Willkommen auf unserem Tierpla.net, dem Tierforum für alle Tierfreunde

WICHTIGES & INFORMATIVES
Glückwünsche an
Kriestie spider_92


Willkommen auf unserem Tierpla.net'en, fühlt euch wohl hier!



Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Forumsregeln


Es gibt Kaninchenhalter, erfahrene Kaninchenhalter und sehr erfahrene Kaninchenhalter.
Nicht jeder kennt sich mit diversen Krankheiten aus.
Selbst als sehr erfahrener Kaninchenhalter kann man nicht alles kennen und wissen.

Alles, was hier im Forum speziell zu Krankheiten, Diagnosen, Medikamenten und deren Dosierungen zu finden ist, sind persönliche Erfahrungen, Tipps und Ratschläge.

Diese Tipps und Ratschläge ersetzen keinen Tierarztbesuch.

Es gibt sehr viele ernst zu nehmende Krankheiten, die man durch Eigenbehandlung/Eigentherapie noch verschlimmern kann.

Es ist daher wichtig, jede Medikamentenabgabe und Therapie unbedingt mit dem Arzt zu besprechen und gemeinsam nach der besten Lösung, für das jeweilige Tier zu suchen.

Also zieht bitte immer einen Tierarzt zu Rate. Selbstverständlich könnt Ihr die hier gegebenen Tipps und Ratschläge mit Eurem Tierarzt besprechen.



Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 2 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Hinterbeine fast gelähmt
BeitragVerfasst: So 19. Nov 2017, 15:40 
Offline
Planetarier
Planetarier
Benutzeravatar
Bitte helft! Unsere Mila, Hasenkaninchen, wird im Januar 7 Jahre alt. Bisher war sie topfit, bis letzten Donnerstag. Abends um 10 war noch alles okay und um 11 ist sie hinten seitlich verdreht gehoppelt. Die Tierklinik konnte erst am nächsten Morgen röntgen. Dabei kam lediglich raus, dass sie Kalkablagerungen zwischen den Wirbeln hat. Sie hat Kortison und Metacam gespritzt gekriegt und kriegt seit Samstag Metacam oral. Sie hat noch bis nächsten Donnerstag eine Chance, wenn sich bis dahin nix tut... Sie ist im Kopf völlig klar und will leben, es ist zum Verzweifeln. Mal hoppelt sie fast normal, im nächsten Moment zieht sie die Beine nach. Es sieht schrecklich aus, nicht dass das das Kriterium wäre aber es nimmt mir alle Hoffnung, dass sie vernünftig weiterleben kann. Mein eigentlicher Tierarzt hat mir Mut gemacht und geraten, ich soll ihr zusätzlich Traumeel geben. Das kriegt sie jetzt auch noch.

Wenn jemand mit sowas Erfahrung hat, ich bin für jede Info dankbar. Die arme Mila sitzt jetzt alleine im Haus in so einem kleinen Hasenkäfig und ihr Gefährte sitzt völlig depressiv draußen im Schuppen und geht kaum noch raus in den Garten...


Nach oben
 Betreff des Beitrags: Re: Hinterbeine fast gelähmt
BeitragVerfasst: So 19. Nov 2017, 16:29 
Offline
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Benutzeravatar
Wie steht es denn um die Reflexe? Sondylosen und bandscheibenprobleme gehen oft Hand in ganz und da wäre Vitamin B komplex noch sinnvoll.



Gesendet von meinem SM-G903F mit Tapatalk


Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 2 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu: