Angriff auf Vitakraft begründet oder nicht?

Bild

Moderator: Emmy

Benutzeravatar
lapin
Administrator
Administrator
Beiträge: 30751
Registriert: Do 13. Nov 2008, 17:52
Land: Deutschland
Wohnort: stadtroda
Hat sich bedankt: 1774 Mal
Danksagung erhalten: 1078 Mal
Geschlecht:

Re: Angriff auf Vitakraft begründet oder nicht?

Beitrag von lapin » Do 21. Feb 2013, 19:36

Hast du nicht gerade selber gesagt, dass sie auch Futter über andere Tierhalter testen..?
Also sind diese 5 vllt die Tiere, die das gesammelte Ergebnis der anderen Halter statistisch bestätigen oder eben nicht?!


Lg lapin"Das Leben ist 10% was dir passiert und 90%, wie du darauf reagierst."

Benutzeravatar
misfit
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 13
Registriert: Do 8. Mär 2012, 16:24
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 13 Mal

Re: Angriff auf Vitakraft begründet oder nicht?

Beitrag von misfit » Do 21. Feb 2013, 19:40

Dann mußt du wohl eine Hausdurchsuchung beantragen. Egal, wieviele Tiere sie dir zeigen. Du kannst doch nie sicher sein, dass es alle sind.

Ich finde, dass diese Aktion den Akteuren entgleitet und lächerlich wird.



Benutzeravatar
Feli
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 1339
Registriert: Sa 15. Jan 2011, 16:05
Land: Deutschland
Hat sich bedankt: 70 Mal
Danksagung erhalten: 96 Mal
Geschlecht:

Re: Angriff auf Vitakraft begründet oder nicht?

Beitrag von Feli » Do 21. Feb 2013, 19:41

@Kilou: Dann bin ich auch Tierquäler. Ich gehe auf Wiesen, greife rein und werf es den Kaninchen zum Fraß vor und hoffe darauf, dass sie sinnvoll selektieren, sollte etwas giftiges oder ungeeignetes dabei sein.

Sind hier noch mehr Tierquäler? :)

Was ich sagen will - so wie du das auslegst, steht das da nicht. Deine Interpretation wirkt auf mich ziemlich konstruiert und an den Haaren herbei gezogen.

@Saloiv - ich seh das persönlich nicht so verkrampft. Und wenn die da 50 Tiere in ähnlicher Form sitzen haben, dann passt das für mich immer noch (und nein, mir reichen die 5 Beispiele, ich brauch kein Foto von jedem einzelnen). Das Ding ist doch wirklich: was ihr da verlangt ist für Konzerne ein absolutes Unding. Es gibt Betriebsgeheimnisse, es gibt Betriebsräte die ihre Mitarbeiter schützen, es gibt Richtlinien zum internen Datenschutz usw. usf. Und das ist völlig nachvollziehbar. Ich persönlich sehe nicht warum man aufgrund der 5 Beispiele nicht einfach vertrauen kann? Warum immer vom Schlimmsten ausgehen?



Benutzeravatar
Murx Pickwick
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 11611
Registriert: Sa 10. Jan 2009, 17:45
Land: Deutschland
Hat sich bedankt: 288 Mal
Danksagung erhalten: 1663 Mal

Re: Angriff auf Vitakraft begründet oder nicht?

Beitrag von Murx Pickwick » Do 21. Feb 2013, 19:42

Ehrlich gesagt, es gibt nur eine einzige Futtermittelfirma, die Hundefutter anbietet, bei der ich nix mehr zu meckern gefunden hab ... aber die machen Tierversuche! Die machen Akzeptanztest an Hunden!
Die halten nämlich mehrere Hunde aus dem Tierschutz, denen sie das gekochte und eingedoste Hundefutter geben, um zu sehen, ob das überhaupt so gefressen wird und wie sie das Hundefutter in der Konsistenz verändern müssen, wenn es nicht gefressen wird!

Klar, man könnte es natürlich in dem Fall auch anders auslegen, nämlich daß die Familie, die diese Futtermittelfirma betreibt, ihre Hunde nur mit eigenhergestelltem Futter ernährt und kein Hundefutter extra für die Hunde käuft ... und ist doch wohl klar, daß wenn diese Hunde das Futter stehenlassen, daß dann diese Familie drüber nachdenkt, was ist schiefgelaufen im Produktionsprozeß ...

Und das diese Familie ihre Hunde genauso als Luxushündchen hält, wie wir unsere Chinchillas, Kaninchen, Hamster, Chamäleon etc, ist auch klar - die brauchen die Hunde nicht, genausowenig wie ich meine Chinchillas brauche oder Miss Marple ihre Meerschweinchen braucht! Diese Familie braucht die Hunde nicht mal für die Akzeptanztest an den Hunden!

Wenn es Animal Liberty darum gehen würde, tatsächlich nachzuweisen, daß Vitakraft Tierversuche macht, würde es ihr sehr schwer fallen - denn in Gesamteuropa hat Vitakraft weder gemeldet, daß sie Versuchstiere halten (da besteht nämlich Meldepflicht und das kann man auch öffentlich einsehen, man braucht sich da nur über die Ämter durchzufragen), noch haben sie seit mind. einem Jahrzehnt irgendwelche Tierversuche gemeldet ...
Wenn nun Animal Liberty also Undercover ihre Leute bei Vitakraft einschleust und feststellt, die machen tatsächlich übelste Tierversuche, wäre die wirksamste Art, dieses zu unterbinden, indem sie schlichtweg Vitakraft anzeigen, weil diese heimlich Tierversuche durchführen!

Kurzum ... für mich ist immer noch sehr unwahrscheinlich, daß Vitakraft ganze Batterien an Versuchstieren hat, die sie mit ihrem Fraß zwangsfüttern ...
wie glaubwürdig würdet ihr es finden, wenn ein Futtermittelhersteller von einer Organisation wie Animals liberty angeschrieben wird, ob sie Tiere halten etc und monatelang die Aussage verweigern. Wenn sie dann unter Druck geraten aber eine durchaus akzeptable Tierhaltung präsentieren.
Ganz ehrlich, ich würde dem Futtermittelhersteller glauben!
Warum?
Weil ich die Hetzkampagne samt aus der Luft gegriffener, fadenscheiniger Begründungen gegen Reptilienhalter von Animal Liberty noch in Erinnerung habe ...
So einem Verein, der derartig aggressiv mit offensichtlich zur Schau getragenem Nichtwissen gegen Reptilienhaltung (und Exotenhaltung, was auch immer das sein soll) vorgeht, würd ich als Futtermittelhersteller gar nicht antworten! Im Gegenteil, ich würde diese Leute bei Betreten meines Grundstückes wegen Hausfriedensbruches anzeigen, ich würde mir sämtliche Korrespondenz mit diesen Leuten verbitten und dies auch gerichtlich durchsetzen, kurzum, ich würde genauso aggressiv gegen die vorgehen, wie die gegen Tierhalter vorgegangen sind - nur, daß ich im Gegensatz zu denen keine pauschalisierten Falschaussagen tätigen würde, sondern auf dem gerichtlichen Wege gegen sie vorgehen würde.

Als Otto-Normalverbraucher verstehe ich deshalb, wenn ein Unternehmen nicht auf Anfragen solcher militant reagierender Tierschutzgruppen reagiert.

Und sollte ich wissen wollen, ob nun Vitakraft Tierversuche macht oder nicht, würd ich mir die Arbeit machen und selbst recherchieren, also mich bei den Ämtern der einzelnen europäischen Staaten durchfragen, bis ich die Datenbanken zu Tierversuchen einsehen kann. Wenn da Vitakraft nicht auftaucht, machen die mit hoher Wahrscheinlichkeit tatsächlich keine Tierversuche.

Ich hab nur mal ganz schnell die Liste der angeblich tierveruchsfreien Firmen durchgesehen ... da taucht doch tatsächlich DM Drogeriemarkt bei grün auf!
Es ist zwar richtig, daß DM Drogeriemarkt keine Tierversuche macht ... allerdings nur, weil sie das, was von einigen großen Firmen als Überschuß produziert wird abkaufen und das unter ihrem Label herausbringen! Die Produkte stammen also in Wirklichkeit von Firmen, die Tierversuche auch heute noch betreiben und nicht outgesourced haben! Wenn ich also da was hole, was auch die Firma Gilette in ihrer Produktpalette hat, kann ich mir keinesfalls sicher sein, da nicht Gilette unter einem Billiglabel zu kaufen!
Es gibt noch mehr solcher Label, wie beispielsweise Ja! von Rewe, unter dessen Marke beispielsweise für ein paar Jahre Jakobs Kaffee vertickert wurde ... bis es zu bekannt wurde und deshalb Kraft Foods (die Firma, die Jakobs Kaffee anbietet) die Partnerschaft offiziell beendete. Da die großen Markenfirmen keineswegs wollen, daß bekannt wird, daß ihre überteuerte Marke auch als Billigmarke unter einem anderen Label zu haben ist, wird der Nachweis, welche Firma jetzt DM Drogeriemarkt beliefert, sehr schwer werden ... und damit kann die Tierversuchsfreiheit der Produkte NICHT zweifelsfrei ausgeschlossen werden!

Auch hier wieder, sinnfreie Liste, schlecht recherchiert ... schlechte, dem Tierschutz mehr schadende wie nutzende Arbeit!



Benutzeravatar
saloiv
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 12304
Registriert: Di 25. Nov 2008, 23:42
Land: Deutschland
Wohnort: Landsberg
Hat sich bedankt: 217 Mal
Danksagung erhalten: 308 Mal
Geschlecht:

Re: Angriff auf Vitakraft begründet oder nicht?

Beitrag von saloiv » Do 21. Feb 2013, 19:47

Eine Hausdurchsuchung? Warum? Mir reicht die mündliche Aussage von Vitakraft. Erfahrungsgemäß machen Unternehmen keine Falschaussagen, das gibt hohe Strafen.

Wenn Vitakraft in einem Satz schreibt, dass sie wirklich nur diese 5 Tiere halten, dann können wir uns alle entspannen und sagen, dass Vitakraft eine Vorzeige-Tierhaltung bei seinen Tieren hat. Wenn sie weitere Tiere halten, wäre es interessant zu wissen wie sie leben.


Bild
Ich wünsche Dir...
dass Du arbeitest als würdest Du kein Geld brauchen.
dass Du liebst, als hätte Dich noch nie jemand verletzt.
dass Du tanzt, als würde keiner hinschauen.
dass Du singst, als würde keiner zuhören.
dass Du lebst, als wäre das Paradies auf Erden.

Benutzeravatar
lapin
Administrator
Administrator
Beiträge: 30751
Registriert: Do 13. Nov 2008, 17:52
Land: Deutschland
Wohnort: stadtroda
Hat sich bedankt: 1774 Mal
Danksagung erhalten: 1078 Mal
Geschlecht:

Re: Angriff auf Vitakraft begründet oder nicht?

Beitrag von lapin » Do 21. Feb 2013, 19:50

DM taucht auch bei rot aus, da musste auch mal gucken! ;).

Was sie ja gemacht haben, also war der Angriff auf Vitakraft unbegründet?


Lg lapin"Das Leben ist 10% was dir passiert und 90%, wie du darauf reagierst."

Benutzeravatar
Kilou
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 307
Registriert: So 4. Nov 2012, 21:19
Land: Deutschland
Wohnort: Nordhorn
Hat sich bedankt: 26 Mal
Danksagung erhalten: 23 Mal
Geschlecht:

Re: Angriff auf Vitakraft begründet oder nicht?

Beitrag von Kilou » Do 21. Feb 2013, 19:52

Danke Murx, dass du mir (bisher) als einzige deine Meinung dazu geäussert hast ;)
Das mit DM habe ich auch schon überlegt, allerdings ist Alverde ja genau aus diesem Grund rot gelistet. Also warum Alverde und DM nicht?


Bild

Benutzeravatar
saloiv
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 12304
Registriert: Di 25. Nov 2008, 23:42
Land: Deutschland
Wohnort: Landsberg
Hat sich bedankt: 217 Mal
Danksagung erhalten: 308 Mal
Geschlecht:

Re: Angriff auf Vitakraft begründet oder nicht?

Beitrag von saloiv » Do 21. Feb 2013, 19:52

Was haben sie gemacht? Also das sie nur 5 Tiere halten, haben sie bisher nicht bestätigt.


Bild
Ich wünsche Dir...
dass Du arbeitest als würdest Du kein Geld brauchen.
dass Du liebst, als hätte Dich noch nie jemand verletzt.
dass Du tanzt, als würde keiner hinschauen.
dass Du singst, als würde keiner zuhören.
dass Du lebst, als wäre das Paradies auf Erden.

Benutzeravatar
Kilou
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 307
Registriert: So 4. Nov 2012, 21:19
Land: Deutschland
Wohnort: Nordhorn
Hat sich bedankt: 26 Mal
Danksagung erhalten: 23 Mal
Geschlecht:

Re: Angriff auf Vitakraft begründet oder nicht?

Beitrag von Kilou » Do 21. Feb 2013, 19:54

lapin hat geschrieben:DM taucht auch bei rot aus, da musste auch mal gucken! ;).

Was sie ja gemacht haben, also war der Angriff auf Vitakraft unbegründet?
Guck ich gleich :)

"Wie versprochen möchten wir euch hier unsere Vitakraft-Tiere vorstellen, welche bei uns gehalten werden" Was heißt bei uns? Uns in der Abteilung? Uns im Büro? Uns im Stock? Uns im Gebäude?
Da steht nicht, dass sie im gesamten Unternehmen nicht mehr halten...
(wenn mans genau nimmt)


Bild

Benutzeravatar
Murx Pickwick
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 11611
Registriert: Sa 10. Jan 2009, 17:45
Land: Deutschland
Hat sich bedankt: 288 Mal
Danksagung erhalten: 1663 Mal

Re: Angriff auf Vitakraft begründet oder nicht?

Beitrag von Murx Pickwick » Do 21. Feb 2013, 19:57

Ja ... aber nicht die Eigenmarke von DM
Balea Rasierschaum, der durchaus von Gilette stammen könnte, ist grün!



Benutzeravatar
Kilou
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 307
Registriert: So 4. Nov 2012, 21:19
Land: Deutschland
Wohnort: Nordhorn
Hat sich bedankt: 26 Mal
Danksagung erhalten: 23 Mal
Geschlecht:

Re: Angriff auf Vitakraft begründet oder nicht?

Beitrag von Kilou » Do 21. Feb 2013, 19:58

Murx Pickwick hat geschrieben:Ja ... aber nicht die Eigenmarke von DM
Balea Rasierschaum, der durchaus von Gilette stammen könnte, ist grün!
Theoretisch könnte alles überall herkommen...


Bild

Benutzeravatar
lapin
Administrator
Administrator
Beiträge: 30751
Registriert: Do 13. Nov 2008, 17:52
Land: Deutschland
Wohnort: stadtroda
Hat sich bedankt: 1774 Mal
Danksagung erhalten: 1078 Mal
Geschlecht:

Re: Angriff auf Vitakraft begründet oder nicht?

Beitrag von lapin » Do 21. Feb 2013, 19:59

Krümelkacker....aber ehrlich jetzt mal... :jaja:
das ist wie misfit schrieb, plötzlich machts der letzte centimeter fett, dass es keine Mindestmaßhaltung mehr ist ...unnötig!

Sie schrieben doch Bürotiere...


Lg lapin"Das Leben ist 10% was dir passiert und 90%, wie du darauf reagierst."

Benutzeravatar
Kilou
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 307
Registriert: So 4. Nov 2012, 21:19
Land: Deutschland
Wohnort: Nordhorn
Hat sich bedankt: 26 Mal
Danksagung erhalten: 23 Mal
Geschlecht:

Re: Angriff auf Vitakraft begründet oder nicht?

Beitrag von Kilou » Do 21. Feb 2013, 20:02

lapin hat geschrieben:Krümelkacker....aber ehrlich jetzt mal... :jaja:
das ist wie misfit schrieb, plötzlich machts der letzte centimeter fett, dass es keine Mindestmaßhaltung mehr ist ...unnötig!

Sie schrieben doch Bürotiere...
Da bin ich nicht die einzige hier, die alles auf die Waagschale legt :D

Ja, Bürotiere... Was ist wenn noch Tiere außerhalb vom Büro sind? ;)


Bild

Benutzeravatar
misfit
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 13
Registriert: Do 8. Mär 2012, 16:24
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 13 Mal

Re: Angriff auf Vitakraft begründet oder nicht?

Beitrag von misfit » Do 21. Feb 2013, 20:07

Meine Meeris sind auch im Arbeitszimmer.... :X

Ich sage doch... Euch würde nur eine Hausdurchsuchung helfen. Kein Posting der Welt...



Benutzeravatar
Murx Pickwick
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 11611
Registriert: Sa 10. Jan 2009, 17:45
Land: Deutschland
Hat sich bedankt: 288 Mal
Danksagung erhalten: 1663 Mal

Re: Angriff auf Vitakraft begründet oder nicht?

Beitrag von Murx Pickwick » Do 21. Feb 2013, 20:15

Selbst wenn da noch mehr Tiere existieren, ist es keine kommerzielle Haltung (die muß nämlich gemeldet sein und taucht dann in irgendeiner staatlichen Datenbank auf), sondern eine Hobbyhaltung. Und es handelt sich auch nicht um Versuchstiere im Sinne des Gesetzgebers, sondern um Privattiere, ansonsten könnte man die in der deutschen Tierversuchsdatenbank finden, Versuchstierhaltung muß nämlich auch gemeldet werden.

Was gehen jetzt Privattiere von Vitakraft irgendwelche Facebookler oder wen auch immer an?
Selbst wenn denen der Vitakraftfraß vorgesetzt wird, so ist das immer noch ein als Futtermittel gesetzlich zugelassenes Futtermittel und deshalb nicht strafbar, damit Akzeptanztests im Sinne von "mal sehen, ob sie es heute mögen oder nicht" durchzuführen. Macht nämlich im Grunde genommen jeder Halter, der seine Tiere mitentscheiden läßt, was sie denn heute mal wieder fressen wollen.

Daß sich Vitakraft so schwer damit tut, einfach zu sagen, sie würden keine Tierversuche machen, auch keine Akzeptanztest, ist ein werbestrategischer Winkelzug gegen ihren größten Konkurrenten Versele Laga, die ganz klar damit sogar Werbung gemacht haben, daß ihr Futter so gut ist, weil es eben ausgiebig an lebenden Tieren entwickelt worden sei.

Wenn Vitakraft also sagt, sie machen Akzeptanztests und nur die Privattiere ihrer Mitarbeiter hält oder auch nicht, verstoßen sie gegen kein Gesetz, denn Akzeptanztests im nichtwissenschaftlichen Sinne ist wirklich nur das, was fast jeder Tierhalter macht. In dem Augenblick aber, wo sie große Versuchsreihen machen, ohne die zu melden, machen sie wissenschaftliche Tests - und das dürfen sie ohne die Versuchsreihe samt Versuchstierbestand zu melden gar nicht!
Akzeptanztest klingen aber in der Werbung seriös und hööööchst wissenschaftlich und auf gewisse Leute äußerst beruhigend, auch wenn es heißen kann, daß da nur zwei Kanickel im Büro sitzen, denen mal nen Joghurtdrop zugesteckt wird! Das wissen die Käufer ja gar nicht und wollen es auch gar nicht wissen, sie wollen nur sichergehen, daß ihr bevorzugtes Futter von Vitakraft genauso gut durchgetestet und unbedenklich ist, wie das teurere Futter von Versele Laga.



Benutzeravatar
Feli
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 1339
Registriert: Sa 15. Jan 2011, 16:05
Land: Deutschland
Hat sich bedankt: 70 Mal
Danksagung erhalten: 96 Mal
Geschlecht:

Re: Angriff auf Vitakraft begründet oder nicht?

Beitrag von Feli » Do 21. Feb 2013, 20:17

Kilou hat geschrieben: Ja, Bürotiere... Was ist wenn noch Tiere außerhalb vom Büro sind? ;)
Ja was ist dann? Kannst du gar nicht verstehen wie Konzerne oder größere Betriebe funktionieren? Weißt was es mir gerade so schwer macht? Ich denke ich rede hier mit jungen Erwachsenen, die schon ein bisschen Arbeitserfahrung sammeln konnten. Das muss doch nachvollziehbar sein was ich oben über die Problematik der Kommunikation von Konzernen schrieb? Ich weiß einfach nicht mehr wie ich es noch erklären soll, dass so ein Konzern nicht wegen 2 Privatpersonen einen kompletten Apparat für Datenschutz, F+E-Schutz, usw. aushebeln kann. Ich würde gekündigt werden wenn ich von meinem Büro ein Foto bei fb posten würde ohne mir vorher die Genehmigung von mind. 5 Instanzen zu holen von denen eine nur einmal im Monat tagt.



Benutzeravatar
Kilou
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 307
Registriert: So 4. Nov 2012, 21:19
Land: Deutschland
Wohnort: Nordhorn
Hat sich bedankt: 26 Mal
Danksagung erhalten: 23 Mal
Geschlecht:

Re: Angriff auf Vitakraft begründet oder nicht?

Beitrag von Kilou » Do 21. Feb 2013, 20:24

Das war auf die Bestätigung bezogen, wie saloiv geschrieben hat ;)

Aber egal, ich hab keine Lust mehr, mich hier ständig anmachen zu lassen...
Ich habe eine normale, theoretische Frage gestellt und um eure Meinung gefragt (weil ich darüber nachgedacht habe) Stattdessen bin ich gleich angemotzt worden. Auf solche Antworten kann ich auch verzichten ;) nur eine hat ihre persönliche Meinung dazu geschrieben und erläutert... Danke nochmal ;)

Ihr habt ja eh eure festgefahrene Meinung und andere zählen wohl nicht...


Bild

Ziesel
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 13989
Registriert: So 19. Apr 2009, 16:17
Land: Deutschland
Hat sich bedankt: 81 Mal
Danksagung erhalten: 526 Mal

Re: Angriff auf Vitakraft begründet oder nicht?

Beitrag von Ziesel » Do 21. Feb 2013, 23:47

eichhorn33 hat geschrieben:Was heißt denn die Aussage verweigern ? V. steht doch nicht unter Anklage . Ich gebe doch auch nicht jedem Hans und Franz Auskünfte....
genau... wer tut das schon ? Vielleicht der ein oder andere Planetling aber freiwillig und dann nur das was er möchte , wann er möchte
eichhorn33 hat geschrieben:Und selbst wenn V. sofort geantwortet hätte , wäre das Theater sich das gleiche gewesen . Egal was und wie ..... immer alles seeehhhr verdächtig ..
darum gehts bei der Aktion..Verdächtigungen, Denunziation, Theater machen..ich versteh echt nicht warum
Wie Isa und Misfit sehr schön schrieben, letztendlich ist es egal was Vitakraft dazu äussert/zeigt. Es wird nie reichen um die Zweifler zur Ruhe zu bringen, nicht für glaubwürdig befunden usw
misfit hat geschrieben:Aber Animals Liberty ist doch auch grundsätzlich gegen Tierhaltung, oder nicht?
jup und Peta auch und genau das ist ja das was hier angeprangert wird, Vitakraft hält Tiere und füttert die um die Akzeptanz des Futters zu testen
Kilou hat geschrieben:Das "Verbrechen" ist, dass sie unnötig Tiere halten...
was nu definitiv jeder Tierhalter tut....sowohl Tiere halten als auch Tiere füttern
(manche hier vermitteln sogar Tiere...tztz..damit gibts dann noch mehr Tierhalter die unnötig Tiere halten und die auch noch füttern)
Murx Pickwick hat geschrieben:Was gehen jetzt Privattiere von Vitakraft irgendwelche Facebookler oder wen auch immer an?
gute Frage..zumal es nicht mal einen Grund gab da so nachzubohren und draufrumzuhacken ausser dem Bekanntwerden von der Tierhaltung bei Vitakraft
Saloiv hat geschrieben:Es geht ja nicht um Beweise. Wenn Vitakraft schreiben würde "diese 5 Tiere sind die einzigen, die wir halten" dann ist so eine Aussage verbindlich, Falschaussagen zu Produkten und Tierversuchen sind strafbar. Also gehe ich dann davon aus, dass es so stimmt..
Reichts nicht irgendwann mal? Warum sollen die weiter Stellung zu ihrer Tierhaltung nehmen? Sind sie dir oder sonstjemandem Rechenschaft schuldig? Für mich ist es auch keine "interessierte Nachfrage" mehr wenn gleich was nachkommt von wegen;Falschaussagen, Tierversuchen, strafbar
Murx Pickwick hat geschrieben:Selbst wenn denen der Vitakraftfraß vorgesetzt wird, so ist das immer noch ein als Futtermittel gesetzlich zugelassenes Futtermittel und deshalb nicht strafbar, damit Akzeptanztests im Sinne von "mal sehen, ob sie es heute mögen oder nicht" durchzuführen. Macht nämlich im Grunde genommen jeder Halter, der seine Tiere mitentscheiden läßt, was sie denn heute mal wieder fressen wollen.
Na sag ich doch die ganze Zeit: wir alle sind Tierhalter, wir alle füttern unsere Tiere und gucken was gefuttert wird..ob Privathalter, Züchter, Vitakraft, das HiO oder sonstwer
Kilou hat geschrieben:Aber egal, ich hab keine Lust mehr, mich hier ständig anmachen zu lassen... ..
Für diesen Beitrag musst ich mich jetzt glatt mal bedanken weil ich glaube Vitakraft geht es ähnlich und die haben nicht damit angefangen !
Ihr macht Vitakraft öffentlich auf Facebook an, WEGEN NICHTS was nicht jeder Tierhalter inkl. euch auch tut: Tiere halten und mit einer Futtermittel-Auswahl füttern, von der ihr überzeugt seid bzw dem, was Tier davon frisst



Benutzeravatar
eichhorn33
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 433
Registriert: So 22. Aug 2010, 18:04
Land: Deutschland
Wohnort: Herzogtum-Lauenburg
Hat sich bedankt: 16 Mal
Danksagung erhalten: 33 Mal
Geschlecht:

Re: Angriff auf Vitakraft begründet oder nicht?

Beitrag von eichhorn33 » Fr 22. Feb 2013, 07:59

Wer hätte gedacht , dass sich so viele mal genötigt fühlen , sich für V. in die Bresche werfen zu müssen .
Hat schon etwas absurdes ...........



Benutzeravatar
Kilou
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 307
Registriert: So 4. Nov 2012, 21:19
Land: Deutschland
Wohnort: Nordhorn
Hat sich bedankt: 26 Mal
Danksagung erhalten: 23 Mal
Geschlecht:

Re: Angriff auf Vitakraft begründet oder nicht?

Beitrag von Kilou » Fr 22. Feb 2013, 08:51

Ziesel hat geschrieben:
misfit hat geschrieben:Aber Animals Liberty ist doch auch grundsätzlich gegen Tierhaltung, oder nicht?
jup und Peta auch und genau das ist ja das was hier angeprangert wird, Vitakraft hält Tiere und füttert die um die Akzeptanz des Futters zu testen
Kilou hat geschrieben:Aber egal, ich hab keine Lust mehr, mich hier ständig anmachen zu lassen... ..
Für diesen Beitrag musst ich mich jetzt glatt mal bedanken weil ich glaube Vitakraft geht es ähnlich und die haben nicht damit angefangen !
Also das hört sich nicht für mich an, als ob sie grundsätzlich gegen Tierhaltung sind: https://www.animalsliberty.de/heimtiere.html" onclick="window.open(this.href);return false;

Zwischen "eine Frage stellen" und jemanden anmeckern, ist aber schon ein Unterschied, oder?


Bild

Benutzeravatar
Isa
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 8972
Registriert: So 11. Apr 2010, 11:41
Land: Deutschland
Wohnort: Bietigheim-Bissingen
Hat sich bedankt: 285 Mal
Danksagung erhalten: 348 Mal
Geschlecht:

Re: Angriff auf Vitakraft begründet oder nicht?

Beitrag von Isa » Fr 22. Feb 2013, 09:18

Wenn du doch keine Lust mehr hast dich hier anmeckern zu lassen, warum bohrst du schon das zweite Mal immer weiter?
Abgesehen davon sehe ich hier kein Anmeckern.
Und klar kannst du (Vitakraft) eine Frage stellen, aber sie müssen nicht antworten.
Eine Frage ist eine Bitte um Antwort, keine Verpflichtung.


Bild

Benutzeravatar
Murx Pickwick
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 11611
Registriert: Sa 10. Jan 2009, 17:45
Land: Deutschland
Hat sich bedankt: 288 Mal
Danksagung erhalten: 1663 Mal

Re: Angriff auf Vitakraft begründet oder nicht?

Beitrag von Murx Pickwick » Fr 22. Feb 2013, 09:34

Es kommt drauf an, WIE die Frage gestellt wird und ob die Option offen gelassen wird, sie zu beantworten oder nicht zu beantworten ...

Animals Liberty sind zwar nicht grundsätzlich gegen Tierhaltung, aber setzen sich sehr vehement dafür ein, daß "Exoten" und Reptilien am besten gar nicht mehr gehalten werden und das unabhängig davon, ob es sich um eine afrikanische Hausschlange oder um nen Leistenkrokodil handelt.
Dafür wird dann bei den Heimtieren auch wieder nicht unterschieden, der Goldhamster steht da auf einer Stufe mit dem Meerschweinchen, also kurzum, wenn es ein als Heimtier definiertes Heimtier ist, ist die Haltung in Ordnung.
Dann wieder sind ausnahmslos alle Züchter gaaaaanz böse Menschen, weil sie das Tierleid der Welt verursachen ... auch hier wieder wird keine Ausnahme zugelassen, nur Gebrauchttiere sind erlaubt.

Die machen sich das einfach zu einfach ... es gibt etliche Organisationen, die weitaus mehr in den Problemzonen der Tierhaltung geschafft haben, wie sowas stark polarisierendes und pauschalisierendes, wie es Animal Liberty ist. Beispielsweise geht das Verbot der Rollkur/LDR/Hyperflexion von der FN nicht auf die Kappe von Animal Liberty, sondern vielmehr auf solche Größen, wie Gerd Heuschmann.
Selbst Verbesserungen im Transportwesen von Nutztieren geht eher auf das engagierte Berichten einiger Journalisten zurück, als auf das, was Animal Liberty tut.



Benutzeravatar
eichhorn33
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 433
Registriert: So 22. Aug 2010, 18:04
Land: Deutschland
Wohnort: Herzogtum-Lauenburg
Hat sich bedankt: 16 Mal
Danksagung erhalten: 33 Mal
Geschlecht:

Re: Angriff auf Vitakraft begründet oder nicht?

Beitrag von eichhorn33 » Fr 22. Feb 2013, 11:24

Murx Pickwick hat geschrieben: Selbst Verbesserungen im Transportwesen von Nutztieren geht eher auf das engagierte Berichten einiger Journalisten zurück, als auf das, was Animal Liberty tut.
Ja , zB. Manfred Karremann .... für mich ein Held .



Benutzeravatar
manfred
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 2
Registriert: Fr 22. Feb 2013, 13:19
Land: Deutschland
Wohnort: Quedlinburg
Hat sich bedankt: 1 Mal
Geschlecht:

Re: Angriff auf Vitakraft begründet oder nicht?

Beitrag von manfred » Fr 22. Feb 2013, 13:32

ich beobachte das Ganze schon seit Tagen auch auf FB. Mir kommt es äußerst komisch vor, dass VK so lange für die Fotos benötigt und dann alles wie neu aufgebaut scheint, alles neu, die Streu sauber, die Häuser nagelneu.....äußerst suspekt....



Benutzeravatar
halloich
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 7046
Registriert: Sa 10. Jan 2009, 17:47
Land: Deutschland
Wohnort: RheinSiegKreis //zwischen Bonn und Köln
Hat sich bedankt: 51 Mal
Danksagung erhalten: 229 Mal
Geschlecht:

Re: Angriff auf Vitakraft begründet oder nicht?

Beitrag von halloich » Fr 22. Feb 2013, 13:48

manfred hat geschrieben:ich beobachte das Ganze schon seit Tagen auch auf FB. Mir kommt es äußerst komisch vor, dass VK so lange für die Fotos benötigt und dann alles wie neu aufgebaut scheint, alles neu, die Streu sauber, die Häuser nagelneu.....äußerst suspekt....
Warum?
Warum sollten sie denn dreckige Käfige/Geheg zeigen? Warum sollten die alte Häuschen zeigen?

Dann wäre genau das gewesen:
Isa hat geschrieben:Keine Fotos: Aha, die verbergen etwas.
Fotos von sauberen Gehegen: Das ist gestellt.
Fotos von schmutzigen Gehegen: Katastrophale Hygienezustände.
Wenig Tiere auf den Fotos: Die haben nur einen kleinen Teil fotografiert.
Viele Tiere auf den Fotos: So viele arme Versuchstiere und / oder wie will sich EIN Pfleger um die alle kümmern.
etc pp


Bild

Benutzeravatar
Venga
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 4398
Registriert: Mo 22. Feb 2010, 18:05
Land: Deutschland
Wohnort: Bei Bad Segeberg
Hat sich bedankt: 158 Mal
Danksagung erhalten: 294 Mal
Geschlecht:

Re: Angriff auf Vitakraft begründet oder nicht?

Beitrag von Venga » Fr 22. Feb 2013, 13:50

Was ist daran suspekt, wenn ein Gehege sauber ist.
Hast du erwartet, dass die verschmutzt sind? (Was dann auch wieder ein Aufreger gewesen wäre)
Ich würde auch nur saubere Gehege zeigen.

Fotos aus der Firma müssen genehmigt werden, bevor sie öffendlich gezeigt werden.
Das geht seinen gewohnten Gang durch mehrere Instanzen und die haben auch noch anderes (wichtigeres als FB Bilder) zu entscheiden.


LG
Venga

Ziesel
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 13989
Registriert: So 19. Apr 2009, 16:17
Land: Deutschland
Hat sich bedankt: 81 Mal
Danksagung erhalten: 526 Mal

Re: Angriff auf Vitakraft begründet oder nicht?

Beitrag von Ziesel » Fr 22. Feb 2013, 15:27

manfred hat geschrieben:ich beobachte das Ganze schon seit Tagen auch auf FB. Mir kommt es äußerst komisch vor, dass VK so lange für die Fotos benötigt und dann alles wie neu aufgebaut scheint, alles neu, die Streu sauber, die Häuser nagelneu.....äußerst suspekt....
Mmh ich sags mal so: ich arbeite in einer Abteilung des Supermarktes einer Kette die quasi öffentlich ist, wo viele Menschen von 7.30 Uhr bis 22 Uhr vorbeiflanieren, sich Waren angucken/aussuchen und es natürlich x einzuhaltene Vorschriften gibt von der Präsentation über die zur Auszeichnung der Ware bis Hygiene usw. Also ist wohl für alle vorstellbar/nachvollziehbar, dass es dort im ständigem Publikumsverkehr nie "wie Sau" aussieht und man theoretisch jederzeit ´n Foto machen könnte aber was denkt ihr wie lange es dauern würde, wollte ich mir eine Genehmigung holen um solch ein Foto zu veröffentlichen?

Ist mein Foto weniger glaubwürdig, wenn die Genehmigung es zu veröffentlichen 2-3 Wochen (Minimum) dauert oder ich noch´n Preisschild gerade rück , eine eben zu Boden gefallene Tüte vor´m Fotografieren aufheb oÄ?



Ziesel
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 13989
Registriert: So 19. Apr 2009, 16:17
Land: Deutschland
Hat sich bedankt: 81 Mal
Danksagung erhalten: 526 Mal

Re: Angriff auf Vitakraft begründet oder nicht?

Beitrag von Ziesel » Fr 22. Feb 2013, 16:11

eichhorn33 hat geschrieben:Wer hätte gedacht , dass sich so viele mal genötigt fühlen , sich für V. in die Bresche werfen zu müssen .
Hat schon etwas absurdes ...........
Naja, ich machs gar nicht so sehr an Vitakraft an fest, mir gehts darum, dass man hier grundlos öffentlich auf jemanden losgeht nur weil er Tiere hält und füttert. Ich halte und füttere auch Tiere wie viele andere Halter und lege wie die meisten davon wenig Wert drauf derart angegangen zu werden. ausserdem stört mich, dass man sowas als Tierschutzgedanken deklariert weil es eben für den sinnvollen Tierschutz nicht förderlich ist.

"Tiere brauchen ein Zuhause" - die gezeigten haben eins - bei Vitakraft ....und ich seh nicht, dass dort "unnötig" Tiere gehalten werden und wenn´s bei einem Futtermittelhersteller unnötig ist, wie unnötig ist dann die ganze private Tiehhaltung aller Planetlinge erst?



Benutzeravatar
eichhorn33
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 433
Registriert: So 22. Aug 2010, 18:04
Land: Deutschland
Wohnort: Herzogtum-Lauenburg
Hat sich bedankt: 16 Mal
Danksagung erhalten: 33 Mal
Geschlecht:

Re: Angriff auf Vitakraft begründet oder nicht?

Beitrag von eichhorn33 » Fr 22. Feb 2013, 18:19

Mmmmmhhhh , oder anders herum : Was ist dann eine notwendige Tierhaltung ? Unser aller ja dann auch nicht .



Benutzeravatar
Isa
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 8972
Registriert: So 11. Apr 2010, 11:41
Land: Deutschland
Wohnort: Bietigheim-Bissingen
Hat sich bedankt: 285 Mal
Danksagung erhalten: 348 Mal
Geschlecht:

Re: Angriff auf Vitakraft begründet oder nicht?

Beitrag von Isa » Fr 22. Feb 2013, 18:31

Hm, also meine Tierhaltung ist schon notwendig.
Ich befriedige damit meinen egoistischen Willen, eben Tiere zu halten. :hehe:
Und ich mach auch Akzeptanztests.... nicht nur mit Futter, sogar auch mit dem Untergrund. :lieb: Ich bin von Streu suf Fleece umgestiegen.
Ja, is n starkes Stück, ich weiß.

:jaja:


Bild

Zurück zu „Allgemein“