Fischträchtigkeiten! Wer kann mir helfen???

Benutzeravatar
Tierfan
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 285
Registriert: Di 29. Mai 2012, 17:02
Land: Deutschland
Hat sich bedankt: 37 Mal
Danksagung erhalten: 9 Mal
Geschlecht:

Fischträchtigkeiten! Wer kann mir helfen???

Beitrag von Tierfan » Fr 21. Dez 2012, 12:56

Nachdem mein eines Guppyweibchen nach der Geburt gestorben ist und alle Babys auch, gibt es nun schon wieder Probleme:

Mein anderes Guppyweichen ist offensichtlich auch trächtig und wird bald werfen. Hoffe mal das bei ihr alles gut läuft und nicht alle Babys gefressen werden(wie beim letzten mal)! Oder soll ich sie doch in ein Auzuchtsnetz setzen????????

Mein Zwergfadenfischweibchen verhält sich auch so seltsam, sie ist dick und hat eine richte Wölbung am Hinterleib. Meistens versteckt sie sich oder hängt an der Oberfläche. Könnte sie auch schwanger sein???? Oder krank???? Kenne mich da bei Zwerfadenfischen nicht so aus! :|

Bitte helft mir!!!! Möchte nicht noch einen Foschverlust erleben!!!

Lg, Tierfan



Benutzeravatar
Hasilein
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 2415
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 10:57
Land: Deutschland
Wohnort: NRW
Hat sich bedankt: 453 Mal
Danksagung erhalten: 323 Mal
Geschlecht:

Re: Fischträchtigkeiten! Wer kann mir helfen???

Beitrag von Hasilein » Fr 21. Dez 2012, 13:15

Zwergfadenfische haben sehr häufig Probleme mit Geschwüren und Fischtuberkulose.
Das fällt mir leider zuerst dazu ein.

[url]https://www.cichliden-forum.de/wbb/index.php?page=Thread&threadID=16752
[/url]

Daraus entnommen:

Die Zwergfadenfische die derzeit (schon seit Jahren !) im Handel angeboten werden sind meistens Importe aus Asien oder Tschechien - total überzüchtet, krankheitsanfällig und daher ist Geschwürbildung, Schuppensträube etc. bei diesen Tieren an der Tagesordnung. Meistens leben sie in unseren Aquarien nur ein paar Wochen. Eine Behandlung mit Medikamenten bringt nichts ! Die max. Lebenserwartung dieser Tiere liegt eh. bei ca. 2 Jahren. Das kommt aber daher das diese Tiere bei meist zu hohen Temperaturen gepflegt werden und diese den Alterungsprozess noch zusätzlich beschleunigen. Labyrinther-Spezilialisten hältern die Tiere z.B. in den Wintermonaten ruhig auch mal bei Wasser-Temperaturen unter 20 Grad ! Normale Zimmertemperaturen reichen in der Regel vollkommen aus. (Schon aus diesem Grund ist die Vergesellschaftung mit Diskus unmöglich) Nur zur Zucht werden die Tiere dann langsam an die höheren bekannten Temperaturen von 28-30 Grad herangeführt. Die Tiere danken diese Hälterungweise mit Lebenserwartungen von durchaus 3-5 Jahren. Das Problem ist es nur an entsprechend gesunde und junge Tiere, bei einem Züchter zu kommen. Denn schon im Alter von 1/2 bis 3/4 Jahr sollten die Tiere zur Zucht angesetzt werden - in höherem Alter geht es mit der Zucht meistens nicht mehr voran bzw. geht gar nichts mehr !

Gruß Holger
https://666kb.com/i/bg4p8d67xfjw89yoj.jpg



Benutzeravatar
Tierfan
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 285
Registriert: Di 29. Mai 2012, 17:02
Land: Deutschland
Hat sich bedankt: 37 Mal
Danksagung erhalten: 9 Mal
Geschlecht:

Re: Fischträchtigkeiten! Wer kann mir helfen???

Beitrag von Tierfan » Sa 22. Dez 2012, 10:31

Danke für deine Antwort. Was ich nun noch wissen sollte: Was kann ich jetzt tun???? Erlösen oder abwarten?



Benutzeravatar
Hasilein
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 2415
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 10:57
Land: Deutschland
Wohnort: NRW
Hat sich bedankt: 453 Mal
Danksagung erhalten: 323 Mal
Geschlecht:

Re: Fischträchtigkeiten! Wer kann mir helfen???

Beitrag von Hasilein » So 23. Dez 2012, 10:35

Lieber Tierfan,

ich hab dir nicht geschrieben, was der Fisch hat, sondern was sein könnte. :)
Du mußt schon mehr Info geben! Bilder wären gut. Wie ist die Atmung? Frißt der Fisch?



Benutzeravatar
Tierfan
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 285
Registriert: Di 29. Mai 2012, 17:02
Land: Deutschland
Hat sich bedankt: 37 Mal
Danksagung erhalten: 9 Mal
Geschlecht:

Re: Fischträchtigkeiten! Wer kann mir helfen???

Beitrag von Tierfan » So 23. Dez 2012, 13:46

Dem Fisch ging es sehr sehr schlecht er hat sich zum schluss nur noch gedreht und ganz schnell geamtmet. Darum habe ich ihn schon erlöst. Er wurde begraben!

Ich weiß nicht wie es jetzt weitergehen soll. Ich weiß nun mehr über diese Fische und möchte eigentlich keinen weiteren kaufen, allerdings ist das Männchen traurig und die Farben verblassen. Was soll ich tun?



Benutzeravatar
Hasilein
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 2415
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 10:57
Land: Deutschland
Wohnort: NRW
Hat sich bedankt: 453 Mal
Danksagung erhalten: 323 Mal
Geschlecht:

Re: Fischträchtigkeiten! Wer kann mir helfen???

Beitrag von Hasilein » So 23. Dez 2012, 18:03

War gut, daß du sie erlöst hast!

Tja , das ist jetzt kniffelig. :? Natürlich wäre ein neues Weibchen für dein Männchen besser.

Auf jeden Fall gibt es Fische, die sehr interessant sind und weitaus robuster sind. Z.B. Schneckenbuntbarsche. Ich hatte noch nie ein krankes Tier.
Kuck mal hier:
Ich selber pflege den Neolamprologus ocellatus.
Vielleicht wäre ja der was für dich?! Die brauchen aber härteres Wasser...

http://schneckenbuntbarsche.com/



Benutzeravatar
Tierfan
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 285
Registriert: Di 29. Mai 2012, 17:02
Land: Deutschland
Hat sich bedankt: 37 Mal
Danksagung erhalten: 9 Mal
Geschlecht:

Re: Fischträchtigkeiten! Wer kann mir helfen???

Beitrag von Tierfan » Di 25. Dez 2012, 16:55

Sehen toll aus.
Ob ich vielleicht das Männchen abgeben sollte???? :X
Ich möchte nicht in so einen Teufelskreis kommen, dann ist das Männchen nachher tot, und das Weibchen ist traurig!

Ahhhh, was soll ich tun??? :?



Benutzeravatar
Hasilein
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 2415
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 10:57
Land: Deutschland
Wohnort: NRW
Hat sich bedankt: 453 Mal
Danksagung erhalten: 323 Mal
Geschlecht:

Re: Fischträchtigkeiten! Wer kann mir helfen???

Beitrag von Hasilein » Di 25. Dez 2012, 20:58

Du siehst, es kann ganz schön kompliziert werden. Du mußt einfach entscheiden, ob du die Verantwortung noch tragen kannst/willst. Vielleicht ist es besser, du durchbrichst den Teufelskreis!?
Du hast ja auch noch dein Guppyweibchen...Meine Guppies haben sich immer nur sicher gefühlt, wenn viel los war, also ich viele Guppies hatte. Und dann am besten ein Stamm. Sobald ein neues Tier zugekauft wird, fangen die Probleme meistens so richtig an. Es kommt fast immer zu Flossenfäule, und anderen Erkrankungen durch fremde Bakterien und Stress. Da sind die Lebendgebärenden ganz empfindlich!

Ich würde mir erstmal gründlichst überlegen, was du nun eigentlich willst. Und wenn du weitermachen willst, solltest du die Fische, die du pflegen möchtest, genauestens vorher studieren. Z.B. Artbecken, Futter, besondere Wasserwerte...



Benutzeravatar
Tierfan
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 285
Registriert: Di 29. Mai 2012, 17:02
Land: Deutschland
Hat sich bedankt: 37 Mal
Danksagung erhalten: 9 Mal
Geschlecht:

Re: Fischträchtigkeiten! Wer kann mir helfen???

Beitrag von Tierfan » Mi 26. Dez 2012, 16:31

Ok, ich werde nochmal nachdenken. Danke für den Rat!



Benutzeravatar
Hasilein
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 2415
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 10:57
Land: Deutschland
Wohnort: NRW
Hat sich bedankt: 453 Mal
Danksagung erhalten: 323 Mal
Geschlecht:

Re: Fischträchtigkeiten! Wer kann mir helfen???

Beitrag von Hasilein » Mi 26. Dez 2012, 21:12

:smile:
Ich meinte mit Teufelskreis durchbrechen, das Fadenfischmännchen abgeben, falls du ne gute Adresse hättest.



Benutzeravatar
Tierfan
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 285
Registriert: Di 29. Mai 2012, 17:02
Land: Deutschland
Hat sich bedankt: 37 Mal
Danksagung erhalten: 9 Mal
Geschlecht:

Re: Fischträchtigkeiten! Wer kann mir helfen???

Beitrag von Tierfan » Do 27. Dez 2012, 13:57

Ja, ich weiß, dass werd ich auch tun, nur wohin???



Benutzeravatar
Hasilein
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 2415
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 10:57
Land: Deutschland
Wohnort: NRW
Hat sich bedankt: 453 Mal
Danksagung erhalten: 323 Mal
Geschlecht:

Re: Fischträchtigkeiten! Wer kann mir helfen???

Beitrag von Hasilein » Do 27. Dez 2012, 15:22

Du wohnst nicht zufällig in der Nähe von Düsseldor? :smile:

Wo hast du die Fadenfische gekauft? Ist das ein gutes Geschäft? Vielleicht dort zurückgeben?



Benutzeravatar
Tierfan
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 285
Registriert: Di 29. Mai 2012, 17:02
Land: Deutschland
Hat sich bedankt: 37 Mal
Danksagung erhalten: 9 Mal
Geschlecht:

Re: Fischträchtigkeiten! Wer kann mir helfen???

Beitrag von Tierfan » Fr 28. Dez 2012, 17:38

Nicht so weit weg, aber auch nicht so mal eben zu erreichen.
Naja, ich hab die fischis von Fressnapf. :schäm: :? Glaub kaum, dass die die zurücknehmen.



Benutzeravatar
Hasilein
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 2415
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 10:57
Land: Deutschland
Wohnort: NRW
Hat sich bedankt: 453 Mal
Danksagung erhalten: 323 Mal
Geschlecht:

Re: Fischträchtigkeiten! Wer kann mir helfen???

Beitrag von Hasilein » Fr 4. Jan 2013, 13:18

Und wie sieht´s aus?
Alle froh und munter?
Was macht dein Fadenfischmännchen? :smile:



Benutzeravatar
Tierfan
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 285
Registriert: Di 29. Mai 2012, 17:02
Land: Deutschland
Hat sich bedankt: 37 Mal
Danksagung erhalten: 9 Mal
Geschlecht:

Re: Fischträchtigkeiten! Wer kann mir helfen???

Beitrag von Tierfan » Sa 5. Jan 2013, 18:17

Im Moment sieht alles ganz gut aus. Guppyweibchen hat geworfen(leider wurden alle Babys gefressen)
Der Zwergi zieht bald aus zu noch mehr Zwergis in ein schönes großes Aqua! :D

Ich bin am überlegen, ob ich mir ne neue Fischart anschaffen sollte und vielleicht auch die Guppys weggeben sollte. Hmh, was meint ihr????



Benutzeravatar
Hasilein
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 2415
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 10:57
Land: Deutschland
Wohnort: NRW
Hat sich bedankt: 453 Mal
Danksagung erhalten: 323 Mal
Geschlecht:

Re: Fischträchtigkeiten! Wer kann mir helfen???

Beitrag von Hasilein » Sa 5. Jan 2013, 19:09

Willste nen Neustart? :smile:
Dann haste also ein gutes neues Zuhause für dein Zwergi gefunden?!

Ich kann verstehen, wenn man Erfahrungen macht und merkt, daß die "einfachen" Fische nicht unbedingt einfach zu halten sind. Fast alle Guppies sind ja heutzutage oft schon so empfindlich...Zumindest, wenn sie zu anderen Guppies gesetzt werden.

Ich würde mir genau überlegen was du denn überhaupt willst und was überhaupt geht. Z.B.: Welches Wasser kommt bei euch aus der Leitung? Weich, hart, mittelhart? Welches Futter kannst du immer besorgen. Nur Pellets und co? Oder kannst du Frostfutter im Gefrierfach unterbringen? Kannst du Lebendfutter besorgen? Legst du wert auf bunte Fische, oder sollten sie eher ein interessantes Verhalten an den Tag legen?

Und was meinst du? :smile:
Hast du schon eine Vorstellung?



Benutzeravatar
halloich
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 7046
Registriert: Sa 10. Jan 2009, 17:47
Land: Deutschland
Wohnort: RheinSiegKreis //zwischen Bonn und Köln
Hat sich bedankt: 51 Mal
Danksagung erhalten: 229 Mal
Geschlecht:

Re: Fischträchtigkeiten! Wer kann mir helfen???

Beitrag von halloich » Sa 5. Jan 2013, 19:24

Hasilein hat geschrieben:und was überhaupt geht. Z.B.: Welches Wasser kommt bei euch aus der Leitung?

Und nicht nur auf die Wasserhärte aus der Leitung achten.
Auch PH-Wert, Gesamthärte und ... achten. Die Werte lassen sich/werden ja auch durch diverse Filtermaterialien beeinflussen
Auch die anderen Wasserwerte würde ich mal testen, und Fische entsprechend der Wasserwerte aussuchen.


Bild

Benutzeravatar
Tierfan
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 285
Registriert: Di 29. Mai 2012, 17:02
Land: Deutschland
Hat sich bedankt: 37 Mal
Danksagung erhalten: 9 Mal
Geschlecht:

Re: Fischträchtigkeiten! Wer kann mir helfen???

Beitrag von Tierfan » So 6. Jan 2013, 13:11

Also, JJa, ich wage mich an nen neustart. :tanz: Nur meine 3 Welse behalt ich.

Naja, was zum anschauen wär schon toll, ich mag es auch etwas außergewöhnlich. Mein Wasser ist weich bis mittelhart. Ich kann Frostfutter kaufen und aufbewahren und auch auch sämtliches anderes Futter.
Dachte schon an Frösche oder so... könnte das klappen?????

Und eins ist klar, bei Fressnapf und Co. kauf ich meinen Fische diesmal nicht. :nö:



Benutzeravatar
Hasilein
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 2415
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 10:57
Land: Deutschland
Wohnort: NRW
Hat sich bedankt: 453 Mal
Danksagung erhalten: 323 Mal
Geschlecht:

Re: Fischträchtigkeiten! Wer kann mir helfen???

Beitrag von Hasilein » So 6. Jan 2013, 13:54

http://www.pipidae.de/zkf.php

Meintest du Zwergkrallenfrösche?
Ich hatte mit denen nie Schwierigkeiten! :smile:
Sie fressen auch so ziemlich alles...
Lustige Gesellen!



Benutzeravatar
Hasilein
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 2415
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 10:57
Land: Deutschland
Wohnort: NRW
Hat sich bedankt: 453 Mal
Danksagung erhalten: 323 Mal
Geschlecht:

Re: Fischträchtigkeiten! Wer kann mir helfen???

Beitrag von Hasilein » So 6. Jan 2013, 14:01

Es gibt Fressnäpfe, wo ich gerne Fische kaufe! Ich kenne da auch den Lieferanten und den Fischgrosshandel wo die Fische herkommen. Das ist ´ne Top Adresse! :top:



Benutzeravatar
Tierfan
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 285
Registriert: Di 29. Mai 2012, 17:02
Land: Deutschland
Hat sich bedankt: 37 Mal
Danksagung erhalten: 9 Mal
Geschlecht:

Re: Fischträchtigkeiten! Wer kann mir helfen???

Beitrag von Tierfan » So 6. Jan 2013, 14:02

Ja, die mein ich. :lol:

Aber wo kriegt man die her???



Benutzeravatar
Hasilein
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 2415
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 10:57
Land: Deutschland
Wohnort: NRW
Hat sich bedankt: 453 Mal
Danksagung erhalten: 323 Mal
Geschlecht:

Re: Fischträchtigkeiten! Wer kann mir helfen???

Beitrag von Hasilein » So 6. Jan 2013, 14:10

Beim Freßnapf? :smile:
Willste mir sagen, wo du wohnst? Über PN vielleicht? Dann könnte ich dir ja vielleicht sagen wo! :smile:

Hast du dir schon alles durchgelesen über die Fröschlein? :yeah: :smile:
Wasserwerte kommen absolut hin, weich bis mittelhart ist super, PH wird ja wohl nicht extrem sein. Da haben die Fröschlies eine relativ hohe Toleranzgrenze...schwach sauer bis leicht alkalisch ist alles in Ordnung!



Benutzeravatar
Tierfan
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 285
Registriert: Di 29. Mai 2012, 17:02
Land: Deutschland
Hat sich bedankt: 37 Mal
Danksagung erhalten: 9 Mal
Geschlecht:

Re: Fischträchtigkeiten! Wer kann mir helfen???

Beitrag von Tierfan » So 6. Jan 2013, 15:35

PN ist verschickt. ;)Hab mir alles durchgelesen(wusste auch schon einiges). Hmh, das mit der Vergesellschaftung...? Hast du damit Erfahrungen, ist das empfehlenswert?
Und 8-10 Frösche???? Ganz schön viel oder?

Also, ich geh ja echt gern zu fressnapf, nur bei den Tieren bin ich am zweifeln. Es gibt viele Tierfreunde die dort kranke Tiere ergattert haben, die nach kurzer Zeit gestorben sind. :( Ist das Zufall oder nicht?



Benutzeravatar
Hasilein
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 2415
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 10:57
Land: Deutschland
Wohnort: NRW
Hat sich bedankt: 453 Mal
Danksagung erhalten: 323 Mal
Geschlecht:

Re: Fischträchtigkeiten! Wer kann mir helfen???

Beitrag von Hasilein » So 6. Jan 2013, 16:20

Alles klar! :top:



Benutzeravatar
Tierfan
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 285
Registriert: Di 29. Mai 2012, 17:02
Land: Deutschland
Hat sich bedankt: 37 Mal
Danksagung erhalten: 9 Mal
Geschlecht:

Re: Fischträchtigkeiten! Wer kann mir helfen???

Beitrag von Tierfan » Mo 7. Jan 2013, 17:14

Ach manno, grade ist der Guppy gestorben :heul: und ich hab fest entschlossen alle
Fische abzugeben.
Leider hat sich die Frau die Interesse hatte, noch nicht gemeldet. :hm:

Hoffentlich meldet sie sich bald!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!



Benutzeravatar
Hasilein
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 2415
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 10:57
Land: Deutschland
Wohnort: NRW
Hat sich bedankt: 453 Mal
Danksagung erhalten: 323 Mal
Geschlecht:

Re: Fischträchtigkeiten! Wer kann mir helfen???

Beitrag von Hasilein » Mo 14. Jan 2013, 12:13

Aber ich glaub, da hat sich doch jetzt was getan bei dir, oder? :smile:



Benutzeravatar
Tierfan
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 285
Registriert: Di 29. Mai 2012, 17:02
Land: Deutschland
Hat sich bedankt: 37 Mal
Danksagung erhalten: 9 Mal
Geschlecht:

Re: Fischträchtigkeiten! Wer kann mir helfen???

Beitrag von Tierfan » Mo 14. Jan 2013, 17:14

Also: Die Frau hat sich gemeldet und ale Fische sind in ein 200l Becken umgezogen. :)

Jetzt hol ich bald Zwergkrallenfrösche.



Benutzeravatar
Hasilein
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 2415
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 10:57
Land: Deutschland
Wohnort: NRW
Hat sich bedankt: 453 Mal
Danksagung erhalten: 323 Mal
Geschlecht:

Re: Fischträchtigkeiten! Wer kann mir helfen???

Beitrag von Hasilein » Mo 14. Jan 2013, 18:35

Ei, ei, ei, daß ist ja klasse! :hot:
Ich freu mich schon auf deinen Bericht! :smile:



Ziesel
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 13989
Registriert: So 19. Apr 2009, 16:17
Land: Deutschland
Hat sich bedankt: 81 Mal
Danksagung erhalten: 526 Mal

Re: Fischträchtigkeiten! Wer kann mir helfen???

Beitrag von Ziesel » Do 17. Jan 2013, 13:23

Hasilein hat geschrieben:Ich hatte mit denen nie Schwierigkeiten! :smile: Sie fressen auch so ziemlich alles...
Lustige Gesellen!

hatte vor Jahren auch mal welche...fands interessant die zu beobachten, besonders wenns Futter gab



Benutzeravatar
Tierfan
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 285
Registriert: Di 29. Mai 2012, 17:02
Land: Deutschland
Hat sich bedankt: 37 Mal
Danksagung erhalten: 9 Mal
Geschlecht:

Re: Fischträchtigkeiten! Wer kann mir helfen???

Beitrag von Tierfan » Fr 18. Jan 2013, 19:23

Habe jetzt ein Pflanzengewimmel im Becken und ich habe noch Sand zum wühlen reingemacht, alles ist schön sauber und bereit zum Einzug der Frösche. Vielleicht hol ich sie nächste Woche Freitag! :D



Zurück zu „Aquaristik Allgemeines“