Woher bekomme ich Farbmäuse?

Gast112
Gast
Gast

Woher bekomme ich Farbmäuse?

Beitrag von Gast112 » Mi 25. Mär 2009, 16:54

Huhu!

Wenn sich jemand für Farbmäuse entschieden hat, stellt er sich früher oder später folgende Frage: "Wo bekomme ich Mäuse her?"


1. Möglichkeit - Das Tierheim

Vielen Leuten kommt der Gedanke komisch vor, dass diese kleinen Tierchen im Tierheim sitzen sollen. Aber das leider wirklich die traurige Wahrheit. Abgeschoben oder aber abgegeben, weil sie sich unkontrolliert vermehrt haben, wegen einer Allergie oder weil Kinder sie sich verbotenerweise angeschafft haben. Am Besten ruft man zuerst im Tierheim an, damit man nicht umsonst fährt. Gerade in kleinen Städten sitzen keine Mäuse im Tierheim (zum Glück). Dafür aber in etwas größeren oder Großstädten. Oft kann auch ein Transport organisiert werden. Auch Babys oder Jungtiere sitzen in Tierheimen ein. Fast jedes deutsche Tierheim hat eine Webseite. Google doch einfach mal danach.


2. Möglichkeit - Die Notfalllisten

Nofalllisten findet man meistens in Internetforen. Oft findet ihr dort Mäusenofälle in eurer Nähe - nicht selten auch Babys. Sollten euch Mäuse zusagen, die nicht in eurer Nähe sind, scheut euch nicht zu fragen, ob ein Transport möglich wäre. Die Notfallvermittler können immer irgendeiner Mitfahrgelegenheit finden, die die Mäuse zu euch bringt. So fährt eine Maus auch ganz schnell mal vom Süden Deutschlands in den Norden.


3. Möglichkeit - Private Vermittlung

Viele Leute, die aus Unwissenheit im Zoogeschäft eine schwangere Maus erstanden haben, vermitteln den unerwarteten Nachwuchs. Aber auch erwachsene Tiere sind oft abzugeben. Im Grunde kann man Mäuse in allen Größen, jeden Alters, allen Farben im Internet bekommen. Dazu schaut doch mal auf https://www.dhd24.com , https://www.markt.de , https://www.enimal.de , https://www.tiere.de .
Passt aber auf, dass ihr nicht an sogenannte "Vermehrer" geratet. Diese sind ausschließlich auf Profit aus. Deren Tiere sind krank, stammen aus Inzucht oder sind oft selbst bereits tragend. Zudem sind die Haltungszustände bei solchen Vermehrern nicht nur NICHT artgerecht, sondern dramatisch und Tierquälerei.


4. Möglichkeit - Der Züchter

Auch bei einem guten Züchter kann man Mäuse bekommen. Man sollte darauf achten, dass man zu einem seriösen Züchter geht und nicht zu einem Vermehrer.

Ein seriöser Züchter gibt seine Mäuse nur mit Schutzvertrag ab, hat große, artgerechte Käfige, hält Männchen und Weibchen strikt getrennt und kann euch die Elterntiere von den Mäusen zeigen, die ihr haben möchtet.

Ein seriöser Züchter dreht euch keine unkastrierten Männchen an!
Schaut euch den Züchter genau an und vereinbart einen "Vorab-Besuch".


5. Möglichkeit - Das Zoofachgeschäft

Es ist sehr einfach und oft sehr günstig, in den Zooladen zu gehen und sich dort Mäuse zu kaufen. Aber man muss auch sehen, was dahinter steckt. Die oben genannten Vermehrer verkaufen ihre im Akkord "hergestellten" Mäuse an Zooläden, wo diese in winzigen, schlecht belüfteten Glaskästen gehalten werden. In fast allen Fällen sind die Mäuse krank, schwanger (weil Männchen und Weibchen zusammengehalten werden) oder stammen aus Inzucht (was schwere gesundheitliche Schäden mit sich bringen kann). Neben den Vermehrern sind da auch noch Zuchtfarmen in Holland und auch hier in Deutschland, von wo die Geschäfte (besonders große Ketten) ihre Tiere beziehen.

Wie die Tiere dort gehalten werden, könnt ihr hier anschauen: Klick!

Oft will man auch zwei Weibchen und bekommt stattdessen ein Weibchen und ein Männchen mit, weil die Mitarbeiter die Geschlechter nicht auseinanderhalten können. Dort also bitte nicht kaufen!


Egal, wo ihr eure Mäuse kauft: Versucht euch selbst vom Geschlecht zu überzeugen. Zum Vergleich (bitte anklicken): Weibchen und Männchen.


LG Tess



Zurück zu „Mäuse Allgemeines“