Willkommen auf unserem Tierpla.net, dem Tierforum für alle Tierfreunde

WICHTIGES & INFORMATIVES

Willkommen auf unserem Tierpla.net'en, fühlt euch wohl hier!



Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 125 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Mathilda und Fienchen
BeitragVerfasst: Di 3. Okt 2017, 17:34 
Offline
Planetarier
Planetarier
Benutzeravatar


Nach oben
 Betreff des Beitrags: Re: Mathilda und Fienchen
BeitragVerfasst: Mi 4. Okt 2017, 13:50 
Offline
Planetarier
Planetarier
Benutzeravatar
Sie sehen alle super zufrieden aus. [emoji3]Danke für die schönen Eindrücke.

Gesendet von meinem SM-G920F mit Tapatalk


Nach oben
 Betreff des Beitrags: Re: Mathilda und Fienchen
BeitragVerfasst: Sa 7. Okt 2017, 23:05 
Offline
Planetarier
Planetarier
Benutzeravatar
Vielen Dank für die Bilder von deinen Süßen. Sie schauen alle so entspannt und so zufrieden aus. :wolke7:
Brüllmaschine Fienchen. :D Ich finde das so niedlich.


Nach oben
 Betreff des Beitrags: Re: Mathilda und Fienchen
BeitragVerfasst: So 29. Okt 2017, 11:29 
Offline
Planetarier
Planetarier
Benutzeravatar


Nach oben
 Betreff des Beitrags: Re: Mathilda und Fienchen
BeitragVerfasst: So 5. Nov 2017, 08:30 
Offline
Planetarier
Planetarier
Benutzeravatar
Wie süß die Zwei im Kuschelsack chillen. Herrlich. :-)

Gesendet von meinem SM-G920F mit Tapatalk


Nach oben
 Betreff des Beitrags: Re: Mathilda und Fienchen
BeitragVerfasst: Fr 17. Nov 2017, 14:01 
Offline
Planetarier
Planetarier
Benutzeravatar
Danke für die schönen Fotos von deinen Süßen [emoji4]. Sie sehen wirklich alle sehr zufrieden und entspannt aus.


Sent from my iPhone using Tapatalk


Nach oben
 Betreff des Beitrags: Re: Mathilda und Fienchen
BeitragVerfasst: So 19. Nov 2017, 20:22 
Offline
Planetarier
Planetarier
Benutzeravatar


Nach oben
 Betreff des Beitrags: Re: Mathilda und Fienchen
BeitragVerfasst: So 19. Nov 2017, 20:45 
Offline
Planetarier
Planetarier
Benutzeravatar


Nach oben
 Betreff des Beitrags: Re: Mathilda und Fienchen
BeitragVerfasst: Mo 20. Nov 2017, 18:37 
Offline
Planetarier
Planetarier
Benutzeravatar
Traber hat geschrieben:
was ist? es gab rote Beete! Und sonst fress ich kleine Kinder!

[img]http://www.bilder-hochladen.net/files/thumbs/epob-bb-cbc5.jpg[/img]

Oh Horror!!! :lol: Das sieht ja verschärft aus! :mrgreen:


Nach oben
 Betreff des Beitrags: Re: Mathilda und Fienchen
BeitragVerfasst: Mo 20. Nov 2017, 18:51 
Offline
Planetarier
Planetarier
Benutzeravatar
Killerschweinchen. :lol:
Scheint geschmeckt zu haben. :top:


Nach oben
 Betreff des Beitrags: Re: Mathilda und Fienchen
BeitragVerfasst: Di 21. Nov 2017, 17:47 
Offline
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Benutzeravatar
Süßes Rote Beete Monster. :lol:

Ich frage mich immer wie die Nasen sich so einschmieren können oder aber wie sie sauber bleiben können. Plüsch mein damaliges Kaninchen hatte sich selten mal eingeschmiert und wenn nur minimal. Jivana hat höchstens "Lippenstift". :hm:


Nach oben
 Betreff des Beitrags: Re: Mathilda und Fienchen
BeitragVerfasst: Di 21. Nov 2017, 20:40 
Offline
Planetarier
Planetarier
Benutzeravatar
:X ich glaub das kommt durch das Doppelkinn :mrgreen:

aber immer interessant dass es am nächsten Tag wieder fast sauber ist! Putzen tut sie sich schon! :D

so, gestern kam ein kleines Päckchen, das habe ich dann mit Raschelpapier und bisschen Heu und Stroh, garniert mit paar Erbsenflocken, ins Gehege gelegt.
Mathilda hat geguckt, sich gereckt, war halb drin, hat sich was geholt und ist dann nach einigem "Karton-annagen" müde und zufrieden unter der Hängematte verschwunden.
Und Madame? Seht selbst!

die Krawallschachtel in der Schachtel

[img]http://www.bilder-hochladen.net/files/thumbs/epob-bi-7af8.jpg[/img]
[img]http://www.bilder-hochladen.net/files/thumbs/epob-bg-6b5c.jpg[/img]
[img]http://www.bilder-hochladen.net/files/thumbs/epob-bh-c0ce.jpg[/img]


Nach oben
 Betreff des Beitrags: Re: Mathilda und Fienchen
BeitragVerfasst: Di 21. Nov 2017, 21:08 
Offline
Planetarier
Planetarier
Benutzeravatar
:lol: Schwein im Karton.
Bitte schnell den Karton schließen bevor Schweinchen wieder raushüpft- meine Addresse schicke ich dir gleich per PN.
Süüüß auf welche Ideen die Kleinen immer so kommen. :mrgreen:


Nach oben
 Betreff des Beitrags: Re: Mathilda und Fienchen
BeitragVerfasst: Di 21. Nov 2017, 21:19 
Offline
Planetarier
Planetarier
Benutzeravatar
:rolling: *lach*


Nach oben
 Betreff des Beitrags: Re: Mathilda und Fienchen
BeitragVerfasst: Fr 24. Nov 2017, 19:30 
Offline
Planetarier
Planetarier
Benutzeravatar
Einfach zu süß! Und das Vampirschwein ist schon sehr beeindruckend [emoji4]


Sent from my iPhone using Tapatalk


Nach oben
 Betreff des Beitrags: Re: Mathilda und Fienchen
BeitragVerfasst: Mi 6. Dez 2017, 18:29 
Offline
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Benutzeravatar
So süß die Nasen :liebe:

Traber hat geschrieben:
aber immer interessant dass es am nächsten Tag wieder fast sauber ist!

Das finde ich allerdings auch ;)


Nach oben
 Betreff des Beitrags: Re: Mathilda und Fienchen
BeitragVerfasst: Fr 22. Dez 2017, 20:18 
Offline
Planetarier
Planetarier
Benutzeravatar


Nach oben
 Betreff des Beitrags: Re: Mathilda und Fienchen
BeitragVerfasst: Mi 27. Dez 2017, 18:48 
Offline
Planetarier
Planetarier
Benutzeravatar
Sehr süß [emoji7]. Ich hoffe, ihr hattet ein schönes Weihnachtsfest


Sent from my iPhone using Tapatalk


Nach oben
 Betreff des Beitrags: Re: Mathilda und Fienchen
BeitragVerfasst: Do 28. Dez 2017, 11:38 
Offline
Planetarier
Planetarier
Benutzeravatar
Dankeschön, ja :)

heute gibt es mal einen langen Text, mal sehen ob das überhaupt jemand liest...

es ist die Geschichte von Mathilda bzw. auch die Vorgeschichte und wie ich zum Planeten kam.... :smile:

hier einmal die "Story"



vorab: ich hatte meist zwei Kaninchen und zwei Meerschweinchen, bei den Schweinen immer Böcke.



Da die Partner von Samba ( Zwergwidder ) und Gauner ( Rosettenbock ) beide gestorben waren habe ich, ziemlich genau als ich damals das Haus verkauft hab und in die Wohnung gewechselt bin, zwei neue Tiere geholt, damit wieder alle Partner haben: besagte Lilly und den kleinen Quix



da die "Alten" lieb waren und die "Neuen" noch klein ging alles gut, sie wohnten alle zusammen und es klappte super



als Lilly dann geschlechtsreif wurde war es Horror, sie hat gefaucht und alle gescheucht und ist durch die ganze Wohnung gerast und hat alle verfolgt und angegriffen. Zeitweise war sie auch am Kuscheln aber sie ist halt ne Ziege.

Ich will ihr keinen Vorwurf machen, grad Kaninchen brauchen einfach Platz, und zwar richtig Platz.

Samba hatte oft schon Angst vor ihr. Irgendwann war es so dass Lilly sich wieder auf Samba gestürzt hat und ist dabei so hoch gesprungen und so blöd aufgekommen dass sie sich bei der selbst angezettelten Klopperei das Becken gebrochen hat.

Lilly musste dann 6 Wo in Einzelhaft um sich nicht viel bewegen zu können und Samba war froh Ruhe zu haben.

Bei Lilly ist alles wider Erwarten gut verheilt, danach war sie aber noch blöder, es ging gar nix mehr.

Sie saß dann allein und war nur beim Freilauf mit allen zusammen, war da aber auch schon grenzwertig, sie jagte und markierte wie irre.

Samba musste leider bald darauf wegen einem Tumor eingeschläfert werden und da wurde mir klar dass es keinen Sinn hat in der Wohnung zwei Kaninchen zu halten. Meine früheren waren alle nicht so heftig wie Lilly, von daher kannte ich ein solches Verhalten nicht direkt.

Das zur Erklärung warum sie leider allein bleibt, auch wenn es mir in der Seele weh tut.

Sie müsste eigentlich in ein Außengehege, was mindestens 50qm groß ist, aber das kann man mit dem ständigen Schnupfen und den empfindlichen Augen auch vergessen;(

noch dazu ist hier niemand in der Nähe der so eine Haltung hat und dem ich meine mittlerweile nicht mehr ganz junge Kaninchendamke anvertrauen würde



Gauner hatte zu der Zeit Herzprobleme und bekam Herzmittel und Entwässerung. Ich dachte mir schon dass das nicht ewig gut geht und deshalb habe Quix kastrieren lassen damit ich ihn später mit einem Weibchen vergesellschaften kann.

Nach der Kastra fingen auch die beiden Böcke an sich zu bekriegen, sie haben sich richtig gebissen, ich musste Gauner sogar nähen lassen.

Als es gar nicht mehr ging habe ich über ebay Kleinanzeigen eine Lösung für Quix gesucht, der da ja noch recht jung war.



Es meldete sich eine Notstation die mir eine einjährige Meeriedame namens Hummel vermitteln wollte.

Ich habe zugesagt und sie wollte sie mir bringen.

Ich habe daraufhin zwei Gehege aufgebaut und konnte kaum noch treten in der Wohnung....

Lilly mit Gauner in einem, Quix in dem anderen, mit dem Neuzugang.



So, nun meldete sich das Mädel plötzlich nicht mehr, es kam keine Antwort mehr. Da hab ich ne Anzeige aufgegeben " Quix sucht Hummel" und habe ziemlich schnell Antwort erhalten und von einer Frau, die sich denken konnte welche Notstation das war und mir den Tipp gab, mich im Planeten anzumelden, da die gesuchte Person dort sei.



So bin ich als Gast zum Tierplaneten gekommen.



Die Notstation meldete sich dann bei mir, es täte ihr sehr leid, ihr Computer war abgestürzt und sie konnte nicht eher antworten.

Eigentlich sollte am nächsten Tag Hummel einziehen, leider hatte sie sie aber schon vermittelt, weil sie in den paar Tagen eine Familie gefunden hatte bei der sie selbst ein gutes Bauchgefühl hatte



nun ja, ich war schon echt enttäuscht....da ich aber jetzt die Gehege fertig hatte und mich für Quix sehr gefreut habe dass er ein Mädel bekommt habe ich mal wieder Anzeigen durchgesehen.

Ganz in der Nähe war jemand, der Meerschweinchen hatte....

Ich habe geschrieben und hatte mitten in der Nacht eine Antwort, dass ich am nächsten Tag kommen sollte und schauen könne.

Die Wegbeschreibung war etwas seltsam, auch dass ich nicht vorne herum, sondern an den Gartenzaun hinter den Sichtschutz gehen sollte.



Egal, am nächsten Tag bei absolutem Nebel bin ich samt Quix los. Ich hatte ihn dabei da ich mittlerweile schon Panik hatte dass sich wieder Tiere eventuell nicht verstehen, auch wenn er ja ein Mädel kriegen sollte.



Mein Navi führte mich einen Ort weiter in ein Industriegebiet und durch den Nebel sah ich die rote Beleuchtung und plötzlich machte das alles Sinn mit der komischen Beschreibung....

es war ein Puff *fg*



Das Mädel, was da arbeitete, hatte als Hobby nebenher eine Meersauzucht.

Es war einfach zum Schießen, die ganze Situation.

Ich habe aus einem großen Haufen die kleine Mathilda ausgesucht, von der Quix auch sofort begeistert war.



So, da kann ich zurecht behaupten dass ich an dem Tag mein Geld im Bordell ausgegeben habe *lach*



Mathilda schleppte erst mal einen Pilz ein, was wir aber gut behandelt bekamen.

Ich war ein paar Tage später mit Quix und ihr beim TA und soweit war dann alles gut.



Gauner, gut eingestellt mit Herztabletten und Entwässerung, war unauffällig.

Als ich vom TA zurück kam mit den zwei anderen hörte ich ihn schon laut atmen. Es war furchtbar da ich das Gefühl hatte dass er erstickt. Das Herz hatte, stark angeschlagen und vergrößert, nun mit Medikamenten fast ein Jahr durchgehalten, aber jetzt war die Zeit da. Er hat schon nach ein paar Minuten seine Köfferchen gepackt.



Das zweite Gehege habe ich am nächsten Tag nach seiner Beerdigung wieder abgebaut und Quix und Tildchen zogen zu Lilly.



Den Rest kennt ihr.

Ich bin beim Planeten geblieben und habe meine Tiere vorgestellt.



Quix ist leider diese Jahr an einem Knochentumor am Unterkiefer gestorben, Fienchen ist eingezogen da ich auf die Schnelle keinen Bock gefunden habe der kastriert war.



Das Beste wäre halt ich hätte einen Kastraten und zwei Mädels, durch Lilly ist das platzbedingt aber derzeit nicht drin.



Nun ist Mathilda schon älter, über fünf, und hat Zysten und etwas Gries, aber sie ist sonst recht unauffällig.



Lilly hat mal mehr und mal weniger Schnupfen, macht aber meist keinen Stress mehr, nutzt die Wohnung als Freilauf wenn ich da bin und wirkt nicht komplett unzufrieden, auch wenn ich mir was anderes für sie gewünscht hätte.



Fienchen ist lustig und noch recht jung, ich hoffe sie bleibt noch eine ganze Zeit gesund und kriegt mal nix Blödes, so wie die anderen. Früher oder später ist ja doch immer was.



das war mal die Zusammenfassung, ich wollte einfach noch mal grundsätzlich klarstellen dass ich ungern ein Kaninchen allein halte weil das auch einfach Käse ist und erzählen, was mit den Schweinen ist und wie ich zu Mathilda gekommen bin, da ich die Geschichte einfach bis heute total witzig finde.



Ich habe das mal für Emmy aufgeschrieben aber ich denke, dass es nicht schaden kann wenn ich das hier, wo ja quasi auch einiges angefangen hat, zum Besten gebe....


Nach oben
 Betreff des Beitrags: Re: Mathilda und Fienchen
BeitragVerfasst: Do 28. Dez 2017, 15:05 
Offline
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Benutzeravatar
Danke für deinen Bericht :kiss: Jetzt kann ich einiges besser verstehen :)

Und die Mathilda kommt aus dem Rotlichtmilieu :shock: Ist ja der Hammer :lol:


Nach oben
 Betreff des Beitrags: Re: Mathilda und Fienchen
BeitragVerfasst: Do 28. Dez 2017, 15:27 
Offline
Planetarier
Planetarier
Benutzeravatar
danke;)
ich hab es mal aufgeschrieben weil ich es dir gesagt habe, konnte es aber hier in der Firma nicht bei fb als pn schicken ( fb ist gesperrt )

deshalb hab ich es erstmal hier reingesetzt und hätte es dir heute Abend geschickt.
Aber das brauche ich ja jetzt nicht mehr :)

ja, das Tildchen kommt aus dem Rotlichtviertel. :mrgreen:


Nach oben
 Betreff des Beitrags: Re: Mathilda und Fienchen
BeitragVerfasst: Do 28. Dez 2017, 18:55 
Offline
Planetarier
Planetarier
Benutzeravatar
Danke auch von mir... hatte mich tatsächlich auch schon gefragt, wie es zu dem einzelnen Kaninchen kam... war mir aber sicher, dass es dafür gute Gründe geben würde


Sent from my iPhone using Tapatalk


Nach oben
 Betreff des Beitrags: Re: Mathilda und Fienchen
BeitragVerfasst: Fr 29. Dez 2017, 22:44 
Offline
Planetarier
Planetarier
Benutzeravatar
Hi hi, das Tildchen. ;-) Na das ist ja mal eine Geschichte.
Ich war sowieso davon überzeugt, dass du mehr als einen guten Grund hast, warum Lilly allein ist. Und ich kann sagen, dass Hella deiner Lilly sehr ähnlich ist. :-)
Ich finde es schön, dass sie bei dir für immer ein zu Hause haben, auch wenn es mal nicht nach Plan läuft und wir uns irgendwie damit arrangieren müssen. Danke für Deine Geschichte. :-)


Gesendet von meinem SM-G920F mit Tapatalk


Nach oben
 Betreff des Beitrags: Re: Mathilda und Fienchen
BeitragVerfasst: Mo 1. Jan 2018, 19:08 
Offline
Planetarier
Planetarier
Benutzeravatar
Die kleine Mathilda. :lol: Das hätte ich ihr nicht zugetraut. Die Geschichte ist echt klasse. :lol:
Ich lese immer sehr gerne die Geschichten wie Halter und Tier zusammen gefunden haben.
Jedes Tier ist eben einzigartig und seinen eigenen Charakter. Man sieht sehr schön, dass man eben nicht pauschal sagen kann welche Haltung für welches Tier am besten geeignet ist.


Nach oben
 Betreff des Beitrags: Re: Mathilda und Fienchen
BeitragVerfasst: Di 9. Jan 2018, 20:04 
Offline
Planetarier
Planetarier
Benutzeravatar
als hätte ich es schon geahnt, als ich diese Zusammenfassung geschrieben habe...
zwar falsche Kategorie aber es passt zum Fluss und geht hier zu Ende....

Lilly hat ja schon lange geschnupft, mal mehr und mal weniger

jetzt war es vor einer Woche richtig schlimm, das Atmen war schlimm

bin damit gleich zu meiner TÄ die noch sagte, ich sei sehr früh und so aufmerksam, es würde oben in der Kehle rasseln aber sei noch nicht tiefer gedrungen.
Der Durchfall, den sie plötzlich bekam und noch nie in ihrem Leben hatte, kam wohl erst daher dass sie nicht richtig gut gekaut hat wegen der Kehle bzw. Schluckbeschwerden

sie war sonst sehr zufrieden, weil sie sogar minimal zugemnommen hatte und erinnerte mich noch daran wie ich sie zweimal über Wochen selbst gespritzt habe mit Terra und wie gut das alles ging, obwohl sie ja schon fast aufgegeben war

sie hat Spritzen bekommen, Vitamine und Baytril für fünf Tage
das war Mittwoch.
Sonntag war die AB gabe beendet und ich hab gesehen dass sie nur noch liegen wollte und auch kaum hoppeln konnte, sie war hinten sehr unbeweglich und blieb so mit den Hinterbeinen im Heu hängen.
Ich musste ihr das Hinterteil baden weil sie verklebt war und hab dann nochmal in Ruhe geschaut wie sie auf dem Boden vorwärts kommt

sie konnte die Beine noch leicht bewegen aber sehr kraftlos

ich kenne dieses Bild....ich konnte es echt nicht fassen

keine Ahnung warum sie das jetzt auch noch kriegen musste

Mit einem Kloß im Hals bin ich gestern nach der Arbeit mit ihr los....

wie geahnt...aber drauf einstellen kann man sich nie....obwohl ich es versucht habe

keine Reflexe mehr an den Hinterbeinen, gar nicht
die TÄ wollte ev noch Cortison spritzen, so für mich als Brücke....aber sie sagte auch Prognose mehr als schlecht und das ganze andere Zeug mit der Atmung hat sie ja auch noch.....ich war bei ihr und hab sie gestreichelt als sie ihren letzten Atemzug gemacht hat un d die TÄ hat mich sogar in den Arm genommen, die war echt lieb

sie sagte ich hab so viel gemacht und bei anderen wäre das Tier längst tot gewesen. Sie würde sich so oft wünschen dass andere Leute auch so zu ihren Tieren seien udn so schnell reagieren würden

als ich meinte dass das ja selbstverständlich sein soll wenn man sich ein Tier anschafft sagte sie nur sie würde viel zu oft das Gegenteil erleben

naja, das war echt lieb, hat aber nicht dazu beigetragen dass ich weniger heulen musste, im Gegenteil.... :heul:

es ist einfach immer scheiße so etwas entscheiden zu müssen....und doch ist es irgendwo natürlich auch gut für das Tier...

da geht jetzt eine Ära zu Ende, über 35 Jahre Kaninchenhaltung.....

mir geht es noch ziemlich schlecht, meine TÄ war auch geschockt, dass es sich so entwickelt hat denn die Hinterhand hat ja nichts mit dem Infekt zu tun

ich hab immer noch vor Augen wie sie langsam gegangen ist gestern....

sie ist fast genau sieben Jahre alt geworden

am Sonntag war es mir klar, aber am Mittwoch war damit absolut noch nicht mit zu rechnen. Da ging es nur um die verschärfte Atmung, das klappte das Hoppeln noch wunderbar

Tut mir so leid, Lilly....ich denke du triffst ein paar unserer Kumpels da oben...und auch Samba

:trauer:

[img]http://www.bilder-hochladen.net/files/thumbs/epob-bl-0911.jpg[/img]


Nach oben
 Betreff des Beitrags: Re: Mathilda und Fienchen
BeitragVerfasst: Di 9. Jan 2018, 21:34 
Offline
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Benutzeravatar
Es tut mir sehr leid das du Lilly gehen lassen musstest. So eine Entscheidung ist immer schwer, ich kann nachempfinden wie es dir gehen muss.

Ich wünsche dir viel Kraft. :knuddel:

Gute Reise kleine Lilly. :bye:


Nach oben
 Betreff des Beitrags: Re: Mathilda und Fienchen
BeitragVerfasst: Di 9. Jan 2018, 23:06 
Offline
Planetarier
Planetarier
Benutzeravatar
Oh nein, damit habe ich gar nicht gerechnet. [emoji26][emoji26] Ich lese das, aber kann es gar nicht realisieren. Liebe Traber, das tut mir so unendlich leid und ich weine mit dir. Die süsse Lilly war wirklich so eine besondere Zaubermaus. Sie hatte so einen starken Willen, du hast alles für sie getan und sie hatte so ein wundervolles zu Hause bei dir. Ihr habt so vieles gemeinsam gemeistert. Fühl dich fest umarmt.
Liebe Lilly, nun lauf den Regenbogen hinauf. Du fehlst sehr. [emoji21]

Gesendet von meinem SM-G920F mit Tapatalk


Nach oben
 Betreff des Beitrags: Re: Mathilda und Fienchen
BeitragVerfasst: Fr 12. Jan 2018, 17:59 
Offline
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Benutzeravatar
Auch hier noch mal, es tut mir unendlich leid, liebe Traber :knuddel:


Nach oben
 Betreff des Beitrags: Re: Mathilda und Fienchen
BeitragVerfasst: Fr 12. Jan 2018, 20:31 
Offline
Planetarier
Planetarier
Benutzeravatar
ich danke euch

es ist immer so schwer und tut so weh. :heul:

Fredpe, so seh ich es auch, man sieht/ liest es aber es ist nicht richtig zu realisieren, vor allem nicht da das eine ja gar nichts mit dem anderen zu tun hatte und der Grund, warum ich zuerst zum TA bin, gar nicht der war warum sie jetzt nicht mehr da ist.

Ich tue mich noch schwer damit daran zu denken aber es geht jetzt weiter.
Ich habe mich am dritten Abend in Arbeit gestürzt, das alte hohe Gittergehege abgebaut und in den Schuppen verbannt, hab erstmal saubergemacht und dann Songmics zusammengesteckt.
Ich habe jetzt 3qm und bin mittlerweile sehr zufrieden damit. Wirkt ganz anders

Morgen fahre ich nach Obernkirchen zu den Gurkendieben, das ist eine private Notstation die ich schon seit Jahren unterstütze.
Ich hab einen Sack rote Beete im Auto und diverse Kleinigkeiten und hole den Mädels eine Kastraten.

Darauf freue ich mich jetzt echt, unabhängig von der Trauer über Lillys Verlust


Nach oben
 Betreff des Beitrags: Re: Mathilda und Fienchen
BeitragVerfasst: Fr 12. Jan 2018, 21:57 
Offline
Planetarier
Planetarier
Benutzeravatar
Arbeit und Ablenkung sind in so einer Situation völlig ok, finde ich. Lilly würde es auch so sehen. :-)
Die Gurkendiebe sind nur ca 1 Stunde von mir entfernt. :-) Du bist herzlich willkommen, wenn du magst.

Gesendet von meinem SM-G920F mit Tapatalk


Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 125 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron