Willkommen auf unserem Tierpla.net, dem Tierforum für alle Tierfreunde

WICHTIGES & INFORMATIVES
Glückwünsche an
happy+garry


Bild



Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 111 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Schwarzbuntes Quintett
BeitragVerfasst: Mo 29. Aug 2016, 14:15 
Offline
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Benutzeravatar
Kara hat geschrieben:
Ich habe nur Ärger mit meiner Einstreu und muss wohl doch noch mal nach Alternativen suchen. Nach dem Neueinstreuen habe ich neuerdings tränende Augen und niesende Meerschweinchen.

Geht mir auch so. Hab einen richtigen Staubfilm auf der Brille.
Bin damit auch ziemlich unglücklich im Moment und werde mal wieder ein anderes Streu probieren.
Das kann ja nicht gut sein für die Nasen :?


Nach oben
 Betreff des Beitrags: Re: Schwarzbuntes Quintett
BeitragVerfasst: Mo 29. Aug 2016, 15:23 
Offline
Planetarier
Planetarier
Benutzeravatar
Kara hat geschrieben:
Ansonsten ist alles gut zurzeit. Ich habe nur Ärger mit meiner Einstreu und muss wohl doch noch mal nach Alternativen suchen. Nach dem Neueinstreuen habe ich neuerdings tränende Augen und niesende Meerschweinchen. Da sonst alles unverändert ist, muss es daran liegen. Ich werde wohl noch mal von den 15kg-Gebinden auf die Boxeinstreu für Pferde (24 kg) umsteigen. Die hatte ich früher schon und die war meienr Ansicht nach zwar geringfügig härter, aber noch staubfreier und weniger "flusig".

Das meiste Einstreu staubt ziemlich :roll: eigentlich kann man direkt nach dem Einstreuen immer staubwischen :X
Beim Pferdeeinstreu hatte ich bisher die besten Erfahrungen mit GermanHorseSpan gemacht. Allspan wird immer staubiger. Hanfeinstreu ist auch staubarm, saugt gut, aber leitet die Feuchtigkeit nicht nach unten an -> Schweinchen sitzen im Nassen.


Nach oben
 Betreff des Beitrags: Re: Schwarzbuntes Quintett
BeitragVerfasst: Mi 14. Sep 2016, 09:34 
Offline
Planetarier
Planetarier
Benutzeravatar
Die neuen Streupakete waren wieder total ok - das verstehe einer, Naturprodukt hin oder her :hm: . Aber uns freut's!

Den fünfen geht es prima - sie sind alle "gut drauf", harmonisch und freuen sich ihres Lebens :D ; der Grasverbrauch ist unverändert enorm und bringt mich fast zur Verzweiflung. Insbesondere, weil Gras ja nicht gleich Gras ist und die Herrschaften nicht jede Sorte mögen :nö:. Bei Anlieferung einer nicht genehmen Charge gibt es zwar postwendend kein Gemecker, aber dauerbettelnde Schweine mit entsprechender Lautuntermalung. Dann frage ich mich jedes Mal wieder, wer hier eigentlich wen im Griff hat :D

Ganz besonders freue ich mich im Moment über Mieke - die große, scheue Maus im Hintergrund ist zum Erzählschwein mutiert (sie und Paulchen haben sich ganz besonders viel zu erzählen) und hat inzwischen komplett ihre Vorbehalte gegenüber mir abgelegt. Sie ist jetzt fast 11 Monate bei mir und etwa 1,5 Jahre alt - beides wird seinen Teil dazu beitragen.


Nach oben
 Betreff des Beitrags: Re: Schwarzbuntes Quintett
BeitragVerfasst: Do 15. Sep 2016, 16:02 
Offline
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Benutzeravatar
Das klingt alles prima :freu:

Ich freue mich, dass deine Mieke sich so gut eingelebt habt.
Manche brauchen etwas länger. Unser Piet wird auch von Tag zu Tag zutraulicher.
Das ist das schönste, zu sehen, dass sie angekommen sind und einem vertrauen :lieb:


Nach oben
 Betreff des Beitrags: Re: Schwarzbuntes Quintett
BeitragVerfasst: So 13. Nov 2016, 18:12 
Offline
Planetarier
Planetarier
Benutzeravatar
Den fünfen geht es unverändert gut - auch wenn sie das abrupte (und hoffendlich nur vorübergehende) Ende der Grassaison noch nicht so ganz verkraftet haben. Aber der Frost hat uns hier oben ein paar Tage früher überrascht als vorhergesagt. Halberfrorene und noch teilgrüne Buchenblätter werden aber immer noch gerne gefuttert.

Die Herrschaften wollen keinen Salat, keine Möhren und keine Gurke (Chicoree geht gerade noch so), lieben Radicchio und anscheinend auch roten Spitzkohl (ist das eigentlich eine Kreuzung aus Rot- und Spitzkohl? Habe ich in diesem Herbst das erste Mal gesehen), Grünkohl und natürlich Mangold. Abgesehen sind sie -wie jedes Jahr im Herbst - wahre Heumonster.

Ansonsten üben sie sich im platzsparenden Schlafen - wenn genug überdachte Fläche in einer kuschligen Ecke vorhanden ist, liegen sie zu fünft oft alle dicht zusammen und schlafen :liebe: - total süß. Leider habe ich mit leichten Ohrenpilz bei dreien zu kämpfen (bei Tessia und Mieke ist er fast weg, bei Paulchen neu) - nicht dramatisch, aber unschön. Bisher werden sie aber selbst damit fertig; ich hoffe, das bleibt auch so. Irgendwie muss ich das Immunsystem gestärkt bekommen, sonst gibt es nachher im Winter wieder Milben und Haarlinge wie in den letzten beiden Jahren. Komisch irgendwie - ich meine, sie ausgewogen zu ernähren, und trotzdem habe ich diese Kinkerlitzchen, seitdem ich 2015 nach und nach vier Tiere aus drei verschiedenen Notstationen geholt habe (von denen mir ehrlicherweise nur eine wirklich gut gefallen hat). Die fünf verstehen sich super, soweit Zweibein das beurteilen kann, daran kann es eigentlich nicht liegen. Ich bin gerade etwas ratlos....


Nach oben
 Betreff des Beitrags: Re: Schwarzbuntes Quintett
BeitragVerfasst: So 13. Nov 2016, 20:11 
Offline
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Benutzeravatar
Schön, dass es deiner Bande gut geht und sie sich gut verstehen :lieb:
So richtig eine Idee, woher sie den Pilz haben könnten, hab ich auch nicht. Vielleicht das Heu? :grübel:
Sie scheinen ja nicht mit Stress in der Gruppe zu kämpfen. Und fühlen sich wohl. Komisch :hm:

Die Fressgewohnheiten hier sind ürbigens ähnlich. Dann teste ich den roten Spitzkohl auch mal.
Den normalen lassen sie komplett liegen. Dabei mochten sie den immer gerne :crazy:


Nach oben
 Betreff des Beitrags: Re: Schwarzbuntes Quintett
BeitragVerfasst: Sa 31. Dez 2016, 14:20 
Offline
Planetarier
Planetarier
Benutzeravatar
Den fünfen geht es prima - so kann es gerne bleiben!

Gestern habe ich sie aus der Urlaubsbetreuung abgeholt - sie fühlen sich sehr wohl dort, haben immer dasselbe Gehege und sind dort ganz zuhause. Und jedes Mal bekomme ich eine neue Geschichte zu hören, was der eine oder die andere angestellt hat - dabei sind sie doch eigentlich die liebsten Schweichen der Welt :X , oder?
Den Vogel hat jetzt die Tessie abgeschossen: Schöner Stall, großer Ausluf - und was macht mein kleines Abenteuerschwein? Ein Häuschen stand dicht an der Abgrenzung des Geheges (sie dekorieren dort immer gerne um und verschieben das Mobiliar), Tessie rauf auf's Dach und rüber über den Zaun, Folge: Erkundung des gesamten Oberschosses (wo sie überall gewesen ist, zeigten ganz deutlich ihre Hinterlassenschaften :schäm:), das für einen halben Tag ganz ihr allein gehörte :D sie wird es weidlich ausgenutzt haben, die kleine Rennsemmel :wilde: . Pech war nur, dass natürlich kein Fitzelchen Futter zu finden war... aber die Gastmutti hatte so wenigstens keine Schwierigkeiten, die kleine Nase wieder einzufangen!

Wir wünschen allen kleinen und großen Zwei- und Vierbeinern sowie allen kriechenden und schwimmenden tierischen Zeitgenossen ein wundervolles, friedliches und gesundes Jahr 2017!
:new:


Nach oben
 Betreff des Beitrags: Re: Schwarzbuntes Quintett
BeitragVerfasst: Sa 31. Dez 2016, 14:45 
Offline
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Benutzeravatar
So ein kleines neugieriges Schweinchen ist doch immer wieder für ne lustige Story zu haben :lol:

Aber fürs neue Jahr wünsche ich mir dann mal ein paar neue Bilder, liebe Kara :lieb:

Kara hat geschrieben:
ein wundervolles, friedliches und gesundes Jahr 2017!

Das wünsche ich euch auch :)


Nach oben
 Betreff des Beitrags: Re: Schwarzbuntes Quintett
BeitragVerfasst: So 22. Jan 2017, 18:17 
Offline
Planetarier
Planetarier
Benutzeravatar
Klar - neue Bilder gibt es auch bald wieder.

Bis auf Ciara geht es den fünfen so richtig prima (und Tessia ist zum Glück in meiner Wohnung noch nicht auf Wanderschaft gegangen...)!
Ciara macht etwas Sorgen; sie scheint mir schwerer zu atmen als gewöhnlich, röchelt aber nicht, hat keinen Gewichtsverlust... Ich schaue mir das noch ein paar Tage an und sollte sich nichts ändern, fahre ich am Freitag zum TA. Just to be sure - nicht, dass sie etwas mit dem Herzen hat. Ansonsten ist sie wie immer :grübel:
Sie, mein kleiner Sonnenschein, hat am 8. Januar auch ihren 4. Geburtstag gefeiert und ist (eigentlich) jetzt eine würdige Dame (man merkt nur irgendwie nichts davon). Sie hat - siehe oben- genauso viel Unsinn im Kopf wie immer.


Nach oben
 Betreff des Beitrags: Re: Schwarzbuntes Quintett
BeitragVerfasst: So 22. Jan 2017, 18:20 
Offline
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Benutzeravatar
Schön, dass es deiner Bande gut geht. :lieb: Und ich hoffe, dass sich dein Verdacht bei Ciara nicht bestätigt und alles gut ist :daum:


Nach oben
 Betreff des Beitrags: Re: Schwarzbuntes Quintett
BeitragVerfasst: So 29. Jan 2017, 14:18 
Offline
Planetarier
Planetarier
Benutzeravatar
Tja, wie es scheint, habe ich wieder ein Herzschweinchen :( : Sie war beim TÜV vergangenen Sonntag so ungewohnt ruhig, dass ich doch lieber gleich am Montag zum TA gefahren bin mit einem Nachfolgetermin am Freitag, weil die Diagnose nicht eindeutig und die Spezialistin nicht im Hause war. Ciara wird jetzt erst mal mit Standardmedikation mit dem Zielbehandelt, Atmung und Herzrhythmus wieder etwas "einzufangen", da ich für eine richtige Herzdiagnostik mindestens eine Stunde weit fahren muss.
Ansonsten ist sie aber prima drauf, macht Unsinn und frisst wie immer.

Den anderen geht es prima, sie kümmern sich umeinander (Mira werden gerade wieder ihre Augen geputzt) und geben auf Ciara acht; letzteres fällt richtig auf.


Nach oben
 Betreff des Beitrags: Re: Schwarzbuntes Quintett
BeitragVerfasst: Mo 30. Jan 2017, 21:10 
Offline
Planetarier
Planetarier
Benutzeravatar
Ach mensch, arme Ciara. :? Wie gut dass du sie so gut beobachtest und gleich gemerkt hast dass was im Busch ist.
Bitte berichte weiter wie es der Süßen geht. Ich drücke euch die Daumen.


Nach oben
 Betreff des Beitrags: Re: Schwarzbuntes Quintett
BeitragVerfasst: Mo 30. Jan 2017, 21:23 
Offline
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Benutzeravatar
Herzkrankheiten sind blöd. :arg: Das wollte ich hier nicht lesen.
Ich rücke die Daumen, dass die Medikamente gut anschlagen, und dass es ihr weiterhin so gut geht :daum:


Nach oben
 Betreff des Beitrags: Re: Schwarzbuntes Quintett
BeitragVerfasst: Di 14. Mär 2017, 23:57 
Offline
Planetarier
Planetarier
Benutzeravatar
Viele werden im anderen Thread mitgelesen haben, dass Ciara nicht mehr lebt - am 4. Februar musste ich sie ziehen lassen. Mein kleiner Sonnenschein - sie fehlt so sehr; dieses Mal ist es echt schwer.
:kerze:

Die anderen gewöhnen sich an das Leben ohne sie und zeigen nach anfänglicher Unsicherheit (Ciara war die Chefin) nach und nach neue Verhaltensweisen. Am meisten fällt aus, dass sie jetzt alle anfangen, laut zu pfeifen, wenn es Gras gibt :D

Aber bevor ich einen neuen Thread mit der Viererbande eröffne, noch ein paar Bilder von Leben zu fünft:


Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.


Nach oben
 Betreff des Beitrags: Re: Schwarzbuntes Quintett
BeitragVerfasst: Mi 15. Mär 2017, 10:31 
Offline
Planetarier
Planetarier
Benutzeravatar
tolles Gehege hast du....
ach ja, die Kleinen fehlen echt sehr....ich merk es ja auch ;/

Das mit den neuen Verhaltensweisen hingegen beobachte ich auch und finde es sehr spannend. ;)


Nach oben
 Betreff des Beitrags: Re: Schwarzbuntes Quintett
BeitragVerfasst: Mi 15. Mär 2017, 20:22 
Offline
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Benutzeravatar
Das erste Bild ist so niedlich :wolke7:

Kara hat geschrieben:
Mein kleiner Sonnenschein - sie fehlt so sehr; dieses Mal ist es echt schwer.

Ich drücke dich :knuddel:


Nach oben
 Betreff des Beitrags: Re: Schwarzbuntes Quintett
BeitragVerfasst: Mi 15. Mär 2017, 21:05 
Offline
Planetarier
Planetarier
Benutzeravatar
Es tut mir sehr leid, dass Ciara gehen musste. Sie war so eine hübsche Maus, ich habe so gerne ihre Bilder angeschaut. Sie hatte immer so einen lieben Gesichtsausdruck.

Fühl dich ganz feste gedrückt. :knuddel:


Nach oben
 Betreff des Beitrags: Schwarzbuntes Quartett
BeitragVerfasst: Fr 14. Apr 2017, 17:01 
Offline
Planetarier
Planetarier
Benutzeravatar
Wir sind aus dem Urlaub zurück und haben uns wieder eingelebt :). Die Vier haben sich an die veränderte Situation gewöhnt. sind in Gemüsestreik getreten und fordern energisch Wiese: ok - Zweibein geht jetzt sammeln für zwei ordentliche Portionen am Tag.

Es geht allen soweit gut, nur Mira-Christin hat wieder einen Grabmilbenausbruch, den ich konventionell behandeln lassen muss (anders geht es bei ihr leider nicht). Sie hat auch eine recht große Eierstockzyste, die ich mit Unterstützung der THP zu behandeln versuche. Lt. TA könnte man sie sehr wahrscheinlich auch gut punktieren, sollte die THP keinen Erfolg haben und die Zyste wegen ihrer Größe Probleme verursachen. Einer Kastra stehe ich bei ihr eher kritisch gegenüber, weil sie noch nie die beste Konstitution hatte. Schauen wir mal und hoffen das beste!

Paulchen ist im Moment einfach köstlich - echt, ich habe noch nie ein Meerschweinchen erlebt, das so häufig und aussdrucksstark gute Laune äußert und verbreitet. Er ist einfach nur zum Knuddeln - bzw. wäre es, ließe er es denn zu. Leider hält er von Berührungen so gar nichts, mein Brommselkönig...


Nach oben
 Betreff des Beitrags: Re: Schwarzbuntes Quintett
BeitragVerfasst: Mo 17. Apr 2017, 10:22 
Offline
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Benutzeravatar
Schön, dass ihr wieder da seid, und dass es allen gut geht :lieb:

Hoffentlich bekommt ihr das in den Griff mit ihren Zysten :daum:
Kara hat geschrieben:
Paulchen ist im Moment einfach köstlich - echt, ich habe noch nie ein Meerschweinchen erlebt, das so häufig und aussdrucksstark gute Laune äußert und verbreitet. Er ist einfach nur zum Knuddeln - bzw. wäre es, ließe er es denn zu. Leider hält er von Berührungen so gar nichts, mein Brommselkönig...

Großartig, das bringt so viele Freude :hot: So geht es mir mit Ylvi. Zum Glück lässt die Kröte sich knuddeln ohne Ende :jaja:


Nach oben
 Betreff des Beitrags: Re: Schwarzbuntes Quintett
BeitragVerfasst: Mo 17. Apr 2017, 16:43 
Offline
Planetarier
Planetarier
Benutzeravatar
Dieses Jahr wird nicht mein Jahr :heul:

Tessi ist Zahnpatientin und seit gestern Nacht stark aufgegast. Morgens hatte sie noch recht normal gefressen und Gras gefuttert. Ich hatte schon eine Vermutung beim ersten TÜV nach meinem Urlaub, aber ich hatte gehofft, wenigstens noch gut über die Ostertage zu kommen; zumal noch kein Gewichtsverlust zu bemerken war und sie mit Appetit und fast normal gefressen hatte.
Jetzt frisst sie gar nicht mehr; ich war schon in der Klinik mit ihr: Schiefe Frontzähne (ok, die hatte ich natürlich gesehen) und hinten sind Spitzen oben wie unten und auf beiden Seiten zu erkennen. Die TÄ wollte heute nicht schleifen bzw. v.a. nicht sedieren - war ihr zu risikoreich; zudem ist die Spezialistin morgen wieder im Hause und eine Versorgung durch diese wäre ihr bedeutend lieber, sagte sie. Sie schätzt die Aufgasung als das im Moment schlimmere Problem ein - eigentlich sollte Tessi - theoretisch - mit den Zähnen noch einigermaßen fressen können. Soweit man das halt beurteilen kann, das hat sie auch gesagt.

Kann ich nachvollziehen; auch, dass Tessi sich vorher noch mal stabilisiert wird und hoffendlich wieder anfängt, von selbst zu fressen. Auf der anderen Seite stehe ich jetzt mit diesem Pflegling hier und habe natürlich Bedenken, die falsche Entscheidung getroffen zu haben... Aber anders herum wäre es nicht anders. Wie immer die Wahl zwischen T... und T....


Nach oben
 Betreff des Beitrags: Re: Schwarzbuntes Quintett
BeitragVerfasst: Mo 17. Apr 2017, 17:44 
Offline
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Benutzeravatar
Das kann ich ja gar nicht glauben. Die Süße ist doch noch so jung :?
Fährst du morgen wieder mit ihr hin? Hast du Schmerzmittel für sie bekommen? Und was gegen die Aufgasung? Frisst sie denn etwas?
Alles Gute wünsche ich euch :daum:


Nach oben
 Betreff des Beitrags: Re: Schwarzbuntes Quintett
BeitragVerfasst: Mo 17. Apr 2017, 19:52 
Offline
Planetarier
Planetarier
Benutzeravatar
Oh man, das ist echt hart. Tessa ist doch noch so jung :? Wie geht es ihr denn jetzt die letzten Stunden? Hast du das Gefühl, dass die Aufgasung besser wird?


Nach oben
 Betreff des Beitrags: Re: Schwarzbuntes Quintett
BeitragVerfasst: Mo 17. Apr 2017, 20:14 
Offline
Planetarier
Planetarier
Benutzeravatar
Mist, du hast echt einen Lauf....;/

ich drücke die Daumen! Alles Gute


Nach oben
 Betreff des Beitrags: Re: Schwarzbuntes Quintett
BeitragVerfasst: Mi 19. Apr 2017, 21:52 
Offline
Planetarier
Planetarier
Benutzeravatar
Danke der Nachfrage!

Es ging ihr dank der Medis am Nachmittag deutlich besser - sie wollte essen, konnte aber nicht; sie konnte das Futter nicht aufnehmen. Später habe ich einen Brei in einer Zusammensetzung gefunden, den sie wenigstens in kleinen Mengen auch selbst essen wollte.
Gestern war sie zur Zahnkorrektur:
- Frontzähne oben zu stark nach innen gewölbt (daher konnte sie damit nicht mehr greifen)
- schiefe Frontzähne, da
- Backenzähne mit Haken und links leicht schräg

Ja, keine Ahnung, woher das kommt. Vermutlich angeboren oder/ und aufgrund einer Minderversorgung während der Schwangerschaft der Mutter: müßig, da eh nicht veränderbar. Mit fällt dabei nur ein, dass sie phasenweise Erbsenflocken nicht genommen hat - vielleicht waren ihr die zu hart, weil sie Schmerzen beim Kauen hatte?

Vermutlich wird es eine sich wiederholende Baustelle (dann eröffne ich einen eigenen Thread dazu). Aber im Moment muss sie erst mal wieder anfangen, selbständig zu essen und das ist das größere Problem: Sie kann noch nicht nach der Zahnkorrektur, zudem ist sie immer noch stark aufgegast. Ich stelle sie jetzt von Novalgin auf Metacam um - vielleicht ist das besser für sie? Sie hat sichtlich Probleme, ihr Mäulchen aufzubekommen. Und kein Interesse an Futter jeglicher Art.
Sie bekommt neben dem Schmerzmittel noch Colosan, MCP und Bauchmassagen (letztere sind zwar unangenehm für Tessi, aber effektiver als alles andere. Auf das MCP kann ich leider nicht ganz verzichten, da ich ja irgendwann auch mal arbeiten muss...); ich biete Brei in verschiedenen Varianten an, ebenfalls Tee, Gemüsestreifen, dünnes Heu, Kräuter, Heusud und alles mögliche. Wenn es morgen nicht deutlich besser ist, lasse ich ihr noch mal ein Depot spritzen; auch das wirkt ja oft Wunder und sie trocknen nicht aus, erhalten Nährstoffe.

Hoffen wir mal das beste für die Maus - die nächste Nacht wird die dritte kurze hintereinander :X. Und eigentlich ist sie ein so fröhliches Schweinchen, die kleine Rennsemmel :heul: ; die anderen drei sind auch schon ganz durcheinander.


Nach oben
 Betreff des Beitrags: Re: Schwarzbuntes Quintett
BeitragVerfasst: Mi 19. Apr 2017, 21:55 
Offline
Planetarier
Planetarier
Benutzeravatar
P.S.: Die TK hat mir sehr gut gefallen; ich war noch nicht dort vorher. Ist mir wahnsinnig schwer gefallen, jemandem Unbekannten zu vertrauen, aber ich hatte ein gutes Gefühl nach dem ersten Tag dort. Gutes Klima, gute Kommunikation untereinander, und sie nehmen sich Zeit.


Nach oben
 Betreff des Beitrags: Re: Schwarzbuntes Quintett
BeitragVerfasst: Mo 1. Mai 2017, 09:35 
Offline
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Benutzeravatar
Wie geht es deiner kleinen Tessi inwischen? :lieb:


Nach oben
 Betreff des Beitrags: Re: Schwarzbuntes Quintett
BeitragVerfasst: Di 2. Mai 2017, 21:13 
Offline
Planetarier
Planetarier
Benutzeravatar
Danke der Nachfrage!

Tessi hat, nachdem wir die Aufgasung in den Griff bekommen haben (Bauchmassagen waren mal wieder das wirksamte Mittel), wieder super gut gefressen - bis vor 2 Tagen. Jetzt mäkelt sie wieder, fängt wieder an, abzunehmen, Luft aufzustoßen... außer Mangold, etwas Wiese und Apfel interessiert sie kaum noc etwas, und das auch nur wenig. Die Kaubewegngen erscheineb ir normal, sie wirkt eher, als hätte sie Bauchwehprobleme.
Zudem ist ihre Mutter, die Mieke, auch nicht gesund - sie hat ebenfalls stark abgenommen und das iin zwei Etappen: die ersten 100 g direkt nach Ciaras Tod (Anfang Februar); und jetzt noch einmal seit Mitte April ganz deutlich in der Woche, in der ihre Tochter so krank gewesen ist. Leider hat der Gewichtsverlust danach nicht aufgehört, sondern geht langsam und stetig weiter: Sie wiegt mittlerweile insgesamt 200g weniger als Anfang des Jahres. Erst hatte ich vordergründig den Stress als Ursache im Kopf; aber inzwischen glaube ich eher, dass - ggf. auch stressbedingt - irgendwelche Darmmitbewohner im Spiel sind. Das zeitliche Zusammentreffen mit der erneuten Gewichtsabnahme und den Aufgasungen bei Tessi erscheint mir icht mehr zufällig. Mieke sitzt auch manchmal da, als habe sie Schmerzen, um dann wieder platt und fast komatös und wie "erschlagen" zu schlafen... Morgen fahre ich mit den beiden inkl. Kotprobe mal wieder zum TA. Vielleicht sind wir danach schlauer... (hoffendlich!!)

Paulchen hat sich möglicherweise einen Pilz auf der rechten Vorderpfote eingefangen, zumindest sieht es danach aus... also hier ist definitiv seit Ciaras Tod gehörig der Wurm drin. Zählt man Miras Grabmilben dazu, sind mit Ausnahme von Tessis Zahngeschichte alle Krankerscheinungen auch auf ein reduziertes Immunsystem durch Stress zurückzuführen. Zumindest potentiell; und alles nach Ciaras Tod. Auch der Gruppenzusammenhalt ist nicht mehr so gut wie zu ihren Lebzeiten. Ich stehe vor einem Rätsel, bin selber auch nicht gesund und sende daher auch keine wirklich posivien Signale an die Gruppe aus.
Sorry für den unsortierten Roman, aber im Moment ist es privat, tierisch und beruflich schlicht und einfach zuviel. Kennt ja jeder einmal... und wird auch irgendwann wieder besser.


Nach oben
 Betreff des Beitrags: Re: Schwarzbuntes Quintett
BeitragVerfasst: Mi 3. Mai 2017, 12:17 
Offline
Administrator
Administrator
Benutzeravatar
Ich hoffe, dass die Energien für dich und deine Gruppe bald wieder richtig fließen.
Ich denke, dass du den richtigen Blick für die Sache hast und die Balance euch bald wieder hat.

Der Frühling und die Sonne werden dafür Sorgen, dass es euch allen bald besser geht.

Alles Gute



Gesendet von meinem SM-G920F mit Tapatalk


Nach oben
 Betreff des Beitrags: Re: Schwarzbuntes Quintett
BeitragVerfasst: So 7. Mai 2017, 10:49 
Offline
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Benutzeravatar
Ach herje, das klingt aber alles nicht so gut :?
Wie war es denn beim TA? Und wie geht es dir und deiner kleinen Bande.
Ich wünsche euch alles Liebe, und dass nun wieder Ruhe einkehrt.Ganz viel Kraft :knuddel:


Nach oben
 Betreff des Beitrags: Re: Schwarzbuntes Quintett
BeitragVerfasst: So 7. Mai 2017, 16:07 
Offline
Planetarier
Planetarier
Benutzeravatar
Und, kam bei eurem TA-Termin etwas raus?
Ich schicke euch mal ganz viel Kraft rüber damit ihr diese schwierige Phase hoffentlich bald überstanden habt.
Bitte pass auch gut auf dich auf, damit du schnell wieder fit bist.


Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 111 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron