Winterfutter für unsere Wildvögel

Benutzeravatar
lapin
Administrator
Administrator
Beiträge: 30751
Registriert: Do 13. Nov 2008, 17:52
Land: Deutschland
Wohnort: stadtroda
Hat sich bedankt: 1773 Mal
Danksagung erhalten: 1078 Mal
Geschlecht:

Winterfutter für unsere Wildvögel

Beitrag von lapin » Mo 15. Nov 2010, 16:50

Seit Tagen beobachten Lucy und ich die kleinen Piepmätze draußen...wie sie nach verlorenen Saaten bei unseren Kaninchen suchen...
heute haben wir dann nun was für sie fertig gemacht und an unsere Bäume angebracht.

Ein Sack Sonnenblumenkerne:
Bild

Ein Sack Nüsse:
Bild

und ein Sack mit so nem Fertig Mischmasch:
Bild

Habt ihr auch was gemacht?


Lg lapin"Das Leben ist 10% was dir passiert und 90%, wie du darauf reagierst."

Benutzeravatar
Miss Marple
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 10830
Registriert: Di 1. Dez 2009, 16:05
Land: Deutschland
Wohnort: Berlin Britz
Hat sich bedankt: 1461 Mal
Danksagung erhalten: 833 Mal
Geschlecht:

Re: Winterfutter für unsere Wildvögel

Beitrag von Miss Marple » Mo 15. Nov 2010, 17:00

Ja. Ich habe Erdnüsse, Sonnenblumenkerne, Rosinen, Kürbiskerne und Haferkörner in die Blumenkästen gemacht. Seitdem kommen keine Vögel mehr auf meinen Balkon. :crazy:
Bei meinem meteorologischen Nachbarn dagegen gehts zu wie auf nem Hauptbahnhof. Meisen über Meisen, aber auch Spechte und Finken... Den Rest versuche ich noch mit meinem Kosmos - Vogelfutterhauskalender zu identifizeren.


"Der Clown ist die wichtigste Mahlzeit des Tages."

geklaut


"Ich schimpfe nie über Regen. Ich mochte ihn ja auch, als er noch das Meer war."

Benutzeravatar
Murx Pickwick
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 11611
Registriert: Sa 10. Jan 2009, 17:45
Land: Deutschland
Hat sich bedankt: 288 Mal
Danksagung erhalten: 1663 Mal

Re: Winterfutter für unsere Wildvögel

Beitrag von Murx Pickwick » Mo 15. Nov 2010, 17:07

ich hab Altholz ein wenig aufgehackt ... so kommen die Vögel besser an das Innenleben ran ...
Wird auch gut angenommen, selbst die Meisen gehen da inzwischen ran und holen sich die Larven raus. Normalerweise würden da nur die Spechte drankommen.



Benutzeravatar
Verena
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 176
Registriert: Do 28. Okt 2010, 13:38
Land: Deutschland
Geschlecht:

Re: Winterfutter für unsere Wildvögel

Beitrag von Verena » Mo 15. Nov 2010, 17:10

Ich habe von unseren Sonnenblumen alle Köpfe liegen gelassen. Aber mittlerweile sind die schon leer gepickt.
Momentan beobachten wir einen Eichelhäher, der unseren Garten als Wintervorratsstätte ausgesucht hat. Ist ganz witzig zu beobachten, wie er mit Nüssen ankommt, sie in Erdspalten oder Wühlmausgänge steckt und ganz eifrig mit Moos zustopft.



Benutzeravatar
Ezilie
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 1104
Registriert: Di 2. Mär 2010, 11:04
Land: Deutschland

Re: Winterfutter für unsere Wildvögel

Beitrag von Ezilie » Mo 15. Nov 2010, 19:08

Lapin, haste die selber zusammengeklöppelt oder gekauft? Magste mal evtl. die Rezepte durchgeben?

Wir haben nichts gemacht, da bei uns auf dem Gelände derzeit 6 Katzen rumlaufen, was ich einfach nicht vereinbaren kann...


Kira - Manchesterterrier-Mischling; Jada,Esmeralda,Barney - Chinchillas; Rocko & Cora - Graupapageien (Kongo);
Dörte & Spencer - Agarponiden; Wuschi, Sternchen, Humphrey - Katzen;
Blubis - Scalare, Feuerschwanz, Trauermantelsamler, Phantomsamler etc.

Man muss noch Chaos in sich haben, um einen tanzenden Stern gebären zu können.
[F. Nietzsche]

Benutzeravatar
lapin
Administrator
Administrator
Beiträge: 30751
Registriert: Do 13. Nov 2008, 17:52
Land: Deutschland
Wohnort: stadtroda
Hat sich bedankt: 1773 Mal
Danksagung erhalten: 1078 Mal
Geschlecht:

Re: Winterfutter für unsere Wildvögel

Beitrag von lapin » Mo 15. Nov 2010, 19:14

Nope gekauft im Landwirtschaft-Bedarfs-Laden aus unserer Gegend :D!

Also Sonnenblumen- und Erdnusskerne...ansonsten keine weiteren Zutaten.

Bei dem Fertig Mischmasch: Getreide, Getreidenebenprodukte, Ölhaltige Saaten und iwelche Zusatzmittel "E"'s sind wieder drin :roll:!


Lg lapin"Das Leben ist 10% was dir passiert und 90%, wie du darauf reagierst."

Benutzeravatar
eigentlich max
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 900
Registriert: Do 28. Okt 2010, 19:05
Land: Deutschland
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 30 Mal
Geschlecht:

Re: Winterfutter für unsere Wildvögel

Beitrag von eigentlich max » Mo 15. Nov 2010, 19:19

Ich würd auch gern ein Vogelhaus aufstellen.

Aber ich habe hier einen Extremjäger und müsste das Vogelhaus schon sehr hoch stellen, fast 2m hoch. Dafür bräuchte ich eine Metallstange, damit Mietzie nicht hochklettern kann.

Ich muss mal sehen, ob mir irgendeine Firma die Woche was schenken kann. :hm:



Benutzeravatar
Löwenzahn
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 1476
Registriert: Di 13. Apr 2010, 12:22
Land: Schweiz
Wohnort: Au am Zürichsee
Hat sich bedankt: 31 Mal
Danksagung erhalten: 31 Mal
Geschlecht:

Re: Winterfutter für unsere Wildvögel

Beitrag von Löwenzahn » Di 16. Nov 2010, 08:45

Ich hab Meisenknödel aufgehängt.
Und eine Nuss-Stange.
Ein Vogelhaus mit so Körnerfutttermischmasch.
Und ein Futterbrett hingestellt für die Amseln. Mit Amselfutter. Premium Menu (!) heisst das.
Alles gekauft im Landwirtschaftsbedarf.


Liebe Grüsse, Arletta

Benutzeravatar
reni
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 161
Registriert: Fr 29. Okt 2010, 20:35
Land: Deutschland
Geschlecht:

Re: Winterfutter für unsere Wildvögel

Beitrag von reni » Di 16. Nov 2010, 09:16

Ich hab ein Vogelhäuschen auf dem Balkon hängen, darunter so einen Zylinder mit Erdnüssen. Hier ist die Hölle los!!!
Wehe ich gehe mal raus um nachzufüllen, dann höre ich schon das Gezwitscher und Geschrei von den Vögeln. Was ich denn da wohl an ihrem Futter zu suchen hab.
Die Vögel gehen schon aufeinander los, obwohl ja eigentlich für alle genug da ist.
Die Körner, die auf den Balkon fallen holen sich die Spatzen.
Ansonsten haben wir noch einen Kleiber hier, Tannenmeisen, Blaumeisen, Haubenmeisen, Kohlmeisen, Grünfinken und gestern war sogar ein Dompfaff da.
Ich könnte stundenlang nur am Fenster sitzen und gucken.



Benutzeravatar
Doro
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 1764
Registriert: So 11. Apr 2010, 11:37
Land: Deutschland

Re: Winterfutter für unsere Wildvögel

Beitrag von Doro » Di 16. Nov 2010, 10:26

Ich fütter noch gar nicht :schäm:

Wir haben jetzt aktuell 2 Grad draußen, die Vögel suchen noch selber ihr Futter, der Wald ist direkt vor der Haustür. Sobald der erste Dauerfrost da ist fang ich aber auch an.



Benutzeravatar
Melissa
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 334
Registriert: Di 25. Mai 2010, 10:56
Land: Deutschland
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Winterfutter für unsere Wildvögel

Beitrag von Melissa » So 21. Nov 2010, 11:30

Hallo

Ja, ich hab mir Samen zusammengemischt und verstreue das auf meinem Balkon und auf der Terasse. Ihr glaubt garnicht was wir hier für einen Hochbetrieb haben^^
Unsere "Auswilderungsvoli" ist noch die Tür geöfnet(zum hochschieben), denn wir hatte vergessen sie zu schließen :arg: und letztens musste ich eine Kohlmeise daraus befreien :?
Nun ist die Tür geschlossen :hot:

wir haben glaube ich auch ein Nest oder so im Dachvorsprung. Jedenfalls sehen wir dort immer Kohlmeisen rein und raus fliegen. Dort streue ich auch meine Mischung aus.

LG Melissa



Benutzeravatar
lapin
Administrator
Administrator
Beiträge: 30751
Registriert: Do 13. Nov 2008, 17:52
Land: Deutschland
Wohnort: stadtroda
Hat sich bedankt: 1773 Mal
Danksagung erhalten: 1078 Mal
Geschlecht:

Re: Winterfutter für unsere Wildvögel

Beitrag von lapin » Di 14. Dez 2010, 15:19

Bildas:

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild


Lg lapin"Das Leben ist 10% was dir passiert und 90%, wie du darauf reagierst."

Benutzeravatar
Isa
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 8972
Registriert: So 11. Apr 2010, 11:41
Land: Deutschland
Wohnort: Bietigheim-Bissingen
Hat sich bedankt: 285 Mal
Danksagung erhalten: 348 Mal
Geschlecht:

Re: Winterfutter für unsere Wildvögel

Beitrag von Isa » Di 14. Dez 2010, 16:29

:liebe:

Ich hab Meisenknödel, Nussäckchen und so Stangen aufgehängt.
Außerdem noch Sonnenblumenkerne in einer Schale unter der Veranda.

Sagt mal, warum sind meine Meisenknödel so steinhart?
Da kann doch kein Vogel von abpicken. :(
Muss man da spezielle kaufen?


Bild

Benutzeravatar
reni
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 161
Registriert: Fr 29. Okt 2010, 20:35
Land: Deutschland
Geschlecht:

Re: Winterfutter für unsere Wildvögel

Beitrag von reni » Di 14. Dez 2010, 17:07

Ich glaube nicht, dass die zu hart sind. Unsere Meisen hier knacken ganze Haselnüsse und futtern die.

Ich muss nachher mal gucken, hab doch auch so viele schöne Vogelbilder.



Benutzeravatar
Löwenzahn
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 1476
Registriert: Di 13. Apr 2010, 12:22
Land: Schweiz
Wohnort: Au am Zürichsee
Hat sich bedankt: 31 Mal
Danksagung erhalten: 31 Mal
Geschlecht:

Re: Winterfutter für unsere Wildvögel

Beitrag von Löwenzahn » Di 14. Dez 2010, 21:07

Isa hat geschrieben: Ich hab Meisenknödel, Nussäckchen und so Stangen aufgehängt.
Bin gespannt auf Deine Erfahrungen, Isa!
"Meine" Vögel gehen überhaupt nicht an die Meisenknödel!
Dafür muss ich aber diese "Stangen" mindestens alle zwei Tage ersetzen und auch das Fettfutter im Vogelhäuschen täglich auffüllen und Sonnenblumenkernstangen mit Fett drumherum sind auch noch beliebt.
Die Meisenknödel kann ich wohl irgendwann entsorgen.

Verwöhnte Vögel :geek:


Liebe Grüsse, Arletta

Benutzeravatar
lapin
Administrator
Administrator
Beiträge: 30751
Registriert: Do 13. Nov 2008, 17:52
Land: Deutschland
Wohnort: stadtroda
Hat sich bedankt: 1773 Mal
Danksagung erhalten: 1078 Mal
Geschlecht:

Re: Winterfutter für unsere Wildvögel

Beitrag von lapin » Di 14. Dez 2010, 21:11

Also "meine" hier...fressen am liebsten Erdnüsse..geschält natürlich!

Dann folgen die Saaten meiner Kaninchen, die hier auf dem gesamten Grundstück verteilt sind...dann kommen Sonnenblumenkerne und daaaaann die Meisenknödel...
Was sie partout nicht wollen sind Hirsekolben...und das find ich ja voll merkwürdig :hm:!


Lg lapin"Das Leben ist 10% was dir passiert und 90%, wie du darauf reagierst."

Benutzeravatar
Miss Marple
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 10830
Registriert: Di 1. Dez 2009, 16:05
Land: Deutschland
Wohnort: Berlin Britz
Hat sich bedankt: 1461 Mal
Danksagung erhalten: 833 Mal
Geschlecht:

Re: Winterfutter für unsere Wildvögel

Beitrag von Miss Marple » Di 14. Dez 2010, 21:22

lapin hat geschrieben:Also "meine" hier...fressen am liebsten Erdnüsse..geschält natürlich!
Jap! Aber bitte keine gekauften Vogelfuttererdnüsse. Blieb alles liegen. :püh: Ich muss die Erdnüsse von der menschlichen Gemüsetheke nehmen und selber knacken. Die werden am liebsten gefressen.


"Der Clown ist die wichtigste Mahlzeit des Tages."

geklaut


"Ich schimpfe nie über Regen. Ich mochte ihn ja auch, als er noch das Meer war."

Benutzeravatar
halloich
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 7046
Registriert: Sa 10. Jan 2009, 17:47
Land: Deutschland
Wohnort: RheinSiegKreis //zwischen Bonn und Köln
Hat sich bedankt: 51 Mal
Danksagung erhalten: 229 Mal
Geschlecht:

Re: Winterfutter für unsere Wildvögel

Beitrag von halloich » Mi 15. Dez 2010, 07:31

Hier werden auch die Nüsse und Sonnenblumenkerne bevorzugt, dann das Samenstreufutter und zum Schluß das Fettfutter.
Mit den Meisenknödeln ist schon komisch. Ich hatte dieses jahr ein Packet mit 6 Stück gekauft und drei aufgehangen. Einer war innerhalb einer Woche leer gefressen, die anderen beiden sind immer noch unberührt :hm:

Die Amseln machen sich jedoch am liebsten über Äpfel her.
Aber sie fressen die Schale nicht. Also dickere Scheiben schneiden, dann wird so lage daran rumgefressen/rumgesaut bis nur noch die Schale übrig bleibt, die werfen sie dann aus dem haus raus.

Es gibt aber auch andere Tiere die sich über das Vogelfutter freuen.
Sehr früh morgens kommt eine kleine Maus (1,5 bis 2 cm groß, ich vermute Spitzmaus) unter einem Blumenkübel unter das Vogelhaus, knabbert die runtergeschmissenen Samen und verschwindet wieder.
Bei meinen Eltern steht das Vogelhaus in dichterem bodendeckendem Gestrüpp, dort lauern dann Nachbarskatzen und verschwinden ab und zu mit einer Maus.

Die Bilder sind nicht ganz so gut, wurden durchs Wohnzimmerfenter gemacht.
Man sieht aber wie sie auch die Blumenkübel nach runtergefallenem durchsuchen.

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild


Bild

Benutzeravatar
Ezilie
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 1104
Registriert: Di 2. Mär 2010, 11:04
Land: Deutschland

Re: Winterfutter für unsere Wildvögel

Beitrag von Ezilie » Di 21. Dez 2010, 12:19

Tolle Bilder!


Kira - Manchesterterrier-Mischling; Jada,Esmeralda,Barney - Chinchillas; Rocko & Cora - Graupapageien (Kongo);
Dörte & Spencer - Agarponiden; Wuschi, Sternchen, Humphrey - Katzen;
Blubis - Scalare, Feuerschwanz, Trauermantelsamler, Phantomsamler etc.

Man muss noch Chaos in sich haben, um einen tanzenden Stern gebären zu können.
[F. Nietzsche]

Benutzeravatar
halloich
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 7046
Registriert: Sa 10. Jan 2009, 17:47
Land: Deutschland
Wohnort: RheinSiegKreis //zwischen Bonn und Köln
Hat sich bedankt: 51 Mal
Danksagung erhalten: 229 Mal
Geschlecht:

Re: Winterfutter für unsere Wildvögel

Beitrag von halloich » Mi 22. Dez 2010, 16:54

Da das Vogelhaus so richtig schön auf der Terasse steht und man von der warmen gemütlichen Couch aus zu schauen kann hier noch mal ein paar Gesellen.

Die Bilder sind von der Couch, durchs Fenster ohne Blitz gemacht, daher nicht immer so gut :schäm:

Die Herscherrin im Vogelhaus, wenn sie da ist kommt kein anderer oder wird sofort verjagt
Bild

Bild

Bild


Bei dem Gesellen weiß ich nicht was es für einer ist.
Vielleicht hat ja jemand einen Tip.
Ich hatte schon an Buchfink gedacht, aber dafür ist mir zu viel gelb an den Pflügeln, :grübel:
wobei ich mir etliche Bilder von Buchenfinken angeschaut habe, die sehen alle unterschiedlich aus, genau wie die unterschiedlichen braun, grauen Vögel die hierhin kommen
Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild


Die Stieglitze, oder auch Distelfinken kommen erst seit letzten Samstag, die waren vorher noch nie hier
Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild


Und da hat sie ein Grünfink unter gemischt
Bild


Meisen sind immer und überall vorhanden
Bild

Bild


Hier weiß ich auch nicht was das für ein Vogel ist.
Wenn er im Vogelhaus ist buddelt er zumindest so doll und sortiert aus und schmeißt alles raus.
So liegt dann genug in den Blumenkübeln und unter dem Haus, das die anderen auf dem Boden sammeln können
Vielleicht eine Heckenbraunelle?
Bild

Bild


Das eine Rotkehlchen, der Spatz und den Zaunkönig konnt ich noch nicht bildlich festhalten, die sind immer zu schnell weg


Bild

Benutzeravatar
Vollblutkaninchen
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 1495
Registriert: Fr 30. Apr 2010, 22:56
Land: Deutschland
Hat sich bedankt: 60 Mal
Danksagung erhalten: 44 Mal
Geschlecht:

Re: Winterfutter für unsere Wildvögel

Beitrag von Vollblutkaninchen » Mi 22. Dez 2010, 18:00

Wow, tolle Fotos! :shock:
Scheinst ja richtiges Vogelkino vor der Terrasse zu haben. Danke auch für´s namentliche Zuordnen. Manche von denen kannte ich garnicht.
Wir haben auch noch nix gefüttert, da bei uns noch Plusgrade sind.

Lg


Bild


Mit Finn, Fabi, Lotti, Luna und Fjodor für immer im Herzen...

Benutzeravatar
halloich
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 7046
Registriert: Sa 10. Jan 2009, 17:47
Land: Deutschland
Wohnort: RheinSiegKreis //zwischen Bonn und Köln
Hat sich bedankt: 51 Mal
Danksagung erhalten: 229 Mal
Geschlecht:

Re: Winterfutter für unsere Wildvögel

Beitrag von halloich » Mi 22. Dez 2010, 19:45

Das Vogelkino ist die beste Unterhaltung.
Morgens gegen 07:00 - 08:00 Uhr kommen die ersten, meistens ist die Amsel zuerst da, dann kommen nach und nach die andern.
Dann ist Pause, es kommt ab und an mal einer.
So gegen 13:00 Uhr habe ich das gefühl wir leben auf einem Flughafen :D da geht die Post ab, richtiger Flugbetrieb im Garten.
Es ist wirklich toll und Spannend zu sehen.
Ich schau aktuell den Vögeln öfftern zu als den Meerschweinen :schäm:

Die Stieglitze kannte ich bis Samstag auch nicht :hehe: , musste erstmal googlen wer uns da seit neustem besucht :D


Bild

Benutzeravatar
halloich
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 7046
Registriert: Sa 10. Jan 2009, 17:47
Land: Deutschland
Wohnort: RheinSiegKreis //zwischen Bonn und Köln
Hat sich bedankt: 51 Mal
Danksagung erhalten: 229 Mal
Geschlecht:

Re: Winterfutter für unsere Wildvögel

Beitrag von halloich » So 2. Jan 2011, 19:43

Seit ein paar Tagen haben wir Tauwetter und Regen.
Seitdem kommt nur noch die Amsel und die Meisen.

Ich vermute die anderen Vögel findet jetzt wieder genug in der Natur selber.

Wir haben immer Nusssäckchen, Nussstangen und Meisenknödel aufgehangen.
Nüsse, Sonnenblumenkerne, Streufutter, Fettfutter und frischen Apfel im Vogelhaus.
Die Vögel haben soviel runtergeschmissen, das selbst die Vögel die nicht gerne ins Haus geflogen sind, immer genug auf dem Boden gefunden haben.

Hier die vorerst letzten Fotos.

Wieder durch die Scheibe, daher nicht sonderlich von der Qualität her. :schäm:

Bild

Bild

Bild


Bild

Ziesel
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 13989
Registriert: So 19. Apr 2009, 16:17
Land: Deutschland
Hat sich bedankt: 81 Mal
Danksagung erhalten: 526 Mal

Re: Winterfutter für unsere Wildvögel

Beitrag von Ziesel » So 2. Jan 2011, 21:36

ich find deine Meisen toll :D
Vermutlich würd ich laufend mit´m Kaffee am Fenster sitzen oder vergessen, dass ich gerade bügel wenn da im/am/ums Futterhäuschen Action is



Benutzeravatar
Löwenzahn
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 1476
Registriert: Di 13. Apr 2010, 12:22
Land: Schweiz
Wohnort: Au am Zürichsee
Hat sich bedankt: 31 Mal
Danksagung erhalten: 31 Mal
Geschlecht:

Re: Winterfutter für unsere Wildvögel

Beitrag von Löwenzahn » So 16. Okt 2011, 10:37

Ich muss mal kurz meine Freude mit Euch teilen :D
Gestern habe ich mir dieses Vogelhaus gekauft :tanz:
Noch hab ich kein Futter drin,
aber ich ringe mit mir...
soll ich :lieb:
soll ich noch nicht :nein:
Futter werde ich dieses Jahr selber zusammenmischen,
kommt einiges günstiger so.
Nur noch die beliebten Nuss-Stangen werde ich fertig dazukaufen.

[url=http://imageshack.us/photo/my-images/685/vogelhausi.jpg/]Bild[/url]

Uploaded with [url=http://imageshack.us]ImageShack.us[/url]


Liebe Grüsse, Arletta

Benutzeravatar
lapin
Administrator
Administrator
Beiträge: 30751
Registriert: Do 13. Nov 2008, 17:52
Land: Deutschland
Wohnort: stadtroda
Hat sich bedankt: 1773 Mal
Danksagung erhalten: 1078 Mal
Geschlecht:

Re: Winterfutter für unsere Wildvögel

Beitrag von lapin » So 16. Okt 2011, 10:42

Oh wie süß....

Klar hau schon rein :D!


Lg lapin"Das Leben ist 10% was dir passiert und 90%, wie du darauf reagierst."

Benutzeravatar
Löwenzahn
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 1476
Registriert: Di 13. Apr 2010, 12:22
Land: Schweiz
Wohnort: Au am Zürichsee
Hat sich bedankt: 31 Mal
Danksagung erhalten: 31 Mal
Geschlecht:

Re: Winterfutter für unsere Wildvögel

Beitrag von Löwenzahn » So 16. Okt 2011, 10:45

lapin hat geschrieben:Oh wie süß....

Klar hau schon rein :D!
Danke Lapinchen :kiss:

Hast recht, zu früh kann man gar nicht anfangen mit der Winterfütterung :D
Und überhaupt...
mich juckt`s in den Fingern :D


Liebe Grüsse, Arletta

Benutzeravatar
lapin
Administrator
Administrator
Beiträge: 30751
Registriert: Do 13. Nov 2008, 17:52
Land: Deutschland
Wohnort: stadtroda
Hat sich bedankt: 1773 Mal
Danksagung erhalten: 1078 Mal
Geschlecht:

Re: Winterfutter für unsere Wildvögel

Beitrag von lapin » So 16. Okt 2011, 11:02

Ich fang jetzt auch schon an mit der Zufütterung...
sollen sich alle vorbereiten können :D!


Lg lapin"Das Leben ist 10% was dir passiert und 90%, wie du darauf reagierst."

Benutzeravatar
freigänger
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 6496
Registriert: So 17. Jan 2010, 15:03
Land: Oesterreich
Wohnort: österreich
Hat sich bedankt: 209 Mal
Danksagung erhalten: 184 Mal
Geschlecht:

Re: Winterfutter für unsere Wildvögel

Beitrag von freigänger » So 16. Okt 2011, 12:23

nobel, mit fuß. lotto6er gemacht? :lieb: da springt dann auch was für die vögel raus :lol:
fang ruhig schon an, dann wissen sie bescheid, wo's was gibt ;)
du schreibst - 'selber sammeln', und was? :hot:

nüsse sind der hit.
bei den knödeln - dürfte vom verarbeiteten fett abhängen. manche erleben den abend nicht, andere überstehn den ganzen winter :sauer: bei einer sorte knödl waren sie so duseligemsig - da haben sie das haus und die fensterscheiben übersehn :autsch:


liebe grüße freigänger mit Bild vom 18.6.00 bis 14.4.12 begleitete mich cano treu und in liebe, wie nur ein hund kann. danke cano. Wer wagt, kann verlieren. Wer nicht wagt, hat schon verloren. (b.brecht)

Benutzeravatar
Löwenzahn
Planetarier
Planetarier
Beiträge: 1476
Registriert: Di 13. Apr 2010, 12:22
Land: Schweiz
Wohnort: Au am Zürichsee
Hat sich bedankt: 31 Mal
Danksagung erhalten: 31 Mal
Geschlecht:

Re: Winterfutter für unsere Wildvögel

Beitrag von Löwenzahn » So 16. Okt 2011, 13:57

freigänger hat geschrieben: du schreibst - 'selber sammeln', und was? :hot:
Lottogewinn? Na Du bist lustig :D
Nö Du, ich schrieb selber MISCHEN, nix sammeln :nein:
Ich hab die Ingredienzen im Reformhaus gekauft:

-Sonnenblumenkerne
-Nusshälften
-Hanfsamen
-Rosinen
-Haferflocken
-Weizenflocken
-Roggenflocken

-Dazu werd ich - aber erst wenn die Wespen wirklich alle "erledigt" sind, eine Apfelhälfte legen oder so.
-Plus Nuss-Fett-Stangen aufhängen.
-Meisenknödel.
-Nuss-Säckchen wurden hier immer ignoriert bislang, geb ich nicht mehr.

Das wär`s glaub ich :grübel:
Ist für jeden was dabei, oder :grübel:


Liebe Grüsse, Arletta

Zurück zu „Vögel Ernährung“