Willkommen auf unserem Tierpla.net, dem Tierforum für alle Tierfreunde

WICHTIGES & INFORMATIVES

Bild



Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 5 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Therapiebegleithund
BeitragVerfasst: Fr 16. Jun 2017, 21:22 
Offline
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Benutzeravatar
Hallo ihr lieben :)

Ich bin ja nun in der Mitte meiner Ausbildung zur ergotherapeutin. Und ich fange nun an mir Gedanken zu machen, wie es dann nach meiner Ausbildung weiter geht.

Definitiv möchte ich in einer Praxis arbeiten und auf jeden Fall möchte ich einen Therapiebegleithund haben.

Allerdings möchte ich gerne mal eure Meinung hören.

Ist es sinnvoll direkt zum Start ins Arbeitsleben eine Ausbildung mit dem Hund zu beginnen?

Geplant hatte ich momentan folgendes. Wenn meine praktische Ausbildung zu ende ist (April 2018) und ich meine Prüfungen bestanden habe und somit die Zulassung zum Examen habe, würde hier ein Hund
(vorzugsweise ein Welpe / ich hätte doch gern mal wieder was von Anfang an)
Einziehen.

Während ich mich dann auf mein Examen vorbereite, und dieses hoffentlich erfolgreich ablege, suche ich mir ab Oktober 18 einen Job und würde 2019 die Ausbildung mit dem Hund gemeinsam beginnen.

Oder würdet ihr erstmal im berufsalltag ankommen?

Weiteres dann, ich weiß einfach nicht, welche Rasse /Mischung geeignet wäre.

Ich hätte gerne einen Hund, also wirklich mal was großes. Dann muss es ja schon sehr ausgeglichen sein, möchte gerne lernen etc.

Ne bekannte sagt immer, du beschreibst doch perfekt den kleinpudel... Aber ich möchte keinen kleinen und mit großpudeln, kann ich mich irgendwie nicht anfreunden.

Vielleicht hat da ja auch wer eine Idee oder Erfahrungen :)


Nach oben
 Betreff des Beitrags: Re: Therapiebegleithund
BeitragVerfasst: Sa 17. Jun 2017, 04:42 
Offline
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Benutzeravatar
Huhu...Ich finde deinen Plan den Hund gleich am Anfang auszubilden super. Wenn das mein Ziel wäre würde ich auch garnicht erst ohne hund anfangen zu arbeiten. Die Gefahr das man es dann aufschiebt ist doch recht groß. ;)

Mir wäre auch sofort der Großpudel in den Sinn gekommen...Die kann man ja auch hübsch frisieren und es sind echt tolle Hunde.

Von den Klassikern Labrador und Golden würde ich persönlich Abstand nehmen. Da muss man schon echt Glück haben eine gesunde Zucht zu erwischen. Die ganzen großpudel-doodls wären sicher auch was...Aber auch die sind nur so gesund wie ihre Eltern.
Ich würde gezielt einen Züchter suchen der schon Referenzen in dem Bereich vorweisen kann.

Die ganzen schlauen Hüter sind ja auch einen Gedanken wert...Aber viel Arbeit.
Ich kenne einige Schafpudel die in dem Bereich arbeiten (auch von meiner Züchterin) aber die Ausbildungstagebücher unterscheiden sich schon deutlich von dem anderer Rassen. Ich kenne auch einige Aussies aber da ist momentan ein besorgniserregender Trend zu gestörten welpen zu beobachten. Der is halt gerade modern.

Ich persönlich würde mir einem Hüter suchen...vlt. auch einen GOS...Da kenn ich zwei kindergartenbegleithunde...Oder einen Collie...
Was sich natürlich super eignet sind landser oder die anderen großen badebären (Name vergessen). Aber auch da würden mich Gesundheit und Lebenserwartung abschrecken...Da is er vlt. Gerade richtig fertig und schon wars das wieder.

Was mich allgemein vor diesem hunde Job zurückschrecken lassen würde sind die Hygieneauflagen...monatlich entwurmung und jährlich Impfung würde ich meinem Hund nicht antun wollen.

Gesendet von meinem SM-G903F mit Tapatalk


Nach oben
 Betreff des Beitrags: Re: Therapiebegleithund
BeitragVerfasst: Sa 17. Jun 2017, 08:25 
Offline
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Benutzeravatar
Danke für deine Antwort.

Ich fang mal hinten an. Die Hygienebestimmungen, das ist auch das, was mich zweifeln lässt. Ich finde es ganz schlimm, die Vorstellung den Hunden ständig entwurmen zu müssen und durchzuimpfen.
Ganz schlau habe ich mich noch nicht gemacht, aber vielleicht gäbe es ja doch eine Möglichkeit darum zu kommen. Regelmäßige kotuntersuchung und titerbestimmung beim impfen? Aber vermutlich eher nein :(

Also was raus fällt, sind die "modehunde" goldie, labbi, aussi... Die gefallen mir aber persönlich auch nicht so :schäm:

Ich hatte tatsächlich an einen landseer, schafpudel, briard, Bernhardiner oder Neufundländer gedacht.... Die würden mir auch vom Fell gefallen.

Das wäre nämlich das einzig "negative" am großpudel. Die kleinpudel der Freundin haben so ganz tolles weiches, etwas lockiges Fell. Aber ich habe noch nie einen großen damit gesehen. Und ich mag nicht so gerne dieses drahtige kringelige Fell anfassen [SEE-NO-EVIL MONKEY]


Edit: habe nochmal nach Rassen geschaut und habe mal aufgeschrieben welche ich so interessant fände. Gerade momentan rein optisch und charakterlich. Nächster Schritt wäre zu schauen, wie die gesundheitlichen Aspekte wären.

Bild

Ich bin mal gespannt, eigentlich möchte ich ja auch keinen vom Züchter sondern erstmal schauen, ob es nicht auch Welpen /junghunde im TS sind.


Nach oben
 Betreff des Beitrags: Re: Therapiebegleithund
BeitragVerfasst: Mo 19. Jun 2017, 19:59 
Online
Administrator
Administrator
Benutzeravatar
Ich kann nicht wirklich viel zu dem Thema beitragen, aber ich finde deine Idee super und Mia hat bewiesen, dass du ein super Gespür hast für den Umgang mit dem Hund.

Auch das du, wenn es möglich ist einen Hund/Welpen aus dem TS vorziehen würdest :lieb:.


Nach oben
 Betreff des Beitrags: Re: Therapiebegleithund
BeitragVerfasst: Di 20. Jun 2017, 17:44 
Offline
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Benutzeravatar
Ich habe jetzt mit ein paaro Leuten gesprochen, die schon echt Erfahrungen mit bestimmten Rassen haben, so wurde mir ganz dringend abgeraten vom landseer.

Ich bin ja kopfisch total im Neufundländer Wahn, aber ich weiß einfach nicht, ob der nicht zuuu groß ist. Aber ich habe ja noch was zeit :)

Gesendet von meinem E5603 mit Tapatalk


Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 5 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu: