ziesel mit Nierenkrebs

Moderator: Ziesel

Benutzeravatar
Beauty
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 29
Registriert: Di 28. Feb 2012, 10:51
Land: Deutschland
Wohnort: Hessen
Danksagung erhalten: 1 Mal
Geschlecht:

ziesel mit Nierenkrebs

Beitrag von Beauty » Di 28. Feb 2012, 11:11

Ich bin wiedermal jemand, die erst dann schreibt, wenns brennt.
Ich war lange Zeit aktive Leserin und Schreiberin, des Zieselforums und habe nun entdeckt, das man einige Mitglieder hier wiederfindet.

Nun zu meinem Thema:

Ich besitze zwei Ziesel seit nunmehr 5 Jahren. Bisher war immer alles gut, außer, dass sie sich hassen wie die Pest. Dieses ist nicht auf ein zu kleines Platzangebot zurück zu führen. Ich bin mittlerweile bei der Einschätzung, dass es wohl auch bei Zieseln einfach Tiere gibt, die sich nicht "riechen" können.
Momentan leben die beiden getrennt, jeder hat seine eigene Etage. Viel gesehen hat man von Beiden die letzte Zeit nicht und da sie in einem beheizten Kellerraum leben, war momentan in der Winterruhe auch alles eher auf Sauber machen, füttern und Kontrolle beschränkt.

Mein Zieselmädchen "Prinzesschen" ist schon immer Menschenscheu. Sie frisst weder aus der Hand, noch lässt sie sich anfassen - also nur Beobachtungstier. Die letzten Wochen hat sie sich eigentlich fast gar nicht blicken lassen, wenn man im Raum war, Kot war normal und gefressen wurde auch immer.

Nun der Schock, als ich sie doch zu Gesicht bekommen habe:

Sie hat in etwa nur noch 100 Gramm. Furchtbar abgemagert, vor allen Dingen ab der hinteren Körpermitte. Die Hinterbeine und der Schwanz sind komplett kahl. Die Haut ist faltig. Allerdings: Sie frisst und trinkt normal.

Gestern gleich zum Tierarzt. Diagnose Niederschmetternd: Nierenkrebs.

Er hat genau die selben Symtome erst demletzt bei einem Frettchen gehabt, ist sich also recht sicher. In Gießen wäre ein MRT möglich, aber da sie so scheu ist, ist fraglich, ob sie es übersteht. Dazu kämen mind. Kosten in Höhe von 600 Euro, aber wenn es helfen würde, wäre es mir egal.

Um den Krebs, der sich bei Zieseln wohl in mm Größe zeigt, 100%ig zu diagnostizieren, wäre laut meinem TA zumindest eine Blutabnahme nötig. Für diese ist sie allerdings zu dünn. Ob sie es schaffen würde, fraglich.

Nun gibt es noch die Möglichkeit eines Kastrachip, der wohl auch den Tumor hemmen könnte für eine gewisse Zeit. Wir werden es versuchen. Heute ist der Einsatz.

Entweder es hilft Ihr oder nicht. Solange sie sich nicht quält und Lebenswille zeigt, werden wir alles tun, was ihr helfen kann und ihr das Leben so schön wie möglich machen.

Sie hat eine Infrarotlampe über dem Sandkasten und bekommt nachts in eines ihrer Häuschen einen Snuggle Safe (Wärmflasche für Tiere). Sollte sie aufgrund des Körperfettmangels ihre Wärme nicht mehr richtig halten können, hat sie also immer eine Möglichkeit sich aufzuwärmen.

Außerdem haben wir eine Kamera installiert, um sie beobachten zu können.

Solange sie noch so umher springt, wie jetzt, freu ich mich über jede einzelne Stunde, die sie noch zu leben hat.

Aber es ist ein furchtbarer Schock, vor allen, dass es so schnell ging. Vor einer Woche zeigte sie sich davor das letzte Mal, da war so noch behaart und so gut genährt wie eh und je...

Hat jemand damit Erfahrungen?

Würdet ihr uns zu einem MRT raten?

Oder gar eine Chemo? (Wobei die Chance im Vergleich zu dem ausgesetzen Stress furchtbar gering wäre)

Traurige Grüße. Carina



Benutzeravatar
halloich
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 7046
Registriert: Sa 10. Jan 2009, 17:47
Land: Deutschland
Wohnort: RheinSiegKreis //zwischen Bonn und Köln
Hat sich bedankt: 51 Mal
Danksagung erhalten: 229 Mal
Geschlecht:

Re: ziesel mit Nierenkrebs

Beitrag von halloich » Di 28. Feb 2012, 13:31

Erstmal herzlich Willkommen auf dem Planeten, auch wenn es ein trauriger Grund ist.

Wie wurde denn der Nierenkrebs diagnostiziert?
Ultraschall? Röntgen?
Kann man da überhaupt Nierenkrebs erkennen :hm:

Wenn das Zieselchen zu schwach für eine Blutentnahme ist, ist es dann nicht auch zu schwach zum einsetzten eines Chips?
Warum wurde das dann nicht gestern direkt mit gemacht?
So musst du das Zieselchen nochmal einem Stress aussetzten und wieder zum TA.

Also ich würde zumindest versuchen heute direkt in einem Blut ab zu nehmen.
Beauty hat geschrieben:Oder gar eine Chemo? (Wobei die Chance im Vergleich zu dem ausgesetzen Stress furchtbar gering wäre)
Also ich habe noch nie von Chemo bei Kleintieren, zumindest Nagern/Hörnchen nichts gehört.
Und meiner Meinung nach, wenn es möglich wäre, würde das der Kleine ausgemergelte Körper nicht verkraften.
Zudem müsste dafür der Tumor erstmal 100%ig nach gewiesen werden.
Beauty hat geschrieben:In Gießen wäre ein MRT möglich, aber da sie so scheu ist, ist fraglich, ob sie es übersteht.
Dann würde sie vermutlich eher das MRT überstehen als die Chemo.

Was ich mich jetzt aber frage, auch wenn es grausam klingt, sollte man hier jetzt überhaupt noch alles Diagnostische probieren :hm:
Geld lassen wir mal aussen vor, aber wenn der Körper so schwach ist und das Tierchen schon 5 Jahre alt ist, stell ich mir die Frage in wie weit es sich quält und noch Lebensqualität besitzt :hm:
Wie viel Stress und "Quälerei" wären die ständigen TA besuche und Medikamentengabe, insbesonderer wo sie eh so scheu ist? :hm:

Versteh mich bitte nicht falsch, ich kann von hier die Situation natürlich nicht beurteilen, sondern nur du und dein TA, und ja, ich weiß in solchen Situationen gehen Herz und Verstand als Betroffene sehr weit auseinander.
Es ist verständlich das man alles probieren will, aber zu welchem Preis?


Bild

Benutzeravatar
ElHappy
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 1699
Registriert: Mo 29. Aug 2011, 00:28
Land: Deutschland
Wohnort: NRW
Hat sich bedankt: 91 Mal
Danksagung erhalten: 89 Mal

Re: ziesel mit Nierenkrebs

Beitrag von ElHappy » Di 28. Feb 2012, 13:51

Nierekrebst ? ziesel? wie will man das den diagnostzieren ? MRT bzw chemo hab ich bei Nager/kleintier auch ääußerst selten von gehört!

und die Frage ist wenn ,wir uns die Kosten für MRT anschauen und dann noch das Narkoseriskio , ohne wird nicht gehen .Und ob das Tierchen noch die überlebt ist mehr als fraglich. Dann würde ich mir die Kosten und das Leid sparen . Und schauen dass das Tier noch in Würde gehen kann .


Bild

Ziesel
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 13989
Registriert: So 19. Apr 2009, 16:17
Land: Deutschland
Hat sich bedankt: 81 Mal
Danksagung erhalten: 526 Mal

Re: ziesel mit Nierenkrebs

Beitrag von Ziesel » Di 28. Feb 2012, 13:54

Herzlich Willkommen Beauty !
Beauty hat geschrieben: Gestern gleich zum Tierarzt. Diagnose Niederschmetternd: Nierenkrebs.
Nierenkrebs ?! Wie kam der TA auf diese Diagnose oder ist das ´n Verdacht aufgrund eines letztens behandelten Frettchens mit ähnlichen Symptomen? Muss man da nicht Blut bzw Gewebe untersuchen lassen, Computertomographie, Szintigraphie, Kernspintomographie, Ultraschall, Endoskopie oder sowas machen?!
Beauty hat geschrieben: Nun gibt es noch die Möglichkeit eines Kastrachip, der wohl auch den Tumor hemmen könnte für eine gewisse Zeit. Wir werden es versuchen. Heute ist der Einsatz.
Kannste mir mal bitte erklären was´n Kastrachip mit´m Tumor zu tun hat?!

Deine restlichen Fragen kann ich schlecht beantworten. Ich weiss nicht was ich tun würde weil bis jetzt ist mir aus dem was ich hier lese die Diagnose viel zu wage und die Art des Behandlungsversuches durch´n Chip nicht nachvollziehbar...
Naja es gibt noch so einiges hier Geschriebenes was ich nicht raffe :hm: wie zB
Beauty hat geschrieben:da sie in einem beheizten Kellerraum leben, war momentan in der Winterruhe auch alles eher auf Sauber machen, füttern und Kontrolle beschränkt.
wieso beheizt man eine Raum wenn die Ziesel ruhen sollen !?



Benutzeravatar
Beauty
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 29
Registriert: Di 28. Feb 2012, 10:51
Land: Deutschland
Wohnort: Hessen
Danksagung erhalten: 1 Mal
Geschlecht:

Re: ziesel mit Nierenkrebs

Beitrag von Beauty » Di 28. Feb 2012, 17:38

Danke, dass ihr mich willkommen heisst. Ich werde versuchen alle Fragen zu beantworten:

Der Kellerraum ist insofern beheizt, als das es nicht unter den Gefrierpunkt kommt, da dort auch technische Geräte, Pcs etc stehen.. Ist aber trotzdem noch schön kühl..

Der Krebs wurde nur durch die Symptome diagnostiziert. Also sicher ist es nicht.

Mein TA hat heute nochmal mit einem Spezialisten geredet (deswegen wurde der Chip auch gestern nicht eingesetzt), dieser rät davon ab.
Entschuldigt, dass ich bisschen wirr schreibe, bin immernoch ziemlich schockiert.
Dieser chip ist vergleichbar mit einem Kastrationschip von der Wirkungsweise, Größe etc. Enthält aber natürlich andere Dinge.
Laut diesem Spezialisten wurde soetwas noch nie an Zieseln getestet, und da die Diagnose eben nur reine Vermutung ist, könnte er, wenn es kein Nierenkrebs ist, sogar mehr Schaden, als helfen.

Der TA schlägt nun vor, zu hoffen, dass sie zunimmt, damit dann Blut abgenommen werden kann, um zu testen, ob es wirklich Nierenkrebs ist.

Ich habe im Internet von einem Tuschetest des Urins gelesen, bei dem genauso wie bei Blut auf die verschiedenen Dinge untersucht wird?! Werde den TA dazu noch befragen. Aber eventuell kennt das ja auch jemand von euch?

Ich habe von einer Chemo usw eigentlich von Anfang an Abstand genommen, eben weil sie so scheu ist. Ich würde nur Dinge an ihr machen lassen, welche schnell gehen und sie nicht ständig Stress aussetzen.

Lebensqualität hat sie meiner Meinung nach noch. Und auch Lebenswille. Sie hat gestern Mehlwürmer gefressen, getrunken und ist auch auf ihr Klo gegangen. Heute das gleiche. Und sie rennt und klettert umher wie immer. :)

Würde sie dies nicht mehr tun, würde ich sie natürlich erlösen lassen. Ich möchte nicht, dass sie sich quält, nur damit ich sie länger habe. Aber solange sie noch will, werde ich alles tun, um ihr zu helfen.



Benutzeravatar
omahoppenstett
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 757
Registriert: Sa 5. Jun 2010, 12:19
Land: Deutschland
Wohnort: Calw
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal
Geschlecht:

Re: ziesel mit Nierenkrebs

Beitrag von omahoppenstett » Di 28. Feb 2012, 22:44

Hallo Beauty- willkommen im Forum :)

Über welchen Zeitraum hat denn dein Zieselchen so viel abgenommen? 100g ist ja fast gar nichts mehr- da wunderts mich, dass sie noch so aktiv ist. Hast du denn von deinem TA eine Fütterungsempfehlung bekommen und was fütterst du jetzt, damit sie wieder zu Kräften kommt?
Ich hätte noch ein paar Fragen, die aber mit der Krankheit jetzt nichts zu tun haben...
Sind deine Ziesel immer im Keller oder nur über den Winter und da ich ein bissle neugierig bin möchte ich dich gerne fragen, ob du Fotos von deinem Zieselheim einstellen möchtest :lieb:
Seit wann hast du die beiden getrennt, wie haben die Streitereien ausgesehen und sollen die beiden wieder vergesellschaftet werden?
Ansonsten drück ich mal feste die Daumen, dass es kein Nierenkrebs ist und die kleine Maus wieder zu Kräften kommt.


Bild

Benutzeravatar
Beauty
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 29
Registriert: Di 28. Feb 2012, 10:51
Land: Deutschland
Wohnort: Hessen
Danksagung erhalten: 1 Mal
Geschlecht:

Re: ziesel mit Nierenkrebs

Beitrag von Beauty » Di 28. Feb 2012, 23:43

Innerhalb von allerhöchstens 2 Wochen so extrem.
Fütterungsempfehlung gabs keine, er persönlich hat auch nicht wirklich Ahnung von Zieseln.
Sie bekommt momentan viele Mehlwürmer und auch Nüsse und Kübiskerne usw. Eben fett und eiweisshaltig. Außerdem verschiedenes Obst und Gemüse, damit sie auswählen kann, was sie möchte.
Ansonsten hab ich überlegt, ob sowas wie Critical Care vielleicht noch gut wäre?

Heute hat sie einiges an Feldsalat und ein Stückchen Pflaume gefressen, außerdem viele Mehlwürmer. Ich freu mich so, dass sie noch so gut frisst.

Das Männchen "Minnimee" bekommt natürlich weiterhin nur Gemüse, Sämereien und verschiedene Gräser. Zusätzlich Degufutter und eben das Zieselfutter von JR Farm. Alles in Maßen. Er hat ca.550 Gramm und glänzendes Fell.

Momentan leben sie dort. Ist eigentlich wie ein normales Zimmer, nur eben im Keller. Also kein ganz kalter Kellerraum.
Allerdings war geplant, das sie dieses Frühjahr wieder in die Wohnräume ziehen, da Minimee doch sehr anhänglich ist und das Kuscheln mit dem Menschen und den Auslauf dort will.

Die beiden sind seit einem Jahr fast komplett getrennt. Sie haben sich regelmäßig blutig gebissen. Die ersten Jahre hat er sie unterdrückt, sie durfte fast nie das Nest verlassen. Irgendwann hat sie angefangen sich zu wehren und ihn zu beissen.
Immer wenn man die beiden wieder zusammen lässt, fangen sie nach kurzer Zeit wieder an sich zu beissen.
Momentan steht eine Vergesellschaftung eh nicht zur Debatte, da sie viel Ruhe braucht und eben fetteres Futter als er.

Kann gerne mal morgen Fotos vom Zieselheim machen, kein Problem.

Ich hoffe so sehr, dass es vielleicht doch nicht aussichtslos ist und sie noch ein langes Leben vor sich hat.



Benutzeravatar
lapin
Administrator
Administrator
Beiträge: 30742
Registriert: Do 13. Nov 2008, 17:52
Land: Deutschland
Wohnort: stadtroda
Hat sich bedankt: 1771 Mal
Danksagung erhalten: 1077 Mal
Geschlecht:

Re: ziesel mit Nierenkrebs

Beitrag von lapin » Mi 29. Feb 2012, 10:52

Ehrlich gesagt...würde ich gar nichts machen und sie einfach nur gut füttern, so wie du es jetzt eben auch machst.
Ich weiß nicht, wie das bei Zieseln mit Trockenkräuter ist :hm:
aber da kann man auch vieles füttern, was bei evtl Krebs gern gefuttert wird.

Schwarzkümmel oder auch Bockshornklee kannst du auch als Samen anbieten...für mich immer wieder kleine Wundersamen ;)!

Von Critical Care würde ich persönlich ganz absehen, da sprech ich aber auch nur aus der Kaninchnspate...inwiefern die Zusammensetzung von diesem Päppelfutter gut oder schlecht für Ziesel ist :hm:?!

Alles Gute :daum:!


Lg lapin"Das Leben ist 10% was dir passiert und 90%, wie du darauf reagierst."

Benutzeravatar
Beauty
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 29
Registriert: Di 28. Feb 2012, 10:51
Land: Deutschland
Wohnort: Hessen
Danksagung erhalten: 1 Mal
Geschlecht:

Re: ziesel mit Nierenkrebs

Beitrag von Beauty » Mi 29. Feb 2012, 13:49

Dankeschön erstmal für deine Antwort. Es gibt einige Kräuter, die sie gerne fressen, allerdings ätherische wie Kamille usw bei mir zumindest eher nicht.Kennst du zufällig eine Adresse, wo man beides auf einmal kaufen kann? Google mir grad schon die Finger wund :X Sowas wie Ginseng könnte ich doch auch noch ausprobieren oder? Schaden kanns ja nicht, denk ich mir mal...

Über Nacht hat sie einige Kerne gefressen, eine Cocktailtomate, einiges an Feldsalat und zwei Stückchen Möhre :freu:



Benutzeravatar
lapin
Administrator
Administrator
Beiträge: 30742
Registriert: Do 13. Nov 2008, 17:52
Land: Deutschland
Wohnort: stadtroda
Hat sich bedankt: 1771 Mal
Danksagung erhalten: 1077 Mal
Geschlecht:

Re: ziesel mit Nierenkrebs

Beitrag von lapin » Mi 29. Feb 2012, 14:16

https://www.magicherbs.de" onclick="window.open(this.href);return false;

Die Kräuter die ich meine wären zb Kalmegh ;)!


Lg lapin"Das Leben ist 10% was dir passiert und 90%, wie du darauf reagierst."

Benutzeravatar
omahoppenstett
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 757
Registriert: Sa 5. Jun 2010, 12:19
Land: Deutschland
Wohnort: Calw
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal
Geschlecht:

Re: ziesel mit Nierenkrebs

Beitrag von omahoppenstett » Mi 29. Feb 2012, 17:03

Ich denke auch, dass sie erstmal wieder an Gewicht zunehmen muss. Ich gebe einem "bedürftigen" Hörnchen- egal ob Ziesel, Eichhörnchen oder Streifenhörnchen gerne Humana SL Babymilch. Die hat so gut wie keine Lactose und wird super vertragen und alle Hörnchen lieben sie. Ich weiß, dass einige hier kritisch dem gegenüber stehen, aber es wird deinem Zieselchen helfen, an Gewicht zuzunehmen und ich hab nur gute Erfahrungen damit gemacht. Ansonsten ist es super, dass du ihr so viel Auswahl anbietest :)
Schwarzkümmel und Bockshornklee könnte man gemahlen unter die Milch mischen ;)


Bild

Benutzeravatar
Beauty
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 29
Registriert: Di 28. Feb 2012, 10:51
Land: Deutschland
Wohnort: Hessen
Danksagung erhalten: 1 Mal
Geschlecht:

Re: ziesel mit Nierenkrebs

Beitrag von Beauty » Mi 29. Feb 2012, 19:19

So, die Milch ist bestellt und durch die Kräuterseite kämpf ich mich auch noch heute durch. Vielen vielen Dank. Alles, was ihr beim zunehmen helfen oder bei ihrem Gesundheitszustand helfen könnte, werde ich ausprobieren, und hoffen, dass es hilft :bet:

Gibts noch irgendwas anderes ausser Mehlwürmer? Oder sind die momentan richtig? Dachte, weil die ja doch recht fett sind, dürften sie gut sein. Ich füttere die Würmer momentan mit Möhren zusätzlich auf, ein bisschen Vitamine in den Tierchen können ja nicht schaden.



Ziesel
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 13989
Registriert: So 19. Apr 2009, 16:17
Land: Deutschland
Hat sich bedankt: 81 Mal
Danksagung erhalten: 526 Mal

Re: ziesel mit Nierenkrebs

Beitrag von Ziesel » Mi 29. Feb 2012, 23:11

Beauty hat geschrieben:Gibts noch irgendwas anderes ausser Mehlwürmer? Oder sind die momentan richtig? Dachte, weil die ja doch recht fett sind, dürften sie gut sein. Ich füttere die Würmer momentan mit Möhren zusätzlich auf, ein bisschen Vitamine in den Tierchen können ja nicht schaden.
ja Mehlwürmer sind eigentlich nur fettig und ja gibt noch was Anderes...
- gelegentlich lebende Heuschrecke/Grille/Heimchen >> https://www.tierpla.net/post136970.html#p136970" onclick="window.open(this.href);return false;
- körniger Frischkäse kommt gut an >> https://www.tierpla.net/post204357.html#p204357" onclick="window.open(this.href);return false;
- Bio-Schafjohurt ist lecker >> https://www.tierpla.net/viewtopic.php?f=298&t=11392&view=viewpoll" onclick="window.open(this.href);return false; )
- getrocknete Gammarus >> https://www.tierpla.net/post176167.html#p176167" onclick="window.open(this.href);return false;
- manche geben JR-Farm Eiweisscocktail >> https://www.tierpla.net/viewtopic.php?f=233&t=2330&hilit=jr" onclick="window.open(this.href);return false;
- Nüsse und Ölsaaten ect erwähntest du ja schon..



Benutzeravatar
Beauty
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 29
Registriert: Di 28. Feb 2012, 10:51
Land: Deutschland
Wohnort: Hessen
Danksagung erhalten: 1 Mal
Geschlecht:

Re: ziesel mit Nierenkrebs

Beitrag von Beauty » Do 1. Mär 2012, 14:16

Frischkäse werd ich heute mal ausprobieren.

Das von JR Farm gebe ich schon seitdem ich sie habe. Gerade die Heuschrecken da drin fressen sie gerne. Aber bei getrocknetem weiss man ja nicht so wirklich mit was die gefüttert wurden, daher dachte ich, wegen Vitaminen und so wäre Lebendes Futter vielleicht besser.

Lebende Heuschrecke: Sollte ich die für sie momentan lieber schon töten oder in den Kühlschrank? Damit sie nicht so jagen muss?!



Ziesel
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 13989
Registriert: So 19. Apr 2009, 16:17
Land: Deutschland
Hat sich bedankt: 81 Mal
Danksagung erhalten: 526 Mal

Re: ziesel mit Nierenkrebs

Beitrag von Ziesel » Sa 3. Mär 2012, 14:57

und wie kam der Frischkäse an? Wie gehts der Zieselin ?

PS: habe bisher weder tote noch gekühlte Heuschrecken serviert aber beobachtet, dass manch Ziesel gar nicht jagd sondern einfach wartet bis so´n Hüpfer in Reichweite landet



Benutzeravatar
Beauty
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 29
Registriert: Di 28. Feb 2012, 10:51
Land: Deutschland
Wohnort: Hessen
Danksagung erhalten: 1 Mal
Geschlecht:

Re: ziesel mit Nierenkrebs

Beitrag von Beauty » Sa 3. Mär 2012, 20:19

Also sie setzt Kot und Urin ab und frisst super gut. Jetzt muss sie nur noch zunehmen.

Sie nutzt auch fleissig die Wärmelampe, die über ihrem Sand hängt und buddelt auch im Sand :)

Der Frischkäse wurde leider ignoriert. Und den Ziegenjoghurt, den ich aus Versehen anstatt dem Schafjoghurt gekauft habe, auch. Aber naja, einen Versuch wars wert. Demnächst werd ichs nochmal probieren - mit Schafjoghurt.

Gleich bekommt sie bisschen was von der Babymilch, die heute ankam, vielleicht mag sie das ja.

Heuschrecken werde ich welche am Montag kaufen, mal sehen.



Benutzeravatar
omahoppenstett
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 757
Registriert: Sa 5. Jun 2010, 12:19
Land: Deutschland
Wohnort: Calw
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal
Geschlecht:

Re: ziesel mit Nierenkrebs

Beitrag von omahoppenstett » So 4. Mär 2012, 22:02

Zophobas mögen meine auch recht gerne. Wie kam denn die Babymilch an? Ich hab sie immer dicker als angegeben angerührt- dann ist das ne wahre Kalorien- Vitamin- und Mineralstoffbombe :)
Gibts denn was neues zu berichten?


Bild

Benutzeravatar
Ziesel-Tanja
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 46
Registriert: Do 17. Mär 2011, 11:06
Land: Deutschland

Re: ziesel mit Nierenkrebs

Beitrag von Ziesel-Tanja » Mo 5. Mär 2012, 17:47

Hallo, also davon habe ich auch noch nichts gehört, aber mein ziesel-mädchen ist zum beispiel an hepatitis b&c gestorben. das haben die in der tierklinik jedoch nicht festgestellt, obwohl meine kleine 1 woche stationär bei denen blieb, sondern haben ihr nur spritzen in den kleinen körper gejagt was am ende aber nichts mehr gebracht hat, da es ein virus war. das hat im nachhinein eine homöopathische tierärztin rausgefunden, nachdem ich eine fellprobe abgegeben hab. vielleicht solltest du das mal probieren. die können meistens mehr helfen als die normaln schulmediziner die sofort chemie verabreichen. mein männchen hab ich jetzt auch bei so einer ärztin in behandlung weil er den virus auch in sich trägt. und es ist wesentlich kostengünstiger. es ist ein versuch wert.



Benutzeravatar
Nightmoon
Supermoderator
Supermoderator
Beiträge: 12845
Registriert: Di 18. Nov 2008, 22:16
Land: Deutschland
Wohnort: R-P
Hat sich bedankt: 91 Mal
Danksagung erhalten: 35 Mal
Geschlecht:

Re: ziesel mit Nierenkrebs

Beitrag von Nightmoon » Mo 5. Mär 2012, 20:04

Ich würde gerne noch einmal kurz auf den Kastra-Chip zu sprechen kommen.
Da ich mich schon ne Weile mit Krebsarten und deren Bekämpfung asueinander gesetzt hab, könnte ich mir vorstellen, dass es um die Hormongabe dabei geht. So ein Kastra-Chip soll ja normal nichts anderes tun, als entsprechende Hormone abzugeben, um den Eisprung zu verhindern oder?
Außerdem ist mir ehrlich gesagt noch nicht bekannt, dass man so einen Chip inzwischen schon für die holde Weiblichkeit auf den Markt gebracht hat. Okay, bei Wildtieren, wie Wölfe und wildlebende Caniden hat man sowas schon, aber für Hündin oder gar Ziesel ist es mir neu - was ja nichts heißen muss. :grübel:

Okay, mir ging es dabei um die Hormone.

Es gibt bestimmte Krebsarten, die sich mit Testosteron sozusagen aktiv verhalten. Entzieht man dem Körper dieses männliche Hormon, wird das Wachstum irgendwie gehemmt. :hm:
Um die hormonelle Wirkung zu verstärken, also das Wachstum zu minimieren, gibt man in solchen Fällen zusätzlich noch weibliche Hormone.
Vielleicht hat man sich das Verfahren inzwischen auch in der Tiermedizin zu Nutze gemacht?!?
Wie das nun im Einzelnen zusammenhängt weiß ich ehrlich gesagt nicht, aber ich bin ja auch kein Doktor oder Biologe. :lieb:
Aber vielleicht hat man genau deshalb an so einen Kastrachip gedacht?!? :lieb:


Bild
Meine süße kleine Tessamaus, ich hab dir immer versprochen, dich nicht leiden zu lassen, ich hoffe Du verzeihst mir.[/align]

Benutzeravatar
Beauty
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 29
Registriert: Di 28. Feb 2012, 10:51
Land: Deutschland
Wohnort: Hessen
Danksagung erhalten: 1 Mal
Geschlecht:

Re: ziesel mit Nierenkrebs

Beitrag von Beauty » Mo 5. Mär 2012, 20:43

@ nightmoon : Ich glaube, da hast du sehr Recht mit. Es ging um die Hormone und das Testosteron. Das wirkt wohl auf die Nieren und hemmt eine gewisse Zeit den Tumor bzw. unterdrückt ihn.
-
Allerdings, da es eben noch keine Erfahrungswerte bezüglich Ziesel gibt, hat er es nun doch nicht versucht.

@omahoppenstett Die Babymilch kommt super an. Auch bei meinem Männchen.. Hatte die Schale noch draußen stehen und er ist umher gelaufen und hat sich drauf gestürzt, hatte es ihm gleich abgenommen, bisschen was war ausgelaufen, das hat er dann sogar noch abgeleckt. :crazy: ;)

Zophobas - muss ich denen nicht vorher den Kopf abgeschlagen, weil die sonst im Körper noch beissen können oder ist das ein Ammenmärchen?

Was mich momentan bisschen wundert: Sie macht vorwiegend in ihren Sand. Der Kot ist normal fest. Nun hab ich eben das Snuggle Safe aus einem ihrer Häuschen geholt und darauf ist verschmierter Kot. Nun hab ich Sorge, ob sie doch Durchfall hat? Oder denkt ihr, das ist durch die Wärme so verschmiert?

Homöophatie werde ich definitiv mal in Betracht ziehen, wenn das auch mit Fellprobe geht. Ich möchte sie eben nicht unnötig momentan durch die Gegend kutschieren.

Heute gabs gekochte Grillen (https://www.zooplus.de/shop/reptilien/futter/herbivor/nassfutter/41360" onclick="window.open(this.href);return false;), aber scheint wohl nicht zu munden. Noch nichtmal Minimee, der Vielfraß ging dran.

Außerdem hab ich nun versuchsweise Rattenfutter gekauft. Das ist ja mit sehr vielen Körnern und fetten Saaten und eben auch Fleisch bzw Garnelen. Versuch ists wert.



Ziesel
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 13989
Registriert: So 19. Apr 2009, 16:17
Land: Deutschland
Hat sich bedankt: 81 Mal
Danksagung erhalten: 526 Mal

Re: ziesel mit Nierenkrebs

Beitrag von Ziesel » Di 6. Mär 2012, 00:46

Ich wüsste nicht, dass Ziesel die Zophobas lebend runterschlingen...dementsprechend geh ich auch nicht von einer "internen Bissgefahr" aus.

Wofür ist eigentlich der Snuggle Safe ?



Benutzeravatar
Ziesel-Tanja
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 46
Registriert: Do 17. Mär 2011, 11:06
Land: Deutschland

Re: ziesel mit Nierenkrebs

Beitrag von Ziesel-Tanja » Di 6. Mär 2012, 11:38

das ist das schöne bei homöopahtie. man braucht nur eine kleine fellprobe (ohne Haarwurzel) also tut es nicht mal weh und es bringt wirklich eine menge. da fell von meinem männchen liegt in einer anderen stadt und er kann trotz dessen, dass ich mein tierchen nie zur der ärztin gebracht habe, ein behandlungsplan aufgestellt werden und dem tier geht es wirklich besser seit dem. kriegen den die kleinen keinen durchfall wenn man ihnen diese milch gibt?



Benutzeravatar
omahoppenstett
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 757
Registriert: Sa 5. Jun 2010, 12:19
Land: Deutschland
Wohnort: Calw
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal
Geschlecht:

Re: ziesel mit Nierenkrebs

Beitrag von omahoppenstett » Di 6. Mär 2012, 21:55

@Tanja: Meine hatten nie Durchfall von dieser Ersatz-Milch.
@Beauty: Hat sie denn einen verschmierten Popo? Es könnte auch sein, dass sie das "komplette Geschäft" auf das Snuggle-Safe gemacht hat und es deshalb vom drauf liegen verschmiert ist. Wechsle doch einfach den Sand aus und warte, bis sie das Sandbad wieder als Toilette benutzt hat...
Hat sie denn schon zugenommen?


Bild

Benutzeravatar
omahoppenstett
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 757
Registriert: Sa 5. Jun 2010, 12:19
Land: Deutschland
Wohnort: Calw
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal
Geschlecht:

Re: ziesel mit Nierenkrebs

Beitrag von omahoppenstett » So 11. Mär 2012, 11:46

Gibts was Neues?


Bild

Benutzeravatar
Beauty
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 29
Registriert: Di 28. Feb 2012, 10:51
Land: Deutschland
Wohnort: Hessen
Danksagung erhalten: 1 Mal
Geschlecht:

Re: ziesel mit Nierenkrebs

Beitrag von Beauty » So 11. Mär 2012, 19:58

Das snuggle safe ist nachts bei Ihr, weil ich Nachts die Wärmelampe ausmache, hab da immer Angst, dass was passiert..

Also Durchfall hatte sie keinen. Ich hatte den Snuggle Safe ja immer nachts in einer Ihrer Häuschen gelegt, welches sie natürlich als Klo genutzt hat :X
Die Stelle wird jetzt täglich mit sauber gemacht und das Snuggle Safe kommt nicht mehr ins Häuschen ;)

Sie verträgt die Milch sehr gut und trinkt auch immer etwas :)

Ob sie zugenommen hat, kann ich nicht wirklich 100% sagen. Ich wiege sie nicht, weil sie ja nicht handzahm ist. Das wäre ansonsten nur wieder ständiger Stress. Aber ich sehe sie ja öfters, wenn sie frisst usw. Ich meine, sie hat wieder ein Bäuchelchen bekommen, und sieht nicht mehr so eingefallen aus :top: Außerdem hab ich einige neue Häarchen am nackten Schwanz gesehen. Also wenn das so weiter geht, dann wächst das Fell wohl wieder nach :D

Momentan gibts viel Salat und Kräutersachen. Habe bei Tegut eine Mischung entdeckt, die restlos aufgefuttert wird. Bei grünem Salat werden ja doch immer die Stängel verschmäht. In der Mischung sind u.a. Babyspinat, Felsalat und lauter andere Leckereien.

Die Kräuter sind übrigens da. Wie fütter ich ihr die am Besten?
Bockshornklee, Schwarzkümmel, Kalmegh und Jiaogulan (hatte gelesen, dass würde die Imunkräfte stärken?!) hab ich bestellt. Frisst sie was davon pur? Soll ichs einfach mal ausprobieren? Wie viel darf sie täglich bekommen?

Zoophobas wollte ich welche kaufen, aber die Verkäuferin meinte mal wieder, dass die Köpfe unbedingt ab müssen, auch bei Zieseln? :hm:



Benutzeravatar
lapin
Administrator
Administrator
Beiträge: 30742
Registriert: Do 13. Nov 2008, 17:52
Land: Deutschland
Wohnort: stadtroda
Hat sich bedankt: 1771 Mal
Danksagung erhalten: 1077 Mal
Geschlecht:

Re: ziesel mit Nierenkrebs

Beitrag von lapin » So 11. Mär 2012, 20:12

Klar kannst die Samen und Kräuter direkt so anbieten...sie wird sich nehmen was sie braucht ;)!


Lg lapin"Das Leben ist 10% was dir passiert und 90%, wie du darauf reagierst."

Benutzeravatar
omahoppenstett
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 757
Registriert: Sa 5. Jun 2010, 12:19
Land: Deutschland
Wohnort: Calw
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal
Geschlecht:

Re: ziesel mit Nierenkrebs

Beitrag von omahoppenstett » So 11. Mär 2012, 21:40

Ja super! Ein bissle runder geworden, Fell wächst nach, kein Durchfall und frisst gut- das liest sich doch schon mal ganz ordentlich :) Ist denn jetzt tierärztlich noch irgendwas angedacht? Wenn sie sich gerade so gut gut erholt, glaube ich nicht an Nierenkrebs.
Wenn sie so scheu ist, ist das Wiegen wirklich eine Tortur für die Kleine und stresst sie sehr, was für die Genesung nicht zuträglich ist.
Wenn Ziesel Zophobas fressen, ist das nix für schwache Nerven.... sie halten sie mit beiden Händen fest und knuspern sie genüßlich auf- da kommt bestimmt nix im Magen an, was noch Schaden anrichten könnte ;)
Strünke fressen meine auch nicht- warum sollten sie auch, wenn reichlich Leckeres zur Verfügung steht :)
Hast du schon Petersilie und Kohlrabiblätter probiert?


Bild

Benutzeravatar
Beauty
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 29
Registriert: Di 28. Feb 2012, 10:51
Land: Deutschland
Wohnort: Hessen
Danksagung erhalten: 1 Mal
Geschlecht:

Re: ziesel mit Nierenkrebs

Beitrag von Beauty » Mi 14. Mär 2012, 01:30

Vom Tierarzt ist ja Blutabnahme angedacht, wenn sie zunimmt.

Er hatte ja nur aufgrund des Haarausfalls, des niedrigen Gewichts und der lapprigen Haut auf Nierenkrebs geschlossen. Wenn jetzt das Fell wirklich wieder richtig nachwächst, ist es definitiv eine Fehldiagnose :freu:

Ich habe ja momentan eine Vermutung: Sie hat ja wirklich den Winter über sehr extrem viel geschlafen selten gefressen. Dadurch hab ich auch fast nur noch Saaten im Napf angeboten, so gut wie kein Frischfutter mehr. Vielleicht hat sie einfach starken Vitaminmangel und hatte durch den schlaf das Fressen vergessen? Nur so ein Gedanke, weil Menschen gehen ja auch die Haare aus, wenn sie Mangelerscheinungen haben!? :grübel:

Petersilienstiele fressen sie hin und wieder getrocknet, biete immer auch die Kräuter von JR Farm an, wie zb auch Spitzwegerich usw.

Heute gabs Salate der Saison: Weisskraut, Endivie, Radicchio und Feldsalat.

Gestern Gurke, Tomate, Paprika und Erdbeere.

Und jeden Tag paar Mehlwürmer. Die nächsten Tage werd ich einfach mal Zoophobas kaufen, mal sehen, was sie mit machen!

Mit Kohl bin ich meist eher vorsichtig, gibts nur sehr selten und wenig.



Ziesel
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 13989
Registriert: So 19. Apr 2009, 16:17
Land: Deutschland
Hat sich bedankt: 81 Mal
Danksagung erhalten: 526 Mal

Re: ziesel mit Nierenkrebs

Beitrag von Ziesel » Mi 14. Mär 2012, 11:05

Naja dann müssten ja alle Tiere die Winterschlaf oder Winterruhe halten extreme Mangelerscheinungen haben....
Wie kommste darauf, dass es bei ihr der Grund ist und bei ihm alles ok ist? War er die ganze Zeit aktiv und hat gefuttert inkl Frischem?!



Benutzeravatar
omahoppenstett
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 757
Registriert: Sa 5. Jun 2010, 12:19
Land: Deutschland
Wohnort: Calw
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal
Geschlecht:

Re: ziesel mit Nierenkrebs

Beitrag von omahoppenstett » Mi 14. Mär 2012, 15:02

Nur mal so ein Gedanke.... Wenn sie jetzt zunimmt, das Fell nach wächst und sich ihr Allgemeinzustand verbessert, warum willst du ihr dann noch Blut abnehmen lassen?


Bild

Zurück zu „Ziesel Gesundheit“