Willkommen auf unserem Tierpla.net, dem Tierforum für alle Tierfreunde

WICHTIGES & INFORMATIVES

Bild



Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 134 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Balu und seine Freunde
BeitragVerfasst: Sa 23. Jun 2012, 13:43 
Online
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Benutzeravatar
Jaa bald kommen wieder bilder :)

also ich meinte hufe geben, zum auskratzen beim putzen, weiter sind wir noch nicht... Also am Anfang gibt er den Huf nicht, wenn er aber brav auskratzen lässt wird der belohnt und dann gibt er mir meist den 3. Huf schon von allein :)


Nach oben
 Betreff des Beitrags: Re: Balu und seine Freunde
BeitragVerfasst: So 24. Jun 2012, 02:56 
Offline
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Benutzeravatar
Sana hat geschrieben:
Jaa bald kommen wieder bilder :)

:freu:


Zitat:
also ich meinte hufe geben, zum auskratzen beim putzen

genau, so hatt ichs auch verstanden. Je nach Typ Pferd etc. kann es halt sein, dass er dir dann ständig überall die Hufe hinhält, wenn das die erste hochbestärkte Übung ist. Denn die Übung lohnt sich durch das Futterlob für das Pferd einfach viel mehr als anderes, nicht so hoch bestärktes Verhalten :)
Aber wenn du das wirklich nur am Putzplatz in Verbindung mit dem Putzen machst, ist die Gefahr schon geringer ;)


Nach oben
 Betreff des Beitrags: Re: Balu und seine Freunde
BeitragVerfasst: So 24. Jun 2012, 15:17 
Online
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Benutzeravatar
ah okay, jetzt hab ich es verstanden :D Und wie kann man es sonst machen? Ich dachte, so als erster Lernerfolg? Ich möchte ihn soo gerne beschäftigen, aber dann muss er mir ja erstmal vollkommen Vertrauen und das geht ja dann beim Putzen mit Leckerlie am besten oder?
Ich hab sowas noch nie gemacht, ich bin offen für tipps :)


Nach oben
 Betreff des Beitrags: Re: Balu und seine Freunde
BeitragVerfasst: So 24. Jun 2012, 16:55 
Offline
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Benutzeravatar
Als erstes müsstest du ihn konditionieren - d.h. er muss lernen: Erwünschtes Verhalten führt zum Click, und jeder Click führt zum Leckerlie. Das Clicken wird dann quasi zum Signal "hey, das was du gerade gemacht hast, war gut, gleich bekommst du was dafür".
Damit kannst du viel präziser belohnen, da du genau den Zeitpunkt markieren kannst, bei dem das erwünschte Verhalten gezeigt wurde. Z.B. beim Hufegeben genau den Zeitpunkt, bei dem er den Huf an der höchsten Stelle hat. Du kannst dann auch weitere Details trainieren (z.B. den Huf höher halten, oder ihn länger halten, irgendwann dann auch beides gemeinsam)

Das mit dem Vertrauen ist so eine Sache - klar, wenn er außerhalb vom Putzplatz total panisch und nervös ist, würde ich erstmal nicht davon weggehen. Aber Vertrauen ist eh so ein komplexes Gefüge..es wächst mit der Zeit, wird tiefer, kann durch einzelne Vorfälle auch wieder zerstört werden, beruht immer auch auf Gegenseitigkeit etc. Da kann man nicht sagen "ich warte mit dem Beschäftigen, bis er mir vollkommen vertraut". Ich glaube, dass das mit der Zeit von alleine kommt :)

Aber du könntest ja das Konditionieren auch erstmal am Putzplatz machen. Wenn er in der Box steht, gehts auch da. Oder falls ihr einen Reitplatz habt, vllt auch da?
Ich würde zum Konditionieren immer eine Targetübung (Target = Ziel) nehmen. D.h. er lernt, einen Gegenstand mit der Nase anzustupsen. Das kann z.B. ein Deckel sein..oder ein kleines Hütchen..einen Stock mit Ball dran befestigt - da kann man kreativ sein.
Den Target hältst du ihm einfach hin und clickst dann jeden Schritt in die richtige Richtung. Wenn er nur den Kopf zum Target hinwendet: Click + sofort Leckerlie. So tastest du dich langsam nach vorne, bis er den Target berührt. Wenn er das sicher beherrscht, kannst du variieren - du hältst den Target etwas höher, etwas tiefer, gehst einen Schritt weiter weg. Eben immer so kleine Schritt weiter, dass er immer ein Erfolgserlebnis hat ;)

Das Konditionieren kann durchaus auch ein paar Tage dauern. Mit der Zeit wirst du merken, ob er den Zusammenhang zwischen Click und Leckerlie schon verstanden hat - er wird sich dann nach dem Click gleich in deine Richtung wenden und aufs Leckerlie warten. Oder du clickst mal einfach so, wenn er gerade wegschaut -> wenn er dann herschaut und das Leckerlie "einfordert", hat ers verstanden ;)

Dann würd ich als nächstes Höflichkeit trainieren. D.h. er lernt, dass Betteln und an-der-Futtertasche rummachen nichts bringt ;) Ich weiß ja nicht, wie er da so drauf ist. Wenn er arg an der Futtertasche rummacht, dann ignoriere es und clicke genau in dem Moment, in dem er wieder wegschaut - und füttere auch nie direkt vor der Futtertasche, sondern immer etwas von dir weg, mit ausgestrecktem Arm.

Und dann würde ich erst mit richtigen Übungen anfangen :)
Je nachdem, wie er so drauf ist. Wenn er eher so ein vorsichtiger nicht-bettel-Typ ist, dann kannst du schon das mit dem Hufegeben machen. Ansonsten am besten entweder eine Übung mit einem Gegenstand, den man dann wegnehmen kann und gut ist (z.B. Ball anstupsen, Hütchen aufstellen etc.) oder eine Übung, die eh erwünscht ist (z.B. nicht Überholen beim Laufen, Kopfsenken zum Entspannen). Es kann halt sein, dass er die ersten Übungen immer anbietet, wenn er mal nicht weiter weiß. Daher würd ich z.B. nie Spanischen Schritt oder so als erste Übung machen, denn dann hast du evtl ein Pferd, das das ständig anbietet.

So, jetzt hör aber gleich auf :schäm:
Ich würde aber empfehlen, mich vorher noch ein bisschen in die Materie einzulesen. Ich kann zum Beispiel das Buch von einer ganz tollen Verhaltensbiologin für Pferde empfehlen, so wie die Internetseite von einer Studentin der Verhaltensbiologie :)

Und du darfst natürlich immer fragen 8-)


Nach oben
 Betreff des Beitrags: Re: Balu und seine Freunde
BeitragVerfasst: Mo 25. Jun 2012, 07:58 
Online
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Benutzeravatar
Danke :)

Also Paulchen ist schon einer der gerne auch mal, am liebsten seinen ganzen Kopf in die Leckerlietasche steckt ;) Aber andererseits auch wieder sehr sensibel ist und auf jede Veränderung reagiert und dann solls aber wiederum nach seiner Nase laufen, also irgendwie so ein gemisch aus allem..
Ich werde es mal mit einem Targetstick versuchen :)
Das heißt also, ich gehe mit Halfter und Strick auf den Reitplatz und hab den Stick in der Hand. Berühre ich dann quasi erst seine Nase und clicke? Oder warte ich solange bis er es berührt??


Nach oben
 Betreff des Beitrags: Re: Balu und seine Freunde
BeitragVerfasst: Mo 25. Jun 2012, 09:27 
Offline
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Benutzeravatar
Sana hat geschrieben:
Also Paulchen ist schon einer der gerne auch mal, am liebsten seinen ganzen Kopf in die Leckerlietasche steckt ;)

Wenn du das mit der Höflichkeit konsequent durchziehst (also immer von dir weg füttern, nie ein Betteln belohnen, an der Leckerlietasche rummachen ignorieren), dann wird er das Verhalten einstellen ;)
Pferde machen das nämlich nur, weil es sich irgendwann mal für sie gelohnt hat. Wenn sich das Verhalten nicht mehr lohnt (und sie vielleicht sogar ein Alternativverhalten kenne, z.B. den Kopf ein bisschen von dir abwenden, das sich wiederrum viel mehr lohnt), dann wird es eingestellt.


Zitat:
Aber andererseits auch wieder sehr sensibel ist und auf jede Veränderung reagiert und dann solls aber wiederum nach seiner Nase laufen, also irgendwie so ein gemisch aus allem

dann ist Clickertraining glaube ich genau das richtige :) denn dadurch dass das Pferd immer selbst handelt (im Gegensatz dazu: wenn man mit Druck arbeitet, weicht das Pferd dem Druck aus, d.h. es reagiert), hat das Pferd das Gefühl, den Menschen durch sein Verhalten "im Griff zu haben" :D denn es muss ja nur das Verhalten zeigen und schon gibt es einen Click. Dabei hast ja in Wirklichkeit trotzdem du die Führung, denn du entscheidest ja, für was es die Clicks gibst, setzt die Anforderungen eine Stufe höher etc.

Zitat:
Das heißt also, ich gehe mit Halfter und Strick auf den Reitplatz und hab den Stick in der Hand.

genau :) wenn er arg aufdringlich ist und dich vielleicht umrennt, kannst du auch hinter einer Absperrung trainieren. D.h. er steht hinter dem Zaun, du davor. Ansonsten gerne aufm REitplatz oder so :) Wenn der Reitplatz umzäunt ist, kannst du den Strick auch ruhig abmachen.


Zitat:
Berühre ich dann quasi erst seine Nase und clicke? Oder warte ich solange bis er es berührt??

Genau, ganz wichtig: immer das Pferd selbst machen lassen :) die Umstellung kann manchmal ganz schön schwierig sein, denn viele Pferde sind voll darauf gepolt, nur zu reagieren und keine eigene Gedanken zu entwickeln. Bei Ásta hab ich echt lange für die Konditionierung gebraucht, weil sie ü-b-e-r-h-a-u-p-t keine eigenen Ideen entwickelt hat :hm: jetzt ist das ganz anders und sie ist richtig kreativ geworden :hot:
D.h. du hältst ihm den Stick hin (so dass er ihn mit der Nase bequem berühren kann) und wartest mal, was er anbietet. Vielleicht geht er mit der Nase ganz vorsichtig an den Stick heran? - Super, das ist doch ein Schritt in die richtige Richtung - Click + Belohnung (die Belohnung nicht vorher in der Hand halten, aber unmittelbar nach dem Click geben, d.h. du musst sie gut griffbereit verstauen).
Kann aber auch sein, dass er uninteressiert wegschaut. Dann wartest du einfach und wenn er seinen Kopf nur ein bisschen in die richtige Richtung dreht, Click + Belohnung (kurz: C+B). Dann wartest du, bis er wieder ein bisschen in die Richtung schaut - C+B.
Und so tastest du dich voran. Wichtig ist, dass die Schritte immer so klein sind, dass er keine langen Phasen ohne Click hat, d.h. er sollte oft ein Erfolgserlebnis haben. Wenn du einen Schritt zu weit gegangen bist (z.B. nach 5 x anschnüffeln dann wartest, bis er es berührt und er macht es noch nicht), dann gehste halt wieder einen SChritt zurück und belohnst das erstmal wieder, bis es gut klappt.
Kann natürlich auch sein, dass er ihn gleich anstupst - super! C+B. Dann ein paar mal Anstupsen lassen und Höhe und Weite variieren. Eben immer so weit, dass er gute Erfolgserlebnisse hat :)

Das ist von Pferd ganz verschieden - manche berühren es sofort, manche brauchen ewig (bei Ásta hats bestimmt 2-3 Tage gebraucht, bis sie es mal berührt hat)
Manche haben Click = Leckerlie sofort kapiert, manche brauchen wiederrum sehr lang für die Verknüpfung.


Nach oben
 Betreff des Beitrags: Re: Balu und seine Freunde
BeitragVerfasst: Mo 25. Jun 2012, 09:31 
Online
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Benutzeravatar
Okay, ich habs gestern beim hund mit nem Targetstick so angefangen :) dann versuch ich das auch mal bei pauli :)

ohne strick wirds wohl erstmal nicht, dann rennt er sicherlich über den ganzen platz ;)

Danke für die Tipps :kiss:


Nach oben
 Betreff des Beitrags: Re: Balu und seine Freunde
BeitragVerfasst: Mo 25. Jun 2012, 10:16 
Offline
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Benutzeravatar
Ich freu mich schon auf Berichte :yo:

aach wirst sehen, wenn er erstmal verstanden hat, dass es sich richtig lohnt, bei dir zu bleiben (immerhin wird da geclickert :hot: ), dann kannste super frei mit ihm arbeiten :)
ich mach das total gerne, weil das Pferd dann auch einfach weggehen kann, wenns zu viel ist, oder wenn die Frustration zu groß ist etc.
Wenn an die Möglichkeit hat und der Zaun sicher ist, ist das klasse :)


Nach oben
 Betreff des Beitrags: Re: Balu und seine Freunde
BeitragVerfasst: Mo 25. Jun 2012, 10:58 
Online
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Benutzeravatar
ich weiß nicht ob Paulchen unter den Zaun durchpasst, weil groß ist er ja nicht... Naja ich werds mal ausprobieren, aber erstmal mit einem langen strick ;)


Nach oben
 Betreff des Beitrags: Re: Balu und seine Freunde
BeitragVerfasst: So 1. Jul 2012, 14:00 
Online
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Benutzeravatar
Hab mit dem Bububär heut auch Clicker gemacht.. danach ist er mir hinterher gelaufen wie ein Hündchen :lach:

Schaut mal, ich liebe ihn sooooo :love:
Dateianhang:
stall 274.jpg


Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.


Nach oben
 Betreff des Beitrags: Re: Balu und seine Freunde
BeitragVerfasst: So 1. Jul 2012, 15:26 
Offline
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Benutzeravatar
:lol:

Sehr fotogen, der Balu :lieb:
Aber die Zähnchen könnte er sich bei Gelegenheit mal wieder putzen :pfeif:


Nach oben
 Betreff des Beitrags: Re: Balu und seine Freunde
BeitragVerfasst: So 1. Jul 2012, 15:37 
Online
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Benutzeravatar
Heey, der alte Herr darf solche Zähne haben :püh: ^^ Aber ich hab wirklich schon "schlimmere" Zähnchen gesehen :S


Nach oben
 Betreff des Beitrags: Re: Balu und seine Freunde
BeitragVerfasst: So 1. Jul 2012, 15:48 
Offline
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Benutzeravatar
Das war doch nur ein Scherz, Sana :lieb:


Nach oben
 Betreff des Beitrags: Re: Balu und seine Freunde
BeitragVerfasst: So 1. Jul 2012, 16:00 
Online
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Benutzeravatar
na ich weiß doch :D


Nach oben
 Betreff des Beitrags: Re: Balu und seine Freunde
BeitragVerfasst: Di 3. Jul 2012, 19:08 
Offline
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Benutzeravatar
Total tolles Foto von einem begeisterten Pferd :love:
der freut sich sicherlich, wenn er bespaßt wird :)
wie alt ist denn der Herr?
Hab vor ein paar Monaten auch mal beim Besuch einer Freundin ein Rentner-Großpferd konditioniert. Der Kerl war der Hammer..hatte noch nie so schnell ein Pferd geclickert. Der war quasi in 5-10 min konditioniert, in nullkommanichts hatten wir Höflichkeit abgeschlossen (obwohl er dann echt kurz aufdringlich war) und schon konnten wir in Windeseile hatte er dann auch Kopfsenken, Targettraining etc. komplett verstanden. Alles in einer Einheit. Der hatte soo einen Spaß dran. Leider hatte er aber vor ein paar Wochen eine Kolik und musste eingeschläfert werden :(


Nach oben
 Betreff des Beitrags: Re: Balu und seine Freunde
BeitragVerfasst: Di 3. Jul 2012, 21:27 
Online
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Benutzeravatar
Er ist dieses Jahr 21 geworden :) jaa er wurde das ersten mal aufdringlich aber dann hab ich das mit ausgestrecktem arm gemacht, dann hat er das auch direkt verstanden :)

Oh tut mir leid, dass mit der kolik :(


Nach oben
 Betreff des Beitrags: Re: Balu und seine Freunde
BeitragVerfasst: So 7. Okt 2012, 12:47 
Online
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Benutzeravatar
Heute war der Zwerg mit im Stall, weil sie möchte ja jetzt auch reiten lernen...

Bin auf der Suche nach einem Ponyhof, weil ich finde ein kleineres Kind muss nicht unbedingt an so einem "riesen" lernen und wichtig wäre ja auch vllt erstmal vor dem reiten überhaupt den Umgang zu lernen, also putzen, führe, angst vor dem Leckerlie geben verlieren,etc.

Wir waren letzt Woche auf einem "Ponyhof" von einer älteren Dame... Die hat mir ehrlich gesagt leicht angst gemacht ^^ und es war eher so eine "Bruchbude". Ich hab nichts gegen so "wackelige" ställe, aber irgendwie muss die atmosphäre ja auch gut sein, und das empfand ich dort nicht, also wird weiter geschaut ;) Hab jetzt einen im Internet gefunden, der von 3-6 heranführung ans pony zeig und ab 6 dürfen die kinder dann richtig reiten lernen...
Also heranführung stand dort in kleinen grüppchen pony putzen und dann gegenseitig geführt werden und eben was alles dazu gehört

Ein Foto vom Zwerg und dem Riesen hab ich noch :)

Also ich finde die Haltung hat sie schon ganz gut drauf ;) Und ich muss gerade feststellen, das der Zwerg sehr sehr lange Beine hat ^^

Dateianhang:
reitstall 018.JPG


Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.


Nach oben
 Betreff des Beitrags: Re: Balu und seine Freunde
BeitragVerfasst: Mo 8. Okt 2012, 22:41 
Offline
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Benutzeravatar
die nervige Nichte macht sich ganz gut auf dem Pferdchen, find ich :)

wie gehts Balu und den andern so? :)


Nach oben
 Betreff des Beitrags: Re: Balu und seine Freunde
BeitragVerfasst: Di 9. Okt 2012, 07:02 
Online
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Benutzeravatar
Danke :D werd ich ihr ausrichten :) denen gehts gut... Raja ist zur zeit wohl eeeeeeeeeeeeeeeeeeeeetwas zickig.... Und picco ja wie immer, gott sei dank und Balou hat wohl häkchen auf den Zähnen....


Nach oben
 Betreff des Beitrags: Re: Balu und seine Freunde
BeitragVerfasst: Di 16. Okt 2012, 07:24 
Offline
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Benutzeravatar
welch ein Glück für Deine Nichte, dass sie so eine pferdebegeisterte Tante hat, die ihr da Tür und Tor öffnet! :top:
Meine Freundin ist da echt frustriert, sie hat 3 Pferde, und 4 Nichten und einen Neffen, und zumindest die Großen haben null Pferdebegeisterung. Irgendwie schade...


Nach oben
 Betreff des Beitrags: Re: Balu und seine Freunde
BeitragVerfasst: Di 16. Okt 2012, 07:51 
Online
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Benutzeravatar
Ja ich finds auch ehrlich gesagt ganz schön, dass sie Pferde (noch) so mag... Bisher bin ich ja auch die einzige in der Familie, die überhaupt was mit pferden macht... Meine schwester damals zwar auch, aber sie hatte relativ schnell wieder aufgehört...
Ich mach ja schon gerne etwas mit dem Zwerg in der Art :) Ich finde das einfach schön, dass Kinder die Chance haben mit Tieren groß zu werden, und wenn es dann noch draußen stattfinden kann, ist es ja perfekt.. Dafür muss das Kind dann aber natürlich auch mitspielen ;) Schade für deine Freundin.

Sagt mal eine andere Frage... Ich kenne da so einen Ponyhof, der auch sowas für kleine kinder anbietet. Die Besitzerin kenn ich auch, aber also eigentlich kann ich sie mehr als nur nicht leiden. Würdet ihr, wenn ich so ein kleines Kind hättet, trotzdem mal dahin gehen oder meint ihr das ist nicht gut, wenn sie meine "Wut" irgendwie überträgt?? Ich hab zwar noch einen anderen Ponyhof entdeckt der im Internet super schön aussieht, aber der ist halt etwas weiter weg..


Nach oben
 Betreff des Beitrags: Re: Balu und seine Freunde
BeitragVerfasst: Di 16. Okt 2012, 08:19 
Offline
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Benutzeravatar
Kommt irgendwie darauf an, warum Du sie nicht leiden kannst.
Ich hatte mit den Leuten vom Isi-Hof, wo meine Tochter die ersten Pferde-Kurse gemacht hat, auch so meine persönlichen Probleme.
Aber sie sind/waren gut zu den Kindern und gut zu den Pferden, eher zu streng/strikt als zu nachlässig. Damit konnte ich gut leben, so lange meine Tochter das auch konnte.
Und wenn sich Deine negative EInstellung auf das Kind überträgt, kann man ja immer noch wechseln... :hm: .. wenn das Kind irre begeistert ist, und keine tier- oder menschenrechtlichen Gründe dagegen sprechen, ich denke, ich würde es ausprobieren. :hm:


Nach oben
 Betreff des Beitrags: Re: Balu und seine Freunde
BeitragVerfasst: Di 16. Okt 2012, 08:32 
Online
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Benutzeravatar
naja... es ist der stall, wo ich früher meine reitbeteiligung laterne hatte... ich kann nur von damals sprechen... es war dreckig und wir "stallkinder" haben uns eher um die pferde gekümmert... es soll wohl jetzt anders sein, weil wir kinder von damals alles gegangen sind... aber was wohl immer noch so ist, dass es ein kaufen nud verkaufen der tiere ist und ich hasb da eher angst, dass meiner nichte da das gleicvhe passiert wie bei mir.. sie baut bindung zum tier auf und plötzlich isses weg :hm:

den hof hatte ich halt nur als letzte möglichkeit im kopf..


Nach oben
 Betreff des Beitrags: Re: Balu und seine Freunde
BeitragVerfasst: So 4. Nov 2012, 14:57 
Online
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Benutzeravatar
Soo, der Herbst ist beim Balu angekommen. Ist doch super Wetter nach dem Regen, wenn alles matschig ist...

So schaut man dann nach dem Bad aus!
Dateianhang:
IMG_0130.JPG


Und weil so viel Arbeit ja auch müde macht, muss man auch mal ausgiebig gähnen.
Dateianhang:
IMG_0140.JPG


"hast du da ein Leckerlie?"
Dateianhang:
IMG_0143.JPG


Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.


Nach oben
 Betreff des Beitrags: Re: Balu und seine Freunde
BeitragVerfasst: So 4. Nov 2012, 22:28 
Offline
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Benutzeravatar
danke für die tollen Bilder :)
das Gähnfoto ist so toll :) schön herzhaft mit Zunge :jaja:


Nach oben
 Betreff des Beitrags: Re: Balu und seine Freunde
BeitragVerfasst: Mo 5. Nov 2012, 13:38 
Online
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Benutzeravatar
Ja und die Zähne sind von der Fellfarbe kaum zu unterscheiden :X ^^


Nach oben
 Betreff des Beitrags: Re: Balu und seine Freunde
BeitragVerfasst: Do 27. Dez 2012, 14:04 
Offline
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Benutzeravatar
schon lang nichts mehr gehört - wie gehts denn dir und den Pferden? :)


Nach oben
 Betreff des Beitrags: Re: Balu und seine Freunde
BeitragVerfasst: Do 27. Dez 2012, 21:17 
Online
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Benutzeravatar
Man merkt dem Balu langsam das alter etwas an, aber sonst gehts ihm gut ;)


Nach oben
 Betreff des Beitrags: Re: Balu und seine Freunde
BeitragVerfasst: Do 27. Dez 2012, 22:13 
Offline
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Benutzeravatar
und wer von euch beiden hat letztes jahr beim stefaniritt mitgemacht? sana oder melli? warst heuer auch wieder?
da gabs doch das problem mit der menschenansammlung und der folglichen unruhe bei den pferden.


Nach oben
 Betreff des Beitrags: Re: Balu und seine Freunde
BeitragVerfasst: Do 27. Dez 2012, 22:30 
Offline
Globaler Moderator
Globaler Moderator
So ein stämmiger süßer Kerl :)
Aber er sollte sich echt mal die Zähne mit Whiteningpasta putzen :jaja:
Das Gähnfoto ist klasse :smile:


Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 134 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu: