Tierplanet - aus Liebe zum Tier
https://www.tierpla.net/

Fitness und Aktivität eines älteren Hundes...
http://www.tierpla.net:443/hunde-verhalten/fitness-und-aktivitat-eines-alten-hundes-t20250.html
Seite 1 von 1

Autor:  Mrs Rabbit [ Sa 23. Apr 2016, 11:44 ]
Betreff des Beitrags:  Fitness und Aktivität eines älteren Hundes...

Joy ist ein Jack Russel Mischling und wird im Mai schon 12 Jahre. Abgesehen davon das sie am Kopf und an der Rute immer grauer wird, merkt man ihr das Alter absolut nicht an. Sie tobt/rangelt immernoch für ihr Leben gerne mit mir (Spielzeug war noch nie hoch im Kurs), ist kaum kaputt zu kriegen und hat massenhaft Energie.
Wenn wir andere Spaziergänger treffen, fragen sie mich oft ob Joy noch jung ist und sind immer ganz erstaunt das Joy schon 12 Jahre wird und noch so fit und agil ist. :D

Joy mit 4 Jahren, rangeln mit Miez.
Dateianhang:
joy_miez.jpg

Dateianhang:
joy-miez.jpg


Joy November 2015
Dateianhang:
Dsci0037.jpg

Dateianhang:
Dsci0029.jpg

Dateianhang:
Dsci0040.jpg


Ich habe schon andere kleine Hunde (auch Jack Russel) getroffen die in ihrem Alter und deutlich betagter waren, sie waren nicht mehr so quirlig, agil, Energiegelanden und neugierig, waren eher ruhig. :grübel:

..was spielt mit rein? Rasse/Mischling? Ernährung? Haltung? Bindung zum Menschen? etc

Autor:  SiSo [ Sa 23. Apr 2016, 13:21 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Fitness und Aktivität eines älteren Hundes...

Ich denke nicht, dass man das wirklich iwo dran festmachen kann.
Klar kann man versuchen durch gute Haltung, Fütterung und Pflege positiv aufs altwerden einzuwirken, aber letztlich gibt es halt Lebewesen die alt werden und welche, die sehr früh sterben.

Auch bin ich nicht davon überzeugt, dass Mischlinge älter werden oder gesünder sind. Bei Mischlingen gibt es nur keine Studien, wie bei Rassehunden. Ich kenne genug Mixe die Krebs, hochgradige Allergien oder sonst was haben.

Ich kenne aber grad zufällig sehr viele Jackys und finde schon, dass die eher noch im Alter fit/agil sind. Unsere Dackelhündin damals war auch fit, bis sie 14Jahre alt war. Dann musste wie operiert werden und ab da wars n alter Hund. Leider. Mit 16 haben wir sie dann auch einschläfern lassen müssen.

Unser Mischling is das beste Beispiel:
Jonas ist ein kniehoher Mix. Er ist jetzt 13 Jahre alt und hatte alles das, was man heutzutage als schädlich einstuft. Er bekam als junger Hund (ab 4mon) nur billigstes HuFu. Gestreckt mit Haferflocken. Ab und zu gabs Sahnetorte oder Salami, wonach er immer tagelang Durchfall hatte. Sein ehem. Frauchen ist mit ihm 5std wandern gegangen... Alles Dinge, die man sagt, was einen Hund stark schädigt.
Später bei uns hat er normales Futter bekommen, aber viel gerannt ist er dennoch. Seit ca 2 Jahren hat er Spondylose und seit der 6Jahre alt ist, wurde eine enorme Herzvergrößerung diagnostiziert. Und uns wurde gesagt "der wird nicht alt werden." Die TA schätzte auf höchstens 11 Jahre...

Man sieht es doch auch bei den Menschen:
Johannes Heesters... war Kettenraucher, immer schon. Und trotzdem ist er uralt geworden. Und andre machen Sport, essen gesund und werden nur 30 (n Nachbar von mir),..

Autor:  Mrs Rabbit [ Sa 23. Apr 2016, 13:46 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Fitness und Aktivität eines älteren Hundes...

Ich meinte Hunde die nicht gesundheitlich eingeschränkt sind.
Joy hat seitdem ich sie übernommen habe eine chronische Ohrentzündung, mit 8 Jahren hatte sie einen Milchleistentumor - die Milchleiste wurde entfernt und gleichzeitig kastriert.
Joy wurde in den ersten 4 Jahren mit Billigfutter ernährt und bekam nur Bewegung wenn der Vorbesitzer Lust auf wandern hatte.
Durch die Futterumstellung auf Frischkost und gekochtes wurde sie deutlich fitter und agiler, aktiv war sie schon immer.

Ich finde es trotzdem immer wieder merkwürdig. Das Hunde die gesund sind, im selben Alter manchmal deutlich betagter sind.
Ich denke schon das Haltung und Ernährung mit rein spielen ob ein Hund fit bleibt oder nicht. Von schlimmen/tödlichen Erkrankungen mal abgesehen, das kann immer passieren.

Autor:  SiSo [ Sa 23. Apr 2016, 14:35 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Fitness und Aktivität eines älteren Hundes...

Mrs Rabbit hat geschrieben:

Ich finde es trotzdem immer wieder merkwürdig. Das Hunde die gesund sind, im selben Alter manchmal deutlich betagter sind.
Ich denke schon das Haltung und Ernährung mit rein spielen ob ein Hund fit bleibt oder nicht. Von schlimmen/tödlichen Erkrankungen mal abgesehen, das kann immer passieren.


Jedes Lebewesen ist halt nen Individuum. Es gibt Hunde die sich unter den gleichen Vorraussetzungen mit 12 alte Hunde und wieder andere sind fit wie ein Turnschuh.
Ich empfinde das als normal :hm:

Autor:  Vielzitze [ Sa 23. Apr 2016, 19:43 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Fitness und Aktivität eines älteren Hundes...

Also das ein kleiner Terrier-Mix mit 12 Jahren noch fit ist finde ich jetzt völlig normal. Selbst mein 10 jähriger Schäferhund zeigt noch keinerlei Alterserscheinungen und geht noch mit mir Joggen und Rad fahren.

Autor:  lapin [ Sa 23. Apr 2016, 19:52 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Fitness und Aktivität eines älteren Hundes...

Ich muss sagen, wenn man Joys Leben und ihren Verlauf verfolgt hat, dann verstehe ich deinen stolz.
Sie war ja doch immer dein kleines Sorgenkind und du hast immer wieder alles versucht und gegeben und da kommen dann entsprechende Komplimente, wie du sie nun zu Hauf hören darfst genau richtig und die hast du auch verdient.

Ich persönlich freu mich sehr, dass es ihr so gut geht und trotzallem immer noch wirkt wie ein junges Hundemädchen :liebe:.
Soll es ihr noch lange so gehen und nur die grauen Härchen weiter das Alter zeigen.

Seite 1 von 1 Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
http://www.phpbb.com/