Willkommen auf unserem Tierpla.net, dem Tierforum für alle Tierfreunde

WICHTIGES & INFORMATIVES
Glückwünsche an
Moni sunneblummm


Bild



Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 36 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Do 10. Aug 2017, 17:16 
Offline
Administrator
Administrator
Benutzeravatar
Ich suche nach einem tollen Spielzeug, was viele Möglichkeiten hat.
Gibt es so ein "Multi Spielzeug" mit tollen Rezensionen?
Könnt ihr was empfehlen?

Natürlich am liebsten naturbelassen, also Holz, Kautschok oder Sisal.
Und am besten gleich von 2en benutzbar :jaja:.
Ich werde einfach nicht fündig.

Gesendet von meinem SM-G950F mit Tapatalk


Nach oben
BeitragVerfasst: Fr 11. Aug 2017, 12:57 
Offline
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Benutzeravatar
Unser Hund mag ja garnicht spielen. Der Hund einer Bekannten ist ganz wild auf diesen Kong der auch mit irgenwas gefüllt werden kann.


Nach oben
BeitragVerfasst: Fr 11. Aug 2017, 15:02 
Offline
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Benutzeravatar
Für wo suchst du das denn? Für draußen, oder für drinnen?

Ich finde ein Spielzeug für alles quasi immer bisschen schwierig, das wird dann auch schnell langweilg für den Hund - finde ich.

Ich war ja nun bei Melli ein paar Tage und sie hatte für Simba eine Torgawurzel. Hab ich mir auch mal eine mitgenommen und dachte, zum knabbern ist es ja mal ganz nett für die zwei.

Timmy ist eher so mäßig begeistert, vielleicht wird es besser, wenn ich die verkleiner. Mia ist aber hellauf begeistert. Man kann daran knabbern, sie durch die Gegend schleppen, verbuddeln, verstecken, herumschmeißen (Achtung, wer wert auf seinen Boden legt :roll: )

Ansonsten gibts hier einfach super viel Auswahl an Spielzeug.

Ball
Tau, bzw verschiedene Zergelsachen
Kong in verschiedenen Größen
Kuscheltiere
Quietschies
...

Und dazu eben noch gemeinsame Spielzeit...

Draußen geht das ja auch genau so :)


Nach oben
BeitragVerfasst: Sa 12. Aug 2017, 15:06 
Offline
Administrator
Administrator
Benutzeravatar
Ich suche was für drinnen, draußen sind die Auslastungen und Eindrücke bisher ausreichend :).

Das "Problem" ist, dass egal ob Seil, Ball oder Kuscheltiere wir werden IMMER mit einbezogen. Es gibt ganz selten Situationen, wo sich die beiden miteinander beschäftigen.
Snoopy ist eben wesentlich stärker als Lucy und auch oft schneller. Das nervt sie und hat dann oft kein Bock mehr und Snoopy weiß das und fordert daher direkt uns auf.

Ohne, dass das jetzt wirken soll wie "Eltern, die ihre Kinder vor den TV setzen um Ruhe zu haben" würden wir eben auch gerne sehen, dass es Spielzeug gibt womit sich die 2 eben mal etwas auseinandersetzen müssen ohne uns gleich in Anspruch nehmen zu müssen.

Wir hatten hier mal ein Intelligenzspielzeug, also Leckerlies auf einem Brett unter Klötzen verstecken.
Aber das war innerhalb von Sekunden gelöst. Die Hunde hätten also dauerhaft besnackt werden müssen oder aber die Klötze wurden zerkaut. Also entweder dicke Hunde oder Holzsplitter die vllt mal gefährlich werden.
Der Kong ist da ähnlich...alles mit Snacks verbunden, ist das nicht mehr gegeben sind wir gefragt.

Ich suche etwas, was alle Sinne des Hundes fördert. Das beobachten, erschnüffeln und eben das verstehen mit mehreren Möglichkeiten zu verstehen. Einmal verstanden = langweilig das hilft hier nicht :jaja:.
Suchspiele sind übrigens mittlerweile auch nicht mehr gefragt (verstecken von Gegenständen).
Wisst ihr was ich meine? :D


Nach oben
BeitragVerfasst: Sa 12. Aug 2017, 15:49 
Offline
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Benutzeravatar
Hm, Also ich hab daheim ja auch eine Konstellation, ähnlich deiner. Mia ist einfach stärker und ausdauernder als timmy und oft hat timmy dann auch kein Bock mehr.

Wie gesagt, die tongawurzel ist bei Mia mega hoch im Kurs. Momentan, keine Ahnung, obs iwann langweilig wird.

Ich handhabe das so, dass ich auch timmy und Mia Zeit habe, also getrennt Zeit mit mir. Oder mal gemeinsam und dann machen wir übungen daheim.

Gerade zb. Handtouch üben, oder lauerspiel. Ich muss gestehen, alles von melli gelernt.

Das lauerspiel ist bei timmy hoch im Kurs. Ich hoffe, dass er irgendwann das Spielen anfängt. Das kannst du mit snoopy bestimmt gut machen.

Und sonst kann ich dir auch ganz arg nahe legen, dass die Hunde Entspannung /pause lernen. Es funktioniert einfach nicht, den Hund 24 Stunden zu bespaßen :hm:

Aber ein Spielzeug, was naturbelassen, ungefährlich und all deine Wünsche beinhaltet, fällt mir spontan nicht ein :/

Gesendet von meinem E5603 mit Tapatalk


Nach oben
BeitragVerfasst: Sa 12. Aug 2017, 16:12 
Offline
Administrator
Administrator
Benutzeravatar
Meine Angst ist, dass meine Hunde zu entspannt sind :lach:.
Mein Gewissen sagt mir immer, die müssten eigentlich mehr erleben und das Angebot mag ich deswegen einfach da haben.
Am Ende ist es für MICH :jaja: damit das Gefühl, des zu kurz kommen nicht aufkommt.

Das mit der Torga Kauwurzel steht aber schon auf der Einkaufsliste.

Es gibt noch so ne Schnüffelwiese/-decke...damit Erfahrungen sammeln können?

Gesendet von meinem SM-G950F mit Tapatalk


Nach oben
BeitragVerfasst: Sa 12. Aug 2017, 16:50 
Offline
Planetarier
Planetarier
Benutzeravatar
Also bei uns ist das ähnlich. Pimpfi spielt nicht mit Spielzeug. Rocky und Susi spielen zusammen, meist fangen mit kleinen kämpfchen. Aber bestimmt nicht täglich und auch nicht lange. Sie spielen aber nicht zusammen mit einem Spielzeug. Rocky liebt dotties, damit kann er sich auch mal alleine beschäftigen- das sind aber quietschies und das wiederum mag nicht jeder besitzer. Susi liebt Bällchen, mag dann aber, dass man die auch wirft. Kong haben wir zwar, mag hier keiner (es sei denn für die paar Minuten, wo ich ihn füllen würde). Intelligenzspiele sind für unsere auch zu einfach, muss man dauernd auffüllen, das mach ich aber gelegentlich in der dunklen Jahreszeit. Ich glaub nicht, dass deine beiden zu entspannt sind. Unsere dösen oder beobachten meist, wenn wir zuhause beschäftigt sind. Sie sind nicht fordernd. Wenn spielen angesagt ist, dann aber meist mit einem von uns. Tricksen steht hier nach wie vor hoch im Kurs (das geht sogar mit allen gleichzeitig) oder eben auch dummytraining (einzeln). Meinst du einen schnüffelteppich? Wird aber auch mit leckerli gefüllt. Macht unseren großen Spaß, ist aber auch nichts, was länger dauert. Ansonsten gibt es noch eine Homepage wo man gelegentlich gute Ideen zum selbst Basteln findet.


Sent from my iPhone using Tapatalk


Nach oben
BeitragVerfasst: Sa 12. Aug 2017, 17:04 
Offline
Administrator
Administrator
Benutzeravatar
Ja Bastelideen hab ich auch ne Menge gefunden, auf YouTube...ist eben wie der Schnüffelteppich (den man ja auch selber basteln kann) alles mit Leckerlies verbunden. :jaja:

Das ärgert mich iwie :), damit wird der Hund ja völlig auf "nur mit Leckerlies zu beschäftigen" reduziert :grübel:...

Ich könnte mit Lucy den ganzen Tag am Fluss sitzen...sie beobachtet da so viel, da wird das pinkeln sogar vergessen :jaja:.

Snoopy wird immer der Hund bleiben, der noch jemand anderen zum Spielen braucht, aber Stöcke knabbern geht auch ohne andere, da liegt meine Hoffnung ganz auf der Wurzel :jaja:

Gesendet von meinem SM-G950F mit Tapatalk


Nach oben
BeitragVerfasst: Sa 12. Aug 2017, 17:13 
Offline
Planetarier
Planetarier
Benutzeravatar
Eines hätte ich noch. Ist aber auf keinen Fall naturbelassen. Wir haben so einen Coockoo bouncy. Rocky liebt den, möchte den auch nicht teilen. Mit dem könnte er sich stundenlang selbst beschäftigen. Das Ding hat aber einen gewissen nervfaktor [emoji23]. Daher gibt es den definitiv nur zeitlich limitiert.


Sent from my iPhone using Tapatalk


Nach oben
BeitragVerfasst: Sa 12. Aug 2017, 17:23 
Offline
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Benutzeravatar
lapin hat geschrieben:
Meine Angst ist, dass meine Hunde zu entspannt sind :lach:.
Mein Gewissen sagt mir immer, die müssten eigentlich mehr erleben und das Angebot mag ich deswegen einfach da haben.
Am Ende ist es für MICH :jaja: damit das Gefühl, des zu kurz kommen nicht aufkommt



Was genau spricht dann gegen gemeinsames Spiel? Bzw wieso soll es unbedingt eine Beschäftigung ohne dich sein?

Schnüffelteppich haben wir auch, gibt es ja mittlerweile in vielen Ausführungen, mit Taschen drin etc...

Aber was ist mit snoopy Mutti Zeit? Target, zos etc. Muss keine zwei Stunden sein, wir machen das 10- 15 Minuten maximal. Restliche Beschäftigung ist gassi und pause. Bzw Wurzel, andere knabberdinge.

Naja, und Mia spielt manchmal Ball mit sich selbst [emoji38]


Gesendet von meinem E5603 mit Tapatalk


Nach oben
BeitragVerfasst: Sa 12. Aug 2017, 17:25 
Offline
Administrator
Administrator
Benutzeravatar
Hab gerade mal geschaut...also mit der Musik ist schon ein wenig übertrieben oder :lach:...
Aber das das Ding so zappelt, das hat schon was :hot:.
Wie lange überlebt das allerdings?

Hier würden es beide wahrscheinlich mehr als nur töten, das heißt mindestens rupfen und nach "Innereien" suchen wären drin. So erging es bisher allen Kuscheltieren :D!

Gesendet von meinem SM-G950F mit Tapatalk


Nach oben
BeitragVerfasst: Sa 12. Aug 2017, 17:33 
Offline
Planetarier
Planetarier
Benutzeravatar
Naja... Musik ist vielleicht auch nicht ganz der richtige Ausdruck [emoji23]. Das zappeln ist wohl interessant. Rocky schubst es immer wieder an, trägt es durch die Gegend und putzt es sogar. Rocky macht allerdings auch keine schmusetiere kaputt. Da hätte ich dann wahrscheinlich auch bedenken, dass der Bezug schnell hinüber sein könnte, ist ja leider nicht gerade geschenkt das Ding. Das Innenteil macht auf mich einen stabilen Eindruck, da haben unsere Zwerge keine Chance es kaputt zu bekommen.


Sent from my iPhone using Tapatalk


Nach oben
BeitragVerfasst: Sa 12. Aug 2017, 19:11 
Offline
Administrator
Administrator
Benutzeravatar
Oh Sana hab dich ganz überlesen...es spricht natürlich gar nix gegen gemeinschaftliche Zeit und die hab ich auch. Aber es muss eben auch mal ohne gehen.
Mir geht's einfach auch um das beschäftigen mit sich selbst. Das ist mir wichtig, weil es sie auch mal ganz anders fördert. So ist alles immer abhängig von mir, meinem Mann oder vom Besuch, der auch gerne aufgefordert wird.
Und das auffordern zeigt ja das Beschäftigungsinteresse da ist, nun kann ich das erzieherisch so wandeln, dass eben nur dann gespielt wird, wenn ich das möchte. Das finde ich aber iwie sehr unterdrückend, deshalb suche ich was, was Hund als "Ersatz" für mich hat und dennoch gefordert wird, wenn ich gerade nein dazu sage. :lieb:

So was zappelndes find ich zb ziemlich cool, aber meist ist das aus nem blöden Material oder macht Geräusche...schwierig :jaja:

Gesendet von meinem SM-G950F mit Tapatalk


Nach oben
BeitragVerfasst: So 13. Aug 2017, 08:46 
Offline
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Benutzeravatar
Aber ist sich selbst beschäftigen dann nicht auch "erzieherische Unterdrückung"? :hm:

Die Frage, die mir da aufkommen würde ist, braucht der Hund scheinbar mehr Action, weil er nicht entspannen kann und daher dem drang nach etwas Beschäftigung zwanghaft nachgehen muss, oder ob er tatsächlich "unausgelastet" ist...

Also es ist jetzt vielleicht etwas ab vom Thema Spielzeug und vielleicht bin ich in der Sache auch super sensible, wegen Mia - aber es kann eben auch schnell ein zu viel entstehen, dass Hund einfach komplett drüber ist und ständig auf einem hohen erregungslevel ist.

Ihr geht raus, ihr spielt gemeinsam, Besuch beschäftigt sich mit ihm. Das ist doch alles super, dazwischen dann eben pause. Zulassen, dass der Besuch eine dauerbeschäftigung ist, musst du ja auch nicht.

Vielleicht meinst du das alles auch gar nicht so, wie ich das verstehe, ich persönlich bin aber zb einfach nur froh, dass Mia auch mal Pause machen kann.

Den Besuch bezieht sie auch ein, aber ich bitte jeden Besucher mitzuteilen, wenn sie kein Bock haben. Dann bekommt Mia ein Signal und es ist okay für sie. :hm:

Gesendet von meinem E5603 mit Tapatalk


Nach oben
BeitragVerfasst: So 13. Aug 2017, 08:59 
Offline
Administrator
Administrator
Benutzeravatar
Ich meine es wirklich nicht ganz so, wie du es verstehst. :)

Ich schrieb ja, mir sind die Hunde zu entspannt und das hat allerdings einen erzieherischen Hintergrund. Vor ein paar Jahren war das anders, so gab es beim auffordern ein Nein (weil man ja gelernt hat, das Mensch bestimmt, wann gespielt wird und nicht Hund) und nun ist es normal, dass nur gespielt wird, wenn wir das wollen.
Mein Gewissen sagt mir aber, dass das nicht richtig ist und würde ihnen gerne etwas anbieten, was dies wieder möglich macht, unabhängig von uns.

Ich hab jetzt noch den Floober gefunden, das Teil fordert mit einem Piepston auch zum Spielen auf...ist aber aus Hartplastik und iwie zappelt es mir zu wenig :jaja:.

Gesendet von meinem SM-G950F mit Tapatalk


Nach oben
BeitragVerfasst: So 13. Aug 2017, 09:31 
Offline
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Benutzeravatar
Was man bei all dem nicht vergessen darf ist, das Hunde ruhiger/emtspannter werden je älter sie sind. :grübel:
Das merke ich hier an Rüdi (Jack Russel), er ist inzwischen 6 Jahre und aus dem Energiebündel ist inzwischen ein recht ruhiger (für seine Verhältnisse) Hund geworden.


Nach oben
BeitragVerfasst: So 13. Aug 2017, 09:41 
Offline
Administrator
Administrator
Benutzeravatar
Ja das stimmt auch.
Vllt gehen wir das Thema einfach mal anders an.
Nehmen wir einfach einen Welpen, der will dauerhaft Beschäftigung (natürlich brauch auch er Pausen, aber mir geht's hier jetzt nur um die Phasen der Beschäftigung) und auf jeden Fall von seinen Bezugsmenschen, dient ja der Bindung...nun gehen wir von dem normalen Fall aus, dass Mensch vllt arbeiten muss und das kleine Ding will ja dennoch spielen. Welche Alternative gibt es, ohne das ich das Spielzeug dauerhaft mit Leckerlies vollstopfen muss oder aber Angst um meinen Hund haben muss, weil das Material doof ist.

Mir geht's in diesem Thread wirklich um die Auswahl der Spielzeuge.
Kriterien:
- Drin
- Naturbelassen
- Auch mal alleine damit spielen können
- ohne das ich den Hund fett fütter

Bis jetzt hat die Kauwurzel (für mich) die besten Voraussetzungen :).


Nach oben
BeitragVerfasst: So 13. Aug 2017, 10:07 
Offline
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Benutzeravatar
Ich gebe Joy kein Spielzeug ohne Aufsicht. Seitdem Joy einmal fast erstickt wäre (am Rinderohr :? ), bin ich arg vorsichtig. Auch was die Kauwurzel angeht, was wenn mal ein Stück abbricht, Hund verschluckt es und es bleibt u.U. stecken?

Bei zwei oder mehr Hunden ist der Vorteil, das die Hunde noch sich haben. Wer weiss was sie machen wenn man nicht da ist, vielleicht toben und rangeln sie? Tiere die unbeobachtet sind, verhalten sich oft anders. :grübel:

Also ohne Aufsicht würde ich kein Spielzeug oder ähnliches anbieten. Alternativ eher Leckerlis oder eine Futterration verstecken die sie suchen können, wenn man nicht im Haus ist.

Wenn man zuhause ist, muss man wohl einfach Testen was dem Hunden spaß - solange man ein Auge drauf haben kann.
Es gibt auch Hunde, die ohne Herrchen oder Frauchen nicht mit Spielzeug spielen wollen. :hm: Joy rührt kein Spielzeug an, wenn ich nicht mit mache.


Nach oben
BeitragVerfasst: So 13. Aug 2017, 10:14 
Offline
Administrator
Administrator
Benutzeravatar
Ja genau, so ist Snoopy auch, er spielt gar nicht, wenn niemand von uns beteiligt ist. Ich finde das so schade, ich seh ja bei Lucy, dass es auch geht. Sie schmeißt sich das Zeug durchaus auch mal selber durch die Gegend und wälzt sich dabei über den ganzen Teppich...das ist sooo herrlich :liebe:. Sie braucht uns schon, aber sie kann eben auch ohne, wenn sie einfach Bock zu hat und das würde ich gerne auch Snoopy "schenken".

Stimmt, dass mit dem verschlucken ist unbeaufsichtigt auch nochmal ein Problem.
Ich hab zwar jetzt so eine Baby Cam (geht über Handy) besorgt (wegen unserer Nachbarin, wenn wir nicht da sind, provoziert sie die Hunde mit Krachgeräuschen, so haben wir Beweise), aber einschreiten kann man da eben auch nicht (aber man könnte beobachten, wie sie alleine zurecht kommen).

Just in dem Moment haben wir gerade ne Fliege in der Wohnung und erkenne, dass das auch nen geiles Spielzeug wäre...aber ich glaub auf Dauer raubt das den Beiden auch mal schnell die Nerven :jaja:

Gesendet von meinem SM-G950F mit Tapatalk


Nach oben
BeitragVerfasst: So 13. Aug 2017, 10:30 
Offline
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Benutzeravatar
lapin hat geschrieben:
das würde ich gerne auch Snoopy "schenken".

Klar, ich verstehe dich da voll und ganz. Ich würde mir auch wünschen das Joy auch mal alleine spielen würde oder verspielter wäre. Aber bisher habe ich noch kein Spielzeug gefunden wovon sie überzaugt ist. Intelligenzspielzeuge sind auf dauer nichts für's Hund, bekommen sie zu schnell raus. Bei manchen Hunden ist es schwierig etwas passendes zu finden. :hm: Ich bin immernoch auf der Suche nach etwas was Joy mögen könnte, habe mich aber inzwischen damit abgefunden das "Ich" ihr Spielzeug bin. Rangeln geht immer. :jaja:


Nach oben
BeitragVerfasst: So 13. Aug 2017, 10:43 
Offline
Administrator
Administrator
Benutzeravatar
Dann geht's dir wie mir :jaja:, vllt hilft der Erfahrungsaustausch hier, doch noch was zu finden :top:...

Gesendet von meinem SM-G950F mit Tapatalk


Nach oben
BeitragVerfasst: So 13. Aug 2017, 13:54 
Offline
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Benutzeravatar
Ich denke, ganz alleine beschäftigen ohne dass Futter im Spiel ist, ist in vielen Fällen schwierig. Manche Hunde mögen es, wenn sie Watte aus Spielzeugen rupfen können oder die Fäden aus so Seilspielzeugen ziehen können oder so :) Super ist es auch, wenn man immer wieder (am besten neue) Spielzeuge in der Wohnung versteckt und die Hunde nicht suchen schickt, sondern sie es zufällig finden lasst. Selbst gefundenes ist halt doch höherwertiger als wenn man suchen geschickt wird :) das geht natürlich genauso auch mit verpacktem Futter, Futterspielzeugen usw.

Aber ich würde eh überlegen, ob du nicht von der Idee, dass es ohne Futter gehen soll, abkommen möchest. Ich würde dann eher sagen, dass die Hunde sich einen Teil oder so gar das komplette Futter über so Futterbeschaffungsspielzeuge holen. Also nicht für Sitz, Platz und Fuß, sondern über die Beschäftigung(Beschäftigungsspielzeuge), die die Hunde eh gerne machen. Also, Hunde die gerne schnüffeln können es im Schnüffelteppich suchen, Hunde die gerne suchen können die versteckte Mahlzeit im Haus finden usw. Näpfe sind so ein kulturelles Phänomen, Hund braucht sie eigentlich nicht und in der Regel zeigen die Hunde gerne Verhalten für ihr Futter und sind dann auch zufriedener. Wenn man barft, dann kann man zumindest die Portionen im Haus verstecken, es in einen Kong füllen o.ä. :) Oder sich auf den Kompromiss einlassen, für solche Sachen ein richtig gutes Trockenfutter zu nehmen. Aber da gibt es keine pauschalen Tipps, sondern man muss beobachten, was für ein Verhalten der Hund gerne zeigt und ihn darüber sein Futter "erarbeiten" lassen :)
Ich mag ja auch die Futterbeschaffungsspielzeuge von Orbee Tuff sehr gerne: http://www.planetdog.com/Shop/Orbee-Tuff Die bestehen alle aus recyclebarem, ungiftigem Material und riechen echt toll :)


Nach oben
BeitragVerfasst: Di 15. Aug 2017, 12:57 
Offline
Planetarier
Planetarier
Benutzeravatar
Huhu,

also ich habe folgende Erfahrung gemacht: Jeder Hund ist anders, daher gibt es meiner Meinung nach kein "perfektes" Spielzeug, welches man jedem empfehlen kann. Ein "Allrounder-Spielzeug" hatten wir auch mal in Form eines Balls, der an einem dicken Seil befestigt war. Man konnte es super werfen, "Seilziehen" mit unserer Hündin spielen und sie konnte darauf herumkauen. Leider können wir so etwas nicht mehr kaufen, da sie die Fäden herauszieht und herunterschluckt. Das kann sehr gefährlich werden. Unsere Emma bekommt deshalb nur noch eine Frisbee, einen Tennisball und einen Kauknochen der Kategorie "extreme Kauer".


Nach oben
BeitragVerfasst: So 20. Aug 2017, 13:55 
Offline
Administrator
Administrator
Benutzeravatar
Ich habe jetzt 200g Geweihe bestellt. Das was ich darüber gelesen hab, klingt großartig.
Ist nachhaltig, weil die Böcke jedes Jahr ihr Horn abstossen und erneuern, splittert nicht, stinkt nicht, enthält wirklich tolle Mineralien und es braucht Zeit, bis sie aufgeknabbert sind.
Ich berichte, sobald der Spaß hier los geht.


Nach oben
BeitragVerfasst: So 20. Aug 2017, 14:04 
Offline
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Benutzeravatar
Ich bin gespannt was du berichtest, meine haben Geweih keines Blickes gewürdigt.

Gesendet von meinem E5603 mit Tapatalk


Nach oben
BeitragVerfasst: So 20. Aug 2017, 14:06 
Offline
Administrator
Administrator
Benutzeravatar
Na das macht mir ja Mut :lach:


Nach oben
BeitragVerfasst: So 20. Aug 2017, 16:04 
Offline
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Benutzeravatar
Ja, aber ich hab ja auch komische Hunde ;)

Gesendet von meinem E5603 mit Tapatalk


Nach oben
BeitragVerfasst: So 20. Aug 2017, 20:16 
Offline
Administrator
Administrator
Benutzeravatar
Ich hab die Befürchtung das deine 2, meinen seeeehr ähnlich sind :jaja:.

Gesendet von meinem SM-G950F mit Tapatalk


Nach oben
BeitragVerfasst: Mo 21. Aug 2017, 14:05 
Offline
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Benutzeravatar
"das Leben ist wie eine Schachtel Pralinen - man weiß nie was man bekommt" (forrest gump)

:D lass dich überraschen, hihi :)

Gesendet von meinem E5603 mit Tapatalk


Nach oben
BeitragVerfasst: Mo 21. Aug 2017, 15:14 
Offline
Administrator
Administrator
Benutzeravatar
Wohl waaaahr :jaja:

Gesendet von meinem SM-G950F mit Tapatalk


Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 36 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu: