Fischis ich komme!

Benutzeravatar
krümel 94
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 1047
Registriert: Mo 8. Aug 2011, 17:45
Land: Deutschland
Hat sich bedankt: 70 Mal
Danksagung erhalten: 53 Mal
Geschlecht:

Re: Fischis ich komme!

Beitrag von krümel 94 » Sa 29. Okt 2016, 20:50

die_ansche hat geschrieben:Der Nitratwert ist momentan unter aller Sau. Was mich auch traurig stimmt ist der pH-Wert, da fällt der Buntbarsch eigtl. aus dem Raster...kann der sich noch ändern? Ich habe im Laden auch Sachen gesehen, die den pH-Wert beeinflussen?

KH: 6
GH: 12
pH: 8
NO: 1,6


also ich halte von diesen ganzen Wasserpanschmittelchen nicht so viel ;)
pH bekommt man ganz gut mit einer CO2 Anlage runter :)
Ich habe aus der Leitung und in meinem kleinen Becken auch pH 8, im Großen hbe ich dank CO2 pH 7,5.
CO2 wird bei sehr pflanzenreichen Becken auch als Düngung (in Gasform) empfohlen.
Bei mir hat das allerding mein Freund gebaut und eingestellt, da habe ich keinen Schimmer :schäm: will mit aber mal noch einen Dauer CO2-Test holen


Als Chemiker muss ich mal genauer wegen NO / Nitrat / Nitrit nachhaken, einiges erklären :taetchel: :schäm:

Wenn die Fischis sich erleichtern setzen sie Ammonium NH4+ /Ammoniak NH3 (je nach pH Wert des Wassers) frei.
Dieser wird von der 1. Sorte Bakterien zu Nitrit NO2 umgesetzt. Nitrit ist schon in geringen Konzentrationen giftig <1mg/l

Im laufe der Zeit (beim Nitritpeak beim einfahren) siedelt sich eine 2. Sorte Bakterien an, die Nitrit NO2 zu Nitrat NO3 umwandelt.
Nitrat NO3 ist für die Pflanzen ein Baustein für ihr Wachstum. Ich habe von unterschiedlichen guten Konzentrationen gelesen, die Angaben schwanken meist zwischen 10-30 mg/l.
Bei geringem Fischbesatz und ausreichender Fütterung muss auch mal zugedüngt werden.

Ich vermute mal dein Wert bezieht sich auf NO2, der sollte nch 2-3 Tagen absinken und theoretisch müsste NO3 steigen, welches aber auch von den Pflanzen verwertet wird.
Falls deine Schnecken Richtung Oberfläche kriechen würde ich unbedingt über 50% Wasserwechel machen. Oder sie zur Sicherheit erstmal in einen Wassereimer (frisches) setzen bis der NO2 Peak durch ist.

Diese beiden Arten kamen bei mir aber erst in das eingefahrene Becken.

Ja die weißen Punkte sind Eier, freue dich schon mal darauf wenn sie sich wohl fühlen und vermehren wollen :roll: Die Eier bekommt man einfach nicht von der Deko,Scheibe,etc. ab :taetchel:

Sie ernähren sich von Algen und abgestorbenen Pflanzenteilen, toten Fischen etc.
Die Turmdeckelschnecken könnten schnell eingehen :grübel: Die graben sich immer durch den Bodengrund. Bei einem Bekannnten habe ich heute erst die leeren Gehäuse auf dem Kies gesehen (leider ein Unbelehrbarer, der so ziehmlich alles im Aquatium falsch macht :autsch: )

Zum Besatz kann ich fast nur theoretisches Wissen einwerfen, weil ich einige der Fische auch schon mal auf dem Schirm hatte.

Kugelfische bevorzugen wohl ein Artenbecken und müssen immer mit lebenen Schnecken versorgt werden, damit sie ihren Schnabel abnutzen (ähnlich den Zähnen von Kaninchen, Meerschweinchen und co)

Ohrgitter-Harnischwelse brauchen unbegingt ein eingefahrenes Becken mit viel Aufwuchs (Algen,Bakterien..) da sie wohl kaum Fertigfutter annehmen. Ein Argument für mich persönlcih war, dass es wohl überwiegend Wildfänge sind.

Der braune Antennenwels ist glaube der Standard/Anfängerwels. Er ist sehr flexibel und war für mich total toll anzusehen, besonders die alten Männchen :wolke7:

Bei Guppys bin ich auch eher skeptisch zwecks Überzüchtung (kurzes Leben) und der Vermehrungsrate, persönlich habe ich aber noch keine gehabt sondern nur in "Fischsuppen" von Freunden und Verwandten beobachtet.

Bei den Paradiesfischen bin ich mir nicht sicher ob eine zweite so große Art dort rein passt, zwecks eventueller Revierbildung :hm: habe keinerlei Erfahrung und wissen zu denen.

Glühlichtsalmler finde ich voll schick, habe sie aber auch bisher persönlich nur in Fischsuppen getroffen :roll:

Kupfersalmer haben ihren eigenen Charm. Auf den ersten Blick etwas unscheinbar, aber grade die Männchen machen echt was her, wenn sie sich wohl fühlen.
Nach den paar Asylfischen wurden sie hier schon 2 Mal aufgestockt :pfeif:
Leider kann ich nicht sagen wie viele alte (>2,5 Jahre), mittlere (>1,5 Jahre) und neue (>0,5 Jahre) ich habe. insgesamt müssten es 10-13 Tiere sein :grübel:



Benutzeravatar
die_ansche
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 1331
Registriert: Sa 23. Mai 2009, 11:18
Land: Deutschland
Wohnort: Krefeld
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 40 Mal
Geschlecht:

Re: Fischis ich komme!

Beitrag von die_ansche » Sa 29. Okt 2016, 22:02

Ok, also benötige ich auch noch eine CO2-Anlage, wenn ich die Barschis möchte.

Sorry, ich hab das wohl falsch verstanden mit den Schnecken. :-( Also die drei Cappuccino-Schnecken sind dauerhaft am Boden, die drei Rennschnecken sind mal hier mal da, nur die mit den Eiern auf dem Haus hängt irgendwie permanent an der Heizung...auf jeden Fall haben sie schon gut geputzt. :-D

Ok, also laut deiner Aussage wäre dann quasi die Variante am besten:

10 Kupfer-Salmler oder 8 Glühlichtsalmler
2 Braune Antennenwelse

Für die obere Region dann vllt. die Hechtköpfigen Halbschnäbler? Wenn ich weder Guppys noch die Paradiesfische nehme. Wobei die Halbschnäbler ja auch ziemlich groß sind...hatte ja vorher noch die Marmorierten Beilbauchfische im Kopf, wahrscheinlich sind die für die obere Region dann am besten.

Bei den Salmler würde ich wahrscheinlich auf die Glühlichtsalmler zurückgreifen, wenn ich so über beide lese, scheinen die mir besser geeignet für Anfänger.


Keiner ist unnütz. Er kann immer noch als schlechtes Beispiel dienen.

Benutzeravatar
Traber
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 1102
Registriert: Di 4. Dez 2012, 09:04
Hat sich bedankt: 167 Mal
Danksagung erhalten: 336 Mal
Geschlecht:

Re: Fischis ich komme!

Beitrag von Traber » So 30. Okt 2016, 07:57

nur falls du es nicht weißt, Algen-Rennschnecken müssen umgedreht werden, sollten sie mal auf dem Gehäuse liegen.
Sie können das nicht selbst



Benutzeravatar
die_ansche
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 1331
Registriert: Sa 23. Mai 2009, 11:18
Land: Deutschland
Wohnort: Krefeld
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 40 Mal
Geschlecht:

Re: Fischis ich komme!

Beitrag von die_ansche » So 30. Okt 2016, 09:09

Ja, das hab ich schon bemerkt, ich guck da auch ständig rein, allein schon aus Neugier. Aber die an der Heizung hängt da ja permanent dran. Soll ich die mal abnehmen? Ich find das schon komisch. Wenn sie tot wäre, würde sie ja abfallen?


Keiner ist unnütz. Er kann immer noch als schlechtes Beispiel dienen.

Benutzeravatar
die_ansche
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 1331
Registriert: Sa 23. Mai 2009, 11:18
Land: Deutschland
Wohnort: Krefeld
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 40 Mal
Geschlecht:

Re: Fischis ich komme!

Beitrag von die_ansche » Mo 31. Okt 2016, 12:44

So,die Schnecke hat sich nun auch vom Fleck bewegt und alle machen fein das Aqua sauber und sind putzmunter.

Mein Nitratwert ist auf 0,8 gesunken, immerhin geht er runter.
Ich hab den pH-Wert noch mal im Futterhaus testen lassen, weil ich mir da mit den Blautönen etwas unsicher war, wir sind jetzt bei 7,2. :-) Das klingt schon mal viel besser als 8,0, also brauche ich keine CO2-Anlage?

Ich hab da gleich noch ein paar Pflanzen angefragt und sie hat mir auch noch Vorschläge gemacht, die kannte sich ganz gut aus denke ich. Sie fragt auch an, ob sie die Barschis theoretisch auch bestellen könnte.

Mal gucken, was die nächsten Tests so bringen...


Keiner ist unnütz. Er kann immer noch als schlechtes Beispiel dienen.

Benutzeravatar
krümel 94
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 1047
Registriert: Mo 8. Aug 2011, 17:45
Land: Deutschland
Hat sich bedankt: 70 Mal
Danksagung erhalten: 53 Mal
Geschlecht:

Re: Fischis ich komme!

Beitrag von krümel 94 » Mo 31. Okt 2016, 18:25

Eine CO2 Anlage ist keine Pflicht ;)

Das mit dem pH Wert wäre nur ein positiver Nebeneffekt, aber die Pflanzen wachsen auch ohne die CO2 Anlage nur ggf langsamer.

Falls du darüber nachdenkst eine anzuschaffen würde ich erstmal das Becken so beobachten und dann ggf nachrüsten



Benutzeravatar
die_ansche
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 1331
Registriert: Sa 23. Mai 2009, 11:18
Land: Deutschland
Wohnort: Krefeld
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 40 Mal
Geschlecht:

Re: Fischis ich komme!

Beitrag von die_ansche » Di 1. Nov 2016, 11:10

Ja, ich wollte damit halt den pH-Wert des Beckens optimieren, aber jetzt scheint es ja doch nicht so schlimm.


Keiner ist unnütz. Er kann immer noch als schlechtes Beispiel dienen.

Benutzeravatar
die_ansche
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 1331
Registriert: Sa 23. Mai 2009, 11:18
Land: Deutschland
Wohnort: Krefeld
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 40 Mal
Geschlecht:

Re: Fischis ich komme!

Beitrag von die_ansche » Di 1. Nov 2016, 16:09

So, ich hab jetzt doch mal ´n bisschen abgemulmt und hab auch direkt schon 2 dämliche Fragen:

Wie krieg ich das hin, dass ich nicht Aquariumwasser schlucken muss? Ich dachte, das Ansaugen reicht, aber das funktioniert immer erst, wenn ich echt bis zum Ins-Mund-Fließen angesaugt hab, sonst kommt da nix...

Welche Temperatur sollte das Wasser haben, was ich einfülle? Kalt, kühl, lauwarm?


Keiner ist unnütz. Er kann immer noch als schlechtes Beispiel dienen.

Benutzeravatar
die_ansche
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 1331
Registriert: Sa 23. Mai 2009, 11:18
Land: Deutschland
Wohnort: Krefeld
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 40 Mal
Geschlecht:

Re: Fischis ich komme!

Beitrag von die_ansche » Di 1. Nov 2016, 16:28

Ich hab gerade noch gelesen, dass die Beilbauchfische gerne Oberflächenpflanzen mögen, ich hab auch im Zoo Zajac nach Wasserlinse gefragt, allerdings wurde mir dort davon abgeraten, weil die sich wohl krass vermehren. Gibt es Oberflächenpflanzen, die nicht innerhalb kürzester Zeit meine ganze Oberfläche bedecken oder soll ich die einfach weglassen?

Das steht auch, dass die wohl gern rausspringen und man deshalb etwas das Wasser absenken sollte, allerdings hab ich da ja nur geringfügig Spielraum, das Röhrchen vom Filter muss da ja noch drinhängen. Ich hab Angst, dass die mir an die Leuchtstoffröhren springen. :-O

Doch lieber Honigguramis? Ich bin so unschlüssig. :-D

Ich hoffe auch, dass die Fische sich dann mit noch mehr Pflanzen wohlfühlen und das ausreicht, ich les immer wieder was von Fischhöhlen und hoffe, dass die im Becken nicht vermisst werden...


Keiner ist unnütz. Er kann immer noch als schlechtes Beispiel dienen.

Benutzeravatar
Murx Pickwick
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 11513
Registriert: Sa 10. Jan 2009, 17:45
Land: Deutschland
Hat sich bedankt: 277 Mal
Danksagung erhalten: 1611 Mal

Re: Fischis ich komme!

Beitrag von Murx Pickwick » Di 1. Nov 2016, 16:43

Was das Herausspringen von Beilbäuchen angeht, hab ich meine eigenen Erfahrungen machen "dürfen".
Die Beilbäuche sind derartig geschickt im Herausspringen aus dem Aquarium, daß die kleinste Lücke ihnen ausreicht, auf dem Teppich (oder wie bei uns auf dem ca. 1m weit entfernten Bett) zu landen ...
Über fünf Jahre hatte mein Bruder insgesamt 11 Beilbäuche in drei Arten eingesetzt gehabt (die Arten nacheinander). Davon sind 10 außerhalb des Aquariums gestorben - und das, trotzdem wir den Deckel immer dichter gemacht hatten und selbst eigentlich keine Durchschlupfmöglichkeit mehr fanden.
Nur ein einziger Beilbauch blieb im Aquarium, bis mein Bruder die Aquarienhaltung aufgab!

Ich persönlich halte deshalb Beilbäuche für nicht geeignet für Aquarien ...

Honigguramis sind wie alle Labyrinther relativ empfindlich ... sie brauchen flache Becken, immerhin kommen sie natürlicherweise in Überschwemmungsgebieten etc vor und dort nur, wo das Wasser recht flach ist. Dazu kommt, sie springen zwar nicht so häufig und nicht so geschickt, wie die Beilbäuche, aber verirrt sich mal ein Insekt ins Aquarium, wird dieses auch durch Sprung erbeutet, wenn es sich an die Leuchtstoffröhren setzt.

Wasserlinsen hatten sich im Aquarium meines Bruders als Fischfutter sehr bewährt - es hatte unsere Welse davon abgehalten, sich an den eingesetzten Wasserpflanzen zu bedienen ... außerdem sah man sie beim Ernten der Wasserlinsen auch mal, da selbst die Blauaugen ab und an nach oben kamen, um sich ihren Wasserlinsenanteil abzuholen - allerdings hielten sich die Wasserlinsen bei uns nicht sehr lange im Aquarium, sie waren recht schnell aufgefuttert.
Ansonsten ist es einfach, Wasserlinsen abzusammeln - wenn man es schafft, Kanin, Meerschwein und Co an den Geschmack zu gewöhnen, ist es sogar ein sehr gutes Futter für sie. Also die Vermehrung der Wasserlinsen wäre für mich kein Argument gegen sie, zumal sie ja nicht innerhalb eines Tages das gesamte Aquarium zuwuchern.



Benutzeravatar
die_ansche
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 1331
Registriert: Sa 23. Mai 2009, 11:18
Land: Deutschland
Wohnort: Krefeld
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 40 Mal
Geschlecht:

Re: Fischis ich komme!

Beitrag von die_ansche » Di 1. Nov 2016, 17:01

Sorry, dass ich so viel schreibe, aber ich hab gerade noch mal so´n bisschen wegen den Barschis geguckt und dieses Video gefunden:

https://www.youtube.com/watch?v=VB1CyzzDM7U

Mal davon abgesehen, dass ich das Video ziemlich unglücklich gemacht finde (warum steckt man da jetzt zwei Männchen rein??), werde ich mich wohl wirklich auf ein Pärchen beschränken und gucken, ob ich noch ´n Kokosnussschale in das Becken bekomme bzw. gegen eine der Wurzeln austausche. Wobei an der Kokosnussschale wahrscheinlich der Antennenwels wieder Konkurrenz machen würde...ich bin mir da noch so unsicher mit der Einrichtung irgendwie, ich könnte auch gucken, wie sie sich mit den Wurzeln arrangieren, denkbar wäre auch ´ne Steinhöhle oder so´n Schiefplattenhöhlensystem oder so...ich weiß halt auch nicht so richtig wegen Nachwuchs, die sollen sich natürlich wohl fühlen und dann machen die halt auch Nachwuchs, andererseits, bekomm ich die dann immer los, behalten kann ich die ja dann nicht...
Wenn die Barschis mal kommen, werde ich wohl als erstes die Garnelen dazu setzen, dann die Welse und dann die Salmler, dann sehe ich, wie wohl sich die Barsche fühlen und wie viel das so aussieht.
Bei den Salmlern hab ich jetzt auch noch die schwarzen Phantomsalmler gefunden, die mir gut gefallen...
Futtertechnisch werde ich wahrscheinlich doch hauptsächlich Frost- und Lebendfutter füttern, für die Garnelen und die Welse dann noch Garnelenfutter, Welstabletten und Gurken. Ich denke, das Fertigfutter kauf ich nur für den Notfall. Das Lebend/Frostfutter scheint ja schon einen wesentlichen Einfluss auf das Wohlbefinden und die Färbung der Barsche zu haben.


Keiner ist unnütz. Er kann immer noch als schlechtes Beispiel dienen.

Benutzeravatar
die_ansche
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 1331
Registriert: Sa 23. Mai 2009, 11:18
Land: Deutschland
Wohnort: Krefeld
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 40 Mal
Geschlecht:

Re: Fischis ich komme!

Beitrag von die_ansche » Di 1. Nov 2016, 17:09

Ok, dann seh ich von den Beilbäuchen vllt. doch ab...ich muss mir glaub ich eh auch mal irgendwas teppich-mäßiges vors Aquarium legen, das ist ja doch ´ne nasse Angelegenheit und ich bin da ständig am Wischen, steht auf so PVC-Laminatimitat.

Das ist natürlich ´ne gute Sache, wenn das zum Wohlbefinden meiner Fische beiträgt, nehm ich auch gern die Wasserlinse.

Dann hab ich für die obere Region meines Aquas gerade nicht so wirklich ´nen Plan. Rotflossensalmler wären noch denkbar, die schwimmen eher im oberen Bereich.


Keiner ist unnütz. Er kann immer noch als schlechtes Beispiel dienen.

Benutzeravatar
Traber
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 1102
Registriert: Di 4. Dez 2012, 09:04
Hat sich bedankt: 167 Mal
Danksagung erhalten: 336 Mal
Geschlecht:

Re: Fischis ich komme!

Beitrag von Traber » Di 13. Dez 2016, 19:24

wie sieht es denn nun aus bei dir?



Benutzeravatar
die_ansche
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 1331
Registriert: Sa 23. Mai 2009, 11:18
Land: Deutschland
Wohnort: Krefeld
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 40 Mal
Geschlecht:

Re: Fischis ich komme!

Beitrag von die_ansche » So 16. Apr 2017, 18:04

In meinem Aqua läuft alles gut bis auf eine gestorbene Garnele. Besatz sieht jetzt folgender Maßen aus:

3 Borellis (2w 1m)
11 Marmorierte Beilbäuche
10 Glühlichtsalmler
2 Antennenwelse (m)
9 Amanogarnelen
3 Cappuccinoschnecken
3 Rennschnecken

Habe immer mal wieder Pflanzen neu einsetzen müssen und einen neuen Stein eingesetzt, läuft soweit alles gut. Die Amanogarnelen sind immer mal wieder schwanger, wird aber nix draus.


Keiner ist unnütz. Er kann immer noch als schlechtes Beispiel dienen.

Benutzeravatar
krümel 94
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 1047
Registriert: Mo 8. Aug 2011, 17:45
Land: Deutschland
Hat sich bedankt: 70 Mal
Danksagung erhalten: 53 Mal
Geschlecht:

Re: Fischis ich komme!

Beitrag von krümel 94 » Do 20. Apr 2017, 07:29

Na das klingt doch ganz gut :)

Hast du Bilder für uns? :lieb:

Die Amanos können sich im Süßwasser nicht vermehren, um Nachwuchs groß zu ziehen braucht man ein Brackwasserbecken wohin man die frisch geschlüpften Larven überführt und groß zieht.
Das ist aber wohl auch eher Glückssache ;)



Benutzeravatar
die_ansche
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 1331
Registriert: Sa 23. Mai 2009, 11:18
Land: Deutschland
Wohnort: Krefeld
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 40 Mal
Geschlecht:

Re: Fischis ich komme!

Beitrag von die_ansche » Mi 6. Sep 2017, 10:47

Sorry, dass ich so lang nichts geschrieben habe!

Bilder muss ich beizeiten mal machen...im Moment bin ich nur totunglücklich, weil mein männlicher borelli weg ist. :-( Er ist einfach verschwunden, ich hab ihn auch nicht hinterm Aquarium gefunden...als ich aus meinem Urlaub wiederkam, war er einfach weg, meine Urlaubsbetreuung ist nichts aufgefallen...
Brauchen die zwei Weibchen nun wieder ein Männchen?

Ich hab überlegt, ob ich Zwergkugelfische dazusetzen könnte?
Oder ein Schwarm Glühköpfchen...
Oder ein paar Grüne Neons...
Wären Hummelwelse ok zu den bestehenden Antennenwelsen? Oder Phuketschmerlen?


Keiner ist unnütz. Er kann immer noch als schlechtes Beispiel dienen.

Benutzeravatar
die_ansche
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 1331
Registriert: Sa 23. Mai 2009, 11:18
Land: Deutschland
Wohnort: Krefeld
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 40 Mal
Geschlecht:

Re: Fischis ich komme!

Beitrag von die_ansche » Mi 6. Sep 2017, 20:43

Nachdem ich nun meine Pflanzen weggeschnitten habe oben, sehe ich auch, dass nur noch 4 Marmorierte Beilbäuche da sind. :-( Einfach weg! Nichts liegt neben den Aqua, nichts schwimmt drin, nichts klebt an der Leuchte...ich versteh das nicht. :-(

Ich bin auch echt am Überlegen, ob ich meine zwei weiblichen Buntbarsche nun abgebe...das Männchen war schon mein Lieblingsfisch. :-(

Überlegung wäre, die Beilbäuche wieder auf 8 aufstocken,
die Barschis raus,
Zwergkugelfische rein (die brauche Schneckenfutter oder? Kann man die kaufen?)
Paar Glühköpfchen dazu

Oder Grüne Neons

Oder Hummelwelse


Keiner ist unnütz. Er kann immer noch als schlechtes Beispiel dienen.

Benutzeravatar
Sana
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 7020
Registriert: Mo 30. Aug 2010, 17:41
Land: Deutschland
Hat sich bedankt: 1201 Mal
Danksagung erhalten: 375 Mal
Geschlecht:

Re: Fischis ich komme!

Beitrag von Sana » Do 7. Sep 2017, 05:35

Das tut mir leid mit den Fischis.

Zur Konstellation kann ich leider nichts sagen :(


Ich kenne deine Aufpasserin ja nicht, aber vielleicht traut sie sich nicht zu sagen, dass zwei gestorben sind? Irgendwo müssen die ja sein :/

Gesendet von meinem E5603 mit Tapatalk


Liebe Grüße

Sana mit Timmy, Mia und den Muckels Paulchen, Elli, Naila und Noah
In Erinnerung und Gedenken an Lena, Leon, Niyati, Sammy und Nala

Bild

Benutzeravatar
die_ansche
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 1331
Registriert: Sa 23. Mai 2009, 11:18
Land: Deutschland
Wohnort: Krefeld
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 40 Mal
Geschlecht:

Re: Fischis ich komme!

Beitrag von die_ansche » Mo 2. Okt 2017, 21:46

Ich bin so todunglücklich, ich hab mir einen Nachfolger geholt und hab mich so gefreut, nach gestern sah er ganz blass aus und hing so am Boden, ich hab in einer Aquaristik FB Gruppe nachgefragt und alles, was ich als Feedback bekommen habe, war dass das bei einem auch öfters mal so aussieht, dass das normal sei....ich hab ihn gerade tot im Becken gefunden und könnte nur heulen. Das war´s für mich wohl mit Buntbarschen. Ich könnte nur heulen. Nirgendwo bekommt man mal Antworten und kompetente Hilfe, hätte ich das gewusst, hätte ich mit Aquaristik nie angefangen... :-((((


Keiner ist unnütz. Er kann immer noch als schlechtes Beispiel dienen.

Zurück zu „Aquaristik Allgemeines“