Schlumpfi

Benutzeravatar
Sassy
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 768
Registriert: Sa 21. Jan 2012, 00:33
Land: Deutschland
Wohnort: Landkreis Stade
Hat sich bedankt: 33 Mal
Danksagung erhalten: 77 Mal
Geschlecht:

Schlumpfi

Beitrag von Sassy » Fr 30. Aug 2013, 23:44

Wir haben seit Jahren Igel im Garten. 1-2 auf jeden Fall . Waren mal kleinere mal größere.
Sie überwintern auch gerne unter dem Reisighaufen .
Sind von den Meeris die gesammelten abgenagten Äste, anderweitiges Buschwerk, Laub vom Herbst.
Sie kommen sich öfter mal etwas vom Katzenfutter abholen meist zum Herbst.
Immer wieder schön sie zu sehen und zu beobachten.

Vor 2 Tagen stand mitten am Tag ein Igel auf der Terrasse.
Er war nicht eingerollt, bewegte sich nicht vor und nicht zurück, trotz Katzen die neugierig um ihn waren . Er wirkte maddelig.
Auf den ersten Blick sichtbar ein riesiger Buckel auf seinem Rücken.
Obwohl zum Glück noch keine Igel pflegen mußte war klar der Kleine hat ein Problem.
Nix tun war nicht.

Ein Meerigehege stand leer auf der Terrasse. Ihn mit Gartenhandschuhe reingesetzt, er wehrte sich nicht, schnüffelte nur und versuchte sich einzurollen was aber nicht richtig klappte, wegen dem Buckel.
Hatte noch nie einen auf der Hand davor. Gleich Wasser und Katzenfutter dazu.
Ging er sofort ran.
TK angerufen. Ok vorbeibringen zur offenen Sprechstunde.
äähmmm ja ne die ist Abends... und es war Mittwoch, mußten in 10 Minuten los zum Voltitraining und ich am Abend reiten. Mittwochs geht das gar nicht.
Na gut er hält nun sicher noch aus bis zum nächsten Tag durch wo er ja gut fraß.
Sonst auch weiter unverletzt wirkte und auch nicht wirklich Parasiten entdecken konnte.
Außerdem erst mal Infos brauchte was nun zu tun ist.

TK am nächsten Morgen:
Dicker Abszess mit Eiter wurde eröffnet und gespült.
Der Kleine war so fertig, er wehrte sich nicht dabei, gab keien laut von sich.
Wiegt 750 g und mußte paar Stacheln abgeschnitten werden um an den Abszess besser ranzukommen. War ne ganz schöne Saurrei
Bekam AB, 2 Flüssigkeit
Hab hier 2 tägl gespült mit Silberwasser.

Wegen der Fliegen sollte er besser rein.
Ein Käfig aus dem Keller fertig gemacht.
Nun nur mit Zeitung und ein Haufen aus Zeitung und Küchentüchern gemacht.

Weil nu weiß zu Klein und er irre versucht da raus zu kommen trotz hoher 20 cm Wanne,
haben wir ihm auf der Terrasse ein Gehege gebaut von um die 3-4 qm.
Ist so mit Moskitonetz gesichert das keine Fliege reinkommt!!!
Dort fühlt er sich schon deutlich wohler... nur will er auch dort raus und ist nur am scharren und nach einem Ausgang am suchen.
Hoffe kann ihn bald wieder entlassen!!!!

Hat leider etwas breiigen Kot, aber kein dünner Durchfall, und doch paar Flöhe.
Wird Morgen alles gemacht, Kotprobe nehme ich auch mit.
Wunde sieht "ganz gut" aus.
Hab noch Igelfutter geholt nass und trocken.
Nass mit ein paar wenigen Haferflocken vermengt.

Fotos stell ich morgen ein. ..gääääääähn

.....irgendwas ist immer.....


Liebe Grüße
Bild

Benutzeravatar
freigänger
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 6496
Registriert: So 17. Jan 2010, 15:03
Land: Oesterreich
Wohnort: österreich
Hat sich bedankt: 209 Mal
Danksagung erhalten: 184 Mal
Geschlecht:

Re: Schlumpfi

Beitrag von freigänger » Sa 31. Aug 2013, 06:40

eine wohltat morgens solche zeilen zu lesen :)
vlt. wartet seine familie auf ihn und er hats deshalb trotz futterangebot so eilig.
weiterhin viel glück!


liebe grüße freigänger mit Bild vom 18.6.00 bis 14.4.12 begleitete mich cano treu und in liebe, wie nur ein hund kann. danke cano. Wer wagt, kann verlieren. Wer nicht wagt, hat schon verloren. (b.brecht)

Benutzeravatar
lapin
Administrator
Administrator
Beiträge: 30756
Registriert: Do 13. Nov 2008, 17:52
Land: Deutschland
Wohnort: stadtroda
Hat sich bedankt: 1777 Mal
Danksagung erhalten: 1079 Mal
Geschlecht:

Re: Schlumpfi

Beitrag von lapin » So 1. Sep 2013, 19:34

Heiei...wie hat er sich denn diesen Abszess geholt :?

Wie gehts ihm denn heute, Ausbüxversuche schon geglückt? :D
Kotprobe und alles abgegeben?

Wo sind eigentlich die Fotos? :ey:


Lg lapin"Das Leben ist 10% was dir passiert und 90%, wie du darauf reagierst."

Zurück zu „Igel“