stirnlappenbasilisk - Basiliscus plumifrons

Beitrag von RuJo » Mo 4. Okt 2010, 04:05

...und da fragt man sich noch, warum sich der Mensch die Drachen ausgedacht hat ;)

Bild

Bild


"Ein gutes Buch, das von majestätischer Unerschlossenheit an seiner Stelle im Regal steht, stellt die aufmunternste Form intellektueller Wandverkleidung dar!" (David Quammen "Die Hörner des Rhinozeros")

Benutzeravatar
Nightmoon
Supermoderator
Supermoderator
Beiträge: 12845
Registriert: Di 18. Nov 2008, 22:16
Land: Deutschland
Wohnort: R-P
Hat sich bedankt: 91 Mal
Danksagung erhalten: 35 Mal
Geschlecht:

Re: Stirnlappenbasilisk - Basiliscus plumifrons

Beitrag von Nightmoon » Mo 4. Okt 2010, 17:22

Klasse Bilder Rujo! :klatsch:


Bild
Meine süße kleine Tessamaus, ich hab dir immer versprochen, dich nicht leiden zu lassen, ich hoffe Du verzeihst mir.[/align]

Zurück zu „sonstige Echsen“